Leichte Erholung bei Bitcoin und Co.

Nachdem die letzten Tage und Wochen eher schmerzlich waren, gibt es jetzt eine leichte Erholung im Kryptomarkt. Im Vergleich zu gestern sind fast alle Kryptowährungen um 20% und mehr gestiegen. Bitcoin liegt sogar wieder bei über 8.000 US Dollar. Das ist allerdings noch kein sicheres Zeichen, dass der Abwärtstrend damit gestoppt ist.

Wenn ihr Kryptowährungen besitzt und den Kurs regelmäßig checkt, hattet ihr bestimmt gestern einen ähnlich schweren Tag wie ich. Teilweise lag der Bitcoin Kurs sogar bei unter 6.000 US Dollar. Was schmerzlich mit anzusehen war, nachdem der Kurs noch vor einem Monat mehr als doppelt so hoch lag.

Jetzt gibt es aber erste Anzeichen einer Erholung, der Bitcoin Kurs liegt derzeit bei über 8.000 US Dollar und scheint sich auch stabil auf diesem Level zu halten. Das bedeutet aber noch nicht, dass der Abwärtstrend gestoppt ist. Bis wir davon sprechen können, dass der Abwärtstrend gestoppt ist, brauchen wir noch ein paar mehr Anzeichen. Zum einen sollte die negative Trendlinie der letzten Tage nach oben durchbrochen werden (siehe Chart). Darüber hinaus müssten wir beim Anstieg nach oben sogenannte „Higher Highs“ sehen (unten im Chart eingezeichnet). Da ein Anstieg auch in auf und ab Wellen stattfindet, müssten dabei mit jeder neuen Welle immer neue Hochs erreicht werden. Erst dann können wir langsam von einer Trendwende sprechen.

Bitcoin Chart Analyse

Ebenfalls hilfreich für die Umkehrung des Trends ist ein Hohes Handelsvolumen. Bei Bitcoin liegt das 24h Handelsvolumen derzeit bei 12 Mrd. US Dollar und damit teilweise 50% über dem Handelsvolumen der letzten Tage.

Wenn wir in die Orderbücher schauen ist die nächste größere Hürde die Bitcoin überwinden muss bei 8.500 US Dollar. An dieser Grenze stehen bereits jetzt bei Gdax schon 200 Bitcoins zum Verkauf (rote Linie), ein ähnliches Bild sehen wir dann bei 9.000 US Dollar.

Aktuelles Gdax Orderbuch

Neben Bitcoin konnten aber auch alle anderen Kryptowährungen wieder zulegen, zum Teil sogar deutlich stärker als Bitcoin. Die größten Gewinne bei den Top 10 Kryptowährungen konnte NEO verzeichnen. Der Kurs stieg hier um über 50% an im Vergleich zu gestern. Allerdings ist der NEO Kurs vom 4. auf den 6. Februar auch um 50% zurückgegangen, also wesentlich stärker als bei anderen Kryptowährungen.

Nur leicht zulegen konnte Ripple mit 21% Kursgewinn. Aber auch hier leigt der Kurs mit 0,78 Dollar noch deutlich unter der 1 Dollar Marke. Nicht mehr in den Top 10 aber trotzdem mit 35% Kursgewinn ist IOTA. Hier liegt der aktuelle Kurs bei 1,77 US Dollar.

Der derzeitige Anstieg zeigt auch noch einmal recht deutlich, wie abhängig die einzelnen Kurse der Kryptowährungen untereinander sind. Während in den letzten Tage alle Kurse gefallen sind steigen derzeit alle Kurse wieder und das auch auf einem ähnlichen Level. Wir haben also derzeit keine große Kryptowährung, die sich komplett unabhängig vom gesamten Kryptomarkt entwickeln kann, sondern alle Entwicklungen sind an den Gesamtmarkt gebunden.

Ab wann wir von einer Trendwende sprechen können erkläre ich auch noch einmal in diesem Video.

Please follow and like us:
loading...

4 Kommentare

  1. Hallo Guido,

    weißt du warum so gut wie alle Charts vom den Top100 Coins den gleichen Verlauf haben. Die steigen oder fallen alle zum gleichen Zeitpunkt, das finde ich merkwürdig.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*