Kryptoszene.de

Bitcoin ohne Gebühren Kaufen 2021: BTC ohne Gebühren handeln möglich?

Alex Kanz

1 bitcoin = 43343 eur 23:20 05.12.2021

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

 

BITCOIN

Zu Recht fragen sich Anleger, wo es Bitcoin möglichst gebührenfrei zu kaufen gibt.

Denn der Bitcoin ist immer noch ein beliebtes Investment, den es nicht überall ohne Gebühren zu kaufen gibt.

In diesem Artikel erklären wir, ob und wie der Kauf von Bitcoin ohne Gebühren möglich ist.

Bitcoin Kaufen ohne Gebühren? Das Wichtigste in Kürze

  • Ist es möglich, Bitcoin ohne Gebühren zu handeln? Eine Bitcoin Transaktion verursacht automatisch eine Netzwerkgebühr. Diese entsteht selbst, wenn Sie einen Freund oder Bekannten BTC zum eigentlichen Null-Preis senden. Somit ist es nicht möglich, Bitcoin gänzlich ohne Gebühren zu handeln.
  • Kann ich Bitcoin ohne Gebühren verkaufen? Theoretisch kann man seine Bitcoin ohne Gebühren verkaufen. Dies funktioniert, wenn der Käufer für die Netzwerkgebühren aufkommen. Nutzt man allerdings Broker oder profitorientierte Plattformen im Internet, so wird man die Netzwerk-Gebühr jederzeit übernehmen müssen. Je nach Marktplatz oder Exchange gibt es hierzu unterschiedliche Regelungen und Aufteilung, die man vor einer Anmeldung bei einer Plattform untersuchen sollte.
  • Wo kann ich günstig Bitcoin kaufen? Wir empfehlen den Onlinebroker eToro, der neben Aktien und Forex auch Kryptowährungen im Repertoire hat. Man kann sich inzwischen echten Token und gehebelten CFD-Positionen entscheiden. So ein Hebel geht zwar mit einem erhöhten Risiko einher, jedoch kann man bei vergleichsweise geringem Kapitalaufwand einen höheren Betrag bewegt, was theoretisch höhere Renditen einbringen kann.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Wo kauft man am billigsten Bitcoins? Kostenlos Bitcoin kaufen möglich?

Anbieter, die uns verklickern wollen, dass der Bitcoin-Kauf gänzlich gebührenfrei möglich ist, verbergen etwas. Denn an irgendeiner Stelle muss man immer mit der Netzwerkgebühr rechnen – das heißt: Ganz ohne Gebühren geht es nicht.

Also geht es vielmehr darum den besten, günstigsten und sichersten Anbieter auszuwählen. Zum einen, um nicht übers Ohr gehauen zu werden und zum anderen, um von geringen Gebühren und einer seriösen Plattform zu profitieren. Hier der Vergleich der Anbiete mit niedrigen Gebühren beim Bitcoin Kauf:

=
BitcoinBitcoin
Sortieren nach

10 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Nutzerfreundlichkeit

Support

Gebühren

1 oder besser

Sicherheit

1 oder besser

Auswahl Coins

1 oder besser

Bewertung

1 oder besser
Empfohlener Broker
135 Neue User Heute

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0222BTC
Was uns gefällt
  • Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
  • Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
  • Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungFür AnfängerWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
135 Neue User Heute
Für €1000 bekommt man
0.0222 BTC

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0222BTC
Was uns gefällt
  • Niedrige Gebühren
  • Algorithmischer Handel verfügbar
  • Sehr gute Charts
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungFür AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerPaypalSkrill
Für €1000 bekommt man
0.0222 BTC

66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0221BTC
Was uns gefällt
  • Nutzerfreundliche Plattform
  • 0% Provisionen
  • Einzahlung ab 20€
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung
Für €1000 bekommt man
0.0221 BTC

78.77% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0221BTC
Was uns gefällt
  • Einfache Plattform für Anfänger
  • Kostenlose Handelssignale
  • iOS- & Android-App
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungFür AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrill
Für €1000 bekommt man
0.0221 BTC

70,48% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld

Bewertung

Für € 1000 bekommt man
0.0221BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Hervorragende Trading Plattform
  • Europäische Lizenz
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 bekommt man
0.0221 BTC

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Wir haben uns in diesem Fall für unseren Testsieger eToro entschieden. Auf der Multi-Asset-Plattform gibt es nicht nur Bitcoins, wie man recht schnell bemerkt, sondern auch bekannte und beliebte Aktien, Derivate auf Rohstoffe, Devisen, ETFs und Indizes.

