Kryptoszene.de

ETF App Vergleich: Die besten ETF Apps im Test 2021

Raphael Adrian

Kryptoszene Icon 5

In unserem ETF App Vergleich suchen wir nach den besten mobilen Anwendungen für Android und iOS Geräte, wenn es um ein Investment in sogenannte Exchange Traded Funds geht.

Dabei küren wir nicht nur die beste App für ETFs, sondern stellen auch eine Schritt für Schritt Anleitung vor, wie man zu einem Account bei unserem Testsieger kommt. Außerdem kommen Gebühren und Vor- und Nachteile der Angebote auf den Prüfstand.

Die besten ETF Apps im Vergleich 2021

Die beste ETF App: eToro, Unser Testsieger!

etoro-logo-transparent

Der Broker eToro kann eine ganze Bandbreite an Vorteilen aufweisen. So dürfte es Kenner im Markt kaum überraschen, dass wir das Fintech mit Sitz in Zypern zum Testsieger im Bereich ETF App küren.

Über die mobile Anwendung kann man auf ein großes Portfolio an Anlagegütern zurückgreifen. So kann man auch in ETFs investieren per App oder bei Bedarf auf die Desktopplattform zurückgreifen. Im Grunde genommen weist die mobile Anwendung so ziemlich alle Funktionalitäten der Browservariante auf.

Die Gebührenstruktur von eToro ist günstig in Sachen ETFs und erlaubt gar einen kommissionsfreien Aktienhandel. Darüber hinaus kann man als Einzahlungsmethode PayPal wählen und auch die Tradingvielfalt überzeugt. Selbst Kryptowährungen können in einem eigenen Wallet gekauft und hinterlegt werden.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Trading bei eToro

5
eToro Logo
  • 0% Gebühren beim Kauf von Aktien und ETFs
  • Voll lizenziert und reguliert
  • Apps für Android & iOS erlauben mobilen Zugriff auf Depot
  • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
  • Einfacher Kryptowährungen Handel mit integriertem eToro Wallet
eToro Logo
Jetzt Anmelden!
Ihr Kapital ist im Risiko.
Ihr Kapital ist im Risiko.

In vier Schritten zur besten App für ETFs

1. Anmeldung bei eToro

Etoro Aktien anmeldung

Im ersten Schritt der Anmeldung empfiehlt es sich noch auf den Desktop zurückzugreifen. Schließlich wird man einige Informationen angeben müssen und diese dann mittels Lichtbildausweis verifizieren. Das geht schlichtweg einfacher mittels Tastatur. Abgefragt werden persönliche Daten wie Name, E-Mail und ein Passwort aber auch Kenntnisse zum Finanzwesen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

2. Erste Einzahlung bei eToro

etoro Einzahlung

Theoretisch könnte man jetzt bereits in den jeweiligen App Store wechseln, um je nach Endgerät die beste ETF App für iPhone oder die beste ETF App für Android Geräte herunterzuladen. Allerdings ist zu empfehlen, direkt im Zuge der Anmeldung auch gleich die erste Einzahlung auszuführen.

So vermeidet man spätere Wartezeiten und kann mittels ETF App direkt mit Investments loslegen.

In Sachen Zahlungsvielfalt stellt eToro verschiedene Dienstleister in den Schatten. Von der Banküberweisung bis hin zur Sofortüberweisung und PayPal sind hier die gängigsten Aktionswege abgedeckt.

Zahlungsmöglichkeit möglich?
ETF Handel mit Kreditkarte ✔️
ETF Handel mit PayPal ✔️
ETF Handel mit SOFORT Überweisung ✔️
ETF Handel Rapid Transfer ✔️
ETF Handel mit Skrill ✔️
ETF Handel mit Banküberweisung ✔️
ETF Handel mit Neteller ✔️
ETF Handel mit UnionPay ✔️

3. ETF App herunterladen

eToro hat sowohl an Apple Nutzer gedacht, als auch an die zahlreichen Android User. Und so kann man seine beste ETF App auf dem iPhone installieren oder die beste ETF App im Android Store suchen.

eToro App

Die Anwendung lässt sich vollkommen kostenlos herunterladen und sollte auf allen modernen Smartphones und Tablets problemlos laufen. Loggen Sie sich nun mit den vorher festgelegten Anmeldedaten ein und schon sind Sie bereit für die große Welt des Trading bei eToro.

4. In ETFs investieren per App

 

eToro App

Nun ist es endlich soweit. Navigieren Sie innerhalb der Anwendung zu dem gewünschten ETF. Die Auswahl beinhaltet ganze 190 verschiedene Finanzprodukte. Auch verschiedene Copy Portfolios aus dem Bereich des Social Tradings bedienen sich den Exchange Traded Funds.

