Kryptoszene.de

ATFX Erfahrungen 2020 – Der CFD- und Forex-Broker im Test

ATFX ist ein Broker der es sich auf die Fahnen geschrieben hat dem Kunden eine absolute Handelserfahrung zu bieten und noch dabei besonders schnell mit Ein- und Auszahlungen zu sein. Kryptoszene.de hat sich den Forex und CFD Broker näher angesehen und hier alle ATFX Erfahrungen zusammengetragen.

Forex-Trading ist heute beliebter denn je. Verständlich, schließlich handelt es sich hier um eine Möglichkeit, viel Geld zu verdienen. Forex-Handel ist leicht zu verstehen und schnell zu erlernen. Alles was man benötigt, sind lediglich ein Broker und eine Handelsplattform.

Ein Test des Anbieters zeigt, dass bei diesem Anbieter absolut kein Betrug zu erwarten ist, dass das Konzept der Handelsplattform innovativ ist, enge Spreads ermöglicht werden und eine Reihe von Zusatzleistungen wie ein umfangreiches Schulungsangebot im Angebot enthalten sind.

Die folgende Review beleuchtet Vor- und Nachteile und testet das Angebot und seine Funktionen.

ATFX Logo

Testergebnis

  • Angebot
  • Gebühren
  • Support
4.4

Fazit

Gutes Angebot und niedrige Spreads

ATFX Vor- und Nachteile

  • Großes Angebot
  • Niedrige Spreads
  • Keine zusätzlichen Gebühren
  • Für private & professionelle Trader geeignet
  • Demokonto, Standard Konto & Edge Konto möglich
  • Beschränktes Angebot an Kryptowährungen
  • Kein 24/7 Support

AFTX Review – das Angebot

ATFX

Forex

  • 42 Währungspaare

CFDs

  • 50 Aktien-CFDs
  • 13 Index-CFDs
  • Rohstoff CFDs
  • Edelmetall CFDs

Krypto CFDs

  • Bitcoin
  • Litecoin
  • Ethereum
  • Ripple

Der Schwerpunkt des Brokers liegt auf dem CFD Handel und Forex-Handel. Das ATFX-Handelsangebot ist durchaus gut sortiert und umfasst auch ausgefallene Handelswerte wie Rubel oder ungarische Forint. Darüber hinaus kann man auch auf ETF, Rohöl, Gold, Silber und Indizes zugreifen. Es besteht auch die Option, Digitalwährungen oder CFDs auf Aktien zu handeln.

Damit sind die üblichen Assetklassen abgedeckt. Die Kontoführung wird sowohl in EUR, also auch USD und GBP angeboten.

Forex & CFDs im Angebot

Die Spreads und die handelbare Lotgröße hängen von den Anlageklassen ab. Man kann Forexpaare mit Spreads ab 0,6 Pips und ab 0,01 Lot auf das Devisenpaar EUR/USD handeln. Bei den CFDs auf Indizien hängen die Spreads vom Basiswert ab und bei Rohöl liegen diese bei 2,0 bzw. 3,0 Pips.

Darüber hinaus bietet der Broker auch einige Extras: ein täglicher Marktbericht stellt Informationen bereit, die man zur Marktanalyse verwenden kann. Zudem steht ein Wirtschaftskalender zur Verfügung, welcher wichtige Ereignisse in der Wirtschaft aufzeigt. Um Marktanalysen anzustellen kann man auch das Trading Central Tool nutzen.

ATFX bietet außerdem kostenlose Webinare an und ermöglicht Tradern so, ihre Kenntnisse im Handel auszubauen. Die Webinare sind in Englisch, Deutsch und Spanisch erhältlich. Anfänger können das ATFX-Demokonto nutzen, um in aller Ruhe das Angebot des Brokers und erste Erfahrungen mit dem Trading zu sammeln.

Der Kontoeröffnungsprozess und die Anmeldung sind bei ATFX sehr einfach. Man füllt zunächst ein Registrierungsformular aus und gibt seinen Namen, die E-Mail-Adresse und Telefonnummer an, wählt den Anlagebetrag und stimmt den Bedingungen zu, um das Kontoeröffnungsverfahren abzuschließen.

