Facebook: Eigene Kryptowährung könnte schon im 1. Quartal 2020 kommen

Facebooks Ambitionen mit dem so genannten „Global Coin“ eine eigene Kryptowährung zu etablieren nehmen weiter zu. So könnte die digitale Währung bereits Anfang des kommenden Jahres eingeführt werden. Der Funktionstest der Kryptowährung soll entsprechend bereits bis Ende 2019 durchgeführt werden, um mögliche Schwachstellen rechtzeitig ausbessern zu können.

Facebook sucht Partner für Global Coin

Die BBC berichtet, dass Facebook schon mit mehreren potenziellen Partnern Gespräche führt, um das Projekt Global Coin zum Erfolg zu führen. Dazu zählt etwa Mark Carney, der Chef der Bank of England oder Western Union. Auch mit den Kryptobörsen Coinbase und Gemini soll Facebook in Kontakt stehen. Global Coin soll dabei als ein Stablecoin konzipiert werden, der sich an traditionellen Währungen wie Dollar und Euro orientiert.

Dabei sollen Transfermechanismen abgestimmt werden, damit Facebook seinen Kunden auch ohne ein Bankkonto eine unkomplizierte Zahlungsmethode anbieten kann. Interessant könnte der Global Coin damit zum Beispiel für Menschen in Afrika sein, die in vielen Fällen kein Bankkonto besitzen, aber ein Smartphone, um mit Kryptowährungen bezahlen zu können. Auch so genannte Smartphone-Banken haben den afrikanischen Markt bereits für sich entdeckt.

Weiterer Aufschwung für Kryptomarkt?

Facebook und Global Coin könnten nach Einschätzung von Marktbeobachtern dem gesamten Kryptowährungsmarkt einen weiteren Schub verleihen. Immerhin ist Facebook eine weltbekannte Marke und zählt Milliarden von Nutzern in seinem sozialen Netzwerk. Doch es gibt auch Bedenken, was etwa das Thema Datenschutz betrifft. So war Facebook in der Vergangenheit durch Datenleaks in die Kritik geraten.

Global Coin ist übrigens nicht der erste Versuch von Facebook eine eigene Kryptowährung zu etablieren. Vor knapp zehn Jahren hatte sich die Digitalwährung Facebook Credits nicht durchsetzen können. Inzwischen hat sich das Marktumfeld aber deutlich gewandelt. Kryptowährungen sind inzwischen deutlich bekannter und etablierter in der Finanzwirtschaft. Die Erfolgschancen des Global Coin scheinen deshalb gar nicht schlecht zu stehen.

______________________________________________________________________________

Photo by LoboStudioHamburg (Pixabay)

Steffen

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.