Kryptoszene.de

Audi Aktie kaufen: Kurs, Prognose und Dividende

Auf dieser Seite erfährst du alles Wichtige zum Audi Aktien Kurs. Preis, Bewertungen, Aussichten, Analysen, Prognosen, Empfehlungen, Geschichte & wie man Audi Aktien ganz einfach online kaufen kann.
Zuletzt Aktualisiert: 25. Mai 2020

Audi zählt zu den deutschen Premium-Automarken. Doch ist die Aktie auch premium und für Anleger eine Chance zum Kauf oder sollten sich Investoren lieber davon distanzieren? Der Überblick zeigt die wichtigsten Fakten zum Autobauer Audi, erklärt, wie die Aktie an der Börse positioniert ist, wie sich die Aktie kaufen lässt und wie die Prognose für die Audi Aktie aussieht.

Inhalt

    Die Kryptoszene Empfehlung: Die Audi Aktie beim Testsieger kaufen

    Unsere Empfehlung: Copy Trading bei eToro

    Bewertung

    eToro Logo
    • Social Trading
    • Gebührenfreies Kopieren von erfahrenen Tradern
    • Trading Apps für iPhone & Android
    • Voll lizenziert und reguliert
    eToro Logo
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter!

    Audi Aktienkurs


    Wichtige Fakten zur Audi AG

    Der Autohersteller Audi hat seinen Hauptsitz im bayerischen Ingolstadt. Mehr als 90.000 Mitarbeiter sind für das Unternehmen weltweit tätig. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erzielte die Audi AG einen Umsatz von 55,68 Milliarden Euro.

    Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr 1909 in Zwickau und zählt seit den 1960er-Jahren zum Volkswagen Konzern. 99,64 Prozent der Aktien befinden sich im Besitz der Volkswagen AG, 0,36 Prozent im Streubesitz von Minderheitsaktionären. Audi gehört zu den so genannten Premium-Marken von Volkswagen und steht mit seiner Zielgruppe damit in direktem Wettbewerb zu den Premium-Herstellern BMW und Mercedes.

    Teil der Audi AG sind neben Audi selbst seit 1998 auch der Luxus- Sportwagenhersteller Lamborghini und seit 2012 der Motorradhersteller Ducati. Vorstandsvorsitzender von Audi ist Markus Duesmann.

    Kennzahlen der Audi Aktie

    Die Fahrzeuge von Audi richten sich an zahlungskräftige Privatkunden und sind auch im Geschäftswagen-Bereich sehr beliebt. Bekannt ist Audi für seine sportlich gebauten Fahrzeuge. Eine zunehmend wichtige Rolle spielen aber auch die SUVs von Audi. Damit bedient Audi die zunehmende Nachfrage nach Fahrzeugen dieser Kategorie in den letzten Jahren.

    Ein wichtiger Zukunftsmarkt für Audi ist der Bau von Elektrofahrzeugen in Serie. Hier gilt es, wie für die anderen deutschen Autobauer auch, den Vorsprung des US-Autobauers Tesla aufzuholen, um im Wettbewerb langfristig bestehen zu können.

    Audi – die Geschichte hinter der Premium-Marke

    Nach der Gründung der Audi Automobilwerke GmbH Zwickau wurde das Unternehmen 1928 von dem Kleinwagen- und Motorradproduzent Zschopauer Motorenwerke J. S. Rasmussen AG mit seiner Marke DKW übernommen. Daraus wurde im Jahr 1932 die Auto Union AG, zu der zwei weitere Unternehmen zählten. Im Zuge dieses Zusammenschlusses entstand das Logo mit den vier verschlungenen Ringen, das bis heute das Markenzeichen von Audi ist.