Ein Klick auf ein ETF-Produkt öffnet zahlreiche Informationen zu dem Anlagegut. Interessant sind vor allem die vielen Kommentare anderer Anleger. Nun kann man die Informationen zur intensiven Recherche studieren oder mittels „traden“ Button direkt zum Investment navigieren.

Theoretisch kann man seine Position auch als CFD eröffnen. So wird beispielsweise das risikoreiche Shortselling möglich.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Was ist eigentlich ein ETF?

Was sind ETFs?

Bevor wir nun intensiver in den Vergleich der besten Apps für ETFs einsteigen, wollen wir uns dem Finanzprodukt selbst einmal widmen. ETF ist eine Abkürzung für den englischen Begriff Exchange Traded Funds. Wortwörtlich übersetzt handelt es sich also um Fonds, die an Börsen handelbar sind.

Die klassischen ETFs bestehen aus Werten, die mittels Index abgebildet werden. So kann man also nicht nur auf ein deutsches Unternehmen setzen, sondern beispielsweise in den gesamten DAX mit nur einem Finanzprodukte investieren.

Mittlerweile gibt es ETFs in verschiedenen Formen und Farben. So widmen sich einige Fonds Investmentgebieten, wie beispielsweise Wasserstoff ETFs, andere konzentrieren sich auf bestimmte Regionen. Wer in ETFs investieren per App einsteigen möchte, kann sich also schon im Voraus Gedanken über persönliche Anlagevorlieben machen.

Lohnt sich ein Investment in ETFs?

ETFs gelten als relativ risikoarme Finanzprodukte. Dies hängt mit der Streuung der Assets ab, die über den Fonds abgebildet werden. Anstelle das Risiko einer einzigen Aktie auf sich zu nehmen, verteilt man es auf hunderte verschiedene Güter.

So hängt die Frage nachdem, wie lohnenswert ein solcher ETF ist, zum einen selbstredend von der erzielten Rendite ab, zum anderen aber auch von dem Anlageziel. ETFs eignen sich beispielsweise insbesondere für solche Investoren, die mit der Zeit ein Portfolio zur Altersvorsorge aufbauen wollen.

Woran erkennt man eine gute App für ETFs?

Kryptoszene Icon 17

Die beste App für ETFs soll es sein, wenn man in ETFs investieren will.

Doch woran erkennt man, was die beste ETF App ist? Der Vergleich der Angebote ist kein Selbstläufer.

Vielmehr muss man sich an verschiedenen Faktoren orientieren, die für oder gegen die jeweilige Anwendung sprechen.

Im folgenden haben wir die wichtigsten Kriterien aufgelistet, die darüber bestimmen, ob man die beste ETF App für iPhone oder Android sein eigen nennen darf.

  • Einfache Usability der ETF App
  • Alle Funktionen der Desktop Plattform verfügbar
  • Gute technische Umsetzung
  • Günstige Gebührenstruktur
  • Europäische Lizenz
  • Demokonto

1. Große Auswahl an verschiedenen ETFs

ETFs Kaufen

Es gibt einige online Broker, die zwar ETFs im Angebot haben, die Auswahl aber sehr begrenzt halten. So darf es als Vorteil angesehen werden, wenn die eigene ETF App über eine ganze Bandbreite an verfügbaren Investmentmöglichkeiten verfügt.

Erst so kann man flexibel zwischen Investment-Themengebieten unterscheiden und eigene Strategien entwickeln. Im Idealfall werden die ETFs dann noch durch andere Assets ergänzt.

2. Gebühren & Kosten

Etoro Gebühren

Für den modernen Anleger ist seine Selbstverständlichkeit möglichst geringe Gebühren zu entrichten. Fintechs aus dem 21. Jahrhundert haben die großen Banken längst eingeholt und unterbieten sich regelmäßig mit günstigen Preismodellen im Anlagebereich.

Unser ETF App Testsieger eToro glänzt gar mit einem besonders günstigen Gebührenmodell. Tatsächlich erhebt der Broker sowohl für Aktien als auch für ETFs keinerlei Handelsgebühren. Kommissionen sind auf Krypto, CFDs und andere Anlagegüter beschränkt.

