Kryptoszene.de

Russland Aktien kaufen: Empfehlungen 2020

Russland ist mit seinen über 140 Millionen Einwohnern zweifelsohne eine große Wirtschaftsmacht. Kryptoszene stellt spannende Möglichkeiten vor, in russische Aktien zu investieren.
Author: Alex Kanz

Zuletzt Aktualisiert: 06. April 2020

Russlands Aktien werden von vielen Investoren ignoriert. Liegt es an dem Währungswechsel, den Wirtschaftssanktionen der westlichen Länder oder doch dem Verfall des Rubels? Eigentlich verfügt das Land über eine solide ökonomische Basis. Dank der Fördermaßnahmen der Politik dürften die vielen Reformen in den nächsten Jahren die Arbeitslosenquote stark reduzieren, was natürlich auch dem Aktienmarkt langfristig zugutekommt.

Inhalt

    Russland Aktien kaufen – schnell und einfach

    Schritt 1: Melde dich an

    Entdecke die besten Aktien-Broker über unseren Vergleich auf dieser Seite und wähle deinen Favoriten. Trage deine Daten in das Anmeldeformular, bestätige & klicke auf den Link in der Bestätigungs-Mail

    Schritt 2: Tätige eine Einzahlung

    Zahle mithilfe der Kreditkarte oder Paypal ein und lade so dein Konto auf. Lege zuvor fest, welche Summe in Aktien investiert werden soll. Die Mindesteinzahlung liegt bei 200 €.

    Schritt 3: Kaufe deine erste Aktie

    Wähle eine Aktie aus. Lasse dich hierzu von unseren Tipps auf dieser Seite inspirieren. Lege die Anzahl und den gewünschten Preis fest und bestätige die Order.

    Ihr Kapital ist im Risiko.

    In Sachen Wirtschaft dreht sich in Russland im Hinblick auf den Aktienmarkt einiges um Rohstoffe. Kein Wunder, denn das flächenmäßig größte Land der Erde verfügt über einen bisher kaum überschaubaren Rohstoffreichtum, den es zu fördern gilt. Vor allem in den Sektoren Gas, Öl, Kupfer und Diamanten ist noch einiges zu holen. Warum diesen Aufschwung nicht jetzt nutzen und das eigene Portfolio entsprechend bestücken? Wir zeigen, wie es geht.

    Was sind russische Aktien?

    Russische Aktien sind die Wertpapiere von Unternehmen aus Russland. Dazu gehören russische Großkonzerne ebenso wie an der Börse notierte mittelständische Unternehmen. Im vergangenen Jahr punkteten die russischen Aktien mit einem sensationellen Anstieg der Kurse. Zudem konnten die russischen Wertpapiere die Aktionäre mit überdurchschnittlich hohen Renditen locken. Wenn man sich fragt, wo man russische Aktien kaufen kann, hat man es einfach. Denn die russischen Aktien gibt es nicht nur an der Moskauer Börse, sondern auch an den großen internationalen Börsen. Dazu gehört die Londoner Börse und die Börse in Frankfurt am Main.

    Zu den wichtigsten Indizes der russischen Aktien gehören die beiden großen Indizes: RTX und MICEX. Der RTX wird in US-amerikanischen Dollar angegeben, während der MICEX in russischen Rubel angegeben wird. Im Großen und Ganzen dreht sich bei den russischen Aktien der Großteil um die Energie- und Rohstoffwirtschaft.

    Russland Aktien: Beispiele

    Wenn es um russische Aktien Empfehlungen geht, dann muss man sich im wirtschaftlichen Bereich von Öl, Kohle, Erz und Gas umsehen. Denn dies sind nach wie vor die wichtigsten Standbeine der Wirtschaft Russlands. Daneben spielen auch die beiden Sektoren Holz und Getreide eine nicht zu unterschätzende Rolle. In diesen Bereichen bewegen sich dann auch die russische Aktien Empfehlungen, denn hier ist auch das größte Wachstumspotenzial zu erwarten. Bekannt ist der russische Aktienmarkt auch für die russischen Nickel Aktien. Diese schlummern bereits bei einigen Aktionären in den Portfolios.

    Was man beachten sollte, wenn man in die verschiedenen Aktien Russlands investiert, ist, dass hier große Schwankungen nichts Ungewöhnliches sind. Für Daytrader ist dies sicherlich das ideale Material, um eine stetige Gewinnsteigerung zu erreichen. Hat man es hingegen eher auf ein langfristiges Investment abgesehen, sollte man sich von diesen Schwankungen nicht irritieren lassen.

