Silber kaufen sinnvoll im Jahr 2021: Lohnt es sich geld in Silber zu investieren?

Steffen Bösweich

Silber

Wer nach einem Anlageprodukt sucht, dass ihm sowohl eine sichere Wertsteigerung als auch eine gewisse Krisenfestigkeit verspricht, sollte sich Silber einmal genauer ansehen.

Während unter den Edelmetallen Gold bei den Anlegern oft erste Wahl ist, steht Silber etwas im Schatten. Dabei ist dies unbegründet. Auch Silber kaufen kann eine sinnvolle Anlage darstellen.

Eine Investition in Silber kann in zwei Formen stattfinden. Entweder als physisches Investment, zum Beispiel durch den Kauf von Silbermünzen, oder auch als Wertpapier. Was beim Kauf von Silber alles zu beachten ist, wird im Folgenden erklärt.

Worauf sollte man beim Investieren von Silber achten?

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Silber achten:

  • Wieso sollte man in Silber investieren? Silber ist einer der am häufigsten gehandelten Rohstoffe Weltweit und gehört zu den ältesten Metallen, die gewerblich genutzt werden können. Im Tradingvolumen liegt Silber direkt hinter dem Rohstoff Gold. Für Silber gibt es sehr viele Verwendungsmöglichkeiten in zahlreichen Branchen. Silber kann man entweder als Rohstoff kaufen oder in Unternehmen, die Silber produzieren oder verarbeiten in Form von Aktien, CFDs oder ETFs investieren.
  • Wo kann man Silber kaufen? Silber kann man entweder als Rohstoff erwerben, oder man kann auch in Unternehmen in Form von Aktien, CFDs oder ETFs investieren, die das Metall produzieren oder verarbeiten. Am besten gelingt dies bei unserem Testsieger eToro. eToro ist unserer Meinung nach der absolut beste Broker, da man hier komplett gebührenfrei Aktien und ETFs kaufen kann. Zudem kann man auch den Rohstoff selbst auf eToro kaufen.
  • Wie kann die Zukunft von Silber aussehen? Silber galt schon lange als gutes Investment und wurde zuletzt durch den Short Squeeze 2021 in die Höhe getrieben. Ein langfristiges Investment mit hohen Renditen ist nicht auszuschließen.

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Wo in Silber investieren? Unser Silber Broker Vergleich:

Wie kann man in Silber investieren?

Wenn man in Silber investieren möchte, so hat man dazu mehrere Möglichkeiten. Einerseits kann man den Rohstoff kaufen, anderseits kann man in Unternehmen in Form von AktienCFDs, oder ETFs investieren. In unserem Test konnten wir die besten Erfahrungen mit dem Online Broker eToro machen, da man auf der Plattform in Silber Aktien sowie auch den Rohstoff Silber in Form eines CFDs kaufen kann. Wie dies funktioniert, erklären wir hier:

Schritt 1: Konto bei eToro eröffnen

Etoro Testsieger

Wenn man Silber als Rohstoff kaufen möchte, würde man einen Ort benötigen, um den Rohstoff lagern zu können. Für die Lagerung ist man dann natürlich selbst verantwortlich. Das bedeutet, dass man einigen Risiken ausgesetzt ist, beispielsweise Diebstahl. So lohnt es sich, den Rohstoff nicht direkt zu erwerben – sondern mittels eines ETC (Exchange Trade Commodities), eines Differenzkontraktes oder auch auf Aktien, die mit der Produktion und Verarbeitung von Silber zu tun haben.

Welche Art von Silber man erwerben möchte, hängt von den eigenen Präferenzen ab. Natürlich kann man nach wie vor Silber oder Silberbarren kaufen, jedoch ist man im Falle eines Verlustes nicht geschützt. Somit lohnt es sich, in Silber mittels eines Brokers zu investieren. Bei unserem Testsieger eToro hat man hier verschiedene Möglichkeiten, um Silber zu erwerben.

Der Vorteil von eToro: eToro ist ein regulierter Broker und unterliegt der Einlagensicherung, im Falle einer Insolvenz ist das eigene Vermögen also trotzdem geschützt.

Unser empfohlener Broker ist deswegen eToro – zur Kontoeröffnung kommen Sie hier.

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Schritt 2: Anmeldung

Wenn man sich erst einmal für einen Broker entschieden hat, sollte man sich im nächsten Schritt registrieren und anmelden.