    1949 entstand nach dem Zweiten Weltkrieg eine neue Auto Union GmbH mit Sitz in Ingolstadt, dem heutigen Hauptsitz der Audi AG. Zunächst beschränkte sich das Geschäft jedoch auf Motorräder und den DKW-Schnellaster. 1958 sicherte sich Daimler-Benz eine Mehrheit am Stammkapital des Unternehmens und ließ leichte Mercedes-Transporter bauen.

    Der Einstieg von Volkswagen folgte ab dem Jahr 1964. 1965 kam der erste Audi mit Viertaktmotor auf den Markt. Es folgte eine Fusion der Auto Union GmbH mit den NSU Motorenwerken, die ab 1969 als Audi NSU Auto Union AG firmierten. Nach dem Ende der Marke NSU entstand der heutige Name Audi AG.

    Entwicklung der Audi Aktie

    Die Audi Aktie notiert aktuell bei 1.030 Euro. Damit befindet sich das Papier nur noch 30 Euro unter seinem 52-Wochen-Hoch. Das 52-Wochen-Tief liegt bei 762 Euro. Im Zuge der Corona-Krise hat die Aktie von Audi nur eine relativ moderate Kurskorrektur erfahren und sich in den zurückliegenden Wochen schnell wieder erholt.

    Schaut man sich die historische Kursentwicklung der Audi Aktie näher an, sind viele Höhen und Tiefen erkennbar. Von gut 430 Euro im September 1996 stieg der Aktienkurs 1997 rasant an und kletterte über die Marke von 1.000 Euro je Aktie. 1999 notierte die Aktie hingegen bei unter 70 Euro. Bis 2002 stieg der Kurs der Audi Aktie auf über 260 Euro. Der Aufwärtstrend setzte sich bis zur Finanzkrise 2007 fort und ließ das Papier des Autobauers auf 740 Euro steigen. Dann jedoch wurde der Kurs im Zuge der Krise mehr als halbiert auf nur noch 314,50 Euro im März 2009.

    Im zurückliegenden Jahrzehnt verzeichnet die Aktie von Audi jedoch einen starken Trend und ist in den meisten Jahren deutlich gestiegen. Besonders steil ging es zum Beginn des Jahres 2020 aufwärts. Allein zwischen Januar und März legte das Papier über 200 Euro zu und durchbrach damit wieder den Wert von 1.000 Euro je Aktie. Zugleich wurde ein neues Allzeithoch des Aktienkurses erreicht.

    Prognose zur Audi Aktie

    Der starke Trend der Audi Aktie in den ersten Monaten von 2020 und die schnelle Kurserholung nach der Corona-Krise könnten dafür sprechen, dass der Aktienkurs auch künftig weiter steigen wird.

    Auch der Langzeittrend in Betrachtung der vergangenen zehn Jahre spricht für den Kauf der Audi Aktie. So legte das Papier auf Dekadensicht um 63,9 Prozent zu. Das entspricht einem jährlichen Anstieg von mehr als 5 Prozent. In den vergangenen 5 Jahren ist der Wert der Audi Aktie um mehr als 38 Prozent gestiegen. Fast 30 Prozent entfallen davon allein auf die vergangenen 12 Monate und mehr als 22 Prozent auf die letzten drei Monate.

    Entscheidend für den weiteren Trend der Audi Aktie dürfte sein, wie schnell das Unternehmen jetzt seine Produktion wieder hochfahren kann und welches Innovationstempo die Audi AG im Bereich Elektromobilität vorlegt.

    Sollte es Audi gelingen im Bereich E-Fahrzeuge eine wichtige Stellung am Markt einzunehmen und dabei mit den Wettbewerbern BMW und Mercedes mindestens mitzuhalten, dürften die Chancen auf weiter steigende Kurse gut stehen. Eine entscheidende Frage ist, ob es dem Autobauer gelingt mit seiner Fahrzeugpalette Tesla das Leben in Zukunft schwer zu machen.

