Kryptoszene.de

Aktien ETF kaufen: Prognose, Analysen & Beste Aktien ETFs 2021

Steffen Bösweich


Aktien ETFAnlegern stehen diverse Möglichkeiten zur Verfügung, um mit ihren Ersparnissen eine ordentliche Rendite zu erzielen.

Neben dem Investment in einzelne Positionen bzw. dem Kauf von einzelnen Firmenanteilen wenden sich immer mehr Anleger den äußerst beliebten Aktien ETF (Exchange Traded Fund) zu.

In diesem Artikel erklären wir, was Aktien ETFs sind, wie sie möglichst ertragreich in diese investieren, wie ein ETF aufgebaut ist und welche Vorteile und Nachteile sich bei einem Kauf von Aktien ETFs im Vergleich zur klassischen Anlagestrategie ergeben.

Worauf sollte man beim Kauf von Aktien-ETFs achten?

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Aktien ETFs achten:

  • Wieso, sollte man in ETFs investieren? Bei einem ETF ist die Diversifikation der Schlüssel zum Erfolg. Mit ETFs kann man auf verschiedenste Aktiencluster setzen die in verschiedensten Ausrichtungen organisiert sind. So kann man auf einen bestimmten Sektor, ein bestimmtes Land oder auch auf aufstrebende Märkte setzen.
  • Wo kann man ETFs sicher kaufen? Wir empfehlen unseren Testsieger eToro. Anders als bei den meisten Anbietern keinerlei Gebühren auf den Kauf und Verkauf von ETFs, somit entstehen keine Kosten die die Rendite schmälern können.
  • Welche ETFs sind interessant? Aktuell sind vor allem die vielfältig auf eToro handelbaren Health, Sustainability, Real Estate & Energy ETFs spannend, wie bspw. der SPDR S&P Oil & Gas Exploration & Production ETF oder der Vanguard Real Estate ETF
  • Wie könnte die Zukunft von ETFs aussehen? Wer langfristig anlegen möchte und eventuell noch per Sparplan investieren will, der ist mit einem solide aufgestellten ETF immer gut beraten. Vor allem wenn er zum eigenen Risikolevel passt.

20 ETFs auf eToro

eToro bietet die Möglichkeit an, ETFs entweder über eine Investition in den Basiswert oder in Form von CFDs zu handeln. Insgesamt kann in 154 verschiedene ETFs investiert werden. Die ETFs decken dabei ein weites Feld an Bereichen ab. Neben Produkten, welche bekannte Indizes wie den MSCI oder den S&P 500 wiedergeben, kann auch speziell in die Entwicklung von Emerging Markets wie z. B. Russland oder Brasilien investiert werden. Die ETFs auf Rohstoffe und Minenbetreiber erlauben ein erhöhtes Maß an Spezialisierung.

ETF Name Klasse (Sektoren) 1 Jahr Performance 5-Jahres-Performance
iShares MSCI All Countries Asia ETF Finanzen 11.23% 23.88%
Xtrackers Harvest CSI 300 UCITS ETF  Sonstiges -3.64% 26.36%
iShares J.P. Morgan USD Emerging Markets Bond ETF Finanzen 5.78 % 5.98 %
Vanguard Real Estate ETF Spezifisch -6.38% 5.55 %
iShares US Aggregate Bond ETF Renten 7.02% 21.96%
iShares MSCI Germany ETF Spezifisch 8.54 % 28,47 %
iShares Core S&P 500 ETF Finanzen 20.99 % 98.57 %
Invesco Senior Loan ETF Renten 1.52 % 20.15 %
ProShares UltraPro QQQ Finanzen 120.41 % 724.36%
VanEck Vectors Gold Miners ETF Rohstoffe 36.28% 154.09%
VanEck Vectors Russia ETF Finanzen 5.01% 86.11 %
Direxion Daily Financial Bear 3X Shares Finanzen -72.58% /td> -95.75%
PIMCO Enhanced Short Maturity Strategy Fund Finanzen 1.66% 10.10%
KraneShares CSI China Internet ETF IT 61.27% 105.83%
SPDR S&P Biotech ETF Health & Biotech 45.71% 97.68%
JPMorgan Ultra-Short Income ETF Finanzen 2.25% 7.89%
Alerian MLP ETF Finanzen -7.77% -8.99%
Fidelity MSCI Financials Index ETF Finanzen -3.49% 56.97%
First Trust ISE Cloud Computing Index Fund IT 52.48% 198.39%
PIMCO Total Return ETF Rohstoffe 6.91% 22.77%

Broker-Vergleich: Die besten Anbieter für den ETF-Kauf

Aktien ETFs kaufen in 3 Schritten

Wenn Sie sich für den Kauf von Aktien ETFs entschieden haben, brauchen Sie nur noch Zugang zum Aktienmarkt.

Allerdings muss man bei der Suche nach verschiedenen Anbietern sehr streng sein. Der Online-Broker sollte nicht nur eine breite Palette digitaler handelbarer Güter anbieten, sondern auch für seine Benutzerfreundlichkeit, Kostenzuordnung, Zuverlässigkeit und Transparenz bekannt sein.

Wir entscheiden uns für unseren Testsieger eToro, da dieser die besten Konditionen anbietet. Zudem ist eToro vollkommen reguliert und lizensiert.

1. Anmeldung bei eToro

etoro Anmeldung

Der erste Schritt ist der Besuch der eToro-Website. Dort finden Sie das Anmeldeformular, das in der Regel recht präsent ist. Geben Sie in diesem Formular Ihre persönlichen Daten ein. Dazu gehören in der Regel Ihr Vor- und Nachname, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer.

Ihr Kapital ist im Risiko.

In der Zwischenzeit sollten Sie auch die Bestätigungs-E-Mail von eToro erhalten. Die E-Mail enthält einen Bestätigungslink, der uns sofort zum ersten Link mit dem Anbieter führt.

Aufgrund der strengsten Anti-Geldwäsche-Gesetze, die von einer öffentlichen Behörde autorisiert und reguliert werden, müssen sich Kunden einem Verifizierungsprozess unterziehen.

Neue Kunden müssen eine Kopie ihres Personalausweises und einen Adressnachweis vorweisen. Erst nach erfolgreicher Überprüfung können Kunden das gesamte Konto nutzen.

Wenn ein Anbieter keinen Verifizierungsprozess anbietet, muss die Seriosität der Plattform hinterfragt werden. Wenn es um die Systemsicherheit geht, sollte man einem unsicheren Partner nicht trauen.

 2. Erste Einzahlung

etoro Einzahlung

Sobald das Konto genehmigt ist, können Sie mit Ihrer ersten Einzahlung beginnen. Die Mindesteinzahlung bei eToro beträgt 250 Euro.

Die meisten großen Plattformen bieten den Kunden eine Vielzahl von Einzahlungsmöglichkeiten. Schließlich muss der Handel für den Kunden so bequem und effizient wie möglich sein. Daher muss die Einzahlung innerhalb von Minuten abgeschlossen sein.

Zu den Standard-Einzahlungsoptionen gehören Kreditkartenzahlungen, Sofortüberweisung, PayPal und mehrere digitale Zahlungsanbieter.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verfügbaren Zahlungsmethoden:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Aktien ETF kaufen mit Kreditkarte ✔️
Aktien ETF kaufen mit PayPal ✔️
Aktien ETF kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Aktien ETF kaufen mit Rapid Transfer ✔️
Aktien ETF kaufen mit Skrill ✔️
Aktien ETF kaufen mit Banküberweisung ✔️
Aktien ETF kaufen mit Neteller ✔️
Aktien ETF kaufen mit UnionPay ✔️

Je nach Zahlungsmethode kann die Gutschrift einige Minuten oder einige Werktage dauern. Sie können sich die Plattform jedoch im Demo-Modus ansehen.