    Die besten russische Aktien? Aussichtsreiche Kandidaten

    An dieser Stelle stellen wir die vielversprechendsten Aktien aus Russland vor. Dabei sind russische Nickel Aktien dabei, aber auch Aktien, bei denen der Hauptfokus auf einer starken Dividende liegt. All diese Wertpapiere haben in der Vergangenheit eine rekordverdächtige Entwicklung hingelegt oder einen vielversprechenden Background.

    Die Aktie von Gazprom

    Die Gazprom Aktie ist nach russischem Recht eine offene Aktiengesellschaft und die angehenden Anleger können ohne die Zustimmung anderer Aktionäre zugreifen. Der Unternehmenssitz liegt in Moskau und Gazprom ist mittlerweile einer der weltweit größten Erdgasförderer und -händler. Hier schlummern die weltweit größten Erdgasreserven von 35 Billionen Kubikmetern. Zudem verfügt Gazprom über das größte Pipelinenetz von 168900 Kilometern. Die Marktkapitalisierung von Gazprom beträgt 48 Milliarden Euro.

    Was für die Aktionäre interessant sein dürfte, ist die Dividende. Seit dem Jahr 1994 gibt das Unternehmen regelmäßig eine Dividende aus. Im Jahr 2018 gab es eine Dividendenrendite von 7 Prozent. Krisen dürfte es bei Gazprom in der Zukunft nicht geben, denn Europa ist von den Erdgaslieferungen des Konzerns abhängig.

    Die Aktie von Rosneft

    Auch das Unternehmen Rosneft stammt aus dem Energiesektor. Das russische Mineralölunternehmen sitzt in Moskau und ist seit dem Jahr 2006 an der Börse notiert. Im Jahr 2017 kürte Forbes Global 2000 Rosneft zum 73. der weltweit größten Unternehmen. Rosneft gibt es seit dem Jahr 1993 und hat mittlerweile eine Mitarbeiterzahl von fast 300.000. Auch die Umsatzzahlen können sich mit 60 Milliarden Euro im letzten Jahr durchaus sehen lassen.

    Der Börsengang fand erst am 14. Juli 2006 statt. Dafür legte Rosneft den größten Börsengang in der russischen Geschichte hin. Beim Börsengang nahm das Unternehmen rund 10,6 Milliarden US-Dollar ein. 49 Prozent der Wertpapiere befinden sich im Streubesitzt und sind größtenteils an der Londoner Börse zu haben. Ein kleiner Teil wird auch an der russischen Börse gehandelt. Interessant sind auch die üppigen Dividendenzahlungen, die wie bei vielen anderen Unternehmen aus Russland überdurchschnittlich hoch sind.

    Unter anderem ist die Aktie von Rosneft im RTS Index gelistet.

    Die Aktie von Yandex

    Diesmal widmen wir uns einer russischen Aktie, bei der keine Dividenden ausgeschüttet werden. Dafür befinden sich hier über 96 Prozent der Paper im Streubesitz. Bei Yandex handelt es sich um eine Suchmaschine. Schließlich hat Russland weitaus mehr zu bieten als den Energiesektor. Wichtig zu wissen, dass Analysten für die kommenden Jahre einen Boom des russischen IT-Bereichs vorausgesagt haben. Wer IT-Aktien dann im Portfolio schlummern hat, kann mit Gewinnen rechnen.

    Yandex ist ein russisch-niederländisches Unternehmen für Internetdienstleistungen mit Sitz in den Niederlanden. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1997 und hat sich seitdem mit 64 Prozent Marktanteil zum klaren Marktführer in vielen Ländern Osteuropas gemausert. Es gibt unter anderem den eigenen Yandex Browser, einen Übersetzungsdienst, Dienste für Internetwerbung, einen Kartendienst, Clouddienste, AppStores für Android und E-Mail-Postfächer.  Yandex ist die fünftgrößte Suchmaschine der Welt und seit dem Jahr 2010 auch in der englischen Version verfügbar.

    Diese Aktie ist auch im RTS Index enthalten.

    Die Aktie von Mobile TeleSystems

    Kommen wir zu einem weiteren Vertreter der russischen Aktien. Diesmal aus dem Bereich der Telekommunikation. Das Unternehmen Mobile TeleSystems wurde 1993 gegründet und verfügt mittlerweile über 20.000 Mitarbeiter und einen Umsatz von fast 1,5 Milliarden US-Dollar. Mobile TeleSystems ist der größte Mobilfunkanbieter Russlands. Mit über 100 Millionen Kunden muss sich der Telekommunikationsanbieter nicht verstecken. Ferner arbeitet Mobile TeleSystems eng mit Vodafone zusammen. Durch die Kooperation mit Vodafone, die seit dem Jahr 2008 besteht, können die Mobile TeleSystems Kunden auch auf die Dienste von Vodafone zugreifen.