Wer sich also neben dem Projekt „Bitcoin kaufen ohne Gebühren“ auch noch anderweitig auf dem Investitionsteppich umsehen möchte, ist sicherlich bei einem so breit aufgestellten Anbieter richtig.

Praktisch ist, dass die Kunden hier seit dem Jahr 2009 mit dem Webtrader handeln können und seit dem Jahr 2011 auch Applikationen für mobile Endgeräte zum Angebot gehören. Für den Kauf von Kryptowährungen für unterwegs also optimal.

Aber zurück zum Bitcoin. Um sich auf eToro einige Bitcoins oder Bitcoin-Fragmente zu gönnen, muss man zunächst ein eToro Konto eröffnen. Lasst uns doch mal einen Blick darauf werfen, wie das geht.

Bitcoin (fast) ohne Gebühren kaufen: Anleitung für den Bitcoin Kauf mit geringsten Gebühren bei eToro:

Die Kontoeröffnung klappt bei eToro in kürzester Zeit. Um zur entsprechenden Seite auf der Plattform zu gelangen, ruft man einfach die Webseite auf. Dort wird man direkt mit dem Link zur Anmeldung versorgt.

Schritt 1: Die Registrierung

etoro Anmeldung

Sobald man auf den Button zur Anmeldung, beziehungsweise Registrierung, geklickt hat, wird man ganz automatisch und intuitiv durch den übersichtlichen Anmeldeprozess geführt. Zunächst möchten die Betreiber von eToro aber wissen, wer man eigentlich ist.

So möchten es schließlich die Gesetze zum Schutz vor Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Also muss man seine persönlichen Daten preisgeben und Name, Vorname und E-Mail-Adresse angeben.

Dann muss man sich noch ein sicheres Passwort überlegen und auf die Bestätigungsmail der Betreiber warten. Diese sollte innerhalb weniger Minuten im eigenen digitalen Briefkasten auftauchen. Dort steckt dann der Bestätigungslink drin, der zum ersten Login führt. Nun hat man Zugriff auf die Plattform.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Schritt 2: Die Einzahlung

etoro Einzahlung

Als nächstes steht dann die Einzahlung an. Die klappt bei eToro über PayPal, Kreditkartenzahlung und Banküberweisung. Ferner stehen auch Skrill, Neteller, UnionPay, Webmoney, Yandex und Diners Club für Einzahlungen bereit. Das sollte ausreichend Spielraum bieten, um die Einzahlung schnell und unkompliziert abzuwickeln.

Schritt 3: Bitcoin mit wenig Gebühren kaufen:

Bitcoin Kaufen

Sobald das Guthaben auf dem Konto angekommen ist, kann es mit dem Handel losgehen. In unserem Fall geht es dabei natürlich um die möglichst gebührenarme Erstehung von Bitcoins. Also wählen wir die Option „Bitcoin kaufen“ aus und sehen uns das weitere Prozedere an.

Auf eToro gibt es folgende Währungspaare, mit denen man sich den Bitcoin sichern kann: Bitcoin und Euro, Bitcoin und britische Pfund, Bitcoin und japanischer Yen, Bitcoin und Stellar sowie Bitcoin und EOS. Nun liegt es immer am Trader selbst zu entscheiden, welche Ausgangswährung interessant und passend ist.

Abhängig von der gewählten Ausgangswährung setzen sich dann auch die Gebühren zusammen. Hat man sich entschieden, zeigt einem die Plattform den Kursverlauf des Tages oder auch der Woche oder des Monats.

Anschließend wählt man die bevorzugte Bezahlungsart, danach listet eToro einem die potenziellen Preise auf. Bei eToro sind die Gebühren übrigens ziemlich übersichtlich gestaltet und jederzeit über die FAQs einsehbar.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Schritt 4: Bitcoins ins kostenlose eToro Wallet übertragen

Etoro Testsieger

Die gekauften Kryptowährungen landen dann im Benutzerkonto und lassen sich von dort aus in eine eigene Wallet transferieren. Übrigens gibt es auch bei eToro hauseigene Wallets, wodurch sich die Bitcoins auch über Apps für das Smartphone verwalten lassen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Ist es möglich, Bitcoin ohne Gebühren zu kaufen?

