Kryptoszene.de

Bitcoin Anfragen bei Google nehmen wieder zu – Parallelen zu Kurs erkennbar

Nach einem schwachen September ziehen die Suchanfragen für den Begriff “Bitcoin” wieder an. Dies geht aus den Daten von “Google Trends” hervor. Das allgemeine Interesse an der Kryptowährung scheint erneut zuzunehmen.

Bitcoin bei Google Trends

Bei Google Trends wird das Suchinteresse der Nutzer ersichtlich. Demnach erreichte BTC seinen Jahreshöchstpunkt in der letzten Juni Woche. Seither verschlechterte sich jedoch das Stimmungsbild und führte noch bis Mitte September zu einem negativen Trend. Nun könnte aber wieder eine dauerhafte Zunahme der Suchanfragen anstehen.

Der Wert von 100 steht für die höchste Beliebtheit des Suchbegriffes im angegebenen Zeitraum. 50 wiederum bedeutet, dass der Begriff in diesem Zeit-Abschnitt halb so beliebt war.

Werbung

Die Google-Trends-Daten geben auch an, dass Bitcoin zwischen dem 03. und dem 09. März lediglich einen Score von 24 erreichte. Erst mit dem steigenden Bitcoin Kurs zog die Bitcoin Nachfrage seinerzeit wieder an. Bitcoin Era und Bitcoin Trader erhielten außerdem 10.000 Suchanfragen pro Monat

Aufgrund  seiner hohen Marktdurchdringung gilt eine Analyse der Suchmaschine Google als geeignetes Tool, um Rückschlüsse auf allgemeine Tendenzen der tatsächlichen Nachfrage zu ziehen.

 

Photo by 377053 (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

    Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/skilling-news/Create your account
    Hide Reviews
    • Paypal akzeptiert
    • EU-reguliert
    • Echte Kryptowährungen kaufen
    4.9/5

    eToro Reviews

      eToro Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/etoro-kryptonewsCreate your account
      Hide eToro Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen. Kontakt: [email protected]

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.