Kryptoszene.de

Kryptowährung Investieren 2020: In welche Kryptos solltest du investieren?

BITCOIN

Diese Seite liefert die wichtigsten Informationen beim Investieren in Kryptowährungen und zeigt, in welche Kryptowährungen sich das Investieren lohnen könnte.

Außerdem zeigen wir bei welchem Broker man am günstigsten in Bitcoin und andere Kryptowährungen investieren kann.

So lernst auch du, wie man in einfach in Kryptowährungen investiert!

Infobox: Investments in Kryptowährungen

  • 2019 hat sich der Kurs von Bitcoin knapp verdoppelt (+93,2%). Hätte man 1.000€ im Januar angelegt, wären diese im Dezember 1.932€ wert gewesen.
  • Neben dem Platzhirsch Bitcoin gibt es jedoch aber auch noch weitere Kryptowährungen (oft als „Altcoins“ bezeichnet“), mit denen man noch mehr verdient hätte
  • Binance Coin (BNB) hat 2019 ca. 122% zugelegt
  • Tezos (XTZ) hat ein Wachstum von ca. 190% an den Tag gelegt
  • Chainlink (LINK) etwa 459% – aus den 1.000€ aus unserem Beispiel wären also 5.590€ geworden.
  • Auch für 2020 stehen die Entwicklungen gut, interessante Währungen sind DASH (+58,4%), ZEC (+27,94%) und weiterhin Chainlink (+25,67%) (Stand: Dez. 2020)
  • Zum Investieren benötigt man einen Broker oder eine Börse, so wie ggf. ein Wallet
  • eToro: ist dabei der beste und einsteigerfreundlichste Broker mit einer soliden Auswahl an Altcoins
  • Libertex bietet die größte Auswahl an Alt-Coins und hat sehr niedrige Gebühren
  • Plus500: ist ein Broker, der sich an fortgeschrittene Trader richtet, bei dem man Coins gehebelt traden kann
  • Ein Wallet, dass deutlich sicherer ist, bietet zum Beispiel eToro
  • Weitere Wallet Optionen zeigen wir hier auf.

Nach dieser kurzen Übersicht gehen wir nun genauer auf Anlagestrategien, Alt-Coins und den Investmentprozess ein.

Ihren Höhepunkt erreichte die Aufmerksamkeit für die Thematik, als zur Jahreswende von 2017 auf 2018 der Bitcoinpreis in unerwartete Höhen schoss. Täglich dominierte das Thema die Schlagzeilen. Seitdem allerdings die Kurse der Kryptowährungen an den Börsen empfindlich eingebrochen sind, sind viele Anleger verunsichert.

Lohnt sich zum Beispiel ein Bitcoin Investment noch? Oder liegt die Technologie selbst im Sterben? Welche Anlagestrategie macht derzeit noch Sinn? Und wie groß ist das Risiko wirklich?

In Kryptowährungen investieren: Die besten Kryptowährungen Broker und Börsen

Pro & Contra Krypto Investment

Die Bitcoin-Blase war eine Blase, wie sie im Lehrbuch steht. Binnen kürzester Zeit schoss der Kurs in astronomische Höhen. In der Folge war die Aufregung groß. Mit jeder Schlagzeile über das große Finanzwunder strömten die Anleger in neuen Scharen auf den Markt.

Dann drehte der Wind und die Kurse begannen zu purzeln. Aus Hoffnung, der nächste Aufwind müsse bald folgen, hielten viele an ihren Anlagen fest. Es folgten Skepsis, Angst und schlussendlich Abscheu.

Immer mehr Anleger traten ihre Investments ab. Wen der Hype gelockt hatte, der hatte dabei schwere Verluste erlitten. So kurz sich manche für das Investment entschieden hatte, so schnell zogen sie sich nun geschlagen aus den Investments zurück.

Inzwischen steht der Bitcoin-Kurs noch immer deutlich über dem Kurs vor dem Hype. Nach unten ist noch viel Luft. Geht es bald wieder bergauf? Oder ist die Talfahrt noch nicht an ihrem Ende angelangt? Das müssen Anleger sich fragen, die sich von einem langfristigen Investment in Kryptowährungen Großes erhoffen.

