Kryptoszene.de

Trading Roboter Erfahrungen 2020 – Die besten Handels-Bots

Autor: Alex Kanz

Auch wenn Trading Roboter ein vielerorts angesprochenes Thema sind, ist doch manchen Tradern nicht so richtig klar, was eigentlich hinter der automatischen Handelssoftware steckt. Deswegen haben wir genauer hingesehen und die wichtigsten Fakten rund um die beliebten Bots zusammengefasst. Dabei klären wir die grundlegenden Fragen: Wie funktioniert ein Trading Roboter und welches sind unsere derzeitigen Favoriten? Natürlich stellen wir auch Alternativen zu den Handelshelfern vor, bei denen die Trader voll auf ihre Kosten kommen.

Inhalt

    Was ist ein Trading Roboter

    Es gibt die unterschiedlichsten Definitionen, was eigentlich ein Trading Roboter ist. Entsprechend räumen wir hier mit den Gerüchten rund um die Definition der Handelshelfer auf und schauen mal hinter die Kulissen. Ursprünglich waren Bots einfach nur ein Gadget, dass den menschlichen Händlern bei ihrem alltäglichen Trading helfen sollte. Mittlerweile hat sich das Bild ein wenig gewandelt. Das liegt vor allem daran, dass viele unauthentische Anbieter die Erwartungen der Investoren pushen. Und das nicht ganz ohne negative Folgen. Einige Anbieter preisen die virtuellen Helfer als das Mittel zum Reichtum schlechthin an. Versprechen von vierstelligen Gewinnen pro Tag oder pro Woche sind keine Seltenheit. Entsprechend investieren viele schlecht informierte Fans des digitalen Goldes mit gänzlich übertriebenen Erwartungen auf den Plattformen.

    program photo

    Ganz grundlegend geht es bei den Bots darum einen digitalen Helfer an der Hand zu haben, der ein praktisches Analysetool ist. Des Weiteren kann ein solcher Roboter natürlich auch Transaktionen ausführen. Auf diesem Niveau gesehen, ist der Einsatz eines Trading Bots in Selbstläufer. Die Aufgabe des Investors besteht dann eben darin die finanzielle Grundlage einzurichten. Bei den meisten Anbietern beläuft sich die Mindesteinzahlsumme auf 250 Euro. Ist man neu bei einem Anbieter und vor allem auf diesem Gebiet, sollte man diese Summe auch zunächst nicht überschreiten. Nachliefern kann man immer noch, wenn einem die Handelsergebnisse gefallen.

    Die verschiedenen Trading Roboter Apps sind aber kein Ersatz für den eigenen Einsatz. Auch wenn die Trading Roboter Software zuverlässig und vor allem rund um die Uhr arbeitet, ist die Weitsicht dieses Robot Tradings doch begrenzt. Die menschlichen Händler sollten also immer einen wachsamen Blick auf die Entwicklungen des Marktes werfen, um abschätzen zu können, ob diese Handelsumgebung für ein Trading Roboter Software geeignet ist.

    Der Trading Roboter Test: Funktioniert es?

    Die Experten von Kryptoszene.de haben schon einige Trading Roboter Erfahrungen sammeln können. Deswegen wissen wir auch, dass das Konzept der Auto Trading Robots durchaus funktionieren kann, wenn man auf seriöse Trading Roboter setzt. Bei den verschiedenen Tests, die wir mittlerweile durchgeführt haben, wurde dieser Punkt immer wieder klar. Erwischt man einen seriösen Anbieter, dann funktioniert auch die Software. Geht man dann noch mit einer realistischen Erwartungshaltung an das experimentelle Investment heran, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Denn eines sollte klar sein: Es kann zu jeder Zeit passieren, dass die gesamte Anlage verloren geht. Die Handelsgüter sind teilweise hoch volatil und die Kurse quasi unberechenbar. Ein geübter Trader kann zwar ansatzweise einschätzen, in welche Richtung sich die Kurse entwickeln könnten. Allerdings gibt es von Seiten der Politik und Wirtschaft immer wieder Einflüsse, die den Markt von einer auf die andere Sekunde auf den Kopf stellen.