Wir vergleichen also die Gebühren der größten Broker mit folgendem Beispiel:

  • Kauf von ETFs im Wert von 1.000€
  • Halten der ETFs für einen Monat und anschließender Verkauf
  • Keine Kursänderungen in den 30 Tagen

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Libertex, eToro & Plus500:

Anbieter Libertex etoro Plus500
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Haltegebühren kostenlos kostenlos 0,05%
Verkaufsgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Auszahlung kostenlos 5 USD 1,9%
Gebühren Total 4,40€ 4,22€ 92,32€

Ihr Kapital ist im Risiko!

3. Funktionen und Features

Die beste ETF App sollte über ausreichend Funktionen verfügen. Hierzu zählt beispielsweise eine gute Übersicht zu den Assets, aber auch Statistiken, Nachrichten und mehr. Im günstigsten Falle hat man es mit einem Spezialisten zu tun, der seinen Funktionsbereich auch auf Social Trading ausweitet.

Darüber hinaus ist ein Demokonto wünschenswert und eine Watch List, mit der man seine gewünschten ETFs auch längere Zeit beobachten kann.

Funktionen eToro Libertex Plus500
iOS & Android  
Apple Watch kompatibel    
Echtzeitcharts  
Preisalarme  
Watchliste  
Mobiles Trading
Kontoverwaltung  
Demokonto  

4. Unmittelbarer Zugang auf das eingezahlte Geld

Haben Sie sich schon einmal bei einer Tradingplattform angemeldet, Gelder eingezahlt und konnten nicht sofort auf das eigene Kapital zugreifen und mit dem Investment starten? Für motivierte Händler gibt es wohl kaum ein größeres Ärgernis, gerade wenn es um dringliche Trading Bedürfnisse geht.

Der unmittelbare Zugang zum eigenen Geld hängt in erster mit den Zahlungsmöglichkeiten zusammen. Achten Sie also darauf, dass Ihre ETF App über Transaktionsmöglichkeiten wie Sofortüberweisung oder PayPal verfügt. Diese Dienstleister stellen sicher, dass zwischen Einzahlung und Verfügbarkeit im Konto nur wenige Sekunden vergehen.

Einzahlungsmöglichkeiten eToro Libertex Plus500
Kreditkarten  
PayPal    
Sofortüberweisung  
Skrill  
Neteller  
Giropay
Banküberweisung  
Andere  

Ihr Kapital ist im Risiko!

5. Benutzerfreundlichkeit

eToro Dashboard

Unter Entwicklern von mobilen Anwendungen ist schon lange bekannt, dass die App möglichst intuitiv bedient werden soll. Im Rahmen der Nutzung soll sich der User entsprechend keine Fragen stellen müssen, wie es denn nun möglich ist, um per App in ETFs zu investieren.

Die Benutzerfreundlichkeit darf entsprechend nicht unterschätzt werden. Wenn es beispielsweise um Chartbetrachtung oder der Recherche einzelner Informationen geht, so möchte man keine Zeit mit Komplikationen in der Nutzerführung verschwenden. Zeit ist Geld und dies sollte auch bei der Wahl der eigenen ETF App eine Rolle spielen.

6. Kundendienst & Support

Etoro Support

Manchmal benötigt man einfach einen freundlichen Mitarbeiter und Helfer. Der Drang nach Support kann ganz verschiedene Gründe haben, seien es technische Fragen zur ETF App selbst oder Herausforderungen mit dem Konto.

Man ist gut damit beraten, sich einen Anbieter auszuwählen, der den Kommunikationsweg beständig offenhält. Im Idealfall kann man einen Live Chat nutzen. Ansonsten ist es von Vorteil, wenn man eine Telefonnummer nutzen kann, um mit einem Mitarbeiter direkten Kontakt zu treten. Zumindest ein Kontaktformular oder eine E-Mail-Adresse sollte aber zu finden sein.

Häufig lohnt es sich auch vorhandene FAQs zu studieren.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Die beste ETFs App bietet eine große Auswahl

Wir haben es in diesem ETF App Vergleich schon mehrfach angedeutet: eine große Auswahl an Investmentmöglichkeiten im ETF Bereich bedeuten ein großes Plus für die jeweilige Anwendung.

Unser Testsieger eToro ermöglicht es Anlegern über ETFs kostengünstig in unterschiedlichste Themenbereiche zu investieren.

Aktien ETFs

Kryptoszene Icon 5

Wie es der Name der Aktien ETFs bereits vermuten lässt, sind entsprechende Fonds komplett aus Aktien zusammengestellt. Dabei kann man beispielsweise regionale Werte wunderbar miteinander vereinen, um unter anderem in chinesische Aktien oder US Aktien breit zu investieren.

Aber auch Unternehmen, die in bestimmten Themenbereichen aktiv sind, können wie in einem Pool miteinander kombiniert werden. Zu denken ist so an Wasseraktien.

