Kryptoszene.de

Erneuerbare Energien Aktien

Erneuerbare Energien gewinnen global immer weiter an Bedeutung. Diese Aktien sollten das eigene Portfolio bereichern. Kryptoszene stellt einige spannende erneuerbare Energien Aktien vor.
Zuletzt Aktualisiert: 01. Juli 2020

2018 investierten Kapitalanleger 131,5 Milliarden Euro in Windenergie weltweit. Globale Konzerne entstanden wie Gamesa Siemens aus Spanien und Vestas aus Dänemark. Langsam wächst der Erneuerbare Energiemarkt aus seiner staatlich subventionierten Abhängigkeit heraus. Lohnt das Investment bereits?

Inhalt

    Erneuerbare Energie Aktien beim Testsieger handeln

    Unsere Empfehlung: Copy Trading bei eToro

    Bewertung

    eToro Logo
    • Social Trading
    • Gebührenfreies Kopieren von erfahrenen Tradern
    • Trading Apps für iPhone & Android
    • Voll lizenziert und reguliert
    eToro Logo
    Ihr Kapital ist gefährdet!

    Im ersten Quartal 2020 lag der Anteil der erneuerbaren Energien in Deutschland bei 52%. Dabei sind die besten Aktien für erneuerbare Energien je nach lokalen Markt verschieden. Von 2017 bis 2018 stiegen weltweit Unternehmen wie Vestas aus Dänemark mit 10,1 Milliarden Euro Umsatz, Siemens Gamesa Renewable Energie aus Spanien mit 9,1 Mrd. € Umsatz, General Electric Renewable aus den Vereinigten Staaten mit 8,3 Mrd. Euro Umsatz und Enercon aus Deutschland mit 5,6 Mrd. € Umsatz zu globalen Konzernen auf. Alle Unternehmen teilen sich mit vielen kleinen Marktteilnehmern den Weltmarkt für die modernste Form der Energiegewinnung.

    Das weltweite Marktumfeld der Erneuerbaren Energie Unternehmensaktien wuchs von 45,2 Mrd. Euro Jahresumsatz in 2004 auf 288,3 Mrd. Euro Jahresumsatz in 2018, ein Wachstum um 638%. Am stärksten wurde mit 141,1 Mrd. Euro global in Solar-Energie investiert. Auf Platz zwei folgt die Windenergie mit 131,5 Mrd. Euro investierten Kapital in 2018. Analysieren wir aber die Energieträger nach weltweit produzierten Gigawatt Stunden platziert sich die Wasserkraft mit 1.295 Gigawatt an erster Stelle. Weit dahinter liegt die Windenergie mit 564 Gigawatt weltweit und die Solarenergie mit 486 Gigawatt.

    Allein die Europäer investierten 62,2 Mrd. Euro in erneuerbaren Energien in 2018. 32,1% betrug der Anteil an erneuerbaren Energien in der Europäischen Union 2018. Mit 40% Anteil der erneuerbaren Energien am gesamten Energiemix der Länder treiben Schweden, Finnland und Lettland die Entwicklung am stärksten voran. Drei der Vier zuvor genannten größten Unternehmen sitzen mit Ihren Konzernzentralen in Europa.

    Top Aktien erneuerbare Energien

    Unsere Top Aktien erneuerbare Energien befinden sich unter anderem auf dem wachstumsstärksten Markt in China mit dem Unternehmen Goldwind. Auf dem europäischen Markt untersuchen wir für Sie Vestas aus Dänemark, Siemens Gamesa Renewable Energie aus Spanien sowie Apiq aus der Schweiz. General Electric Renewable vertritt die Vereinigten Staaten von Amerika in unserer Untersuchung.

    Aktien Erneuerbare Energien in Deutschland

    german flag photoDie besten Aktien für erneuerbare Energien in Deutschland sind Siemens Gamesa Renewable Energie Aktien. Das spanisch-deutsche Windkraft-Joint Venture fusionierte im April 2017 aus Gamesa und der Windkraft Sparte von Siemens. Hauptsitz liegt in Zamudio in Spanien.

    Gamesa war auf dem Weltmarkt mit Windturbinen besonders durch günstige Onshore-Windkraftanlagen erfolgreich. Siemens Windkraft konstruierte dagegen teure Offshore-Windkraftanlagen. Analysten erwarteten die nahezu perfekte Ergänzung der zwei Unternehmen durch das Joint Venture.