    Daneben wird auch wichtig sein, wie sich das Kaufverhalten der Verbraucher in den nächsten Jahren entwickelt. Werden sparsame Verbrenner eine Kundschaft finden oder ist der Verbrenner ein Auslaufmodell? Diese Frage wird in den nächsten Jahren auch ein entscheidender Wettbewerbsfaktor sein.

    Nachrichten zur Audi Aktie

    Die Volkswagen AG hat kürzlich mitgeteilt, dass sie die börsengehandelten rund 0,36 Prozent der Audi Aktien im Rahmen eines aktienrechtlichen Squeeze-Out übernehmen will. Die Minderheitsaktionäre sollen dann eine Barabfindung erhalten. Die Volkswagen AG würde dann künftig 100 Prozent der Anteile an der Audi AG halten.

    Der aktienrechtliche Squeeze-Out soll in der ordentlichen Hauptversammlung des Konzerns beschlossen werden. Die ursprünglich für den 14. Mai 2020 geplante ordentliche Hauptversammlung wurde auf Juli oder August 2020 verschoben. Ein genauer Termin steht noch nicht fest.

    Mit der Übernahme der restlichen 0,36 Prozent der Aktienanteile würden Anleger den Zugang zur Audi Aktie komplett verlieren. Audi würde von der Börse verschwinden. Anleger können nicht mehr am Erfolg von Audi partizipieren.

    Dividende der Audi Aktie

    Anleger an der Börse können bei vielen der notierten Unternehmen nicht nur von den Aktienkursen profitieren, sondern auch von Dividendenzahlungen. Diese Dividende schütten die Konzerne regelmäßig (meistens jährlich) an ihre Aktionäre aus. Es kann jedoch auch vorkommen, dass ein Unternehmen die Dividende streicht bzw. für ein Jahr aussetzt. Meistens stecken wirtschaftliche Gründe dahinter.

    Außerdem kann ein Unternehmen in einer Krise auch eine Kürzung der Dividende beschließen. Agiert ein Unternehmen hingegen erfolgreich am Markt, ist es gut möglich, dass die Dividende gegenüber der letzten Ausschüttung erhöht wird.

    Die Anleger werden durch die Dividendenzahlung für ihr Vertrauen in das Unternehmen und in die Aktien belohnt. Der Konzern demonstriert durch eine regelmäßige Dividendenzahlung seine wirtschaftliche Stärke und sein gesundes Geschäftsmodell.

    Dividendenhistorie

    Werfen wir einen Blick auf die Dividendenhistorie der Audi Aktie. Im vergangenen Jahr 2019 lag die Dividende bei 4,80 Euro je Aktie bzw. bei einer Dividendenrendite von 0,6 Prozent. Das entspricht einer Steigerung von 0,90 Euro bzw. von 0,12 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2017 hatte die Dividende der Aktie von Audi hingegen nur bei 2,00 Euro gelegen und 2016 waren es sogar nur 0,11 Euro. Die Dividende der Audi Aktie ist demnach drei Jahre hintereinander angestiegen.

    Mit der Rendite von 0,6 Prozent bewegte sich die Dividende 2019 etwa auf dem Niveau in den Jahren vor dem Diesel-Abgasskandal, der den Volkswagen-Konzern viel Geld kostete. Die höchste Dividende konnten Aktionäre prozentual betrachtet übrigens im Jahr 2001 einstreichen. Sie bezifferte sich damals auf 1,96 Prozent.