Immobilien ETFs (REIT ETFs)

Immobilien ETFs bedienen sich in den meisten Fällen ebenfalls an Aktien. Über sie liegt man in Immobilien an, selbst wenn man gar nicht über ein eigenes Haus oder eine Wohnung verfügt.

Tatsächlich bietet sich für viele über Immobilien und REIT ETFs die einzige wirkliche Möglichkeit, um in den Immobilienmarkt zu investieren. Mittlerweile sind die Haus und Wohnungspreise gerade in deutschen Großstädten so angestiegen, dass der einfache Anleger lieber auf breit gefächerte Finanzprodukte zurückgreift, in die auch noch online über App anlegen kann.

Rohstoffe ETFs

Gold

Rohstoffe sind nicht nur für die Industrie interessant. Längst hat auch das globale Finanzwesen erkannt, dass man hier richtig Geld machen kann.

Rohstoffe lassen sich zwar auch direkt handeln, jedoch bergen sie dann das Risiko, dass man beispielsweise Öl bei Ablauf eines bestimmten Finanzvertrages plötzliche in Lagerhallen unterbringen müsste.

CFDs auf der anderen Seite gelten als hochriskant und sind so gewiss nicht für jeden angehenden Investor geeignet. Über Rohstoffe ETFs ist somit eine gelungene Lösung gegeben. Bei moderatem Risiko lässt sich beispielsweise in Goldunternehmen investieren.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Anleihen ETFs

Anleihen sind eine Anlageklasse für sich. Man muss sich schon wirklich auskennen, um hier auch kurzfristig Gewinne mitnehmen zu können. Möglich ist dies aber alle Mal. Wieso also nicht die Aufgabe einem gewieften Fondsmanager überlassen, der den entsprechenden Exchange Traded Fund mit Anleihen bestückt.

Alternative ETFs

BITCOIN

ETFs sind mittlerweile wohl mit die beliebtesten Anlagegüter überhaupt. Finanzmanager auf der ganzen Welt versuchen daher immer neue Fonds zu entwickeln. So ist beispielsweise immer wieder auch von einem Bitcoin ETF die Rede.

Sie dürfen in die Kategorie der alternativen ETFs geschoben werden.

Gerade bei neuen Produkten im Markt, sind Aufsichtsbehörden aber besonders sensibel. Das ist auch der Grund, warum es für bestimmte Investmentbereiche noch keine oder kaum Angebote gibt. Dies gilt beispielsweise auch für den Krypto Markt.

Fazit: Die beste Investment App für iPhone und Android

etoro-logo-transparent

Wir haben die besten ETF Apps im Markt unter die Lupe genommen. Der klare Testsieger heißt eToro.

Über die mobile Anwendung des zypriotischen Brokers kann man auf ganze 190 verschiedene ETF Angebote zurückgreifen. Die Funktionen sind dabei äußerst flexibel und reichen von einem Demo-Konto bis hin zum Social Trading.

Dabei darf die beste ETF App sowohl für Android als auch für iPhones genutzt werden. Ganz besonders attraktiv ist aber die vorhandene Gebührenstruktur, die den Handel mit echten ETFs ohne Kommissionen zulässt.

Das findet man im Markt wirklich nicht allzu oft.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Häufig gestellte Fragen zu ETF Apps:

Was ist eine ETF App?

Eine ETF App erlaubt das Investment in sogenannter Exchange Traded Funds. Sie sollte kostenlos aus den gängigen Appstores herunterzuladen sein. Außerdem sollten Nutzer auf eine europäische Lizenz acht geben.

Welche Apps für ETFs gibt es?

In unserem Vergleich der besten ETF Apps haben wir uns auf Trading Anwendungen konzentriert. Sicherlich mag es auch die ein oder andere informelle Anwendung geben, doch Nutzer werden vor allem über App in ETFs investieren wollen. Insbesondere das Angebot von eToro weiß zu überzeugen, auch wenn Broker wie die Consorsbank oder Libertex alternative Angebote bereithalten.

Was ist die beste ETF App?

Die Trading App von eToro kann den Test der besten ETF Apps für sich entscheiden. Eine große Auswahl an Fonds und vor allem das kostengünstige Handelserlebnis mit kommissionsfreiem Trading sorgen für diese Spitzenposition.

Wo kann ich die beste ETFs App herunterladen?

Die Beste ETF App von eToro lädt man entweder aus dem Google Play Store oder dem App Store von Apple herunter. Dies ist vollkommen kostenlos möglich.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.