Hier können Sie die verschiedenen Handelsfunktionen ohne jedes finanzielle Risiko ausprobieren. Sie können auch verschiedene Handelsstrategien ausprobieren und sich mit den verschiedenen Funktionen der Plattform vertraut machen.

3. Aktien ETFs online kaufen

ETF Kaufen

Sobald Ihr Kontostand bei eToro eingegangen ist, können Sie Ihre Aktien ETFs kaufen. Suchen Sie im Suchfenster nach „ETF„.

Sobald Sie Ihren gewünschten ETF gefunden haben, klicken Sie auf „Kaufen“. Handelsplattformen bieten ausreichende Funktionen, um vor Risiken zu schützen und die Sicherheit so gering wie möglich zu halten.

Um nicht die finanzielle Kontrolle zu übernehmen, sollten Sie sich vor dem Kauf der ETFs überlegen, wie viel Sie für diese Investition ausgeben können. Im Allgemeinen sollten Sie nicht mehr als 5% Ihres Gesamtvermögens in ein einzelnes Wertpapier investieren.

Aber seien Sie vorsichtig! Nicht nur der Kurs wird die Aktionäre beeinflussen, sondern möglicherweise auch die vom Online-Broker genannten Gebühren. Daher sollten Sie vor dem Kauf sehr vorsichtig mit den Gebühren des Brokers sein (eToro hat übrigens die niedrigsten Preise, was den Broker zu unserem Testsieger macht).

Ihr Kapital ist im Risiko.

So viel können Sie mit ETFs verdienen: Der ETF Investment Rechner

Unser ETF-Sparplanrechner basiert daher auf historischen Daten, mit dessen Hilfe wir Ihre erwartete Rendite individuell berechnen. Bei den Angaben, die der ETF-Sparplanrechner ermittelt, wird sowohl die Erstanlage als auch die monatliche Sparrate und Ihr Risikoprofil mit einbezogen.

Startkapital

Startkapital

Startkapital (in €) ist der Geldbetrag, den Sie am Beginn in ein ETF Sparplan einzahlen. Bei einem ETF-Sparplan und unserem ETF Sparplan Rechner ist das Startkapital eine optionale Angabe. Sie können ein ETF Sparplan auch mit einem Startkapital von 0 Euro beginnen.

Wichtig: Ihr Startkapital sollte nur so viel Geld sein, wie Sie für die Laufzeit des Sparplans nicht mehr benötigen. 

Versuchen Sie die nächsten Jahre also so zu planen, das Sie ihr Startkapital nicht für tägliche Ausgaben benötigen. Zur Erinnerung: Das Startkapital ist eine optionale Eingabe! Ein ETF Sparplan kann sich auch mit einem Startkapital von 0 Euro lohnen!

Sparrate

Sparrate

Die Sparrate (in €) ist die wohl wichtigste Entscheidung beim Start eines ETF Sparplan. Sie besagt, wie viel Euro sie monatlich in Ihren ETF Sparplan einzahlen. Je höher die Sparrate, desto höher ist das Investitionswachstum, was sich im Laufe der Zeit durch den ETF Sparplan ergibt. Aber auch eine niedrige Sparrate kann sich bei einer langen Sparlänge lohnen! Legen Sie einen ETF Sparplan also zum Beispiel für Ihre Kinder an und planen die Sparlänge auf 20 Jahre festzulegen (Sie können einen ETF Sparplan jederzeit früher stoppen), kann sich auch eine niedrige Sparrate von bereits 25 Euro pro Monat lohnen.

Versuchen Sie sich zu überlegen, wie viel Geld Sie im Monat übrig haben, ohne das es sich negativ auf Ihren Alltag auswirkt. Natürlich sollte eine ETF Sparplan Sparrate nur so hoch sein, dass Sie sich trotzdem Miete, Essen, Urlaub und sonstige Ausgaben leisten können. Wenn Sie einen ETF Sparplan für das eigene Eigenheim oder die eigene Altersvorsorge anlegen, raten viele Experten dazu, die ETF Sparrate auf ca. 10 % des Nettoeinkommen zu setzen.

Sparlänge

Sparlänge

Die Sparlänge (in Jahren) ist neben der Sparrate die wichtigste Entscheidung beim Start eines ETF Sparplan. Dabei ist die Sparlänge bei einem ETF Sparplan nicht festgelegt oder vertraglich geregelt. Sie allein entscheiden, wann Sie aufhören, in einen ETF Sparplan zu investieren. Es ergeben sich auch keine Konsequenzen, wenn Sie entscheiden Ihr Geld bereits früher als ursprünglich geplant, aus einem ETF Sparplan abzuheben. Sie sind also auch im Falle von Notsituationen geschützt! Trotzdem sollten Sie versuchen, sich an die vorher geplante Sparlänge zu halten.

Die Sparlänge variiert dabei normalerweise je nach Ziel des ETF Sparplan. Legen Sie den Sparplan als Altersvorsorge an? Nutzen Sie den ETF Sparplan für die Kinder, ein Eigenheim oder einen individuellen Wunsch? Wenn Sie eine feste Summe im Kopf haben, kann unser EFF Sparplan Rechner Ihnen dabei helfen, herauszufinden, wie viel Geld sie wie lange anlegen müssen, um Ihren Wunschbetrag zu erreichen!

Rendite

Rendite

Die Rendite ist bei einem ETF Sparplan die einzige Komponenteauf die Sie kein Einfluss haben. Ob sich ein ETF Sparplan aber letztendlich lohnt, hängt von der Rendite des jeweiligen ETF ab. Die Rendite von einem ETF steigt natürlich nicht jedes Jahr um denselben Prozentsatz.

Wir haben für Sie aber die historischen Werte des MSCI World ETF, des DAX und des S&P 500 über die letzten Jahrzehnte analysiert und einen durchschnittlichen Wert für Sie bereitgestellt. Sie können im Allgemeinen damit rechnen, bei einem erfolgreichen ETF Sparplan eine Rendite von durchschnittlich 8 – 10 % zu erzielen. Das ist definitiv besser als 0.5 % auf dem Tagesgeldkonto!

Ihr Kapital ist im Risiko.

Aktien oder Aktien-ETF: Was ist der Unterschied?

Anstelle des Kaufs eines einzelnen Wertpapiers können Anleger über einen Aktien-ETF auf einen Schlag in dutzende, hunderte oder sogar tausende Aktien investieren. Möglich macht das die Systematik hinter dem Aktien-ETF. So bildet ein ETF einen ganzen Börsenindex nach, in der Regel im Verhältnis 1:1. Das kann zum Beispiel der deutschen Aktienindex DAX sein, aber auch tausende andere, national sowie international zusammengestellte ETF.

Da ein ganzer Index nachgebildet wird, können Anleger über einen ETF ihr Risiko entsprechend breit streuen. Schwache und starke Einzelwerte gleichen sich im Index aus. Indes hat der Käufer von Wertpapieren eines einzelnen Unternehmens ein deutlich höheres Risiko, weil die Streuung fehlt. Schlittert das Unternehmen in die Krise und sinkt der Aktienkurs, spürt dass der Anleger sofort im Geldbeutel. Anders bei Aktien-ETF. Im Index wird immer der Mittelwert der notierten Unternehmen dargestellt.

