Wie erstelle ich ein Paper Wallet?

Eine sichere Aufbewahrung für eure Krypto-Guthaben ist ein Paper Wallet. Daher zeige ich euch hier, wie ihr ein Paper Wallet für eure Bitcoins und euer Ethereum erstellt. 

Wer Kryptos besitzt muss sich auch darüber Gedanken machen wie er diese aufbewahrt. Eine eher unsichere Variante ist größere Beträge auf den Exchanges zu lassen. Sicherer ist da schon das eigene Software Wallet. Allerdings schützt euch dieses auch nicht vor Viren oder Hackerangriffen. Wer auf Nummer sicher gehen will sollte daher eher ein Hardware Wallet nutzen, wie den Ledger Nano S, oder ein Paper Wallet.

Wichtig bei einem Paper Wallet zu verstehen ist, dass ihr nicht die Guthaben an sich speichert. Alles was ihr braucht um euer Guthaben zu transferieren ist der Private Key. Darüber hinaus gibt es auch noch einen Public Key. Dieser funktioniert aber eher wie eine öffentliche Adresse, an die euch jemand Guthaben schicken kann. Halten wir also Fest, euer Wallet bestehtaus einem Public und einem Privat Key. Aufbewahren müsstet ihr theoretisch aber nur den Private Key, denn aus diesem lässt sich auch der Public Key generieren. Andersrum geht es natürlich nicht. 🙂

Wenn ihr euch also ein Paper Wallet generiert macht ihr im Prinzip nichts weiter, als euch nur die beiden Keys auf einem Blatt Papier auszudrucken. Wichtig ist, dass ihr den kompletten Vorgang nur macht, während ihr nicht mit dem Internet verbunden seid. Idealerweise sogar auf einem anderen Computer, der nie mit dem Internet verbunden ist. Das kann zum Beispiel ein alter Laptop sein den ihr nicht mehr nutzt.

Wie das generieren der Paper Wallets jetzt funktioniert zeige ich euch in den beiden unten stehenden Videos. Im ersten Video zeige ich euch wie ihr ein Paper Wallet für Bitcoins generiert:

Im zweiten Video seht ihr wie ihr ein Paper Wallet für Ethereum erstellt.

Bitte stellt beim Erstellen der Paper Wallets wirklich sicher, dass ihr genau versteht was da gerade passiert und ob es bei jedem Schritt eine Möglichkeit gab, wie ein Angreifer an die Keys gekommen sein konnte.

Wenn ihr die Paper Wallets einmal habt, müsst ihr sie nur noch sicher verstauen. Idealerweise faltet ihr sie ein paar Mal zusammen und tackert sie zusammen. Dadurch erkennt ihr, wenn jemand sich eure Keys angeschaut hat. Ihr solltet auch immer mit dem „Worst-Case Szenario“ rechnen, was passiert zum Beispiel wenn euer Haus brennt, habt ihr dann noch Zugriff auf eure Keys?

Berühmt ist der Fall der Winkelvoss Zwillinge. Diese wurden bekannt dadurch, dass sie Facebook verklagt haben, weil Mark Zuckerberg ihnen die Idee gestohlen hat. Die ganze Geschichte dazu wird im Film „The Social Network“ dargestellt. Jedenfall haben sie mit dem Geld, dass sie vom Gericht zugesprochen bekommen haben, Bitcoins gekauft. Mittlerweile sind sie dadurch Milliardäre. Um ihr Vermögen zu schützen, haben sie die Bitcoins auf mehrere Paper Wallets aufgeteilt. Die Private Keys dazu haben sie ebenfalls noch einmal geteilt und in verschiedene Bankschließfächer in den USA verteilt. Also selbst wenn ein Dieb Zugriff zu einem Bankfach hat, kommt er damit nicht an die Bitcoins. Denn in jedem Schließfach ist immer nur ein Teil des Private Keys. Für die Zwillinge macht diese aufwendige Aufbewahrung sicher Sinn, denn es handelt sich ja um ein signifikantes Vermögen. Für ein paar Tausend Euro ist dieser Aufwand vermutlich übertrieben.

Please follow and like us:
loading...

10 Kommentare

  1. Hallo Guido,
    vielen Dank für die zwei neuen Videos…meiner Meinung nach eine der besten deutschsprachigen Anleitungen für Paper Wallets! Für jeden „Neu-Kryptojünger“ Pflicht und nur zu empfehlen…vor allem wenn man an Situationen wie die aktuelle Binance FUD zwecks hacks denkt.
    btw: Durch deine Videos/Berichte und deine super sympathische Art hast du mir den Einstieg zu Kryptos 2017 ermöglicht und dafür bin ich dir immer noch unendlich dankbar!! 🙂
    THX & LG.Tom

    • Bisher habe ich da noch keinen guten und sicheren Weg gefunden. Ich habe meine auch auf dem Ledger Nano S, dass ist eigentlich perfekt wenn man ihn mal verstanden hat. 🙂

  2. Hallo Guido,
    danke für das super informative Video. Es erklärt die Erstellung eines Paper Wallet für Bitcoin.
    Frage: Funktioniert das für IOTA genauso oder muss man bei IOTA anders vorgehen? IOTA ist ja keine Blockchain
    Danke
    Klaus

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*