Kryptoszene.de

Amazon Aktie Kaufen oder Nicht? Unsere Zukunft Prognose 2021!

Florian Margto

Amazon Logo

Amazon ist innerhalb kürzester Zeit zu einem der größten Unternehmen der Welt aufgestiegen. Bei dem IT-Konzern handelt es sich um den mit Abstand mächtigsten Online-Händler der Welt. Aber auch in Sachen Cloud Computing ist man längst zum Weltmarktführer aufgestiegen und das spiegelt sich im Amazon Aktien Kurs wieder.

Amazon ist seit 1997 ein börsennotiertes Unternehmen und hat Anlegern im vergangenen Jahrzehnt viel Freude bereitet. Der Erfolg der Aktie basiert vor allem auf hervorragenden Quartalsergebnissen, die der Konzern seit geraumer Zeit vorweisen kann.

Und auch die hohe Kundenzufriedenheit spielt eine große Rolle am Erfolg von Amazon. Viele Kunden bleiben und sorgen so für nachhaltige Geschäfte.

Aber wird die Rallye der Amazon Aktie so weiter gehen können? Wie sind die Aussichten im Jahr 2021? Und wie kann man am einfachsten die Amazon Aktie kaufen?

In diesem Beitrag haben wir uns mit Fragen wie diesen genauer beschäftigt. So kann man Amazon Akten handeln, und sowohl auf steigende wie auf fallende Kurse setzen.

Amazon Aktie kaufen – worauf sollte man achten?

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Amazon Aktien achten:

  • Ist der Kauf von Amazon Aktien sinnvoll? Amazon ist das wertvollste Unternehmen der Welt und der Aktienkurs ist in den letzten Jahren „nur gestiegen“. Amazon ist eines der am besten gemanagten Unternehmen mit einer breiten Palette an Produkten und Dienstleistungen. Auch während der Corona Pandemie konnte Amazon beweisen, dass es ein Unternehmen der extra Klasse ist. Deswegen ist der Kauf von Amazon Aktien definitiv sinnvoll!
  • Wo kann ich Amazon Aktien kaufen? Amazon Aktien kann man bei jedem Online Broker kaufen. Wir empfehlen jedoch unseren Testsieger Broker eToro. eToro ist unserer Meinung nach der absolut beste Aktien Broker, da man hier komplett gebührenfrei Aktien und ETFs kaufen kann.
  • Wie kann die Zukunft der Amazon Aktien aussehen? Wir sehen keinen Grund, wieso Amazon auch in der Zukunft nicht weiter wachsen sollte. Amazon ist ein breit aufgestelltes Unternehmen mit einer herausragenden Expansionsstrategie – Amazon bringt regelmäßig neue und bessere Produkte und Dienstleistungen auf den Markt.

Ihr Kapital ist im Risiko! Andere Gebühren können anfallen.

Wo kann man Amazon Aktien kaufen? Beste Broker für den Kauf von Amazon Aktien im Vergleich:

5pro Jahr
5pro Jahr
Sortieren nach

25 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
62 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • 0€ Gebühren auf Aktien
  • Top Kundenservice
  • Riesige Anzahl handelbarer Assets
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Sparpläne
-
Aktien
0€
62 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

68% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Sparpläne
-
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Algo Trading verfügbar
  • Sehr freundliche Benutzeroberfläche
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
€100
Einzahlungsgebühren
£0
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
700+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
£0

Gebühren pro Trade

CFDs
0.01 - 350 pips
Krypto
0.09 - 85 pips
Aktien
0.01 - 4 pips
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.

Konto Informationen

Konto Ab
€100
Einzahlungsgebühren
£0
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
700+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
£0

Gebühren pro Trade

CFDs
0.01 - 350 pips
Krypto
0.09 - 85 pips
Aktien
0.01 - 4 pips

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
20.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
20.00 €

78.77% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
12.00 €
Was uns gefällt
  • Niedrige Spreads
  • Viele Tutorials
  • Nutzerfreundliche Plattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Inaktivitätsgebühren
-
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0,1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
12.00 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 74% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob sie das hohe Risiko eingehen können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Inaktivitätsgebühren
-
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0,1%

Gebühren pro Trade

Anleihen
-
CFDs
0,01% - 8%
CopyPortfolio
-
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Fonds
-
-
Sparpläne
-
Aktien
0% - 0.58%

Wie kann man Amazon Aktie kaufen? Unsere Anleitung in 3 Schritten:

Der Amazon Kurs zeigt deutlich, dies ist ein überaus erfolgreiches Unternehmen. Dies macht es naturgemäß für viele Anleger attraktiv. Wenn man sich dafür entscheidet, Amazon Aktien zu kaufen, so macht man das am besten über einen Online-Broker. Es sind nicht mehr als drei Schritte nötig, um in den Besitz von Amazon Anteilen zu gelangen.

1. Anmeldung bei eToro

Etoro Aktien anmeldung

Um eine Aktie kaufen zu können, benötigt man immer einen Broker, der die Aktie am Markt kauft und dann verwahrt. Dabei empfiehlt es sich, vor allem auf die Einlagensicherung zu achten, sollte der Broker pleite gehen, so gehören einem die Aktien weiterhin. Wer auf diese Einlagensicherung verzichtet, steht im Falle einer Pleite des Brokers ohne Aktien da.

Unsere Broker-Empfehlung lautet an dieser Stelle eToro – mit einer staatlich garantierten Einlagensicherung bis zu 20.000 Euro. Zur Anmeldung geht es hier.

Hat man sich für einen Broker entschieden, so meldet man sich mit seinen Daten an und verifiziert seine E-Mail Adresse so wie ggf. weitere Daten.

Ihr Kapital ist im Risiko!

