Kryptoszene.de

Siemens Aktie kaufen: Kurs, Prognose & Dividende 2020

Ist es sinnvoll Siemens Aktien zu kaufen? Die Siemens AG ist ein weltweit agierender Technologiekonzern mit den Schwerpunkten Elektronik und Elektrotechnik mit einem Börsenwert von mehr als 90 Milliarden Euro.

Siemensaktien gelten als eher konservative Anlage, die aber mit einer seit 5 Jahren kontinuierlich steigenden Dividende von zuletzt 3,80€ (3,4% Dividendenrendite) locken. Zudem erscheint die Aktie derzeit im Blick auf das gegebene Wachstumspotential beim heutigen Kurs stark unterbewertet (Stand 04.11.2020). Aus Sicht der Analysten hat der Siemens Aktienkurs ein erhebliches Aufholpotential von derzeit über 25%.

Lohnt sich also heute ein Investment in Siemens Aktien? Auf dieser Seite gibt es Infos, Hinweise und Tipps zur Siemens Aktie mit den Empfehlungen der Kryptoszene Redaktion. Auch Anfänger erfahren so, wie man das Wertpapier einfach und unkompliziert online kaufen kann.

Ihr Kapital ist im Risiko.

 

Informationen zur Siemens Aktie

Man braucht nicht großartig drum herum reden, der langfristige Chart gibt ein eher enttäuschendes Bild ab. Bei den derzeitigen Kursen um die 95€ (Stand 05.02.2019) verharrt die Siemens Aktie auf dem Niveau der letzten 5 Jahre, auch wenn zwischenzeitlich Werte von in der Spitze 130 € (2017) erreicht wurden. Die technischen Chartsignale beinhalten derzeit vorwiegend negative Signale, wobei jedoch der Moving Average Convergence Divergence (MACD)-Indikator weiterhin im bullischen Sektor verharrt.

Analystenempfehlungen zielen sowohl auf Kaufen, als auch Halten ab und das mittlere Kursziel beträgt 119€.  Abgesehen von den überwiegend  negativen Chartsignalen bleibt aber festzuhalten, dass die Siemens Aktie nach fundamentalen Kriterien derzeit stark unterbewertet erscheint und langfristig wieder Boden gut machen dürfte.

Jedoch müssen auch langfristige Chancen und Risiken beachtet werden, so wie etwa der Handelskrieg zwischen China und den USA, oder weitere Zollerhöhungen der USA gegenüber der EU. Auch die Gefahr eines ungeregelten Brexits birgt ein schwer kalkulierbares Risiko, nachdem Großbritannien der viertgrößte Einzelmarkt für Siemens ist.


Chancen dagegen bieten die Neukonzentrierung auf industrielle Intelligenz oder auch die Fusion mit Alstom, sollte sie denn zustande kommen. Hier könnten dann Synergien in der Triebwagentechnologie mit Wasserstoffbrennsoffzellen genutzt werden, Siemens arbeitet derzeit daran zusammen mit der kanadischen Fa. Ballard in der Zugplattform  Mireo und hat dafür nationale Fördergelder erhalten.

Jedoch hat man mit der Siemens Aktie einen soliden Posten im Depot, auf den auch sehr erfahrene Investoren, wie z.B. der größte internationale Vermögensverwalter Blackrock, setzen. Sie bauen auch auf Stabilität, welcher als Garant für eine sichere Investition gesehen werden kann. Bemerkenswert ist auch ein Blick auf die Insider Trades (director dealings), bei denen die Führungskräfte der Siemens AG fast ausnahmslos in 2018 ihre Aktienbestände aufstockten, was positive Erwartungen wiederspiegelt.

Siemens Aktien handeln in 3 Schritten

Die Siemens Aktie ist ein konservativer Wert, der Jahr für Jahr mit Renditen aus Dividenden einhergeht. Im Vergleich zu anderen Unternehmen, setzt man hier auf ein gewisses Maß an Sicherheit. Siemens Aktie stellt eine solide Investition für langfristig orientierte Klein- und Großanleger darf. Kurzfristige Kursexplosionen  sind eher nicht zu erwarten. Das Unternehmen wird auch in dem deutschen Qualitätsindex QIX gelistet, der Unternehmen mit stabilem Wachstum, hoher Eigenkapitalquote und günstiger bis moderater Bewertung abbildet. Auch die kontinuierlichen Dividendenzahlungen mit einer Rendite von mehr als 3 Prozent machen die Siemens Aktie zu einem lohnenden Investment für längerfristige Anleger.

Wer Siemens Aktien handeln möchte, hat jederzeit die Möglichkeit, sich dieses Wertpapier zu kaufen. Die folgende Anleitung erklärt wie.

1. Anmeldung bei einer Trading-Plattform

Was man für den Kauf der Siemens Aktie benötigt, ist Zugang zum internationalen Börsenmarkt. Die erhält man, wenn man ein Konto bei einer seriösen und empfehlenswerten Online Trading-Plattform eröffnet.

Wer in dieser Richtung noch ein wenig Unterstützung benötigt, der kann sich Anregungen und Tipps in unserem großen Online Trading-Plattform Vergleich holen. Hier finden sich einige Anbieter, die ein breit gefächertes Angebot an unterschiedlichsten digitalen Assets zu bieten haben.

Hat man sich nun für eine Plattform entschieden, sollte man auf der Webseite Ausschau nach dem Anmeldeformular halten. Dies ist meist recht präsent platziert, weswegen die Suche nicht allzu lange dauern sollte.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Nun trägt man seine persönlichen Daten, wie Name, Vorname, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, in das Anmeldeformular ein. Anschließend gilt es auf die Bestätigungsmail der Betreiber zu warten. In der Mail steckt dann der Link, der einem zum ersten Login führt. Damit ist die Kontoeröffnung an sich dann schon abgeschlossen.

Entscheidet man sich nun nicht für das Demo Konto, sondern für ein Live Konto, steht noch eine Verifizierung an. Hier lädt man Kopien eines Ausweisdokuments und eines Adressnachweises hoch. So möchten es die Gesetze zum Schutz vor Geldwäsche.

2. Erste Einzahlung

etoro Einzahlung

Ist auch die Verifizierung geschafft, kann die erste Einzahlung getätigt werden. Hier haben einige Anbieter spezifische Regeln zur Mindesteinzahlsumme. Diese liegt meist zwischen 50 und 250 Euro. (Bei eToro beträgt sie 250€)

Mehr sollte man zunächst auch nicht investieren, schließlich ist man noch nicht mit dem Anbieter vertraut und sollte das Verlustrisiko möglichst gering halten.

Zumeist stehen den Kunden mehrere praktische Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dadurch, dass die Plattformen in harter Konkurrenz zueinander stehen, bemühen sich die Betreiber größtmögliche Vielfalt und Benutzerfreundlichkeit für die Kunden aufzubauen.

Dazu gehört es eben auch eine breite Vielfalt an Zahlungsmöglichkeiten anzubieten. In der Regel sind also Einzahlungen via Kreditkarte, Sofortüberweisung, Skill, PayPal, Neteller und anderen diversen Zahlungsanbietern teil des Angebots.

Je nach Zahlungsart dauert die Gutschrift des Betrags wenige Minuten oder einige Werktage.

Wichtig zu beachten ist, dass man generell nicht mehr als 5 Prozent des gesamten Investments in eine Aktie investieren sollte. Daraus ergibt sich natürlich eine einfache, individuelle Berechnung für die Höhe des Investments.

3. Siemens Aktien online handeln

Ist das Guthaben auf dem Konto angekommen, kann man nun die gewünschte Aktie kaufen.

Dazu geht man als Neuaktionär über die Suchfunktion der Plattform, um das Siemens Wertpapier zu finden. Dann hat man unterschiedliche Optionen den Kauf individuell zu gestalten.

Beispielsweise geht das über die Begrenzung der Verluste, zeitliche Limits und mehr. Ist man auch damit fertig, sollte die Aktie bald im Depot zu finden sein.

Generell gilt, dass es auch für die Siemens Aktie keine Garantie für Gewinne gibt. Tatsächlich kann der Aktienkurs jederzeit in den Keller gehen, was die Anleger ohne Gewinn dastehen lässt.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Siemens Aktie News & Geschichte

Das Unternehmen Siemens wurde 1847 von Werner von Siemens und dem Feinmechaniker Johann Georg Halske als Telegrafen Bauanstalt Siemens & Halske in Berlin gegründet. Die Geschäftsfelder waren neben dem Telegrafenbau die Telefonie und bereits vor dem Jahrhundertwechsel die Elektrifizierung des Nahverkehrs.  Wer denkt, dass Elon Musk der Pionier des Elektroautos (siehe Tesla Aktie) ist, sollte sich vergegenwärtigen, dass Siemens mit der „elektrischen Viktoria“ bereits 1905 ein Elektroauto in Serie baute (Höchstgeschwindigkeit 30 km/h; Reichweite 60 – 80 Kilometer).