Hier alle Pros & Contras zu Investitionen in Kryptowährungen aufgelistet:

  • Großes technologisches Potential
  • Dezentrale, digitale Währungen, die den Mittelsmann (Finanzinstitute wie Banken) übergehen
  • Vielversprechende Anwendungen in Wirtschaft und Finanzen
  • Barrierefreiheit: Anleger aus aller Welt können in Kryptowährung investieren
  • Enormes Wachstum möglich
  • Neue Anlageoptionen verstärken die Anlagesicherheit
  • Viele Blockchain Venture Capital Fonds investieren in neue Startups
  • Anlegerszene ist schwer verunsichert
  • Dubiose Unternehmen schaden dem Markt
  • Zu wenig Regulation und Absicherung durch Finanzaufsichtsbehörden

Wie kann ich in Kryptowährungen investieren?

Wer sich entschieden hat, in Kryptowährungen zu investieren, dem stehen dafür verschiedene Optionen zur Verfügung. Grundsätzlich können Anleger, die in die bestehenden größten Kryptowährungen investieren, nur durch deren Kurssteigerung profitieren. Dividenden und Zinsen gibt es für diese Währungen nicht.

Die erste Frage, die sich in diesem Zusammenhang stellt, ist die nach der Anlagestrategie: Wie in Kryptowährungen investieren? Und mit wie viel Kapital sollte man investieren? Grundsätzlich kannst du sowohl kurz- als auch langfristig in Krypto investieren, beides hat Vor- und Nachteile.

Erster Schritt: Anmeldung bei einem Broker bzw. einer Kryptobörse

Zunächst meldet man sich bei seinem Broker oder Kryptobörse der Wahl an. Zum Kauf von Kryptowährungen benutzen wir den Broker eToro, da dieser den Vorteil bietet, dass man sowohl echte Kryptowährungen als auch CFDs kaufen kann – also die Vorteile eines Brokers und einer Börse vereint.

Zunächst klicken wir den Link zur Anmeldung von eToro:

Im Formular tragen wir Benutzernamen, E-Mail und Passwort ein und akzeptieren die AGBs:

Etoro Anmeldung

Anschließend bekommen wir eine E-Mail zur Verifizierung, in der wir auf den Link klicken, um den Account zu bestätigen.

Zweiter Schritt: Konto aufladen

Im nächsten Schritt müssen wir unser Konto mit Geld aufladen, um Kryptowährungen kaufen zu können. Dazu klicken wir bei eToro auf den Button „Geld einzahlen“:

etoro Einzahlung

Anschließend klicken wird dann auf den Button „Senden“, um den Betrag einzuzahlen.

Weitere Zahlungsmethoden bei unserem Testsieger eToro:

In unserem Beispiel zeigen wir den Kauf mit Kreditkarte. eToro bietet aber auch noch weitere Möglichkeiten zur Einzahlung an:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Bitcoin kaufen mit Kreditkarte ✔️
Bitcoin kaufen mit PayPal ✔️
Bitcoin kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Bitcoin kaufen mit Rapid Transfer ✔️
Bitcoin kaufen mit Skrill ✔️
Bitcoin kaufen mit Banküberweisung ✔️
Bitcoin kaufen mit Neteller ✔️
Bitcoin kaufen mit UnionPay ✔️

Dritter Schritt: Kryptowährungen kaufen

Wenn wir jetzt unser Konto aufgeladen haben, können wir mit dem eigentlichen Kauf von Kryptowährungen beginnen. Wir entscheiden uns für die bekannteste Kryptowährung Bitcoin: Dazu klicken wir oben in das Suchfeld und geben dort „Bitcoin“ ein.

