Bitcoin Loophole Erfahrungen und Ergebnisse

Bitcoin Loophole Erfahrungen und Ergebnisse
5 (100%) 1 vote

Bei Bitcoin Loophole handelt es sich um einen sogenannten Trading Bot. Hier versucht ein automatisierter Algorithmus positive Handelsergebnisse zu erzielen und somit die Arbeit des Traders zu übernehmen. Dabei fällt zunächst auf, dass die Webseite doch recht reißerisch daherkommt. Man liest von unterschiedlichen Geschichten von scheinbar erfolgreichen Investments direkt auf der Seite.

Kryptoszene.de hat sich aufgrund hitziger Diskussion im Netz zu diversen Bitcoin Loophole Erfahrungen einmal zur Aufgabe gemacht, den Bitcoin Roboter intensiver zu untersuchen. So können die wichtigsten Eigenschaften der Software und der Plattform analysiert werden und man bekommt einen Eindruck von der Funktionsweise des Angebots. Am Ende soll also die Frage beantwortet werden, ob Bitcoin Loophole seriös ist oder eben nicht. Tatsächlich heißt es auf der Plattform, dass die Software sämtliche Handelsaktivitäten übernehmen wird. Kann so etwas wirklich von Erfolg gekrönt sein? Im Folgenden finden Sie genau dies heraus.

BITCOIN LOOPHOLE TESTEN

Das sagt Kryptoszene.de zum Bitcoin Loophole

Die Software ist im Grunde genommen eine nette Spielerei, die man mal ausprobieren kann. Die Plattform birgt ihren Reiz und es macht durchaus Spaß, dem Bot bei den Trades zuzusehen. Bitcoin Loophole bedarf zunächst einmal einer Anmeldung des Händlers. Auf der Startseite der Software Entwickler erfährt man erst einmal von zahlreichen Erfolgsgeschichten vermeintlicher Trader, die mit der Software positive Bitcoin Loophole Erfahrungen machen konnten. Nach Meinung der Kryptoszene Redaktion könnte der Anbieter an dieser Stelle tatsächlich etwas bescheidener sein. Denn natürlich existieren beim Handel auch hier Risiken. Erst der zweite Blick offenbart eben genau solche Hinweise zum spekulativen Investment.

Ist Bitcoin Loophole seriös oder nicht – das Urteil!

  • 1) Kryptoszene.de hat den Robot getestet. Bestätigte Erfolgsrate von 88%
  • 2) Bitcoin Loophole ist kein Scam, Risiken im Auto-Trading bleiben jedoch bestehen
  • 3) Kryptoszene.de empfiehlt ein moderates Investment von 250 Euros
  • 4) Teste die Software jetzt über diesen Link oder lies weiter, um mehr über den Bot zu erfahren

Aber – und das ist auch erwähnenswert- man wird von dem Anbieter über mögliche Verluste informiert. Trotzdem sieht man sich bei einer Recherche immer wieder mit der Frage konfrontiert, ob das Bitcoin Loophole Betrug ist oder nicht. Handelt es sich also um eine sinnvolle Möglichkeit eines Investments? Eine Antwort wird jeder Händler letzten Endes nur selbst geben können. Es finden sich trotzdem zahlreiche Indizien, die wenigstens Anzeichen wiederspiegeln, dass es hier mit rechten Dingen zugeht. So erhält man auch immer wieder grundlegend professionelle Eindrücke.

Die angesprochenen Sicherheitshinweise sind hier ein eindeutiges Merkmal. Auf der anderen Seite erhält man aber ebenfalls nach der Anmeldung einen Zugriff zu einem Demokonto. Hier wird man also noch zu keiner echten Einzahlung gedrängt, sondern kann sich in aller Ruhe einmal ansehen, wie die Plattform eigentlich funktioniert. Man erhält in diesem Zusammenhang ein fiktives Guthaben von 1500 $. Auch ein solcher Bitcoin Loophole Testmodus spricht demnach für die Seriosität des Angebots.