Bei eToro hat man mehrere Optionen der Registrierung. Neben der Möglichkeit selbst ein Benutzerkonto anzulegen, bestehen auch die Möglichkeiten sich über einen Facebook oder Google Account zu registrieren, was den Prozess noch einmal wesentlich vereinfacht.

eToro Anmeldung

Um ein Konto zu eröffnen, benötigt man im ersten Schritt nur einen Benutzernamen, E-Mail-Adresse und ein starkes Passwort. Damit eröffnet man bei eToro zunächst ein Demokonto, wobei man hier unbegrenzt mit virtuellem Guthaben handeln kann.

Wenn man jedoch in Silber Aktien, CFDs oder ETFs investieren möchte, möchte, schaltet man in den Live-Modus um oder tätigt ganz einfach eine Einzahlung. Zur Verifizierung benötigt man einen gültigen Ausweis.

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Schritt 3: Geld transferieren

etoro Einzahlung

Nach der Registrierung muss man entscheiden, wie viel Geld man in Silber oder in die Aktien investieren möchten. Grundsätzlich empfehlen wir, nie mehr als 5 % des eigenen Kapitals in eine einzige Aktie oder Rohstoff zu investieren. So sind mögliche Verluste überschaubar.

Wie viel man jedoch in die Coinbase Aktie investieren möchten, obliegt ganz dem Trader. Die Mindesteinzahlsumme bei eToro beträgt 250 EUR. Wenn man sich dann für eine bestimme Summe entschieden kann, muss man seinem Kundenkonto das gewünschte Kapital hinzufügen. Dafür klickt man einfach auf die Schaltfläche Geld hinzufügen. 

eToro bietet verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an, mit denen man Geld auf das Kundenkonto einzahlen können. Die beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten sind PayPal, Kreditkarte oder Banküberweisung. Dabei ist zu beachten, dass eine Banküberweisung in der Regel 2-3 Werktage benötigt, bis das Guthaben auf dem Kundenkonto gelangt. Wer jedoch schneller sein Geld auf dem Konto haben möchte, dem stehen weitere Zahlungsmethoden zur Verfügung.

Unten finden Sie einen Überblick über alle bei eToro verfügbaren Zahlungsmethoden:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Silber kaufen mit Kreditkarte ✔️
Silber kaufen mit PayPal ✔️
Silber kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Silber kaufen mit Rapid Transfer ✔️
Silber kaufen mit Skrill ✔️
Silber kaufen mit Banküberweisung ✔️
Silber kaufen mit Neteller ✔️
Silber kaufen mit UnionPay ✔️

Schritt 4: Der Kauf

Nachdem man Guthaben auf das Kundenkonto eingezahlt hat, sucht man erst einmal nach dem gewünschten Asset. Dies kann beispielsweise der Rohstoff sein, aber auch z.B. eine Silberminen-Aktie. Beides ist auf eToro möglich:

Silber suchen

Hier wählen Sie aus, für wie viel Geld Sie Silber kaufen möchten. Außerdem können Sie einstellen, ob Sie mit oder ohne Hebel handeln möchten (mit Hebel, falls Sie traden wollen, ohne, falls Sie eher längerfristig halten möchten).

Silber kaufen

Außerdem können Sie mit den Werten Stop Loss und Take Profit einstellen ob Ihr Gold automatisch verkauft werden soll, wenn ein bestimmter Wert über- bzw. unterschritten wird.

Und das war es auch schon. Wenn Sie auf den Button „Trade eröffnen“ klicken, liegt Ihr Silber CFD direkt in Ihrem Portfolio!

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Wieso eToro der beste Broker ist, um in Silber zu investieren?

eToro SilbereToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die für die Investition in Silber hervorragend geeignet ist. Dies hat mehrere Gründe. Zum einen hat man hier oberste Sicherheit: Die Lizenz des Brokers (Forex Broker, CFD Broker, Aktien Broker, Rohstoffe & Krypto Broker) entstammt aus dem EU Land Zypern. Es müssen also europäische Regularien eingehalten werden, sonst könnte eToro seinen Service erst gar nicht anbieten.