Anschließend klicken wir auf den Button „Traden“:

eToro Bitcoin Kauf

eToro Bitcoin Kauf 2Anschließend öffnet sich das Kauffenster. Hier haben wir die folgenden Optionen:

  1. Kauf oder Verkauf: In unserem Fall müssen wir auf „Kauf“ stellen
  2. Trade oder Auftrage: Hier können wir wählen, ob wir den Trade sofort (Trade) oder zeitverzögert (Auftrag) ausführen möchten.
  3. Betrag: Wie viel Bitcoin wir kaufen möchte
  4. Stop Loss und Take-Profit: Bei welchem Verlust oder Gewinn unsere Position automatisch verkauft werden soll.
  5. Hebel: Mit welcher Hebelwirkung wir Bitcoin kaufen möchten. Mit dem Hebel X1 kaufen wir echtes Bitcoin, mit dem Hebel X2 kaufen wir gehebelte Bitcoin CFDs.

Nachdem wir alle Einstellungen konfiguriert haben klicken wir auf den Button „Trade eröffnen„, um den Kauf abzuschließen.

Nun haben wir Bitcoin in unserem Portfolio, die Investition in Kryptowährungen ist abgeschlossen!

Arten von Kryptowährung Investments:

1. Kryptowährungen direkt Investieren

Kryptowährungen direkt InvestierenWer in Kryptowährungen direkt investieren will, muss sich zunächst nach dem passenden Anbieter umsehen: Welche Krypto-Börse bietet den Coin, in den ich investieren will, überhaupt an?

Je nachdem, um welche Börse es sich handelt, fallen dann mehr oder weniger viele Arbeitsschritte an: Für manche Investments ist ein Krypto Wallet zwingend erforderlich. Andere lassen sich bequem an der Börse halten – was aber stets ein Verlustrisiko birgt.

Außerdem erfordern viele Börsen – aber nicht alle – eine recht aufwendige Verifizierung. Das alles variiert mit deinen persönlichen Vorlieben und dem Asset, in das du dir vorgenommen hast, zu investieren.

Kryptoszene.de bietet dir für viele Kryptowährungen konkrete Anleitungen an, die dir helfen, oft binnen nur weniger Minuten zu deinen ersten eigenen Coins zu gelangen.

Wenn du jetzt in Krypto investieren willst, besuche unsere Übersicht, um die für dich passende Anleitung zu finden: Kryptowährungen direkt kaufen.

2. Kryptowährungen handeln

Kryptowährungen handeln
Eine Alternative zum investieren in Kryptowährungen ist das Handeln von Derivaten auf Kryptowährungen. Die sogenannten CFD-Derivate sind ein in diesem Segment äußerst beliebtes Produkt.

Unser Krypto Broker Testsieger eToro zum Beispiel bietet solche Kryptowährung Derivate an. Mit CFDs kannst du auf die Wertentwicklungen von Kryptowährungen setzen. Hier ist das mit Hebel möglich. Zusätzlich führt der Broker CFDs auf Aktien, Rohstoffe sowie auf den Forex-Handel im Angebot.

Mittels der CFDs können Anleger sowohl aus steigenden als auch aus fallenden Kursen Renditen erzielen. Belohnt wird hier das korrekte Voraussagen des Kursverhaltens von Kryptowährungen im Allgemeinen. Außerdem können Anleger bei CFDs in Kryptos investieren, ohne ein Wallet für die jeweilige Kryptowährung zu benötigen.

Der große Krypto Broker Vergleich 2020 hilft bei der Auswahl des besten Anbieters.

Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

Bewertung

eToro Logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
eToro Logo
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

3. Krypto Aktien investieren

Krypto Aktien investierenNoch nicht seit langem sind Blockchain Investments über Futures, EFTs, Zertifikate und Trusts möglich. Diese Finanzinstrumente werden an verschiedenen Börsen auch in Deutschland geführt.

Für die Anleger hat das den Vorteil, dass diese Anlageformen klar reguliert sind, und das Anlagerisiko dementsprechend geringer ausfällt, als wenn sie beispielsweise an einer nicht regulierten Krypto-Börse direkt in eine Kryptowährung investieren.

Hier geht es zu den Bitcoin Aktien Tipps der Kryptoszene Redaktion.