    Partnerschaft mit Hindernissen

    Von der Fusion im April 2017 bis ins zweite Quartal 2020 hinein kollidierten die prozessorientierte mit langen Entscheidungswegen ausgestattete Siemens Philosophie mit der auf kurze Entscheidungswege ausgelegte Philosophie der spanischen Gamesa Führung. Siemens löste das Problem, in dem Sie den mit 8% beteiligten Ankerinvestor Iberdrola aus Bilbao für 20 Euro pro Aktie raus kaufte.

    Durch die sinkenden staatlichen Subventionen findet auf dem Windkraftanlagen Markt eine Marktbereinigung statt. Siemens hat früh reagiert und Gamesa übernommen. Langfristig positioniert sich Siemens Gamesa damit auf dem Wachstumsmarkt zu den besten Aktien für erneuerbare Energien. Weltweit steigt die Nachfrage nach Energie vor allem aber auch nach erneuerbarer Energie.

    Auch bei der Produktion der Windenergieanlagen identifiziert Siemens weiteres Potential in der Effizienzsteigerung der Produktion. Generell werden die Anlagen noch nicht in der Massenproduktion gefertigt. Erhebliche Kostensenkungen werden dadurch möglich. Auch das entlastet vielleicht die Bilanzen.

    Weitere Großaufträge in Sichtweite

    Zwei Großaufträge konnte Siemens Gamesa akquirieren. Zum einen investiert der alte Inhaber Iberdrola mit einer Milliarde Euro in einen neuen Offshore Windpark in der Bretagne. Außerdem erteilte Innogy aus Essen einen Auftrag für 100 Offshore-Turbinen für einen Windpark in Großbritannien. Siemens Gamesa steigerte zum Ende des ersten Quartals 2020 seinen Auftragsbestand um 21% im Vergleich zum Vorjahr auf 28,6 Milliarden Euro.

    Nachdem die Großaufträge bekannt wurden, korrigierte die Credit Suisse ihr Kursziel auf 16,50 EUR und JP Morgan sein Kursziel auf 18 Euro pro Aktie. Die Aktie entwickelte sich nach dem Einbruch um 55% in 2017 positiv. Insgesamt steigerte sich die Aktie von Siemens Gamesa seit der Neuemission in 2002 um insgesamt 187,7% auf rund 16 Euro pro Aktie an der Madrider Stock Exchange.

    Weitere Aktien erneuerbarer Energien in Deutschland sind Innogy, Uniper und die Encavis AG aus Hamburg.

    Aktien Erneuerbare Energien in der Schweiz

    Die Top Aktien erneuerbare Energien in der Schweiz sind unter anderem Alpiq und die Axpo Holding. Alpig generierte einen Jahresumsatz in 2018 von 5,2 Milliarden Schweizer Franken und die Axpo Holding von 4,8 Mrd. Schweizer Franken.

    An den Finanzmärkten handelt Axpo Holdings AG derzeit eine Unternehmensanleihe bis 2025. Die Alpiq AG ist der größte Hersteller von erneuerbaren Energien in der Schweiz. Dabei stieg das Unternehmen in die Schweizer Interessengemeinschaft für Windenergie „Suisse éole“ ein, um sein Engagement in den erneuerbaren Energien zu bekräftigen.

    Insgesamt generierte Alpiq 2019 in der Schweiz 4313 GWh mit Wasserkraft mit einer installierten Leistung von 2910 Megawatt. Alle anderen erneuerbaren Energieträger generierten nur 57 GWh in 2019. Aber auch Atom- und Kohleverstromung gehört zu den Geschäftsfeldern der Schweizer AG.

    Nicht nur mit der Erzeugung verdient Alpiq Umsätze sondern auch mit dem Handel von Strom und Gas an den europäischen Energiebörsen. Zu letzt veräußerte der Konzern zwei Kohlekraftwerke in der Tschechischen Republik. Ihren Sitz hat die Schweizer AG in Lausanne. Insgesamt 1200 Beschäftigte verdienen Ihren Lohn bei dem Schweizer Versorger.

    Leichte Rückgänge bei den Kennzahlen

    Die fundamentalen Daten sind ausgeglichen. Die Eigenkapitalquote betrug im Jahr 2019 49,8% im Vergleich zum Vorjahr 2018 mit 43,5%, eine Steigerung um 6,3%.

    Das Anlagevermögen in den Aktiva entwickelte sich um 900 Millionen Schweizer Franken auf insgesamt 4.575 Millionen Schweizer Franken zurück. Auch das Umlaufvermögen entwickelte sich um 805 Millionen Schweizer Franken zurück.