Des Weiteren bietet eToro verschiedene Möglichkeiten, in Silber (auf eToro unter Silver zu finden) zu investieren:

CFDs auf Silber

Der benutzerfreundlichste und billigste Weg ist die Investition in Silber als Differenzvertrag (CFD).  Ein Silber-CFD ist wie der Handel mit Aktien an einer Börse, mit der Ausnahme, dass das Instrument den Preis des zugrunde liegenden Vermögenswerts (in diesem Fall Silber) nachbildet, jedoch kein Eigentum an einem der Edelmetalle darstellt.

Silber ist nach Gold ist eines der beliebtesten Vermögenswerte in der Klasse der Edelmetalle. Auf der eToro-Plattform kann man über dieses Instrument sowohl eine Short- als auch eine Long-Position eröffnen.

Silber Aktien

Eine weitere Methode wäre, ein Portfolio von Aktien zu besitzen, die sich im Einklang mit dem Silber entwickeln. Zum Beispiel sind die Silbervorkommen von Silberminen-Unternehmen möglicherweise noch im Boden, aber wenn sich der Metallpreis bewegt, bewegt sich auch der Aktienkurs des Unternehmens. Die Korrelation zwischen dem Preis von Silberaktien und Silber selbst kann variieren. Aktien unterliegen schließlich auch anderen Preistreibern wie einer breiteren Volatilität an den Aktienmärkten.

Silber ETFs (ETCs)

Anleger können auch über ETFs, einschließlich des iShares Silver Trust, potenziell kostengünstiger auf Silber zugreifen. Dieser ETF soll den Preis des Metalls nachahmen und wird von mehr als 325 Millionen Unzen physischem Silber unterstützt.

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Gebühren beim Kauf von Silber

Wir vergleichen die Gebühren der größten Broker mit folgendem Beispiel:

  • Wir kaufen Silber Aktien im Wert von 1.000€
  • Wir halten Silber Aktien für einen Monat und verkaufen es wieder
  • Wir gehen davon aus, dass sich der Kurs in den 30 Tagen nicht ändert

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Comdirect, eToro & Libertex:

Anbieter Comdirect etoro Libertex
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 3,90€ 0% 0,22%
Haltegebühren kostenlos kostenlos kostenlos
Verkaufsgebühren 3,90€ 0% 0,22%
Auszahlung kostenlos 5 USD kostenlos
Gebühren Total 7,80€ 4,22€ 4,40€

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Wie hat sich der Silberpreis bisher entwickelt? Aktueller Silber Kurs:

Schaut man sich die Silberpreisentwicklung über die letzten Jahrzehnte an, zeigt diese die Attraktivität des Investments sehr gut.

Ende 1990, also vor 30 Jahren, lag der Silberpreis bei umgerechnet 3 Euro je Feinunze. 2005 hatte sich der Preis auf 6 Euro verdoppelt und stieg im Jahr 2006 auf über 10 Euro an. Die Finanzkrise ab 2007 konnte der Silberpreisentwicklung kaum etwas anhaben. Hier zeigte sich bereits die Krisenfestigkeit, während Aktien in diesem Zeitraum einen Einbruch erlebten.

Anfang 2011 konnte Silber dann bereits die Marke von 20 Euro je Feinunze übersteigen und erreichte bis zum April 2011 einen Peak bei knapp 30 Euro. Danach kam es zwar zu einem Preissturz auf gut 15 Dollar von 2012 bis 2013, doch das war der letzte nennenswerte Einbruch. Seitdem hält sich der Silberpreis stabil und konnte seit 2019 wieder einen leichten Aufwärtstrend verzeichnen.


Silber kaufen Vergleich: Welche Formen für Silber Investments gibt es?

Silber kaufen: In welcher Form?

Anleger, die entschlossen sind in Silber zu investieren, stehen vor der Frage, in welcher Form das Investment erfolgen soll. Grundsätzlich muss erst einmal entschieden werden, ob wirklich in physisches Silber investiert wird, dass dann gelagert werden muss, oder ob in ein Silber-Wertpapier investiert werden soll.

Fällt die Wahl auf ein physisches Investment, bieten sich Silbermünzen oder Silberbaren an. Eine Investition in Silberprodukte wie z.B. Besteck macht hingegen weniger Sinn. Beim Kauf ist hier nämlich nicht nur der reine Materialwert zu bezahlen, sondern auch ein Preis, der sich zum Beispiel nach dem Design oder einer Marke bemisst.