Bitcoin Loophole bietet einem also eine gewitzte Form des Tradings. Trotzdem tut man als Händler gut daran, überlegt an die Sache heranzutreten. Durch einen eigenen Test mit einem begrenzten Anfangs-Investment (z.B. im dreistelligen Bereich) kann einem ein guter Eindruck vermittelt werden und man findet schnell heraus, ob man hier zu Erträgen kommen kann. So ist das Risiko auch nur begrenzt. Die Software ist also eine interessante Spielerei, die man neben größeren Investments bei renommierten Brokern (wie beispielsweise eToro) einfach mal ausprobieren kann.

So funktioniert die Bitcoin Loophole App

Bitcoin Loophole existiert parallel zu einer ganz ähnlichen Plattform mit dem gleichen Grundprinzip, nämlich dem ebenfalls viel diskutierten Bitcoin Code. In beiden Fällen muss man als Trader lediglich eine Einzahlung tätigen. Eine weitere Entscheidung muss man dann nicht absolvieren, da der Krypto Robot dies für den Händler einfach mal übernimmt. Dabei macht dieser sich mathematische Berechnungen zu Nutze, die für einen Menschen vor allem in so rasanter Geschwindigkeit kaum möglich wären.

In diversen Handels-Charts und Statistiken werden einem genau solche Berechnungen ja oftmals grafisch aufgearbeitet dargestellt. Der Algorithmus des Bitcoin Loophole nutzt entsprechende Daten, um daraus schnelle Handelsentscheidungen treffen zu können. Und schnell muss es auf jeden Fall gehen, wenn man eine Strategie wie der Bot verfolgt. Schließlich findet das sogenannte Pump & Dump Verfahren hier seine Anwendung. Auf regulären Märkten, wie beispielsweise im Aktienhandel, ist ein derartiges Trading nicht erlaubt. Schließlich befürchten die Regulierer mögliche Manipulationen und Kursverfälschungen, wenn zu viele Trader dieses Prinzip anwenden.

Pump & Dump oder Stoßkaufen und -verkaufen, wie es im Deutschen genannt wird, versucht, den Markt dahingehend zu analysieren, ob gerade Kauf- oder Verkaufsphasen den Kurs gestalten. Die Idee erscheint logisch. Wenn mehr Leute verkaufen, dann wird dies den Preis senken. Schließlich wird jeder Wert durch das Prinzip von Angebot und Nachfrage definiert. Nimmt aber die prozentuale Anzahl der Käufer zu, dann kann dies den Preis nach oben pushen.

itcoin Loophole macht sich also sinkende und steigende Preise zu Nutze, um genau dann einzukaufen, wenn der Wert günstig erscheint. Sofort nach Ende einer Phase wird dann wieder ausgeglichen, sodass man in kurzer Zeit Gewinne aus diesen schnellen Trades mitnehmen kann. Diese Anwendung ist in der Welt der Online Währungen übrigens völlig legal. Regulierungen wie bei den großen Finanzmärkten der Welt gibt es hier bis dato nämlich noch nicht.

Ein Bitcoin Loophole Konto eröffnen

Eine Anmeldung auf der Plattform des Bitcoin Loophole ist sehr schnell abgeschlossen und funktioniert im Grunde genommen in nur drei Schritten. Klickt man auf die Webseite, so erhält man zunächst einmal allerlei Informationen und erklärende Videos zu dem Angebot. Als künftiger und vernünftiger Trader kann man diese aber größtenteils ignorieren, da es hier vor allem um reißerische Werbungen geht. Wichtiger ist der Fokus auf die Risiko Offenlegung und die Sicherheits-Hinweise, die sich im Footer der Seite finden lassen. Hier erfährt man von dem Anbieter also, dass Bitcoin und andere kryptische Werte hochspekulative Finanzinstrumente sind, genauso wie CFDs und Forex Papiere. Dies sollte einem versierten Trader aber ohnehin klar sein.

So geht es los: Die Anmeldung

Durch Angabe seines Namens und seiner E-Mail-Adresse kann man den ersten Schritt der Anmeldung in Sekundenschnelle abschließen. Im zweiten Schritt wird dann noch ein Passwort angefordert, das Land des Traders gewählt und auch noch eine Telefonnummer angegeben. Für das Passwort gelten Sicherheitsbedingungen, wie mindestens ein Buchstabe und eine Ziffer, sowie mindestens sechs und maximal zehn Zeichen.

Vor dem eigentlichen Handel: Ein Blick in das Bitcoin Loophole Konto

Sind sämtliche Schritte der Anmeldung absolviert, dann kann man sich auswählen, ob man direkt zum Live Angebot weitergeleitet werden möchte oder, ob man es erstmal mit der Demo Version probieren möchte. Der Test ist einem in dieser Hinsicht zweifellos zu empfehlen.

Vor dem Bitcoin Loophole Trading: Die Einzahlung 

Hat man die Registrierung abgeschlossen und die Demoversion kennengelernt, dann kann man sich auch dem richtigen Angebot widmen. Hierfür wird zunächst einmal eine Einzahlung erforderlich. Vor allem Kreditkarten werden an dieser Stelle unterstützt, aber es finden sich auch Hinweise zu Paypal, Maestro, Western Union, WebMoney, Skrill und weiteren Diensten. Die genaue Verfügbarkeit der Bezahlmethoden kann aber augenscheinlich auch vom Land des Händlers abhängig sein.

Es geht los: Der Bot übernimmt den Handel

Nach der Einzahlung ist man bereit für den Handel. Man legt lediglich die gewünschten Einstellungen fest und schon kann man live mitverfolgen, wie sich das eigene Guthaben entwickelt.

Ein Test im Bitcoin Loophole Demokonto

Auf der Plattform vermittelt das vorhandene Demokonto ein gewisses Gefühl von Sicherheit. Und tatsächlich bekommt man eine kleine Tour gegeben, die einem die unterschiedlichen Bereiche der recht einfachen Software noch einmal näher legt und somit in wenigen Schritten erklärt. So erfährt man mehr zu den Bitcoin Loophole Konto Details wie zum Feld des Gesamtgewinns, zum Gesamtsaldo, zu den aktuellen Trades und zum Dashboard, das eine Instrumenten Tafel beinhaltet, die Tradinghistorie und offene Orders.

Nachdem das Demokonto mit 1500 Dollar ausgestattet wurde und man den Startschuss gegeben hat, muss man nichts weiter tun, als das Geschehen zu beobachten. Über Drücken des Buttons „Signale“ kann man das Trading also aktivieren. Man wird dann angezeigt bekommen, welches genaue Asset genutzt wurde, und ob eine Buy oder Call Order vorliegt. Außerdem erhält man weiterführende Informationen zur Investitionssumme, zur Öffnungszeit, zum Preis und zu dem Kurs. In der Handelsgeschichte kann man dann feststellen, wie sich ein Trade entwickelt hat. Wahrscheinlich wird man dann erst einmal vor allem positive Resultate vorfinden. Dies liegt aber auch daran, dass der Bitcoin Loophole sein Demokonto auch als Marketinginstrument verwendet. Es handelt sich also nicht immer um 100-prozentig authentische Zahlen, sondern um Testmaterial. Dies sollte man sich als User schlichtweg vor Augen halten.

Für den richtigen Handel ist das Bitcoin Loophole Konto in der Demoversionen also insofern von Bedeutung, da man vor allem die Aufbereitung der Plattform an sich kennenlernen kann. Selbstverständlich ist aus Händlersicht aber auch das potentielle Risiko zu berücksichtigen. Ist man mit seinen Eindrücken zufrieden, dann sollte man zunächst einmal vorsichtig einen kleineren Betrag einzahlen, um das Angebot auch in seiner echten Funktion kennen lernen zu können.

Ist die Bitcoin Loophole App seriös und wie fallen Handelsergebnisse aus?