    Dabei betrug das EBIT minus 233 Millionen Schweizer Franken. Eine Verschlechterung um 73 Millionen im Vergleich zum Vorjahr 2018. Daraus resultiert ein Gesamtergebnis simultan dem Jahresüberschuss in Deutschland von minus 244 Millionen Schweizer Franken. Eine negative Entwicklung um 223 Millionen Schweizer Franken im Vergleich zum Vorjahr 2018.

    Weitere Aktien erneuerbarer Energien in der Schweiz sind die Axpo Holdings AG und die SPIE Schweiz AG.

    Aktien Erneuerbare Energien in Europa

    EuropaDie europäische Union ist nach der Volkswirtschaft Chinas der größte Markt für erneuerbare Energien. Nach Gamesa Siemens betreibt auch Vestas aus Dänemark das Geschäft mit dem Bau und der Installation von Windkraftanlagen. Seit 1979 führte Vestas das globale Geschäft mit Windkraftanlagen an, sofern die gesamte installierte Leistung innerhalb eines Geschäftsjahres gemessen als Vergleichsmaßstab herangezogen wird.

    Ende 2017 beschäftigte das Unternehmen 23.000 Beschäftigte in 26 Ländern wie Dänemark, Schweden, England, Italien, USA, China, Japan und Australien. Insgesamt installierte Vestas seit 1979 mehr als 66.000 Windkraftanlagen mit einer installierten Leistung von 113 Gigawatt.

    Top Aktien erneuerbarer Energien Europas wie Vestas verzeichneten starke Kursgewinne in den letzten Geschäftsjahren. Vom 01.07.2015 bis 30.06.2020 kletterte das dänische Papier von 46 Euro auf 90 Euro. Ein Kursgewinn um 196% innerhalb von fünf Jahren.

    Weitere Umsatzrekorde erwartet

    Dabei prognostizieren Analysten weitere Umsatzrekorde in den nächsten zwei Geschäftsjahren. So soll der Umsatz von 12,15 Mrd. Euro in 2019 auf bis zu 13,82 Mrd. Euro steigen. Das EBIT soll eine positive Entwicklung um 19% verzeichnen auf 1,19 Mrd. Euro in 2021.

    Für viele Investoren entscheiden auch Dividenden über ein Investment in den Wert. Auch da glänzt der Windkraft-Hersteller aus Aarhus mit steigenden Börsenkennzahlen. Betrug die Dividende je Aktie in 2019 noch 1,06 Euro bei einer Rendite von 1,19% prognostizieren Analysten für 2021 eine Dividende von 1,35 Euro bei einer Rendite von 1,51%.

    Kursziele benennen die Analysten von 455 Dänischen Kronen (Credit Suisse) pro Papier bis 775 Dänische Kronen (Deutsche Bank). Vier von neun Analysten empfehlen den Kauf der Papiere. Weitere drei empfehlen den Wert zu halten. Sofern er zuvor gezeichnet wurde. JP Morgan und die Credit Suisse empfiehlt den Wert zu veräußern.

    Weitere Aktien erneuerbarer Energien Europas sind Alstom aus Frankreich und EDP Renewables aus Madrid.

    Aktien Erneuerbare Energien China

    Insgesamt 28.500 Windkraftanlagen mit einer installierten Leistung von 44 Gigawatt baute das Unternehmen aus Ürümqi, China 2018 auf. Damit lag es auf Platz zwei der Onshore Windkraftanlagen Hersteller, hinter Vestas aus Dänemark. Gemessen an der neu installierten Leistung baute Goldwind 6660 Megawatt in 2018 auf.

    Goldwind Aktien erneuerbarer Energien Chinas sind noch ein Cent Papier. Dabei verloren die Aktien weitestgehend seit der Neuemission. Am 13.10.2010 ging der Wert an der Shenzhen Stock Exchange in den Handel und verlor seitdem knapp die Hälfte seines Wertes. Von 1,44 Euro am 13.10.2010 auf 0,78 Euro zum Ende des zweiten Quartals 2020 entwickelte sich der Wert negativ, um 46%.

    Die Umsatzerlöse steigerte der Windkraftanlagen-Bauer aus China von 2013 mit 15,4 Milliarden Hong Kong Dollar auf 43 Mrd. HongKong Dollar bis 2019. Analysten erwarten ein weiteres Umsatzwachstum auf bis zu 50,9 Mrd. HKD in 2021. Das EBIT soll sich verdoppeln, von 2,57 Mrd. HKD auf 4,97 Mrd. HKD, ein Wachstum um 193,4 %.