4. Mining

MiningDas Mining ist eine Methode, mit der viele Kryptowährungen neue Einheiten ihrer Währungen generieren. Dabei entstehen neue Blöcke in der Blockchain.

Je nach Mining-Methode kann sich jeder, der über die dafür notwendige Hardware verfügt, an diesen Prozessen beteiligen. Beim Proof-of-Work-Verfahren werden die Miner beispielsweise über die Transaktionsgebühren für ihren Einsatz belohnt.

Miner sind für die Kryptowährungen überlebensnotwendig. Denn nur durch das Mining werden neue Blöcke gefunden. Diese werden dafür gebraucht, Transaktionen zu bestätigen und dem Double-Spending-Problem vorzubeugen.

Wenn sich das Mining nicht mehr rentiert

Rentiert sich das Mining nicht mehr für die Miner, weil es zu wenige Transaktionen im Netzwerk gibt und die hohen Stromkosten die Einnahmen übersteigen, droht eine Blockchain zum Erliegen zu kommen.

Wenn das geschieht, können neue Transaktionen nicht mehr bestätigt werden.

Im Mining werden Algorithmen entschlüsselt. Dabei wird die Schwierigkeit des Entschlüsselns abhängig von der Netzwerk-Performance variiert. Dank des Minings ist so gut wie ausgeschlossen, dass eine Blockchain manipuliert werden kann.

Im nächsten Abschnitt erfährst du, in welche Kryptowährungen investieren 2020 unserer Ansicht nach sinnvoll ist.

In welche Kryptowährungen investieren 2020?

In welche Kryptowährung investieren 2020

Auch wenn unklar ist, welche der Kryptowährungen auch in zehn Jahren noch eine Rolle spielt – und auch denkbar ist, dass ganz neue, noch nicht gegründete Unternehmen zu Lösungen finden, die den Krypto-Markt der Zukunft bestimmen und alles bisherige überholen: Der Coinmarketcap-Index bietet einen guten Orientierungspunkt, von dem aus du überschauen kannst, wie es um bestehende Währungen steht.

Coinmarketcap listet sämtliche relevanten Kryptowährungen und sortiert sie abhängig von ihrer Marktkapitalisierung. Seit Jahren angeführt wird die Liste natürlich vom Bitcoin, der noch immer mit großem Abstand die populärste und stärkste aller Kryptowährungen ist.

Der Bitcoin hat sich zu einer Art Leitindex für den Krypto-Markt entwickelt. Wenn sein Kurs fällt, fallen die anderen Kryptowährungen Kurse in der Regel mit ihm. Steigt er hingegen, schreiben auch die Konkurrenten grüne Zahlen.

Wer in Kryptowährung investieren will und das „relative“ Risiko überschaubar halten will, der ist gut damit beraten, sich vor seinem Krypto Investment mit den stärksten Kryptowährungen am Markt eingehend vertraut zu machen.

Die spannendsten Kryptowährungen 2020: In welche Kryptos lohnt es sich zu investieren?

In Bitcoin investieren

Bitcoin KryptowährungDer Bitcoin war der erste große Meilenstein unter den Kryptowährungen, erst nach seiner Bekanntwerdung entwickelte sich der heutige Markt. Bitcoin wird mit BTC abgekürzt. Handelbar ist der Bitcoin nicht nur im Ganzen, auch der Kauf eines Bruchstücks ist möglich.

Seit längerem schon steht die Marktkapitalisierung von Bitcoin bei etwas über 60 Milliarden Euro. Die Marktkapitalisierung von Ethereum steht laut Coinmarketcap heute bei nur rund 12 Milliarden Euro.

Die immense Marktkapitalisierung von Bitcoin verspricht, dass Bitcoin auch in Jahren noch eine relevante Kryptowährung sein dürfte. Ein Investment in Bitcoin ist daher relativ sicher.

Der Bitcoin Kurs gilt als hochvolatil, große Sprünge nach oben sowie nach unten sind jederzeit möglich und schwer vorherzusehen. Investments in Bitcoin sind mittlerweile mit vielen gängigen Finanzinstrumenten möglich.

