Kryptoszene.de

Cryptomatic Erfahrungen & Ergebnisse

Autor: Benjamin Wagner

Bei Cryptomatic handelt es sich, so zumindest, wenn man den Angaben auf der Homepage folgt, um ein Unternehmen, das von David Fox geleitet wird. Dabei wird den Anlegern ein Handelsalgorithmus versprochen, der auf der Blockchain basiert und dafür sorgt, dass pro Woche ein Bitcoin als Rendite erzielt wird.

Die Betreiber hinter Cryptomatic behaupten, dass keine Kosten wie Gebühren anfallen. Ist es tatsächlich möglich, dass ein Algorithmus geschaffen wurde, der immer zum finanziellen Erfolg führt?

TESTEN SIE DEN BESTEN ROBOTER 2018

Zur Information: Cryptomatic darf aber keinesfalls mit Cryptomathic verwechselt werden – Cryptomathic ist ein Zahlungsanbieter, der mit der Plattform Cryptomatic nichts zu tun hat.

Das sagt Kryptoszene.de zu Cryptomatic Erfahrungen

Wie realistisch ist das Versprechen tatsächlich, dass pro Woche ein Bitcoin als Rendite erwirtschaftet werden kann? Berücksichtigt man den aktuellen Wert des Bitcoin, so wären das pro Woche um die 4.000 US Dollar. Blickt man auf den Höchststand des Jahres 2017, als der Bitcoin bei knapp 20.000 US Dollar lag, so hätte man innerhalb von vier Wochen rund 80.000 US Dollar verdient. Zu schön um wahr zu sein? Richtig. Immer dann, wenn von Seiten eines Anbieters extrem hohe Gewinne versprochen werden, ist Vorsicht geboten. Vor allem auch dann, wenn es mitunter noch weitere Hinweise gibt, die allesamt durchaus in die Richtung „Betrug“ gehen. Denn auch wenn die Anbieter allesamt anders heißen oder andere Plattformen haben, so sind viele Gemeinsamkeiten vorhanden, die recht schnell dafür sorgen sollen, dass die Alarmglocken des Traders läuten.

Cryptomatic App Video

Die im World Wide Web einsehbaren Cryptomatic Erfahrungen sprechen ein und dieselbe Sprache: Cryptomatic muss mit Vorsicht genossen werden – wer noch kein Cryptomatic Konto hat, der sollte mitunter sogar darüber nachdenken, einen anderen Anbieter zu wählen. Denn schon alleine das Versprechen, dass pro Woche ein Bitcoin als Rendite erzielt wird, zeigt relativ schnell auf, dass man hier vorwiegend versucht, so viele (neue) Kunden wie möglich zu gewinnen. Dabei will man nicht so viele Menschen wie möglich glücklich machen, sondern mitunter dafür sorgen, dass die eigenen Taschen voller werden.

Zudem darf man auch nicht glauben, dass Cryptomatic tatsächlich gebührenfrei ist und vom Trader kostenlos genutzt werden kann: Nach der Registrierung ist eine Mindesteinzahlung von 250 Euro erforderlich. Das mag zwar nachvollziehbar sein, weil ohne Guthaben kein Handel möglich wird, jedoch wird die Mindestsumme von Seiten Cryptomatics nie erwähnt. Erwähnt wird übrigens auch nicht, dass die 250 Euro direkt an Trade Capital gehen – das ist der mit Cryptomatic zusammenarbeitende Broker, der jedoch nicht reguliert ist. Ein weiteres Zeichen, dass keinesfalls außer Acht gelassen werden darf.

Auch wenn es viele Hinweise gibt, dass Cryptomatic Betrug ist, so geht es doch darum zu überprüfen, ob der Cryptomatic Test dieselbe Sprache wie die Erfahrungsberichte spricht. Oft ist es auch wichtig, dass man weiß, welche Masche verfolgt wird – auch wenn sich die betrügerischen Systeme ähnlich sind, so gibt es dennoch interessante wie erwähnenswerte Unterschiede.

Ist Cryptomatic seriös oder nicht – das Urteil!