    Dividenden auf dem Rückzug

    Die Gesamtverbindlichkeiten beliefen sich auf 81 Mrd. HKD in 2018. Dem gegenüber stand ein Eigenkapital von 33,8 Mrd. HKD, eine Eigenkapitalquote von 29%. Die Dividende je Aktie entwickelt sich rückläufig. Betrug Sie 2015 noch 0,42 HKD, entwickelte sich die Dividende auf 0,17 HKD pro Aktie zurück, ein Rückgang um 40%.

    Im Deutschland vertritt Goldwind die Goldwind Windenergy GMBH in Hamburg. 70% hält die GmbH an dem Saarländischen Hersteller Vensys. Vensys entwickelt getriebelose Antriebe für Windkraftanlagen. Geschäftsmodell der deutschen AG ist die Vergabe von Lizenzen für die Produktion der Eigenentwicklung. Auch wenige Windkraftanlagen im Geschäftsjahr vertreibt und produziert die Vensys GmbH selbst.

    Weitere Aktien erneuerbarer Energien Chinas sind die Sinovel Wind Group Company Limited aus Peking und die China Longyuan Power Group auch aus Peking.

    Aktien Erneuerbare Energien USA

    Die vorangegangene Analyse zeigt, dass Aktien erneuerbarer Energien Kursgewinne unter Umständen realisieren können. Die United States of America vertritt der globale Siemens Konkurrent Generell Electric kurz GE. General Electric Renewable bildet dabei die Sparte für erneuerbare Energien des US-Konzern.

    GE Wind Energy verdrängte 2012 Vestas auf Platz zwei für den globalen Markt für Onshore-Windkraftanlagen. 2018 installierte GE Wind Energie mit Sitz in Salzbergen, Deutschland 4960 Megawatt Leistung. Damit rangierte GE Wind Energie weltweit auf Platz drei bei Onshore-Windkraftanlagen, hinter Vestas und Goldwind.

    Im lukrativen Offshore Windkraftanlagen Weltmarkt positionierte sich GE Wind Energie darüber hinaus. Aus eigener Kraft konnte GE kein marktreifes Produkt für den Teilmarkt entwickeln. Zukäufe der Alstom-Energiesparte aus Frankreich in 2015 und dem norwegischen Offshore Hersteller Scanwind in 2008 entwickelten GE Wind Energy zu einem ernstzunehmenden Offshore Windkraftanlagen Anbieter.

    Die GE Wind Energy Aktie

    Leider können von der GE Wind Energy keine separaten Aktien erworben werden. Nur vom gesamten Konzern Generell Electric. Seit der Finanzkrise 2008 entwickelte sich der Wert von GE von 7,26 Euro auf bis zu 31 Euro zum Ende des Geschäftsjahres 2016, ein Wachstum um 427%. Leider brach die Aktie danach ein, weil die Geschäftsfelder Kraftwerkstechnik und Erneuerbare Energien rote Zahlen schrieben. Seit Beginn 2017 verlor die Aktie um 517% auf einen Kurs von 6 Euro pro Aktie zum Ende des zweiten Quartals 2020. Die Renewable Sparte legte bei den Umsätzen zum ersten Quartal 2020 um 22% zu.

    Weitere Aktien erneuerbarer Energien USA sind Enphase Energy und First Solar.

    Top Broker für Erneuerbare Energie Aktien

    Unsere Empfehlung: Aktien Kaufen bei eToro

    Bewertung

    eToro Logo
    • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
    • Social Trading
    • Voll lizenziert und reguliert
    • Trading Apps für Android & iOS
    • Aktienhandel ohne Gebühren
    eToro Logo
    Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

    Unsere Empfehlung: Aktien Handeln bei Plus500

    Bewertung

    • Voll lizenziert und reguliert
    • Großer Broker mit wachsender Kundenzahl
    • Bestens auf deutschsprachige Nutzer ausgelegt
    • Mobile Apps
    • Long- und Short-Orders durch CFDs
    80.5% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Erneuerbare Energie Aktien kaufen in drei Schritten

    Aktien der vier großen globalen Windkraftanlagen Hersteller können Sie an der Frankfurter Wertpapierbörse zeichnen. Achten Sie auf die Orderkosten Ihres gewählten Handelsplatz. Nicht zu letzt bei kleinen Wertpapierkäufen, können Sie erheblich Ihren Profit mindern.