Elektrische Viktoria; Wikipedia, CC BY 3.0

Siemens war auch schon früh international tätig, was z.B. 1874  zur Verlegung eines Transatlantikkabels führte. 1897 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.  Nach der Jahrhundertwende baute Siemens sein Portfolio kontinuierlich aus und erweiterte die Angebotspalette um Produkte aus der Medizin- und Rundfunktechnik, sowie der Haushaltswaren, 1993 war Siemens zum weltweit größten Elektrokonzern angewachsen. Während des zweiten Weltkrieges reihte sich auch Siemens mit der Beschäftigung von Zwangsarbeitern und von der SS „ausgeliehenen“ KZ Häftlingen in die unrühmliche Deutsche Geschichte ein.

Nach Kriegsende ging es wieder rasch aufwärts und bereits 1950 wurde wieder 90% der Produktivität von 1936 erreicht.

Siemens Aktien – Kaufen oder Verkaufen?

Entsprechend der eigenen, individuellen Vorstellungen kann man gut einsortieren, welche Informationen für den Kauf oder den Verkauf der Aktie sprechen. Einigen allgemeinen Argumenten zum Kauf und Verkauf der Siemens Aktie sehen wir uns jetzt an.

Siemens Aktie: Argumente zum Kauf der Siemens Aktie

  • Marktkapitalisierung von mehr als 100 Milliarden Dollar
  • Stabilität durch große Eigenkapitalhöhe
  • Regelmäßige Dividenden

Lange Zeit war Siemens war lange Zeit für viele Anleger eine Art Gemischtwarenkonzern. Allerdings hat in den letzten Jahren eine  Konzentration auf Kernmarken eingesetzt. So verkaufte Siemens seine Bosch Siemens Hausgeräte Anteile 2015 komplett an Bosch. 2013 wurde außerdem das Leuchtmittelgeschäft per Abspaltung von Osram eigenständig an die Börse gebracht und Siemens hat sich 2017 von seinen letzten Anteilen getrennt. Ebenfalls 2017 überführte Siemens seine Windkraftanlagensparte durch Fusion mit der spanischen Gamesa in die Siemens-Gamesa AG. 2018 schließlich brachte Siemens seine Medizintechniksparte als eigenständiges Unternehmen mit dem Namen Siemens Healthineers an die Börse.

Weltweit konzentriert sich das Unternehmen nun auf die Entwicklung und den Vertrieb  von Produkten und Dienstleistungen für das Produktions- und Transportwesen, für Gebäudetechnik und Energieverteiler, die Gas- und Ölindustrie oder die städtische Infrastruktur. Siemens ist führender Produzent in der Energie- und Automatisierungstechnik sowie der Prozessleittechnik für Kraftwerke. Mit der US-amerikanischen Tochter Dresser-Rand ist Siemens außerdem als Ölindustrieausrüster tätig.

Marktkapitalisierung und Eigenkapital bringen Stabilität:

“ Update 30.01.2019: Wir unterstellen ein weiterhin günstiges Marktumfeld, mit begrenzten Risiken aus geopolitischen Unsicherheiten, insbesondere für unsere kurzzyklischen Geschäfte. Für das Geschäftsjahr 2019 erwarten wir ein moderates Wachstum der Umsatzerlöse, bereinigt um Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte.

Für unser Industrielles Geschäft (in seiner gegenwärtigen organisatorischen Struktur) erwarten wir eine Ergebnismarge von 11,0% bis 12,0%, ohne Berücksichtigung von Aufwendungen für Personalrestrukturierung. Ferner gehen wir davon aus, ein unverwässertes Ergebnis je Aktie (für den Gewinn nach Steuern) innerhalb einer Bandbreite von 6,30 € bis 7,00 € zu erreichen ” – Auszüge aus dem Geschäftsbericht.

