Kryptoszene.de

Gold ETFs kaufen: Prognose, Analysen & Besten Gold ETFs 2020

Vorteile von Gold-ETFs

Gold wird nach wie vor von vielen Leuten als sichere Anlage gesehen. Gerade in unruhigen Zeiten scheint sich Gold zu lohnen. Das Edelmetall gilt als wertvoller Baustein einer jeden diversifizierten Geldanlage.

Dabei ist ein Investment in Gold sehr einfach über Produkte wie ETFs oder ETCs möglich. Durch diese wird es dem Anleger ermöglicht, mit einem Wertpapier an der Entwicklung des Goldpreises zu partizipieren.

Der größte Vorteil von ETFs im direkten Vergleich zu dem Kauf von physischem Gold liegt in der An- und Verkauf-Spanne. Welche Empfehlungen sind aktuell besonders sinnvoll? Und worauf sollte man als neuer Anleger unbedingt achten? Wir schauen es uns genauer an.

Worauf man beim Kauf von Gold ETFs achten sollte:

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Gold ETFs achten, um Fehler zu vermeiden:

  • Wieso, sollte man in Gold ETFs investieren? Langfristige sichere Renditen
  • Wo kann man Gold ETFs kaufen? Wir empfehlen unseren favoriten Broker eToro.
  • Welche Gold ETFs sind interessant? z.B. ZKB Gold ETF & iShares Gold (CH) ETF.
  • Wie könnte die Zukunft von Gold ETFs aussehen? Der Markt sieht aussichtsreich aus.

Der Kauf von Gold ETFs in wenigen Schritten

Nun wollen wir einen ETF-Gold-Kauf tätigen und zeigen auch auf, was es dabei unter Umständen zu beachten gibt. Dieses Beispiel wird den Handlungsablauf bei unserem Testsieger eToro widerspiegeln. Der Ablauf ist bei den meisten anderen Brokern sehr ähnlich und unterscheidet sich nur in Details.

1. Anmeldung bei eToro:

Zunächst müssen Sie sich bei dem Broker eToro registrieren. Hierzu geben sie die geforderten Daten an und führen die Verifizierung durch.

So verlangen so ziemlich alle großen Börsen und Broker eine Verifizierung der persönlichen Daten. Möchte man keine Bankdaten hinterlegen, so lässt sich bei ausgewählten Anbietern Paypal verwenden.

Ihr Kapital ist im Risiko!

2. Einzahlung

etoro Einzahlung

Nutzen Sie beispielsweise unseren Testsieger eToro, so gelangen Sie nach der Anmeldung zum Einzahlungsbildschirm. Klicken Sie folgend auf Ihre präferierte Einzahlungsmethode. Geben Sie jetzt Ihren Einzahlungsbetrag an und klicken Sie auf „Weiter“.

Nachdem Sie Ihre Einzahlung transferiert haben, können Sie in Sekundenschnelle Gold ETFs kaufen. Das geht unserer Meinung nach noch schneller als bei anderen Brokern und Börsen.

Es stehen Zahlungswege wie herkömmliche Überweisungen, Sofortüberweisung, Paypal oder Kreditkarten zur Verfügung:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Gold ETF kaufen mit Kreditkarte ✔️
Gold ETF kaufen mit PayPal ✔️
Gold ETF kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Gold ETF kaufen mit Rapid Transfer ✔️
Gold ETF kaufen mit Skrill ✔️
Gold ETF kaufen mit Banküberweisung ✔️
Gold ETF kaufen mit Neteller ✔️
Gold ETF kaufen mit UnionPay ✔️

3. Gold ETFs kaufen

Gold Handel

Nun können wir auch schon starten. Wir rufen die Übersichte der Märkte auf. Direkt nach der Eingabe werden dazu die aktuellen Kurse aller Märkte angezeigt.

Jetzt Filtern wir entweder auf ETFs oder suchen direkt über das Suchfenster nach „Gold“. Es stehen drei Gold ETFs bei Etoro zur Verfügung:

  • Gold Miners ETF
  • Junior Gold Miners ETF
  • SPDR Gold

Nun entscheidet man sich für das GOLD ETF Der Wahl und klickt auf „Kaufen„.

Gold ETF kaufen

Nun gibt man natürlich auch noch an, wie viel man investieren möchte, und bekommt dann auch sogleich angezeigt, was es für die Summe geben würde.

Man sollte sich immer vergewissern, ob es sich bei den Kursen um Realtime Kurse handelt oder ob diese zeitverzögert sind. Das kann einem unter Umständen Ärger ersparen, da es sich um eine Zeitdifferenz von 15 Minuten handeln kann.

Bei dem Orderbetrag wird dann immer auf ganze Anteile abgerundet. Da es nicht immer klar ist, wann die Order ausgeführt werden kann, muss man diese mit einer Gültigkeit versehen. Daneben gibt es auch ein Limit für den Preis, welches man auch setzten sollte.

Nun sind alle Angaben gemacht. Jetzt muss man das Geschäft noch bei eToro bestätigen – Hierfür klickt man auf „Order platzieren„.

Nun ist die Order aktiv und wird ausgeführt, sobald es einen Verkäufer gibt, der bereit ist, zu dem genannten Preis zu verkaufen. Natürlich ist es ohne Limit sehr wahrscheinlich, dass die Order zeitnah ausgeführt wird. Solange die Order jedoch noch nicht durchgeführt worden ist, kann man Anpassungen vornehmen.

Sie haben erfolgreich Gold ETFs gekauft!

Ihr Kapital ist im Risiko!

Sollte man in Gold ETFs investieren? Sind Gold ETFs sinnvoll?

Sollte man in Gold ETFs investieren?Nicht nur die meisten Laien sehen in Gold ein sicheres Investment. Auch nicht wenige Investoren sehen in Gold einen sicheren Baustein in einer Geldanlage. Der Grund hierfür ist folgender: Gold kann bei einer Finanzkrise als ein stabiler Anker in dem Depot dienen.

Dies trifft z.B auch auf die aktuelle Corona-Krise zu, die den Aktienmärkten zum Teil sehr zu schaffen macht. Die Höhe der Verluste sind natürlich branchenabhängig. Allgemein wird befürchtet, dass die Epidemie in eine Weltwirtschaftskrise führt, wie es sie in den letzten hundert Jahren nicht gegeben hat.

Dabei kann das Gold wieder seine Trümpfe ausspielen, da sich der Goldkurs in der Regel gegen den normalen Aktienmarkt entwickelt.

Des Weiteren besitzt Gold in Form von Münzen, Baren oder anderen Formen immer auch einen Sachwert, weswegen das Edelmetall vermutlich niemals den gesamten Wert verlieren wird. Dem stehen andere Aktien oder Bargeld entgegen, die keinen eigenen Wert besitzen.

Aus diesen Gründen konnte Gold in der Vergangenheit immer wieder zeigen, dass es ein sicherer Hafen für eine Anlage sein kann. Während der Finanzkrise 2009 und den Jahren danach kletterte der Preis pro Feinunze Gold von 640 USD auf knapp 1100 USD im Jahr 2010. Das ist ein Anstieg von mehr als 70%. Es kann sich also um eine sehr sinnvolle Anlage handeln.

Um Gold im eigenen Portfolio zu haben, muss man jedoch nicht unbedingt physisches Gold kaufen. Mit Gold-ETFs kann man heutzutage sehr komfortabel und einfach in den Rohstoff investieren.

Gold ETF Situation in Deutschland

Ist Deutschland ist Gold an sich nur in Form von ETCs erhältlich. Dabei handelt es sich um Exchange Traded Commodities. Ein Gold-ETC ist nichts anderes als eine Inhaberschuldverschreibung, welche in der Regel mit physischen Goldbeständen abgesichert ist.

Gold-ETCs sind aus diesem Grund den ETFs sehr ähnlich, weshalb sich diese beiden Begriffe in Hinsicht auf Gold vereinfachend zusammenfassen lassen, da sich für den Anleger hierbei nichts ändert.

Gold-ETFs sind zumeist in der Schweiz beheimatet. Der Grund dafür ist, dass der rechtliche Rahmen, in der EU den europäisch harmonisierten Fond (OGAW Fonds) nicht erlaubt, in nur einer einzigen Form zu investieren. Eine Streuung des Risikos ist also Vorschrift.

Und bei Gold-ETFs geht es eben nur um das Edelmetall, wozu es dann auch keine Alternative oder keinen Zusatz gibt. Anders ist das bei Goldminen-ETFs, bei denen es um die Ausrichtung innerhalb der Branche geht. Dabei investiert man aber nicht direkt in das Edelmetall und besitzt auch kein Gold.

Gold als sinnvoller Bestandteil eines jeden Portfolios

Zumeist besitzen sogar Profiinvestoren, die gegenüber der Preisentwicklung des Edelmetalls skeptisch eingestellt sind, einen ETF-Anteil in ihrem Portfolio. Dies liegt daran, dass sich der Goldpreis unabhängig von anderen Anlageklassen wie Aktien oder anderen Rohstoffen bewegt.

Deswegen hat sich Gold als gute Beimischung bewährt, da es sich nicht selten besser entwickelt, wenn andere Anlageklassen eine schlechte Performance erzielen.

Vorteile von Gold-ETFs

  • Leichter als reales Gold zu kaufen
  • Geringe Kosten
  • Sondervermögen, welches vor Insolvenz geschützt ist
  • Risikostreuung

Bei ETFs handelt es sich um Indexfonds, die den Index nachbilden und somit auch die Entwicklung widerspiegeln. Der Kauf und Verkauf von Gold-ETFs ist viel leichter, als reales Gold zu kaufen. Der Emittent des jeweiligen ETFs kauft Gold in großen Mengen, etwa in Form von Barren, und erhält hierdurch häufig Vergünstigungen.

Bei ETFs handelt es sich darüber hinaus um Sondervermögen. Hierdurch sind die Einlagen des Investors rechtlich besonders geschützt, falls der Herausgeber des ETFs insolvent werden sollte. Einer der weltgrößten Goldfonds ist der SPDR Gold Shares, welcher in den USA seinen Sitz hat.

Darüber hinaus bieten Gold-ETFs auch die anderen Vorteile, die ein ETF an sich schon hat. Hierzu zählen die im Vergleich geringen Kosten. Auch lassen sich ETFs wieder schneller verkaufen und damit zu Geld machen. Man ist also im Notfall sehr schnell wieder liquide.

Auch genießen ETFs eine besondere Sicherheit. Das heißt jedoch nicht, dass es keine Kursschwankungen gibt. Jedoch sind ETFs, wie schon erwähnt, ein Sondervermögen. Deswegen werden sie gesondert von dem Vermögen der Fondsgesellschaft gelagert.

Auch sind ETFs sehr transparent, da man die Wertentwicklung der zugrunde liegenden Wertpapiere sehr schnell selbst ermitteln kann. Dies kann jeder ganz einfach vom PC oder Smartphone aus erledigen.

Überdies haben ETFs eine relativ große Streuung des Risikos, da sie rechtlich dazu verpflichtet sind, das Anlagerisiko zu vermindern. Dies geschieht, indem sie in eine ganze Reihe von Wertpapieren investieren.

Einzelne Gold-ETFs können auch genutzt werden, um in die Goldminenindustrie zu investieren. Hierdurch können vielfältige Möglichkeiten für die Zukunft entstehen und das eigenen Investment ist breit gefächert.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Gold ETF Broker und Börsen im Vergleich – Wo kann man Gold-ETFs kaufen?

Wenn man Gold-ETFs kaufen möchte, hat man eine große Auswahl. Auf der einen Seite ist dies vorteilhaft, da dadurch Konkurrenz herrscht und der Markt belebt wird. Anfänger (und auch Fortgeschrittene) kann das aber auch verwirren, weil es schwer ist, den für sich besten Anbieter zu finden.

Folgende anbieter bieten den Handel von Gold ETFs an:

1. ETFs kaufen bei eToro

eToro verfügt als einer der führenden Online Broker über ein Vielfältiges Angebot.

Somit erreicht eToro Platz 1 in unserem Broker Vergleich. Darüber hinaus kann man sich durch Social Trading an wahren Handelsexperten orientieren und ihre Orders direkt kopieren.

Bewertung

  • Echte ETFs oder CFDs
  • Einzahlung mit PayPal uvm.
Disclaimer :75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

2. ETFs kaufen bei Comdirect

Comdirect ist eines der führenden Aktiendepot. Neben Aktien und ETFs bietet Comdirect ein breites Handelsangebot.

Wir raten zu Comdirect aufgrund den niedrigsten Gebühren (3,90 Euro pro Order) und der großen Angebotsauswahl.

Bewertung

  • 3,90€ Euro pro Order
  • Großes ETF Angebot
  • Seriöses Aktiendepot

3. ETFs kaufen bei Plus500

Der CFD Broker liefert eine sehr freundliche Plattform für den ETF Handel. Die Gebühren belaufen sich auf 0,01 Pips für ETF Trading.

Aber Achtung: Echte ETFs gibt es hier eben nicht. Vielmehr handelt es sich bei Plus500 um eine reine Handelsplattform für CFDs.

Bewertung

  • ETF Trading auf CFDs
  • EU-reguliert
  • Mobiler Handel über App
  • Nur CFDs
76,4 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Gebühren beim Kauf von Gold ETFs

Wir vergleichen die Gebühren der größten ETF Broker mit folgendem Beispiel:

  • Wir kaufen Gold ETFs im Wert von 1.000€
  • Wir halten die Gold ETFs für einen Monat und verkaufen sie wieder
  • Wir gehen davon aus, dass sich der Kurs in den 30 Tagen nicht ändert

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Comdirect, eToro & Plus500:

Anbieter Comdirect etoro Plus500
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 3,90€ 0% 3,08%
Haltegebühren kostenlos kostenlos 0,05%
Verkaufsgebühren 3,90€ 0% 3,08%
Auszahlung kostenlos 5 USD 1,9%
Gebühren Total 7,80€ 4,22€ 92,32€

Ihr Kapital ist im Risiko!

Nachteile von Gold-ETFs

  • Gold ETFs lediglich digitales Gold

Neben diesen Vorteilen haben Gold-ETFs allerdings auch Nachteile, die man kennen sollte, bevor man sich entscheidet, in sie zu investieren. Die Fonds selbst bestehen aus Goldderivatekontrakten, welche mit Gold unterlegt sind. Nur besitzen diese an sich kein Gold.

Selbst wenn man diese ETFs einlöst, erhält man kein Gold, sondern nur Bargeld. Davon ausgenommen sind die physisch besicherten Gold-ETFs. Bei diesen hat man das Anrecht, sich die Barren oder Münzen nach Hause liefern zu lassen.

Wenn es also darum geht, das Edelmetall auch wirklich physisch zu besitzen, führt kein Weg daran vorbei, es tatsächlich in dieser Form zu kaufen.
Ein Gold-ETF bietet dem Anleger also nur die Möglichkeit, sich an der Performance von Gold zu beteiligen.

Welche Gold-ETFs gibt es?

Symbol ETF Name TER (Verwaltungsgebühr) Dividende  Rendite %
GLD SPDR Gold Trust 0.40% pro Jahr N/A 0.00%
IAU iShares Gold Trust 0.25% pro Jahr N/A 0.00%
GLDM SPDR Gold MiniShares Trust 0.18% pro Jahr N/A 0.00%
SGOL Aberdeen Standard Physical Gold Shares ETF 0.17% pro Jahr N/A 0.00%
BAR GraniteShares Gold Trust 0.17% pro Jahr N/A 0.00%

Gold-ETF ist nicht gleich Gold ETF. Es gibt physisch gesicherte Gold-ETFs, aber auch Gold-ETFs, die aus Aktien aus der Goldbranche bestehen. Es gilt also zu beachten, in welchen Typ von ETF man zu Beginn investieren möchte. Ein Beispiel für einen physisch besicherten Gold-ETF ist der ZKB Gold ETF. Auch der bekannte iShares Gold (CH) ETF funktioniert nach diesem Schema.

Des Weiteren gibt es Xetra-Gold, welches das größte Fondsvolumen hat. Bei den Fondsrenditen nach einem Jahr liegt EUWAX Gold II vorne. EUWAX Gold ist auch der ETF mit der aktuell günstigsten Gesamtkostenquote.

Darüber hinaus gibt es auch Gold-ETFs, die währungsgesichert sind. Aus diesem Grund haben sie im Vergleich auch etwas höhere Gesamtkosten. Dies ist durchaus sinnvoll, da die Gold-ETFs zumeist in USD gehandelt werden. Somit hat man bei dem Handel auch immer ein Währungsrisiko.

Der zweite Typ von Gold-ETFs investiert in die Unternehmen, welche sich auf Gold spezialisiert haben. Dazu gehören Aktien von Unternehmen, die Goldfirmen finanzieren, aber natürlich auch – klassisch – die Firmen, die das Gold direkt aus den Minen gewinnen. Mit den Gold-ETFs, die die Entwicklung des Goldpreises nachbilden sollen, haben diese ETFs jedoch nur sehr wenig gemein.

Im Allgemeinen sind diese ETFs mit deutlich höheren Unsicherheiten verbunden und garantieren die Vorteile, die man sich von dem Edelmetall erhofft, nicht. Das heißt natürlich nicht per se, dass diese ETFs schlecht sind. Es handelt sich bei ihnen nur um „normale“ Fonds, und nicht um das, was man in diesem Fall sucht.

Echtes Gold oder Gold ETFs Kaufen? Vor- und Nachteile:

Echtes Gold

  • Echtes Gold
  • Umständlicher im Kauf und Aufbewahrung
  • Höhere Handelsgebühren
  • Keine Diversifizierung

Gold ETFs

  • Leichter als reales Gold zu kaufen und verkaufen
  • Geringe Kosten und geringerer Aufwand
  • Sondervermögen, welches vor Insolvenz geschützt ist
  • Risikostreuung
  • Kein echtes Gold
  • Gefahr vor Hacker Angriffen

Echtes Gold hat den Vorteil, dass man auch im physischen Besitz davon ist. Man kann das Gold sehen, anfassen und im echten Leben tauschen. Allerdings sind hier sowohl die Handelskonditionen (Aufwand, Liquidität Aufbewahrung und Gebühren) weit aus schlechter als beim Kauf von Gold ETFs.

Gold ETFs bieten den Vorteil, dass diese im Handel weit aus bessere Konditionen anbieten. Auch der Fakt, dass ETFs geschütztes Sondervermögen ist und die diversifizierte Natur der ETFs sind ein großer Vorteil. Allerdings besitzt man hier nur ein Zertifikat (digitales Gold) und kein echtes Gold.

So viel können Sie mit ETFs verdienen: Der ETF Investment Rechner

Gold ETF: Das Fazit

ETFs und ETCs ähneln sich stark. Aufgrund der Besonderheiten beim Gold musste man hier auf die ETCs wechseln, was für den User jedoch keinen Unterschied bedeutet. Gold hat an sich nach wie vor eine große Anhängerschar und viele Vorteile, da es in Krisen zumeist recht stabil bleibt.

Auch hat man damit physisch immer einen Wert direkt in der Hand und nicht nur ein Stück Papier, das an sich keinen eigenen Wert hat. Bei alledem sollte man dennoch Vorsicht walten lassen, da es auch ETFs gibt, die nicht den physischen Wert des Goldes behandeln. Wenn man in die Goldbranche investieren möchte, so könnten sich auch ETFs zu Goldminen lohnen.

Für ein diversifiziertes Portfolio sollte man also auf jeden Fall auch darauf bedacht sein, einen Teil des Geldes in Gold anzulegen. Damit hat man dann in der Regel deutlich mehr Vor- als Nachteile.

Die Vorteile von Gold ETFs in der Übersicht:

  • Leichter als reales Gold zu kaufen
  • Geringe Kosten
  • Sondervermögen, welches vor Insolvenz geschützt ist
  • Risikostreuung

Ihr Kapital ist im Risiko!

Gold ETFs: FAQs

Was ist ein Gold ETF?

Ein Gold ETF, ist ein ETF, der Aktien von Unternehmen beinhaltet, die in der Goldbranche vertreten sind.

Lohnt sich ein Gold ETF Sparplan?

Gold ETF Sparpläne sind eine einfache Möglichkeit, für die Zukunft vorzusorgen. Man hat die Wahl, ob man die Dividendenausschüttungen reinvestieren möchte oder sie sich als Nebeneinkommen auszahlen will.

Was ist der Beste Gold ETF?

Pauschal lässt sich das nicht beantworten. Sehr sicher scheinen ETFs zu sein, die vor allem in Gold investieren und dabei nur sehr geringe Gebühren verlangen.

Wo kann ich Gold ETFs kaufen?

Dies geht einfach mittels eines Online Brokers, der ETFs anbietet. Man sucht nach dem ETF seiner Wahl und ersteht diesen. Die Dividendenausschüttung wird dann an den Kunden weitergeleitet, vorausgesetzt der gewählte ETF ist ausschüttend und nicht thesaurierend.

Wie erkenne ich, ob ein ETF in Gold investiert?

Hier sollte man sich die Zusammensetzung des jeweiligen ETFs ansehen . Oft werden Gold ETFs auch in eigenen Listen geführt, die die Vermögensgesellschaften, welche diese ausgeben, öffentlich zugänglich machen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Philip ist ein wahrer Finanz-Enthusiast und berichtet seit Januar 2019 für Kryptoszene. Dabei umfasst sein Spektrum sowohl die neuesten Errungenschaften der Kryptowelt, als auch klassische Angebote wie Aktiendepots und ETFs.

ETFs kaufen bei eToro!

ETFs kaufen bei eToro!

ETFs kaufen bei eToro!

Investieren mit Kreditkarte, PayPal oder Sofort Überweisung

Jetzt ETF holen!

Ihr Kapital is gefährdet!

ETFs kaufen bei eToro!

Ihr Kapital is gefährdet!