Hingegen wird beim Ankauf in der Regel nur der Materialwert ausbezahlt. Anders sieht die Situation bei Silberschmuck aus. Seltene Stücke können mitunter deutlich teurer an Sammler und Händler wiederverkauft werden. Allerdings setzt ein solches Investment eine große Expertise voraus, um den Marktwert und die Wertentwicklung des Schmucks richtig einschätzen zu können.

In physische Silber Barren Investieren

Silber Barren

Deutlich einfacher und weniger riskant ist deshalb das Investment in Barren oder Münzen aus Silber. Silbermünzen haben allerdings den Nachteil höherer Herstellungskosten aufgrund individueller Prägungen der Münzen.

Wem der ideelle Wert egal ist, sollte daher eher Barren kaufen. Das gilt insbesondere seit dem 1. Januar 2014. Seitdem gilt nämlich auch bei im Inland erworbenen Silbermünzen eine Mehrwertsteuer von 19 Prozent, sofern sie nicht differenzbesteuert werden.

Anders sieht es aus, wenn der Edelmetallhändler die Differenzbesteuerung bei Silber-Importen und beim Ankauf für Privatpersonen nutzt. Dies ist zum Beispiel beim Import aus Nicht-EU-Ländern wie den USA, Kanada oder Australien möglich. Dann greift der verminderte Einfuhrumsatzsteuersatz von sieben Prozent von dem auch der Anleger profitieren kann.

So weist der Händler die 19 Prozent nicht auf den Nettoverkaufspreis, sondern nur auf die Differenz zwischen seinem Einkaufs- und Verkaufspreis aus. Aufgrund der geringen Handelsmargen bei Edelmetall kommen somit nicht 12 Prozent obendrauf, sondern nur etwa ein Prozent.

Der Händler ist jedoch nicht zu dieser Differenzbesteuerung verpflichtet. Anleger sollten beim Kauf von Silbermünzen vorab die Konditionen erfragen.

Greift die Differenzbesteuerung nicht, bietet auf die Herstellungskosten bezogen eine Investition in Barren für Käufer das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Die Herstellung ist simpel, so dass kaum Produktionskosten auf den Kaufpreis aufgeschlagen werden. Zudem lassen sich die Barren je nach Vorliebe bzw. Budget in verschiedenen Gewichtsklassen zwischen 100 und 1.000 Gramm kaufen.

Wer sich einen größeren Vorrat an Silber anschaffen will, sollte jedoch zu den 1-Kilogramm-Barren greifen. Das Verhältnis zwischen Herstellungskosten und Silberwert ist das Beste. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt der Verkauf einer Teilmenge Silber anstehen, lassen sich de Barren auch in kleine Barren zuschneiden.

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Silber kaufen: Wo liegen die Stolperfallen?

Beim Kauf von Silber, egal ob Münzen oder Barren, sollte unbedingt auf die Seriosität des Verkäufers geachtet werden. Es empfiehlt sich daher nur der Einkauf über einen renommierten Edelmetallhändler. Diesen erkennt der Käufer zum Beispiel an Erfahrungsberichten und Online-Bewertungen anderer Käufer. Auch ein Blick auf die Website und das Impressum lohnt.

Händler, die schon viele Jahre am Markt aktiv sind und ihren Sitz in Deutschland haben, wirken vertrauenswürdiger. Auch Zertifizierungen, zum Beispiel durch den TÜV oder die Mitgliedschaft in einem Berufsverband, wie etwa Gold- und Silberschmiede, können ein Indiz für einen fairen Anbieter sein.

Eine Alternative kann auch der Kauf von Silber bei Banken sein. Es empfiehlt sich mehrere Angebote miteinander zu vergleichen und das Silber am besten vor dem Kauf vor Ort zu begutachten.

Augen auf bei Ebay und Co

ebay - logo

Besonders Vorsichtig sollten Käufer bei Angeboten auf Auktionsplattformen wie Ebay sein. Hier wird immer wieder mit besonders günstigen Silberpreisen geworben.

Allerdings gibt es unter den Verkäufern auf solchen Marktplätzen schwarze Schafe, die Silber mit einem verringerten Reinheitsgrad oder im schlimmsten Fall gar kein echtes Silber verkaufen.

Spätestens beim Verkauf ist dann mit einem deutlichen Preisabschlag zu rechnen. Idealerweise weist das Produkt einen Feinsilberanteil von 99,9 Prozent auf.