Bitcoin

Der Bitcoin ist alles andere als ein grundsolider Investitionswert. Dennoch übt diese digitale Währung eine unglaubliche Faszination auf viele Anleger aus. Zu Recht, denn die Technik hinter der Kryptowährung ist alles andere als langweilig.

Ferner ist es mittlerweile ja auch möglich die Coins bei der Bezahlung in den verschiedensten Geschäften und auf den unterschiedlichsten Plattformen einzusetzen. Den Kaffee auf dem Weg zur Arbeit morgens bei Starbucks mit Bitcoins bezahlen? Kein Problem!

Oder doch lieber das Hotel auf dem Weg auf die Malediven über ein Tourismusportal? Auch das ist kein Problem mehr!

Achtung vor unbekannten Anbietern

Bitcoin Erpressung

Der Bitcoin ist also in aller Munde und dennoch wissen viele angehenden Anleger nicht, wo sie mit dem Investment beginnen sollen. Wir befassen uns nun praxisnah damit, wie man ganz raffiniert Bitcoin ohne Gebühren kaufen kann.

Schmeißt man eine Suchmaschine an und gräbt sich durch die Artikel im Netz, scheint es fast so, als könne man an jeder x-beliebigen Ecke die gefragten Kryptowährungen ohne Gebühren erstehen. Aber ganz so einfach ist es dann doch nicht, wenn man sich diese Angebote genauer ansieht.

Denn viele Trittbrettfahrer möchten die Kaufkraft der neugierigen Investoren mitnehmen, aber eben keinen Gegenwert dafür bieten. Entsprechend sollte man gehörig aufpassen, dass man nicht in ein Fettnäpfchen tritt und sich einen unseriösen Anbieter aussucht.

Die Chance ist dann nämlich groß, dass dort zwar ganz deutlich „Bitcoin ohne Gebühren kaufen“ draufsteht, aber in Wirklichkeit „Den Wert der Einzahlung siehst du nie wieder“ drinsteckt. Es gibt dort draußen so einige Anbieter, die eben nicht das beste für die Anleger im Sinn haben.

Zumeist locken diese dann noch mit rekordverdächtigen Einzahlungsboni und mehr. Also sehen wir uns doch zunächst einmal an, was einen seriösen Anbieter von einem nicht ganz so seriösen Betreiber unterscheidet!

Bitcoin handeln ohne Gebühren möglich?

bitcoin ohne gebühren handelnUnsere Leser wissen bereits, dass es einen Unterschied zwischen kaufen und handeln gibt. So ist die Frage durchaus berechtigt, ob man denn wenigstens Bitcoin ohne Gebühren handeln kann?

Aber auch hier muss man der Realität ins Auge blicken. Nachdem auch Tradingplattformen Gewinne schreiben möchten, würden kostenlose Angebote kaum Sinn ergeben. Möglicherweise wird man bei einigen Anbietern spezielle Promotionen feststellen können. Diese sind dann aber logischerweise stark limitiert und sollen Neukunden lediglich anlocken.

Abermals ist zu betonen, dass man von unregulierten Angeboten am besten Abstand nimmt. Selbst wenn man hier das Versprechen bekommen sollte, dass man Bitcoin ohne Gebühren handeln könne, besteht keine Sicherheit und im schlimmsten Fall ist man sein Euro-Investment los ohne jemals BTC erhalten zu haben.

Bitcoin ohne Gebühren verkaufen

JaWir wollen Sie nicht schon wieder enttäuschen. Und so sagen wir: Ja, man kann Bitcoin ohne Gebühren verkaufen. Allerdings geht dies kaum auf offiziellem Wege ohne einen vertrauenswürdigen Kontakt.

Sofern sich der Käufer dazu bereit erklärt, die Netzwerkgebühr zu übernehmen, kann man ihm eigene Bitcoins verkaufen. Allerdings ist eine Besonderheit zu beachten. Bereits beim Versenden der Token wird die Netzwerkgebühr automatisch abgezogen.

Diese muss dann durch den Käufer schlichtweg erstattet werden. Im besten Fall erhält man das Geld dann privat oder per kostenfreier Überweisung. Auch PayPal bietet unter Freunden und Bekannten Gratistransaktionen an.

Diese Methode ist allerdings der einzig seriöse Weg, um Bitcoin ohne Gebühren zu verkaufen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Seriöse und unseriöse Angebote differenzieren lernen – Wieso nur der Kauf mit wenig Gebühren möglich ist:

Etoro Testsieger

In unserem großen Online Broker Vergleich gibt es einige Tipps und Tricks zur Auswahl seriöser Anbieter. Bei diesen Plattformen kann man sich sicher sein, dass dahinter eben kein Scam oder Betrug steckt, sondern ein gewissenhaftes Team von kryptobegeisterten Profis.

Sollte man sich anderweitig umsehen wollen, gilt es einige Faktoren zu beachten. Zum einen ist nicht alles Gold, was glänzt – das gilt auch für das Kryptoversum. Auch wenn eine Plattform noch so stilecht daherkommt, sollte man sich eine tiefergehende Recherche nicht nehmen lassen.

Zunächst einmal gilt es das Impressum der Webseite genauer unter die Lupe zu nehmen. Ist dort kein Impressum oder nur ein sehr dürftiges Impressum vorhanden, Finger weg!

Schließlich gibt es gewisse Gesetze, die zu einem ausführlichen Impressum verpflichten. Wer sich an diese Gesetze nicht hält und lieber unerkannt bleibt, hat möglicherweise etwas zu verbergen.

Kundensupport befragen

Etoro Support

Ferner gilt es einen Kundensupport ausfindig zu machen: Gibt es eine Möglichkeit mit dem Kundendienst in Kontakt zu kommen? Denn beim Investment in die Kryptowährungen kann es durchaus mal zu Fragen kommen, die sich eben im Kontakt mit einem Profi besser klären lassen.

Des Weiteren sollte die Plattform alle interessanten und notwendigen Informationen bieten, damit sich auch unerfahrene Anleger gut beraten fühlen.

Gerade, wenn es um das Thema Bitcoin kaufen ohne Gebühren geht, sind die Werbeversprechen fast unglaublich überschwänglich. Zumeist geht es aber nur darum die naiven Anleger zu einer Investition zu überreden, die dann oftmals in den Taschen der Anbieter selbst landet.

Seriosität ist also das A und O beim Krypto-Kauf. Nach der Durchsicht vieler, vieler Angebote wird dann doch irgendwann klar, dass es ganz ohne Gebühren wohl nichts mit den Coins wird.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Bitcoin kostenlos kaufen? Oder Bitcoin mit möglichst geringen Gebühren kaufen?

Wenn man sich nun auf den unterschiedlichen seriösen Plattformen umsieht, wird man überall auf Gebührentabellen stoßen. Wir sehen uns jetzt an, welche Gebühren beim Kauf von Kryptowährungen anfallen können.

Krypto BörseBitcoin Transaktion ohne Gebühr (wieso es nicht möglich ist)

Gleich machen wir es noch ein wenig ausführlicher, doch für alle, die es eilig haben gibt es hier eine kurze Zusammenfassung, die aufzeigt warum eine Bitcoin Transaktion ohne Gebühr nicht möglich ist.

  1. An erster Stelle stehen die regulären Kosten, die bei Nutzung einer Handelsplattform auftreten. Die Anbieter müssen sich finanzieren und verlangen so eine Gebühr für ihre Dienstleistung.
  2. Dass eine Bitcoin Transaktion ohne Gebühr nicht möglich ist, liegt auch an den auftretenden Netzwerkgebühren. Sie sind eigentlich ein technologisches Hilfsmittel, um die Transaktionen in der Blockchain zu bestätigen.
  3. Man kann noch an den anderen Zusammenhang herstellen. Bitcoin Miner verwenden teils enorme Stromkosten, um neue BTC Token zu erschaffen und das Netzwerk am Leben zu halten. Es ist somit gewissermaßen der natürliche Kreislauf, der irgendwie die Kosten der Miner wieder in das Netzwerk speist.

Da wären zum einen die Marktplatz-Gebühren und die Netzwerk-Gebühren. Diese können bei den verschiedenen Anbietern mal mehr oder weniger zu Buche schlagen.

Dies hängt allerdings auch davon ab, wie die Plattform an sich beschaffen ist. Kauft man hier direkt auf einer Kryptowährungsbörse oder geht es doch eher um P2P-Handel?

Die Marktplatzgebühren beim Kauf von Bitcoins

Besonders auf den P2P-Plattformen entstehen meist Marktplatzgebühren. Diese Marktplatzgebühren legen meist die Betreiber selbst fest. Kommt ein Kauf/Verkauf zustande, teilen sich die Käufer und Verkäufer diese Marktplatzgebühren im Regelfall.