Bei den Kennwerten zeigt sich eine Marktkapitalisierung von mehr als 100 Milliarden Dollar. Die Eigenkapitalhöhe von 48 Milliarden Euro bringt zusätzlich vor allem Stabilität und Sicherheit für die Zukunft und ermöglicht es dem Konzern auch, an seine Investoren regelmäßige Dividenden auszuzahlen. Derzeit liegt diese bei 3,4 Prozent pro Jahr. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) pendelt dabei seit Jahren um die 15% und deutet damit auch auf eine gewisse Unterbewertung der Aktie hin. Die größten Anteilseigner der Siemens AG sind neben einem hohen Streubesitz  von über 88% die Siemens Familie, die Siemens AG, Qatar, Vanguard und Blackrock.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Siemens Aktie verkaufen? Sell-Argumente

  • Leicht verfehlte Erwartungen im operativen Geschäft
  • Konkurrenz schafft deutlich mehr Gewinn aus dem Umsatz

Auch wenn nur ein Analyst die Siemens Aktie im Jahre 2019 zum Verkauf empfahl, bestehen doch gewisse Risiken. So erscheint das erste Geschäftsquartal  etwas durchwachsen. Einem starken Auftragsvolumen stehen leicht verfehlte Erwartungen  im operativen Geschäft gegenüber. Hinzu kommen schwer kalkulierbare Risiken bei der geplanten Fusion des Bahngeschäfts mit der französischen Alstom AG, die möglicherweise durch die EU Wettbewerbsbehörde blockiert werden wird.

siemens ice photo
Photo by Nelso M. Silva

Der Aktienkurs befindet sich heute auf dem niedrigsten Wert seit 2,5 Jahren, was nicht gerade Euphorie bei den Anlegern auslöst. Inwieweit das im November 2018 beschlossene Aktienrückkaufprogramm über bis zu 3 Milliarden Euro bis November 2021 ein Kursfeuerwerk auslösen könnte, bleibt abzuwarten. Da aber Aktienrückkäufe die Eigenkapitalquote senken und damit die für Investitionen benötigten Kapitalreserven schmälern, sind derartige Maßnahmen nicht ganz unumstritten.

Auch die Konkurrenz macht dem Konzern zu schaffen. Während bei Siemens die Gesamtrentabilität noch zu wünschen übrig lässt, schaffen Konkurrenten wie GE, ABB und Schneider Electric deutlich mehr Gewinn aus dem Umsatz. Weitere Abspaltungen schwach rentabler Bereiche wären daher denkbar. So erwirtschaftet etwa die Abteilung Power Grid Solutions nur eine geringe Gewinnmarge, bietet andererseits aber durchaus Zukunftsperspektiven.  Inwieweit die erneute Umstrukturierung nach Joe Kaeser’s „Vision 2020+“ die Erträgnismargen in die Höhe katapultiert ist derzeit noch nicht kalkulierbar. Auch Gefahren aus Fernost bleiben bestehen. So argumentierte Siemens bei der EU Wettbewerbsbehörde mit dem Vordringen Chinas auf den Hochgeschwindigkeitszugmarkt.

Top Anbieter für die Siemens Aktie

1. Aktien kaufen bei eToro

eToro verfügt neben dem CFD Trading auch über die Möglichkeit, Aktien direkt zu kaufen. Die Gebühren belaufen sich auf 0% für Aktien Trades!

Somit erreicht eToro Platz 1 in unserem Vergleich. Darüber hinaus kann man sich durch Social Trading an wahren Handelsexperten orientieren und ihre Orders direkt kopieren.

Bewertung

  • Echte Aktien oder CFDs
  • 0% Gebühren
  • Einzahlung mit PayPal uvm.
Disclaimer : Ihr Kapital ist im Risiko.

2. Aktien kaufen bei Comdirect

Comdirect ist eines der führenden Aktiendepot. Neben Aktien und Aktien bietet Comdirect ein breites Handelsangebot.

Wir raten zu Comdirect aufgrund den niedrigsten Gebühren (3,90 Euro pro Order) und der großen Angebotsauswahl.

Bewertung

  • 3,90€ Euro pro Order
  • Großes Aktien Angebot
  • Seriöses Aktiendepot

3. Aktien CFD kaufen/verkaufen bei Plus500

Der CFD Broker liefert eine sehr freundliche Plattform für den Aktien CFD Handel. Die Gebühren sind äußerst fair für das Aktien Trading.