Gut überlegen sollten sich Anleger auch, ob sie Tafelbarren kaufen wollen. Auf den ersten Blick sind diese dünnen Barren attraktiv, da sie über eine vorab eingestanzte Sollbruchstelle ähnlich wie bei einer Tafel Schokolade verfügen. Damit lassen sich Teilmengen des Barrens leicht abtrennen und weiterverkaufen.

Allerdings hat das ganze einen Haken. Die Herstellungskosten solcher Tafelbarren sind höher und werden beim Kaufpreis aufgeschlagen. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier also in der Regel schlechter als bei klassischen Barren.

Ein nicht zu vernachlässigender Faktor beim Kauf von Silber als Münze oder Barren ist dessen Erhaltungszustand. Gerade bei Silbermünzen kann ein schlechter Zustand mit zum Beispiel milchigen Flecken durch den Kontakt mit feuchter Luft zu einer deutlichen Abwertung beim Verkauf an einen Händler führen.

Das gleiche gilt für Kratzer. Anleger sollten darauf nicht nur beim Kauf achten, sondern auch im Besitz des Silbers weiter dafür Sorge tragen. Helfen kann eine gute Verpackung wie Plastikröhrchen für Münzen oder Boxen. Sie schützen das Silber vor Umwelteinflüssen.

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Wie wird das Silber vor Diebstahl geschützt?

Wie wird das Silber vor Diebstahl geschützt?Wie bei allen physischen Anlagen gilt auch für Silber, dass der Käufer sich vorab Gedanken über die Aufbewahrung seines Investments machen sollte. Die Münzen oder Barren einfach in die Schreibtischschublade zu legen, ist keine gute Idee.

Ein Tresor im Haus bietet da schon einen deutlich besseren Schutz, falls es zu einem Einbruch kommt. Dieser sollte natürlich nicht offensichtlich im Raum zu sehen sein, sondern an einem wenig einsehbaren Ort. Bei größeren Silberbeständen kann es sinnvoll sein, diese an verschiedenen Orten aufzubewahren, um im Falle eines Diebstahls nicht komplett mit leeren Händen dazustehen.

Eine gute Alternative zum heimischen Tresor ist das Bankschließfach. Zwar erhebt die Bank für die Lagerung eine Gebühr, aber diese ist gerade bei größeren Silberbeständen im Verhältnis zum möglichen Verlust als gering einzuschätzen. Vorab geklärt werden sollte allerdings, ob die Bank über eine Versicherung für den Schaden haftet, wenn es zum Bankraub kommt.

Silber kaufen ohne Mehrwertsteuer – geht das?

Wenn man den Rohstoff Silber physisch erwerben möchte, und dies ohne Mehrwertsteuer, so ist dies auch aus Deutschland möglich. Wenn man Silber als Anlage nutzen möchte, kann man große Silberbarren erwerben und diese in so genannte Zollfreilagern lagern lassen. Dies sind Warenlager für die unversteuerte und unverzollte Zwischenlagerung.

Der Haken daran ist jedoch: Sobald man in den physischen Besitz des Silbers bekommt und es das Lager verlässt, muss man die gewohnte Mehrwertsteuer zahlen

Eine andere Möglichkeit wäre: Silbermünzen kaufen.

Silbermünzen gibt es nämlich ohne eine enthaltene Mehrwertsteuer, jedoch ist der Spread bei Silbermünzen ohne Mehrwertsteuer im Vergleich zu Silberbarren relativ hoch. Somit sollte man Silbermünzen nur aus Absicherungsgründen kaufen, anstatt als Anlage.

Wir raten daher, Silber in Form von Aktien, CFDs oder ETFs bei eToro zu erwerben.

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Silber kaufen als ETF: Was sind die besten Silber & Silberminen ETFs

Kryptoszene Icon 5

Neben dem physischen Besitz von Silber, kann auf Handelsplattformen wie zum Beispiel eToro Silber auch als Wertpapier gekauft werden. Auch bei Banken ist ein solcher Kauf, etwa in Form eines ETFs, möglich.

Allerdings ist der Zugriff auf Silber-ETFs aufgrund einer Richtlinie der EU für Wertpapierfonds gar nicht so einfach. Demnach darf bei der Streuung der Anteil in ein bestimmtes Gut, wie etwa Silber, nicht mehr als 20 Prozent ausmachen.