2. Erste Einzahlung bei eToro

etoro Einzahlung

Nach der Anmeldung muss man die Entscheidung treffen, wie viel man in Aktien investieren sollte. Grundsätzlich empfehlen wir, niemals mehr als 5% seines Kapitals in eine einzelne Aktie zu investieren.

Hat man sich für einen Betrag entschieden, so klickt man nach der Anmeldung bei eToro auf den Button „Geld hinzufügen„.

Nun kann man verschiedene Einzahlungsmethoden auswählen, unter anderem PayPal, Kreditkarte oder eine Banküberweisung.

Unten finden Sie einen Überblick über alle bei eToro verfügbaren Zahlungsmethoden:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Amazon Aktie kaufen mit Kreditkarte ✔️
Amazon Aktie kaufen mit PayPal ✔️
Amazon Aktie kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Amazon Aktie kaufen mit Rapid Transfer ✔️
Amazon Aktie kaufen mit Skrill ✔️
Amazon Aktie kaufen mit Banküberweisung ✔️
Amazon Aktie kaufen mit Neteller ✔️
Amazon Aktie kaufen mit UnionPay ✔️

3. Amazon Aktien online kaufen bei eToro

Amazon Aktie kaufen

Nach der Einzahlung erscheint das Geld im eigenen Account unter dem Menüpunkt „Account„.

Zunächst sucht man über die Suchleiste oben die entsprechende Aktie und klickt dann auf den Button „Traden“.

Es öffnet sich ein kleines Fenster (s. Screenshot), in dem man einstellt, zu welchem Preis und wie viele Aktien man kaufen möchte. Weiterhin können Stop-Loss und Take-Profit eingestellt werden, also zu welchem Preis die Aktie bei Gewinn oder Verlust wieder abgestoßen werden soll. Die beiden Felder sind optional.

Mit dem Feld Hebel lässt sich steuern, ob man die echte Aktie (x1 Hebel) oder einen CFD kaufen möchte (x2 oder mehr Hebel).

Mit einem Klick auf „Order platzieren“ wird der Kauf abgeschlossen und die Aktie taucht in Ihrem Portfolio auf.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Was kostet eine Amazon aktie? – Amazon Aktie Preis & Kennzahlen

Aktienkurs Preis & Kennzahlen (Finanzen)


Auf knapp 18,- US-Dollar  stand der Amazon Aktienkurs im Jahr 1997. Heute steht die Aktie bei 3100,- Dollar. Eine erstaunliche Entwicklung. Der Konzern zählt weit über 650.000 Mitarbeiter und ist in fast allen Ländern der Welt aktiv.

Meistens ist er zugleich auch Marktführer, was den Online-Handel betrifft. Mit einer Marktkapitalisierung von über 1300 Milliarden Euro handelt es sich um eines der größten Unternehmen der Welt. Wenn, dann  muss man sich nur mit Apple, Google und Microsoft messen.

Längst ist Amazon nicht mehr allein auf den Handel mit Büchern und anderen Gütern abhängig. Vor allem das IT-Business hat sich zu einem weiteren wichtigen Standbein des Unternehmens entwickelt. Auch beim Cloud Computing ist man inzwischen zum Weltmarktführer avanciert.

Amazon Aktie (Anteile) kaufen Preis – Was kostet eine Amazon Aktie aktuell?

Der Preis für eine Amazon Aktie steht momentan bei 2619€ (Stand 16.03.2021). Vor fünf Jahre betrug der Kurs noch ungefähr 400€. Für Investoren, die damals in die Amazon Aktie investiert haben, bedeutet dies einen Zuwachs von über 600%. Eine Investition in Amazon hat daher in den letzten Jahren eine herausragende Rendite für Investoren liefern können.


Und der Amazon Kurs steht nicht nur wegen dem Handel hoch: Man ist in vielen weiteren Bereichen aktiv: Video Streaming, Lebensmittelhandel, Drohnen und Künstliche Intelligenz. Mangel an Innovationen kann man dem Konzern also definitiv keinen vorwerfen.

Man merkt, dass Amazon in vielen Bereichen extrem gut aufgestellt ist. Die meisten User, die einmal bei Amazon bestellen, werden zu dauerhaften Kunden. Denn das Service ist äußerst umfangreich und bequem. Kaum ein anderes Unternehmen kann eine vergleichbar große Produktpalette anbieten.

Und der Kundenservice ist unübertroffen. Es handelt sich um das eigentliche Erfolgsgeheimnis von Amazon. Jeff Bezos präsentiert in seinem jährlichen Brief an die Anleger nahezu Jahr für Jahr neue Bestwerte bei der Zufriedenheit der Kunden.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Amazon Aktie – Dividende

dividenden aktien chancenAmazon hat bisher noch nie eine Dividende gezahlt. Laut eigener Aussage beabsichtigt Amazon auch auf absehbare Zukunft alle künftigen Gewinne zur Finanzierung des künftigen Wachstums beizubehalten und daher keine Dividende zu zahlen.

In den letzten zehn Jahren haben viele auch wachstums-starke Technologieunternehmen wie Apple damit begonnen, Dividendenzahlungen an Aktionäre auszuschütten. Mittlerweile gibt es tatsächlich bereits über 300 Dividendenausschüttungstechnologietitel, was den Technologiesektor zu einer überraschend guten Quelle für Dividendenzahler macht. Während die Technologiebranche Dividenden weitgehend angenommen hat, zahlen nicht alle Technologieunternehmen Dividenden.