Da es sich um einen regulierten Anbieter handelt, muss man darüber hinaus seine Ausweisdokumente bereitstellen. Anschließend erhält man die Login-Daten für den persönlichen Händlerbereich.

CFD oder direkter Handel?

ATFX bietet seinen Kunden Zugriff auf CFDs mit wettbewerbsfähigen Spreads. CFDs sind Handelsinstrumente, die Händlern die Möglichkeit bieten, auf Preisbewegungen zu spekulieren, ohne den zugrundeliegenden Handelswert zu besitzen. So kann man schnell handeln und Preisbewegungen nutzen, egal ob der Markt steigt oder fällt.

Dabei handelt der Kunde nicht direkt mit dem Broker, denn der Dienstleister sammelt die Preise anderer Marktteilnehmer und generiert daraus automatisch ein Angebot. Die Kurse werden in Echtzeit aktualisiert, da die Liquiditätsanbieter ihre Kurse über ein elektronisches Netzwerk senden.

Trader profitieren so von transparenten Konditionen. Ein NDD-Broker („Non Dealing Desk Broker“) bietet in der Regel die niedrigsten Spreads an, da zu einer Vielzahl von Dienstleistern Zugang gewährt wird.

Aktien

ATFX Aktien

ATFX bietet Anlegern die Möglichkeit, anhand von Aktienindizes die wirtschaftlichen Aussichten und die Performance der Aktien eines Landes oder einer Region zu analysieren.

Die Spot Indizes des Brokers zielen darauf ab, einen neuen Trading Benchmark mit niedrigen Spreads und Marginanforderung anzubieten. Der Broker bietet CFDs auf Indizes mit sehr wettbewerbsfähigen Overnight-Gebühren und ohne Kommission.

Um das Potenzial beim CFD Indizes-Handel zu nutzen, bietet ATFX Risikomanagement-Tools wie Stop-Loss und Limit-Orders. Kunden profitieren außerdem von kleinen Ordergrößen ab 0,10 Lot, sodass man den Handel mit einem niedrigen Risikoprofil aufnehmen kann.

Kryptowährungen

ATFX bietet mit der Möglichkeit Krypto-CFDs wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Ripple zu handeln eine attraktive Alternative zum herkömmlichen Forex-Handel. Krypto-CFDs bieten vor allem den Vorteil, dass man keine tatsächlichen Kryptowährungen erwerben und aufbewahren muss.

Mit ATFX kann man die Vorteile des Krypto-CFD-Handels genießen, ohne sich um den Besitz kümmern zu müssen. Da Krypto-Preise sich in beide Richtungen bewegen können, sind sowohl Long- als auch Short-Positionierungen möglich.

Wenn man glaubt, dass der Bitcoin-Preis steigen wird, kann man Bitcoin-CFDs kaufen, wenn man glaubt, dass die Preise fallen, kann man diese wieder verkaufen.

Forex

Investitionen in Forex sind besonders attraktiv, da der durchschnittliche Tagesumsatz des Devisenmarktes 5 Billionen USD beträgt. Dies entspricht einem Vielfachen eines jeden weltweiten Aktienmarktes.

ATFX Erfahrungen ermöglichen einen einfachen und bequemen Devisenhandel und bieten neben den am meisten gehandelten Währungspaaren auch viele weitere an:

Majors

  • EUR/USD
  • USD/JPY
  • GBP/USD
  • AUD/USD
  • NZD/USD
  • USD/ CAD
  • USD/CHF

Minors

  • AUD/CAD
  • AUD/NZD
  • CHF/JPY
  • EUR/AUD

Exotics

  • EUR/HUF
  • USD/CZK,
  • USD/NOK
  • USD/PLN
  • USD/SEK
  • einige weitere Alternativen

Rohstoffe & Edelmetalle

ATFX bietet die Möglichkeit, in Rohöl, das schwarze Gold, zu investieren. Man kann Öl handeln, indem man rohstoffbasierte Öl-ETFs kauft und verkauft. Ein solches Investment ist besonders lohnenswert, da Rohöl ein hochliquider Vermögenswert ist, der durch die weltweiten Angebots- und Nachfragezyklen beeinflusst wird. Bei Rohöl liegen die Spreads bei 2,0 bzw. 3,0 Pips.

