Kryptoszene.de

Bayer Aktie kaufen: Kurs, Prognose & Dividende

Bayer ist eines der bekanntesten und größten deutschen Unternehmen. Es handelt sich hierbei um einen Konzern, der vor allem in der chemischen und pharmazeutischen Industrie tätig ist. Sollte man den Bayer Aktien Kurs verfolgen? BAY Aktien zu kaufen, bedeutet, in ein Unternehmen zu investieren, welches in 237 Gesellschaften gegliedert ist, und nahezu 100.000 Beschäftigte hat. 
Autor: Florian Margto
Zuletzt Aktualisiert: 02. April 2020

Inhalt

    Der Bayer Aktienkurs ist jener eines der wertvollsten Unternehmen des DAX. Im Jahr 2017 waren die Bayer Kennzahlen einmal mehr hervorragend: Man erzielte einen Umsatz von 35 Milliarden Euro, bei 7,3 Milliarden Euro Gewinn. Der Börsenwert beträgt weit über 100,- Milliarden Euro.

    Es handelt sich also um eine über Jahrzehnte hinweg stabiles Unternehmen, welches eine weit über 100-jährige Geschichte aufweist. Zuletzt erregt man durch die Monsanto-Übernahme Aufsehen, welche dem Unternehmen zwar eine großartige weltweite Marktposition einbrachte, aber zugleich auch erhebliche Risiken mit sich bringt, die Bayer künftig Probleme bereiten könnte. Auch die Bayer Kennzahlen könnten letztlich unter diesem Deal empfindlich leiden.

    Bayer Aktien kaufen – schnell und einfach

    Schritt 1: Melde dich an

    Über den Link unten gelangst du zur Anmeldung bei Plus500. Hier meldest du dich mit deiner E-Mail Adresse und einem Passwort an. Anschließend musst du noch die E-Mail Adresse bestätigen.

    Schritt 2: Tätige eine Einzahlung

    Anschließend klickst du im Backend auf den Button "Geldmittel" auf der linken Seite. Du musst nun alle Angaben ausfüllen, um zum Einzahlungsbildschirm zu kommen. Hier wählst du eine Einzahlungsmethode und zahlst ein.

    Schritt 3: Kaufe deine erste Aktie

    Nach der erfolgreichen Einzahlung suchst du deine Aktie im Startbildschirm. Mit einem Klick auf den Button "kaufen" öffnet sich ein neues Fenster, in dem du den Betrag eingibst. Mit einem Klick auf "kaufen" hast du deinen Kauf erfolgreich getätigt!

    76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

    Informationen zur Bayer Aktie

    Aktienkurs Preis & Kennzahlen

    Ein Bayer Investment ist also in der aktuelle Situation eine recht riskante Sache. Wer aber davon überzeugt ist, dass selbst Monsanto Bayer nichts wird anhaben können, und der Unternehmen auch weiterhin glorreiche Zeiten bevorstehen, der kann hier durchaus zugreifen, denn so günstig wie in den letzten Monaten ist die Aktie von Bayer bereits seit mehr als 5 Jahren nicht mehr gewesen. Und falls Bayer in Sachen Monsanto rechtlich verschont werden kann, wäre dies eine Nachricht, die Bayer Aktien wohl großen Auftrieb geben könnten.


    De Chancen für eine solche Entwicklung sind bei derzeitigem Stand der Dinge allerdings als recht gering einzustufen. Insgesamt sollte man mit dem Kauf vom Bayer Aktienkurs aktuell also vorsichtig sein. Eher zu empfehlen ist, eine Short-Position bei diesem Wertpapier einzugehen.

    Bayer ist ein Konzern, der seit über 150 Jahren existiert, und daher über lange Tradition verfügt, und wirtschaftlich sehr gut vernetzt ist. Seit Jahrzehnten schreibt man stabile Geschäftszahlen und solide Bayer Gewinne, was sich auch in der regelmäßigen Zahlung der Bayer Dividende äußert. Im langfristigen Chart konnte man als Anleger bei Bayer fast nur gewinnen. Allerdings haben die letzten Jahre rund um die Übernahme von Monsanto nicht zuletzt auch den Bayer Kurs arg fallen lassen. Von ehemals über 140,- Euro pro Aktie, ist ein Bayer-Firmenanteil nun bereits für etwa mehr als 72,- Euro zu haben.