    Top Broker für die Audi Aktie

    Vergleiche die besten Aktien Anbieter Los

    Die besten Aktienbroker und -Depots

    1 eToro

    Bewertung

    Was uns gefällt

    • Paypal vorhanden
    • Lizenziertes Angebot
    • Echte Krypto Tokens
    • Mobile App
    • Eigenes Wallet

    Einzahlung ab

    • $200

    Kosten/Trade

    • €0

    Einzahlungsmethoden

    • Wire Transfer
    • Kreditkarten
    • Banküberweisung
    • PayPal
    • Neteller
    • Skrill
    Wire transfer, Credit cards, Bank transfer, PayPal, Neteller, Skrill,
    Aktien Handeln

    Disclaimer : CFD-Trading: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kryptowährungen kaufen: Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. Aktien Kaufen: Ihr Kapital ist im Risiko

    Jetzt Gebühren Vergleichen

    Verfügbare Assets

    US Aktien
    Deutsche Aktien
    UK Aktien
    Europäische Aktien
    ETF Aktien
    IPOs
    Fonds
    Bonds
    Optionen
    Futures
    CFD
    Krypto

    Aktiengebühren

    ftse 100150 Pips
    nasdaq240 Pips
    dax200 Pips
    facebook0%
    alphabet0%
    tesla0%
    apple0%
    microsoft0%

    2 Plus500

    Bewertung

    Was uns gefällt

    • Paypal vorhanden
    • Viele Handelbare Assets
    • Starke App
    • CFD Broker
    • Europäische Lizenz

    Einzahlung ab

    • €100

    Kosten/Trade

    • Variable CFD-Spreads

    Einzahlungsmethoden

    • Kreditkarten
    • Banküberweisung
    • PayPal
    • Skrill
    Credit cards, Bank transfer, PayPal, Skrill,
    Aktien Handeln

    76,4% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Jetzt Gebühren Vergleichen

    Verfügbare Assets

    Gesamte Anzahl an Aktien200
    US Aktien
    Deutsche Aktien
    UK Aktien
    Europäische Aktien
    ETF Aktien
    IPOs
    Fonds
    Bonds
    Optionen
    Futures
    CFD
    Krypto

    Aktiengebühren

    ftse 1001,8 Pips
    nasdaq2 Pips
    dax0,82 Pips
    facebook0,08 Pips
    alphabet1,25 Pips
    tesla0,42 Pips
    apple0,06 Pips
    microsoft0,2 Pips

    3 DeGiro

    Bewertung

    Was uns gefällt

    • Niedrige Gebühren
    • Großes Angebot
    • Internationales Unternehmen
    • Zahlreich ausgezeichnet
    • Sehr Einsteigerfreundlich

    Einzahlung ab

    • € 0

    Kosten/Trade

    • 2,00 € + 0,026 %

    Einzahlungsmethoden

    • Banküberweisung
    Bank transfer,
    Aktien Handeln

    Jetzt Gebühren Vergleichen

    Verfügbare Assets

    Gesamte Anzahl an Aktien999
    US Aktien
    Deutsche Aktien
    UK Aktien
    Europäische Aktien
    ETF Aktien
    IPOs
    Fonds
    Bonds
    Optionen
    Futures
    CFD
    Krypto

    Aktiengebühren

    ftse 1004,00 € + 0,058 %
    nasdaq0,50 € + 0,004 USD je Aktie
    dax2,00 € + 0,026 %
    facebook0,50 € + 0,004 USD je Aktie
    alphabet0,50 € + 0,004 USD je Aktie
    tesla0,50 € + 0,004 USD je Aktie
    apple0,50 € + 0,004 USD je Aktie
    microsoft0,50 € + 0,004 USD je Aktie

    So kaufen Sie Audi Aktie

    Wie bereits erwähnt, dürfte es für Anleger künftig schwierig werden Aktien von Audi zu kaufen. Dennoch liefert Kryptoszene.de eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Aktienkauf. Diese kann natürlich auch für den Kauf von anderen Aktien angewendet werden.

    Aktien kaufen: Über die Bank oder den Online-Broker?

    Anleger müssen sich vor dem Kauf von Aktien entscheiden, ob sie die Hausbank oder einen Online-Broker bzw. eine Direktbank für den Kauf nutzen wollen. Wer das persönliche Gespräch bevorzugt und keinen volldigitalen Abschluss über den Broker wünscht, kann sich an seinen Bankberater wenden und den Kauf der Aktien direkt in der Bank oder auch per Telefon oder Mail abschließen.

