Bitcoin Bonanza Erfahrungen & Ergebnisse

Bitcoin Bonanza Erfahrungen & Ergebnisse
5 (100%) 1 vote

Wer dem automatisierten Handel mit der Kryptowährung Bitcoin nachgehen möchte, der wird mitunter auf der Webseite Bitcoin Bonanza landen. Das Angebot, das auf der Startseite der Homepage vermittelt wird, mag durchaus verlockend sein: 9.000 US Dollar innerhalb der nächsten 24 Stunden. Doch wer sich mit derartigen Anbietern schon einmal näher befasst hat, die mit solch hohen Gewinnsummen werben, der weiß aber auch sehr wohl, dass hier mitunter betrügerische Absichten verfolgt werden könnten. Hohe Gewinnmöglichkeiten haben immer den Haken, dass es auch ein hohes Risiko gibt – entweder durch den volatilen Markt oder weil sich hinter dem System Betrüger befinden.

Bitcoin Bonanza LogoDas Angebot mag zwar auf den ersten Blick vielversprechend wirken, doch die Bitcoin Bonanza Erfahrungen, die auch im World Wide Web zu finden sind, und der nachfolgende Bitcoin Bonanza Test sprechen eine eindeutige Sprache: Trader, die schon ein Bitcoin Bonanza Konto haben, sollten daher extrem vorsichtig sein und sich mitunter nach einer Alternative umsehen, wenn man sich weiterhin für den automatischen Handel begeistern lässt.

TESTEN SIE DEN BESTEN ROBOTER 2018

 

Vorweg kann gesagt werden, dass es darum geht, dass der Trader mehrere Hundert US Dollar einem nichtregulierten wie betrügerisch wirkenden Online Broker überweisen soll, um innerhalb von 24 Stunden mehr als 9.000 US Dollar zu erhalten. Befasst man sich mit den Bitcoin Bonanza Erfahrungen, die man unter anderem eben auch im Netz findet, so sieht man das einbezahlte Geld nicht mehr wieder – auch wird nie ein Gewinn verbucht.

Die Frage, ob Bitcoin Bonanza Betrug ist, kann daher relativ schnell beantwortet werden. Dennoch ist es wichtig, auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, sodass man erfährt, wie hier vorgegangen wird.

Das sagt Kryptoszene.de zu Bitcoin Bonanza Erfahrungen

Wer auf der Webseite von Bitcoin Bonanza landet, der bekommt relativ schnell die Information übermittelt, dass man hier binnen 24 Stunden über 9.000 US Dollar verdienen kann – genauer gesagt geht es um einen Betrag in der Höhe von 9.600 US Dollar. Dieser Gewinn wird durch den Handel mit der Kryptowährung Bitcoin erzielt. Die Gruppe, die sich hinter der Bitcoin Bonanza App befindet, hat sich – so die Geschichte auf der Homepage – bereits Ressorts an den schönsten Stränden gekauft und arbeitet bereits nur noch an den feinsten Sandstränden. Der Algorithmus, der hier geschaffen wurde, damit automatisch mit der Kryptowährung Bitcoin gehandelt wird, sorgt nämlich dafür, dass es nie Verluste gibt – das heißt, die Gewinnquote beträgt 100 Prozent. Wer also immer auf der Siegerstraße ist, der kann sich natürlich recht schnell ein Domizil am Strand kaufen. Ein Ziel, das es unbedingt zu erreichen gilt.

Schon alleine eine solche Geschichte ist aber ein Zeichen, dass der Anbieter gar nicht seriös sein kann. Vorweg könnte man sogar behaupten, die Story ist derart schwach, dass der Betrug schon offensichtlich wird. Dennoch gibt es Trader, die sich von derartigen „Versprechen“ nicht abschrecken lassen und ein Konto eröffnen. Wer weiß, vielleicht ist ja die Geschichte doch nicht frei erfunden.

Bitcoin Bonanza VideoEin derartiges Angebot, das von Bitcoin Bonanza beworben wird, ist unseriös. Vor allem auch deshalb, weil es nicht möglich ist, dass man tagtäglich hohe Gewinne verbuchen kann – ganz egal, ob mit der Kryptowährung Bitcoin, mit Aktien oder Rohstoffen. Verluste sind, vor allem dann, wenn es sich um einen volatilen Markt handelt, immer möglich. Kurse klettern in die Höhe und stürzen dann wieder ab. Wer sich zudem mit der Kursentwicklung des Bitcoin befasst hat, der weiß, dass es immer wieder nach oben und nach unten geht. Fakt ist: Es gibt keine Strategie, die immer Gewinne erzielt – Verluste gehören einfach dazu. Das wissen nicht nur die erfahrenen Trader, sondern natürlich auch die Anfänger.

Aufgrund der Tatsache, dass der Wert des Bitcoin seit Monaten nur die Richtung nach unten kennt – von der 20.000 US Dollar-Grenze, die gegen Ende 2017 fast geknackt wurde, kann heutzutage nicht mehr die Rede sein -, ist es auch nicht nachvollziehbar, warum mit Bitcoin Bonanza mehr als 9.000 US Dollar/24 Stunden erzielt werden sollen.

Ist Bitcoin Bonanza seriös oder nicht – das Urteil!

  • 1) Kryptoszene.de hat den Robot nicht getestet, die Webseite ist nicht mehr erreichbar. Erfolgsrate nicht definierbar
  • 2) Bitcoin Bonanza Scam scheint möglich, Risiken im Auto-Trading bestehen zusätzlich
  • 3) Kryptoszene.de empfiehlt ein moderates Investment von 250 Euros bei Cryptosoft
  • 4) Teste den Testsieger jetzt über diesen Link oder lies weiter, um mehr über den Bot zu erfahren

So funktioniert Bitcoin Bonanza – Betrug oder nicht?

Auf der Homepage wird behauptet, das Programm steht völlig kostenfrei zur Verfügung. Auch das ist nicht zur Gänze richtig. Der Bitcoin Bonanza Test hat nämlich eindeutig ergeben, dass man einige Hundert US Dollar einbezahlen muss, wenn man am automatisierten Handel teilnehmen will. Das Geld soll übrigens einem nichtregulierten Online Broker überwiesen werden. Ein weiterer Hinweis, dass man mitunter die Finger von Bitcoin Bonanza lassen sollte.

Des Weiteren wird den Anlegern auch eine Provision in Aussicht gestellt, sofern sie andere Trader überzeugen, den Handelsroboter von Bitcoin Bonanza zu nutzen. Das heißt, der Anbieter will andere Kunden durch bereits bestehende Trader gewinnen und greift dafür, zumindest in der Theorie, auch tief in die Tasche. Ein weiterer Hinweis, dass es mitunter kein seriöser Anbieter sein kann.

Fakt ist: Der Bitcoin Bonanza Test hat am Ende dann doch relativ schnell ergeben, dass es sich um kein seriöses Angebot handelt – wer bereits ein Bitcoin Bonanza Konto hat, der muss extrem vorsichtig sein. Mitunter wäre es ratsam, nach einer Alternative Ausschau zu halten und das bestehende Konto einzufrieren.

Kein Bitcoin Bonanza Konto? Die Alternative!

Der Ermangelung eines konkreten Angebots ist es geschuldet, dass man nicht wirklich sagen kann, ob Bitcoin Bonanza Scam ist oder nicht. Aus diesem Grund soll im Folgenden weniger das Bitcoin Bonanza Konto im Vordergrund stehen, als vielmehr die Anmeldung bei Cryptosoft, einem bereits geprüften Bitcoin Roboter. So erfährt man, wie man schnell und einfach einen Account eröffnen kann und was man auf der Plattform zu beachten hat.

Befasst man sich mit den Bitcoin Bonanza Erfahrungen und kommt zu dem Ergebnis, dass Bitcoin Bonanza Scam ist, so heißt das aber noch lange nicht, dass man vom automatisierten Handel Abstand nehmen sollte. Es gibt nämlich durchaus empfehlenswerte Angebote im World Wide Web, die auch – zumindest zum Teil – halten, was sie versprechen. Eine Möglichkeit stellt etwa Cryptosoft war. Dabei geht es um einen Bitcoin Roboter, der bereits mehrere Tests „überstanden“ hat.

Wer sich zu Beginn mit der Plattform vertraut macht, der wird gleich einmal feststellen, dass es extrem viele Marketingbemühungen gibt, die vom Unternehmen auf die Beine gestellt wurden. Natürlich will man auch hier hohe Summen versprechen – diesem Versprechen muss man gar nicht so viel Zeit schenken. Am Ende sind es wohl auch bei Cryptosoft unrealistische Daten, die am Ende nur dazu führen sollen, dass sich mehr Leute auf der Plattform registrierten und den Bitcoin Roboter verwenden.

Schritt 1: Die Anmeldung

Das Anmeldeformular findet man problemlos auf der Startseite. Es werden von Seiten der Betreiber nur wenige Informationen abgefragt – in erster Linie geht es um den Vor- wie Nachnamen, eine Telefonnummer und die E-Mail-Adresse. Des Weiteren muss der Trader die Geschäftsbedingungen akzeptieren. Mit der Bestätigung endet auch der Registrierprozess. Die Verifizierung, die oft schon im Rahmen einer Registration notwendig wird, stellt keinen Teil der Registrierung dar.

Schritt 2: Das Demo Konto

Auf der nächsten Seite gibt es dann diverse Auswahlmöglichkeiten. Will man gleich eine Einzahlung vornehmen und mit dem Handel beginnen oder möchte man sich zuvor noch mit dem Demokonto vertraut machen? Empfehlenswert ist, wenn man sich zu Beginn mit dem Demokonto befasst, sodass man auch die Plattform näher kennenlernt. Demokonten können nicht nur Anfängern empfohlen werden; auch Erfahrene wie Profis profitieren, wenn sie erstmals die ersten Schritte gefahrlos gehen können.

Schritt 3: Die Einzahlung

Hat man sich mit der Plattform erst einmal vertraut gemacht, so steht nun die erste Einzahlung auf dem Programm. An dieser Stelle ist zu beachten, dass es nicht viele Einzahlungsmethoden gibt, die von Seiten Cryptosoft unterstützt werden – die bekannteste, wie auch empfohlene Variante, ist die Einzahlung mit der Kreditkarte. Als Alternative kann man auch Wire Transfer nutzen. Im Rahmen der Einzahlung braucht man übrigens keine Angst vor etwaigen Hacker-Angriffen oder sonstigen Störungen haben – die Transaktion wird mittels SSL Technologie abgesichert. Die Mindesteinzahlung beträgt nämlich 250 Euro.

Schritt 4: Das automatische Trading

Der Handel erfolgt automatisiert, das heißt, er wird von einem Roboter, einem sogenannten Bot, übernommen. Der Trader muss nur das Startsignal geben, schon kann man dem Roboter dabei zusehen, wie er handelt. Das Ziel? Die Vervielfachung der einbezahlten Mindestsumme.

TESTEN SIE DEN BESTEN ROBOTER 2018

Ist Bitcoin Bonanza Scam oder nicht? Der Test

Der Schöpfer von Bitcoin Bonanza ist ein gewisser John Trueman. Doch wer ist Trueman? Ist der Name hier bereits Programm (true = wahr)? Nein.

Auf der Homepage findet man relativ schnell ein Bild des Bitcoin Bonanza-Gründers  inklusive einer kurzen Beschreibung und eines Zitats. Dabei wird wieder darauf verwiesen, dass es sich um ein „System handelt, dass die Großen der Welt geheim halten“ möchten.

Fakt ist: Es gibt keine „Systeme“, die die „Großen und Mächtigen“ verhindern wollen – derartige Plattformen existieren nicht und werden auch in naher Zukunft nicht existieren. Immer dann, wenn skurrile Geschichten erzählt werden, sollte man vorsichtig sein.

Sieht man sich das Promotion-Video an, so wird man bemerken, dass John Trueman gar nicht in dem Video auftaucht. Das ist ausgesprochen verdächtig. Doch warum sieht man den Schöpfer von Bitcoin Bonanza nicht? John Trueman ist keine echte Person. Immer dann, wenn betrügerische Absichten verfolgt werden, kommen No-Name-Kerle als Entwickler ins Spiel, sodass die Identität des richtigen Entwicklers geheim gehalten bleibt.

Fakt ist: Menschen, die tatsächlich die Fähigkeit besitzen, andere Menschen derart reich zu machen,sodass sie sich innerhalb von Monaten ein Domizil am Strand leisten können, wären durchaus bekannte Persönlichkeiten. Zudem findet man auch im Internet zahlreiche Bitcoin Bonanza Erfahrungen wie auch Berichte, die allesamt dieselbe Sprache sprechen: Vorsicht, es handelt sich hier ganz klar um Betrug.

Natürlich geht es darum, einen guten Eindruck zu machen. Genau deshalb finden sich im Video natürlich auch richtige Prominente – beispielsweise Bill Gates. Jedoch hat der Microsoft-Chef nichts mit Bitcoin Bonanza zu tun, sondern wurden hier nur seine Zitate verwendet. Dabei geht es ausschließlich um die Kryptowährung Bitcoin und die Chancen, mit der virtuellen Währung Geld zu machen. Das heißt aber nicht, dass man für den Erfolg auf Bitcoin Bonanza zurückgreifen soll.

Fakt ist: Keiner der Prominenten, die auf der Seite oder im Video zu sehen sind, haben je einen richtigen Bitcoin Bonanza Test gemacht oder eine Bewertung abgegeben – es geht hier rein um verwendete Zitate, die aber ebenfalls nichts mit der Bitcoin Bonanza App zu tun haben.

Bitcoin Bonanza InterfaceDoch auf der Seite gibt es auch Erfahrungsberichte von „unbekannten Personen“ – so etwa von Jim oder Julia, die natürlich Bitcoin Bonanza „getestet“ haben und heute „reich“ sind.

Fakt ist: Man weiß nicht, ob einerseits die Dienste tatsächlich in Anspruch genommen wurden, andererseits ist auch nicht bekannt, ob es sich hier auch um reale Personen handelt – wer nämlich öffentliche Fotodatenbanken durchblättert, kann sehr wohl recht schnell auf eine Julia oder auf einen Jim stoßen. Das heißt, die wohlwollenden Erfahrungsberichte, die auf der Homepage zu finden sind, gehören in die Kategorie „Fake News“ eingeordnet.

Am Ende kann also gesagt werden, dass man immer dann vorsichtig sein muss, wenn von Seiten des Anbieters hohe Gewinne versprochen werden. Gibt es dann noch weitere Hinweise, so ist es ratsam, erst gar kein Konto zu eröffnen. Wer sich etwa genauer auf der Homepage von Bitcoin Bonanza umsieht, der wird beispielsweise auch kein Impressum finden. Ein weiterer Hinweis, dass man hier wohl garantiert kein Geld verdienen wird.

Ist Bitcoin Bonanza Fake? – Die Handelsergebnisse

Zu Beginn stellt sich die Frage, ob Bitcoin Bonanza Scam ist. Aufgrund der Tatsache, dass es genügend Hinweise und auch Erfahrungsberichte gibt, die allesamt in dieselbe Richtung gehen, ist man wesentlich besser beraten, wenn man sich für ein anderen Anbieter entscheidet.

Wer einen Blick hinter die Kulissen wagt, der weiß, dass die 250 Euro, die investiert werden, garantiert nicht mehr werden – im Gegenteil. Das Geld wird man wohl nie wieder sehen.

Die Webseite ist mittlerweile auch nicht mehr erreichbar, so dass sich ein Test erübrigt. Daher sollte man besser auf die von uns getesteten Handelsroboter zurückgreifen.

Fazit

Bitcoin Bonanza wirbt mit damit, innerhalb von 24 Stunden 9.600 US Dollar zu gewinnen. Dass dieses Versprechen von einer Person kommt, die es in der Realität gar nicht gibt, zeigt eindrucksvoll, was von diesem Versprechen auch gehalten werden kann. Gar nichts.

Der Bitcoin Bonanza Test hat eindrucksvoll ergeben, dass es zahlreiche Hinweise gibt, die darauf schließen lassen, dass es sich hier um einen unseriösen Anbieter handelt, der mit leeren Versprechen versucht, so viele Kunden wie möglich zu gewinnen. Das Ziel? So viele Kunden wie möglich zu gewinnen, die in weiterer Folge dann die 250 Euro einbezahlen. Am Ende machen also nur jene Personen Gewinne, die sich hinter der Plattform befinden.

Wer bereits ein Konto eröffnet hat, sollte extrem vorsichtig sein und sich bewusst werden, dass man hier wohl keine Gewinne verbuchen wird. Am Ende ist es daher ratsam, sofern man weiterhin mit automatisierten Handelssystemen arbeiten will, sich für einen anderen Anbieter zu entscheiden.

Und so empfiehlt Kryptoszene für interessierte Trader ein moderates Investment von 250 € bei anderen Anbietern wie Cryptosoft, Bitcoin Code oder Bitcoin Profit. Ohnehin dürften viele Händler klassische Tradingformen wie den Handel bei Brokern und Exchanges den Robotern vorziehen.

TESTEN SIE DEN BESTEN ROBOTER 2018