Eine Übersicht über die Anlagemöglichkeiten mit BTC findest du in unserer Bitcoin Kaufen Anleitung.

In Ethereum investieren

Ethereum KryptowährungDie zweitgrößte Kryptowährung am Markt ist die von Krypto-Wunderkind Vitalik Buterin erdachte Kryptowährung Ethereum. Ethereum hat sich vor allem als Plattform etabliert, auf der andere Kryptowährungen aufsetzen können, ohne erst aufwendig eine eigene Infrastruktur erschaffen zu müssen.

Die sogenannten ERC20-Token sind die meistverbreiteten Anlageoptionen im Markt. Außerdem führte Ethereum die sogenannten Smart Contracts ein, mit denen sich bestimmte Prozesse individuell festschreiben und vollständig automatisiert durchführen lassen.

Wie du Ethereum kaufen kannst, erfährst du in unserem Guide. Nähere Informationen zur Geschichte und Funktionsweise von Ethereum findest du auf der Seite zum Ether Kurs & Chart. Und hier geht es zum Ethereum Paypal Guide.

Auch ein Investment in die Kryptowährung Ethereum kann als vergleichsweise sichere Anlage gelten – immer in Relation zum allgemeinen Risiko beim in Kryptos Investieren.

In IOTA investieren

IOTA KryptowährungObwohl IOTA nach Coinmarketcap nur den 14. Platz der weltweit größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung belegt, darf es in unserer Liste nicht fehlen. Bald schon werden – Prognosen zufolge – nützliche kleine Geräte über ebenso nützliche dezentrale Anwendungen reguliert werden können.

Im Kleinen gibt es das schon: Der Heizkörper wird automatisch aktiv oder schaltet sich wieder ab, das Licht geht an, wenn du die Küche betrittst: All das wird übers Smartphone oder Tablet geregelt.

Hier kommt eine Investition in IOTA ins Spiel, denn Mikrotransaktionen werden im IoT eines Tages aller Voraussicht nach eine tragende Rolle spielen. Dann bezahlt zum Beispiel das Auto automatisch den Parkplatz, auf dem es steht. IOTA könnte das Netzwerk sein, dass die Technologie liefert, die hierbei zur Anwendung käme.

IOTA könnte der Geheimtipp unter den Kryptowährungen sein. Alles über das spannende Projekt aus Deutschland erfährst du in der IOTA Kurs Analyse.

Wenn du IOTA kaufen willst, wird dir in unserer IOTA-Kaufanleitung dabei geholfen oder in unserem IOTA Paypal Guide.

In Ripple investieren

Ripple KryptowährungAn dritter Stelle steht in der Rangliste der größten Kryptowährungen laut Coinmarketcap Ripple. Ripple gibt es seit 2012. Das Zahlungsnetzwerk spezialisiert sich auf internationale Überweisungen. Die sollen dank Ripple schneller und kostengünstiger werden als auf gewöhnlichem Weg. Ripple verbucht eine große Reihe wichtiger Partnerschaften auf sich.

Weil Ripple vor allem die Bedürfnisse der Finanzinstitute avisiert, wird es von Idealisten in der Szene häufig harsch kritisiert. Gerade das macht den Coin aber zu einem spannenden Investmentobjekt.

Ripple Anleger freuten sich in den vergangenen Jahren trotzdem über satte Gewinne – vorausgesetzt, sie waren schon vor dem Krypto-Hype mit an Bord.

Ripple verzeichnet eine Marktkapitalisierung von rund 11 Milliarden Euro. Jüngst hat es gegen das Unternehmen Vorwürfe gegeben, die tatsächliche Marktkapitalisierung betrage nur etwa die Hälfte. Trotzdem ist Ripple weiterhin bei den Anlegern sehr beliebt.

Wie du in Ripple anlegen kannst, beschreiben wir in unserer XRP Kaufen Anleitung. Nähere Informationen zur Coin findest du auf unserer Ripple Kurs Übersicht.