    Zum aktuellen Zeitpunkt liegt das durchschnittliche Kursziel der Bayer Aktie bei 86,17 EUR.

    In der Analyse von Finanzen.net, welche auf 27 Analystenmeinungen beruht, ergibt sich somit ein Abstand zum aktuellen Kurs von rund 52,24%.

    Bayer  zahlt seine Aktien jährlich aus. Die Hauptversammlung findet in der Regel zwischen Januar und März statt.

    Bayer Aktie News & Geschichte

    pharma photoWer Aktien kaufen will, sollte sich zuerst mit dem Unternehmen dahinter etwas näher beschäftigen. Die Entstehung der Bayer AG geht bis ins Jahr 1863 zurück. In Barmen, heutiger Stadtteil von Wuppertal, wurde damals das Unternehmen von Friedrich Bayer gegründet. Zunächst wurden Farben und andere Chemikalien hergestellt. Ab dem 20. Jahrhundert wurden darüber hinaus wichtige Medikamente entwickelt. So wurden etwa Aspirin und Prontosil von Bayer entwickelt und auf den Markt gebracht – bis heute sehr wichtige Produkte für das Unternehmen, das immer weiter wuchs.

    Vor und während dem ersten Weltkrieg war das Unternehmen Teil der I.G. Farben, einer Interessensgemeinschaft der deutschen Industrie, die danach trachtete, ihre ehemals hohe Bedeutung wiederherzustellen. Der zweite Weltkrieg war auch für Bayer ein dunkles Kapitel: Auch in der Bayer-Fabrik wurden jüdische Zwangsarbeiter eingesetzt.

    Nach dem 2. Weltkrieg

    Nach Ende des zweiten Weltkriegs wurde Bayer im Jahr 1950 rasch wieder als eigenständiges Unternehmen aktiv. Rasch entwickelte man sich zu einem der erfolgreichsten deutschen Unternehmen überhaupt. Im Jahr 2016 schrieb man erneut Geschichte durch die umstrittene Übernahme von Monsanto. Es hatte sich damals um die größte deutsche Übernahme eines Unternehmens gehandelt. Diese Bayer Aktien News waren aber nicht nur positiv.

    Bayer Aktien – Kaufen oder Verkaufen?

    Bayer Aktie: Argumente zum Kauf der Bayer Aktie

    Gehen wir die Bayer Aktie Realtime hinsichtlich pro und kontra durch. Eines der wichtigsten Kaufargumente für die Bayer Aktie ist die Dividende – dies und die anderen Bayer Kennzahlen. Das Unternehmen ist deutlich rentabel, und verfügt über eine breite Produktpalette, die weltweit stabile Einnahmen gewährleisteten. Aus diesem Grund haben nicht wenige Anleger eine Position in Bayer, da es auch schlichtweg um ein verlässliches Unternehmen handelt. Außerdem bekommt man Bayer Aktien derzeit recht günstig. Mit aktuell ungefähr 72,- Euro liegt der Kurs deutlich unter dem All-Time-High von mehr als 141,- Euro, welches im Jahr 2015 erreicht wurde.
    Zugleich investiert man mit Bayer in eines der 100 größten Unternehmen der Welt, welches zugleich schon seit mehr als 150 Jahren existiert. Eine Aktie, die für Stabilität steht. Viele nehmen sich Aktien wie jene von Bayer ins Depot, um sie Papiere mit geringem Risiko im Portfolio zu haben. Pro und kontra von Bayer sind also recht einfach zu erkennen.

    Langfristig gesehen haben Anleger in die Bayer Aktien Realtime Gewinne eingefahren. Um das Jahr 2003 etwa stand die Bayer Aktie bei weniger als 20,- Euro – somit steht Bayer trotz der zuletzt starken Korrektur immer noch deutlich im Plus, wenn man einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren betrachtet. Insgesamt muss man hinsichtlich Bayer pro und kontra wohl eher hin zu kontra tendieren. Das Bayer Aktien Kursziel ist schwierig festzulegen.

    Bayer Aktie verkaufen? Sell-Argumente

    So sehr Bayer für Stabilität und solide Ergebnisse seit vielen Jahren steht, so schwebt doch ein Damoklesschwert über dem deutschen Traditionsunternehmen. Und dieses lautet Monsanto. Im Jahr 2016 hatte man bekannt gegeben, ein Übernahmeangebot für den US-Amerikanischen Saatgut-Riesen abgegeben zu haben. Im März 2018 schließlich wurde die Übernahmen abgesegnet. Es handelte sich um die größte Firmenübernahme, die jemals ein deutsches Unternehmen getätigt hat. Für 66,- Milliarden US-Dollar hatte man den umstrittenen Konzern übernommen. Doch so sehr diese Übernahme auch positiv aufgenommen wurde, so sehr stockte den Anlegern der Atem, als bekannt wurde, dass Monsanto rechtlich große Probleme zu bekommen schien.

    pharma photo

    Eine an Krebs erkrankte Patientin hatte Monsanto beschuldigt, für ihre Erkrankung verantwortlich zu sein und Recht bekommen. Der Konzern musste der Dame eine Entschädigung von 289,- Millionen US-Dollar bezahlen. Und die Sache könnte sich als noch schlimmer entpuppen: Denn es könnten in den USA nahezu 5000 weitere ähnliche Fälle auf Monsanto zukommen. Würde dies Realität werden, wären Entschädigungen in einer solchen Höhe für Monsanto, aber vor allem auch für Bayer eine existentielles Risiko. Die Aktie verlor nach Bekanntwerden dieser Situation gleich einmal 11%.

    Man muss abwarten, wie sich die Situation um Monsanto weiter entwickelt. Allerdings spricht doch vieles dafür, dass die fallenden Kurse erst der Anfang gewesen sein könnten.

    Investieren in Bayer Aktie – Ja oder Nein?

    Für ein Bayer Investment spricht: Bayer ist grundsätzlich ein solides Unternehmen. Welches im Bereich Medikamente und Chemieprodukte eine ganze Reihe von lukrativen Produkten herstellt und vertreibt. Das Geschäft hat sich auch in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt und spricht eigentlich für die Aktie dieses deutschen Vorzeigekonzerns. Der Bayer Gewinn von über 7,- Milliarden Euro im vorletzten Jahr, hat auch über die Bayer Dividende des Konzerns zusätzliche Einnahmen in die Kassen der Anleger gespült. Für Menschen, die auf langfristig stabile Unternehmen mit soliden und erprobten Geschäftsmodellen setzen wollen, ist Bayer also ein durch aus sinnvolles Unternehmen. Einzig die unklare Situation um Monsanto trübt die Aussichten dieser Aktie deutlich.

    Was gegen Bayer spricht

    Folgendes spricht gegen ein Bayer Investment: Wie oben beschrieben, hat der Rechtsfall, der in einer Schadenersatzzahlung von annähernd 300,- Millionen US-Dollar resultierte, die Anleger geschockt. Die Übernahme von Monsanto selbst hatte dem Unternehmen bereits 66,- Milliarden Euro gekostet. Doch dass man sich mit Monsanto ein rechtliches Horrorszenario kaufen würde, dass hatte man offenbar nicht in die Rechnung mit einkalkuliert. Denn ähnliche Schadenersatzforderungen könnten Monsanto noch von tausenden weiteren Opfern in den USA drohen. Und wenn sich dies bewahrheiten sollte, würde dies wohl nur über Unterstützung durch den Mutterkonzern Bayer zu stemmen sein. Und selbst dies nur mit großen Schwierigkeiten.

    In Anbetracht dieser Situation sollte man sich gut überlegen, bevor man Bayer Aktien kauft. Aus rationaler Sicht sollte doch eher davon ausgegangen werden, dass die Aktie vorerst keine großen Bewegungen machen wird, da die Anleger wohl die kommenden Monate rund um die Monsanto-Situation abwarten werden. Und wenn sich herausstellen sollte, dass auch weitere Kläger von Monsanto Erfolg haben könnten, wird der Bayer Kurs wohl recht wahrscheinlich noch weiter deutlich nachlassen.