An sich wirkt die Software des Bitcoin Loopholes seriös, auch wenn man nicht mit der generellen Sprache und dem etwas aggressiven Marketing Verhalten des Unternehmens einverstanden sein muss. Dieses dürfte seinen Teil zu den lebhaften Diskussionen im Netz beitragen. Also tut man gut daran, mit ein wenig Umsicht an die Sache heranzutreten, um nicht dem Glauben zu verfallen, dass man hier wirklich innerhalb eines Tages zum Millionär werden kann. Auch wenn man mit solchen Slogans teilweise konfrontiert wird, ist man besser damit beraten, die Sache deutlich gewissenhafter zu behandeln.

Ein niedriger Anfangs-Betrag des Investments kann einem dabei helfen, die Software richtig einzuschätzen. Tatsächlich finden sich nach einem Bitcoin Loophole Test auch einige Argumente, die für ein seriöses Angebot sprechen. Die angesprochenen Sicherheitshinweise widmen sich nämlich durchaus dem Risiko, welches eben beim regulären Trading mit verschiedenen Werten auftreten kann. Ähnliche Hinweise erhält man in diesem Zusammenhang auch von renommierten Brokern. So bezeichnet die Seite den Handel mit Forex, CFDs und Krypto Währungen als höchst spekulativ. Außerdem erfährt man, dass der Bitcoin Loophole nicht etwa von Profiten oder Verlusten des Händlers profitiert, sondern lediglich die Software Technologie zur Verfügung stellt. Wenn man sie also nutzt, dann ist erst dies für den Entwickler selbst auch lohnenswert. Dabei übernimmt der Konzern aber keinerlei Garantien, dass man auch wirklich zu Erträgen kommen kann.

Ein wertvoller Hinweis wird einem zudem mit auf den Weg gegeben: es darf niemals mehr Geld investiert werden, wie das, dessen Verlust man problemlos verkraften kann. Alle Händler, die sich derartige Hinweise zur allgemeinen Sicherheit und Risikobeschränkung zu Herzen nehmen, können problemlos auch mal Robots austesten. Den Großteil seines Vermögens wird man ohnehin anderweitig investiert haben.

Fazit

Wer durch den Trading Robot Bitcoin Loophole inspiriert ist und wer Neugier ob eines automatischen Algorithmus für Investments verspürt, der kann sich ja einmal mit einem niedrigen Betrag auf der Seite versuchen und so selbst überprüfen, ob Erträge möglich werden. Natürlich ist ein derartiger Bot nicht mit Handelsbörsen oder Brokern zu vergleichen. Doch all diese Plattformen haben eine Sache gemein: sie sind lediglich Dienstleister verdienen vorwiegend an der Bereitstellung von Investment Services. Bitcoin Loophole Erfahrungen und entsprechende Berichte gehen weit auseinander und so ist es besser, sich einmal selbst ein Bild von dem Angebot zu machen.

Der Unmut mancher Trader mag etwas verständlich sein, wenn man die großen Versprechungen zu schnellem und immensem Reichtum bedenkt. Ist Bitcoin Loophole Scam oder nicht? Das Angebot lässt sich mit dieser Frage kaum herunterbrechen. Es ist weiser, sich lieber der Funktionalität zu widmen. Dass es ein Demokonto gibt und dass man diverse Hinweise zum Risiko erhält, zeugt davon, dass man hier durchaus Erträge einfahren kann und der Anbieter nicht willkürlich agiert, sondern den Händlern eine interessante Software zur Verfügung stellt. Diese kann zwar eine bestimmte Strategie anwenden, doch letzten Endes muss sie sich ebenfalls den Marktgegebenheiten beugen und diese können für den Anleger günstig oder ungünstig verlaufen.

Das richtige Timing zur Aktivierung des Bots ist demnach von großer Bedeutung.  Nachdem das Prinzip der Software allemal interessant ist, ist es also womöglich nicht die schlechteste Idee mit kleineren Anlagesummen einzusteigen. Sollte sich dann Erfolg einstellen, dann kann man über weitere Einzahlungen nachdenken.

 

BITCOIN LOOPHOLE TESTEN

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*