Das tägliche Handelsvolumen von Spot-Gold und Silber ist ähnlich wie bei Forex enorm, sodass man von der umfangreichen Liquidität und den damit verbundenen Investitionsmöglichkeiten bei ATFX profitieren kann.

Durch die tiefe Liquidität bedingt, welche in Verbindung mit einer hohen Volatilität steht, eröffnet sich die Möglichkeit Positionen zu eröffnen und die Chancen des Marktes zu nutzen – unabhängig davon, ob der Goldpreis steigt oder fällt. 5 Tage die Woche an 23 Stunden ist der Markt für Edelmetalle geöffnet. Die ATFX-Plattform ermöglicht den Handel von Edelmetallen mit einem Hebel von bis zu 1:20.

Schritt für Schritt Anleitung ATFX

Schritt 1: Die Registrierung

Schritt 1 ATFX Anmeldung

Für ein eigenes Kundenkonto hat man der Schritt für Schritt Anleitung zu folgen, die einen durch den Registrierungsprozess führt. Gegen die Weitergabe einiger persönlicher Informationen erhält man im Anschluss einen Account, mit dem man auf die Handelsplattform zugreifen kann.

Schritt 2: Die Einzahlung

Sobald der Account erstellt wurde und man sich verifiziert hat, ist es Zeit für die erste Einzahlung. Bei ATFX kann jeder User aus verschiedenen Möglichkeiten wählen. Entweder via Banküberweisung oder per Kreditkarte.

Schritt 3: Der Handel

Um nach der Einzahlung mti dem Handeln loslegen zu können, hat man sich zuerst eine Anlageoption und ein Asset herauszusuchen. Im Anschluss wählt man die gewünschten Optionen und die Menge aus und bestätigt die Transaktion. Kurze Zeit später wird der Trade dann im Profil sichtbar sein.

ATFX: Gebühren & Fees

Um mit dem Echtgeldkonto den Handel aufnehmen zu können, ist eine Mindesteinlage von 250 Euro erforderlich. Für die Ausführung der Orders verlangt der Broker keine Kommissionen, da der Kunde nicht direkt mit dem Broker handelt. Lediglich in Form von markttypischen Spreads entstehen indirekte Gebühren, die mehrheitlich günstig sind.

Auf der Plattform gibt es einen Link zu den Unterseiten zu Indizes, Rohstoffe und Forex, wo man die Kosten, Informationen zu den Fees und Konditionen zu den Anlageklassen in Form einer Tabelle aufrufen kann.

Dem Trader stehen unterschiedliche Kontomodelle zur Verfügung. Das Edge-Konto bietet der Erfahrung nach niedrige Spreads, beispielsweise liegt für das Währungspaar EUR/USD der minimale Spread bei 0,6 Pips. Beim normalen Live-Konto beträgt der Spread für dieses Forex-Paar ab 1,0 Pips.

Bereits damit zählt der Broker zu den günstigeren Anbietern. Um das Edge-Konto nutzen zu können, ist eine Mindesteinlage von 5.000 USD erforderlich. Damit man das Edge-Konto mit günstigen Spreads auch dauerhaft nutzen kann, darf der Kontostand nicht für längere Zeit unter die Mindesteinlage fallen. Für professionelle Trader gibt es als Alternative ein weiteres Kontomodell für Spreadbetting.

  • Keine Handelsgebühr, nur markttypischer Spread
  • Auszahlung unter 100 USD: 5 USD
  • Gratis Ein- und Auszahlungen

ATFX: Zahlungsmethoden

Für Ein- und Auszahlungen bietet der Broker verschiedene Zahlungskanäle. Neben den herkömmlichen Optionen wie Kreditkartenzahlung und Banküberweisung kann man auch die eWallets Neteller, Skrill und SafeCharge nutzen. Zahlungen per Kreditkarte und die Nutzung eines eWallets sind kostenfrei.

Innerhalb von 30 Minuten kann man mit der Gutschrift rechnen. Banküberweisungen nehmen der Erfahrung nach 1 bis 3 Werktage in Anspruch. Ein Test zeigt, dass die hierbei entstehenden Kosten vom jeweiligen Kreditinstitut abhängig sind. Sollte der Auszahlungsbetrag geringer als 100 US-Dollar sein, erhebt der Broker Gebühren.

