Kryptoszene.de

Targobank Aktiendepot Erfahrungen & Test 2021 – Unsere Bewertung

0.0
Zur Webseite
Ihr Kapital ist im Risiko.

Targobank Aktiendepot Erfahrungen & Test 2021 – Unsere Bewertung

Targobank Aktiendepot Erfahrungen & Test 2021 – Unsere Bewertung

Targobank Aktiendepot Erfahrungen & Test 2021 – Unsere Bewertung

Zur Webseite

Ihr Kapital ist im Risiko ...

Targobank Aktiendepot Erfahrungen & Test 2021 – Unsere Bewertung
Zur Webseite

Ihr Kapital ist im Risiko ...

Targobank Aktiendepot Erfahrungen & Test 2021 – Unsere Bewertung

Targobank Aktiendepot Erfahrungen & Test 2021 – Unsere Bewertung

Ihr Kapital ist im Risiko.

Übersicht

/ Zuletzt Aktualisiert 12. Januar 2021

Targobank Depot Logo

Die Targobank kennt man wohl in erster Linie durch zahlreiche Werbungen im Radio und Fernsehen.

Doch was hat es mit dem Targobank Depot auf sich und welche Erfahrungen erwarten Anleger mit dem Angebot?

Wir haben den Targobank Depot Test ausgeführt und die wichtigsten Eigenschaften der Plattform auf dem Prüfstand gestellt.

Nach dem Artikel werden Sie alle Informationen wie z.B. Angebot, Konditionen (Gebühren) und Erfahrungen anderer Nutzer im Blick habe und genau wissen, ob Sie ein Depot bei der Targobank eröffnen möchten oder nicht. 

Vor- und Nachteile des Targobank Depots auf einen Blick

  • Bank mit großer Geschichte
  • Volles Bankenpaket
  • Sonderaktionen und Promotionen
  • EU-reguliert
  • Transparente Gebühren
  • Teurer als andere Depots
  • Keine Einzahlungen über Paypal

Ihr Kapital ist im Risiko!

Das Angebot vom Targobank Depot

Im Targobank Depot Test stößt man auf unterschiedliche Investmentmöglichkeiten. Zum einen kann man beispielsweise Kredite beantragen oder herkömmliche Dienstleistungen im Bankwesen beanspruchen.

Targobank Depot Startseite

Wir möchten uns an dieser Stelle allerdings auf das Targobank Depot und Erfahrungen im Anlagebereich konzentrieren. So werden Leser herausfinden, dass es verschiedene Depotmodelle gibt und das Trading auf unterschiedliche Arten ausgeführt werden kann.

Targobank Depotmodelle

Targobank Depot Erfahrungen erfassen unterschiedliche Kontomodelle. So soll der Kunde die Wahl bekommen, ob lieber eigenständig aktiv gehandelt werden soll, oder ob Beratungen im Vordergrund stehen sollen.

Im Folgenden gehen wir daher auf die verschiedenen Depotmodelle im Angebot der Targobank ein.

Targobank Depot Kontoarten

Direkt-Depot

Das Direkt-Depot der Targobank eignet sich in erster Linie für Anleger, die selbst aktiv werden wollen. So steht die individuelle Gestaltung der eigenen Anlage im Vordergrund. Nutzer erhalten Zugang zum online und mobile Banking und können aus allerlei nationalen und internationalen Investmentfonds wählen.

In Einzelfällen wird ein 50-prozentiger Rabatt auf den Ausgabeaufschlag gewährt. Dadurch, dass der Investor selbst gefordert ist, sind die Handels-Kosten teils deutlich geringer als bei den anderen Depotmodellen.

Klassik-Depot

Das Klassik-Depot beinhaltet eine persönliche Finanz-Planung. So erhält man in einer Filiale, dem sogenannten Targobank Vermögens-Center, Ratschläge echter Mitarbeiter der Bank. Trotzdem kann man das Konto ebenfalls problemlos online eröffnen.

Wer mindestens 50.000 € im Klassik-Depot verwahrt, führt das Depot kostenlos.

Plus-Depot

Das Plus-Depot der Targobank ist sozusagen die Luxusvariante der verfügbaren Depot-Modelle. Hier steht eine größtmögliche Flexibilität im Fokus, die auch durch eine individuelle Beratung erreicht werden soll. Anlagezielen soll mit einer möglichst individuellen Strategie begegnet werden.

Dabei wird auch die Kontrolle nicht vernachlässigt. Jedes Quartal wird somit ein Depotcheck ausgeführt, der überprüft, ob das Investment noch zeitgemäß ist und den Bewegungen des Marktes standhalten kann.

Das Plus-Depot greift auf allerlei Finanzprodukte zurück, die nicht nur aus dem Repertoire der Targobank selbst stammen, sondern sich auch anderer Werte bedienen. Auch auf außergewöhnliche Werte wie beispielsweise Wasser ETFs kann man so zugreifen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Kosten und Gebühren der Depotmodelle

Die vorgestellten Depots unterscheiden sich auch in der Gebühren- und Kostengestaltung. Grundlegend ist es bei allen Varianten möglich das Konto kostenlos zu führen. Allerdings ist gerade beim Klassik und beim Plus-Depot zu beachten, dass entweder das online Postfach regelmäßig genutzt wird oder ein 50.000 € Guthaben hinterlegt wird. Ansonsten werden Verwaltungsgebühren von 2,50 € erhoben. Diese gibt es beim Direk-Depot nicht.

Wenn man von Kosten spricht, sollte man auch spezielle Aktionen berücksichtigen. Die einfache Variante des Direkt-Depots wird im Normalfall ohne Promotionen angeboten. Anders sieht es bei den weiterführenden Angeboten aus, die schon mal eine Wechselpremiere oder eine Zinsgarantie beinhalten können.

Targobank Depot Beratung

Ein großer Unterschied zwischen den Depotarten ist in der Orderprovision für ETFs und weitere Wertpapiere auszumachen. Während das Direkt-Depot für zwölf Monate lediglich 4,90 € für derartige Trades verlangt, muss beim Klassik-Depot mit mindestens 8,90 € gerechnet werden. Es ist jedoch zu beachten, dass sich dieser Wert nach einem Jahr angleicht. Dann gilt bei Onlinezahlungsabschlüssen die Spanne zwischen 8,90 € und 34,90 € bei beiden Angeboten.

Nachdem man im Klassik-Depot auch die Möglichkeit hat in der Filiale aktiv zu werden, werden hier separate Kosten erhoben. Hier muss man dann mit teuren 0,5 % rechnen, die sich mindestens jedoch auf 34,90 € belaufen. Wirklich wettbewerbsfähig ist eine solche Ordergebühr nicht.

Targobank Depot Gebühren Direkt-Depot Klassik-Depot Plus-Depot
Depotführung 0 € 0 € bei Nutzung des Online-Postfachs oder ab 50.000 € Gesamtguthaben, sonst 2,50 € pro Monat 0 € bei Nutzung des Online-Postfachs oder ab 50.000 € Gesamtguthaben, sonst 2,50 € pro Monat
Orderprovision 4,90 € für 12 Monate, danach 8,90 € – 34,90 € Online: 8,90 € – 34,90 €
Filiale: 0,5 % mind. 34,90 €
0 € für ETFs, 50 Free Trades für weitere Wertpapiere
Ausgabeaufschlag 50 % Rabatt online 50 % Rabatt online
Volumenentgelt 1,50 % p.a.

Anders sieht es da im Plus-Depot aus. ETFs kosten hier keine Orderprovision und bis zu 50 Free Trades für den Kauf und Verkauf von weiteren Wertpapieren sind möglich. Allerdings muss man hier mit einem Volumenentgelt von 1,5 % im Jahr rechnen. Derartige Depot-Volumen Kosten entfallen bei den anderen Depotarten.

Wertpapiere

Die Targobank erlaubt im Test den Zugriff auf unterschiedlichste Wertpapiere. Die meisten Kunden dürften zweifellos auf Aktien zurückgreifen. Im Angebot sind aber ebenfalls Fonds, ETFs, Hebelprodukte, Zertifikate und Anleihen enthalten. Somit ist im Targobank Depot Test genug Angebot vorhanden, um das Portfolio so breit wie möglich aufzustellen.

Targobank Funktionen

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, seine Gelder ebenfalls in andere Investmentklassen wie beispielsweise Gold zu verschieben. Man erkennt, dass das Targobank Depot im Test einem wahren Finanzprofi entstammt. So sind im Wesentlichen alle Wertpapiere abgedeckt, die man für seine tägliche Anlage benötigt.

Im Gegensatz zu zahlreichen Onlinebrokern erlauben Targobank Depot Erfahrungen zudem die Anlage in die tatsächlichen Güter. Von sogenannten CFD Trades, die oftmals mit einem erhöhten Risiko einhergehen, kann man sich somit getrost verabschieden.

ETFs bei Targobank

Als eine der größten online Banken in Deutschland ist es für das Targobank Depot eine Selbstverständlichkeit, auch ETFs anzubieten. Derartige Exchange Traded Funds sollen von der Wertentwicklung bestimmter Indizes profitieren.

Anstelle also auf einzelne Aktien zu setzen, kann man beispielsweise auf die Wertentwicklung des gesamten DAX spekulieren. Aktuell sind 17 verschiedene ETF Angebote im Portfolio der Targobank zu finden. Ein Investment wird beispielsweise über einen ETF Sparplan ermöglicht.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Sparplan bei der Targobank

Sparpläne sind eine Möglichkeit, um bereits mit wenig Kapital nach und nach ein Vermögen aufzubauen und durch Zinseffekte an den freien Märkten Renditen zu erzielen.

Die Targobank betont, dass bei ihren Sparplänen volle Flexibilität herrschen soll. Bereits ab 25 € kann man so regelmäßig in Fonds investieren. 6000 Fonds und ETFs stehen für die Targobank Sparpläne zur Verfügung. Alternativ kann man aber auch direkt in Aktien investieren, die vor allem Werte aus dem DAX und Euro Stoxx 50 bestehen.

Targobank Depot Sparplan

Auf eine feste Laufzeit wird darüber hinaus verzichtet. So kann man den Sparplan zu jederzeit unterbrechen oder ganz beenden. Während die Mindestsparrate bei 25 € festgelegt wurde, gibt es keine Obergrenze. Allerdings ist im Zuge der Eröffnung ein Limit bei 500 € für ETF und Aktiensparpläne zu berücksichtigen. Diese Maximal-Anlage wird im Laufe des Sparplans jedoch aufgehoben.

Targobank Konditionen (weitere Depotgebühren & Einmalzahlungen)

Auf die grundlegende Gebührengestaltung der Targobank Depots wurde in diesem Testbericht bereits eingegangen. Trotzdem können anderweitige Kosten entstehen, insbesondere wenn man die Bankdienstleistungen oder beispielsweise Kreditkarten verwenden möchte.

Kunden sollten daher darauf achten, die Gebühren-Ausgestaltung zu berücksichtigen. Dies gilt vor allem beim Besuch einer Filiale. Hier erhebt die Targobank in Einzelfällen deutlich höhere Gebühren als bei der Nutzung des Onlinedepots.

Die Orderprovision beläuft sich in jedem Fall auf 0,25 %, mindestens 8,90 € und maximal 34,90 €. Dabei ist auch das Börsenplatzentgelt zu beachten, dass für den XETRA-Handel bei zwei Euro liegt und für alle sonstigen inländischen Parkettbörsen bei 3,50 €.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Targobank Depot Demokonto/Musterdepot

Auch, wenn die Targobank es nicht so nennt, so verfügt sie doch über ein Demo-Konto. Dieses Musterdepot wird schlichtweg als Watch List bezeichnet. Hierbei handelt es sich um einen personalisierten Service. Aktien und andere Wertpapiere können gekauft und wieder verkauft werden und dies völlig virtuell ohne den Einsatz echter Gelder.

Targobank Watchlist

Kunden können so verschiedene Strategien entwickeln oder ausprobieren und bestimmte Entscheidungen ohne jegliches Risiko beobachten. Dabei sind wichtige professionelle Funktionalitäten des realen Depots enthalten.

Man kann sich selbst via E-Mail oder SMS benachrichtigen lassen, sollte man das virtuelle Limit überschreiten. Im Übrigen kann man sich selbst für das Angebot registrieren, wenn man noch nicht Kunde der Targobank ist. Die meisten Funktionen sind auch in diesem Musterdepot enthalten.

Für wen eignet sich Targobank und was steckt hinter dem Targobank Depot?

Eignet sich das Targobank Depot für jeden? Die großen Schnäppchenjäger dürften bei den verschiedenen Depotmodellen der Targobank sicherlich nicht zufrieden werden. Mittlerweile gibt es zahlreiche Fintechs, die teilweise den kommissionsfreien Aktienhandel erlauben. Zu denken ist beispielsweise an eToro, unseren Testsieger in Sachen Aktienhandel.

Ansonsten trifft man aber auf eine vollwertige Bank, die unterschiedliche Dienstleistungen und Wertpapiere anbietet. Wer die Gebühren nicht scheut, findet also einen angenehmen und seriösen Partner in der persönlichen Finanzplanung.

Targobank Depot Geschichte Seriös

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Anmeldung beim Targobank Depot

Mittlerweile ist die Anmeldung bei einem Aktiendepot nicht mehr mit einem allzu großen Aufwand verbunden. Auch bei der Targobank kann man die Registrierung gänzlich online abschließen. Wie das im Einzelnen funktioniert, wird im Folgenden erläutert.

Schritt 1: Anmeldung

Targobank Depot Anmeldung

Theoretisch kann man einfach in die nächste Targobank Filiale laufen, um dort das Konto zu eröffnen. Nachdem wir uns in diesem Targobank Depot Test jedoch vor allem auf das online Angebot konzentrieren, wollen wir an dieser Stelle darstellen, wie man zu einem Konto über die Plattform kommt.

Auf der Webseite wird man zunächst eine Übersicht zu verschiedenen Kontomodellen finden. Am einfachsten ist es zunächst das Direkt-Depot zu eröffnen. Mit einem Klick auf den entsprechenden Button landet man auch schon beim Anmeldeformular.

Hier kann man zunächst wählen, ob das Depot als Einzeldepot genutzt werden soll oder ob man es gemeinsam mit einem Partner als Gemeinschaftsdepot nutzen möchte. Ist man bereits Kunde der Targobank, kann man sich nun anmelden und sämtliche Daten werden übernommen.

Ansonsten gibt man seine persönlichen Informationen an und wird diese im Anschluss verifizieren müssen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Schritt 2: Einzahlung

Nachdem die Targobank über Filialen verfügt, ist es theoretisch möglich auch Bargeld einzuzahlen. Für das Onlinedepot ist in jedem Fall ein Referenz-Konto notwendig. Ist dieses nicht bei der Targobank hinterlegt, so muss die IBAN separat angegeben werden.

Andere Einzahlungswege wird man an dieser Stelle kaum finden. Online Aktiendepots funktionieren schließlich über eine Verbindung mit bereits bestehenden Bankkonten. Dies soll auch weiterführende Sicherheiten garantieren.

Möchte man für das Aktientrading Einzahlungswege wie PayPal oder die Sofortüberweisung nutzen, sollte man auf alternative Angebote zurückgreifen.

Schritt 3: Handel

Nun kann es endlich losgehen. Hat man sich für das Direkt-Depot entschieden, so sucht man in der Marktübersicht nach den gewünschten Werten.

Anleger haben die Wahl zwischen Aktien, Fonds und selbst Rohstoffen. Die anderen Depotmodelle ermöglichen den Handel auch unter Berücksichtigung professioneller Beratungen.

Targobank Depot Trading

Ihr Kapital ist im Risiko!

Targobank Depotübertragung möglich?

Selbstverständlich ist es bei der Targobank auch möglich sein Depot zu übertragen. Dies funktioniert über den sogenannten Depoteinzug, die man am besten gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Bank in die Wege geleitet. Hierzu wendet man sich telefonisch an den Kundendienst. Alternativ kann man aber auch selbst das notwendige Formular ausfüllen und an die Bank senden.

Tatsächlich macht es einem die Targobank mit einem kostenlosem Depotwechselservice besonders einfach, sein Aktienvermögen zu übertragen. Selbst mobil über das Smartphone kann man diese Dienstleistung beanspruchen. Alles in allem geht der automatische Wechselservice deutlich schneller als die Einsendung des Formulars, da sich die Mitarbeiter der Targobank um sämtliche Details kümmern.

Targobank Depot Übertrag

So gibt man zunächst einige persönliche Daten und die bisherige Depot-Nummer ein und kann sich im zweiten Schritt entscheiden, welche Wertpapiere im Einzelnen übertragen werden sollen. Auch ein Eigentümerwechsel ist möglich.

Nachdem der Antrag online übermittelt wurde, muss man nur noch auf die Bestätigung der Targobank warten, die einem mitteilt, wenn die Wertpapiere übertragen wurden.

Targobank Depot in der App

Es ist wenig überraschend, dass es auch eine Targobank Depot App gibt. Alle modernen Smartphones wie iPhones oder Android Geräte können auf die entsprechende Anwendung zugreifen. Die App ist entweder im App Store von Apple oder im Google Play Store kostenlos herunterzuladen.

Targobank Depot App

Dabei sollte man aber beachten, dass zusätzlich auch die Targobank Online Banking Freischaltung benötigt wird. Die Einrichtung dürfte sich jedoch lohnen, da mittels mobile Banking deutlich schnellere und gemütlichere Handelsentscheidungen getroffen werden können.

Darüber hinaus ist durch eine Sicherheitsgarantie und einem Login per Fingerabdrucksensor für ein hohes Maß an Sicherheit gesorgt. Sämtliche Dienste und Tools, die man von der Desktop-Plattform kennt, sind somit auch auf der App zu finden.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Targobank Depot Kundenservice

Es ist sehr erfreulich, dass dem Kundendienst ein eigener Menüpunkt gewidmet wurde. Selbst am Wochenende erreicht man über das Telefon einen Mitarbeiter der Bank und dies ganze 24 Stunden am Tag.

Wer es lieber schriftlich haben möchte, der kann auch das Kontaktformular auf der Online Plattform oder in der App verwenden. Hierfür wählt man ein Themengebiet aus und kann dann das Anliegen schildern. Einen Live-Chat gibt es an dieser Stelle jedoch nicht.

Targobank Kundendienst

Das ist zwar ein deutlicher Kritikpunkt, allerdings beinhalten die Informationen auf der Webseite die wichtigsten Antworten auf die meist gestellten Fragen. Selbst das Handelsblatt hat den Kundendienst mit Bezug auf die Beratung als eine Top-Lösung präsentiert. Hierzu hat die bekannte Zeitung 13 Banken bundesweit verglichen.

Nachdem man auch in eine Filiale laufen kann, um weitere Informationen zum Depot oder anderen Bankdienstleistungen zu erhalten, ist also tatsächlich kaum Grund zur Kritik am Kundendienst gegeben. Trotzdem würden wir uns wünschen, in Zukunft auch den angesprochenen Live-Chat auf der Plattform und in der App zu finden.

Erfahrungen und Usermeinungen

Es wird schnell deutlich, dass die Targobank zu einem der führenden Anbieter im Bereich der Onlinedepots und Banking Lösungen in Deutschland zu zählen ist. Die mobile Anwendung wurde bereits weit über 20.000-mal heruntergeladen und besticht durch eine exzellente Bewertung der User.

4,7 von 5 möglichen Sternen erreicht die App so beispielsweise im Google Play Store. Hierbei wird in erster Linie die Flexibilität und einfache Nutzerführung gelobt.

Targobank Depot im Vergleich zu unserem Testsieger eToro

Empfohlener Broker
Targobank
Jetzt anmelden

Empfohlener Broker
Etoro
Jetzt anmelden

68% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Bewertung
3.1
5.0
Mobile App Bewertung
4/10
9/10
Min. Trade
0€25€
Hebel
-1:30
Margenhandel
Anzahl Aktien
10.000+2.000+
Anzahl ETFs
6.000+150
Kosten pro Trade
€8.90€0
Kosten pro Monat
€0€0
ETFs
8,90€0€
Fonds
8,90€ab 0,09%
CFDs
-ab 0,09%
Sparpläne
1,50€-
Krypto
-ab 0,45%
Anleihen
8,90€N/A
Handelsgebühren
Feste GebührenSpreads
Auszahlungsgebühren
0€5€
Inaktivitätsgebühren
-10€
Einzahlungsgebühren
0€0€
CFD-Position über Nacht
-var.
Sepa Überweisung
Kreditkarte
Giropay
Neteller
Paypal
Skrill
Sofortüberweisung

Targobank Depot Fazit – Unsere Bewertung

Targobank Depot Erfahrungen dürften die wenigsten Nutzer wirklich enttäuschen. Der erfahrene Anbieter achtet sehr auf möglichst flexible Einstellungsmöglichkeiten und bietet sowohl unerfahrenen Anlegern mit Bedarf an Beratung Investment-Gelegenheiten, als auch echten Profis, die es vollkommen auf individuelle Gestaltungen des eigenen Portfolios abgesehen haben.

Preislich kann die bekannte Depotbank freilich nicht mit modernen kostengünstigen Fintechs mithalten, dafür erhält man ein qualitativ hochwertiges Angebot, das seinem bekannten Namen alle Ehre macht. Trotzdem hätten wir uns eine etwas günstigere Gebührengestaltung gewünscht.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Targobank Depot FAQs

Ist die Targobank seriös?

Zweifellos darf davon ausgegangen werden, dass die Targobank seriös ist. Der bekannte Name aus Funk und Fernsehen wird offiziell reguliert und kann sich qualitativ von so manchem online Angebot abgrenzen. Kunden können sowohl in Filialen laufen, als auch die Internetplattform nutzen. Auch die zahlreichen positiven Stimmen zur Targobank App weisen auf ein hohes Maß an Seriosität hin.

Ist ein Targobank Depot teuer?

Der Begriff teuer ist sicherlich relativ. Im Vergleich der besten online Aktien Broker zählt die Targobank nicht zu den günstigsten Lösungen. Mit eToro gibt es gar einen Anbieter, der keinerlei Kommissionen für Trades verlangt.

Gibt es eine Targobank App?

Ja. Diese lässt sich kostenlos aus den gängigen App Stores von Apple und Google herunterladen. Tatsächlich weisen viele positive Bewertungen auf gut funktionierende Anwendungen hin, die das mobile Handelserlebnis ermöglichen.

Welches Targobank Depot ist für mich das richtige?

Grundlegend bietet die Targobank drei verschiedene Depotmodelle im Test an. Wer es auf individuelle Investmentgestaltungen ohne große Umwege abgesehen hat, der sollte das Direkt-Depot wählen. Demgegenüber steht das Plus-Depot, das für alle geeignet ist, die sich nach umfassender Beratung sehnen. Das Klassik-Depot darf als Mix beider Varianten angesehen werden.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.