  • 1) Kryptoszene.de hat den Robot getestet. Erfolgsrate nicht definierbar
  • 2) Cryptomatic Scam scheint möglich, Risiken im Auto-Trading bestehen zusätzlich
  • 3) Kryptoszene.de empfiehlt ein moderates Investment von 250 Euros bei Cryptosoft
  • 4) Teste den Testsieger jetzt über diesen Link oder lies weiter, um mehr über den Bot zu erfahren

Möchte man sein Geld in Kryptowährungen investieren, weil man der festen Überzeugung ist, der Kurs wird (wieder) steigen, so ist es durchaus ratsam, sich hier auf bewährte Börsen zu verlassen.

So funktioniert Cryptomatic – Betrug oder nicht?

Der erste Hinweis? Das fehlende Impressum auf der Homepage. Immer dann, wenn es kein Impressum gibt, muss man besonders vorsichtig sein oder mitunter besser eine Alternative auswählen.

Interessant ist vor allem der Umstand, dass Cryptomatic selbst keine Garantie für Gewinne gibt. Das ist, vor allem dann, wenn es sich um betrügerische Systeme und/oder Betreiber handelt, relativ ungewöhnlich. Denn gerade dann, wenn man neue Kunden anlocken will, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen, spricht man immer wieder von hohen Gewinnen.

Auch der Hinweis, dass für das Promotion-Video, das auf der Seite zu sehen ist, Schauspieler gecastet wurden, also die zu sehenden Personen fiktiv sind, kann mitunter dazu führen, dass man glauben könnte, Cryptomatic sei tatsächlich seriös.

Rechtschreibfehler

Doch genau der Umstand, dass man nicht auf erfolgreiche Kunden zurückgreifen kann, beweist, dass man wohl mit der Cryptomatic App keine hohen Gewinne erzielen kann. Warum sollten sich Gewinner nicht stolz präsentieren wollen?

Kein Cryptomatic Konto? Die Alternative!

Doch es gibt auch eine Alternative, wenn man davon überzeugt ist, mit dem automatisierten Handel Erfolge feiern zu wollen: Cryptosoft. Doch warum ist es ratsam, eine Alternative zu Cryptomatic zu suchen? Fakt ist: Es gibt viele Hinweise, die mitunter nur den Schluss zulassen, dass Cryptomatic Betrug ist. Wer schon ein Cryptomatic Konto hat oder sich von diversen Cryptomatic Erfahrungen nicht abschrecken lässt, sollte extrem vorsichtig sein.

Natürlich heißt das jetzt nicht, Cryptosoft führt immer zum Erfolg – auch hier ist zunächst auf der Seite der Plattform ein Versprechen zu lesen, das keinesfalls gehalten werden kann. Doch warum kann Cryptosoft dennoch überzeugen, obwohl – scheinbar derselbe – Fehler begangen wird, den Cryptomatic begeht? Ein Versprechen zu geben, das nicht gehalten werden kann.

Fakt ist: Es fehlen weitere Hinweise, die darauf schließen, dass es sich um Betrug handeln könnte – wer sich hingegen mit dem Cryptomatic Test befasst und auch einen Blick auf die Erfahrungsberichte wirft, die auch problemlos im Internet zu finden sind, wird relativ schnell feststellen (müssen), dass man besser die Finger von Cryptomatic lassen sollte. Wer dennoch meint, mit Cryptomatic Erfolge feiern zu wollen, sollte besonders vorsichtig sein.

Schritt 1: Die Anmeldung

Cryptosoft spricht Anfänger, Erfahrene und natürlich auch Profis an. Schon alleine das Anmeldeformular, das direkt auf der Startseite platziert wurde, ist einfach auszufüllen. Hier muss man nur den Vor- wie Nachnamen, eine aktuelle Telefonnummer und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Von Seiten Cryptosoft wird auf eine Verifizierung des Kontos im Zuge des Registrierungsprozesses verzichtet. Das heißt, der Vorgang nimmt wesentlich weniger Zeit als bei anderen Anbietern in Anspruch.