In Litecoin investieren

Litecoin KryptowährungDie viertgrößte Kryptowährung am Markt heißt Litecoin. Litecoin ist dem Bitcoin sehr ähnlich: Beide Kryptowährungen basieren auf dem selben Code. Allerdings gilt Litecoin als innovationsfreudiger. So werden neue Technologien hier schneller implementiert. Beispiele dafür sind etwa SegWit oder das Lightning Network.

Genau wie Bitcoin zielt Litecoin in erster Linie darauf ab, sich als global verfügbares, digitales Zahlungsmittel zu etablieren. Die Marktkapitalisierung von Litecoin steht heute bei rund 3 Milliarden Euro. Das entspricht einem Zwanzigstel der Marktkapitalisierung von Bitcoin.

Trotzdem darf auch eine Investition in  Litecoin dank seines guten Rankings und seiner vergleichsweise immer noch großen Marktkapitalisierung als relativ sichere Krypto-Anlage gelten. Nähere Informationen über die Geschichte und die Funktionsweise von Litecoin findest du hinter unserem Link.

Wenn du Litecoin Kaufen willst, empfehlen wir dir dafür unseren Litecoin-Kaufen Guide, mit dem du binnen nur weniger Minuten zu deinen ersten eigenen LTC kommen kannst.

In Kryptowährung investieren: Tipps & Tricks

In Kryptowährung investieren: Tipps & TricksUnseren wichtigsten Ratschlag sollte wirklich jeder Anleger berücksichtigen: Investiere nur, was du zu verlieren bereit bist. Es macht Sinn, sich von seinem Investment innerlich zu verabschieden. So bist du imstande, am Markt neutrale und taktische Entscheidungen zu treffen.

Das Risiko eines Investments in Kryptowährungen ist hoch – egal, welche Investmentform du wählst. Anleger sollten nicht davon ausgehen, dass sie mit ihren Investments ganz sicher zu großen Gewinnen gelangen.

Vorsicht Steuer

Krypto-Investment Steuer Deutschland

Aus Sicht der Behörde handelt es sich bei den Blockchain-Technologien um Rechnungseinheiten. Gemäß §1 Abs. 11 KWG handelt es sich bei Rechnungseinheiten um Finanzinstrumente. Darum entfällt auf jede Gewinnrealisierung die übliche Einkommenssteuer bzw. die persönliche Steuer.

Wenn du stattdessen dein direktes Krypto-Investment ein Jahr lang hältst, gilt eine besonders attraktive Regelung: Deine Gewinne kannst du dann steuerfrei realisieren.

Anders steht es bei Investments in CFDs, Futures, Zertifikate, ETNs oder Trusts. Die Gewinne aus diesen Investmentformen werden mit 25 Prozent Abgeltungssteuer besteuert. Ausgenommen hiervon ist der jährliche Freibetrag. Er beträgt derzeit 801 Euro bzw. 1.602 Euro bei gemeinsam veranlagten Eheleuten.

Getrieben werden die Kurse vor allem von einem: Der Anlegerpsychologie. Nicht die Qualität einer Währung entscheidet über ihren Preis, sondern die Anzahl an Menschen, die sie von sich überzeugt. Sich regelmäßig gezielt über bestimmte Kryptowährungen zu informieren und den Markt im Ganzen im Auge zu behalten, kann darum von großem Vorteil sein.

Außenseiter bergen große Gewinnpotenziale

Sind bereits sehr viele Menschen von einer Kryptowährung überzeugt, erscheint sie zwar häufiger in den Nachrichten und kann sich weiterentwickeln – doch die möglichen Gewinnspannen für Späteinsteiger werden kleiner.

Darum kann sich ein Blick auf weniger bekannte Projekte – oder noch besser: ganz neue Projekte ordentlich lohnen. Übrigens: In unserer ICO-Liste stellen wir dir neue Kryptowährungen-Projekte ausführlich vor.

Ebenfalls ratsam ist es, nicht nur in einen Coin zu investieren – sondern dein Investment zu diversifizieren. Idealerweise besteht dein Portfolio aus mindestens fünf Assets. Am besten fährst du womöglich, indem es um weitere Anlageformen bereicherst – du könntest zum Beispiel online Aktien kaufen.