Die Entscheidung, ob ein Unternehmen eine Dividende ausschütten soll oder nicht, hängt von vielen Faktoren ab. Tausende von Aktien zahlen Dividenden an die Aktionäre, und einige wenige haben eine lange Tradition darin, ihre Dividenden jedes Jahr zu erhöhen. Das Fehlen einer Dividende bei Amazon hat den Anlegern bis jetzt sicherlich nicht geschadet, da Amazon eine führende Wachstumsaktie war. In den letzten 10 Jahren erzielte die Amazon Aktie eine durchschnittliche Rendite von ca. 34 % pro Jahr. Für einkommensstarke Anleger ist Amazon jedoch bald möglicherweise keine attraktive Option, da weiterhin keine Dividendenzahlung erfolgt.

Wie teuer ist eine Amazon Aktie aktuell?

Im Dezember 2020 hat Amazon die Marke von 3.000 US-Dollar je Aktie überschritten und die Amazon Aktie notiert aktuell bei rund 3.250 US-Dollar (circa 2700 Euro). Im Vergleich zu den meisten anderen großen Unternehmen mit ähnlicher Marktkapitalisierung scheint der Aktienkurs von Amazon außergewöhnlich teuer zu sein. Der Grund für den hohen Aktienkurs von Amazon ist, dass die Aktienanzahl des Unternehmens im Verhältnis zur Gesamtmarktkapitalisierung niedrig ist.

Amazon könnte den Preis für jede Aktie senken, indem es seine Aktien weiter aufteilt, was die Gesamtzahl der ausstehenden Aktien erhöhen würde. Aktiensplits sind in der Geschichte von Amazon nur dreimal aufgetreten, seit der Jahrtausendwende jedoch nicht ein einziges Mal. Das bringt uns also zu folgender Frage: Wird sich die Amazon Aktie wieder teilen?

Wann wird die Amazon Aktie gesplittert?

Amazon Pickup & returns ZeichenAmazon ist seit dem Börsengang um 236.800 % gestiegen. Eine Investition von 10.000 USD im Jahr 1997 zum IPO-Preis von 18 USD pro Aktie wäre im Januar 2021 mehr als 21 Millionen US-Dollar wert. Anders gesagt, das Unternehmen weist seit 23 Jahren eine durchschnittliche jährliche Rendite von 40,19 % pro Jahr aus! Andere Unternehmen, welche ähnliche Erfolge erzielen konnten, wie zum Beispiel Apple und Tesla, haben ihre Aktien im Jahr 2020 aufgeteilt und viele Anleger fragen sich daher zurecht, ob Amazon diesem Beispiel folgen wird.

Der erste Aktiensplit von Amazon fand 1998 statt, damals gab es einen Zwei-gegen-Eins-Split, als der Preis nur 85 Dollar betrug. Ein Jahr später waren die Aktien auf 355 Dollar gestiegen, und das Unternehmen beschloss erneut, die Aktien aufzuteilen, diesmal drei zu eins. Später im selben Jahr, als die Aktie knapp unter 120 US-Dollar lag, gab es einen weiteren Zwei-gegen-Eins-Split. Eine der heutigen Aktien entspricht also einem Zwölftel einer IPO-Aktie. Anders gesagt, die IPO-Aktie wäre heute, wenn sie nicht aufgeteilt worden wäre, 37.248 USD wert.

Es gibt zahlreiche Gründe, warum Unternehmen ihre Aktien teilen. Der Hauptgrund ist jedoch der Wunsch, Aktien für Anleger zu attraktiven Preisen zu halten. Wenn die Aktie eines Unternehmens ein hohes Niveau wie die von Amazon erreicht, wird sie für den durchschnittlichen Privatanleger weniger erschwinglich.

Amazon Go QR CodeZum Zeitpunkt des Börsengangs von Amazon war das Unternehmen erst drei Jahre alt und hatte keinen klaren Weg zur Profitabilität. Es war der Konkurrenz von Simon & Schuster und Barnes & Noble ausgesetzt, die beide bereits Bücher online verkauften. Damals musste es für Privatanleger kämpfen, um die Eigenkapitalfinanzierung zu erhöhen und sein Profil auf dem Markt zu verbessern. Dies würde erklären, warum es vor der Jahrtausendwende schnell hintereinander drei Aktiensplits gab, aber seitdem keine mehr. Heute kann argumentiert werden, dass Amazon so viel mehr als nur ein konsumentenorientiertes E-Commerce-Geschäft umfasst und sich daher nicht mehr für Privatanleger zugänglich machen muss.

Wir können nicht vorhersehen, was die Zukunft bringt. Derzeit besteht für Amazon allerdings kein Grund, seine Aktie zu splitten, da Amazon als Unternehmen auch mit einem Preis von knapp 3000€ eine attraktive Investition darstellt und sich nicht durch Methoden wie ein Aktiensplit attraktiver für Privatanlegern machen muss. Darüber hinaus besteht für Kleinanleger jetzt die Möglichkeit, über Dienstleistungen wie Robinhood und WeBull Teilinvestitionen zu tätigen. Das bringt uns auch direkt zu der nächsten Frage, was soll man als Anleger tun, wenn man sich keine komplette Amazon Aktie leisten kann?

Kann man auch eine halbe Amazon Aktie kaufen?

Ja, das geht und zwar mit sogenannten Bruchteilen von Aktien (in Englisch: Fractional Share). Weniger als ein voller Anteil an einer Aktie wird als Aktienbruchteil bezeichnet. Für eine lange Zeit waren Teilaktien nicht an der Börse erhältlich. Inzwischen bieten einige Maklerfirmen ihren Kunden allerdings an, Teilanteile / Bruchteile von Aktien zu kaufen.

Diese Aufteilung ist besonders bei hochpreisigen Aktien wie Amazon oder auch Alphabet attraktiv. Aktienanteile erlauben zum Beispiel jungen Investoren mit begrenzten Mitteln Aktien zu kaufen, für die ansonsten nicht genug Kapital hätten, um einen vollen Aktienanteil zu kaufen. Der einzige Weg, um diese Teilaktien zu kaufen oder zu verkaufen, ist allerdings über Broker, welche speziell diesen Handel mit gebrochenen Aktien anbieten.

Amazon Aktie News & Geschichte

Amazon

Wer Aktien kaufen möchte, sollte sich immer als erstes das Unternehmen ansehen. Um zu verstehen, wie ein Konzern funktioniert, lohnt es sich, dessen Anfänge unter die Lupe zu nehmen. Denn hier zeigt sich, welche Firmenphilosophie zum Tragen kommt.

Und bei Amazon gibt es eine ganz klare Linie: Der Kunde ist König. Jeff Bezos, der Gründer von Amazon und seit 2018 mit Abstand reichster Mensch der Welt, wird nicht müde dies zu betonen.

Ab seiner Gründung im Jahr 1994 führte Jeff Bezos Amazon innerhalb kürzester Zeit zum Erfolg. Bereits zwei Jahre später konnte man einen Jahresumsatz von mehr als 15 Millionen US-Dollar erzielen. Damals noch verkaufte Amazon noch ausschließlich Bücher. Das Unternehmen wuchs seither unaufhörlich.

Um die Kundenzufriedenheit weiter zu optimieren, investierte Amazon immer viel Geld in die IT. Zum einen um die Website schnell und nutzerfreundlich zu machen. Und zum anderen um Kunden über geschickte, KI-gestützte Empfehlungen dazu zu bringen, noch mehr zu bestellen, als geplant.

In der Folge entschloss man sich, diese Expertise in der IT auch anderen Unternehmen zugänglich zu machen. Das Resultat war die Gründung von Amazon Web Services oder AWS. AWS wurde rasch zu einem der beliebtesten Anbieter von allen möglichen Cloud Services. Inzwischen erzielt man auch in diesem Bereich als Weltmarktführer sehr hohe Gewinne.

Jeff Bezoz tritt als CEO zurück – Was bedeutet das für die Zukunft der Amazon Aktie?

Jeff Bezoz - AmazonDie Geschichte von Amazon hat am Anfang diesen Jahres eine neue Richtung eingenommen, als der Gründer und CEO von Amazon Jeff Bezos offiziell ankündigte zurückzutreten. Viele erwarteten ein Absturz der Amazon Aktie, was bisher jedoch ausblieb. Was aber bedeutet der Rücktritt von Bezoz für die Zukunft von Amazon, und wer wird neuer CEO?

Andy Jassy wird der neue CEO von Amazon. Derzeit ist Andy Jassy ​​der CEO von Amazon Web Services (AWS). Jassy trat direkt nach dem Börsengang von Amazon im Jahr 1997 bei und hat das AWS-Geschäft über fast zwei Jahrzehnte aufgebaut. Jassy gilt als ein direkter Schüler von Bezos ‚hartnäckigem Führungsstil. Er ist bekannt für seine unglaubliche Liebe zum Detail. Tatsächlich wurde er lange als der Erbe von Bezos angesehen und sehr gut auf den Job vorbereitet.

So hat Jassy das AWS Geschäft aufgebaut, welches einen Großteil der Gewinne des Unternehmens ausmacht. Im AWS Geschäft stieg der Umsatz im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um 30 % auf 45 Milliarden US-Dollar. Mit 13,5 Milliarden US-Dollar im Vorjahr betrug der Betriebsgewinn von AWS 60 % des gesamten Betriebsgewinns des Unternehmens. AWS hat einen marktbeherrschenden Anteil von 30 % am Cloud-Computing-Markt.

Viele Analysten sagen daher, dass Jassy es verdient hat, Amazon in Zukunft zu führen, da er wohl das wichtigste (zumindest aus finanzieller Sicht) Geschäft von Amazon aufgebaut hat. Sein Wissen über AWS ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft von Amazon.

Amazon – der Allrounder

Auch an Innovationskraft ist bei Amazon viel vorhanden. So entwickelt man eigene Drohnen um schon bald Pakete per Luftverkehr zuzustellen – ein Bereich, in dem es immer wieder Amazon Aktien News gab. Weiters ist Amazon im Lebensmittelhandel aktiv.

Hierfür wurde im Jahr 2018 Whole Foods übernommen. Es handelt sich um eine Supermarktkette für hochwertige Lebensmittel. Geplant ist hierbei, eine Effizienz zu erreichen, die dank Robotik im Endeffekt Filialen gänzlich ohne Mitarbeiter ermöglicht.

Auch Wartezeiten soll es keine mehr geben, da man nicht vor Ort bezahlen muss. Alles soll automatisiert ablaufen. Zukunftsorientiert ist man also, wie die Amazon Aktien News zeigen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Amazon Aktie Verlauf & Entwicklung

Die Amazon Aktie wird inzwischen seit über zwanzig Jahren gehandelt. Ursprünglich begann die Aktie zu einem Preis von 18 US-Dollar oder einem Aktiensplit bereinigten Wert von lediglich 1,96 US-Dollar. Heute werden die Aktien des Unternehmens fast 500-mal so viel gehandelt.

Amazon Aktie Verlauf & Entwicklung

In dieser Zeit hat das Unternehmen eine unglaublich loyale Kundenbasis aufgebaut, welche die niedrige Preise und den schnellen und kostengünstigen Versand zu schätzen weiß. Amazon ist heute eines der wertvollsten Unternehmen der Welt, und Gründer und ehmaliger CEO Jeff Bezos ist derzeit der zweitreichste Menschen der Welt.

Hier ein Rückblick auf 15 der wichtigsten Daten in der Wachstumsphase von Amazon

  1. Juli 1994 – Bezos gründete das Unternehmen im Alter von 30 Jahren in Bellevue, Washington. Ursprünglich wollte er seine E-Commerce-Website Cadabra.com wie in Abracadabra nennen, überlegte es sich jedoch anders, als er feststellte, dass sie cadaver.com zu ähnlich klang.
  2. Juli 1995 – Das Unternehmen verkauft sein erstes Buch „Fluid Concepts & Creative Analogies: Computermodelle der grundlegenden Denkmechanismen“.
  3. Mai 1997 – Amazon geht mit 18 US-Dollar pro Aktie an die Börse (oder 1,96 US-Dollar bei Bereinigung der Aktiensplits).
  4. April 1998 – Ungefähr ein Jahr nach dem Börsengang von Amazon stimmt der Verwaltungsrat des Unternehmens einem 2-zu-1-Aktiensplit zu.
  5. Oktober 1998 – Amazon startet in Europa.
  6. November 2000 – Amazon startet „Marketplace“, sein Drittanbietergeschäft, welches heute zu einem riesigen Geldverdiener für das Unternehmen geworden ist.
  7. Juli 2002 – Start der Cloud-Computing-Plattform Amazon Web Services. Inzwischen ist dies für Amazon das gewinnbringenste Geschäft
  8. Dezember 2003 – Amazon meldet seinen ersten Jahresgewinn von 35,3 Millionen US-Dollar.
  9. Februar 2005 – Amazon startet sein Amazon Prime Abonnementprogramm in den USA.
  10. August 2006 – Amazon Fresh beginnt mit der Lieferung von Lebensmitteln in Seattle.
  11. November 2009 – Amazon kauft die E-Commerce-Website Zappos.com für Schuhe für 1,2 Milliarden US-Dollar.
  12. November 2014 – Amazon veröffentlicht das erste Echo, einen Lautsprecher, welcher von seinem digitalen Assistenten Alexa unterstützt wird.
  13. November 2015 – Amazon eröffnet seinen ersten physischen Laden, einen Buchladen namens Amazon Books, im Einkaufszentrum University Village in Seattle.
  14. Dezember 2016 – Amazon liefert zum ersten Mal an Kunden per Drohne aus. Die Drohne trug Popcorn und ein Fire TV-Video-Streaming-Gerät.
  15. Februar 2021 – Jeff Bezos kündigt seinen Rücktritt als Amazon CEO an

Amazon Aktien Kaufen oder nicht? Unsere Analyse

  • Wertvollstes Unternehmen der Welt
  • Breit aufgestelltes Unternehmen
  • Großartige Expansionsstrategie
  • Shareholder orientiertes Unternehmen
  • Abhängig von der Kaufkraft (allg. Ökonomie) der Verbraucher

Ihr Kapital ist im Risiko!

Amazon Aktie: Argumente zum Kauf der Amazon Aktie

Amazon Prime

Die Amazon Aktie Realtime hat seit dem Börsengang im Jahr 1997 einen nahezu unübertroffenen Höhenflug hingelegt. Begründet sind die enormen Kursgewinne, die Amazon ganz an die Spitze der erfolgreichsten Unternehmen der Welt katapultiert haben, in hervorragenden Quartalszahlen.

Diese haben die Erwartungen der Anleger und Analysten zumeist übertreffen können. Aktuell steht die Amazon Aktie bei weit über 1600,- Euro und notiert dabei nur geringfügig unter dem All-Time-High, welches im August 2018 erreicht wurde. Einzig ein Abschwung der globalen Wirtschaftsentwicklung scheint Amazon also bremsen zu können.

Allerdings muss interessierten Anlegern klar sein, dass eine Aktie nicht steiler als senkrecht steigen kann. Mit Korrekturen musste schließlich jedes auch noch so erfolgreiche Unternehmen irgendwann zurecht kommen.

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass auch diese Firma einmal eine Erholung braucht, das Amazon Aktien Forum sieht das ähnlich. Ob die zuletzt eingesetzte Korrektur nur vorübergehend ist, oder ob es sich um eine Trendwende handelt, ist nicht ganz einfach zu beurteilen.

Grundsätzlich scheint bei Amazon alles wie am Schnürchen zu laufen. Der Konzern-Gründer und CEO Jeff Bezos hat stets eine Prämisse als wichtigstes Erfolgselement angegeben: Kundenzufriedenheit. Hierfür hat Amazon immer alles geopfert. So ist die Zustellung von Paketen in den meisten Fällen kostenlos, ganz im Gegensatz zu Lieferdiensten wie der Deutschen Post.

Auch die Retoursendung ist stets problemlos. Hierbei war Amazon einer der ersten Versandhändler überhaupt. Und auch mit anderen Angeboten wie Amazon Prime, oder dem Cloud Computing, stellt man sich dem starken internationalen Wettbewerb mit einer Kompromisslosigkeit, die die meisten Konkurrenten wie Ebay ratlos macht.

Amazon Aktie Verkauf Argumente

Amazon Aktie Verkauf Argumente
Bildquelle:Photo von protohiro

Allerdings ist gerade ein Großkonzern verstärkt der allgemeinen Konjunktur ausgeliefert. Und mit der zunehmenden Zinsbelastung durch die FED wird allgemein befürchtet, dass das weltweite Wirtschaftswachstum sich verlangsamen könnte.

Damit würde gerade Amazon auch zu kämpfen haben. Denn nur wenn die Wirtschaft gut läuft, verdienen die Menschen auch besser. Und wenn dies der Fall ist, haben sie mehr Geld zur Verfügung, um es bei Amazon auszugeben. Das Amazon Aktien Forum diskutiert diese Situation aktuell.

Eine Angelegenheit hat Amazon ebenfalls in Aufruhr versetzt. So berichteten immer mehr Medien über schlechte Arbeitsbedingungen bei Amazon. Bei über 650.000 Mitarbeitern auf der ganzen Welt, ist dies eine Angelegenheit, die man nicht unter den Tisch kehren sollte.

Für Anleger sollte dies recht wenige Folgen haben. Der Amazon Aktien Realtime Kurs hat sich bei diesen News kaum bewegt. Viel mehr muss man sich mit der Frage beschäftigen, wie das Unternehmen auch in wirtschaftlich schlechteren Zeiten weiter wachsen können wird.

Sollte man in Amazon Aktien investieren? Lohnt es sich jetzt noch? Kaufen oder Verkaufen?

Investoren, die auf den Kauf der Amazon Aktie gesetzt haben, hatten nahezu durch die Bank viel Grund zu feiern. Denn seit 1997, als das unscheinbare Unternehmen hoch vor der Dot-Com Blase an die Börse ging, kannte das Amazon Aktien Kursziel nur eine Tendenz:

Nach oben. Wer im Jahr des Börsengangs 1000,- Euro in einen Amazon Aktien Kauf investierte, würde heute Anteile im Wert von mehr als 53000,- Euro sein Eigen nennen.

Doch im zweiten Halbjahr 2018 setzte erstmals eine größere Kurskorrektur bei Amazon ein. Mehr als 20% verlor die Aktie seit ihrem Höchststand. Das Amazon Aktien Kursziel wurde reduziert.

Als vernünftiger Investor sollte man wohl derzeit eher abwartend sein, ob sich durch diese Situation nicht eine größere Korrektur bilden könnte.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Gebühren beim Kauf von Amazon Aktien

Wir vergleichen die Gebühren der größten Broker mit folgendem Beispiel:

  • Kauf von Amazon Aktien im Wert von 1.000€
  • Halten der Amazon Aktie für einen Monat und anschließender Verkauf
  • Keine Kursänderungen in den 30 Tagen

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Libertex, eToro & Plus500:

Anbieter Libertex etoro Plus500
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Haltegebühren kostenlos kostenlos 0,05%
Verkaufsgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Auszahlung kostenlos 5 USD 1,9%
Gebühren Total 4,40€ 4,22€ 92,32€

Ihr Kapital ist im Risiko!

Amazon Aktien Zukunft Prognose 2021

Amazon Aktie

Die wichtigste Frage ist aber: Lohnt sich ein Aktienhandel aktuell? Der Erfolgsgeschichte der Amazon Aktie ist zweifellos beeindruckend. Doch die große Frage ist, wie es mit einer Amazon Aktien Prognose aussieht. Ob dieses nahezu beispiellose Wachstum auch in den kommenden Jahren so weitergehen kann?

Kurioserweise hat selbst der Firmengründer selbst in einem Interview kürzlich festgestellt, dass es nicht immer so weitergehen kann. Er sprach gar davon, dass Amazon früher oder später untergehen wird.

Allerdings ist klar, dass dieses Szenario aktuell in sehr weiter Ferne liegt. Denn die Zahlen sind nach wie vor exzellent, wie auch der Amazon Aktienkurs zeigt. Und das Amazon Aktien Kursziel ist immer noch höher, als der Kurs aktuell liegt.

Und die Marktposition von Amazon ist ebenfalls derart stark, dass man schon viel falsch machen müsste, um Amazon bald ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. und dies ist recht unwahrscheinlich.

Allerdings ist klar, dass die starken Kursgewinne nur sehr schwierig noch länger aufrecht zu erhalten sind. Mittelfristig stellt sich die Frage, ob die Korrektur der letzten 6 Monate bald abgeschlossen sein wird, oder ob in der Kursentwicklung erstmals eine Trendwende eingesetzt hat.

Amazon Aktie kaufen sinnvoll

Die Amazon Aktie war in den letzten Jahren eine wahre Erfolgsgeschichte. Dank der wachsenden Bedeutung des eCommerce und des Cloud-Geschäfts konnte Amazon seinen Investoren großartige Renditen verschaffen.

Auch für die Zukunft bietet die Aktie des Unternehmens aus Seattle große Chancen für Sie als Anleger. Mit Andy Jassy übernimmt der bisherige Leiter des Amazon Cloud Geschäfts AWS die Leitung des Konzerns. Auch im Bereich des Cloud-Computings ist Amazon einer der führenden Anbieter und wird diesen Bereich weiter ausbauen. Viele Unternehmen und Forschungseinrichtungen wie Netflix oder auch die NASA nutzen AWS um virtuelle Serverkapazitäten zu verwalten.

Dazu kommt der Bereich des eCommerce in dem Amazon der Marktführer in der westlichen Welt ist. Der eCommerce wird auch in Zukunft an Bedeutung gewinnen und Amazon wird von diesem Trend als Primus der Branche profitieren.

Auf dieser Grundlage stellt Amazon eine gute Investition für die Zukunft dar. Wenn Sie Amazon Aktien handeln wollen, bietet Ihnen eToro den provisionsfreien Handel mit Aktien an. Daher empfehlen wir eToro für den Aktienkauf.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Amazon Aktie Kursziel

Amazon Aktie KurszielDie von Analysten erwarteten Zahlen sprechen ohne Zweifel für eine Fortsetzung der Amazon-Erfolgsgeschichte. So haben von den derzeit 48 Analysten, welche eine Bewertung der Amazon Aktie abgeben haben, insgesamt 41 Analysten eine „Buy“ Empfehlung abgeben und 5 weitere ein „Outperform“ Rating. Die restlichen 2 Analysten bewerten die Aktie von Amazon derzeit als „Hold“. Kein Analyst hat ein „Underperform“ oder „Sell“ Raiting für die Amazon Aktie.

Auch die Kursziele der Analysten sehen sehr positiv aus. Für das nächste Jahr geben die Analysten der Amazon Aktie ein Median Kursziel von 4.000$, also einem Kursanstieg von 22,2 % gegenüber dem aktuellen Preis von knapp unter 3.200$. Das höchste Analysten Kursziel für die Amazon Aktie steht bei unglaublichen 5.200$ und damit einem Zuwachs von 58,9 % und selbst das schlechteste Kursziel eines Analysten sieht die Amazon Aktie in einem Jahr bei 3.420$ also immerhin noch einem Kursanstieg von 4,5 %.

Wird die Amazon Aktie weiter steigen?

Handy mit Amazon LogoNach einem Anstieg von fast 70 % seit dem Markttief von Amazon am 23. März 2020 ist es fraglich, ob die Amazon Aktie noch Raum für Wachstum hat. So besitzt die Amazon Aktie derzeit ein P / E (Price to Earnings) Verhältnis von fast 140x, das gilt im Allgemeinen als sehr hoch und macht weitere Kursgewinne zunächst sehr unwahrscheinlich.

Ein weiterer Punkt, der zu bedenken ist, ist das in der Vergangenheit das Elite-Management-Team von Amazon einer der großen Vorteile von Amazon war. Insbesondere Bezos hat immer die langfristige Ausrichtung von Amazon, seine Besessenheit gegenüber dem Kunden und seine Hingabe zur Innovation um fast jeden Preis betont. So ist es kein Zweifell, dass Jeff Bezos Rücktritt eine große Neuigkeit ist.

Trotzdem glauben wir und viele Analysten, dass die Wachstumstrends in der globalen E-Commerce, Cloud Computing und Online-Werbung auch in Zukunft den Wachstums von Amazon und der Amazon Aktie garantieren und das auch wenn Bezos als CEO zurücktritt, er als Vorstandsvorsitzende weiterhin enormen Einfluss auf das Unternehmen ausüben wird.

Wo steht die Amazon Aktie in 10 Jahren?

Amazon Aktie Kursverlauf auf HandyAmazon zeigt keine Anzeichen dafür, dass es bald seinen Einfluss verlieren wird. Selbst wenn sich die Wachstumsraten im Laufe der Zeit verlangsamen, gehört der gewinnbringende Geschäftsbereich AWS einer Branche an, welche voraussichtlich noch die nächsten sieben Jahre ein zweistelliges Wachstum erzielen wird.

Dies deutet auch darauf hin, dass AWS für das Unternehmen wichtiger wird als jetzt. Der Einzelhandel ist seit Langem ein wettbewerbsfähiges Geschäft mit niedrigen Margen. Auch die Gewinne des letzten Quartals deuten auf ein wahrscheinliches Wachstum der Aktie für mindestens noch die meisten der nächsten zehn Jahre hin. Sobald allerdings der Wachstum von Amazon in den nächsten 10 Jahren nachlässt, ist es nicht unwahrscheinlich, das das Unternehmen damit beginnen könnte, eine Dividende auszuschütten. Amazon ist derzeit das größte Unternehmen, das keine Dividende ausschüttet. Das Hinzufügen einer Dividende würde Amazon möglicherweise in der Zukunft auch für einkommensorientierte Anleger öffnen.

Ein Zeitraum von 10 Jahren ist zu lang, um endgültige Vorhersagen treffen zu können. Die Finanz- und Geschäftserfolge von Amazon lassen jedoch darauf schließen, dass Amazon noch lange Erfolg haben kann.

Amazon Aktie Quartalszahlen

Ein vierteljährlicher Gewinnbericht, allgemein auch als Quartalszahlen bezeichnet, ist eine vierteljährliche Einreichung von öffentlichen Unternehmen, um ihre Leistung zu melden. In den Ergebnisberichten sind Posten wie Nettogewinn, Ergebnis je Aktie, Ergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen und Nettoumsatz enthalten. Durch die Analyse der vierteljährlichen Gewinnberichte können Anleger beginnen, die finanzielle Gesundheit eines Unternehmens einzuschätzen und festzustellen, ob es ihre Investition verdient.

Amazon EPS

Besonders fundamental orientierte Anleger sollten besonders Augenmerk auf die Entwicklung der Kennzahlen legen, welche sich aus den vierteljährlichen Gewinnberichten im Zeitverlauf ergeben und nicht nur auf den einzelnen Datenpunkt aus jedem Bericht. Eine der am meisten erwarteten Zahlen für die Analyse ist das Ergebnis je Aktie (Earnings per Share), da es einen Hinweis darauf gibt, wie viel das Unternehmen für seine Aktionäre verdient hat.

Die Earnings per Share (EPS) sind bei den letzten Quartalszahlen von Amazon so hoch gewesen wie noch nie zuvor. Analysten erwarteten für das Q4 Ergebnis von 2020 ungefähr 7,17$ pro Aktie, wogegen das von Amazon gemeldete Ergebnis bei unglaublichen 14,07$ pro Aktie lag fast doppelt so hoch! Als Vergleich: Im Q4 Ergebnis von 2021 erzielte Amazon lediglich ein Ergebnis von 6,47$ pro Aktie. Damit hat Amazon sein EPS innerhalb von einem Jahr mehr als verdoppelt!

Ist Amazon profitabel?

Ja, Amazon ist bereits seit einigen Jahren profitabel. Tatsächlich hat Amazon in den letzten Jahren eine Reihe von Rekordgewinnen erzielt. Tatsächlich war zunächst die hochprofitable, marktführende Cloud-Sparte von Amazon: Amazon Web Services die einzige Kraft hinter diesem Trend, welche das Unternehmen konsequent in die Gewinnzone brachte und die traditionell engen Margen des Einzelhandels subventionierte.