Schritt 2: Das Demo Konto

Wer sich erst einmal mit der Benutzeroberfläche und den diversen Leistungen vertraut machen möchte, der sollte sich zuerst einmal mit dem Demokonto befassen. Cryptosoft stellt nämlich ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, das von den Kunden zu jeder Zeit genutzt werden kann. So kann man auch seine Strategien auf die Probe stellen. Das Demokonto ist natürlich auch für erfahrene Trader wie für die Profis interessant – kann man neue Strategien ausprobieren, ohne sein eigenes Geld anzugreifen, kann das immer nur als Vorteil gewertet werden.

Schritt 3: Die Einzahlung

Wer den automatisierten Handel starten will, der braucht natürlich auch ein Guthaben, das dem Handelsroboter zur Verfügung gestellt wird. In diesem Fall liegt die Mindesteinzahlung bei 250 Euro. Die Zahlung kann entweder mit der Kreditkarte oder auch über Wire Transfer durchgeführt werden. Danach kann der Trader den Startschuss geben, sodass der automatische Handelsroboter den Handel starten kann. Das Ziel? Die Vervielfachung der Mindesteinzahlungssumme.

Schritt 4: Das automatische Trading

Der Handel wird vom Bot übernommen. Man muss als Händler lediglich das Startsignal geben und schon wird man live Zeuge davon werden, wie auf der Plattform gehandelt wird mit hoffentlich positivem Ausgang für den Trader.

TESTEN SIE DEN BESTEN ROBOTER 2018

Ist Cryptomatic Scam oder nicht? Der Test

Der Betreiber und Schöpfer von Cryptomatic, David Fox, ist eine fiktive Person. Dabei handelt es sich um eine von den richtigen Betreibern der Seite erfundene Person. Warum man sich sicher sein kann, dass es David Fox gar nicht gibt? Das Konterfrei stammt aus einer kommerziellen Fotodatenbank. Das heißt, jeder, der die Bildrechte erwirbt, kann das Foto von David Fox nutzen und ihm mitunter auch gleich einen neuen Namen verpassen. Zudem räumen die Betreiber von Cryptomatic auch selbst ein, die gesamte Geschichte, die präsentiert wird, ist fiktiv – zudem wird darauf hingewiesen, die Personen im Video seien Schauspieler.

David Fox Fake

Die Geschäftsergebnisse des Handelssystems sind ein weiterer Beweis, dass es sich hier wohl um Betrug handeln wird. Auch wenn es sich um ein Programm handelt, mit dem Kryptowährungen gehandelt werden können, sodass die Gewinne immer in der digitalen Währung Bitcoin generiert werden, so gibt es in der Ergebnistabelle aber keinen Handel mit einer Kryptowährung. Das ist absolut nicht nachvollziehbar.

Die Betreiber der Seite greifen auch dann auf Bilder aus den Fotodatenbanken zurück, wenn den Autoren der Erfahrungsberichte ein Gesicht geschenkt werden soll. Nicht nur die Namen sind erfunden – auch die Geschichten, die über Cryptomatic erzählt werden.

Natürlich sollte man sich auch noch intensiv mit der Handelssoftware Cryptomatic befassen. Der Cryptomatic Test hat klar ergeben, dass es sich bei der Cryptomatic App um eine altbekannte Applikation handelt, die niemals von seriösen Anbietern geschaffen wurde. Man kann – auch das belegen diverse Tests – mit Cryptomatic nur Geld verlieren; die Rendite, die von Seiten der Betreiber versprochen wird, kommt niemals zustande.

Cryptomatic sucht immer wieder nach neuen Kunden, die die Mindesteinzahlung leisten – das ist das Ziel der Betreiber. Mit dem Umstand, dass man pro Tag „nur 20 Lizenzen“ vergibt, will man tatsächlich das Gefühl vermitteln, es handle sich hier um eine wirklich erfolgversprechende Software. Das entspricht jedoch nicht der Realität.

Mit Cryptomatic verdient man nur Geld, wenn man sich hinter dem System befindet und kein Trader ist.