Aktien-ETF sind übrigens kein neue Erfindung. Schon Anfang der 70er-Jahre wurde die Idee geboren, einen ganzen Börsenindex mit nur einer einzigen Anlage ins Portfolio zu holen. Besonders seit der Zeit nach der Dotcom-Blase haben ETF einen wahren Boom erlebt. Inzwischen sind weltweit Billionen von Dollar in tausende von verschiedenen ETF investiert.

Aktien ETF Kaufen oder direkt in Aktien investieren – Vor- und Nachteile

Als Anleger steht man vor der Qual der Wahl: Soll man Aktien ETFs kaufen oder lohnt es sich eher, direkt in Aktien zu investieren? Diese Frage kann man allgemein nicht beantworten, da diese Entscheidung von vielen Faktoren des Anlegers abhängen. So gibt es sowohl für Aktien ETFs als auch für den direkten Aktienhandel Vor- und Nachteile.

Wer auf der Suche nach einem langfristigen Investment ist, ist bei Aktien ETFs besser aufgehoben, da diese für Sparpläne gut geeignet sind. ETFs sind in der Regel weniger volatil und sind dementsprechend für ein kurzfristiges Investment weniger geeignet. Aktien bringen in der Regel ein höheres Risiko mit sich, da Kurse innerhalb eines Tages sehr stark schwanken können. Somit sind diese auch eher für Daytrader interessant.

Aktien ETFs kaufen

  • Stabilere Profitmöglichkeiten
  • Geringeres Risiko als direkter Aktienhandel
  • Geeignet für langfristiges Investment
  • Wirtschaftsabhängig
  • Hohe Streuung
  • Günstige Gebühren

Aktien Investment

  • Höheres Risiko als Aktien ETFs
  • Ständige Überwachung des Kurses (hohe Kursschwankungen)
  • Börsennews abhängig
  • Geringe Streuung
  • Höhere Gebühren

 

Ihr Kapital ist im Risiko.

Aktien ETF kaufen – wie ist ein ETF aufgebaut?

ETFs sind Sondervermögen (Investmentfonds), die einen Aktien-, Renten-, Rohstoff-, oder Geldmarktindex abbilden und wie Aktien an der Börse gehandelt werden. ETFs bilden immer die Wertentwicklung eines Index ab. Im Kern vereint ein ETF die Vorteile von Aktien und Fond in einem. Dementsprechend ist ein ETF ein börsengehandelter Indexfond.

Beispielsweise bildet der MSCI World ETF den MSCI World Index ab. In diesem ETF sind die wichtigsten Unternehmen aller Industriestaaten enthalten. Der Verlauf dieses ETFs ist an die Wirtschaft gebunden und ist, aufgrund seiner Größe, einer der wichtigsten ETFs.

Der MSCI World ETF bildet die Kursentwicklung von 23 Industrieländer ab und enthält 1650 Unternehmen weltweit. Der ETF orientiert sich eng am vorgegebenen Index und somit kommt es bei bestimmten Regionen zu einer Über– oder Untergewichtung. Da die USA wirtschaftlich am Stärksten im MSCI World Index auftritt, sind somit die 10 Stärksten Firmen im Index sowie im ETF aus den USA.

Ausschüttender vs. Thesaurierender ETF

Beim Aufbau eines ETFs gibt es noch ein weiteres Merkmal, welches man als Anleger beachten muss. Nicht jeder ETF führt Dividendenzahlungen gleichermaßen durch. So muss man bei einem ETF zwischen einem ausschüttenden ETF und einem thesaurierenden ETF unterscheiden.

Bei einem ausschüttenden ETF erhält man im Anlagezeitraum als Anleger eine Dividendenausschüttung. Diese Art von ETF ist für alle geeignet, die ein regelmäßiges Einkommen durch einen ETF erhalten möchten.

Thesaurierend bedeutet Reinvestition. Das bedeutet, dass die Dividende nicht unmittelbar ausgezahlt wird, sondern wieder investiert wird. Somit wird die Dividende im selben Fond neu angelegt. Diese ETFs eignen sich vor allem für langfristig orientierte Anleger.

Aktien ETF kaufen für langfristige Rendite

Aktien-ETF bieten gerade Einsteigern und auf Sicherheit bedachten Anlegern ein tolle Möglichkeit, über Jahre eine starke Rendite zu erwirtschaften. Sie müssen nicht über fundierte Marktkenntnisse verfügen, um in einen ETF zu investieren. Zumindest nicht, wenn sie einen der weltweit gestreuten ETF wie etwa den MSCI World Index investieren.

Wer nicht auf einmal eine große Summe investieren will oder kann, hat über einen ETF-Sparplan die Möglichkeit, mit regelmäßigen monatlichen Einzahlungen, die zum eigenen Budget passen, langfristig eine Kapitaldecke aufzubauen. Diverse Anbieter haben solche ETF-Sparpläne im Programm.

ETF sind zudem passiv verwaltete Indexfonds. Durch den zugrundeliegenden Index ist die Zusammensetzung des ETF bereits vorgegeben. Computerprogramme setzen dabei den ETF zusammen und kontrollieren und aktualisieren den Index fortlaufend. Das heißt, dass die teilweise hohen Gebühren für ein aktives Fondsmanagement durch einen Fondsmanager entfallen.

Niedrige Gebühren bei Aktien-ETF

Auch insgesamt könnten Aktien-ETF mit niedrigen Gebühren überzeugen. So wird bei Aktien-ETF in der Regel kein Ausgabeaufschlag fällig. Die Depot-, Handels- und Verwaltungsgebühren sind gering. Die Kostenquote pro Jahr liegt für den Anleger in der Regel deutlich unter 1 Prozent und häufig sogar unter 0,5 Prozent. Angegeben werden die Kosten mit einer Quote, der so genannten Total Expense Ratio (TER). So lassen sich die Kosten verschiedener ETF ganz konkret miteinander vergleichen. Wer hingegen auf klassische Aktien setzt muss häufig mit höheren Gesamtkosten rechnen, die auch mehr als doppelt so hoch oder höher ausfallen können. Außerdem ist es für Anleger wesentlich schwieriger die Gebühren miteinander zu vergleichen.

Depot-Mischung mit Aktien-ETF

Aktien ETF mit GraphenAllerdings lässt sich auch nicht grund­sätzlich sagen, dass ETF das bessere Investment gegenüber klassischen Aktienfonds sind. Es kommt immer auf den Anlegertyp und sein Marktwissen an. Auch bei ETF kann man schlecht investieren. Grundsätzlich empfiehlt es sich für Neulinge am Markt, den Hauptteil des Investments breit und damit vergleichsweise risikoarm zu streuen. Enger gestreute ETF sollten hier nur als Beimischung im Depot liegen und nicht mehr als 30 Prozent ausmachen. Neben Aktien-ETF können auch Anleihen oder Rohstoffe wie Gold eine sinnvolle Ergänzung im Portfolio sein, um mehr Stabilität zu schaffen und das Risiko weiter zu senken.

Die Rendite von ETF ist von der Gesamtentwicklung an den Aktienmärkten abhängig. Während ETF in guten Zeiten an den Finanzmärkten oft eine sichere Bank sind, kann in einem Bärenmarkt der Einzelkauf von Aktien gewinnbringender sein. Doch hier benötigt es wieder das Know-how um einschätzen zu können, welche Wertpapiere weniger von einer Krise betroffen sind oder von einer Krise sogar profitieren können. Erfahren Anleger können hier punkten.

Die bekanntesten Aktien ETFs

Für Einsteiger im ETF-Handel empfiehlt es sich, eine stabilisierende ETF-Säule im Depot zu haben mit einer sehr breiten Streuung.

