Staking
Trading Signale
Exchanges
Beste Coins
NFTs Kaufen
Kryptoszene.de

Steinhoff Aktie Kaufen oder Nicht? Unsere Zukunft Prognose 2022!

author avatar

Sebastian Schuster

Wer an Möbelhäuser denkt, dem kommt vermutlich zuerst IKEA in den Sinn. Tatsächlich ist einer der größten Möbelkonzerne jedoch der ursprünglich deutsche Retailer Steinhoff, welcher mittlerweile international tätig ist und Beteiligungen an diversen kleineren Einzelhändlern hält.

Bis 2016 handelte es sich dabei um ein erfolgreiches Unternehmen, deren Aktie auch für Anleger sehr interessant war. Steinhoff International ist ein internationaler Handelskonzern, der vor allem auf Möbel und Haushaltsprodukte spezialisiert ist.

Seit einiger Zeit ist Steinhoff jedoch in einen großen Buchhaltungsskandal verwickelt, welches die Aktie und das gesamte Unternehmen schwer mitnahm.

Die Zukunft? Noch ungewiss. Wir sehen uns dennoch an, ob es sich lohnt, die Steinhoff zu kaufen und wie ihre zukünftige Entwicklung verlaufen könnte.

Steinhoff Logo small

Steinhoff Aktie auf einen Blick

WKN A14XB9
ISIN NL0011375019
Symbol SNH
Land Niederlande
Branche Diversifizierte Holding
Unternehmen Steinhoff International Holding N.V.

Steinhoff Aktie – Chart und Kurs

Interessierte Anleger sollten vor einer Investition stets den Kursverlauf einer Aktie betrachten. Bei Steinhoff erkennt man, dass der Aktienkurs seit dem Bekanntwerden des großen Buchhaltungsbetrugs 2017 stark gefallen ist. Auch wenn er sich zwischenzeitlich immer wieder kurzfristig erholte, konnte er das vorherige Niveau seither nicht wieder erreichen.

Bei welchen Anbietern gibt es die Steinhoff Aktien zu kaufen?

Die Steinhoff Aktie kann bei diversen Brokern gehandelt werden, unter anderem bei eToro und Capital.com. Bei der Auswahl eines geeigneten Brokers sollten jedoch stets die Gebühren für den Aktienhandel verglichen werden.

Anzahl der Trades
5pro Jahr
25 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
25 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Support
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Fixkosten pro Trade
0€
Kontogebühren
0€
Empfohlener Broker
62 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.00
Was uns gefällt
0€ Gebühren auf Aktien
Top Kundenservice
Riesige Anzahl handelbarer Assets
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.00
68% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.
Funktionen
CFDsCopy PortfolioETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€
Gebühren pro Trade
CFDs
ab 0,09%
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
-
Aktien
0€
68% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 20.00
Was uns gefällt
Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
Support über 20 Lokale Nummern
Mindesteinzahlung nur 20€
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 20.00
83.45% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.
Funktionen
CFDsETFsFundsStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
true
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
83.45% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 6.00
Was uns gefällt
Geringe Gebühren
Algo Trading verfügbar
Sehr freundliche Benutzeroberfläche
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 6.00
66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Funktionen
CFDsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
€100
Einzahlungsgebühren
£0
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Aktien
700+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
£0
Gebühren pro Trade
CFDs
0.01 - 350 pips
Krypto
0.09 - 85 pips
Aktien
0.01 - 4 pips
66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.40
Was uns gefällt
Einfache Plattform für Anfänger
Kostenlose Handelssignale
iOS- & Android-App
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.40
70,48% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Funktionen
BondsCFDsETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
500
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Handelsgebühren
0.02
Gebühren pro Trade
Anleihen
0.02
CFDs
0.02
0.02
Krypto
0.02
DAX
0.02
ETFs
0.02
Fonds
0.02
0.02
Aktien
0.02
70,48% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld

Steinhoff Aktien kaufen in 3 Schritten

Der Steinhoff Kurs lädt derzeit durchaus zu riskanten Spekulationen ein. Auch eine Short-Position ist denkbar, wenn man von einer weiteren Verschlechterung der Situation des Konzerns ausgeht.

Wer dieses sehr hohe Risiko eingehen möchte, kann die Steinhoff-Aktie am besten über einen Online-Exchange kaufen. Wie man den Steinhoff Kurs handelt, beschreiben wir hier in drei einfachen Schritten.

