Kryptoszene.de

Steinhoff Aktie kaufen: Kurs, Prognose & Dividende 2020

In den letzten Jahren geriet der Konzern aufgrund von Unstimmigkeiten in den Büchern gehörig unter Druck, was natürlich Auswirkungen auf den Steinhoff Aktien Kurs hatte.

Steinhoff International ist ein internationaler Handelskonzern, der vor allem auf Möbel und Haushaltsprodukte spezialisiert ist.

Der Konzern ist deutschen Ursprungs, seit den 90er Jahren allerdings in Südafrika sesshaft. Mit über 130.000 Mitarbeitern, sowie Kaufhäusern in über 30 Ländern, handelt es sich um einen der größten Retailer im Bereich Möbel.

Steinhoff Aktien kaufen – worauf sollte man achten?

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Steinhoff Aktien achten:

  • Wieso, sollte man in Steinhoff Aktien investieren? Die Steinhoff Holding ist nach wie vor einer der größten Möbelhändler und direkter Konkurrent zu IKEA – Bilanzskandale und Misswirtschaft haben dem Aktienkurs jedoch schwer zugesetzt. Das Papier verbleibt für Spekulanten und Zocker im Pennystock Bereich.
  • Wo kann man Steinhoff Express Aktien kaufen? Steinhoff Express Aktien kann man mittlerweile nicht mehr bei jedem Online Broker kaufen. Für alle die das Risiko trotzdem eingehen wollen empfehlen jedoch unseren Testsieger eToro. eToro ist unserer Meinung nach der absolut beste Aktien Broker. Bei vielen Brokern entfallen auf ETFs und einzelne Aktien Gebühren die die Rendite empfindlich schmälern könnten. Nicht so bei eToro mit 0% Gebühren ist der Broker daher die optimale Wahl.
  • Wie sieht die Zukunft der Steinhoff Holding Aktie aus? Der Möbelhandel konnte aufgrund zunehmender Heimarbeit einen ungeahnten Aufschwung hinlegen, bisher konnte die Aktie davon jedoch nicht profitieren und es bleibt fraglich ob der Kurs sich wieder erholen wird.

Steinhoff Aktien kaufen in 3 Schritten

Der Steinhoff Kurs lädt derzeit durchaus zu riskanten Spekulationen ein. Auch eine Short-Position ist denkbar, wenn man von einer weiteren Verschlechterung der Situation des Konzerns ausgeht.

Wer dieses sehr hohe Risiko eingehen möchte, kann die Steinhoff-Aktie am besten über einen Online-Exchange kaufen. Wie man den Steinhoff Kurs handelt, beschreiben wir hier in drei einfachen Schritten.

1. Wie viel Steinhoff gehört ins Portfolio?

Aktuell muss man sagen, dass die Steinhoff Aktie sich von einem soliden Investment mit nachhaltig guten Zahlen, zu einem völlig unvorhersehbaren Pennystock entwickelt hat.

Die Situation ist verheerend, darüber kann auch nicht die gute Marktposition hinwegtäuschen, die man aktuell innehält. Aus diesem Grund sollte man, wenn überhaupt, nur eine sehr kleine Position in Steinhoff Aktien eingehen. Denn es ist nicht auszuschließen, dass man noch weitere Probleme bekommen wird, wenn die Rezession in Europa Realität werden sollte. Als sicherer Hafen für sein Geld sollte man die Steinhoff Aktie also auf keinen Fall bewerten.

Empfohlener Anteil am Aktiendepot: 0,01-0.1%
Empfohlener Anteil am Gesamtvermögen: 0,01-0,05%

2. Anmeldung beim richtigen Broker

Etoro Aktien anmeldung

Wo Steinhoff kaufen, ist leicht zu empfehlen: Am besten macht man dies über einen Online-Exchange. Hierbei muss man sich zunächst für den richtigen Anbieter entscheiden. Ausschlaggebend für diese Wahl sind mehrere Kriterien. So sollte man einen Anbieter wählen, der möglichst viele jene Aktien listet und handelbar macht, in die man investieren möchte. Außerdem sind natürlich die Gebühren, die beim Handel, aber auch für Transaktionen anfallen, zu berücksichtigen.