Dafür werden meist die Aktien ETFs mit der größten Streuung und keinem Marktspezifischen Fokus gewählt, in diesen ETFs die verschiedene Indizes nachbilden, sind meistens sehr starke, sehr wachstumsstarke oder sehr dominante Unternehmen vertreten.

Man kauft sich mit einer Investition in so einen ETF als einen sehr geringen Aktienanteil an einem Unternehmen wie beispielsweise Apple.

MSCI World Index

Aktien ETFs kaufen - MSCI World LogoIn Erwägung gezogen werden können hier die zahlreichen MSCI World ETF.

Dabei handelt es sich um einen internationalen Aktienindex, in dem die Kursentwicklung von Unternehmen in 23 Industrieländern abgebildet wird. Da dieser Index nach aktuellem Stand rund 1.650 Unternehmen weltweit enthält, wird durch den Index etwa 85 Prozent der gesamten Marktkapitalisierung in den Industrieländern dargestellt.

Der MSCI World Index gehört zur so genannten Fondsgruppe Aktienfonds Welt – dies spiegelt sich auch im Aufbau des ETFs wieder, der sich eng am vorgegeben Index orientiert und damit zu einer gewissen über- oder Untergewichtung bestimmter Regionen führen kann.

Die USA sind derzeit die dominierende Macht im MSCI World Index und damit auch in den MSCI World ETFs. Der Konzentrationseffekt auf Länderebene lässt sich am Gewicht der USA im Weltindex ablesen.

Der US-Markt macht über 60% des Index aus. Dieser Grad der Dominanz ist ein weiterer Grund, warum viele Anleger ihre Portfolios mit regionalen und länderspezifischen ETFs weiter optimieren und stärker diversifizieren möchten.

So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die 10 stärksten Firmen, die im MSCI World gelistet sind, allesamt aus den Vereinigten Staaten kommen, die Gewichtung des einzelnen Unternehmens im Index ist abhängig vom jeweiligen Börsenwert, je höher der Börsenwert umso größer ist der Anteil im Index:

Ticker Unternehmen Sektor Gewichtung Marktwert
AAPL Apple Inc Technologie 4.19 % 47.091.638.90 US-Dollar
MSFT Microsoft Corp Technologie 3.07 % 34.512.611.76 US-Dollar
AMZN Amazon Com Inc Konsum 2.71 % 30.388.685.58 US-Dollar
FB Facebook Class A Inc Kommunikationstechnologie 1.37 % 15.405.896.64 US-Dollar
GOOG Alphabet Inc Class C Kommunikationstechnologie 1.11 % 12.492.210.30 US-Dollar
GOOGL Alphabet Inc Class A Kommunikationstechnologie 1.08 % 12.105.026.01 US-Dollar
TSLA Tesla Inc Konsum 0.85 % 9.580.635.26 US-Dollar
JNJ Johnson & Johnson Gesundheitswesen 0.77 % 8.674.337.70 US-Dollar
JPM JPMorgan Chase & Co Finanzdienstleistungen 0.72 % 8.134.820.28 US-Dollar
V Visa Inc Class A Kommunikationstechnologie (FinTech) 0.69 % 7.774.348.02 US-Dollar

MSCI World ETF werden zum Beispiel von iShares und Xtrackers angeboten, die zu den größten und wohl bekanntesten Anbietern zählen. Die Ratingagentur Morningstar bewertet zum Beispiel den iShares Core MSCI World UCITS ETF (ISIN IE00B4L5Y983, WKN A0RPWH) mit 5 von 5 Sternen. Die jährliche Gesamtkostenquote für einen MSCI World ETF liegt je nach Anbieter zwischen 0,12 und 0,50 Prozent und damit vergleichsweise niedrig. Der genannte iShares Core MSCI World UCITS ETF hat zum Beispiel im letzten Jahr einen Anstieg von mehr als 30 Prozent verzeichnet. Aufgrund der Rückgänge in 2020 kommt der ETF über einen Zeitraum von drei Jahren jedoch nur auf eine kleine Rendite von knapp 1 Prozent.


Die Top 10 MSCI World ETFs nach Rendite

ETF Name Rendite über 1 Monat  Rendite über 6 Monate Rendite über 1 Jahr  Rendite über 3 Jahre 
HSBC MSCI World UCITS ETF USD 10.17 % 12.81 % 5.32 % 31.12 %
Lyxor MSCI World UCITS ETF – DIST 9.84 % 12.67 % 5.65 % 31.06 %
Lyxor MSCI World (LUX) UCITS ETF 10.14 % 12.65 % 5.16 % 30.62 %
Amundi MSCI World UCITS ETF EUR 9.83 % 12.60 % 5.49 % 30.53 %
Invesco MSCI World UCITS ETF 10.15 % 12.66 % 5.15 % 30.46 %
Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF 1C 10.12 % 12.59 % 5.01 % 30.29%
Xtrackers MSCI World UCITS ETF 1D 10.16 % 12.60 % 5.10 % 30.20 %
iShares Core MSCI World UCITS ETF USD 10.14 % 12.59 % 5.01 % 30.16 %
Xtrackers MSCI World UCITS ETF 1Cy 10.14 % 12.59 % 5.06 % 30.15 %
UBS ETF (IE) MSCI World UCITS ETF (USD) 10.15 % 12.55 % 4.89 % 29.82 %

Ihr Kapital ist im Risiko.

MSCI All Countries World Index

Eine gute Alternative zum MSCI World kann der MSCI All Countries World Index (kurz MSCI ACWI) sein.

Die Ausrichtung eines ETF dieses Index ist etwas offensiver als beim MSCI World, da im Index nicht nur Werte aus 23 Industrieländern abgebildet werden, sondern auch aus 26 Schwellenländern weltweit. Er setzt sich somit aus dem MSCI World und dem MSCI Emerging Markets (Welt-Index für Schwellenländer) zusammen.

Mit gut 3.000 Werten ist der Index noch breiter gestreut als der MSCI World. Die Streuung findet jedoch nicht gleichmäßig zwischen Industrie- und Schwellenländern statt. Knapp 88 Prozent entfallen derzeit auf den MSCI World und nur 12 Prozent auf den Index für Schwellenländer.

Diese extreme Verteilung lässt aber auch das Wachstum teilweise stagnieren falls sich Potenziale von den USA zum Beispiel nach Asien verschieben gleicht sich der Index quasi aus, während ein Emerging Markets ETF steigen würde.

Wer also eine gesunde Mischung aus einem MSCI World und einem Emerging Markets ETF haben möchte ist mit einem MSCI All Countries World ETF gut aufgehoben und verteilt seine Investitionen quasi über die ganze Welt und in die gesamte Weltwirtschaft.

Aktuell ist das Übergewicht von amerikanischen Unternehmen dennoch deutlich spürbar:

Ticker Unternehmen Sektor Gewichtung Marktwert
AAPL Apple Inc Technologie 3.05 % 47.091.638.90 US-Dollar
MSFT Microsoft Corp Technologie 2.90 % 34.512.611.76 US-Dollar
AMZN Amazon Com Inc Konsum 1.95 % 30.388.685.58 US-Dollar
FB Facebook Class A Inc Kommunikationstechnologie 1.14 % 15.405.896.64 US-Dollar
GOOG Alphabet Inc Class C Kommunikationstechnologie 1.03 % 12.492.210.30 US-Dollar
GOOGL Alphabet Inc Class A Kommunikationstechnologie 0.99 % 12.105.026.01 US-Dollar
JPM JPMorgan Chase & Co Finanzdienstleistungen 0.92 % 8.134.820.28 US-Dollar
JNJ Johnson & Johnson Gesundheitswesen 0.88 % 8.674.337.70 US-Dollar
V Visa Inc Class A Kommunikationstechnologie (FinTech) 0.77 % 7.774.348.02 US-Dollar
NES Nestlé Lebensmittel 0.75 % 3.215.348.02 US-Dollar

Zwischen 2015 und 2019 erwirtschaftete der MSCI ACWI eine durchschnittliche jährliche Rendite von gut 10,05 Prozent, etwas weniger als der MSCI Welt (10,53 Prozent). Allerdings waren auch die Abwärts- und Aufwärtsbewegungen der Preise im Jahresdurchschnitt etwas geringer. Daher waren die Aktien der Schwellenländer in diesem Zeitraum keinen größeren Schwankungen unterworfen.

Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Grundsätzlich ist es denkbar, dass die Entwicklung des Internets und der Technologieunternehmen in Ländern wie Taiwan, Südkorea oder China sowie Schwankungen auf den Rohstoffmärkten größere Kursgewinne, aber auch teilweise Kursverluste verursachen können.


Ihr Kapital ist im Risiko.

Emerging Markets ETFS – Schwellenländer als Chance?

Die Entwicklung in den Schwellenländern ist mit einigen Chancen aber auch Risiken behaftet. So könnte der MSCI All Countries World Index bei einer positiven Entwicklung in den Schwellenländern eine dynamischeren Anstieg verzeichnen als beim MSCI World. Allerdings ist auch das Risiko für eine negative Dynamik entsprechend höher als bei dem rein auf die Industrieländer ausgerichteten MSCI World. Die jährliche Kostenquote liegt zwischen 0,4 und 0,5 Prozent und damit je nach Anbieter etwas höher als beim MSCI World. Allerdings gibt es auch weniger ETF-Angebote für den MSCI ACWI auf dem Markt, zum Beispiel von iShares und Xtrackers.

Beispielhaft zu nennen ist hier der SPDR MSCI ACWI UCITS ETF (ISIN IE00B44Z5B48, WKN A1JJTC). In 2019 legte der Wert des ETF um knapp 29 Prozent zu und damit vergleichbar zu einem MSCI World ETF. Aufgrund der Einbrüche in 2020 kommen Anleger im Zeitraum von drei Jahren jedoch auf ein minimales Minus von knapp einem Prozent.

Ein weiteres Beispiel währe der iShares MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF (ISIN IE00BKM4GZ66, WKN A111X9). Dieser ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds, der möglichst genau die Wertentwicklung vom MSCI Emerging Markets IMI Index abbildet. Der ETF investiert direkt in die im Index enthaltenen Wertpapiere. Der Index bietet Zugang zu Aktien mit mittlerer und geringer Marktkapitalisierung aus Schwellenländern weltweit, die den Kriterien von MSCI für Größe, Liquidität und FreefloatMarktkapitalisierung entsprechen.

Zudem handelt es sich bei Emerging Markets um einen sparplanfähigen ETF. Die Gewichtung konzentriert sich zum größten Teil auf chinesische Unternehmen. Unter den Top 10 der stärksten und größten Positionen befinden sich 6 chinesische Unternehmen, und jeweils ein Unternehmen aus Taiwan, Südkorea, Südafrika und Indien. Die größte Position des iShares MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF ist Alibaba mit einer Gewichtung von 6,07%.

Ticker Unternehmen Sektor Gewichtung Marktwert
BABA Alibaba Konsumgüter 5.93 % USD 1.030.369.814
2330 TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING IT 5.14 % USD 892.388.340
700 TENCENT HOLDINGS LTD Kommunikation 5.12 % USD 888.886.291
005930 SAMSUNG ELECTRONICS LTD IT 3.70 % USD 641.755.393
3690 MEITUAN Konsumgüter 1.57 % USD 273.174.959
ICSUAGD BLK ICS USD LIQ AGENCY DIS Banking 1.27 % USD 221.387.430
NPN NASPERS LIMITED N LTD Konsumgüter 1.07 % USD 185.700.852
939 CHINA CONSTRUCTION BANK CORP H Finanzen 0.88 % USD 152.944.800
2318 PING AN INSURANCE (GROUP) CO OF CH Finanzen 0.88 % USD 152.127.116
RELIANCE RELIANCE INDUSTRIES LTD Energie 0.87 % USD 150.348.375

Zudem befinden sich zum größten Teil folgende Branchen in diesem ETF: Technologie, Finanzen, Konsumgüter und Kommunikation. Die Indexabbildung ist physisch und die Fondgröße entspricht rund 13.974 Mio EUR. Des Weiteren handelt es sich um einen thesaurierenden ETF. Der Anlageschwerpunkt liegt somit im Engagement in einer großen Bandbreite an Unternehmen aus Schwellenländern in Schwellenmärkten.


Ihr Kapital ist im Risiko.

ETF auf den DAX Index

Wer sein Depot neben einem weltweiten ETF zum Beispiel mit ETF des deutschen Aktienindex DAX anreichern will, hat dazu natürlich ebenfalls die Möglichkeit. In diesem Index werden entsprechend nur die Werte der 30 DAX-Konzerne abgebildet.

Neben iShares, Xtrackers und Anbietern wie Amundi, Lyxor oder ComStage hat zum Beispiel auch die Deka, das Wertpapierhaus der Sparkassen Finanzgruppe, einen solchen DAX-ETF im Angebot. Die jährliche Kostenquote ist mit 0,08 – 0,16 Prozent sehr niedrig für Anleger. In der Dreijahresbetrachtung hat sich der DAX-Index und damit auch der Wert dieser ETF jedoch negativ entwickelt, was vor allem auf den Kursrutsch im März 2020 zurückzuführen ist. Der Verlust beim Deka DAX UCITS ETF (ISIN DE000ETFL011, WKN ETFL01) liegt über drei Jahre betrachtet etwa bei Minus 23 Prozent.

Bei der Wahl des richtigen ETFs auf den deutschen Leitindex sollte also neben dem Herausgeber des ETF auch auf die Gebühren beim Broker geachtet werden, da Handelsgebühren die sowieso schon negative Rendite noch weiter senken können.


Ihr Kapital ist im Risiko.

Aktien ETF kaufen – Die erfolgreichsten ETFs

Neben den bekannten MSCI World, MSCI ACWI & MSCI EM gibt es natürlich tausende weitere ETF, die für Anleger zum Erfolg werden könnten.

Welche sich in den letzten drei Jahren trotz der immensen Kurskorrekturen in 2020 besonders positiv entwickelt haben, zeigt der Überblick (Auswahl der Redaktion):

ETF aus dem Technologie-Sektor

TechnologyAmerikanische Tech-Konzerne wie Apple, Alphabet, Facebook oder Microsoft zählen weltweit zu den wertvollsten Firmen und konnten in den letzten Jahren enorme Kurszuwächse an den Börsen verbuchen.

Entsprechend stark haben sich auch ETF für den amerikanischen Technologiesektor entwickelt.

SPDR S&P US Technology Select Sector

Technology Select Sector SPDR ETF

Der SPDR ETF bietet Anlagemöglichkeiten in die größten Unternehmen auf dem Technologiemarkt, vorwiegend aus den USA.

Der passende ETF heißt SPDR S&P US Technology Select Sector UCITS ETF (ISIN IE00BWBXM948, WKN A14QB5). Die Fondsgröße beträgt hier 205 Millionen Euro.