Aber Achtung: Echte Aktien gibt es hier eben nicht. Vielmehr handelt es sich bei Plus500 um eine reine Handelsplattform für CFDs.

Bewertung

  • Aktien Trading auf CFDs
  • EU-reguliert
  • Mobiler Handel über App
  • Nur CFDs
76,4 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Investieren in Siemens Aktie – Ja oder Nein?

Siemens ist ein solider weltweit agierender Konzern mit einer breiten Produktpalette aus den Bereichen „Gas & Power“, „Smart Infrastructure“ und „Digital Industries“, wie die drei Sparten in der „Vision 2020+“ genannt werden.  Insbesondere der Bereich der digitalen Industrialisierung soll konzentriert ausgebaut werden, was zweifelsohne hohe Zukunftsperspektiven eröffnet.

Zudem bietet eine Investition in Siemens eine solide Dividendenrendite von mehr als drei Prozent. Auch wenn kurzfristig wohl eher kein Kursfeuerwerk erwartet werden kann, bleibt die Siemensaktie eine solide Aktie für eher längerfristig orientierte Anleger.

Siemens Aktien Prognose 2019

Auf den ersten Blick mögen die Zeichen aktuell nicht gerade optimal für Siemens Aktien ausfallen. Vor allem die Kursentwicklung der letzten 5 Jahre lässt deutlich zu wünschen übrig. Andererseits ist Siemens ein breit aufgestelltes Unternehmen welches schon manche Stürme überstanden hat. Gerade die Konzentrierung auf industrielle Intelligenz oder z.B. die Entwicklung von Brennstoffzügen bieten durchaus Raum für Zukunftsphantasien. Diese Perspektiven spiegeln sich daher auch in den Analystenmeinungen wieder, die die Aktie mehrheitlich zum Kauf oder zumindest als haltenswert empfehlen.

Fazit

Siemens ist ein solides, global aufgestelltes Unternehmen mit attraktiver Dividendenrendite. Seit über 150 Jahren zeichnet sich das Unternehmen durch beachtliche Innovationskraft aus.

Die Konzentration auf Zukunftsthemen wie industrielle Intelligenz oder innovative Antriebssysteme in der Verkehrstechnologie sind nach wie vor ein gutes Versprechen für die Zukunft. Somit bleibt der Konzern nach wie vor ein attraktives Anlageziel.

Die Vorteile von der Siemens Aktie in der Übersicht:

  • Solider weltweit agierender Konzern
  • Breiten Produktpalette in vielen Bereichen
  • Hohe Zukunftsperspektiven durch digitale Industrialisierung
  • Solide Dividendenrendite von mehr als drei Prozent

Ihr Kapital ist im Risiko.

Siemens Aktien FAQs

Wie profitiert ein Anleger von der Siemens Dividende?

Eine Dividende ist ein Anteil des Unternehmensgewinns, der an die Aktionäre ausbezahlt wird. Die Dividende bei Siemens lag für das Geschäftsjahr 2018 bei 3,44 Prozent. Die Prognosen für die nächsten Jahre liegen bei knapp 4 oder mehr Prozent.

Wann wird die Siemens Dividende ausgezahlt?

Die Dividende wird einmal pro Jahr ausbezahlt und zwar jeweils im Februar. Die genaue Gutschrift hängt auch vom gewählten Broker ab.

Auf welchem Index ist Siemens gelistet?

Der Technologiekonzern Siemens ist unter anderem im DAX, STOXX Europ 50, sowie im Dow Jones Global Titans 50 Index gelistet. Aber auch über die Deutsche Börse und Xetra lässt sich das Wertpapier handeln.

Wie kauft man die Siemens Aktie?

Entsprechende Wertpapiere kauft man bei einem Aktien Broker. Hiervon gibt es eine ganze Reihe von Anbietern im Netz, welche zu unterschiedlichen Konditionen den Kauf von Aktien anbieten. Ein Vergleich lohnt sich!

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Als ausgebildeter IT-Fachmann, interessiere ich mich schon seit einigen Jahren für die Blockchain Technologie und berichte über Sicherheitsaspekte, aber auch andere Finanzthemen, wie beispielsweise Aktien. Ganz besondere Aufmerksamkeit widme ich den Wallet Tests, um die besten digitalen Geldbörsen für Kryptowährungen küren zu können.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.