Kryptoszene.de

Wie kann man Maker (MKR) Kaufen? In nur 15 Minuten zum Token

Autor: David Standt

Maker belegt auf Coinmarketcap einen sehr guten Platz, immer mehr Menschen interessieren sich für das Token. Wir haben uns angeschaut, wie du Maker kaufen kannst, und wo es besonders schnell und unkompliziert gelingt. Unsere Schritt-für-Schritt Anleitung hilft dir dabei, in Maker zu investieren.

Inhalt

    Maker kaufen – der schnelle Guide

    Maker (MKR) wurde im Sommer 2015 zum ersten Token, das sich im Ethereum-Netzwerk handeln ließ. Das Projekt besteht heute im Wesentlichen aus zwei Teilen: Einem Stable Coin (dem Dai-Token), und einer dank Smart Contract-Technologie autonomen Vertriebsplattform, die das Dai-Token handelt. Auf dieser Plattform kann theoretisch jeder neue Dai generieren, wenn er oder sie dafür einen Sicherheitenwert im System hinterlegt. Auf diese Weise kann Maker für Dai eine weitestgehende Kursstabilität erreichen. Die Maker Token sind hingegen in ihrer Zahl auf 1 Mio. Token strikt begrenzt.

    Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Mitteilung stellt keine Anlageberatung dar.

    Die Kryptoszene Empfehlung: Maker beim Testsieger kaufen

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

     

    Gründer und CEO von Maker ist der Däne Rune Christensen, das Team umfasst in etwa 35 Personen. Das Whitepaper von Maker wurde im Dezember 2017 verfasst. Nähere Informationen über das Unternehmen findest du auch auf der Unternehmenswebseite.

    Auf Coinmarketcap belegt Maker aktuell den 21. Platz der weltweit größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Die Maker Marktkapitalisierung beträgt rund 540 Mio. Euro. Ein Maker Token kostet 541,37 Euro (Stand: 14. Mai 2019). Den aktuellen Preis für die Tokens kannst du hier ablesen.

    Da das Maker Token auf der Ethereum Plattform basiert, kann es in aller Regel nur gegen Ether getauscht werden. Ein direkter Kauf auf den großen Marktplätzen wie zum Beispiel auf Binance ist nicht möglich.

    Maker kaufen Deutschland: Beliebte Optionen

    Maker wird auf der Ethereum Blockchain gehandelt und steht daher nur auf speziellen Börsen zur Verfügung. Trotzdem ist das Maker Kaufen auch in Deutschland überhaupt kein Problem. Interessierte müssen zuerst Ethereum kaufen und es anschließend gegen Maker tauschen. Wir von Kryptoszene.de empfehlen dafür den Krypto-Broker eToro, bei dem das Traden, aber auch das Kaufen von Kryptowährungen möglich ist. So ist sozusagen das Maker kaufen mit Kreditkarte möglich – aber auch das Maker Kaufen mit PayPal. Denn beide Zahlungsmittel (und weitere) werden von eToro unterstützt. Du kannst also mit dem Zahlungsmittel deiner Wahl für Ether bezahlen und sie anschließend auf einer anderen Börse gegen die Maker Token tauschen. In unseren Fallbeispielen leiten wir dich an und führen dich Schritt für Schritt durch den Prozess. So gelingt auch Neulingen der Einstieg schnell und problemlos.

    eToroHitBTCKuCoin

    eToro: Maker kaufen mit Ether

    Beim Krypto-Broker eToro kannst du die Kryptowährung Maker zwar im Augenblick noch nicht direkt kaufen, trotzdem empfiehlt sich die Plattform im Allgemeinen als Drehkreuz für alle deine Investments in Kryptowährungen. Denn das eToro Wallet befähigt dich zum Kauf beinahe jeder Kryptowährung, und bietet dir in jeder Hinsicht größtmögliche Flexiblität. Kryptos können direkt in dem Wallet gekauft werden, verschiedenste Zahlungsmittel stehen zur Verfügung. Und auch unterwegs ist die App ein zuverlässiger Begleiter.

    Darüber hinaus eignet sich eToro nicht nur für den Kauf von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum, sondern erlaubt dir außerdem auch den Zugriff auf eine Vielzahl interessanter Finanzinstrumente.

    Vorteile von Maker Kaufen über eToro

    • Das eToro Wallet als Dreh- und Angelpunkt für alle Investments nutzen
    • Sozialer Login mit Facebook oder Google
    • Ethereum kaufen, mit Kreditkarte, Sofortüberweisung oder PayPal bezahlen
    • eToro App für Smartphone und Tablet

    So kann man mit eToro in Maker investieren

    Schritt 1: Die Anmeldung

    Schritt 1: auf eToro registrieren

    Auf eToro kannst du Maker nicht direkt kaufen. Überhaupt ist für das Maker Kaufen immer der Umweg über Ethereum, Bitcoin oder eine andere unterstützte Kryptowährung nötig. Diesen gehen wir in diesem Guide: Im ersten Schritt kaufst du dabei Ethereums Währung Ether (ETH). Bevor das geht, musst du dich bei eToro erst registrieren. Folge dazu unserem Link.

    Trage deine Daten in das Anmeldeformular ein, wähle dir ein sicheres Passwort und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Klicke auf “Konto einrichten”, um deine Eingaben zu bestätigen. Daraufhin erhältst du per E-Mail einen Aktivierungslink, den du erst klicken musst, bevor du dein Konto nutzen kannst. Sobald das erledigt ist, loggst du dich mit deinen Anmeldedaten in dein neues eToro Konto ein und lädst dir auerdem die eToro Wallet App auf dein Smartphone oder dein Tablet.

    Schritt 2: Die Verifizierung

    Schritt 2: Verifizieren lassen

    Ether oder Bitcoins kaufen ohne Verifizierung, das ist auf eToro leider nicht möglich. Macht aber nichts: Die Verifizierung ist nur ein einziges mal erforderlich. Sobald du sie erledigt hast, geht es ganz einfach.

    Konto und Profil sind bei eToro zwei unterschiedliche Instanzen. Um die Verifizierung zu starten, musst du dir in deinem Konto jetzt ein Profil anlegen. Die dafür benötigte Eingabemaske findest du unter Einstellungen > Konto. Pflicht sind bei der Verifizierung ein gültiges Ausweisdokument (Pass, Ausweis oder Führerschein) sowie eine Unterlage, die deinen Wohnsitz nachweist. Das funktioniert zum Beispiel mit einer aktuellen Strom- oder Telefonrechnung. Beides musst du in Form von Scans oder Fotografien einreichen. Wir empfehlen dir, sämtliche deine Scans an sicherer Stelle (zum Beispiel auf einem USB-Stick oder einer externen Festplatte) zu speichern, damit du bei künftigen Verifizierungen jederzeit wieder darauf zurückgreifen kannst.

    Befolge einfach Schritt für Schritt die Anweisungen von eToro, um deine Verifizierung auf der Seite zu veranlassen. Nachdem du damit durch bist, vergeht unseren Erfahrungen nach ungefähr eine Stunde, bis eToro die Verifizierung bestätigt. Erst anschließend kannst du Ether mit eToro kaufen.

    Schritt 3: Die Einzahlung

    Schritt 3: Geld einzahlen

    Die Verifizierung ist geschafft, dann geht es jetzt endlich ans Ether kaufen. Dafür musst du das Geld, das du ausgeben willst, auf dein eToro Profil überweisen. Mit der Option “Geld einzahlen” kannst du bestimmen, wie viel Geld zu überweisen willst, und ein Zahlungsmittel auswählen. Überweisungen nach eToro müssen mindestens 200 $ (cirka 175€) betragen. Du kannst unter vielen verschiedenen Zahlungsmethoden wählen: zum Beispiel kannst du deine Kreditkarte benutzen, oder eine Banküberweisung, Sofortüberweisung oder andere Zahlungsoption anwenden. Sogar mit PayPal kannst du auf eToro zahlen. Nach der Überweisung steht dein Geld für den Handel bereit. Vorsicht: Eine klassische SEPA Banküberweisung benötigt bis zu zwei Werktage, um ihr Ziel zu erreichen.

    Tipp: Wenn du die eToro Wallet App bereits installiert hast, kannst du den Einkauf alternativ auch darüber vornehmen. Die App benötigst du für den Kauf von Maker ohnehin.

    Schritt 4: Ether kaufen

    Schritt 4: Ether kaufen

    Jetzt Ether kaufen über das eToro Web-Portal: Sobald dein Geld auf dein Profil überwiesen ist, kannst du Ether jetzt kaufen. Eröffne dazu auf eToro einen “Buy”-Trade und überweise die Coins auf dein eToro Wallet. Achte darauf, dass du einen X1-Trade eröffnest. Wenn du einen X2-Trade eröffnest, handelst du mit CFDs. Hier aber willst du Ether nur kaufen, um sie anschließend gegen Maker zu tauschen. Mit der Wallet-App von eToro kannst du deine Ether verwalten sowie versenden. Schicke deine Ether jetzt zum Beispiel an deinen HitBTC-Account, um sie dort gegen Maker zu tauschen.

    Alles zu HitBTC findest du in unserer nächsten Anleitung.

     

    HitBTC: Maker kaufen mit Ether

    Jetzt Maker kaufen in Deutschland! HitBTC macht’s möglich. Auf der Börse werden sowohl Maker als auch Dai gehandelt. Mögliche Tauschmittel sind neben Ether Bitcoin, Tether und Dai. Leider ist die Exchange nicht in deutscher Sprache verfügbar, es werden zwar Englisch, Chinesisch, Koreanisch, Spanisch und Portugiesisch unterstützt, aber leider kein Deutsch.

    Macht aber nichts. Auch ohne gute Englischkenntnisse kommst du hier recht einfach zu deinen eigenen Maker Coins. Das funktioniert besonders schnell, wenn du bereits mit eToro Ether oder Bitcoin gekauft hast. Dann musst deine Coins nur noch nach HitBTC überweisen, um sie anschließend dort gegen Maker zu tauschen.

    Für das Kaufen von Maker mit HitBTC benötigst du ein eigenes MKR-Wallet. Weiter unten auf dieser Seite findest du darüber weitere Informationen.

    Schritt 1: Die Registrierung

    Schritt 1: Registrierung

    Damit du das Angebot der Krypto-Exchange HitBTC benutzen kannst, musst du dich zuerst registrieren. Registriere deinen Account über unseren Link. Fülle hier die Eingabemaske aus und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Anschließend erhältst du per E-Mail den Aktivierungslink zugesandt. Klicke ihn an oder kopiere ihn in deinen Browser, um deinen Account bei HitBTC zu aktivieren.

    Ether bzw. Bitcoins kaufen ohne Verifizierung ist bei HitBTC nicht möglich: Eine Verifizierung ist zwingend erforderlich.

     

     

     

    Schritt 2: Die Verifizierung

    Schritt 2: Verifizieren lassen

    Um Maker kaufen zu können musst du von HitBTC zuerst verifiziert werden. Klicke dazu auf das Zahnrad-Symbol oben rechts in der Kopfzeile und wähle anschließend “KYC” (Know Your Customer) aus.

    Die Verifizierung erfolgt ähnlich wie bei eToro über die Angabe näherer Informationen zu deiner Person sowie den Nachweis von Dokumenten wie einem Ausweisdokument und zum Beispiel einer Stromrechnung.

    Befolge einfach Schritt für Schritt die Anweisungen von HitBTC, um deine Verifizierung auf der Seite zu veranlassen. Erst wenn du das erledigt hast, kannst du Maker mit HitBTC kaufen.

    Schritt 3: Die Überweisung

    Schritt 3: Ether überweisen

    Nachdem deine Angaben von HitBTC überprüft und dein Account verifziert worden ist, bist du bereit, einen Ether-Betrag von deinem persönlichen Wallet aus nach HitBTC zu überweisen, um ihn dort gegen Maker zu tauschen. Nutze dafür zum Beispiel dein eToro-Wallet, mit dem du Ether auch sehr bequem direkt erwerben kannst.

    Klicke in der Kopfzeile deines HitBTC-Accounts auf Exchange > Deposit und wähle anschließend eine Währung aus, die du auf deinen Account überweisen willst. Möglich ist der Tausch gegen Maker nur mit Bitcoin, Ether, Tether und Dai.

    HitBTC generiert dir daraufhin automatisch eine individuelle Adresse, an die du deine Coins überweisen musst. Das kann etwas länger brauchen, weil die Skalierbarkeit von Ether und Bitcoin ihre Grenzen hat.

    Tipp: Bevor du größere Beträge überweist, macht es Sinn, einen kleinen Testbetrag zu verschicken. Auf diese Weise kannst du sicher gehen, dass alles so funktioniert wie gewünscht. Anschließend überweist du den vollen Betrag.

    Schritt 4: Maker kaufen

    Schritt 4: Maker kaufen at HitBTC

    Jetzt kannst du Maker kaufen! Sobald deine Überweisung bei HitBTC eingeht, kannst du deine Ether gegen Maker (MKR) tauschen. Klicke dafür in der Kopfzeile auf Exchange.

    Unten kannst du auswählen, welche Währung du gegen Maker eintauschen möchtest. Wähle die Kryptowährung, die du an deinen Account überwiesen hast, also zum Beispiel Ether. Gebe dann MKR in die Suchmaske ein, um Maker zu finden. Scrolle nach unten, und du findest die Kauf- und die Verkaufsmaske für Maker, so wie in unserem Screenshot:

    In unserem Beispiel zum Maker kaufen at HitBTC musst du mit ETH bezahlen. Gebe den gewünschten Maker-Betrag in die Kaufsmaske ein. Wenn du mit einem anderen Zahlungsmittel bezahlen möchtest, funktioniert es genauso. Wähle dann anfangs statt Ether einfach BTC, Tether (USDT) oder Dai aus.

    Limit-Order oder Market-Order?

    Zuletzt bleibt die Wahl zwischen einer einer “Limit”- oder einer “Market”-Order. Eine Limit-Order dient dazu, den Preis festzulegen, zu dem du zu einem späteren Zeitpunkt Maker kaufen willst. Wenn du die Limit-Order benutzt, wird dein Kauf durchgeführt, wenn der Maker Kurs dem von dir festgelegten Preis entspricht. Wird dein Wunschpreis nicht zeitnah erreicht, verliert die Limit-Order ihre Gültigkeit und erlischt.

    Mit der Market-Oder kaufst du Maker augenblicklich zum aktuellen Marktpreis. Klicke dafür statt auf “Limit” einfach auf „Market“ und anschließend auf das grüne “Kaufen”-Feld. Deine Maker sollten dann sehr schnell in deinem Guthaben auftauchen.

    Tipp: Um deine Maker wieder in Ether, Bitcoin oder eine andere Währung zu tauschen, folge unserer Anleitung einfach erneut und verwende statt der “Kaufen”-Box die “Verkaufen”-Box.

    KuCoin: Maker kaufen mit Ether

    Auch auf KuCoin können Kunden aus Deutschland die Kryptowährung Maker kaufen, indem sie ihre zuvor mit eToro erworbenen Ether gegen Maker tauschen. Wir zeigen dir, wie der Wechsel mit der Krypto-Exchange gelingt! Auch für das Kaufen von Maker mit KuCoin benötigst du nicht zwingend ein eigenes MKR-Wallet, wir raten aber dennoch dazu, eines zu benutzen. Weiter unten auf dieser Seite findest du dazu nähere Infos.

    Maker ohne Verifizierung kaufen ist mit KuCoin möglich: Eine Verifizierung ist nicht erforderlich.

    Schritt 1: Die Registrierung

    Schritt 1: Registrierung

    Auch auf KuCoin musst du dich registrieren, um die Plattform nutzen zu können. Folge dazu unserem Link. Führe die Registrierung durch und klicke den Aktivierungslink, den du per E-Mail erhältst, um deinen Account bei KuCoin zu aktivieren. Über den Link wirst du automatisch in deinen Account eingeloggt.

    Bevor es weitergeht, musst du die Zwei Faktoren Authentifizierung einrichten. KuCoin leitet dich Schritt für Schritt durch den Prozess.

    Schritt 2: Die Überweisung

    Schritt 2: Ether überweisen

    Jetzt musst du einen Ether-Betrag von deinem persönlichen Wallet aus nach KuCoin überweisen, um ihn dort gegen Maker tauschen zu können. Benutze dafür beispielsweise dein eToro-Wallet oder ein MEW-Wallet, wenn du bereit eigene Ether besitzt.

    Suche in der Kopfzeile nach dem Menüpunkt “Assets” und klicke ihn an. Finde anschließend “Ethereum” in der Liste und wähle “deposit”.

    KuCoin generiert nun eine individuelle Adresse, an die du deine Ether überweisen musst.

    Tipp: Für Maker besteht bei KuCoin eine Mindestgrenze für Überweisungen. Wenn du deine Maker nicht auf der Exchange bewahren willst, musst du ausreichend viele erwerben, um die Überweisung auf dein persönliches Wallet vornehmen zu können. Um die aktuelle Mindestgrenze in Erfahrung zu bringen, klicke auf “Withdraw” und suche nach “Min withdrawal amount”.

    Schritt 3: Maker kaufen

    Schritt 3: Maker kaufen mit KuCoin

    Es können bis zu 60 Minuten vergehen, bis deine Ether auf KuCoin auftreffen. Ist das geschehen, kannst du sie jetzt gegen Maker tauschen.

    Um die Kaufmaske benutzen zu können, musst du einen Code aus der Zwei-Faktoren-Authentifizierung eintragen. Wähle anschließend das Währungspaar MKR/ETH und gebe den gewünschten Maker-Betrag in die Kaufsmaske ein. Wenn du mit allem zufrieden bist, klicke auf “Buy”.

    Deine Order wurde platziert

    Geschafft. Du hast deine Order platziert. Binnen kürzerer Zeit werden deine Ether jetzt gegen Maker getauscht. Du kannst sie nun auf KuCoin verwahren oder an ein Wallet versenden. Wir raten zu letzterem, denn Börsen wurden in der Vergangenheit öfter gehackt oder gingen bankrott. Mit einem eigenen Wallet bist du auf der sicheren Seite.

    Tipp: Um deine Maker wieder in Ether, Bitcoin oder eine andere Währung zu tauschen, folge unserer Anleitung einfach erneut und verwende statt der “Kaufen”-Box die “Verkaufen”-Box.

    Alternative Möglichkeiten, um Maker zu kaufen

    Wie Maker kaufen? So wie du möchtest: Möchtest du Maker mit Kreditkarte kaufen? Mit Paypal? Sofortüberweisung? All das ist mithilfe des eToro-Wallets möglich. Wo du alternativ in den Handel von Maker einsteigen kannst, erklären wir jetzt.

    Maker kaufen mit Kreditkarte

    Visa kauft Ripple-GeschäftspartnerDu willst Maker mit Kreditkarte kaufen? Direkt ist das leider nicht möglich, du wirst immer zuerst Bitcoin, Ether, Tether oder Dai kaufen müssen, um in Maker investieren zu können. Zum Glück gibt es diese Kryptowährungen an sehr vielen Börsen, die Kreditkarten akzeptieren. Dazu zählen die zu uns oben vorgestellten Exchanges eToro und HitBTC.

    Eine sehr gute Alternative hierzu bildet das Angebot von AnycoinDirect, einer europäischen Kryptobörse mit Sitz in Holland. Auf AnycoinDirect ist es möglich, Bitcoin direkt mit Kreditkarte zu bezahlen. Anschließend musst du sie aber auf eine Exchange überweisen, an der Maker gehandelt wird, denn AnycoinDirect listet das Token nicht.

    Beim Kryptowährungen Kaufen mit Kreditkarte musst du stets mit zusätzlichen Transaktionskosten rechnen, die die Anbieter VISA und Mastercard erheben.

    Maker kaufen mit Paypal

    Wenn du mit PayPal für deine Maker bezahlen willst, ist auch das nur indirekt über den Einkauf von Ether bzw. Bitcoin möglich. Paypal wird von nur sehr wenigen Exchanges unterstützt. Eine davon ist der Krypto-Broker eToro. Das zeigt erneut, wie unheimlich flexibel du mithilfe des eToro Wallets an Altcoins gelangst.

    Maker kaufen mit Sofortüberweisung

    Für das Maker kaufen mit Sofortüberweisung gilt das gleiche: Auch hier ist der Broker eToro wieder die richtige Wahl. Aber auch Börsen wie zum Beispiel Kraken unterstützen diese Zahlungsmethode. Kaufe Bitcoin oder Ether also zum Beispiel mit deinem eToro Wallet mit Sofortüberweisung, und überweise sie anschließend auf eine Exchange, auf der du sie gegen Maker tauschen kannst. Eine Auswahl findest du weiter oben in unserer Box.

    In Maker investieren oder nicht?

    Sollst du Maker kaufen oder nicht? Wir listen die Pros und Cons für ein Investment in Maker. Der hohe Maker-Kurs bildet ab, dass die Anleger an das Versprechen des Unternehmens glauben, und die Nachfrage steigt. Gut möglich, dass es dir gelingt, deine Maker gewinnbringend zu verkaufen, wenn der Preis weiterhin steigt. Sollte das Unternehmen erfolgreich sein, wird das wahrscheinlich eintreten. Dann könnte sich ein Investment jetzt trotz des scheinbar hohen Preises zu einem späteren Zeitpunkt doch noch bezahlt machen.

    • dApps und Smart Contracts
    • sehr gutes Ranking auf Coinmarketcap
    • hohe Nachfrage bei den Anlegern
    • Kein klarer Anwendungsfall
    • Fehlende Regulierung von Kryptowährungen
    • derzeit sehr teuer

    Maker mit oder ohne Wallet handeln?

    Wenn du Maker kaufen willst, ist ein Wallet fast immer obligatorisch. Das Token kann aber auf KuCoin alternativ auch direkt gehalten werden. Wir empfehlen trotzdem ein Wallet zu nutzen, denn Börsen wurden in der Vergangenheit bereits öfter Ziele von großen Hacks oder gingen pleite. Wenn das passiert, könntest du deine Maker verlieren.

    Maker ist mit dem gut etabliertem Myetherwallet vollkompatibel. In unserem Ether Wallet-Vergleich findest du das passende Wallet, um deine Maker darauf zu bewahren.

    Fazit

    Maker kaufen oder nicht? Maker ist eine sehr junge Kryptowährung und noch nicht voll ausentwickelt. Trotzdem ist die Nachfrage nach den nur in begrenzter Stückzahl existierenden Coins erstaunlich hoch. In Maker investieren oder nicht? Es könnte sich lohnen, wenn Maker sein Versprechen einhält und mit Dai einen Stable Coin liefert, der mithilfe von Smart Contracts autonom, ohne menschliches Zutun verwaltet wird. Dann wäre erwartbar, dass die Nachfrage nach dem Maker Token weiter wächst.

    Wer jetzt Maker kaufen will, für den ist unser Testsieger der ideale Ausgangspunkt. Denn direkt kannst du Maker nirgendwo kaufen. Du bist stets darauf angewiesen, den Token gegen Bitcoin oder Ethereum einzutauschen. In Kombination mit einer Exchange, auf der du Maker gegen Ether oder Bitcoin tauschen kannst, ist der Komfort hier unschlagbar. Unsere Anleitungen auf dieser Seite zeigen dir, wie der Einkauf schnell und unkompliziert gelingt.

    Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Inkl. Wallet
    • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
    • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
    • Regulierter Anbieter
    • Echte Kryptos oder CFD Trades
    Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

    Hat dir unser Ratgeber zum Thema Maker kaufen gefallen? Anleitungen zum Kauf vieler weiterer Coins findest du hier! Noch auf der Suche nach dem passenden Wallet für deinen Altcoin? Hier geht es zu den Wallet Ratgebern!

    Maker Kaufen: FAQs

    Wie kann man in Maker investieren?

    Wie Maker kaufen? Wenn du unseren Testsieger bereits nutzt, ist es am einfachsten, mit Kreditkarte Ether über das Wallet zu kaufen und sie anschließend zum Beispiel nach HitBTC zu überweisen. Dort kannst du deine Ether dann gegen Maker tauschen.

    Das Wallet ist ein Instrument, dass dir beim Einkauf beinahe sämtlicher Kryptowährungen äußerst nützlich sein kann, weil es so viele Zahlungsmittel unterstützt. So gelingt der Kauf von Kryptowährungen besonders schnell.

    Kann man Maker mit Kreditkarte kaufen?

    Mithilfe des Wallets kannst du Maker auf einer Exchange, die das Token vertritt, mit Kreditkarte kaufen. Dafür musst du zunächst Ethereum kaufen und sie anschließend zum Beispiel nach HitBTC überweisen.

    Dort tauschst du sie dann gegen Maker ein.

    Ist der Maker Handel mit Paypal möglich?

    Das Maker Kaufen mit Paypal gelingt zum Beispiel mit dem eToro Wallet ganz einfach. Zwar führt eToro Maker nicht selbst im Angebot. Ohnehin musst du aber zuerst Bitcoin oder Ethereum erwerben, um sie dann gegen Maker zu tauschen. Auf eToro kannst du deine Ether mit Paypal bezahlen. Direkt Maker mit Paypal zu kaufen ist leider nicht möglich.

    Wird Maker weiter an Wert zulegen?

    Das ist sehr gut denkbar, kann dir aber niemand garantieren.

    Maker erfreut sich einer sehr hohen Nachfrage. Wenn das Unternehmen liefert, was es verspricht, ist wahrscheinlich, dass der Preis weiter steigt. Maker kaufen oder nicht? Wir empfehlen ein moderates Investment.

    Benötige ich ein Maker Wallet?

    Ein eigenes Maker Wallet ist für das direkte Kaufen von Maker eigentlich Pflicht. Wenn du unbedingt möchtest, kannst du deine Maker aber auch auf deinem KuCoin-Account verwahren.

    Kann ich mein Bitcoin Wallet nutzen?

    Nein. Maker basiert auf dem Ethereum Netzwerk. Ein Ethereum Wallet kann daher genutzt werden - ein Bitcoin Wallet leider nicht.

    Was ist der beste Weg, um in Maker zu investieren?

    Wie Maker kaufen? Wir empfehlen für den Einkauf von Maker unseren Testsieger.

    Zwar wird Maker derzeit noch nicht gelistet. Dafür kannst du aber das Wallet sehr gut als Dreh- und Angelpunkt für deine Investments benutzen. In Kombination mit anderen Exchanges wie HitBTC kannst du so beinahe jede Kryptowährung im Handumdrehen erwerben. Maker kaufen mit unserem Testsieger macht darum Sinn.

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    David fasziniert die Schattenseite von Kryptowährungen: Für den News-Bereich von Kryptoszene.de schreibt er vor allem über Börsenhacks, Bitcoin-Scams und die Regulierung des neuen Finanzmarkts. Viele Reviews, Guides sowie Ratgebertexte zu Kryptowährungen stammten aus seiner Feder. Der kritische Enthusiast kaufte erstmals im Frühjahr 2017 Kryptowährungen und investierte in ICOs. Den großen Hype und den darauf folgenden Bärenmarkt erlebte er hautnah mit. Er lebt und schreibt in Berlin.

    Ersten kommentar schreiben

    Antworten

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.