    Weiß man das, ist auch leicht verständlich, warum die Software nicht im Alleingang zum Reichtum-Garant werden kann. Beim Robot Trading geht es um die Berechnung von Wahrscheinlichkeiten. Auf der Grundlage von Algorithmen berechnet die Trading Roboter Software den wahrscheinlichsten Kursverlauf der nahen Zukunft. Einige Anbieter prahlen mit Berechnungssicherheiten von bis zu 98 Prozent. Solche Angaben sind natürlich nicht haltbar, noch nicht einmal vom besten Trading Roboter. Von derartigen Versprechen sollte man sich nicht locken lassen, denn so präzise sind die Berechnungen und Voraussagen der Auto Trading Robots nicht. Vielmehr muss man als Anleger stets damit rechnen, dass der Bot einen nicht ganz so zufriedenstellenden Trade ausspuckt. Ja, es kommt regelmäßig zu negativen Tradingergebnissen. Das heißt aber nicht, dass die Software nicht seriös arbeitet, sondern dass sie authentisch ist.

    Die Vorgehensweise der Auto Trading Robots

    Die meisten Trading Roboter Apps kaufen das digitale Gold dann ein, wenn der Kurs und somit auch der Preis nach unten sinkt. So kann man für einen vergleichsweise geringen Preis an eine Menge Coins kommen. Andersherum funktioniert das Konzept natürlich auch: Kaufen grade viele Interessenten die virtuellen Münzen im großen Stil ein, steigt der Preis. Entsprechend dieser Nachfrage kann die Trading Robot Software dann die digitalen Werteinheiten für einen hohen Preis verkaufen. Es geht also zu keiner Zeit darum die Coins mit Hoffnung auf Wertsteigerung in der Zukunft liegenzulassen. Vielmehr ist der Bot rund um die Uhr damit beschäftigt die Kryptowährungen so hin und herzuschieben, dass am Ende ein Gewinn dabei herausspringt.

    Seriöse Trading Roboter?

    Klar gibt es sie, die seriösen Trading Roboter. Und basierend auf unseren Trading Roboter Erfahrungen haben wir drei dieser Schätze zusammengetragen. Wichtig bei der Recherche zu einem seriösen Trading Roboter ist, dass man sich das Angebot sehr genau ansieht, bevor man investiert. Dazu gehört es nicht nur die Webseite an sich unter die Lupe zu nehmen, sondern auch das Umfeld des Bots zu testen. Bei einem Trading Roboter Test sollte man die Erfahrungen anderer Nutzer miteinbeziehen. Um an die Meinungen anderer User zu kommen, reicht es schon sich im Internet ein wenig umzusehen. Dort findet man zwar nicht immer zahlreiche Meinungen zu einem Handelshelfer, aber zumeist doch genug Informationen, um einen ersten groben Überblick zu erhalten. An dieser Stelle wird auch schnell klar, falls es sich um einen Scam oder Betrug handeln sollte. Denn das lässt sich in Zeiten des Internets nur sehr schwer verheimlichen.

    Ist diese erste Phase des Trading Roboter Tests getan, gilt es die Betreiber ausfindig zu machen. Dazu sucht man die Webseite nach passenden Informationen ab: Gibt es ein ausführliches Impressum mit Angaben zu den Betreibern? Verfügt das virtuelle Gadget über eine Lizenz? Und von welcher Behörde werden die Anbieter reguliert? Des Weiteren ist es natürlich wichtig, dass die Plattform benutzerfreundlich, verständlich und informativ aufgebaut ist. Dazu gehört eben auch das Einrichten eines Kundensupports und eines hilfreichen FAQ Bereichs. Nur wenn eine Trading Roboter App diese Voraussetzungen erfüllt, sollte man ein Investment in Erwägung ziehen. Und das auch nur dann, wenn man finanziell so aufgestellt ist, dass der mögliche Verlust der Mindesteinzahlsumme keine Tragödie bedeuten würde.

    Bitcoin Trader

    Die erste Trading Roboter Software, die wir vorstellen, ist die des Bitcoin Traders. Bitcoin Trader gehört für viele zu den besten Trading Robotern, die es zurzeit auf dem Markt gibt. Wie der Name schon vermuten lässt, steht hier der Bitcoin als Ziel-Kryptowährung im Vordergrund. Wer sich also bei seinem Trading-Abenteuer ganz auf die älteste digitale Währung stützen möchte, ist hier genau richtig. Der Bitcoin Trader glänzt vor allem mit einer übersichtlich aufgebauten Plattform. Hier erwartet die Kunden kein Wust von unnötigen Informationen, sondern klare Strukturen. Sollte man als gänzlicher Neueinsteiger bei diesem Bot landen, hat man es gut. Denn man wird ganz intuitiv über die Plattform geleitet, sodass die Nutzung problemlos verläuft.

    Auch bei Bitcoin Trader gibt es die typische Mindesteinzahlhürde von 250 Euro. Ungewöhnlich ist das nicht. Interessant ist, dass den Händlern hier ganz verschiedene Features und Optionen zur Verfügung stehen. Man hat als Investor also die Möglichkeit sich den Robot nach den eigenen Vorstellungen einzustellen. Das loben auch andere Nutzer, wenn auch es teilweise für die längeren Wartezeiten bei den Auszahlungen hier und da Kritik gibt.

    Möchte man eigene Trading Roboter Erfahrungen mit diesem Gadget sammeln, kann man sich in wenigen Schritten dort ein Konto eröffnen. Leider bieten die Betreiber kein Demokonto an, mit dem man als interessierter Anleger auch ohne finanzielles Risiko in Ruhe über die Plattform schlendern könnte. Der große Vorteil wäre, dass man ohne finanziellen Druck die Plattform und Features kennenlernen kann. Wer das Trading mit den Coins auf diese Weise üben möchte, sollte zunächst bei einem anderen Anbieter vortesten.

    • Robot
    • Rating
    • Eigenschaften
    • Handel
    1
     
    Gratis Nutzung
    • 88% Rendite versprochen
    • €250 Min Deposit
    • Akzeptiert Kreditkarte
    Der Handel ist riskant

    The News Spy

    Auch The News Spy gehört zu den beliebtesten Trading Robotern. Da wir bereits die Möglichkeit des Demokontos erwähnt haben, wollen wir gleich voll damit einsteigen. Denn bei The News Spy gibt es ein Demokonto, so wie bei vielen anderen seriösen Anbietern auch. Möchte man sich gefahrlos mit den Funktionen der Plattform vertraut machen, kann man eben als neu registrierter Kunde über den Demomodus einen Spaziergang machen. Entsprechend kann man davon ausgehen, dass Handel-Neueinsteiger hier herzlich willkommen sind. Das sieht man auch an dem Aufbau der Plattform selbst: Klare Strukturen, nützliche Informationen, wenig Ablenkung. So ist es auch kinderleicht ein Konto einzurichten. Denn auch dabei setzen die Betreiber auf Einfachheit.

    Ein wenig störend mag sein, dass die deutsche Übersetzung der Plattform einige Fehler enthält. Wen solche sprachlichen Holpersteine massiv stören, dürfte hier nicht glücklich werden. Es gibt außerdem einen weiteren Punkt, der manche Trader abschrecken könnte. Auf der Webseite sind einige Erfolgsgeschichten von Tradern zu finden, die ganz klar erfunden sind. Das macht zunächst keinen guten Eindruck. Wenn man aber selbst ein wenig recherchiert, dann stößt man im Netz auch auf unabhängige und authentische positive Meinungen zu diesem Robot.

    Besonders ist, dass The News Spy durchgehend die Nachrichtenwelt analysiert und durchforstet. Dabei kommen auch schon mal Daten oder Charts der letzten Monate oder Jahre zum Einsatz. Denn die Software möchte nichts dem Zufall überlassen. Genau dieses Konzept ist es, was die Investoren an The News Spy fasziniert.

    • Robot
    • Rating
    • Eigenschaften
    • Handel
    1
     
    Gratis Nutzung
    • 12+ Kryptos
    • €200 Min Deposit
    • Akzeptiert Kreditkarte
    Der Handel ist riskant

    Cryptosoft

    Kommen wir zu unserer letzten Vorstellung: Cryptosoft. Durchforstet man das Netz begegnen einem zahlreiche positive Trading Roboter Erfahrungen zu dem Anbieter. Der Bot ist schon länger auf dem Markt aktiv, weswegen der Kundenstamm bereits etwas größer als bei den zuvor vorgestellten Bots ist. Außerdem überzeugt hier die Entstehungsgeschichte: Cryptosoft ist das Ergebnis der Kooperation einiger Trader der Wall Street und Finanzexperten, wenn man den Angaben auf der Website glaubt. Das gesamte Wissen dieser erfahrenen Menschen fließt in diese Trading Robot Software ein. Bei der Nutzung an sich fallen natürlich Gebühren an, über die man sich informieren kann.

    Positiv sind nicht nur die vielen überzeugten Kundenstimmen. Überaus überzeugend sind auch die vielen Trading Tools, die dieses System seinen Investoren bietet. Sollte es dann doch einmal zu Fragen oder Problemen kommen, kann man sich an den kompetenten Kundenservice wenden. Praktisch ist, dass die Entwickler von Cryptosoft auch ein wenig Arbeit in den Aufbau der Plattform gesteckt haben. So ist es zu erklären, dass die Kunden hier eine große Sammlung an interaktiven Lernmaterialien erwartet. Möchte man seine Handelsstrategie verbessern und noch tiefer in die Materie eintauchen, ist man hier richtig.

    • Robot
    • Rating
    • Eigenschaften
    • Handel
    1
     
    Gratis Nutzung
    • 88% Rendite versprochen
    • 250€ Min Einzahlung
    • Akzeptiert Kreditkarte, Sofort
    Der Handel ist riskant

    Trading Roboter Erfahrungen mit Alternativen

    Vielleicht sind die Bots nicht für jeden Händler das passende Gadget. Entweder von vorneherein oder aber nach eingehenden Trading Roboter Erfahrungen. Auch wenn der Einsatz eines Robots nicht das passende Steckenpferd sein sollte, gibt es ausreichend Alternativen, um im Bereich der Kryptowährungen aktiv zu bleiben. Dazu stellen wir hier zwei Optionen vor: Den regulären Handel bei Kryptobörsen und den Handel bei Forex Brokern. Bei beiden Arten gibt es die Möglichkeit an die digitalen Coins heranzukommen und sich voll auszutoben. Praktisch ist, dass man hier auch die Möglichkeit hat sich ein Portfolio von virtuellen Coins aufzubauen, dass auf eine zukünftige Wertsteigerung setzt. So kann man ganz individuell mit den Münzen arbeiten und ist jederzeit von der Strategie eines Bots unabhängig.

    Regulärer Handel bei Kryptobörsen

    Beim regulären Handel bei Kryptobörsen gibt es einen nicht zu leugnenden Vorteil: Die Anbieter bieten ein mannigfaltiges Repertoire an digitalen Coins an. Bei den meisten Krypto Robotern ist die Anzahl der im Fokus liegenden Kryptowährungen begrenzt. Bei den Trading Plattformen hingegen gibt es meist hunderte verschiedene virtuelle Münzen, die man sich ins Portfolio laden kann. Nun kann man selbst entscheiden, wann man mit welcher Strategie an das Anlageabenteuer herangeht. Möchte man die Coins möglichst über einen Zeitraum mehrerer Monate oder Jahre ruhen lassen? Oder setzt man auf kurzfristige Kursschwankungen, um einen Gewinn zu erwirtschaften? Hier ist alles möglich. Allerdings muss man sich nun auch Gedanken um die eigenen Strategien machen.

    Viele Kryptobörsen wissen das und bieten ihren Investoren tiefergehendes Wissen rund um die Kryptowährungen und den Handel. Meist in Form von Kursen, Coachings und digitalen Printversionen. Wichtig ist auch, dass es hier eine Vielzahl von Tools gibt, die den Händlern den Umgang mit den virtuellen Währungen erleichtern. Von Analysetools bis Kurssignale und ähnliches ist hier eigentlich alles verfügbar, was das Trader-Herz begehrt.

    Und noch ein kleines Extra halten die meisten großen Kryptobörsen bereit: Hier gibt es nicht nur Kryptowährungen, sondern auch andere digitale Assets. Denn meist setzt sich das Angebot aus Aktien, Indizes, Rohstoffen und mehr zusammen. Wer all das auf einer Plattform vereint sehen möchte, wird in diesem Bereich fündig.

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : 62% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Handel bei Forex Brokern

    Auch der Handel bei einem Forex (Foreign Exchange) Broker kann seine ganz eigenen Vorteile mit sich bringen. Unter Forex versteht man den internationalen Handel von Devisen, was auch Forex genannt wird. Die Aufgabe eines Forex Brokers ist es seinen Kunden den Zugang zum globalen Angebot an Devisen zu verschaffen. Meist erhält man bei den richtig großen Forex Brokern Zugriff auf Devisen aller Kontinente, sodass man hier fast rund um die Uhr Positionen eröffnen oder schließen kann.

    Was Forex Broker so besonders macht, ist die Art des Tradings. Denn hier geht es nicht um den Erwerb von digitalen Assets, sondern um das Spekulieren rund um die Kursentwicklungen. Und genau hier kommen die Kryptowährungen ins Spiel. Natürlich lässt sich auch auf die Kursentwicklungen der verschiedenen Coins setzen. Mit unterschiedlichen Orderarten und Handelsarten kann man sich hier austoben. Das ist also eine ganz andere Art an das virtuelle Gold heranzugehen. Gut für alle, die den direkten Besitz der digitalen Münzen nicht schätzen.

    Unsere Empfehlung: Forex Trading bei Plus500

    Bewertung

    • EU-Lizenz
    • Paypal
    • CFDs auf vielfältige Assets
    • Starker Support
    • Renommiertes Angebot
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

    Fazit

    Nun ist es Zeit für unser Fazit zu den besten Trading Robotern. Bei unserem Trading Roboter Test konnten wir unzählige Bots im Detail kennenlernen. Nicht alle Bots haben uns überzeugt. Aber ausreichend viele empfehlenswerte Programme haben gezeigt, dass das automatisierte Trading kein Mythos ist, solange man sich an einen seriösen Anbieter wendet. Die Auswahl ist mittlerweile so unüberschaubar groß, dass es gar nicht so einfach ist hier einen Volltreffer zu landen. Deswegen haben wir einige Informationen zusammengetragen, die die Auswahl des passenden Handelshelfers erleichtern sollen. Zudem kann man es sich auch ganz bequem machen und erste Trading Roboter Erfahrungen mit den von uns vorgestellten Softwares sammeln.

    Hat man einmal internalisiert, worauf es bei der Auswahl des passenden Anbieters ankommt, ist es gar nicht mehr schwer einen Volltreffer zu landen. Hat man dann die Kontoeröffnung geschafft, sollte man sich aber nicht entspannt zurücklehnen. Denn auch der Einsatz eines solchen digitalen Helfers entbindet den Trader nicht von seiner Aufgabe als Verantwortlicher. Zu jeder Zeit sollte man im Hinterkopf behalten, dass dieses Investment große Risiken mit sich bringt. Und man sollte stets bemüht sein den Bot passend einzustellen und vor allem sinnvoll einzusetzen.

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.