Auch dann, wenn seit der letzten Auszahlung keine Transaktion stattgefunden hat, wird eine Gebühr fällig. Um in sein ATFX-Wallet oder Handelskonto einzahlen zu können, ist ein Login in das Konto erforderlich.

Zahlungsmethoden:

  • Kreditkarten
  • Paypal
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • Paysafecard
  • Banküberweisung
  • Andere

ATFX: Lizenz und Sicherheit

ATFX Sicherheit

Der Broker ATFX hat seinen Sitz in London und unterliegt in Großbritannien der Regulierung der britischen Finanzaufsicht. Man kann sich also sicher sein, dass es sich um einen vertrauenswürdigen Broker und nicht um Betrug handelt.

Die Sicherheit der Kundenanlagen wird von ATFX sehr ernst genommen, die Sicherheit der Investitionen wird gemäß der aktuellen EU-Richtlinien garantiert. Die Einlagen der Kunden werden strikt von den Vermögenswerten des Unternehmens verwahrt.

Sollte der Broker einmal zahlungsunfähig sein, darf dieser die Kundengelder nicht nutzen, um die Ansprüche der Gläubiger zu befriedigen. Zusätzlich werden die Einlagen der Kunden für bis zu 50.000 GP versichert, da ATFX Mitglied in einem Fonds ist, der Ansprüche von kleinen Unternehmen und privaten Anlegern bei Insolvenz von Finanzdienstleistern absichert.

Die Nutzerkonten der Kunden sind außerdem geschützt, denn bei ATFX kommen modernste Sicherheitsverfahren zum Einsatz. Private Daten sind mehrfach verschlüsselt, verdächtige Transaktionen werden automatisch analysiert, sodass Manipulationen nicht möglich sind.

In der Regel ist eine Auszahlung nur auf das Konto möglich, das auch für die Einzahlung genutzt wurde. Möchte man die Auszahlung auf ein anderes Konto erhalten, muss man seine Identität bestätigen.

ATFX: Kundenservice, Kontakt & Support

Im Rahmen dieses Reviews wurde der Kundenservice in einem Test auf seine Qualität hin geprüft. Die Bewertung des Supports fällt positiv aus. Die Kunden sind dem Broker sehr wichtig, wie die Qualität des Kundensupports beweist. Bei Fragen und Problemen kann man den Anbieter schnell und unkompliziert erreichen.

Der Kundenservice ist telefonisch an Werktagen von 9 bis 17 Uhr erreichbar. Auch per E-Mail und Live-Chat-Funktion kann man den Kundendienst erreichen. Im Live-Chat kann man mit besonders schnellen Antworten rechnen, auf eine Rückmeldung per E-Mail warten man der Erfahrung nach einen Tag. Auch über die sozialen Medien Facebook, LinkedIn, Twitter und Instagram kann man den Kundensupport erreichen.

Kontaktwege:

Die ATFX App

ATFX AppDer Online-Broker bietet keine eigene Handelsplattform an, stattdessen kann man auf die Plattform Metatrader 4 zugreifen, die von den meisten Online-Brokern unterstützt wird. Die Metatrader 4 App steht allen iOS- und Android-Smartphones und -Tablets zur Verfügung.

Auch auf der Apple Watch ist die Anwendung nutzbar. Händler haben mit der Software Zugang zu zahlreichen Tools und Indikatoren für die Chartanalyse. Die Kurse werden in Echtzeit angezeigt, außerdem kann man sich die Charts in 9 verschiedenen Zeitrahmen anzeigen lassen.

Man kann über die mobile Software auch auf aktuelle Nachrichten von wichtigen Marktereignissen zugreifen. Der Test zeigt, dass die Benutzung der Software intuitiv erfolgt und somit nicht nur für Profis, sondern auch für Einsteiger nutzbar ist.

MT4 bietet außerdem den Vorteil, dass man einmal erstellte Templates für jeden Chart anwenden kann. Zum Download der Software navigiert man sich bestenfalls auf die Website des Anbieters. Fazit: Das Handeln über das Smartphone oder Tablet ermöglicht durchaus positive Erfahrungen.

