Kryptoszene.de

Ripple zieht es nach Dubai in ein Fintech-Centre

Ripple zieht nach Dubai. Wie das Dubai International Financial Centre (DIFC) am 07.11.2020 in einer Pressemitteilung bekannt gab, soll Ripples regionale Standpunkt als Teil des Centres eröffnet werden. Seit 2012 arbeitet Ripple an finanziellen Lösungen und Dienstleistungen, die währungsübergreifende Transaktionen schneller und kostengünstiger erlauben sollen.

Werbung

„Gemeinsam werden wir den Nutzen der Blockchain voranbringen“

In der Mitteilung sagt DIFC Boss Arif Amiri: „Durch DIFC’s Plattform, Gesetz und Regulierungen, sind unsere Fintech Unternehmen dazu imstande mit anderen DIFC Kunden zu arbeiten. Diese sind Teil des größten finanziellen Ökosystems der Region und tragen zu der Entwicklung der globalen, regionalen und lokalen Finanzindustrie bei. Während dieser Post-Pandemie Erholungsphase erkennen wir an, wie digitale Agenden priorisiert werden. Ripple und die anderen 230+ Fintech-bezogenen Unternehmen im Centre sind der Schlüssel, um die Zukunft der Finanzen zu gestalten.“

Ripple könnte seinerseits durch sein innovatives RippleNet den potenziellen Partnern im Centre geeignete Lösungen für internationale Zahlungen bieten und so weitere Anwendungsfälle im globalen Finanz-Verkehr erhalten. Laut Amiri sei Ripple einer der „spannendsten“ Zugänge mit einem guten internationalen Ruf für Innovationen. So möchte der CEO „gemeinsam den Nutzen der Blockchain voranbringen.“

Vorwiegend regionaler Nutzen

Trotz großer Worte und hoher Versprechen sollten Ripple Wallet Inhaber mit etwas Demut an die Nachrichten herantreten. Schließlich geht es hier vorwiegend um regionale Partnerschaften, die aber zweifelsfrei für XRP Anwendungsfälle generieren könnten.

So äußert sich Navin Gupta, Ripples Managing Director für Süd Asien und die MENA Region: „Ripple verfügt bereits über eine bedeutende Kundenbasis in der MENA Region und die Möglichkeit mit unseren Kunden einen Standort zu teilen, machte DIFC zu einer natürlichen Wahl. Unser regionales Büro wird als Sprungbrett dienen, um unsere Blockchain-basierten Lösungen einzuführen und unsere Bündnisse mit den finanziellen Institutionen der Region zu stärken.

 

Bildquelle: Photo von themonnie

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

Visit Site
Krypto-Assets sind hoch volatile, nicht regulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.
eToro Reviews

    eToro Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/etoro-kryptonewsCreate your account
    Hide eToro Reviews
    • Mehr als 200 handelbare Finanzwerte
    • Zahlreiche Auszeichnungen
    • Eines der renommiertesten Broker
    4.8/5

    Visit Site
    Ihr Kapital ist im Risiko - andere Gebühren können anfallen
    Libertex Reviews

      Libertex Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/libertex/Create your account
      Hide Libertex Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.