Allerdings gibt es hier bei seriösen Anbietern selten böse Überraschungen, denn diese Gebühren sind auf empfehlenswerten Plattformen bereits im Vorhinein ausgewiesen.

Die Netzwerkgebühren beim Kauf von Bitcoins

PEER-TO-PEERDie Netzwerkgebühren fallen dann an, wenn man die Coins transferieren möchte. Netzwerkgebühren fallen aber jeweils pro Auszahlung an. Da sich die Netzwerkgebühren von Zeit zu Zeit ändern können, sollte man sich hier vor einem Transfer immer genau informieren, welche Kosten auf einen zukommen.

Die Netzwerkgebühren erhält nicht etwa die Plattform selbst, sondern immer der Miner, der die Transaktion bearbeitet und einen entsprechend neuen Block auf die Blockchain bringt. Jetzt ist auch klar, warum der Kauf von Bitcoins ohne Gebühren eigentlich nicht möglich ist.

Auch dann nicht, wenn die Plattform selbst keine Gebühren für den Kauf erhebt, ist der Transfer der Coins basierend auf dem dahinterstehenden Netzwerk immer mit Kosten verbunden.

Die Netzwerkgebühren sind ein interessanter Teil des Investments in die Kryptowährungen. Denn die Bitcoin-Transaktionen müssen die Netzwerk-/ Transaktionsgebühren enthalten.

Schließlich müssen die Miner, die die Transaktionen überhaupt erst möglich machen, für ihren Einsatz auch entsprechend entlohnt werden. Allerdings gibt es preisliche Unterschiede, was die Transaktionen angeht.

Hier gilt, je höher die Gebühren, desto schneller wird eine Transaktion durchgeführt. Es gibt durchaus einige Wallets, bei denen sich die Höhe der Netzwerkgebühren und somit die Transaktionsgeschwindigkeit manuell anpassen lassen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Zwei Gründe, warum es nicht ohne Netzwerkgebühren geht

BITCOIN CRAFT

Natürlich wäre der Transfer der Bitcoins ohne Netzwerkgebühren irgendwie attraktiver. Zwar nicht für die Miner, aber für uns als Hodler. Allerdings gibt es zwei gute Gründe, warum es einfach nicht ohne die Netzwerkgebühren geht – die übrigens auch gar nicht mal so hoch sind, auch wenn sie Schwankungen unterliegen.

Der erste Grund ist einfach die Aufwandsentschädigung für die Miner. Diesen Bereich haben wir nun ausreichend besprochen. Aber warum möchten die Miner eigentlich einen kleinen Kostenbeitrag sehen?

Weil sie Ausgaben haben, während sie uns Krypto-Liebhabern den sicheren Transfer der gefragten Kryptowährungen ermöglichen. Da wären zum einen die Stromkosten, die sie für den Betrieb der Rechner haben.

Aber zum anderen sind da auch ganz grundlegende Kosten für das technische Equipment selbst zu erwähnen. Ferner muss sich das Minen auch irgendwie lohnen, schließlich ist es auch ein zeitlicher Aufwand sich dieser Aufgabe zu widmen.

Aber wir kennen noch einen Grund, warum die Netzwerkgebühren notwendig sind: Es ist der Überlastungsschutz. Eigentlich ist der Rechenaufwand für die Miner für den Transfer der Bitcoins eher gering.

Vor allem, wenn es sich um kleinere Beträge handelt. Es wäre also gar nicht mal so undenkbar, dass sich hier nicht positiv gesinnte Miner einklinken und für eine Überlastung des kompletten Systems sorgen. Das soll natürlich nicht passieren. Und genau das verhindert auch die Netzwerkgebühr.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Ein passendes Bitcoin Wallet mit wenig Gebühren

Sie suchen ein Bitcoin Wallet mit wenig Gebühren? Wir empfehlen eToro, da sich hier die Dienste eines regulären online Brokers mit denen eines Krypto Dienstleisters mischen. Das Krypto Wallet gibt es gratis zur Anmeldung und lässt sich mittels App steuern.

Etoro Wallet

Trotzdem empfehlen wir einen Blick in unseren großen Bitcoin Wallet Vergleich, da hier eine Bandbreite an digitalen Geldbörsen vorgestellt wird. So finden Sie mit Sicherheit ein passendes Bitcoin Wallet, das mit wenig Gebühren auskommt.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Bitcoin Kaufen Kosten: Wie hoch sind die Gebühren beim Krypto Kauf? Gibt es Bitcoin Börsen ohne Gebühren?