Ist Cryptomatic Fake? – Die Handelsergebnisse

Das Video, das zu Beginn gestartet wird, ist nicht nur recht lang, sondern auch derart programmiert, damit man nicht vorspulen kann. Hier braucht man also durchaus Geduld. Der Sinn hinter der Videobotschaft? Man will vermitteln, was die Cryptomatic App ist, wie man damit Geld verdient und warum man sich unbedingt für Cryptomatic entscheiden sollte. Grundsätzlich handelt es sich also um Themen, die auch den Trader interessieren (sollten). Nach dem Video bleiben aber ein paar Fragen offen – so etwa, wie Cryptomatic tatsächlich funktioniert. Jene Informationen, die präsentiert werden, haben keinen Informationsgehalt. Wieder stellt sich die Frage, ob Cryptomatic Scam ist.

Die Aussage, dass mit Cryptomatic schon Hunderte von Menschen finanziell unabhängig wurden, kann ebenfalls nicht belegt werden. Auch die Tatsache, dass Cryptomatic von den „höchsten Institutionen“ überprüft und anerkannt wurde, ist erfunden – es gibt keine Zahlen, Daten oder Fakten, die auf eine Überprüfung wie Anerkennung schließen lassen. Zudem stellt sich hier auch die Frage, wer diese „hohen Institutionen“ sind.

Im Video sind auch immer wieder diverse Tools zu sehen, die „unvergleichbar“ sind. Zudem wird im Video auch präsentiert, wie einfach der Handel mit Cryptomatic nicht ist und wie schnell man am Ende Geld verdienen kann. Dennoch werden keine Beweise geliefert – es sind, wieder einmal, nur schön anzuhörende Geschichten.

Wer sich das Video mit dem Hintergedanken angesehen hat, mehr Informationen über Cryptomatic und die Funktionen zu bekommen, der wird garantiert enttäuscht werden. Es gibt keine Hintergrundinformationen und auch keine Erklärung, wie Cryptomatic tatsächlich funktioniert.

Cryptomatic Fake Reviews

Auch der Hinweis, dass Cryptomatic kostenlos genutzt werden kann, entspricht nicht ganz der Wahrheit. Wer den automatischen Handel starten möchte, der muss zuvor eine Mindestsumme in Höhe von 250 Euro einbezahlen. Nur dann kann der Handel auch gestartet werden. Natürlich ist ein Guthaben immer erforderlich, jedoch wird zu Beginn die ganze Zeit behauptet, es fallen für den Trader keine Kosten wie Gebühren an. Die Mindesteinzahlungssumme wird übrigens an Trade Capital überwiesen. Jener Broker arbeitet mit Cryptomatic zusammen. An dieser Stelle ist jedoch zu erwähnen, dass Trade Capital nicht reguliert ist – es handelt sich um einen unseriösen Online Broker, von dem besser die Finger gelassen werden sollten. Wer auf der Suche nach seriösen Brokern ist, der sollte sich auf unserem Kryptoexchange-Vergleich hier umsehen.

Weitere Hinweise, warum man davon ausgehen kann, dass Cryptomatic Betrug ist, mag etwa auch das auf der Homepage fehlende Impressum sein. Des Weiteren gibt es auch keine Informationen zum Firmensitz, zu den Verantwortlichen wie auch zu den Betreibern der Seite.

Fazit

Bei der Cryptomatic App handelt es sich, das kann zumindest mit großer Wahrscheinlichkeit behauptet werden, um Betrug. Der kostenlose Algorithmus, der eine Rendite von einem Bitcoin/Woche bringt, führt garantiert nicht zum gewünschten Erfolg.

Einerseits sind es die fiktiven Personen, die sogar von Cryptomatic als Schauspieler „entlarvt“ wurden, andererseits auch das fehlende Impressum und das Versprechen der „immer gewinnbringenden Strategie“, warum man auch hier zum Ergebnis kommt, dass Cryptomatic höchstwahrscheinlich Betrug ist.

Und so empfiehlt Kryptoszene für interessierte Trader ein moderates Investment von 250 € bei anderen Anbietern wie Cryptosoft, Bitcoin Code oder Bitcoin Profit. Ohnehin dürften viele Händler klassische Tradingformen wie den Handel bei Brokern und Exchanges den Robotern vorziehen.

TESTEN SIE DEN BESTEN ROBOTER 2018

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.