In Kryptowährungen investieren 2020 – Zukunft und Prognosen:

In den folgenden Abschnitten gehen wir die meistgestellten Fragen zum Thema Krypto Investments mit dir gemeinsam durch. Wie in Kryptowährungen investieren? In welche Kryptowährungen investieren 2020?  Und: langfristig in Krypto investieren oder lieber doch kurzfristig?

Eine Übersicht über die wichtigsten Kryptowährungen findest du außerdem hier. Und in unseren Kaufanleitungen für Kryptowährungen findest du Antworten auf die ganz praktischen Fragen: Welche Börse ist für mein Investment die richtige? Und wie komme ich an meine Coins?

Ist es für ein Krypto Investment zu spät?

Ist es für ein Krypto Investment zu spät?

Angesichts von Kurseinbrüchen von bis zu 95 Prozent selbst in den oberen Riegen der Kryptowährungen ist die Stimmung am Markt gedämpft. Gut 75 Prozent der über 2.100 laut Coinmarketcap existierenden Währungen gelten bereits als gestorben.

Und auch die Presse macht Anlegern keinen Mut: Nicht selten wird spekuliert, dass nun, da die Blase geplatzt sei, hier nicht mehr viel zu holen ist. So müssten Anleger vielmehr damit rechnen, dass der Markt sich von seinem Schock nicht mehr erholt.

Ist es für ein Krypto-Investment also zu spät? Finit beantworten lässt sich das natürlich nicht. Jede Prognose, die von sich behauptet, die Zukunft des Krypto-Markts zutreffend vorhersagen zu können, liest im Kaffeesatz. Wir wollen uns nicht zu einer klaren Antwort versteigern.

Sehr wohl lassen sich aber mögliche Szenarien zeichnen und gegeneinander abwägen: Wie wahrscheinlich ist der totale Stopp? Wo liegen Potentiale? Der Kryptowährungen-Markt ist im Wandel. Was aus ihm wird, das ist die große Frage.

Fragwürdige Unternehmen schaden dem Markt

Auch das kennen wir vom Krypto-Markt: Etliche Unternehmen, die unter fadenscheinigen Versprechen Millionen von Anlegergeldern einsammelten, und sich nur kurz darauf in die Untätigkeit verabschiedeten.

Interessant ist aber der Blick auf das, was nach dem Platzen der Dotcom-Blase geschah. Einige wenige Unternehmen überstanden den langen Winter, der auf den Kurseinbruch folgte. Diese entwickelten sich bis heute im Kurs so stark, dass sie den Spekulationshöhepunkt von 2000 deutlich hinter sich ließen.

Ähnliches darf für die Krypto-Sphäre erwartet werden: Eine handvoll von Unternehmen wird langfristig bestehen. Wer vorhersagen könnte, welche Unternehmen das sind, dem wäre das Anlegerglück für die Zukunft gewiss.

Das enorme Potenzial der Blockchain-Technologie

Das enorme Potenzial der Blockchain-Technologie

Denn so viel steht fest: die Blockchain-Technologie hat das Potenzial, den Alltag in den Feldern Wirtschaft und Finanzen langfristig revolutionär zu verändern. Das wissen auch die Blockchain Venture Capital Fonds, die noch immer in neue Technologien investieren.

Die Anleger hoffen indes, dass auf den großen Schock von vergangenem Jahr nun die Konsolidierung folgt: dass der Markt erwachsen wird und die vielversprechendsten Unternehmen zu neuer Blüte finden.

Dafür brauchen Kryptowährungen aber mehr Akzeptanz. Noch werden nur wenige Coins für das genutzt, für das sie gedacht sind, und nur von wenigen. Auch an Professionalität mangelt es noch:

Zwar sind Futures inzwischen hier und da handelbar, aber nur an vereinzelten Börsen. Und selbst dort gibt es einen starken Kursbezug zu unregulierten Krypto-Börsen wie Binance oder Kraken. Außerdem fehlen für Anlagen durch Institutionen oftmals die rechtlichen Rahmenbedingungen.

Die Blockchain-Technologie steckt nach wie vor in den Kinderschuhen. Zunehmende Regulierungen durch Finanzaufsichtsbehörden, eine ganz allmählich wachsende Akzeptanz, Partnerschaften mit bereits bestehenden Unternehmen und die neuen sicherheitsorientierten Security Token Offerings, die die Initial Coin Offerings zusehends ablösen, geben Anlass zur Hoffnung, dass die Kurven bald wieder nach oben zucken.

Kryptowährung Investieren Fazit

Der große Krypto-Hype war für viele Anleger ein Desaster. Doch die Technologie wird bleiben. Wer auf die richtigen Kryptowährungen setzt, kann langfristig auf große Gewinne hoffen. Zunehmende Professionalisierung und Akzeptanz der Kryptowährungen lassen annehmen, dass es mit den Kursen bald wieder bergauf gehen kann. Zumindest seriöse Projekte, die sich am Markt bereits einen Namen gemacht haben, werden dann profitieren.

Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

Bewertung

eToro Logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
eToro Logo
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

 

Kryptowährungen investieren: FAQs

Lohnt sich das Krypto Investment noch?

Durch die hohe Volatilität der Coins kann ein Investment in Kryptowährungen immernoch große Renditen hervorbringen. Entscheidend hierfür ist, dass man zum richtigen Zeitpunkt den Coin seiner Wahl ersteht. Man sollte außerdem über das nötige Wissen verfügen, wie Kryptowährungen im Detail funktionieren. Alle Informationen hierfür werden auf Kryptoszene.de zur Verfügung gestellt

Welche Kryptowährung wird durch die Decke gehen?

Das lässt sich nicht ohne weiteres beantworten. Es spielen viele Faktoren eine Rolle, darunter ob die Akzeptanz der gewählten Währung zunimmt, wie es um die Kaufkraft der Anleger steht und ob Krypto-Börsen Hacks oder andere schlechte Nachrichten den jeweiligen Kurs drücken können.

Welche Optionen habe ich, wenn ich in Kryptowährungen investieren will?

Man kann entweder in den Coin seiner Wahl direkt investieren und auf Kursgewinne hoffen, oder aber indirekt in die Kryptowährung investieren. Hierunter fallen der Handel über CFDs, Aktien, Derivate und viele weitere. Auch das Mining der Coins erfreut sich nach wie vor einiger Beliebtheit.

Eignen sich Kryptowährungen auch für ein langfristiges Investment?

Durchaus. Wenn man davon ausgeht, dass die Coins auch in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen, dann sollte man in Kryptowährungen investieren. Es ist nicht unwahrscheinlich dass mittelfristig immer mehr Transaktionen mittels digitaler Coins durchgeführt werden.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

David fasziniert die Schattenseite von Kryptowährungen: Für den News-Bereich von Kryptoszene.de schreibt er vor allem über Börsenhacks, Bitcoin-Scams und die Regulierung des neuen Finanzmarkts. Viele Reviews, Guides sowie Ratgebertexte zu Kryptowährungen stammten aus seiner Feder. Der kritische Enthusiast kaufte erstmals im Frühjahr 2017 Kryptowährungen und investierte in ICOs. Den großen Hype und den darauf folgenden Bärenmarkt erlebte er hautnah mit. Er lebt und schreibt in Berlin.

4 Kommentare

  1. EO.Trade hat folgende Vorteile: ein interessantes Empfehlungsprogramm, hohe Liquidität und Popularität, insbesondere bei europäischen Nutzern
  2. Leider finde ich nie eine Anleitung, wie man als Unternehmen / GmbH in Krypto investieren kann, da ich keinen Anbieter finde, der ein Konto für eine GmbH eröffnet. Für Tipps, die funktionieren , wäre ich dankbar.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

16+ Kryptowährungen inklusive eigenem Wallet! Jetzt Coins mit PayPal, Kreditkarte, SOFORT uvm. kaufen.

Jetzt handeln

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld

Testsieger im Bereich Kryptobörsen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld