Kryptoszene.de

Nvidia Aktie kaufen: Kurs, Prognose & Dividende

nvidia logo

Das Portfolio mit den vielversprechendsten Aktien aufzubessern, ist immer eine gute Idee. Nur wo anfangen in der unüberschaubaren Auswahl von lukrativ erscheinenden Wertpapieren?

Die Nvidia Corporation ist einer der weltweit größten Entwickler von Chipsätzen und Grafikprozessoren für Spielekonsolen und Computer.

Erfahrene Gamer dürften die Marke aus Santa Clara, Kalifornien, entsprechend schon kennen. Laut Forbes Global 2000 ist Nvidia eines der weltweit größten Unternehmen und belegt Platz 572.

Das Unternehmen kam Mitte 2018 auf einen Börsenwert von ungefähr 155 Milliarden US-Dollar. Die Nvidia Corporation hat keine eigenen Fertigungsstätten, sondern setzt auf das Fabless Prinzip.

Wir sehen uns an, wie man die Nvidia Aktie kaufen kann, welche Nvidia Aktien News es gibt und was es mit der Nvidia Aktie Prognose für das Jahr 2020 auf sich hat.

Worauf sollte man beim Kauf von Nvidia Aktien achten?

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Nvidia Aktien achten:

  • Wieso, sollte man in Nvidia Aktien investieren? Wachsender Markt mit großer Marktmacht.
  • Wo kann man Nvidia Aktien kaufen? Wir empfehlen unseren beliebtesten Broker eToro.
  • Wie könnte die Zukunft von Nvidia Aktien aussehen? Wir halten die Zukunft als sehr positiv.

Nvidia Aktien kaufen in 3 Schritten

Hat man sich nun dazu entschieden die Nvidia Aktie zu kaufen benötigt man nur einen Zugang zur Börse.

Das ist mittlerweile Dank der Digitalisierung gar nicht mehr so kompliziert. Denn das Angebot an Online Brokern ist so unüberschaubar groß, dass hier jeder den passenden Broker finden sollte.

Allerdings sollte man bei der Recherche zu den unterschiedlichen Anbietern streng bewerten. Der Online Broker sollte nicht nur ein breit gefächertes Angebot an handelbaren digitalen Assets anbieten, sondern auch in den Bereichen Benutzerfreundlichkeit, Kostenaufstellung, Seriosität und Transparenz glänzen.

Wir entscheiden uns für unseren Testsieger eToro, da dieser die besten Konditionen anbietet. Zudem ist eToro vollkommen reguliert und lizensiert.

1. Anmeldung bei eToro

Zunächst begibt man sich auf die Webseite von eToro. Dort hält man Ausschau nach dem normalerweise recht präsent platzierten Anmeldeformular. In dieses trägt man seine persönlichen Daten ein. Dazu gehören in der Regel Name, Vorname, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Ihr Kapital ist im Risiko!

In der Zwischenzeit sollte auch die Bestätigungsmail von eToro angekommen sein. In der Mail findet sich ein Bestätigungslink, der uns sofort zum ersten Login beim Anbieter bringt.

Im Zuge der strengeren Gesetze zum Schutz vor Geldwäsche sind lizenzierte und durch eine öffentliche Behörde regulierte Anbieter dazu verpflichtet einen Verifizierungsprozess an die Anmeldung anzuschließen.

Hier müssen die Neukunden die Kopie eines Ausweisdokuments und eines Adressnachweises hochladen. Erst nach der erfolgreichen Prüfung können die Kunden dann das Konto in vollem Umfang nutzen.

Sollte ein Anbieter mal keinen Verifizierungsprozess vorsehen, sollte man sich Gedanken um die Seriosität der Plattform machen. Wenn es um die Sicherheit der Anlage geht, sollte man nicht auf einen unsicheren Partner setzen.

 2. Erste Einzahlung

etoro Einzahlung

Sobald das Konto freigegeben wurde, kann man sich an die erste Einzahlung machen. Die Mindesteinzahlung bei eToro liegt bei 250€.

Diesen Betrag sollte man vorerst auch nicht maßgeblich überschreiten. Schließlich geht es darum erste Erfahrungen mit einem noch unbekannten Anbieter zu sammeln.

Die meisten großen Plattformen bieten den Kunden eine Vielzahl von Einzahlungsmöglichkeiten. Denn das Trading soll für die Kunden so angenehm und effizient wie möglich sein. So kommt es, dass die Einzahlung innerhalb weniger Minuten geschafft sein sollte.

Zu den Standard-Einzahlungsmöglichkeiten gehören unter anderem Kreditkartenzahlungen, Sofortüberweisung, PayPal und diverse digitale Zahlungsanbieter.

Hier eine Übersicht aller Zahlungsmethoden, die zur Verfügung stehen:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Nvidia Aktien kaufen mit Kreditkarte ✔️
Nvidia Aktien kaufen mit PayPal ✔️
Nvidia Aktien kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Nvidia Aktien kaufen mit Rapid Transfer ✔️
Nvidia Aktien kaufen mit Skrill ✔️
Nvidia Aktien kaufen mit Banküberweisung ✔️
Nvidia Aktien kaufen mit Neteller ✔️
Nvidia Aktien kaufen mit UnionPay ✔️

Je nach Zahlungsweg kann die Gutschrift einige Minuten oder aber einige Werktage in Anspruch nehmen. In der Zwischenzeit hat man zumeist die Möglichkeit sich im Demo Modus bereits ein wenig auf der Plattform umzusehen.

Hier kann man ganz ohne finanzielles Risiko die unterschiedlichen Trading Features austesten. Oder aber verschiedene Handelsstrategien austesten und sich mit den individuellen Funktionen auf der Plattform vertraut machen.

3. Nvidia Aktien online kaufen

Nvidia Aktie kaufen

Sobald die Gutschrift auf dem Konto beim Online Broker angekommen ist, kannst du deine Nvidia Aktien kaufen. Hierfür sucht man im Suchfenster einfach nach „Nvidia“

Hat man das Wertpapier gefunden, geht es darum die individuellen Ankaufskriterien festzulegen. Dazu gibt es auf den Trading-Plattformen ausreichend Funktionen, um sich gegen Risiken abzusichern und möglichst günstig an das Wertpapier zu kommen.

Um sich finanziell nicht zu übernehmen, sollte man sich bereits vor dem Aktienkauf Gedanken dazu machen, wie viel man für dieses Investment ausgeben kann. Generell gilt, dass man nicht mehr als 5 Prozent des gesamten Vermögens in ein Wertpapier investieren sollte.

Daraus ergibt sich in Hinblick auf den Nvidia Aktienpreis im unteren dreistelligen Bereich eine klare Rechnung. Wie viele Aktien von Nvidia das Portfolio anschließend bereichern sollen, ist eine individuelle Entscheidung.

Aber Achtung! Nicht nur der Preis der Aktie kommt auf die Aktionäre zu, sondern auch möglicherweise Gebühren, die der Online Broker aufführt. Entsprechend sollte man sich vor dem Kauf sehr genau informieren, welche Kosten auf einen zukommen (eToro hat übrigens die niedrigsten Gebühren, was den Broker zu unserem Testsieger macht).

Ihr Kapital ist im Risiko!

Informationen zur Nvidia Aktie

Nvidia Aktienkurs


Preis & Kennzahlen

Um einen Start in das Universum der Nvidia Aktie zu finden, sehen wir uns zunächst den Nvidia Aktienkurs der letzten Jahre genauer an. Der Nvidia Aktienkurs kann sich sehen lassen. Seit dem Börsenstart im Jahr 2000 ist das Paper um mehr als 13046 Prozent gewachsen. Hin und wieder gab es kleinere und größere Einbrüche, die vor allem die Daytrader unter den Aktionären gefreut haben dürften.

Langfristig gesehen ist hier ab dem Jahr 2015 ein rekordverdächtiges Wachstum zu sehen. Für langfristig denkende Anleger hat die Nvidia Aktie also auch einiges zu bieten. Kein Wunder also, dass die meisten Börsen-Experten nach dem Corona-Crash die Nvidia Aktie auf „Buy“ einstufen.

Interessant für die Neuaktionäre dürfte sein, dass der Nvidia Aktie nur ein mittleres Risiko bescheinigt wird. Wer also das Verlustrisiko überschaubar halten möchte, kann getrost auf dieses Wertpapier setzen. Praktisch ist auch, dass die Nvidia Corporation Wert darauf legt regelmäßig steigende Dividenden auszuschütten.

Während es im Jahr 2020 0,64 Euro Gewinn pro Stammaktie sein werden, sollen es im Jahr 2021 0,70 Euro sein und im Jahr 2022 0,79 Euro. Insgesamt gibt es 615,14 Millionen Nvidia Aktien, von denen sich 95,73 Prozent in Streubesitz befinden.

Die Aktie des Chipherstellers finden wir zudem in einigen wichtigen Indizes wieder. Da wäre beispielsweise der NASDAQ Composite Index, S&P 500, NASDAQ 100 und BX Swiss – USA zu nennen. Dass man es hier mit einem starken Paper zu tun hat, ist spätestens nach dem Corona-Crash deutlich geworden.

Denn im März rasselte das Wertpapier zwar um mehr als 50 Prozent Richtung Keller, konnte sich aber kurze Zeit später wieder fangen und an den Höchstwert kurz vor dem Crash anschließen. Ganz verschont blieb die Nvidia Aktie von der COVID-19 Krise nicht, weswegen wir sie nicht zu den antizyklischen Aktien zählen können.

Nvidia Inc. Aktie Geschichte

Nvidia

Möchte man die Aktie kaufen, sollte man sich auch mit den Nvidia Aktie News und der Geschichte des Unternehmens auseinandersetzen. Schließlich kann man nur mit dem notwendigen Hintergrundwissen das Unternehmen hinter dem Wertpapier bewerten.

Jen-Hsun Huang, Curtis Priem und Chris Malachowsky gründeten Nvidia im Jahr 1993. Allerdings blieb die Marke Nvidia bis zum Jahr 1997 eher unbekannt, da sich das erste Produkt, der NV1, nicht durchsetzen konnte. Der 3D-Beschleuninger-Prozesseor (GPU) hatte aufgrund der zugrundeliegenden NURBS-Technik Kompatibilitätsprobleme.

Den Durchbruch hatte Nvidia dann mit der Serie der Riva-PC-Grafikchips. 1999 lieferte Nvidia bereits 10 Millionen Grafikchips aus. Auch für die Nvidia Aktie ging es dann endlich bergauf. Sie wurde im Jahr 1999 in den NASDAQ aufgenommen.

Durch eine Kooperation mit Sony hatte Nvidia die Aufgabe Grafikchips für die PlayStation 3 und ähnliche Geräte zu konzipieren. Das erhöhte die Verkaufszahlen natürlich zusätzlich. Den Aufschwung nutzte das Unternehmen, um diverse andere Unternehmen zu schlucken. Entsprechend breit ist Nvidia heute aufgestellt. Längst ist der Konzern kein Nischen-Hüter mehr, sondern gehört zu den wertvollsten internationalen Großkonzernen.

Die regelmäßigen Übernahmen von konkurrierenden Unternehmen passte dem US-amerikanischen Justizministerium nicht. Im Jahr 2006 sah sich Nvidia einer Klage aufgrund des Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht gegenüber. Forbes feierte den Erfolg von Nvidia allerdings und kürte das Unternehmen im Jahr 2007 zur Firma des Jahres.

Lasst uns einen Blick auf die Übernahmen durch Nvidia werfen. Bei den Übernahmen waren unter anderem der Grafikkaten-Fertiger 3dfx. Nvidia übernahm die Patente und stellte die Produktion ein. Als nächstes waren die Unternehmen MediaQ, Uli, Hybrid Graphics, PortalPlayer, Mental Images GmbH, Ageia und Mellanox.

Nvidia Vorteile

  • Gaming ist ein wachsender Markt
  • Chancen im Cloud-Gaming und neu eingeführten Konsolen
  • Übernahme vieler Unternehmen
  • Breite Diversifikation an Produkten

Die Nvidia Aktie zu kaufen, ist sicherlich eine Überlegung, die in vielen Aktionärsköpfen herumspukt. Kein Wunder, denn das Wertpapier hat hervorragende Wachstumsaussichten. Schließlich breitet sich der Wirtschaftsbereich Gaming immer weiter aus. Experten meinen, dass die Branche im noch einmal einen gehören Sprung machen soll.

Mittlerweile ist Nvidia auch nicht mehr aus dem Gaming und PC-Bereich wegzudenken. Denn das Unternehmen liefert Equipment für den bestmöglichen Gaming-Spaß. Es könnte vor allem in Hinblick die Cloud-Gaming Dienste und neu eingeführten Konsolen nochmal rundgehen. Dass das dazugehörige technische Equipment nicht weniger wichtig wird, sollte jedem klar sein.

Gleichzeitig hat uns der Corona-Crash gezeigt, was das Paper wirklich kann. Innerhalb weniger Tage rettete sich das Wertpapier auf die zuvor gekannten Nvidia Aktien Kurswerte. Hier investiert man also in eine Aktie, die sich seit Jahren stark zeigt. Mit mittlerem Risiko ist hier das Investment im unteren dreistelligen Bereich also durchaus auch für Börsenneulinge realistisch.

Ferner sollte man bedenken, dass Nvidia vielschichtig aufgebaut ist. Nvidia rechnet beispielsweise mit einem beschleunigten Wachstum im Data-Center. Hier kommt dann schon bald die KI zur Spracherkennung und Bilderkennung zum Einsatz.

Das autonome Fahren ist längst kein Hirngespinst mehr. Somit dürften die Top-Produkte von Nvidia, Nvidia T4 und Nvidia V100, hier schon sehr bald zum Einsatz kommen.

Dadurch, dass dieser Konzern schon einige Konkurrenten übernommen hat, sind viele andere Unternehmen dazu gezwungen auf die Produkte von Nvidia zurückzugreifen.

Des Weiteren ist Nvidia recht breit aufgestellt, was das Portfolio an Produkten für unterschiedliche Tech-Branchen angeht. Von einem plötzlichen Untergang durch fehlende Verkäufe ist hier also nicht auszugehen. Mit der Nvidia Aktie holt man sich also einen breit diversifizierten Kandidaten ins Portfolio.

Nvidia Bitcoin Mining

Ein weiterer interessanter Aspekt, vor allem für die Krypto-Fans unter den Aktionären, ist der Bereich Nvidia Bitcoin Mining. Während die Kryptowährungen boomen, beschäftigt sich Nvidia mit dem dazu passenden Equipment. So möchte das Unternehmen der hohen Nachfrage nach Mining-GPUs begegnen. Nvidia produziert das passende Mining Equipment.

Allerdings kam es im Verlauf dieses Projekt zu einer Sammelklage gegen Nvidia. Denn die Anleger fühlten sich von dem Unternehmen betrogen: Nvidia versprach eine hohe Nachfrage, verkaufte entsprechend viel Equipment und die Anleger blieben auf ihren Einkäufen sitzen. Hinsichtlich der Nachfrage hatte sich Nvidia offensichtlich getäuscht.

Dennoch ist die Sparte Nvidia Bitcoin Mining nicht zu unterschätzen. Denn das GPU-Mining mit einer Nvidia Grafikkarte, wie GTX 1060, macht das Mining wieder interessant.

Hier finden sich im Netz viele positive Kundenrezensionen. Entsprechend zählt das Nvidia Bitcoin Mining zu einem weiteren Wirtschaftsbereich dieses breit aufgestellte Unternehmens.

Nvidia Nachteile

  • Konkurrenz könnte Nvidia schaden

Es gibt immer Gründe dafür eine Aktie zu verkaufen, auch bei der eigentlich vielversprechenden Nvidia Aktie. Auch wenn das Paper eigentlich verspricht mit einem Investment in viele Megatrends auf einmal zu investieren, betreten wir hier recht junge Märkte.

Wirklich etabliert ist hier keine Sparte und die Konkurrenz macht sich teilweise auch nicht schlecht. Eine ernsthafte Vormachtstellung ist hier zu diesem Zeitpunkt noch nicht auszumachen.

Möglicherweise steht der Nvidia Aktienkurs vor der nächsten Korrektur. Ganz ähnlich geschah es nämlich in den Jahren 2017/2018. Damals erreichte das Paper erstmalig ein rekordverdächtiges Hoch. Nachdem klar wurde, dass ein Handelsstreit den Kurs kräftig drücken könnte, folgte dann der Abverkauf Ende des Jahres 2018.

Darauf folgten nicht ganz so zufriedenstellende Quartalszahlen, was das Wertpapier weiter nach unten korrigierte. Nach diesem Vorbild könnte auch jetzt der neue Rekordkurs kurz vor einer Korrektur stehen. Auch wenn die Nvidia Aktie Prognose eigentlich vielversprechend aussieht.

Um an dieser Stelle mögliche Verluste zu begrenzen, hat man jederzeit die Möglichkeit mit Stopps zu arbeiten. Auf diese Weise wappnet man sich gegen größere Verluste und kann rechtzeitig verkaufen.

Broker und Börsen im Vergleich – Wo kann man Nvidia Aktien kaufen?

1. Aktien kaufen bei eToro

eToro erreicht somit Platz 1 in unserem Broker Vergleich. Darüber hinaus kann man sich durch Social Trading an wahren Handelsexperten orientieren und ihre Orders direkt kopieren.

Bewertung

  • Echte Aktien oder CFDs
  • Einzahlung mit PayPal uvm.
Disclaimer :75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können.

2. Aktien kaufen bei Comdirect

Comdirect ist eines der führenden Aktiendepot. Neben Aktien und Aktien bietet Comdirect ein breites Handelsangebot.

Wir raten zu Comdirect aufgrund den niedrigsten Gebühren (3,90 Euro pro Order) und der großen Angebotsauswahl.

Bewertung

  • 3,90€ Euro pro Order
  • Großes Aktien Angebot
  • Seriöses Aktiendepot

3. Aktien kaufen bei Plus500

Der CFD Broker liefert eine sehr freundliche Plattform für den Aktien Handel. Die Gebühren belaufen sich auf 0,01 Pips für Aktien Trading.

Aber Achtung: Echte Aktien gibt es hier eben nicht. Vielmehr handelt es sich bei Plus500 um eine reine Handelsplattform für CFDs.

Bewertung

  • Aktien Trading auf CFDs
  • EU-reguliert
  • Mobiler Handel über App
  • Nur CFDs
76,4 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Gebühren beim Kauf von Nvidia Aktien

Wir vergleichen die Gebühren der größten ETF Broker mit folgendem Beispiel:

  • Wir kaufen Nvidia Aktien im Wert von 1.000€
  • Wir halten die Nvidia Aktien für einen Monat und verkaufen sie wieder
  • Wir gehen davon aus, dass sich der Kurs in den 30 Tagen nicht ändert

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Comdirect, eToro & Plus500:

Anbieter Comdirect etoro Plus500
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 3,90€ 0% 3,08%
Haltegebühren kostenlos kostenlos 0,05%
Verkaufsgebühren 3,90€ 0% 3,08%
Auszahlung kostenlos 5 USD 1,9%
Gebühren Total 7,80€ 4,22€ 92,32€

Ihr Kapital ist im Risiko!

Nvidia Aktien Prognose

Werfen wir nun noch einen Blick auf die Nvidia Aktien Prognose. Schließlich möchte man als Aktionär ungefähr wissen, worauf man sich bei diesem Investment einlässt.

Mittlerweile haben wir einen ganz guten Überblick über die Nvidia Aktie. Nun gilt es die Umsatzzahlen und Gewinnzahlen näher zu betrachten. Während im Jahr 1996 der Umsatz noch bei 4 Millionen US-Dollar lag, waren es im Jahr 2006 bereits 2376 Millionen US-Dollar.

Der Gewinn lag im Jahr 2006 bei 301 Millionen US-Dollar, was eine Steigerung der Umsatzrendite von 13 Prozent ergibt. Während das Wachstum bis zum Jahr 2008 anhielt, folgten darauf einige schwächere Jahre.

Ab dem Jahr 2013 ging es dann mit den Umsatz- und Gewinnzahlen wieder bergauf. Im Jahr 2019 konnte Nvidia mit 11.716 Millionen US-Dollar Umsatz und 4141 Millionen US-Dollar Gewinn glänzen.

Für die Nvidia Aktien Prognose sieht es gut aus. Nicht nur, weil die Umsätze und Gewinne des Unternehmens wieder steigen, sondern auch, weil das Wertpapier gestärkt aus der Corona-Krise hervorgegangen ist. Das breit aufgestellte Portfolio des Unternehmens bringt gleichzeitig Diversifizierung mit ins eigene Depot.

Fazit

Nach unserem Artikel zur Nvidia Aktie ist nun klar, dass dieses Wertpapier die besten Chancen für die Zukunft hat. Interessant ist, dass die Nvidia Aktie in wichtigen Indizes vertreten ist. Dazu gehören beispielsweise NASDAQ Composite Index, S&P 500, NASDAQ 100 und BX Swiss – USA.

Ein klares Kaufargument ist der starke Kurs der Aktie. Nach dem Corona-Crash hat die Aktie sehr schnell wieder auf sein vorheriges Hoch gefunden. Das zeigt uns, dass wir hier auch auf eine positive Prognose hoffen können.

Um das eigene Portfolio möglichst gegen den Totalverlust abzusichern, gilt es die darin liegenden Wertpapiere breit zu fächern. Mit der Nvidia Aktie holt man sich einen Vertreter aus der Sparte Technik. Allerdings ist Nvidia selbst als Unternehmen breit aufgestellt.

Vom Equipment für das GPU-Mining bis hin zu Grafikkarten für die neusten Spielekonsolen ist hier einiges dabei. Durch die Übernahme von konkurrierenden Unternehmen und mannigfaltige Kooperationen mit großen Konzernen ist Nvidia bestens für die Zukunft gerüstet. Währen da nicht hin und wieder Klagen, die Nvidia ausbremsen.

Bei diesem Investment sollte man stets im Hinterkopf behalten, dass auch die vielversprechendste Aktie beim nächsten Börsen-Crash quasi wertlos werden kann. Als Anleger sollte man sich über die Verlustrisiken bewusst sein.

Die Vorteile von Nvidia Aktien in der Übersicht:

  • Gaming ist ein wachsender Markt
  • Chancen im Cloud-Gaming und neu eingeführten Konsolen
  • Übernahme vieler Unternehmen
  • Breite Diversifikation an Produkten

Ihr Kapital ist im Risiko!

Nvidia Aktien – FAQs

Wie profitiert ein Anleger von der Nvidia Dividende?

Nvidia schüttet regelmäßig Dividenden aus. Interessant ist, dass Nvidia dafür sorgt, dass die Renditen durch die Dividenden stetig steigen. Während die Dividende im Jahr 2020 0,64 Euro beträgt, sollen es im Jahr 2022 bereits 0,79 Euro Gewinn pro Aktie sein. Ferner können die Anleger durch den gewinnbringenden Verkauf des Papers profitieren.

Lohnt sich die Nvidia Aktie?

In den vergangen Jahren konnte die Nvidia Aktie immer mehr Fahrt aufnehmen. Das Investment sollte sich also nach wie vor lohnen.

Auf welchem Index ist Nvidia gelistet?

Die Nvidia Aktie ist in einigen interessanten Indizes gelistet. Dazu gehören beispielsweise NASDAQ Composite Index, S&P 500, NASDAQ 100 und BX Swiss - USA.

Wie kauft man die Nvidia Aktie?

Hat man für sich entschieden eine oder mehrere Nvidia Aktien zu kaufen, benötigt man Zugang zur Börse. Diesen erhält man über einen Online oder Offline Broker, allerdings zeichnen sich die Online Broker durch eine höhere Benutzerfreundlichkeit und geringere Kosten aus. Um ein Konto bei einem Online Broker zu eröffnen, begibt man sich auf die Webseite des Anbieters und hält dort nach dem Anmeldeformular aus. Die Kontoeröffnung klappt in der Regel innerhalb weniger Minuten.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.