    Generell befindet sich der Weltmarkt für Windkraftanlagen im Aufwind. 131,5 Milliarden US-Dollar investierten Investoren in die Energiegewinnung rund um die Windenergie. Dabei unterscheidet sich der Markt in Onshore- und Offshore-Windparks.

    Alle vier großen Hersteller decken beide Geschäftsbereiche ab. Siemens mit dem Kauf von Gamesa erweiterte seine Windenergie Sparte, um den Onshore-Bereich. Klassisch ist Siemens im Offshore-Bereich stark. GE Wind Energy erweiterte sein Portfolio mit der französischen Energiesparte von Alstom, um das Offshore-Geschäft.

    Den Kauf von Aktien vereinfachte die Digitalisierung ungemein. Auch zum Start des eigenen Aktienhandels lässt sich in wenigen Schritten ein Depot bei einem Online Broker eröffnen. Gelistet sind die Windkraftanlagen-Hersteller in Ihren jeweiligen Herkunftsmärkten. Generel Electric listet die New York Stock Exchange. Kurse der Siemens Gamesa Aktie ermittelt die Madrider Stock Exchange und Goldwind listet die Börse in Shenzhen in China.

    Schritt 1: Anmeldung bei einem Broker

    Wenn Sie Aktien kaufen wollen, benötigen Sie zuerst einen Broker, der Ihre Aktien an den globalen Märkten kauft, verkauft und verwahrt. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Online Brokers auf die staatlich garantierte Einlagensicherung. Im Fall der Insolvenz Ihres Online Brokers schützt die Bundesrepublik Deutschland Ihre Einlage bis zu einer Höchstgrenze.

    Entschieden Sie sich bereits für einen Broker, erstellen Sie jetzt mit Ihren Daten ein Konto und verifizieren folgend Ihre E-Mail Adresse über die Bestätigungsmail in Ihren Postfach. Geben Sie ggf. weitere Daten ein.

    Schritt 2: Erste Einzahlung

    Sobald Sie sich angemeldet haben, entscheiden Sie, wie viel Geld Sie in Aktien investieren werden. Wir empfehlen Ihnen, nie mehr als 5% Ihres Gesamtkapitals in einen Aktienwert zu investieren.

    Wenn der Geldbetrag feststeht, können Sie nach der Anmeldung auf den Button „Geld hinzufügen“ klicken.

    Ihnen stehen unterschiedliche Einzahlungsmethoden zur Verfügung wie Paypal, Kreditkarte oder die klassische Banküberweisung.

    Schritt 3:  Aktien kaufen

    Prüfen Sie nach der Einzahlung, ob das Geld Ihren neuen Depot gut geschrieben wurde. Navigieren Sie hierzu zu dem Menüpunkt „Account“.

    Auf der rechten Seite führen wir Sie Schritt für Schritt zu Ihren neuen Aktien, die sich unter Umständen positiv entwickeln werden. Nicht nur Aktien von Windkraftanlagen Herstellern können Sie erwerben. Auch die DAX Werte könne Sie jederzeit zeichnen.

    Suchen Sie Ihren Wert in der oberen Suchleiste. Klicken Sie danach auf den Button „Traden“

    Jetzt öffnet sich ein kleines Dialogfeld, in dem Sie eingeben können, wie viele Aktien Sie zu welchen Preis zeichnen werden. Optional stehen Ihnen weitere Funktionen wie die Stop-Loss Funktion, um Ihre Verluste automatisiert zu begrenzen oder auch die Take-Profit Funktion, in der Sie Ihre Aktien zu Ihrem Höchstpreis automatisiert veräußern können, zur Verfügung.

    Bei dem Feld Hebel können Sie die „reale“ Aktie mit einem einfachen Hebel oder ein CFD der Aktie mit einem zweifachen oder mehrfachen Hebel erwerben.

    Nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf „Order platzieren“ und Ihre neuen Aktien werden Ihren Account gut geschrieben.

    Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

    Erneuerbare Energien Aktien: Das Fazit

    Die besten Aktien für erneuerbare Energie bildet die vorangegangene Analyse ab. Dabei untersuchten wir die vier größten Windkraftanlagen Hersteller der Welt, aus allen großen Volkswirtschaften. Der Markt für Windkraftanlagen wächst und durch die geänderte Förder- und Ausschreibungspolitik der weltweiten Regierungen bereinigt sich der Markt auf wenige Anbieter.