    Bayer Aktien Prognose 2019

    pharma photoWagen wir also ein Bayer Aktien Prognose für 2019: Bayer Aktien News im Jahr 2019 sind ein zweischneidiges Schwert. Zum Einen sollte man gerade in einem Jahr wie diesem eher auf solche Aktien setzten, die sich zuletzt auch in Krisenzeiten als stabil erwiesen haben. Und Bayer steht für ein überaus solides Unternehme, dass seit Jahrzehnten bewiesen hat, gesund wachsen zu können. Doch mit dem Monsanto Deal könnte es sein, dass man sich einen Bärendienst erwiesen hat. Eigentlich war die Übernahme als Mittel geplant, um im globalen Wettbewerb noch besser gerüstet zu sein. Und dagegen hat zunächst auch nicht viel gesprochen.

    Dich die Situation um den Rechtsfall, der mit einer empfindlich hohen Schadenersatzzahlung für Monsanto geendet hat, sind Anleger vor den Kopf gestoßen worden. Denn es könnte sich hierbei um einen Präzedenzfall gehandelt haben, der Monsanto noch viel Geld kosten könnte. Und nicht zuletzt auch der Mutterkonzern Bayer würde durch eine solche Entwickelung großen Schaden nehmen. Das Jahr 2019 wird schon bald zeigen, in welche Richtung sich diese Angelegenheit entwickelt.

    Bayer Aktien kaufen in 3 Schritten

    Um die Frage zu beantworten, wie viel Bayer Kurs Aktien man im Depot haben möchte, muss man sich zunächst fragen, wie sehr man auf Sicherheit für seine Investments bedacht ist. Bayer ist ein Unternehmen, welches als eines der größten Europas auf jeden Fall zu den Blue Chips zu zählen ist. Und diese sind meist ein Garant für solide Entwicklungen und stets, wenn auch nicht großes Wachstum.

    Auch eine Bayer Dividende kann man sich von diesen Aktien meist erwarten. Aus diesem Grund kann man Bayer Aktien durchaus stärker gewichten, als dies bei riskanteren Aktien der Fall sein würde. Dennoch ist derzeit eher mit Vorsicht vorzugehen, da die rechtliche Situation mit Monsanto in den USA dich für reichlich Verunsicherung sorgt.

    Wo und wie soll man den Bayer Kurs am besten handeln? Die Bayer Aktie ist ein essentieller Bestandteil der deutschen Börse, und daher am Dax, sowie an der Xetra gelistet. Als eines der größten Unternehmen des Euro-Raumes ist Bayer auch im Euro Stoxx 50 gelistet. Bayer Aktien könne aus diesen Gründen nahezu an jedem Marktplatz gekauft werden. Besonders einfach geht dies jedoch über einen Online-Exchange. Wir stellen hier dar, wie man Bayer Aktien in drei Schritten kaufen kann.

     

    1. Anmeldung bei einem Broker

    Um eine Aktie kaufen zu können, benötigt man immer einen Broker, der die Aktie am Markt kauft und dann verwahrt. Dabei empfiehlt es sich, vor allem auf die Einlagensicherung zu achten, sollte der Broker pleite gehen, so gehören einem die Aktien weiterhin. Wer auf diese Einlagensicherung verzichtet, steht im Falle einer Pleite des Brokers ohne Aktien da.

    Unsere Broker-Empfehlung lautet an dieser Stelle Plus500 – mit einer staatlich garantierten Einlagensicherung und mit Bayer Aktien im Angebot. Zur Anmeldung geht es hier.

    Hat man sich für einen Broker entschieden, so meldet man sich mit seinen Daten an und verifiziert seine E-Mail Adresse so wie ggf. weitere Daten.

     

    2. Erste Einzahlung

    Nach der Anmeldung muss man die Entscheidung treffen, wie viel man in Aktien investieren sollte. Grundsätzlich empfehlen wir, niemals mehr als 5% seines Kapitals in eine einzelne Aktie zu investieren.