    Fast die Hälfte der Wertpapiere befindet sich im Streubesitz. Was die Aktionäre freuen dürfte: Mobile TeleSystems ist eines der Unternehmen, die eine überaus üppige Dividende ausschütten.

    Die Aktie von X5 Retail Group

    Kommen wir nun zu einem Wertpapier aus einer ganz anderen Branche: Die Aktie von X5 Retail Group. Die X5 Retail Group zählt zu den größten Lebensmittelhändlern in Russland und verwaltet eine ganze Reihe von Supermarktketten. Unter anderem Nachbarschaftsläden, Supermärkte und Hypermärkte.

    Die Aktien dieses Unternehmens gibt es in Form von Hinterlegungsscheinen an der Londoner Stock Exchange und der Moskauer Börse. Seit dem Börsengang hat sich dieses Wertpapier mit einigen Höhen und Tiefen rekordverdächtig gut entwickelt. Mit einer Marktkapitalisierung von 6,72 Milliarden Euro und 271,28 Millionen Euro gibt es hier einen guten Ansatzpunkt für die Investition.

    Positiv für die Aktionäre ist, dass es hier eine rekordverdächtige Dividende gibt. Vom Jahr 2019 bis zum Jahr 2022 soll sich die Dividende von 84,63 auf 152,63 verbessern. Das sind lukrative Aussichten.

    Die Aktie von Lukoil

    Das Unternehmen Lukoil ist ein russischer Mineralölkonzern, der im Jahr 1991 gegründet wurde. Mittlerweile hat das Unternehmen mehr als 110.000 Mitarbeiter und konnte im Jahr 2017 mit einem Umsatz von 99,9 Milliarden US-Dollar glänzen. Laut dem Forbes Global 2000 Ranking liegt Lukoil auf Platz 98. Mit einem Börsenwert von 60 Milliarden US-Dollar Anfang des Jahres 2018 liegt dieses Wertpapier ganz weit vorne. Auch diese Aktie ist im RTS Index gelistet.

    Lukoil förderte im Jahr 2014 2,31 Millionen Barrel Öl und Gas täglich. Die Reserven betragen 17,6 Milliarden Barrel. Entsprechend dieser Werte liegt Lukoil knapp auf Platz zwei nach ExxonMobil und ist somit höher gestellt als BP. Was die Rohölreserven von 16 Milliarden Barrel angeht, übertrifft Lukoil fast jedes andere an der Börse gehandeltes Unternehmen.

    Russland Aktien: Wo kann ich sie kaufen?

    Auch unsere russische Aktien Empfehlungen kann man im Allgemeinen über einen Online Broker kaufen. Hier ist die Auswahl groß, weswegen man sich nicht für den erstbesten Anbieter entscheiden sollte. Wer ein wenig Anregung für die Wahl des passenden Online Brokers benötigt, der kann einen Blick in unseren großen Online Broker Vergleich werfen. Dort sind einige empfehlenswerte Online Broker zu finden, bei denen auch das Investment in russische Aktien kein Problem sein sollte.

    Um sich die gefragten Aktien ins eigene Portfolio zu laden, gilt es sich im Vorhinein die Unternehmenszahlen der Konzerne und die Kennzahlen der Aktien anzusehen. Sprechen die Zahlen für sich hat man die Möglichkeit eine Order zu platzieren. Diese kann man durch verschiedene Features individualisieren, sodass sie zu den persönlichen Kaufvorstellungen passen.

    Auf welche Faktoren muss man beim russische Aktien Investment achten?

    russian photoEs gibt einige Punkte, die man bei dieser Form des Investments beachten sollte. Zum einen gilt es sich einen seriösen Online Broker auszuwählen, damit das Investmentabenteuer überhaupt realisierbar ist. Zum anderen sollte man sich sehr genau überlegen, wie man das eigene Portfolio prozentual und finanziell aufteilen möchte. Dabei gilt es immer die eigene Liquidität nicht zu überschätzen und sinnvolle Entscheidungen zu treffen.

    Einige Anleger sehen in externen Faktoren wie Handelskonflikte und globale Veränderungen eine Gefährdung für das Investment in russische Aktien. Natürlich sind auch die russischen Aktien nicht völlig befreit von dem Einfluss dieser externen Faktoren. Möchte man das Investment wagen, sollte man stets up to date bleiben, was die weltweiten Entwicklungen und Veränderungen angeht.

    Was es zudem interessant sein dürfte, ist die Entwicklung des russischen Rubels hinsichtlich der Währungsdifferenz. Hier kann man Glück oder Pech haben und die Gewinne oder Verluste durch Währungsdifferenzen steigern.

    Prognose: Lohnen sich russische Aktien 2020?