    Staaten subventionieren nicht mehr das Geschäft mit Erneuerbaren Energien, sondern schreiben Projekte, wie alle anderen staatlichen Aufträge zum niedrigsten Preis aus. Die Branche reagiert darauf. Im ruinösen Preiswettbewerb um die staatlichen Aufträge bleiben nur die effizienteste und kostenbewusstesten übrig und teilen das Geschäft unter sich auf. Alle hier untersuchten Anbieter positionieren sich zu den neuen Marktbedingungen auf dem Weltmarkt.

    Schritt 1: Melde dich an

    Entdecke die besten Aktien-Broker über unseren Vergleich auf dieser Seite und wähle deinen Favoriten. Trage deine Daten in das Anmeldeformular, bestätige & klicke auf den Link in der Bestätigungs-Mail

    Schritt 2: Tätige eine Einzahlung

    Zahle mithilfe der Kreditkarte oder Paypal ein und lade so dein Konto auf. Lege zuvor fest, welche Summe in Aktien investiert werden soll. Die Mindesteinzahlung liegt bei 200 €.

    Schritt 3: Kaufe deine erste Aktie

    Wähle eine Aktie aus. Lasse dich hierzu von unseren Tipps auf dieser Seite inspirieren. Lege die Anzahl und den gewünschten Preis fest und bestätige die Order.

    Ihr Kapital ist im Risiko.

    Hat dir der Ratgeber zu den Erneuerbare Energie Aktien gefallen? Viele weitere Aktien Reviews findest du hier!

    Erneuerbare Energie Aktien – FAQs

    Wo kann man Erneuerbare Energie Aktien kaufen?

    Um sich eine nachhaltige Aktie ins Portfolio zu laden, benötigt man ein Konto bei einem Aktien Broker. Diese gibt es online und offline, wobei sich die Angebote im Internet bezüglich der Preise und der Aktienangebote effizienter zeigen. Bei unserem großen Online Broker Vergleich gibt es ausreichend Anregung, was die Auswahl des passenden Brokers angeht.

    Lohnen sich Erneuerbare Energie Aktien?

    Wenn man sich nur wenige Erneuerbare Energie Aktien kauft, dann kann man ohne viel Risiko an der eigenen Tradingstrategie feilen. Außerdem kann man eventuell von hohen Wachstumsraten profitieren.

    Welche Erneuerbare Energie Aktien sollte man kaufen?

    Mittlerweile gibt es zahlreiche Aktien im Bereich erneuerbare Energien. Eine kleine Auswahl wurde bereits im Artikel vorgestellt.

    Wie kann man von Erneuerbare Energie Aktien profitieren?

    Von der Erneuerbare Energie Aktie profitieren Aktionäre, wenn der Aktienkurs wieder steigt und man das Wertpapier dann zu einem höheren Kurs verkaufen kann als man es eingekauft hat. Da die Zukunft für diese Branche vielversprechend aussieht, könnten die Paper sich diesem Hype anschließen und noch rekordverdächtige Höhen erreichen.

    Aktien: Die Kryptoszene Artikel von A-Z

    QUELLEN:

    https://www.alleaktien.de/erneuerbare-energien-aktien-das-sind-die-top-5-aktien-um-mitzuverdienen/
    https://de.wikipedia.org/wiki/Erneuerbare_Energien_in_China
    https://de.wikipedia.org/wiki/Uniper
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/826153/umfrage/investitionen-in-erneuerbare-energien-in-europa/
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/windkonzern-warum-sich-die-fusion-von-siemens-und-gamesa-bisher-nicht-ausgezahlt-hat/25945856.html?ticket=ST-5610190-1fNo1wKtdkFBjhEbjoO6-ap4
    https://boerse.ard.de/aktien/grossauftrag-fuer-siemens-tochter-gamesa100.html#xtor=RSS-1
    https://kurse.boerse.ard.de/ard/kurse_einzelkurs_charts.htn?i=103280
    https://www.alpiq.com/de/alpiq-gruppe/investoren
    http://www.iwr.de/erneuerbare-energien/aktien.php
    https://www.finanzen.net/bilanz_guv/xinjiang_goldwind
    https://de.wikipedia.org/wiki/Goldwind
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/windenergie-general-electric-schickt-aktien-der-windkonzerne-in-den-keller/23249154.html?ticket=ST-10259967-ooe0HO7AclYdRGcCsj4E-ap6

     

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.