    Hat man sich für einen Betrag entschieden, so klickt man nach der Anmeldung bei Plus500 auf den Button “Geld hinzufügen”.

    Nun kann man verschiedene Einzahlungsmethoden auswählen, unter anderem PayPal, Kreditkarte oder eine Banküberweisung.

     

    3. Bayer Aktien online kaufen

    Nach der Einzahlung erscheint das Geld im eigenen Account unter dem Menüpunkt “Account”.

    Zunächst sucht man über die Suchleiste oben die entsprechende Aktie und klickt dann auf den Button “Traden”.

    Es öffnet sich rechts ein kleines Fenster in dem man einstellt, zu welchem Preis und wie viele Aktien man kaufen möchte. Weiterhin können Stop-Loss und Take-Profit eingestellt werden, also zu welchem Preis die Aktie bei Gewinn oder Verlust wieder abgestoßen werden soll.

    Mit einem Klick auf “Kaufen” wird der Kauf abgeschlossen und die Aktie taucht in Ihrem Portfolio auf.

    Bayer Aktien FAQs

    Wie profitiert ein Anleger von der Bayer Dividende?

    Wer im Besitz von Bayer Aktien ist, kann mit einer jährlichen Dividende rechnen, die jeweils nach Ende des Geschäftsjahres ausbezahlt wird.

    Wann wird ausgezahlt?

    Die Dividende wird beim Bayer Konzern nach Ende des Geschäftsjahres ausbezahlt.

    Auf welchem Index ist Bayer gelistet?

    Bayer ist als eines der größten Unternehmen Deutschlands im Dax, sowie an der XETRA, und auch im Euro Stoxx 50 gelistet.

    Wie kann man die Bayer Aktie kaufen?

    Wer sich fragt, wie man Bayer Aktien kaufen soll, kann dies am besten über einen Online-Broker wie Plus500 tun.

    Fazit

    Bayer ist ein solides deutsches Paradeunternehmen von Weltrang. Seit Jahrzehnten kann man ein stabiles Wachstum vorweisen. Und das ist vor allem für langfristig denkende Anleger und Aktionäre überaus positiv. Doch mit der Übernahme von Monsanto hat man sich möglicher Weise nichts gutes getan und eine Situation geschaffen, die mitunter großen finanziellen Schaden anrichten könnte. die Bayer Aktien Prognose 2019 fällt also insgesamt doch eher negativ aus.

    Schritt 1: Melde dich an

    Über den Link unten gelangst du zur Anmeldung bei Plus500. Hier meldest du dich mit deiner E-Mail Adresse und einem Passwort an. Anschließend musst du noch die E-Mail Adresse bestätigen.

    Schritt 2: Tätige eine Einzahlung

    Anschließend klickst du im Backend auf den Button "Geldmittel" auf der linken Seite. Du musst nun alle Angaben ausfüllen, um zum Einzahlungsbildschirm zu kommen. Hier wählst du eine Einzahlungsmethode und zahlst ein.

    Schritt 3: Kaufe deine erste Aktie

    Nach der erfolgreichen Einzahlung suchst du deine Aktie im Startbildschirm. Mit einem Klick auf den Button "kaufen" öffnet sich ein neues Fenster, in dem du den Betrag eingibst. Mit einem Klick auf "kaufen" hast du deinen Kauf erfolgreich getätigt!

    76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Investments und Anlagemöglichkeiten. So stürze ich mich gerne auf Experimente mit geringen Geldbeträgen. Sicherheit geht aber vor. In fünf Jahren an Krypto Erfahrungen konnte ich ein breites Portfolio aufbauen. Hohes Risiko gehe ich selbst aber nur mit Spielgeld.

    Ersten kommentar schreiben

    Antworten

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Aktien handeln bei Plus500 mit 0% Gebühren!

    Aktien handeln bei Plus500 mit 0% Gebühren!

    Aktien handeln bei Plus500 mit 0% Gebühren!

    Investieren mit Kreditkarte, PayPal oder Sofort Überweisung

    Jetzt handeln

    76% der privaten CFD Konten verlieren Geld

    Aktien handeln bei Plus500 mit 0% Gebühren!

    76% der privaten CFD Konten verlieren Geld