Der auf eToro handelbare ETF setzt sich aus Technologieunternehmen zusammen und das Portfolio umfasst etwa 25 Prozent der Unternehmen des S&P 500-Index, darunter Microsoft, Apple und IBM. Der SPDR ETF bietet eine relativ rentable „passive“ Option für Investoren, die ein technologieorientiertes Investitionsinstrument suchen, dessen Preis von Branchenfaktoren beeinflusst wird und keine Investitionen in direkte Unternehmenswerte tätigen möchten.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
SPDR long-only 33,89% Thesaurierend 0,15% p.a. USD
S&P 500 Information Technology Sector

S&P 500 Information Technology Sector

Zu nennen ist hier zum Beispiel der Index S&P 500 Information Technology Sector. Im Zeitraum von 3 Jahren kann ein ETF für diesen Index einen Wertzuwachs von etwa 53 Prozent verbuchen.

Ein solcher ETF wird von iShares seit November 2015 angeboten (ISIN IE00B3WJKG14, WKN A142N1). iShares ist die Marke für börsengehandelte Indexfonds des Vermögensverwalters Blackrock. Die Fondsgröße beträgt 937 Millionen Euro. Die Gesamtkostenquote pro Jahr liegt bei 0,15 Prozent.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
iShares long-only 33,32% Thesaurierend 0,15% p.a. USD
NADAQ 100

NASDAQ 100

In die Reihe der Tech-Indexe aus den USA mit toller Wertentwicklung reiht sich auch der NASDAQ 100 ein. Die Rendite-Entwicklung im Zeitraum von drei Jahren liegt bei knapp 40 Prozent. ETF, die diesen Index abbilden, gibt es mehrere am Markt.

Zu nennen ist beispielhaft der Lyxor Nasdaq-100 UCITS ETF Acc (ISIN LU1829221024, WKN LYX00F). Die Fondsgröße beträgt 459 Millionen Euro. Die Gesamtkosten pro Jahr liegen mit 0,2 Prozent etwas höher als bei den zuvor genannten ETF für Tech-Indexe der USA.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
Lynx long-only 38,78% Thesaurierend 0,22% p.a. EUR
MSCI World Information Technology Index

MSCI World Information Technology Index

Breiter gestreut als die ETF für den US-Techmarkt ist der weltweite MSCI World Information Technology Index. Ein ETF, der diesen Index abbildet ist der Xtrackers MSCI World Information Technology Index UCITS ETF 1C (ISIN IE00BM67HT60, WKN A113FM). Er kommt im Dreijahreszeitraum auf eine Rendite von rund 45 Prozent. Im vergangenen Jahr betrug die Rendite allein mehr als 50 Prozent, wurde jedoch durch die Negativentwicklung im März 2020 wieder etwas nach unten gedrückt. Die Fondsgröße beträgt 816 Millionen Euro. Die Gesamtkosten pro Jahr beziffern sich auf 0,3 Prozent.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
Xtrackers long-only 33,06% Thesaurierend 0,25% p.a. USD

Aktien ETFs kaufen für den Healthcare Sektor

Impfstoff von Moderna - DollarAuch Investments in der Pharmabranche brachten Anlegern in den letzten Jahren in der Mehrheit starke Renditen ein.

Aufgrund der aktuellen Situation profitieren beinahe alle Pharma oder Healthcare nahen Unternehmen von einer erhöhten Nachfrage nach vielfältigen Dienstleistungen und damit einhergehend steigenden Kursen, auch in den zahlreichen Sektoren ETFs zeigt sich dieses Wachstum.

Vor allem die hohen Anteile von US-Amerikanischen Unternehmen wie Pfizer oder Johnson & Johnson, die sich im Zentrum der Aufmerksamkeit um eine Impfstoffentwicklung und Vermarktung befinden treiben die ETFs weiter.

SPDR US Healthcare Select Sector

SPDR US Healthcare Select Sector

Aktien ETFs kaufen Healthcare VerteilungDer SPDR-Fonds Healthcare Staples Select Sector verfolgt die Wertentwicklung ausgewählter Aktien des Gesundheitswesens im S&P 500 und ist der älteste und größte Fonds der Branche.

Da er sich hauptsächlich aus grosskapitalisierten Unternehmen sowohl im Pharma- als auch im Gesundheitssektor zusammensetzt, bietet er Händlern eine starke thematische Anlagemöglichkeit im US-Gesundheitssektor.

Er wird durch Veränderungen einzelner Aktien innerhalb seiner Zusammensetzung sowie durch allgemeine Marktentwicklungen, die den Sektor beeinflussen, beeinflusst.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
SPDR long 12,82% Ausschüttend 0,14% p.a. USD
MSCI World Health Care

MSCI World Health Care

Zu erwähnen ist hier der weltweite Index der MSCI World Health Care. Der ETF Xtrackers MSCI World Health Care Index UCITS ETF 1C (ISIN IE00BM67HK77, WKN A113FD) bildet diesen Index ab. In den letzten drei Jahren brachte der ETF eine Rendite von mehr als 18 Prozent ein.

Die Dividendenerträge im Fonds werden reinvestiert (thesauriert). Der MSCI World Health Care ermöglicht ein breit gestreutes und kostengünstiges Investment in ungefähr 155 Aktien.

Die Fondsgröße liegt bei 483 Millionen Euro. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,3 Prozent per annum.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
Xtrackers long-only 5,25% Thesaurierend 0,25% USD
MSCI Europe Health Care

MSCI Europe Health Care

Ein beliebte Alternative für Aktien aus Europa ist der Index MSCI Europe Health Care.

Investiert wird in Gesundheitsbetriebe und Gesundheitsnahe Dienstleistungen in gesamt Europa.

Abgebildet wird der Index zum Beispiel vom ETF Amundi ETF MSCI Europe Healthcare UCITS ETF EUR (C) (ISIN FR0010688192, WKN A0REJ2).

Über drei Jahre hat der ETF seinen Anlegern eine Rendite von knapp 16 Prozent beschert. Die Gesamtkostenquote beläuft sich auf 0,25 Prozent pro Jahr. Die Fondsgröße ist mit 34 Millionen Euro vergleichsweise klein.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
Amundi long-only 0,76% Thesaurierend 0,25% EUR
STOXX Europe 600 Optimised Health Care

STOXX Europe 600 Optimised Health Care

Eine ähnliche Rendite verspricht der europäische Index STOXX Europe 600 Optimised Health Care. Ein passender ETF ist der Invesco European Health Care Sector UCITS ETF (ISIN IE00B5MJYY16, WKN A0RPR7).

Die Rendite in der Dreijahresbetrachtung beträgt rund 13,5 Prozent. Die Fondsgröße liegt bei 30 Millionen Euro. Bei den Gesamtkosten muss mit 0,3 Prozent pro Jahr gerechnet werden.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
Invesco long-only 1,65% Thesaurierend 0,30% EUR

Aktien ETFs auf Konsumgüter, Infrastruktur oder Grundstoffe

Wasser Etf kaufenETF aus der Tech- und Pharmabranche sind besonders beliebt bei Anlegern, weil sie sich in den zurückliegenden Jahren sehr dynamisch entwickelt haben. Doch es gibt auch ETF mit einem anderen Anlagefokus, die einen Blick wert sind.

Mittlerweile ist es dank vieler verschiedener Anbieter möglich seinen Fokus auf einen speziellen Bereich wie Konsumgüter, stark spezialisierte Firmen im Sektor Infrastruktur oder auf entsprechende Roh- bzw. Grundstoffe auszurichten.