    Das Investment in russische Aktien lohnt sich mehr als jemals zuvor. Und das nicht, weil die russischen Aktien Dividenden ausschütten, die rekordverdächtig sind. Sondern eher, weil die russische Wirtschaft in den nächsten Jahren aufgrund politischem Engagements vermutlich noch wesentlich gestärkt wird. Auch die Bereiche IT und Infrastruktur möchte das Land weiter ausbauen. Somit sind auch aus diesen Bereichen vielversprechende Wertpapiere zu erwarten.

    Sollte sich die russische Wirtschaft weiterhin so entwickeln, lohnt sich das Investment in die verschiedenen russischen Paper definitiv. Dennoch sollte man darauf achten nicht nur in ein Wertpapier zu investieren, sondern das Investment möglichst breit zu streuen. Das ist gar nicht mal so schwer, denn es gibt ausreichend interessante Wertpapiere an der Börse in Moskau.

    Russland Aktien: Das Fazit

    Bei unserem Exkurs ins Reich der Aktien Russlands haben wir einige russische Aktien Empfehlungen kennengelernt. Der Aktienmarkt konzentriert sich größtenteils auf die Bereiche Öl, Kohle, Erz, Gas, Holz und Getreide. Aber auch die russischen Nickel Aktien können sich sehen lassen. Für die nächsten Jahre ist zudem ein enormes Wachstum in den Bereichen Infrastruktur und IT zu erwarten. Wer hier frühzeitig investiert, kann von dem erwarteten Aufschwung profitieren.

    Trotz aller positiver Prognosen wagen sich immer noch viele Aktionäre nicht an die russischen Aktien heran. Möglicherweise liegt es am Währungsrisiko, doch eigentlich ist das Investment dadurch nicht viel komplexer. Im Gegenteil: Man ermöglicht sich durch diese Form der Anlage eine wesentlich breitere Diversifizierung des Portfolios. Die Risiken, die mit diesem Investment einhergehen, sollte man dennoch nicht aus den Augen verlieren.

    Unsere Empfehlung: Copy Trading bei eToro

    Bewertung

    eToro Logo
    • Social Trading
    • Gebührenfreies Kopieren von erfahrenen Tradern
    • Trading Apps für iPhone & Android
    • Voll lizenziert und reguliert
    eToro Logo
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter!

    Hat dir der Ratgeber zu Russland Aktien gefallen? Viele weitere Aktien Reviews findest du hier!

    Russland Aktien: FAQs

    Wo kann man russische Aktien kaufen?

    Auch die russischen Aktien kann man bei einem Online Broker kaufen. Wichtig ist, dass man sich an einen seriösen Anbieter hält, der mit den finanziellen Mitteln und digitalen Assets seriös umgeht. Wer Anregung für die Wahl des passenden Brokers benötigt, kann einen Blick in unseren großen Online Broker Vergleich werfen.

    Haben russische Aktien 2020 eine Chance?

    Im Jahr 2019 hat der russische Aktienmarkt einen rekordverdächtigen Aufstieg von 45 Prozent hingelegt. Experten erwarten für das Jahr 2020 ganz ähnliche Zahlen. Hinzu kommen von Präsident Putin angekündigte politische Veränderungen, die einen positiven Einfluss auf die Entwicklung am Aktienmarkt haben sollen.

    Welche russischen Aktien sind empfehlenswert?

    Empfehlenswerte russische Aktien gibt es aus den verschiedensten Branchenbereichen. Bevor man sich als angehender Aktionär für ein Unternehmen und dessen Wertpapiere entscheidet, sollte man sich die Unternehmenszahlen und Kennzahlen der letzten Jahre ansehen und basierend auf diesen Informationen eine Entscheidung treffen.

    Wie kann man von russischen Aktien profitieren?

    Indem sich die russischen Aktien in den nächsten Jahren ähnlich gut (oder sogar noch besser) machen als in den vergangenen Jahren. Investiert man jetzt in Wertpapiere von aufsteigenden Unternehmen aus verschiedensten Wirtschaftsbereichen, hat man gute Chancen den Aufschwung als Gewinnsteigerung über die Jahre mitzunehmen.

    Wie viele russische Aktien sollte man kaufen?

    Generell hängt die Höhe des Investments von der eigenen Liquidität ab. Im Allgemeinen sollte man aber nicht mehr als 5 Prozent der eigenen verfügbaren Mittel für eine Aktie aufbringen. Sinnvoller ist es sowieso das Investment aufzuteilen und gleich verschiedene Aktien ins Portfolio zu laden, sodass eine breite Diversifizierung entsteht.

    Aktien: Die Kryptoszene Artikel von A-Z
    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.