1. Wie viel Steinhoff gehört ins Portfolio?

Aktuell muss man sagen, dass die Steinhoff Aktie sich von einem soliden Investment mit nachhaltig guten Zahlen, zu einem völlig unvorhersehbaren Pennystock entwickelt hat.

Die Situation ist verheerend, darüber kann auch nicht die gute Marktposition hinwegtäuschen, die man aktuell innehält. Aus diesem Grund sollte man, wenn überhaupt, nur eine sehr kleine Position in Steinhoff Aktien eingehen. Denn es ist nicht auszuschließen, dass man noch weitere Probleme bekommen wird, wenn die Rezession in Europa Realität werden sollte. Als sicherer Hafen für sein Geld sollte man die Steinhoff Aktie also auf keinen Fall bewerten.

Empfohlener Anteil am Aktiendepot: 0,01-0.1%
Empfohlener Anteil am Gesamtvermögen: 0,01-0,05%

2. Anmeldung beim richtigen Broker

Wo Steinhoff kaufen, ist leicht zu empfehlen: Am besten macht man dies über einen Online-Exchange. Hierbei muss man sich zunächst für den richtigen Anbieter entscheiden. Ausschlaggebend für diese Wahl sind mehrere Kriterien. So sollte man einen Anbieter wählen, der möglichst viele jene Aktien listet und handelbar macht, in die man investieren möchte. Außerdem sind natürlich die Gebühren, die beim Handel, aber auch für Transaktionen anfallen, zu berücksichtigen.

Etoro Aktien anmeldung

Abhängig davon, wie viele Trades man pro Monat machen möchte, können sich hier unterschiedliche Anbieter als optimal ergeben, und so finden sie eine Antwort auf die frage, wo Steinhoff kaufen. Auch der Support ist zu berücksichtigen, abhängig davon, wie viel Erfahrung man selbst beim Trading mitbringt. Viele Anbieter bieten eigene Bereiche mit Schulungsmöglichkeiten, die man in Anspruch nehmen kann. Wo Steinhoff kaufen ist also auch von den individuellen Bedürfnissen abhängig.

3. Erste Einzahlung

etoro Einzahlung

Bevor Aktien aktiv gekauft werden können muss Geld auf das Konto eingezahlt werden.

Vorher sollte schon die Entscheidung getroffen werden wieviele Aktien gekauft werden und somit auch wieviel Geld investiert werden soll.

Bei unserem Testsieger besteht die Möglichkeit über beinahe alle erdenklichen Zahlungsarten Geld einzuzahlen:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Steinhoff Aktien kaufen mit Kreditkarte ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit PayPal ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit Rapid Transfer ✔️
SteinhoffAktien kaufen mit Skrill ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit Banküberweisung ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit Neteller ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit UnionPay ✔️

4. Steinhoff Aktien online kaufen

Steinhoff Aktie kaufen - etoro

Sie fragen sich, wie Steinhoff kaufen? Um schließlich den Kauf einer Steinhoff Aktie in Auftrag zu geben, muss man die Registrierung des eigenen Accounts abschließen, und eine Einzahlung vornehmen.

Dies ist im Normalfall innerhalb wenigen Stunden erledigt – vor allem dann, wenn man auf die Kreditkartenzahlung setzen möchte.

Für Banküberweisungen muss man etwas mehr Zeit einrechnen. Sobald das Geld für den Handel freigegeben wurde, kann man auch schon eine Kauf- oder Verkaufs-Order in Auftrag geben. Dabei sollte man vor allem auf die Begriffe “Long” und “Short” achten. Ein Long-Position ist hierbei ein Aktienkauf. Eine Short-Position der Verlauf einer Aktie. Beim shorten kann man auch von einem fallenden Steinhoff Kurs profitieren. Einige Online-Exchanges bieten diese Möglichkeit über CFD-Handel an.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Wöchentliche Updates zur Steinhoff Aktie

Heute, am 08. Mai 2022, liegt die Steinhoff Aktie bei 16 Cent. Vor dem Hintergrund, dass die Aktie 2016 ein All-Time-High bei 5,76 Euro hatte, ist dies natürlich ein Spottpreis. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Aktie langfristig wieder erholen kann. Das ist abhängig davon, welches Ergebnis das laufende Verfahren zum Buchhaltungsbetrug des Unternehmens mit sich bringt. Wir werden Sie hierzu auf dem Laufenden halten.

Update vom 16.05.2022:

In der vergangenen Woche ist der Kurs der Steinhoff Aktie erneut gefallen und lag zwischenzeitlich sogar bei 14,37 Euro. Heute, am 16. Mai 2022, steht er nun wieder bei 15,37 Euro, die Wertschwankungen werden vermutlich jedoch weiterhin ähnlich ausfallen.

Update vom 30.05.2022:

Auch in den letzten beiden Wochen stieg und fiel der Steinhoff Aktienkurs stetig. Letztlich liegt er heute, am 30. Mai 2022, jedoch wieder bei circa 15,50 Euro.

Update vom 13.06.2022:

Nachdem der Kurs der Steinhoff Aktie in den vergangenen zwei Wochen sehr gestiegen war, fiel er zuletzt wieder stark. Heute, am 13. Juni 2022, liegt er bei umgerechnet 14,67 Euro und somit unter dem Wert aus unserem letzten Update.

Steinhoff Aktien kaufen – worauf sollte man achten?

Aktuell hätten interessierte Anleger die Möglichkeit, sehr günstig Steinhoff Aktien zu kaufen. Da die Zukunft des Unternehmens momentan jedoch völlig ungewiss ist, kommt dies einem Zock gleich – der Kurs kann sicher auch wieder etwas steigen, könnte genauso aber noch weiter fallen. Ein gutes, „gesundes“ Investment ist dies sicherlich nicht. Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Steinhoff Aktien achten:

  • Wieso, sollte man in Steinhoff Aktien investieren? Die Steinhoff Holding ist nach wie vor einer der größten Möbelhändler und direkter Konkurrent zu IKEA – Bilanzskandale und Misswirtschaft haben dem Aktienkurs jedoch schwer zugesetzt. Das Papier verbleibt für Spekulanten und Zocker im Pennystock Bereich.
  • Wo kann man Steinhoff Express Aktien kaufen? Steinhoff Express Aktien kann man mittlerweile nicht mehr bei jedem Online Broker kaufen. Für alle die das Risiko trotzdem eingehen wollen empfehlen jedoch unseren Testsieger eToro. eToro ist unserer Meinung nach der absolut beste Aktien Broker. Bei vielen Brokern entfallen auf ETFs und einzelne Aktien Gebühren die die Rendite empfindlich schmälern könnten. Nicht so bei eToro mit 0% Gebühren ist der Broker daher die optimale Wahl.
  • Wie sieht die Zukunft der Steinhoff Holding Aktie aus? Der Möbelhandel konnte aufgrund zunehmender Heimarbeit einen ungeahnten Aufschwung hinlegen, bisher konnte die Aktie davon jedoch nicht profitieren und es bleibt fraglich ob der Kurs sich wieder erholen wird.

Das Unternehmen Steinhoff

Steinhoff UnternehmenDas Unternehmen wurde im Jahr 1964 unter dem Namen „Bruno Steinhoff Möbelvertretungen und -vertrieb“ von Bruno Steinhoff in Deutschland gegründet.

Mittlerweile ist daraus die Steinhoff International Holdings NV geworden, eine globale Holdinggesellschaft, welche als Möbelkonzern weltweit bekannt ist.

Während sich der Sitz des Unternehmens in Amsterdam, Niederlande, befindet, ist die operative Hauptzentrale bereits seit den 90er Jahren in Sandton in Südafrika – dort wurden Anteile am südafrikanischen Konzern Gommagomma übernommen. Mit Kaufhäusern in über 30 Ländern zählt Steinhoff zu einem der größten Retailer im Möbel-Segment.

Steinhoff Geschäftsmodell

Spezialisiert auf den Einzelhandel findet der größte Umsatz von Steinhoff im Vertrieb von Haushaltswaren, Kleidung, Konsumgüter, Möbel und Haushaltsgeräte statt. Dabei ist das Unternehmen in Südafrika, Afrika, im Vereinigten Königreich, in Europa und in Australasien tätig. Zudem beteiligt sich Steinhoff an diversen Einzelhändlern – zum Beispiel Pepco Group, Conforama, Pepkor Holdings, Greenlit Brands, Mattress Firm und Lipo.

Die wichtigsten Geschäftszahlen

Bei Steinhoff sind bis heute über 1300.000 Mitarbeiter beschäftigt. Nachdem das Unternehmen bis 2016 noch hohe Gewinne erzielen konnte, fielen diese aufgrund des Buchhaltungsbetrugs in den folgenden Jahren stark. Zuletzt konnten sich die Ergebnisse etwas erholen, zumindest der Umsatz lag 2021 bei 9,2 Millionen Euro. Sehen Sie im nächsten Kapitel die genaueren Kennzahlen und Quartalsergebnisse des Unternehmens.

Buchhaltungsbetrug 2015

Steinhoff Aktie 3 Bereits 2015 kam es zu einer Razzia in den Büroräumen Steinhoffs in Westerode und eine Untersuchung wurde eingeleitet. Es wurden unter anderem gefälschte Unterlagen beschlagnahmt und ein gutes Jahr später stellte sich heraus, dass das Unternehmen Gewinne und Vermögenswerte um fast 12 Milliarden US-Dollar zu hoch angesetzt hatte.

Zu diesem Zeitpunkt trat auch der Vorstandsvorsitzende Markus Jooste zurück und der Aktienkurs stürzte um 90 Prozent ab.

Im Dezember 2017 wurde Steinhoff schließlich vom Ständigen Finanzausschuss des Parlaments der Republik Südafrika verurteilt und weitere Untersuchungen wurden eingeleitet. Um die Finanzierung noch zu sichern, erhielt der Konzern 2018 noch einen milliardenschweren Kredit aus Japan und den USA, der jedoch die nachfolgenden Entwicklungen nicht abwenden konnte.

Anfang 2019 kam schließlich heraus, dass „eine kleine Gruppe ehemaliger Führungskräfte der Steinhoff-Gruppe und anderer Nicht-Steinhoff-Führungskräfte unter der Leitung eines leitenden Angestellten über mehrere Jahre verschiedene Transaktionen strukturiert und umgesetzt hat, die zum Ergebnis führten, die Gewinne und Vermögenswerte des Steinhoff-Konzerns über einen längeren Zeitraum erheblich in die Höhe getrieben zu haben.

Es scheint, dass der Steinhoff-Konzern eine Reihe von Transaktionen (von denen einige fiktiv oder irregulär waren) mit angeblich unabhängigen Drittunternehmen abgeschlossen hat was zu einer Inflation von Gewinnen und Vermögenswerten führte.“ (Quelle: PricewaterhouseCoopers-Untersuchung)

Somit beliefen sich irreguläre Transaktionen insgesamt auf 7,36 Milliarden US-Dollar beliefen. Infolgedessen kündigte Steinhoff an, Nicht-Einzelhandelswerte zu verkaufen und Arbeitsplätze bei der französischen Einzelhandelskette Conforma abzubauen. Damit sollten die Schulden in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar reduziert werden.

Außerdem wurden in den Folgejahren Börsengänge von Tochterunternehmen eingeleitet, durch welche ebenfalls Gelder zur Zurückzahlung von Schulden eingesammelt werden konnten. Stand heute läuft das Gerichtsverfahren gegen Steinhoff immer noch und es sind aktuell noch keine detaillierten Informationen zum Ausgang bekannt. Möglich wäre, dass Steinhoff wieder neu durchstartet, genauso könnte dies auch das Aus für das Unternehmen bedeuten.

Der Steinhoff Börsengang

Nachdem Steinhoff bis 2015 bereits an der Börse in Johannisburg gelistet war, wechselte das Unternehmen im gleichen Jahr zur Frankfurter Börse und die Aktie hatte 2016 bereits ihr Allzeithoch bei 5,76 Euro. Seither fiel die Aktie mit wenigen Ausnahmen allerdings stetig. Im Dezember 2020 lag das Allzeittief sogar bei lediglich 5 Cent. Lediglich die erfolgreichen Börsengänge von Tochterunternehmen sorgte 2021 für kurzfristige Anstiege des Kurses. In diesem Jahr soll auch das Tochterunternehmen Mattress Firm an die Börse gehen.

Informationen zur Steinhoff Aktie

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Informationen zur Steinhoff Aktie.

Steinhoff Aktie Kennzahlen

Marktkapitalisierung 2021: 670 Millionen Euro
Umsatz 2021: 9,2 Millionen Euro
Nettoergebnis 2021: -974 Millionen
Nettoverschuldung 2021: 10 288 Millionen Euro
KGV 2021: -13x
Marktwert: 703 Millionen Euro
Unternehmenswert 2021: 11 011 Millionen Euro

Steinhoff Aktie Quartalszahlen

Hier präsentieren wir Ihnen die bekannten Zahlen der letzten Quartale.

Quartal 4/2020: Umsatz: 7,9 Millionen Euro

EBIT: -927 Millionen Euro

Gewinn: -2,27 Millionen Euro

Quartal 1/2021: Umsatz: 2.544 Millionen Euro
Quartal 2/2021: Umsatz: 4,5 Millionen Euro

EBIT: 271 Millionen Euro

Gewinn: -4,04 Millionen Euro

Quartal 3/2021: keine Zahlen bekannt
Quartal 4/2021: Umsatz: 9,2 Millionen Euro

EBIT: -8,5 Millionen Euro

Gewinn: -974 Millionen Euro

Steinhoff Aktie Kursziel

Nachdem die Steinhoff Aktie 2016 noch zu einem Preis von 5,76 Euro gehandelt wurde, liegt das momentane Kursziel aktuell bei durchschnittlich 0,20 Euro. Der tatsächliche Wert beträgt 0,16 Euro. Dies bedeutet natürlich einen massiven Verlust, was dem Buchhaltungsbetrug 2017 geschuldet ist. Dennoch empfehlen Experten aufgrund dieses niedrigen Preises einen Kauf der Aktie.

Steinhoff Aktie Dividende

Bis 2016 wurden noch Dividenden an Aktionäre ausgeschüttet, seither jedoch nicht mehr.

Die Steinhoff Aktie im Test- Was sind unsere Erfahrungen?

Steinhoff Aktie 2Geraten Unternehmen in eine solche Krise, wie es derzeit bei Steinhoff der Fall ist, kann immer nur schwer eingeschätzt werden, wie deren Aktie sich langfristig entwickelt. Unseren Erfahrungen nach wird das Niveau, welches vor 2017 gehalten wurde, vermutlich nicht wieder erreicht werden können.

Dennoch könnte sich der Kursverlauf etwas erholen, sofern das Verfahren für Steinhoff positiv entschieden wird. Inwieweit das möglich ist, entscheiden dann die Anleger.

Da sicherlich viele das Vertrauen in das Unternehmen verloren haben, wird es möglicherweise schwierig, wieder hoch einzusteigen.

Die wirtschaftlich angespannte Lage in Europa, wo Steinhoff die meisten Umsätze erwirtschaftet, macht die Situation auch nicht besser. Hier gilt demnach: Abwarten.

Ihr Kapital ist im Risiko! Andere Gebühren können anfallen.

Steinhoff Aktie Vor- und Nachteile – Ein lohnenswertes Investment?

Momentan überwiegen definitiv die Nachteile gegenüber den Vorteilen bei der Steinhoff Aktie.

  • Steinhoff war einst ein international erfolgreiches Unternehmen, was sich gegebenenfalls auch wieder erholen könnte
  • Momentan günstiger Einstieg möglich
  • Hohe Schwankungen und zuletzt massiver Wertverlust nach Bekanntwerden des Betrugs
  • Mögliche Liquidierung steht an
  • Ausgang des laufenden Verfahrens noch ungewiss
  • Zukünftiger Kursverlauf unklar, auch wegen der schwierigen Wirtschaftslage

Gründe, die Aktie zu kaufen

Wer momentan die Steinhoff Aktie kaufen möchte, hofft natürlich auf eine schnelle Erholung beim Kursverlauf und damit verbundene Gewinne. Allzu wahrscheinlich sind diese aktuell jedoch nicht. Daher können wir für Anleger momentan keine Gründe vorlegen, weshalb man die Steinhoff Aktie kaufen sollte.

Gründe, die Aktie zu verkaufen

Wird die Aktie gerade noch gehalten, ist natürlich der ehemalige Einstiegspreis wichtig. Wurde diese gekauft, als die Aktie noch deutlich teurer war, sind bereits jetzt massive Verluste angefallen und der Kurs könnte in der Tat weiter fallen. Im besten Fall steigt er jedoch auch wieder – je nachdem, welches Ergebnis das laufende Verfahren für das Unternehmen mit sich bringt. Es ist daher schwierig zu sagen, ob ein Verkauf zum aktuellen Zeitpunkt Sinn macht oder ob man auch hoffen könnte, den bisherigen Verlust wenigstens etwas zu schmälern, wenn man abwartet. Wurde die Aktie jedoch zu ebenso geringen Preisen wie den aktuellen erworben, sollte man durchaus überlegen, ob nicht ein Verkauf Sinn macht. Dann würde der Verlust sich in Grenzen halten.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Steinhoff Aktie – Alternativen

Selbstverständlich ist das schwedische Möbelhaus IKEA ein direkter Konkurrent zu Steinhoff und weltweit äußerst beliebt. Auch andere große Möbelhändler wie POCO, XXL Lutz oder Höffner zählen dazu.

Steinhoff Aktie Prognose – Die Zukunftsaussichten der Steinhoff Aktie

Wie sich die Steinhoff Aktie zukünftig entwickelt, ist abhängig vom Ausgang des Verfahrens zum Buchhaltungsbetrug. Hierzu kann momentan noch keine finale Einschätzung abgegeben werden, auch wenn zwischenzeitliche Ergebnisse positiv waren.

Sollte das Unternehmen einen Neustart wagen können, wird sich dies mit Sicherheit auch sehr positiv auf deren Aktie auswirken. Ob sich dann allerdings das Niveau von vor 2017 wieder erreichen ließe, ist jedoch nicht besonders wahrscheinlich – das Vertrauen in das Unternehmen ist für die meisten Anleger sicher dahin. Hier lässt sich also nur abwarten.

Gebühren beim Kauf von Steinhoff Aktien

Wir vergleichen die Gebühren der größten Broker mit folgendem Beispiel:

  • Kauf von Steinhoff Aktien im Wert von 1.000€
  • Halten der Steinhoff Aktie für einen Monat und anschließender Verkauf
  • Keine Kursänderungen in den 30 Tagen

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Libertex und eToro:

Anbieter Libertex etoro
Einzahlung kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 2,20€ 0%
Haltegebühren kostenlos kostenlos
Verkaufsgebühren 2,20€ 0%
Auszahlung kostenlos 5 USD
Gebühren Total 4,40€ 4,22€

Steinhoff Aktie kaufen Fazit – Unsere Empfehlung:

Steinhoff Aktie 1 Steinhoff Aktien kaufen ist aktuell ein überaus riskantes Unterfangen. Derzeit ist der global agierende Möbel-Konzern durch die schwächelnde Wirtschaft ebenso in seiner Entwicklung eingeschränkt, wie durch den Bilanzskandal.

Zwar muss man sagen, dass die Steinhoff Aktie derzeit für einen Spottpreis zu haben ist, allerdings hat dies auch einen Grund: Denn die Zukunft von Steinhoff ist äußerst ungewiss. Auch an eine Steinhoff Dividende ist aktuell nicht zu denken.

Insgesamt sollte man, wenn dann nur mit kleinen Beträgen ein riskantes Investment wie in Steinhoff Aktien wagen.

Bevor Anleger die Steinhoff Aktie kaufen, sollten sie in jedem Fall noch etwas abwarten und die laufenden Entwicklungen verfolgen. Selbstverständlich würde es sich anbieten, bei den aktuell günstigen Preisen einzusteigen, sofern eine Erholung des Kurses in Sicht wäre. Dies ist momentan jedoch noch nicht abzusehen. Wir empfehlen daher, wie bereits erwähnt nur wenig Kapital zu investieren oder sich nach alternativen Aktien umzusehen.

Steinhoff Aktien – FAQs

Wie profitiert ein Anleger von der Steinhoff Dividende?

Die Steinhoff Aktien sind zu handeln, da fragen sich Anleger natürlich, ob sie eine Dividende erwarten dürften. Steinhoff zahlt aber keine Dividende aus.

Lohnt sich die Steinhoff Aktie?

In den vergangen Jahren konnte die Steinhoff Aktie vor allem mit Ungewissheit aufwarten. Das Investment ist zweifelhaft.

Auf welchem Index ist Steinhoff gelistet?

Die Steinhoff Aktie wird an der Xetra und an der südafrikanischen Börse gelistet und ist dort handelbar.

Wie kann ich Steinhoff Aktien kaufen?

Im Artikel werden einige Wege vorgestellt, wie man schnell in den Besitz der eigenen Steinhoff Aktie gelangen kann. Wer die Aktie nicht direkt erwerben möchte, der hat auch die Möglichkeit mittels CFDs auf steigende oder fallende Kurse zu setzen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Diese Aktie jetzt schnell, unkompliziert und sicher kaufen
Ihr Kapital ist im Risiko
CLOSE