Ethereum gewährt Blockchain-Unternehmen Förderung von 5 Millionen US-Dollar

Ethereum gewährt Blockchain-Unternehmen Förderung von 5 Millionen US-Dollar

Die Ethereum-Stiftung hat dem britischen Unternehmen Parity Technologies einen Zuschuss in Höhe von 5 Millionen US-Dollar gewährt. Dies geht aus einem Post auf dem offiziellen Ethereum (ETH) -Blog hervor, der am 7. Januar veröffentlicht wurde.

Laut dem Post handelt es sich bei dem Zuschuss um einen Zuschuss zur “Förderung von Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit”. Mit diesem Geld werden “die Arbeiten von Parity an Casper, der Sharding-Technologie, Light Clients, Entwicklerwerkzeuge, QS, Audits und Verbesserungen der Infrastruktur finanziert.”

Zudem soll laut Bericht die Finanzierung in „mehreren Teilen“ erfolgen, von denen der erste Teil “für bereits abgeschlossene Entwicklungen von Parity ausgezahlt wird”. Die anderen Teilbeträge sollen vergeben werden, nachdem der eWasm-Kompatibilitätstest, die Entwicklung einer Light Wallet für das Mainnet und die Phase 0 sowie Phase 1 des Sharding-Projektes abgeschlossen sind.

Das Unternehmen ist dafür bekannt, eine der ersten Ethereum-Benutzeroberflächen (Client) entwickelt zu haben. Wie Cointelegraph im November 2017 berichtete, soll ein Benutzer des Ethereum-Clients von Parity aus Versehen angeblich 280 Millionen US-Dollar an ETH unbrauchbar gemacht haben, da ein Fehler in den zugrunde liegenden Smart Contracts aufgetreten war.


Möchtest du Ethereum kaufen? Klick hier für weitere Infos.

Please follow and like us:

Über Dragan

> 468 Artikels
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.