Auch auf den Rohstoff Wasser kann man mittlerweile mit einem ETF investieren, dieser ETF bildet den World Water Index nach und besteht aus verschiedensten global verteilten Firmen, die sich mit Wassernahen Themen wie Aufbereitung, Bereitstellung, Entsalzung oder Entsorgung befassen.

S&P Consumer Staples Select Sector

S&P Consumer Staples Select Sector

Ein Index für Werte aus dem Konsumgüterbereich ist zum Beispiel der S&P Consumer Staples Select Sector.

Der ETF SPDR S&P US Consumer Staples Select Sector UCITS ETF (ISIN IE00BWBXM385, WKN A14QBZ) bildet diesen Index nach.

Über einen Zeitraum von drei Jahren brachte der ETF immerhin eine Rendite von knapp 4,3 Prozent. Die Gesamtkostenquote ist mit 0,15 Prozent im Jahr für Anleger sehr günstig.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
SPDR long-only 0,74% Thesaurierend 0,15% USD
Morningstar Global Multi-Asset Infrastructure

Morningstar Global Multi-Asset Infrastructure

Für börsennotierte Unternehmen aus dem Infrastruktur-Sekor gibt es den Index Morningstar Global Multi-Asset Infrastructure und den zugehörigen ETF SPDR Morningstar Multi-Asset Global Infrastructure UCITS ETF (ISIN IE00BQWJFQ70, WKN A12EAR). Die Rendite-Entwicklung über 3 Jahre liegt bei rund 3,9 Prozent. Allerdings ist die Gesamtkostenquote mit 0,4 Prozent relativ hoch. Die Fondsgröße beläuft sich auf 704 Millionen Euro.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
SPDR long-only 0,98% Ausschüttend 0,40% USD
NYSE Arca Gold BUGS

NYSE Arca Gold BUGS

Ein Index für Grundstoffe ist der NYSE Arca Gold BUGS. Unter den ETF ist hier zum Beispiel der Market Access NYSE Arca Gold Bugs UCITS ETF (ISIN LU0259322260, WKN A0MMBG) zu nennen.

In der Jahresbetrachtung liegt die Rendite-Entwicklung bei starken 25 Prozent. Die Gesamtkostenquote ist mit 0,65 Prozent pro Jahr jedoch hoch. Der Fonds hat ein Größe von 73 Millionen Euro.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
Lyxor long-only 20,37% Ausschüttend 0,65% USD
World Water ETF

World-Water ETF


Der Lyxor-World-Water ETF (ISIN: FR0010527275) hat heute ein Fondsvolumen ca 485.000.000 Euro. Der zugrunde liegende Index, der World Water Total Return Index, bildet dabei die global 20 größten Wasser-Unternehmen ab.

Die Maximale Beteiligung pro Unternehmen beträgt 10%, um eine gute Risikostreuung zu erreichen. Die Rendite positionieren sich bei dem Lyxor-World-Water im oberen Bereich. Interessant ist, dass Lyxor-World-Water ETF als die niedrige Kostenquote gilt. Diese liegt zurzeit bei nur etwa 0,6%.

Anbieter Strategie 1 Jahres Rendite Ausschüttung Kosten Währung
Lyxor long-only 9,97% Ausschüttend 0,60% USD

Aktien ETF kaufen – Fokus auf einzelne Staaten

Interessant für Anleger sind ETF, die die Indexe eines bestimmten Landes abbilden, wie etwa der DAX für Deutschland. So kann an starken Entwicklungen in einzelnen Staaten einfach partizipiert werden. Investoren, die gerne von einer regionalen Stärke der Aktienmärkte profitieren wollen, nutzen die ETFs, die sich auf Staaten oder Regionen fokussieren. Bestehen Marktkenntnisse zu den weltweiten regionalen Stärken und Schwächen, lassen sich deutlich höhere Aktiengewinne erzielen.

iShares MSCI Germany ETF

iShares MSCI Germany ETF

Deutschland FlaggeDer deutsche Markt verfügt über verschiedene Aktiensegmente. Diese werden über entsprechende Indizes abgebildet.  Zu den bekanntesten Aktienindizes zählt der DAX, MDAX und der SDAX. Des Weiteren bietet Deutschland Anlegern im Bereich der ETFs eine Unmenge an Investitionsmöglichkeiten an. Neben dem Marktbreiten DAX bieten sich auch spezielle Segmente an.

Der iShares MSCI Germany ETF (ISIN US4642868065, WKN 905631)ist hier ein gutes Beispiel, da er nicht 1:1 den DAX abbildet, sich jedoch auf Deutschland fokussiert. Der ETF ist ein ETF-Fond, der in Aktien deutscher Unternehmen investiert, die in der Familie der MSCI-Index (Morgan Stanley Capital International) enthalten sind. Enthalten sind Aktien von 73 deutschen Unternehmen mit großer und mittlerer Kapitalisierung, die überwiegend an der Frankfurter Börse gehandelt werden. Darunter zählen unter anderem SAP, Siemens AG, Bayer AG, Allianz und auch Deutsche Telekom AG.


iShares Core U.S. Aggregate Bond ETF

iShares Core U.S. Aggregate Bond ETF

Wenn man in den US-amerikanischen Aktienmarkt investieren möchte, so macht man dies am besten über einen breiten Marktindex. Am besten und günstigsten erfolgt dies mit ETFs. Ein gutes Beispiel wäre der iShares US Aggegate Bond UCITS ETF USD.

Das Anlageziels des Fonds ist es, den Anlegern unter Berücksichtigung von Kapitalrenditen als auch Ertragsrenditen eine Gesamtrendite zu bieten. Die Gesamtrendite spiegelt den Barclays Capital US Aggregate Bond Index wieder. Der Fonds wird in Wertpapieren und Geldmarktinstrumenten angelegt, die von Regierungen, internationalen öffentlich-rechtlichen Einrichtungen oder Körperschaften ausgegeben oder garantiert werden.

Die Wertentwicklung stieg seit der Auflage um +49,48% (das sind 4,45% pro Jahr). Die Performance steigerte sich 2019 auf +10,38%, fiel jedoch aufgrund der Corona Pandemie im Jahr 2020 leicht um -1,48%.


MSCI FTSE China A50

MSCI FTSE China A50

Ein besonders interessanter Markt ist China. Das Land hat in den letzten Jahrzehnten eine beeindruckende wirtschaftliche Entwicklung vollzogen. Ein spannender Index ist zum Beispiel der MSCI FTSE China A50. Ein passender ETF ist der ComStage FTSE China A50 UCITS ETF (ISIN LU0947415054, WKN ETF024). Die Rendite-Entwicklung über einen Zeitraum von drei Jahren beträgt stolze 28 Prozent. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,4 Prozent. Die Fondsgröße beläuft sich auf 16 Millionen Euro.

FTSE China A-H-50

FTSE China A-H 50

Ebenfalls für den chinesischen Markt gibt es den Index FTSE China A-H 50. Der ETF Xtrackers Harvest FTSE China A-H 50 INDEX UCITS ETF 1D (ISIN LU1310477036, WKN DBX0P8) hat in drei Jahren eine Rendite von knapp 22 Prozent erwirtschaftet. Mit 0,65 Prozent ist die Gesamtkostenquote jedoch höher als beim vorher genannten China-ETF.

Dow Jones Switzerland Titans 30

Dow Jones Switzerland Titans 30

Mit wirtschaftliche Stabilität kann seit jeher die Schweiz glänzen. Auch in den letzten Jahre hielt die positive Entwicklung an wie der Index Dow Jones Switzerland Titans 30 zeigt. Über den ETF ComStage Dow Jones Switzerland Titans 30 Net UCITS ETF (ISIN LU0392496427, WKN ETF030) konnten Anleger sich in drei Jahren über eine Rendite von rund 20 Prozent freuen. Mit 0,25 Prozent per annum ist die Gesamtkostenquote vergleichsweise niedrig.