Außerhalb der EU hat zum Beispiel in der Schweiz die Zürcher Kantonalbank den Silber ETF „ZKB-SILBER-ETF“ im Programm. Eine auch in Deutschland verfügbare Alternative können sogenannte Exchange-traded Commodities, kurz ETC, sein.

Seit Mai 2020 kann man auch einen ETC des Emittenten Xtrackerts ETC auf Xetra handeln. Mit dem Xetra Silber ETC erhält man als Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung des Silberpreises zu partizipieren.

Diese börsengehandelten Wertpapiere ermöglichen Anlegern die Investition in Rohstoffe. Zu nennen wäre hier der DB Physical Silver ETC. Er wird von der Deutsche Asset Management, die überwiegend zur Deutschen Bank gehört, herausgegeben.

Bei der nicht-physischen Investition in Silber können auch Silberminen interessant sein. Wie zu vermuten, geht es dabei nicht direkt um die Entwicklung des Silberpreises, sondern um das Wertpapier einer Silbermine. Hier gibt es jedoch einen starken Zusammenhang zwischen steigendem Silberpreis und der Preisentwicklung eines Silberminen-ETF.

So legt bei steigendem Silberpreis in der Regel auch der Wert des Silberminen-ETF zu. Teilweise sogar überproportional. Zudem winkt je nach Angebot unabhängig vom Kurs auch noch die Ausschüttung einer Dividende.

Es gibt aber auch ein gewisses Risiko gegenüber dem direkten Investment in ein Silber-Wertpapier. So wird der Preis des Silberminen-ETF nicht nur über den Silberpreis bestimmt, sondern hängt auch vom Management des Minenbetreibers ab. Kommt es hier zu Problemen, wie etwa Missmanagement oder neuen Umweltauflagen, die die Minenbetreiber unter Druck setzen, kann dies zu einem Preissturz führen.

Auch unabhängig von der Wertentwicklung von Silber. Umgekehrt kann der Silberminen-ETF aber natürlich auch von positiven Schlagzeilen des Minenbetreibers profitieren.

Die besten Silver ETFs im Überblick

Silber ETFs

ISIN

WKN

Symbol

Coba ETC 1x Silber Daily Long ETC DE000ETC0191 ETC019 X005
db Physical Silver Euro Hedged ETC DE000A1EK0J7 A1EK0J XAD2
ETFS Physical Silver ETC DE000A0N62F2 A0N62F VZLC
iShares Physical Silver ETC IE00B4NCWG09 A1KWPR SSLN
Xtrackers IE Physical Silver EUR Hedged ETC Securities DE000A2UDH55 A2UDH5 SLVRLN

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Silber kaufen als CFD

Wie bereits erwähnt, ist der benutzerfreundlichste und billigste Weg die Investition in Silber als Differenzvertrag (CFDs).  Ein Silber-CFD ist wie der Handel mit Aktien an einer Börse, mit der Ausnahme, dass das Instrument den Preis des zugrunde liegenden Vermögenswerts (in diesem Fall Silber) nachbildet, jedoch kein Eigentum an einem der Edelmetalle darstellt.

Generell gilt, dass das Investment in CFDs im Hinblick auf den Rohstoff Silber auch mit höheren Risiken verbunden ist. Entsprechend sind aber auch die Chancen auf einen möglichen Gewinn deutlich höher.

Silber Aktien kaufen: Was sind die besten Silber & Silberminen Aktien?

Wenn man Silber Aktien kaufen möchte, könnte man ein Portfolio von Aktien zu besitzen, die sich im Einklang mit dem Silber entwickeln. Zum Beispiel sind die Silbervorkommen von Silberminen-Unternehmen möglicherweise noch im Boden, aber wenn sich der Metallpreis bewegt, bewegt sich auch der Aktienkurs des Unternehmens. Die Korrelation zwischen dem Preis von Silberaktien und Silber selbst kann variieren. Aktien unterliegen schließlich auch anderen Preistreibern wie einer breiteren Volatilität an den Aktienmärkten.

Die besten Silber Aktien

Wheaton Precious Metals Aktie

Wheaton Precious Metals Aktie

Wheaton Precious Metals LogoDie Wheaton Precious Metals Corporation ist ein kanadisches Edelmetallhandels-Unternehmen mit Firmensitz in Vancouver. Das Unternehmen für reine Präzisionsmetalle hat sein Portfolio um einen weiteren bedeutenden Deal erweitert.

Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben das größte Silverstreaming-Unternehmen. Das Unternehmen erhält langfristig eine bestimmte Anzahl der Produktionsmenge von Silber zu einem vergünstigten Preis. Die Einnahmen des Unternehmens stammen fast zu zwei Drittel allein aus dem Silbergeschäft.

Derzeit hat Wheaton Precious Metals Vereinbarungen mit 20 Silberminen und 9 Projekten in der Entwicklungsphase.


Pan American Silver

Pan American Silver

Pan American Silver LogoDas kanadische Bergbauunternehmen wurde 1994 gegründet und betreibt mehrere Silberminen, darunter in Mexiko, Peru, Bolivien, Argentinien und Kanada Silberminen. Der Minenkonzern produziert rund 26 Mio. Unzen Silber jährlich und gehört somit zu einem der größten Silberproduzenten.

Das Unternehmen erzielt rund drei Viertel seiner Umsätze in Mexiko und Peru. Dort wird auch Zink, Blei und Gold abgebaut. Der derzeitige Aktienkurs beläuft sich auf 24,50 USD mit einer Marktkapitalisierung von 5,5 Mrd. USD.


Fresnillo

Fresnillo

FresnilloFresnillo ist ein britisches Bergbauunternehmen und ein Tochterunternehmen des mexikanischen Konzerns Penoles. Das Unternehmen wird an der London Stock Exchange und der Bolsa Mexicana de Valores notiert. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 3830 Mitarbeiter.

In drei von dem Unternehmen betriebenen Bergwegen in Fresnillo in Zacatecas, Cinega in Durango und Herradura in Sonora wird vorwiegend Silber und Gold gefördert.

Fresnillo ist der weltweit größte Silberproduzent.


67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Silber Aktien kaufen oder nicht?

  • Silberpreis konstant stark seit Jahren
  • Hohe Renditen nicht auszuschließen
  • Gilt als krisensicher
  • Schutz vor Negativzinsen und Nullzinspolitik
  • Unabhängiger als Gold
  • Bereits mit wenig Kapital in Silber investieren mögliche
  • Keine sicheren Renditen
  • Risikohafte Entwicklung des Preises
  • Silber ist nominell weniger wertvoll als Gold

Silber kaufen: Reddit

Nachdem man Anfang Januar 2021 immer vermehrt davon hörte, wie Privatanleger die großen US-Hedgefunds den Kampf ansagen, so passiert nun ähnliches mit Silber. Nutzer aus den sozialen Medien wie Reddit und Twitter haben zunächst Aktien von Gamestop, Nokia, AMC und Blackberry gekauft, um Großinvestoren dazu zu zwingen, ihre Leerverkäufe zu schließen. Somit sind die Aktien der Unternehmen in Höhe gesprungen.

Die nächste Preisexplosion gab es daraufhin dank Reddit User für Silber. Der Markt hier ist jedoch schwerer, als bei den Aktien, zu knacken. Derzeit wird im Unterforum von Reddit r/Wallstreetbets darauf abgezielt, massivst auf die steigenden Silberpreise zu wetten. Somit kam Silber am 01.02.2021 auf ein 8-Jahres-Allzeithoch von 30,03 USD je Münze. Somit ist der Silberpreis allein in einer Woche um über 15% gestiegen.

Anleger zielen vor allem auf Aktien von Silberminen (beispielsweise Pan American Silver) und Indexfonds ab. Die Kurse haben sich dementsprechend nach oben bewegt. Wie lange dieser Trend jedoch anhalten wird, bleibt abzuwarten.

Silber Kaufen Vergleich: Was ist das beste Silberinvestment?

Als Anleger stellt man sich natürlich die Frage, ob man in den Rohstoff investieren sollte oder doch in Aktien oder CFDs. Ganz allgemein hängt dies von den Präferenzen des Anlegers ab, jedoch gibt es Vor- und Nachteile für sowohl echtes Silber als auch Silber CFDs:

Echtes Silber

  • Echtes Silber (Münzen oder Barren)
  • Umständlicher im Kauf und Aufbewahrung
  • Höhere Handelsgebühren
  • Keine Diversifizierung
  • Risiko des Diebstahls
  • Mehrwertsteuer muss bezahlt werden

Silber CFDs und ETFs

  • Leichter als reales Silber zu kaufen und verkaufen
  • Geringe Kosten und geringerer Aufwand
  • Sondervermögen, welches vor Insolvenz geschützt ist
  • Risikostreuung
  • Diversifizierung des Portfolios
  • Kein echtes Silber
  • Gefahr vor Hacker Angriffen

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Wann sollte man Silber kaufen oder verkaufen?

Derzeit gibt es einen regelrechten Boom zum Kaufen von Silber. Silber gilt als eine risikoärmere Anlage als Gold mit jedoch weniger Renditen. Derzeit ist der Kurs von Silber in Rekordhöhe und es scheint, dass sich dies in den nächsten Monaten nicht ändern wird.

Der Kurs von Silber hängt schließlich von mehreren Faktoren ab, Angebot und Nachfrage sind entscheidend. Je geringer quasi die Menge im Verhältnis zum Kaufwunsch steht, desto höher steigert der Preis.

Der Kurs von Silber könnte sich jedoch relativ stabil halten, da die Industrie immer Silber benötigt. So wird Silber beispielsweise in Smartphones, Laptops, TV-Geräten und auch Solarzellen verarbeitet. Somit wird es immer ein Angebot an Silber geben.

Letzten Endes muss jeder für sich selbst entscheiden, wann der beste Zeitpunkt gekommen ist, Silber zu kaufen oder zu verkaufen. Derzeit raten wir zum Kauf von Silber.

Silber kaufen: Das Fazit

Silber

Im Schatten von Gold steht Silber bei vielen Anlegern nicht auf dem Zettel. Allerdings bietet Silber einige gute Argumente für den Kauf als physisches Gut oder in Form von Wertpapieren.

Dafür spricht die gute Preisstabilität im Vergleich mit klassischen Unternehmensaktien oder Kryptowährungen, auch und besonders in Krisenzeiten. Auch der im Vergleich zu Gold verhältnismäßig niedrige Preis macht Silber gerade für Kleinanleger attraktiv.

Nicht zuletzt ist Silber als natürlicher Rohstoff ein knapper werdendes Gut, bei dem Anleger bei steigender Nachfrage auf eine gute Preisentwicklung hoffen können.

Wer es scheut Silber in Form von Münzen oder Barren zu kaufen, etwa weil er sich um die Aufbewahrungssicherheit sorgt, kann als Alternative auch über Wertpapiere wie ETF und ETC in Silber investieren. Beim Blick auf Rohstoffe sollten Anleger also nicht nur auf Gold blicken. Silber kaufen kann sich lohnen.

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

FAQs

Wieso sollte man in Silber investieren

Das Investment in Silber lohnt sich, da neben den steuerlichen Vorteilen, Silber als krisensicheres Investment zählt.

Wie kann man Silber kaufen

Das Investment von Silber ist möglich in vier Formen: Physischer Kauf, Silber CFDs, Silber Aktien und Silber ETFs. Jede einzelne Option hat seine verschiedenen Vor- und Nachteile

Was ist der Beste Silber ETF?

Pauschal lässt sich dies nicht beantworten. Gut scheinen die ETFs zu sein, die vor allem in Silber investieren und dabei geringe Gebühren verlangen.

Wo kann ich Silber ETFs kaufen?

Dies geht einfach mittels eines Online Brokers, der ETFs anbietet. Man sucht nach dem ETF seiner Wahl und ersteht diesen. Die Dividendenausschüttung wird dann an den Kunden weitergeleitet, vorausgesetzt der gewählte ETF ist ausschüttend und nicht thesaurierend.

Muss man Mehrwertsteuer beim Kauf von Silber bezahlen?

Ja, wenn man im physischen Besitz davon ist. Man kann zwar auch Silbermünzen ohne Mehrwertsteuer kaufen, diese lohnen sich aber als langfristige Anlage nicht. Wenn man Silber in ein zollfreies Lager einlagert, zahlt man zwar keine Mehrwertsteuer, solange es im Lager ist. Diese wird aber fällig, sobald man in den Besitz von Silber kommt.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Jetzt in Silber Investieren

Jetzt in Silber Investieren

Jetzt in Silber Investieren

Über eToro mit besten Konditionen in Silber CFDs, Aktien, ETFs & Fonds investieren!

Jetzt Anmelden

Ihr Kapital ist im Risiko ...

Jetzt in Silber Investieren
Jetzt Anmelden

Ihr Kapital ist im Risiko ...