Augur – die dezentrale Wettplattform geht live

Anfang dieser Woche ging die Augur Plattform live. Damit können Nutzer jetzt auf Ereignisse jeder Art wetten auf einer dezentralen Wettplattform. Wenn Augur populär wird könnte dies aber zum Problem für Ethereum werden.

Die Idee zur Augur und das Projekt an sich existieren schon recht lange in der Kryptoszene. Bereits im Jahr 2015 hat Augur im Rahmen einer ICO für die Entwicklung einer dezentralen Wettbörse Ether und BTC im Wert von knapp über 5 Millionen US Dollar eingesammelt. Der Wert hat sich natürlich bis heute stark gesteigert.

Bei der ICO haben die REP Token, die ausgegeben wurden, übrigens 0,58 US Dollar gekostet. Aktuell werden sie für 32 US Dollar gehandelt. Das Investment hat sich also für die ICO Investoren durchaus gelohnt.

Mit Augur soll eine dezentrale Wettbörse umgesetzt werden auf Basis der Ethereum Blockchain. Auf der Augur Plattform können Nutzer auf Sportergebnisse setzen aber auch auf alle anderen Ereignisse aus der realen Welt, die sich verifizieren lassen. Aktuell wird zum Beispiel auch darauf gewettet ob Donald Trump noch eine 2. Amtszeit bekommt.

Aktuelle Augur Wetten nach Themengebiet

Der Einsatz dabei ist Ethereum. Später soll es auch möglich sein den originalen REP Token zu setzen oder jede andere Art von ERC 20 Token. Das Ergebnis wird dann von einem „Reporter“ verifiziert. Dieser muss dafür Guthaben hinterlegen. Sollte sich später herausstellen, dass dieser die Unwahrheit gesagt hat dann verliert er diese Guthaben. Die Meinung des „Reporters“ ist also nicht Final sondern kann von den Nutzern auch angefochten werden. Für seine Arbeit als Reporter bekommt er die Gebühren.

Nicht nur der REP Token, der im Rahmen der Live Stellung am 9. Juli gegen einen neuen getauscht wurde, basiert auf der Ethereum Blockchain, sondern auch die gesamte Augur Plattform ist auf Ethereum aufgesetzt. Im Hintergrund befinden sich also Smart Contracts die ausgeführt werden. Wer auf Augur zugreifen will muss sich die Anwendung bei Github herunterladen. (Achtung beim ersten Start hat es bei mir circa 30 Minuten gedauert bis alle Blöcke heruntergeladen waren.)

Das Wetten mit Augur ist wesentlich günstiger als bei normalen Wettbörsen. Da Augur dezentralisiert ist gibt es daher keinen Mittler mehr, der an jeder Wette verdient. Es fallen also lediglich Ethereum Transaktionsgebühren an und die Gebühren zum Ausführen eines Smart Contracts. Sollte sich Augur durchsetzen, könnte die Plattform zum echten Wettbewerber für Bwin und Co. werden.

Ein Problem derzeit ist noch die Skalierbarkeit da Augur auf der Ethereum Blockchain basiert. Jede Aktion und Transaktion ist also auch eine Ethereum Transaktion. Wie wir wissen kann Ethereum aber eher weniger als 15 Transaktion pro Sekunde abwickeln. Daher hat Cryptokitties vor ein paar Monaten schon einmal dafür gesorgt, dass die Ethereum Blockchain voll wurde und die Transaktionsgebühren daraufhin stark gestiegen sind. Die gleiche Gefahr besteht derzeit auch bei Augur. Aktuell ist Augur schon die 6 beliebteste dApp bei Ethereum und das obwohl die Plattform gerade erst live ging.

Ethereum dApp Ranking

Wer noch kein Ethereum besitzt kann die Kryptowährung bei Coinbase (10$ Startguthaben Gratis) gegen Euro kaufen. Bei Plus500 lässt sich Ethereum auch mit einem Hebel von maximal 1:300 handeln.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*