SPI

SPI

Ein weiterer interessanter Index für die Schweiz ist der SPI. Abgebildet wird dieser über den ETF ComStage SPI TR UCITS ETF (ISIN LU0603946798, WKN ETF029). Anleger konnten hier in drei Jahren eine Rendite von knapp 14,5 Prozent mitnehmen.

Die Gesamtkostenquote beläuft sich auf 0,4 Prozent.

Die Schweiz und China sind dabei nur zwei interessante Märkte von vielen für ETF-Anleger. Für Investoren ist es wie bereits eingangs erwähnt, empfehlenswert, ihr Depot nicht nur mit einem einzigen ETF zu bestücken. Eine Kombination aus sehr stabilen ETF mit geringer Volatilität und etwas riskanten Papieren mit toller Rendite-Entwicklung in den letzten Jahren als Beimischung von maximal 30 Prozent kann zum Erfolg führen.

Noch mehr Stabilität können Anleger ins Portfolio bringen, wenn sie neben Aktien-ETF zum Beispiel auf Anleihen-ETF einbauen. Hier sind die Renditeerwartungen zwar vergleichsweise gering, aber auch weniger unsicher als bei Aktien-ETF oder klassischen Aktienfonds.

Gebühren beim Kauf von Aktien ETFs

ETFs gehören zu den eher günstigen Anlagen. Die Tatsache, dass Sie im Gegensatz zu Investmentfonds einen Fondsmanager nicht anteilig bezahlen müssen, bedeutet, dass sich die Gebühren in vernünftigen Grenzen halten. Selbstverständlich sind jedoch die üblichen Gebühren für den Handel zu entrichten, wie Kauf- oder Verkaufsgebühren.

Dazu gehören z.B. Provisionen auf Bestellungen. Wenn Sie ETFs über einen Online-Broker handeln, ist diese Gebührenabwicklung in der Regel vollständig automatisiert.

Es ist notwendig, einen kostengünstigen Online-Broker zu wählen, um die Auswirkungen auf die Rendite so niedrig wie möglich zu halten.

Die jährlichen Kosten für die Verwaltung von ETFs betragen in der Regel weniger als ein Prozent. Im Gegensatz dazu können aktiv verwaltete Fonds oft viel höhere Verwaltungskosten haben. Dies ist ein weiterer Grund, warum sich der Einsatz einer ETF mehr lohnen sollte.

Darüber hinaus werden ETFs nicht direkt über die Investmentgesellschaft gekauft, sondern an der Börse gehandelt. Damit entfällt auch die Emissionsgebühr, die viele Investmentgesellschaften beim Verkauf von Investmentfonds erheben.

Wir vergleichen die Gebühren der größten Broker mit folgendem Beispiel:

  • Wir kaufen Aktien ETFs im Wert von 1.000€
  • Wir halten das Aktien ETFs für einen Monat und verkaufen sie wieder
  • Wir gehen davon aus, dass sich der Kurs in den 30 Tagen nicht ändert

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Libertex, eToro & comdirect:

Anbieter Libertex etoro Comdirect
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 2,20€ 0% 3,90€
Haltegebühren kostenlos kostenlos kostenlos
Verkaufsgebühren 2,20€ 0% 0%
Auszahlung kostenlos 5 USD 3,90€
Gebühren Total 4,40€ 4,22€ 7,80€

Ihr Kapital ist im Risiko!

Aktien ETF kaufen: Das Fazit

Der Welt der ETF ist kein Buch mit sieben Siegeln, sondern auch für Neueinsteiger an den Finanzmärkten mit etwas Lektüre oder einen persönlichen Gespräch beim Bankberater relativ schnell zu verstehen.

ETF sind ein transparentes Anlegeinstrument, da sie einen Index für den Anleger nachvollziehbar immer im Verhältnis 1:1 nachbilden. Über einen breit gestreuten ETF ist Anlegern auch mit kleinem Budget das möglich, was sonst nur größeren Investoren vorbehalten ist. Sie können auf einen Schlag über die entsprechende Index-Abbildung an der Renditeentwicklung von tausenden von Einzelpapieren partizipieren.

Zudem bieten ETF den Vorteil, dass die Kosten überschaubar sind. Wer sich gezielt ein Polster für die Rente aufbauen will, kann das auch ohne eine große Einmalinvestition über einen ETF-Sparplan bequem sicherstellen.

Geringes Risiko

Natürlich können ETF dem Anleger keine Renditegarantie bieten. Aber das Risiko ist gerade für unerfahrene Anleger deutlich niedriger als beim Kauf von einzelnen Wertpapieren. Und die Vergangenheit gibt Anlass zum Optimismus sich mit ETF ein finanzielles Polster aufbauen zu können. Lässt man die Corona-Krise in 2020 außer Acht, haben sich viele ETF in den letzten Jahren ganz hervorragend entwickelt und den Anlegern Erträge beschert, die sich mit dem klassischen Sparbuch schon längst nicht mehr realisieren lassen.

Für den Kauf von ETFs empfehlen wir unseren Testsieger eToro, da dieser die besten Konditionen aufweist.

Die Vorteile von ETFs in der Übersicht:

  • Stabilere Profitmöglichkeiten
  • Geringeres Risiko
  • Kein engmaschiges verfolgen des Kurses notwendig
  • Wirtschaftsabhängig
  • Hohe Streuung
  • Günstige Gebühren

Ihr Kapital ist im Risiko!

Aktien ETF Kaufen Und ETF Verkaufen – Trading FAQs

Was ist ein Aktien ETF?

Ein Aktien ETF ist ein börsengehandelter Fonds. Der Begriff ist ein Akronym für Exchange Traded Fonds. In der Regel handelt sich hierbei um einen passiv verwalteten Aktienfonds.

Ist ein Aktien ETF besser als ein aktiv verwalteter Aktienfonds?

Ein Aktien ETF ist in der Regel vor allem günstiger. Dadurch, dass hier häufig auf einen Fondsmanager verzichtet wird, halten sich die Managementgebühren meist unter einem Prozent.

Welchen Aktien ETF sollte ich kaufen?

Man hat die Wahl aus den unterschiedlichsten Zusammensetzungen von Aktien ETFs. Als Einstieg könnte sich ein ETF empfehlen, der den MSC World abbildet. Je nach Strategie kann man sich aber die auch ganz themenspezifische ETFs heraussuchen.

Wo kauft man Aktien ETFs?

Aktien ETFs erwirbt man nicht direkt bei den emittierenden Investmentgesellschaften, sondern sie werden über die Börse gehandelt. Das bedeutet, dass man bei dem eigenen Aktienbroker ETFs in der Regel erwerben kann.

Gibt es deutsche Aktien ETFs?

Es gibt eine Vielzahl an deutschen ETFs. Eine besonders beliebte Möglichkeit ist hier, auf einen ETF zurückzugreifen, der den DAX abbildet. Im Artikel wird ein Beispiel eines DAX abbildenden ETFs erläutert.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

0% Gebühren auf ETFs bei eToro!

0% Gebühren auf ETFs bei eToro!

0% Gebühren auf ETFs bei eToro!

Investieren in ETFs mit Kreditkarte, PayPal oder Sofort Überweisung

Jetzt ETF holen!

Ihr Kapital ist gefährde ...

0% Gebühren auf ETFs bei eToro!
Jetzt ETF holen!

Ihr Kapital ist gefährde ...