Wenn Sie allerdings inzwischen zurückblicken, war AWS zuletzt 2017 für nahezu alle Betriebsgewinne im gesamten Unternehmen verantwortlich. In den letzten drei Jahren hat sich dieser Trend geändert. Während AWS zwar weiterhin für einen Großteil des gesamten Betriebsgewinns des Unternehmens verantwortlich ist, hat der Rest des Geschäfts von Amazon von sich aus schwarze Zahlen geschrieben.

Amazon Aktien kaufen bei eToro – Wieso wir den Kauf bei eToro empfehlen

etoro-logo-transparentUnserer Meinung nach ist eToro der beste Broker für den Kauf von Apple Aktien. Mit eToro haben Sie einen Broker, der Ihnen den provisionsfreien Kauf von Aktien und ermöglicht und zudem über langjährige Erfahrung als Broker verfügt.

Durch den provisionsfreien Handel von Aktien kann sich eToro deutlich von der Konkurrenz absetzen und bietet Ihnen eine einfach zu bedienende Nutzeroberfläche und eine große Auswahl an Aktien und weiteren Analagenklassen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Amazon Aktie verkaufen

Auch bei der Amazon Aktie stellt sich die Frage, ob die Aktie gekauft, gehalten oder verkauft werden soll. In den Kreisen der Analysten gibt es Stimmen, die für einen Verkauf von Amazon Aktien plädieren, weil sie davon ausgehen, dass die Kurse sinken werden oder sich zumindest nur seitwärts entwickeln werden.

Die Wahrheit ist, dass niemand die Zukunft vorhersagen kann und es deshalb schwierig abschätzbar ist, in welche Richtung sich die Amazon Aktie bewegen wird.

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Kurse der Amazon Aktie fallen werden, können Sie bei eToro auch auf fallende Kurse der Amazon Aktien setzen und damit von fallenden Kursen profitieren. Bei eToro erhalten Sie eine hervorragende Gebührenstruktur für den Handel mit Amazon Aktien und können dort auch mit fallenden Kursen Gewinne erzielen.

Amazon Aktie Fazit: Unsere Bewertung und Empfehlung

Amazon Logo

Man hat gesehen, sowohl in vergangenen Tagen, wie bei der Amazon Aktien Prognose: Hierbei handelt es sich um einen echten Börsenstar und eine der Top Aktien dieses Jahr. Kaum ein anderes Unternehmen hat es geschafft, innerhalb kürzester Zeit ähnlich erfolgreich zu sein.

Die große Frage ist allerdings, ob man die einzigartige Performance des Amazon Aktienkurses fortsetzen kann. Denn mit jedem Quartal wird dies schwieriger, da die Latte für den Erfolg immer höher gelegt wird. Die Aussichten im Unternehmen selbst sind sehr gut. Die Marktposition ist nahezu unerschütterlich.

Mit Amazon Web Services hat man ein enorm profitables zweites Standbein neben dem Online-Handel entwickeln können. Einzig die Weltkonjunktur könnte dem Unternehmen Probleme bereiten.

Wenn Sie die Amazon Aktie kaufen möchten, raten wir Ihnen dies mit unserem Testsieger Broker eToro zu machen, da man hier keine Gebühren beim Kauf von Aktien zahlen muss.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Amazon Aktien Häufig gestellte Fragen:

Profitieren Anleger von einer Amazon Dividende?

Die Kurshistorie von Amazon ist eine einzige Erfolgsgeschichte. Das Unternehmen kannte über 20 Jahre lang nur steigende Kurse. Erstmal wurde allerdings im vergangenen Jahr eine stärker Korrektur eingeläutet. Die Frage wird sein, ob diese leicht zu überwinden sein wird. Amazon Aktien Dividende wird keine bezahlt.

Auf welchem Index ist Amazon gelistet?

Die Amazon Aktie kann an der NASDAQ ebenso gehandelt werden, wie an allen anderen internationalen Börsen.

Wie kann man Amazon Aktien kaufen?

Wer die Amazon Aktie kaufen möchte, kann dies über einen Online-Broker tun. Sofern man auf einen CFD-Broker setzte, wie beispielsweise eToro, kann man sowohl von steigenden, als auch von fallenden Kursen profitieren. Eine Amazon Aktien Dividende gibt es allerdings bislang nicht.

Ist der Kauf von Amazon Aktien empfehlenswert?

Die Zukunft der Amazon Aktie sieht sehr aussichtsreich aus, deswegen kann man den Kauf von der Amazon Aktie empfehlen.

Kann ich die Amazon Aktie nachbörslich handeln?

Ja. Der Handel außerhalb der Geschäftszeiten (nachbörslicher Handel) beginnt um 16:00 Uhr US-Ostzeit nach der Schließung der großen US-Börsen. Die Handelssitzung außerhalb der Geschäftszeiten kann bis 20 Uhr andauern. Um am außerbörslichen Handel teilnehmen zu können, benötigen Sie einen Online Broker, der diesen unterstützt.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Florian Margto

Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Investments und Anlagemöglichkeiten. So stürze ich mich gerne auf Experimente mit geringen Geldbeträgen. Sicherheit geht aber vor. In fünf Jahren an Krypto Erfahrungen konnte ich ein breites Portfolio aufbauen. Hohes Risiko gehe ich selbst aber nur mit Spielgeld.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins + elf =

Diese Aktie jetzt schnell, unkompliziert und sicher kaufen
Ihr Kapital ist im Risiko
CLOSE

0% Gebühren auf Aktien

0% Gebühren auf Aktien

0% Gebühren auf Aktien

Aktien ohne Gebühren handeln - 0% Provision auf Aktien und ETFs bei eToro

Zur Webseite

Ihr Kapital ist im Risiko ...

0% Gebühren auf Aktien
Zur Webseite

Ihr Kapital ist im Risiko ...