Abhängig davon, wie viele Trades man pro Monat machen möchte, können sich hier unterschiedliche Anbieter als optimal ergeben, und so finden sie eine Antwort auf die frage, wo Steinhoff kaufen. Auch der Support ist zu berücksichtigen, abhängig davon, wie viel Erfahrung man selbst beim Trading mitbringt. Viele Anbieter bieten eigene Bereiche mit Schulungsmöglichkeiten, die man in Anspruch nehmen kann. Wo Steinhoff kaufen ist also auch von den individuellen Bedürfnissen abhängig.

3. Erste Einzahlung

etoro Einzahlung

Bevor Aktien aktiv gekauft werden können muss Geld auf das Konto eingezahlt werden.

Vorher sollte schon die Entscheidung getroffen werden wieviele Aktien gekauft werden und somit auch wieviel Geld investiert werden soll.

Bei unserem Testsieger besteht die Möglichkeit über beinahe alle erdenklichen Zahlungsarten Geld einzuzahlen:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Steinhoff Aktien kaufen mit Kreditkarte ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit PayPal ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit Rapid Transfer ✔️
SteinhoffAktien kaufen mit Skrill ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit Banküberweisung ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit Neteller ✔️
Steinhoff Aktien kaufen mit UnionPay ✔️

4. Steinhoff Aktien online kaufen

Steinhoff Aktie kaufen - etoro

Sie fragen sich, wie Steinhoff kaufen? Um schließlich den Kauf einer Steinhoff Aktie in Auftrag zu geben, muss man die Registrierung des eigenen Accounts abschließen, und eine Einzahlung vornehmen.

Dies ist im Normalfall innerhalb wenigen Stunden erledigt – vor allem dann, wenn man auf die Kreditkartenzahlung setzen möchte.

Für Banküberweisungen muss man etwas mehr Zeit einrechnen. Sobald das Geld für den Handel freigegeben wurde, kann man auch schon eine Kauf- oder Verkaufs-Order in Auftrag geben. Dabei sollte man vor allem auf die Begriffe “Long” und “Short” achten. Ein Long-Position ist hierbei ein Aktienkauf. Eine Short-Position der Verlauf einer Aktie. Beim shorten kann man auch von einem fallenden Steinhoff Kurs profitieren. Einige Online-Exchanges bieten diese Möglichkeit über CFD-Handel an.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Steinhoff Aktienkurs, Preis & Kennzahlen


 

Der Steinhoff Aktienkurs hat sich in den letzten Jahren katastrophal schlecht entwickelt.

Noch im Februar 2016 hatte man in beeindruckendes All-Time-High erreicht, dass den Steinhoff Aktienkurs richtig teuer machte: 5,76 Euro musste man immerhin bezahlen.

Auch der Steinhoff Gewinn war damals noch deutlich vorhanden. Doch dann folgte ein zunächst leichter Rückgang der Wertpapiere, der schließlich in einem dramatischen Absturz endete.

Steinhoff Aktie Kennzahlen

Steinhoff Aktie Kursziel

Im November 2016 fiel die Aktie von 3,41 Euro auf 0,47 Euro. In dieser Zeit ist der Skandal um die gefälschten Bilanzen bekannt geworden. Seither ist der Kurs weiter deutlich gefallen.

Der vormals stolze Großkonzern ist aktuell an der Börse nicht mehr als ein Pennystock, der gerade einmal 11,- Euro Cent pro Anteil kostet. Die Steinhoff Kurse verheißen insgesamt kaum gutes. Auch einen Steinhoff Gewinn kann man derzeit nicht erwarten.

Zum aktuellen Zeitpunkt liegt das durchschnittliche Kursziel der Steinhoff Aktie bei 0,20 EUR.

In der Analyse von Finanzen.net, welche auf 27 Analystenmeinungen beruht, ergibt sich somit ein Abstand zum aktuellen Kurs von rund 71%.

Steinhoff Aktie Dividende 2020

Steinhoff zahlt nach wie vor seine Dividende wie üblich rund um die Hauptversammlung aus.

Wie und wo Steinhoff Aktien kaufen?

Steinhoff Aktien Forum– Vor- und Nachteile

  • ehemals großes Unternehmen mit Hoffnung auf Comeback
  • Wenig Hoffnung auf Erholung
  • Schlechte Presse
  • Billiger Preis
  • Hohe Volatilität

Ihr Kapital ist im Risiko!

Steinhoff Aktie Kaufen Argumente

Bis zum Jahr 2017 war ein Steinhoff Investment Realtime eine sehr gute Entscheidung.

Der Konzern hat international solide Zahlen vorgelegt und vor allem in Europa gute Geschäfte gemacht.

Doch mit den Unstimmigkeiten in den Finanzen, die nach wie vor untersucht werden, hat sich das Blatt gewendet: Innerhalb weniger Tage stürzte der Kurs dramatisch ab, und konnte sich seither nicht mehr erholen. Es ist wohl davon auszugehen, dass sich an dieser Situation erst dann wieder etwas ändern wird, wenn man genauere Aufschlüsse über die Geschehnisse rund um den Bilanzskandal erhält. Das Steinhoff Aktien Forum hätte ebenfalls großes Interesse daran.

Bis dahin sollte man hinsichtlich der Steinhoff Aktie Realtime eher abwartend agieren.

Auch die allgemeine wirtschaftliche Situation spricht für Vorsicht bei diesem Wertpapier. Denn der Konzern ist vor allem vom Privatkonsum in Europa abhängig – mehr als 60% Prozent aller Einnahmen erwirtschaftet Steinhoff in Europa. Und gerade die EU hat zuletzt mit einer schwächelnden Wirtschaft zu kämpfen. Nicht wenige Analysten vermuten gar eine Rezession in mehreren EU-Staaten, allen voran in Deutschland.

Und auch der Brexit hat Steinhoff Aktien Realtime sichtlich zugesetzt – nicht zuletzt deshalb, weil sich in Großbritannien und Irland besonders viele Kaufhäuser des Konzerns befinden. Das Steinhoff Aktien Kursziel liegt aktuell höher als der derzeitige Kurs. Das Steinhoff Aktien Forum ist inzwischen wieder leicht positiv.

Steinhoff Aktie verkaufen? Sell-Argumente

Die Steinhoff Aktie zu kaufen ist wohl aktuell eine besonders kühne, wenn nicht waghalsige Wette.

Wenn man das Steinhoff Aktien Kursziel pro und contra analystiert, gibt es eher mehr kontra. Tatsächlich spricht wenn dann schon eher mehr dafür, Steinhoff zu shorten. Die Steinhoff Kennzahlen lassen kaum eine andere Option zu.

Auf günstigere Kurse wetten könnte sich in diesem Fall eindeutig als die bessere Entscheidung entpuppen. Denn die Situation um die Bilanzen des Unternehmens sind aktuell sehr ungewiss – meist ist das Gift für die Entwicklung der Aktie. Noch dazu kommt der Austritt Englands aus der EU – und ein möglicher Hard Brexit.

Die Folgen für Steinhoff wären fatal: Bis heute ungeklärte Zollfragen, logistische Herausforderungen, und allgemein eine sich eintrübende wirtschaftliche Entwicklung in ganz Europa mit einhergehendem Konsumrückgang.

Allerdings sollte man doch aktuell eher abwarten – denn möglicher Weise könnte sich der Bilanzskandal doch als weniger dramatisch entpuppen, als befürchtet. Und dann wären gar steigende Kurse nicht mehr auszuschließen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Investieren in Steinhoff Aktie – Ja oder Nein?

Sie fragen sich, wie sieht es in Sachen Steinhoff pro und kontra aus?

Steinhoff ist aktuell in einer festgefahrenen Situation. Zum einen müssen Anleger die Untersuchungen um die Bilanzen abwarten. Weiters ist der Kernmarkt des Unternehmens, Europa und insbesondere das vereinigte Königreich, derzeit durch den Brexit und die unklaren Verhältnisse ebenso gelähmt. Die Wirtschaft schwächelt sowieso aktuell.

In Anbetracht dieser Vorzeichen, sollte man bei Steinhoff Aktien überaus vorsichtig sein und wohl am besten vorerst gar nichts machen.

Von einem Steinhoff Investment ist aktuell unbedingt abzuraten – denn die Risiken, die mit diesem Wertpapier verbunden sind, sind enorm. Aktuell muss man daher eindeutig nein zum Kauf von Steinhoff Aktien sagen.

Was gegen Steinhoff spricht

Gegen Steinhoff spricht die bereits zuvor besprochene Unklarheit bezüglich der Bilanzen.

Ihren Anfang genommen hatte die Causa mit dem Rücktritt durch den CEO Markus Jooste, in dessen Konten Unstimmigkeiten festgestellt wurden. Mit diesen gingen Betrugsvorwürfe einher, die bis Dato von Behörden in Frankfurt untersucht werden.

Bis diese nicht aufgeklärt sind, ist von einem Steinhoff Investment eher abzuraten. Es sei denn, man möchte das Risiko eingehen, auf deren Verlauf und Ausgang zu wetten.

Weiters sind die aktuellen Rahmenbedingungen für Steinhoff eher negativ. Denn die Stagnation der Weltwirtschaft, allen voran in Europa, sollten sich negativ auf das Konsumverhalten der Menschen auswirken. Und dies ist fast immer ein schlechtes Zeichen für Handelskonzerne wie Steinhoff.

Vorsicht ist angebracht

Insgesamt muss man also sagen, dass Steinhoff Aktien aktuell ein recht problematisches Investment sind, das man wenn überhaupt nur mit großer Vorsicht wagen sollte. Immerhin muss man sagen, dass die Aktien von Steinhoff aktuell so günstig sind wie seit vielen Jahren nicht mehr.

Wer also daran glaubt, dass die aktuell brenzlige Situation für den südafrikanischen Konzern eine positive Wende nehmen wird, der kann hier ein echtes Schnäppchen machen. Wie Steinhoff kaufen, ist deutlich einfacher zu beantworten, als den Kurs zu prognostizieren. Unser Leitfaden gibt Aufschluss darüber.

Steinhoff Aktie News & Geschichte

furniture photo
Bildquelle:Photo von andrewarchy

Nicht nur wie man Steinhoff kaufen kann, sondern vor allem warum, sollte man für sich beantworten. Ein Blick in die vergangenen Steinhoff Aktien News liefert hierbei vielleicht Antworten. Steinhoff wurde ursprünglich in Deutschland gegründet. Bruno Steinhoff hatte von 1964 an Möbel in Osteuropa herstellen lassen, und diese nach Westeuropa importiert.

Mit der Übernahme von 35% der Anteile am südafrikanischen Konzern Gommagomma, wurde die Abwanderung des Unternehmens nach Südafrika eingeläutet, um weiter zu günstigeren Konditionen produzieren zu können.

Es folgten eine ganze Reihe von Akquisen weiterer Möbel-Konzerne, Kaufhäuser und Händler, wie beispielsweise Conforama, dem zweitgrößten Möbelhaus Europas mit Standorten in Frankreich, Spanien, der Schweiz, Portugal und Italien.

Im Jahr 2015 wechselte man von der Börse Johannesburg an die Frankfurter Stock Exchange. Zwei Jahre bevor im Jahr 2017 der Bilanzskandal den Konzerns nachhaltig erschütterte. Die Causa rund um gefälschte Bilanzen und betrügerische Tätigkeiten, die Steinhoff bis heute lähmt, hatte einen enormen Kurseinbruch der Steinhoff Aktie zur Folge, von der man sich bis dato nicht erholen konnte.

Um die Finanzierung des Fortbestehens des Unternehmens zu sichern, erhielt man 2018 einen milliardenschweren Kredit aus Japan und den USA. Die Steinhoff Aktien News sind also von Höhen und Tiefen gleichermaßen geprägt. Spannend wird, wo die Reise in Zukunft hingehen wird.

Gebühren beim Kauf von Steinhoff Aktien

Wir vergleichen die Gebühren der größten Broker mit folgendem Beispiel:

  • Kauf von Steinhoff Aktien im Wert von 1.000€
  • Halten der Steinhoff Aktie für einen Monat und anschließender Verkauf
  • Keine Kursänderungen in den 30 Tagen

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von LibertexeToro & Plus500:

Anbieter Libertex etoro Plus500
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Haltegebühren kostenlos kostenlos 0,05%
Verkaufsgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Auszahlung kostenlos 5 USD 1,9%
Gebühren Total 4,40€ 4,22€ 92,32€

Steinhoff Aktien Prognose 2020

southafrica photo
Bildquelle:Photo von D-Stanley

Wer eine Steinhoff Aktien Prognose abgeben will, muss einbeziehen, dass der Konzern ohne Zweifel schwerwiegende Probleme hat, die vor allem mit den gefälschten Bilanzen zu tun haben. Diese Situation, die bis heute noch nicht aufgeklärt werden konnte, lähmt die Entwicklung des Konzerns.

Eine weitere negative Entwicklung für Steinhoff ist die aktuell düstere Situation rund um die Weltwirtschaft. Mit der Gefahr einer Rezession, und dem möglichen Brexit, ist Steinhoff aktuell in einer nahezu aussichtslosen Lage.

Denn der Möbelhändler-Konzern ist auf den hohen Konsum in seinen Kernmärkten angewiesen. Genau das ist allerdings derzeit mehr als fraglich. Denn mit einer stagnierenden Wirtschaft geht der Konsum zumeist ebenfalls zurück.

Insgesamt sollte man also auf jeden Fall vorsichtig sein, wenn man sich mit dem Gedanken spielt, in Steinhoff Aktien zu investieren. Bis hinsichtlich der Bilanzen in den vergangenen Jahren nicht Klarheit herrscht, wird sich wohl kaum etwas auf den Märkten bewegen. Die Frage ist natürlich, ob die Situation schlimmer ist als befürchtet, oder nicht. Abhängig davon wird sich auf der Steinhoff Gewinn entwickeln. Die Steinhoff Aktien Prognose rät also eindeutig zur Vorsicht.

Fazit – Steinhoff Aktien Bewertung

Steinhoff Aktien kaufen ist aktuell ein überaus riskantes Unterfangen. Derzeit ist der global agierende Möbel-Konzern durch die schwächelnde Wirtschaft ebenso in seiner Entwicklung eingeschränkt, wie durch den Bilanzskandal. Zwar muss man sagen, dass die Steinhoff Aktie derzeit für einen Spottpreis zu haben ist, allerdings hat dies auch einen Grund: Denn die Zukunft von Steinhoff ist äußerst ungewiss. Auch an eine Steinhoff Dividende ist aktuell nicht zu denken. Auch die Steinhoff Prognose für 2020 verheißt noch kaum Besserung.

Insgesamt sollte man, wenn dann nur mit kleinen Beträgen ein riskantes Investment wie in Steinhoff Aktien wagen. Zudem ist man wohl eher gut beraten, auf einen fallenden Steinhoff Kurs zu setzen, als auf einen steigenden.

Steinhoff Aktien – FAQs

Wie profitiert ein Anleger von der Steinhoff Dividende?

Die Steinhoff Aktien sind zu handeln, da fragen sich Anleger natürlich, ob sie eine Dividende erwarten dürften. Steinhoff zahlt aber keine Dividende aus.

Lohnt sich die Steinhoff Aktie?

In den vergangen Jahren konnte die Steinhoff Aktie vor allem mit Ungewissheit aufwarten. Das Investment ist zweifelhaft.

Auf welchem Index ist Steinhoff gelistet?

Die Steinhoff Aktie wird an der Xetra und an der südafrikanischen Börse gelistet und ist dort handelbar.

Wie kann ich Steinhoff Aktien kaufen?

Im Artikel werden einige Wege vorgestellt, wie man schnell in den Besitz der eigenen Steinhoff Aktie gelangen kann. Wer die Aktie nicht direkt erwerben möchte, der hat auch die Möglichkeit mittels CFDs auf steigende oder fallende Kurse zu setzen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.