    Wer jedoch viele Angebote miteinander vergleichen will sowie schnell und kostengünstig zum Abschluss kommen möchte, ist mit dem Aktienkauf über einen Online-Broker meistens besser beraten. Denn der Anleger hat hier eine umfassende Auswahl an Angeboten mit verschiedenen Konditionen. Dabei kann er durch den Vergleich der Angebote das auf seine Bedürfnisse am besten zugeschnittene Preis-/Leistungsverhältnis finden. Kryptoszene.de empfiehlt den Aktienkauf beim Testsieger der Redaktion.

    Nach der Auswahl des Brokers muss im nächsten Schritt eine Anmeldung durchgeführt werden. Bei unserem Testsieger ist die Anmeldung in wenigen Minuten unkompliziert erledigt.

    WKN und ISIN von Aktien

    Wer Aktien von Audi oder einem anderen Unternehmen kaufen will, sollte die WKN und die ISIN des Wertpapiers kennen. Die WKN ist eine Abkürzung für Wertpapierkennnummer. In Deutschland wird dazu eine sechsstellige Ziffern- und Buchstabenkombination zur Identifizierung von Wertpapieren genutzt. Die Audi Aktie hat die WKN „675700“.

    ISIN steht hingegen für die Internationale Wertpapierkennnummer. Dabei handelt es sich um eine zwölfstellige Buchstaben-Zahlen-Kombination. Die ISIN der Audi Aktie lautet „DE0006757008“. Mithilfe von WKN/ISIN können Anleger die Aktie beim Broker sofort finden und ordern. Die meisten Broker bieten aber auch eine Freitext-Suche an, so dass direkt nach der Audi Aktie gesucht werden kann.
    Geld einzahlen

    Beim Kryptoszene.de-Testsieger stehen diverse Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, aus denen Anleger frei auswählen können. Neben der Banküberweisung ist die Einzahlung auch per Kreditkarte mit MasterCard oder Visa sowie per PayPal möglich. Wer besonders schnell und sicher in den Handel einsteigen will, sollte sich für die Einzahlung per PayPal entscheiden. Bei der Banküberweisung kann es je nach Bearbeitungsdauer der Bank einige Tage dauern bis das Geld verfügbar ist.

    Richtigen Betrag investieren

    Bevor Anleger jetzt die Aktie von Audi oder ein anderes Wertpapier kaufen, sollten sie ihr finanziellen Mittel für den Aktienkauf kennen. Der Kauf von Aktien sollte kein Loch in die Haushaltskasse reißen. Auch mögliche Verluste sollten verkraftet werden können.

    Kryptoszene.de empfiehlt Neuanlegern an der Börse nicht mehr als 5 Prozent ihres Kapitals in eine einzelne Aktie zu investieren. Durch eine breite Streuung in verschiedene Wertpapiere kann das Risiko reduziert werden. Fallende Kurse können durch steigende Kurse anderer Aktien ausgeglichen werden.

    Aktienkauf abschließen

    Nachdem das Geld auf dem Online-Konto des Brokers eingezahlt wurde, steht dem Kauf von Aktien wie Audi nichts mehr im Weg. Das Wertpapier wird über das Suchfeld ausgewählt und die Order gestartet. Nur mit wenigen Klicks lässt sich die Aktie zu seinem persönlichen Depot hinzufügen.

    Beim Testsieger von Kryptoszene.de kann der Anleger auch festlegen, zu welchem Preis er bereit ist die Aktie zu kaufen und welche Stückzahl er haben möchte. Stopp-Loss- und Take-Profit-Einstellungen sind ebenso möglich. Über diese Instrumente steuert der Anleger, zu welchem Preis die Aktie bei Gewinn oder Verlust wieder verkauft wird.

    Der Handel mit Hebel

    Anleger können auch einen Hebel anwenden. Dabei investiert der Anleger nicht in die Aktie (Basiswert) selbst, sondern über sogenannte Derivate (z.B. Optionen). Über den Hebel lassen sich mit wenig Kapitaleinsatz hohe Gewinne erzielen. Umgekehrt besteht aber auch das Risiko bei sinkenden Kursen starke Kursverluste zu verzeichnen. Einsteiger an der Börse sollten beim Einsatz von Hebeln sehr vorsichtig sein, so verlockend sie auch erscheinen.

    Die genannten Einstellungen sind jedoch optional und müssen für den Kauf der Aktie nicht genutzt werden. Ist alles ausgewählt, kann die Order platziert und damit der Kauf der Aktie abgeschlossen werden. Nun kann der Anleger in aller Ruhe verfolgen wie sich die Aktien in seinem Depot entwickeln und jederzeit Käufe, Verkäufe und Umschichtungen im Depot vornehmen.

    Fazit

    Vieles spricht momentan für den Kauf der Audi Aktie. Die Aktie hat im vergangenen Jahrzehnt eine jährliche Rendite von mehr als 5 Prozent eingebracht. Besonders stark ist der Trend der Audi Aktie 2020. Doch leider dürfte die Volkwagen AG mit der geplanten Übernahme von 100 Prozent der Audi-Aktien Anleger außen vorlassen.

    Schritt 1: Melde dich an

    Entdecke die besten Aktien-Broker über unseren Vergleich auf dieser Seite und wähle deinen Favoriten. Trage deine Daten in das Anmeldeformular, bestätige & klicke auf den Link in der Bestätigungs-Mail

    Schritt 2: Tätige eine Einzahlung

    Zahle mithilfe der Kreditkarte oder Paypal ein und lade so dein Konto auf. Lege zuvor fest, welche Summe in Aktien investiert werden soll. Die Mindesteinzahlung liegt bei 200 €.

    Schritt 3: Kaufe deine erste Aktie

    Wähle eine Aktie aus. Lasse dich hierzu von unseren Tipps auf dieser Seite inspirieren. Lege die Anzahl und den gewünschten Preis fest und bestätige die Order.

    Ihr Kapital ist im Risiko.

    Hat Ihnen der Ratgeber zur Audi Aktie gefallen? Viele weitere Aktien Reviews findet man hier.

    Audi Aktien – FAQs

    Wie profitiert ein Anleger von der Audi Dividende?

    In den vergangenen drei Jahren ist die Dividende der Audi Aktie immer gestiegen. Auch auf lange Sicht konnten sich Anleger über regelmäßige Dividendenzahlungen freuen. Informationen zur Zukunft der Dividende dürfte spätestens die nächste Hauptversammlung bringen.

    Welche Alternativen zur Audi Aktie gibt es?

    In der Automobilbranche gibt es diverse andere interessante Wertpapiere, die für Anleger interessant sein könnten. Besonders stark hat sich zum Beispiel in letzter Zeit der Aktienkurs von Tesla entwickelt. Seit Jahresbeginn hat sich der Aktienkurs von Tesla fast verdoppelt.

    Könnte Audi zurück an die Börse kommen?

    Es ist nicht ausgeschlossen, dass Volkswagen Audi in Zukunft wieder an die Börse bringt. Die weitere Entwicklung lässt sich aber nicht vorhersagen.

    Wie kann ich Audi Aktien kaufen?

    Um die Audi Aktie zu kaufen, benötigt man Zugang zur Börse. Diesen erhält man, wenn man sich ein Konto bei einem seriösen Online Broker eröffnet. Tipps und Tricks zur Auswahl des passenden Online Brokers gibt es in unserem großen Broker Vergleich. Nach der Kontoeröffnung stehen eine Verifizierung, die Einzahlung und schließlich der Aktienkauf an.

    Die Aktien Reviews auf Kryptoszene.de
    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.