Wir haben gelernt, dass der Kauf von Bitcoin ohne Gebühren fast unmöglich ist. Nehmen wir folgendes Beispiel an, um die Gebühren beim Kauf von Bitcoin zu vergleichen:

  • Wir kaufen Bitcoin für 1.000€
  • Wir behalten unser Bitcoin 30 Tage lang und verkaufen es dann wieder
  • Wir nehmen an, dass sich der Kurs in den 30 Tagen nicht ändert.

So stellen sich folgende Gebühren bei eToro, Coinbase, Libertex und Plus500 zusammen:

Anbieter etoro coinbase Plus500 Libertex
Einzahlung kostenlos 3,99% kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 0,75% 1,49% 3,08%* 0,41%
Haltegebühren kostenlos kostenlos 0,05%* kostenlos
Verkaufsgebühren 0,75% 1,49% 3,08%* 0,41%
Auszahlung 5 USD 0,15 USD 1,9% kostenlos
Gebühren Total 19,20€ 68,24€ 92,32€ 8,20€

Ihr Kapital ist im Risiko.

Fazit: Bitcoin kaufen ohne Gebühren nicht möglich

BITCOIN

Wir halten fest, dass der Kauf von Bitcoins ganz ohne Gebühren in der Regel nicht möglich ist. Verspricht ein Anbieter anderes, sollte man höchste Vorsicht walten lassen. Denn dort draußen gibt es einige Anbieter, die es mit der Seriosität nicht so genau nehmen.

Entsprechend sollte man sich für das Vorhaben Bitcoins zu kaufen immer an einen seriösen, empfehlenswerten und bereits ausgiebig getesteten Betreiber wenden (Wir raten zu unserem Testsieger eToro).

Dort ist der Kauf von Bitcoins meist mit geringen Gebühren verbunden, die aber überschaubar sein sollten.

Wir haben für das Investment in die älteste Kryptowährung die Plattform eToro gewählt. Zum einen, weil bereits viele Kunden äußerst zufrieden mit dem Service von eToro sind und zum anderen, weil für den Kauf der Bitcoins hier keine Gebühren anfallen.

Gebühren, mit denen die Investoren so oder so rechnen müssen, sind die Netzwerkgebühren. Die erhebt nicht etwa eToro, sondern das Netzwerk hinter der digitalen Währung selbst. Allerdings entstehen hier nur Kosten, wenn man die Coins transferiert.

Die Gebühren gehen dann an den Miner, der den Transfer überhaupt möglich macht, indem er einen neuen Block auf die Blockchain bringt. Wir fassen also zusammen: Der gebührenfreie Kauf von Bitcoins ist nicht wirklich möglich.

Was aber möglich ist, ist sich einen sicheren und vertrauensvollen, sowie günstigen Anbieter auszusuchen, um das Krypto-Investmentabenteuer bestmöglich zu gestalten.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Bitcoin ohne Gebühren kaufen FAQs:

Kann man Bitcoin ohne Gebühren kaufen?

Der Kauf von Bitcoin ohne Gebühren ist nur auf unseriösen P2P Plattformen möglich. Wir raten daher davon ab, Bitcoin ohne Gebühren kaufen zu wollen.

Welcher Anbieter hat die niedrigsten Bitcoin Gebühren

Wir raten zu unserem Testsieger eToro, dieser hat besonders niedrige Gebühren.

Wieso ist der Kauf von Bitcoin ohne Gebühren nicht möglich?

Spätestens beim Übertragen über das Lightning Network wird eine Gebühr auf den Kauf erhoben, da auf den Mining Fees, die gesamte Blockchain aufgebaut ist.

Kann ich Bitcoin kostenlos auf mein Wallet kaufen?

Ja, sobald man Bitcoin z.B. bei eToro gekauft hat, kann man Bitcoin kostenlos auf das integrierte eToro Wallet übertragen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Wird Bitcoin dieses Jahr 100.000€ erreichen?
67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld
CLOSE

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

16+ Kryptowährungen inklusive eigenem Wallet! Jetzt Coins mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT uvm. kaufen.

Jetzt handeln

75 % der privaten CFD Kon ...

Testsieger im Bereich Kryptobörsen
Jetzt handeln

75 % der privaten CFD Kon ...