ATFX: Das Fazit

Wie dieses Review zeigt, sind die Leistungen des Brokers ATFX durchaus attraktiv. So kann man über die Handelsplattform Kursanalysen aufstellen. Und auch mittels der Metatrader 4 App stehen Kunden zahlreiche Werkzeuge zur Verfügung, welche Analysen eines Basiswerts ermöglichen.

Anpassbare Echtzeit-Charts gehören ebenfalls dazu. Mit ATFX kann man neben 42 Währungspaaren (Majors, Minors und Exoten), 50 Aktien-CFDs, Rohstoff-CFDs, Edelmetall CFDs und 13 Index-CFDs auch Krypto-CFDs wie Bitcoin, Litecoin und Ethereum handeln, was positiv in die Bewertung des Brokers mit einfließt.

Wie hoch die Spreads ausfallen kann man über die Website des Anbieters herausfinden, hier werden alle Kosten und Konditionen sehr transparent dargestellt und sind leicht auffindbar. Kunden haben bei ATFX die Wahl zwischen dem Standard- und dem Edge-Konto.

Um das Standard-Konto nutzen zu können, ist eine Mindesteinlage von 250 USD oder EUR nötig. Für die Nutzung des Edge-Kontos beträgt die Summe 5.000 USD oder EUR, man erhält dafür aber günstigere Spreads, die bereits ab 0,6 Pips beginnen. Für die Ausführung der Orders verlangt der Broker keine Fees.

Dass beim Broker ATFX Betrug ausgeschlossen ist, wird durch die Regulierung der britischen Finanzaufsicht garantiert. Die Bewertung des Brokers fällt sehr positiv aus, mit dem Handelsangebot und den Konditionen kann man definitiv tolle Erfahrungen machen.

Die Vorteile von Capital.com in der Übersicht

  • Großes Angebot
  • Niedrige Spreads
  • Keine zusätzlichen Gebühren
  • Für private & professionelle Trader geeignet
  • Demokonto, Standard Konto & Edge Konto möglich

ATFX Erfahrungen: FAQs

Was ist ATFX?

Bei dem Anbieter handelt es sich um einen Forex Broker. Hier können Währungspaare am Devisenmarkt gehandelt werden. Das Trading mit Aktien oder CFDs ist ebenso möglich.

Lohnt es sich, ein Konto bei ATFX zu eröffnen?

In unserem Test konnte ATFX bestehen. Alle gewünschten Währungspaare sind verfügbar und die Kunden scheinen mit der Plattform zufrieden zu sein.

Wie viel Geld sollte ich investieren?

Die Höhe des eigenen Investments sollte man sowohl von der eigenen Liquidität, als auch der eigenen Risikofreudigkeit abhängig machen. Generell sollte man nie Geld investieren, dass man eigentlich anderweitig benötigt, da Gewinne niemals garantiert werden können. Auch der Forex Handel unterliegt immer dem Risiko eines Verlustes des eingesetzten Geldes.

Wie lange dauert eine Auszahlung bei ATFX?

Auch hier kann die Plattform überzeugen. Auszahlungen werden sehr schnell bearbeitet und sind je nach gewählter Auszahlungsmethode innerhalb weniger Minuten bis 2 Werktagen auf dem eigenen Konto.

Was sind die Voraussetzungen, damit ich bei ATFX erfolgreich traden kann?

Man sollte immer wissen, in was man investiert. Gerade Anfänger sollten sich daher in den Forex Handel zunächst einmal gründlich einlesen. Hier auf Kryptoszene.de werden dazu alle Informationen zur Verfügung gestellt. Besitzt man das nötige Know How, sowie ein gutes Gespür für die Märkte, so steht baldigen Gewinnen nichts mehr im Wege.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Unsere Empfehlung zum Forex Trading: eToro

Unsere Empfehlung zum Forex Trading: eToro

Unsere Empfehlung zum Forex Trading: eToro

Große Auswahl an Forex, faire Spreads. Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte und vielen mehr

Jetzt handeln

Disclaimer : CFD-Trading: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld.

Unsere Empfehlung zum Forex Trading: eToro

Disclaimer : CFD-Trading: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld.