Kryptoszene.de

Freenet Aktie kaufen: Kurs, Prognose & Dividende 2021

Sebastian Schuster

Die Freenet Gruppe bezeichnet sich selbst heute als „digital lifestyle provider“.

Als größter Anbieter für Telekommunikation ohne eigenes Netz vertreibt die Freenet Group Produkte, Dienstleistungen und Hardware für Mobilfunk, TV und andere Bereiche des digitalen Lebens, wie z.B. Steuerung der Heizkosten per Smartphone-App.

Beinahe jeder kennt die Werbung oder die auffällig grünen Länden in der Innenstadt.

Im Kerngeschäft Mobilfunk ist die Freenet AG mit der Marke mobilcom-debitel und den Discount Marken klarmobil und callmobile jedem mindestens schon einmal untergekommen – das macht sich auch im Aktienkurs bemerkbar!

Freenet Aktien kaufen – worauf sollte man achten?

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Freenet Aktien achten:

  • Wieso, sollte man in Freenet Aktien investieren? Als größter Netzunabhängiger Telekommunikationsanbieter in Deutschland nimmt Freenet eine Sonderstellung unter den Konkurrenten wie Telekom, O2 und Vodafone ein. Mit Kundenzuwachs und leicht steigenden Umsätzen ist die Aktie auf alle Fälle in Betracht zu ziehen.
  • Wo kann man Freenet Aktien kaufen? Freenet Aktien kann man bei jedem Online Broker kaufen. Wir empfehlen jedoch unseren Testsieger Broker eToro. Ohne Gebühren und verstecke Kosten besteht bei eToro zu keiner Zeit das Risiko, dass die Rendite geschmälert wird!
  • Wie kann die Zukunft der Freenet Aktien aussehen? Die Aktie schwankt nach wie vor und ein Ende davon ist nicht in Sicht, wir sind vorsichtig optimistisch dass sich der Kurs langfristig wieder erholen kann und an alte Zahlen anknüpft.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Freenet Aktien kaufen? Die Beste Broker im Vergleich:

Freenet Aktien kaufen in 4 Schritten: Unsere Anleitung

Mobilfunk und Fernsehen sind aus unserem Leben kaum mehr wegzudenken.

Freenet konnte in diesem stark kompetitiven Umfeld relativ stabile Ergebnisse erzielen. Auch die Prognosen in die Zukunft scheinen solide. Besonders zu beachten ist die sehr hohe Dividendenrendite von mehr als 8%.

Wie und wo kann man also Freenet Aktien günstig und ohne großen Aufwand erwerben?

Der Kauf von Freenet Aktien ist mit einfachen Schritten getan:

1. Wie viel Freenet gehört ins Portfolio?

Ein gut gemanagtes Aktiendepot enthält in der Regel differente Positionen. Eine derartige Diversifizierung ist nötig, um sich vor Risiken abzusichern, die einzelne Branchen betreffen können.

Dabei gilt es, einseitige Übergewichtungen einzelner Sparten zu vermeiden. Zudem sollte man sich Gedanken machen, wie viele spekulative und wie viele konservative Titel im Portfolio enthalten sein sollen.

Basierend auf diesen strategischen Überlegungen entscheidet man nun, wie viele Freenet Aktien gekauft werden sollen.

Zur Orientierung können folgende Empfehlungen genutzt werden:

  • Empfohlener Anteil am Aktiendepot: 1-10% 
  • Empfohlener Anteil am Gesamtvermögen: 0,01-5%

2. Anmeldung beim richtigen Broker

Etoro Aktien anmeldung

Beim Kauf von Aktien werden immer Gebühren, wie Maklercourtage oder Börsengebühren, erhoben.

Freenet Aktien können, wie jede andere Aktie auch, bei normalen Banken oder bei Online-Brokern erworben werden. Dabei sollte man aber immer gründlich die Konditionen der Anbieter vergleichen. Diese unterscheiden sich von Bank zu Bank aber auch von Broker zu Broker zum Teil erheblich.

Im Allgemeinen schneiden Online-Broker im Vergleich zu herkömmlichen Banken bei den Unkosten schon allein deswegen günstiger ab, weil diese in der Regel keine Depotgebühren berechnen.

Aber auch die Angebote der verschiedenen Online-Broker muss man genau vergleichen. Auch hier gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede bei den Gebühren oder auch bei den Serviceleistungen. Bei praktisch allen Online-Brokern kann man den Kauf von Aktien mit nur wenigen Clicks erledigen. Viele Anbieter ermöglichen mit eigens hierfür zur Verfügung gestellten Apps den Handel mit Aktien auch per Smartphone.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

3. Erste Einzahlung

etoro Einzahlung

Nach der Registrierung müssen Sie entscheiden, wie viel Sie in Aktien investieren möchten. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, nie mehr als 5% Ihres Kapitals in eine einzige Aktie zu investieren.

Sobald Sie sich für den Betrag entschieden haben, den Sie investieren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „Geld hinzufügen„, nachdem Sie sich bei eToro registriert haben.

Sie können nun aus verschiedenen Einzahlungsmethoden wählen, darunter PayPal, Kreditkarte oder Banküberweisung.

Unten finden Sie einen Überblick über alle bei eToro verfügbaren Zahlungsmethoden:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Freenet Aktien kaufen mit Kreditkarte ✔️
Freenet Aktien kaufen mit PayPal ✔️
Freenet Aktien kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Freenet Aktien kaufen mit Rapid Transfer ✔️
Freenet Aktien kaufen mit Skrill ✔️
Freenet Aktien kaufen mit Banküberweisung ✔️
Freenet Aktien kaufen mit Neteller ✔️
Freenet Aktien kaufen mit UnionPay ✔️

4. Freenet Aktien online kaufen

Freenet Aktie kaufen

Nach der Einzahlung erscheint das Geld auf Ihrem Konto unter dem Menüpunkt „Konto“.

Zuerst suchen Sie die Freenet Aktie über die Suchleiste oben und klicken dann auf die Schaltfläche „Handel„.

Es öffnet sich ein kleines Fenster (siehe Screenshot), in dem Sie den Preis und die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, einstellen können. Ausserdem können Sie Stop-Loss und Take-Profit einstellen, d.h. zu welchem Kurs die Aktie im Falle eines Gewinnes oder Verlustes wieder verkauft werden soll. Die beiden Felder sind optional.

Die Kauforder kann man noch mit Optionen ausstatten. So kann man bei einer Limit Order einen Höchstpreis festlegen zu dem man die Aktie erwerben will und vermeidet damit Risiken die sich aus täglichen Schwankungen der Kurse ergeben. Nachteil dabei ist, dass sich die Orderausführung abhängig von der Limit-Höhe verzögern kann oder, wenn der im Limit festgelegte Kaufpreis dauerhaft überschritten wird, sogar zur Nichtausführung der Order führt.

Will man die Aktie aber sofort kaufen, bietet sich die Market Order an, die die gewünschte Aktie zum jeweils aktuell günstigsten Preis kauft. Meist lässt sich auch der Börsenplatz wählen an dem gekauft werden soll. Auch hier gibt es von Platz zu Platz verschiedene Gebühren und auch leicht unterschiedliche Kurse.

Gerade in Zeiten relativ volatiler Märkte kann es sinnvoll sein, Aktien vor allzu großen Kurseinbrüchen abzusichern. Dies macht man zum Beispiel mit einer Stopp Loss Order. Dabei definiert man den Minimalkurs der einem noch tolerierbar erscheint. Mit diesem Minimalkurs als Limit kann man dann die erworbene Aktie mit der Stopp Loss Order zum Verkauf stellen. Fällt der Aktienkurs dann tatsächlich bis auf das Limit, wird der Verkauf ausgelöst. Dieser erfolgt dann unlimitiert.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Freenet Aktienkurs, Preis & Kennzahlen


 

Da sich die Aktie im Jahr 2020 in einem unsteten Markumfeld bewegt werfen wir zuerst einen Blick auf einige Vergangenheitsdaten – zur aktuellen Situation bleibt zu sagen, dass es sich unter Umständen lohnen kann kurzfristig mit einer hold Absicht in das Papier zu investieren um vom Aufschwung zu profitieren.

Im langfristigen Chart bewegte sich die Freenet Aktie im Großen und Ganzen vor allem seitwärts um die 26 Euro Marke. In den letzten Jahren jedoch ging es mit dem Kurs der Aktie deutlich bergab.

Von Werten über 32 Euro in der Spitze Anfang 2018 rutschte der Kurs im Verlauf des Jahres auf unter 17 Euro ab. In den ersten Monaten 2019 konnte sich der Kurs etwas stabilisieren und notiert das gesamte Jahr über bei ca. 20 Euro.

Nach dem Einbruch Anfang 2020 und einer beinahe 5 monatigen Talfahrt stabilisert sich der Kurs aktuell bei ca. 17 Euro.(Stand: Mrz. 2021)

Freenet Aktie Kennzahlen

FNTN Fundamental Daten von TradingView

Die Freenet Group erzielte im Jahr 2019 Umsatzerlöse von 2,9 Milliarden Euro.

Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei knapp 337 Millionen Euro. Pro Aktie lag der Freenet Gewinn bei 1,74 Euro. Die Bilanzsumme lag bei 4,6 Milliarden Euro bei einer Eigenkapitalquote von 27,6 Prozent.

Die Geschäftsführung der Freenet AG sieht für die Zeit nach 2020 einen stabilen Umsatz voraus, was viele Anleger, die mit starkem Wachstum gerechnet hatten, eher enttäuschte.

Hoffnung keimt jedoch im TV Geschäft, wobei im Freenet TV stabil mehr als 1 Millionen DVB-T2 Abo-Kunden und im Internet TV eine Steigerung auf über 350000 zahlende waipu-TV Abo-Kunden erwartet werden. In wie weit die weiteren Produkte aus dem Bereich digital lifestyle kurz- oder langfristig erfolgreich sein werden, ist momentan noch nicht zu beurteilen.

Freenet Aktie Kursziel

Die meisten Analysten sind mit den operativen Ergebnissen von Freenet relativ zufrieden, wenn auch nicht begeistert. Besonders beachtet wird die hohe Dividendenrendite. Risiken sehen Analysten in dem hoch umkämpften Markt für mobile Telekommunikation und in dem ebenfalls umkämpften TV-Markt. Auch die Übernahme der schweizerischen UPC durch Sunrise, an dem Freenet mit 25% beteiligt ist, stößt auf Skepsis.

Beinahe keiner votiert für einen Verkauf der Aktie, eher hält sich buy & hold die Waage.

Auf Grundlage der Prognosen berechnet sich derzeit das durchschnittliche Kursziel der Freenet Aktie bei 20,39 Euro.

Beim aktuellen Kurs besteht somit ein Gewinnpotential von immerhin 18,0%.

Freenet Aktie Dividende

Dividenden haben nicht bei jeder deutschen Firma Tradition, umso erfreulicher ist es, dass Freenet nunmehr seit beinahe 10 Jahren die Dividende nicht nur ohne Unterbrechung auszahlt, sondern auch um einige Cent gesteigert hat.

Hier eine Übersicht der Freenet Aktien Dividenden von 2016 bis voraussichtlich 2023:

Jahr Rendite in % Dividende in €
2016 6,00 1,60
2017 5,36 1,65
2018 9,70 1,65
2019 8,03 1,65
2020 ** 7,61 ** 1,30
2021 ** 9,13 ** 1,56
2022e ** 8,88 ** 1,52
2023e ** 8,25 ** 1,41

**Prognose laut Schätzung

Ihr Kapital ist im Risiko!

Freenet Aktien kaufen oder verkaufen?  Vor- und Nachteile

Zusammengefasst ist die Freenet Aktie eine solide Anlage mit stabilen Aussichten in der Zukunft und birgt nicht allzu große Risiken.

  • Stabile Rendite
  • Regelmäßige Dividendenzahlung
  • Kursgewinne zu erwarten
  • Vorwurf über unlautere Geschäftspraxen
  • Starke Konkurrenz

Ihr Kapital ist im Risiko!

Freenet Aktie kaufen – was spricht für den Kauf?

freenet aktie kaufen - waipu winIm hart umkämpften Markt der Telekommunikation konnte Freenet die für 2019 gesteckten Ziele erreichen und erwartete auch für 2020 stabile Ergebnisse bevor die Pandemie alles auf den Kopf gestellt hat.

Im Bereich Mobilfunk, in dem ja bereits eine gewisse Sättigung besteht, konnte Freenet seine Position festigen.

Insbesondere bei den strategisch wichtigen Post-paid Kunden erzielte Freenet eine Steigerung von 2,8 Prozent und hatte in diesem Segment mit Ablauf des Jahres 2019 nahezu 9 Millionen Kunden.

Im Bereich TV und Medien stieg vor allem bei waipu.tv die Anzahl der Nutzer von Internet-basiertem Fernsehen rasant auf über 1 Millionen registrierte Nutzer. Rund ein Viertel davon waren zahlende Abo-Kunden. Auch bei Freenet TV hat die Anzahl der Kunden, die tatsächlich Umsatz generieren, die Millionenmarke überschritten.

Ausblick

„Auch perspektivisch versprechen wir uns dadurch wichtige Impulse – sowohl für unser Mobilfunkgeschäft als auch für das TV- und Digital-Lifestyle-Business.“ Christoph Vilanek, Vorstandsvorsitzender der freenet AG

Im Vergleich zu vergangenen Jahren ist der Aktienkurs von Freenet derzeit relativ niedrig und bietet somit eine günstige Einstiegschance.

Ein nicht zu vernachlässigendes Kaufargument ist natürlich auch die durchaus beachtliche Dividendenrendite von mehr als 8%, die auch in den kommenden Jahren in ähnlicher Höhe erwartet wird.

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) lag Ende 2019 bei 13,71. Es wird auch weiterhin ein langfristiges Wachstum von knapp 7% jährlich erwartet. Auf Grund dieser Werte gilt die Aktie als stark unterbewertet.

Freenet Aktie verkaufen? Argumente für den Verkauf

Die im Mobilfunkmarkt bereits eingetretene Sättigung beinhaltet nur mehr geringe Chancen für Wachstum. Dazu kommt die anhaltend starke Konkurrenz, was zum Teil Dumpingpreise in diesem Segment erzeugt.

Auch das TV Geschäft wird zunehmend kompetitiv. Nicht nur Streaming Anbieter, wie Netflix, Amazon und Co. drängen in den Markt, sondern auch Spezialanbieter, wie zum Beispiel DAZN im Sportbereich, erschweren das Geschäft

Freenet und seinen Tochterunternehmen wurden auch immer wieder unlautere Geschäftspraktiken vorgeworfen, welche verschiedentlich auch die Gerichte beschäftigten. Zuletzt sorgte auch noch 2018 die Drohung von Media Broadcast, einer 100%igen Freenet Tochter, die UKW Frequenzen für den Hörfunk abzuschalten, für Aufregung. Diese Drohung rief nicht nur den Bundeswirtschaftsminister Peter Altmeier mit auf den Plan, sondern verunsicherte auch die Freenet Aktionäre.

Investieren in die Freenet Aktie – Ja oder Nein?

Kryptoszene Icon 17Das Basisgeschäft von Freenet ist Mobilfunk und Fernsehen.

Auch wenn in diesen Bereichen eine gewisse Sättigung eingetreten ist, so bleiben sie doch auch in Zukunft eine stabile Einnahmequelle. Dies deckt sich auch mit den von Freenet prognostizierten Geschäftserwartungen.

Eine Investition in die Freenet Aktie ist vor diesem Hintergrund eine relativ sichere Anlage. Beim derzeit relativ niedrigen Aktienkurs erscheint zudem die Freenet Aktie stark unterbewertet, so dass im Falle eines Turn-around auch Kursgewinne realisiert werden könnten.

Zumindest die Analysten sehen hier ja Chancen von über 20 Prozent. Die Dividendenrendite von über 8% ist zusätzlichesArgument für den Kauf der Freenet Aktie.

Die starke Konkurrenz im Geschäft Mobilfunk und Fernsehen sorgt aber auch für gewisse Unsicherheit.

Während der direkte Konkurrent 1&1 Drillisch/United Internet bei der Auktion der 5G Frequenzen mitbietet, verzichtet Freenet hierauf und operiert weiter als netzunabhängiger Mobilfunk Anbieter. Damit entfallen bei Freenet zwar die damit verbundenen erheblichen finanziellen Risiken aber eben auch die Chancen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Freenet Aktie News & Geschichte

freenet aktie kaufen werbungDie Freenet AG entstand 2007 durch Verschmelzung der mobilcom AG mit der freenet.de AG.

Durch diese Verschmelzung entstand eine der führenden Telekommunikationsgruppen im deutschen Markt.

Alle wesentlichen Produkte zur Kommunikation aus den Bereichen Internet, Festnetztelefonie und Mobilfunk wurden somit aus einer Hand angeboten. Im selben Jahr erfolgte auch der Gang an die Börse.

Mit der Akquisition der Debitel Group 2008 wurde Freenet der größte Anbieter für Telekommunikation ohne eigenes Netz und der drittgrößte Anbieter für Mobilfunk in Deutschland.

Im Rahmen der Konzentration auf Mobilfunk und mobiles Internet verkaufte die Freenet AG 2009 ihr DSL-Geschäft an die United Internet Tochter 1&1 Internet AG. In den folgenden Jahren erfolgten weitere Übernahmen und Beteiligungen. So übernahm Freenet die Gravis Computervertriebs GmbH, einem führenden Anbieter von Apple Life Style Produkten, oder 2016 die Media Broadcast Gruppe, dem alleinigen kommerziellen Anbieter von DVB-T2 und DAB+ in Deutschland.

Außerdem erfolgten rund 25%ige Beteiligungen an der Exaring AG (waipu.tv) und an der schweizerischen Sunrise Communications Group. Die Beteiligung an der Exaring AG wurde mittlerweile auf über 50 Prozent erhöht. Schließlich wurden 2018 auch noch knapp 10% von Ceconomy, der Muttergesellschaft von MediaMarktSaturn, übernommen.

Die Beteiligung an der schweizerischen Sunrise sorgte kürzlich für dunkle Wolken am Horizont. Sunrise plant die schweizerische UPC vom US Medienkonzern Liberty Global für 6,3 Milliarden US $ zu erwerben, um seine Position gegenüber Swisscom zu verbessern. Zur Finanzierung ist eine Kapitalerhöhung vorgesehen, an der Freenet aber nicht teilnehmen will. Folglich wird der prozentuale Anteil von Freenet an Sunrise sinken.

Freenet Aktie oder klassischer Anbieter Der Vergleich:

Vodafone Aktie

  • Zweitgrößter Konzern mit Wachstumsstrategie (5g)
  • Stabile Bilanz
  • Analysten bewerten die Aktie positiv
  • Telekom derzeit immer noch Marktmacht
  • Verlustvorträge in Milliarden Höhe belasten die Konzernbilanz.
  • Relativ niedrige Dividende

Telekom Aktie

  • Wachsende Branche
  • Marktführer in Telekommunikations Branche
  • Stabile Bilanz
  • Schlechtere Aufstellung in 5g Innovation
  • Vodafone nimmt Marktanteile von Telekom drastisch weg

Ihr Kapital ist im Risiko!

Gebühren beim Kauf von Freenet Aktien

Wir vergleichen die Gebühren der größten Broker mit folgendem Beispiel:

  • Kauf von Freenet Aktien im Wert von 1.000€
  • Halten der Freenet Aktie für einen Monat und anschließender Verkauf
  • Keine Kursänderungen in den 30 Tagen

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Libertex, eToro & Plus500:

Anbieter Libertex etoro Plus500
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Haltegebühren kostenlos kostenlos 0,05%
Verkaufsgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Auszahlung kostenlos 5 USD 1,9%
Gebühren Total 4,40€ 4,22€ 92,32€

Ihr Kapital ist im Risiko!

Freenet Aktien Prognose 2021

Nachdem die Freenet Gruppe ihre Ziele im abgelaufenen Jahr erreichen konnte, ist die Prognose, dass auch in den kommenden Jahren stabile Umsätze und Einkünfte erwartet werden.

In der Fundamentalanalyse von theScreener.com wird ein jährliches Wachstum von knapp 7% jährlich prognostiziert. Auf Grund dieses Wachstumspotentials und des niedrigen KGV erscheint die Aktie derzeit stark unterbewertet. Auch die meisten Prognosen haben für die Freenet Aktie höhere Kursziele ausgegeben.

Die Risiken eines Investments in Freenet Aktien scheinen demgegenüber überschaubar.

Fazit – Freenet Aktien Bewertung

Die Freenet Gruppe profitiert noch immer von einem sehr soliden Kerngeschäft im Bereich des Mobilfunks.

Auch gegen starke Konkurrenten wie Telekom oder Vodafone gelang es der grünen Marke sich bislang zu behaupten, bedingt durch die Verdrossenheit der meisten Kunden sich an einen Anbieter binden zu müssen stehen die Chancen gut dass Freenet mit seinem unabhängigen Geschäftsmodell auch in Zukunft weiter punkten kann.

Auch der Verzicht auf die Beteiligung an der 5G Frequenzversteigerung sparte für Freenet einiges an Kosten, welches ins operative Geschäft investiert wird

Im Segment Fernsehen besteht vor allem beim Internet-basierten TV durchaus noch Potential zum Wachstum. Bei marginalen Risiken erscheint die Freenet Aktie als relativ sichere Anlage.

Auch der Kurs der Aktie hat noch Potential nach oben. Aber selbst wenn der weitere Kursverlauf die Hoffnungen enttäuschen sollte, bleibt einem ja noch die fette Dividendenrendite von mehr als 8 Prozent.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Freenet Aktien – FAQs

Wie profitiert ein Anleger von der Freenet Dividende?

Die Freenet Aktien sind zu handeln, da fragen sich Anleger natürlich, ob sie eine Dividende erwarten dürften. Freenet hält seine Hauptversammlung regelmäßig ab. Danach wird eine Dividende ausgezahlt.

Lohnt sich die Freenet Aktie?

In den vergangen Jahren konnte die Freenet Aktie immer mehr Fahrt aufnehmen. Das Investment sollte sich also nach wie vor lohnen.

Auf welchem Index ist Freenet gelistet?

Die Freenet Aktie wird unter anderem am NASDAQ gelistet und ist dort handelbar.

Wie kann ich Freenet Aktien kaufen?

Im Artikel werden einige Wege vorgestellt, wie man schnell in den Besitz der eigenen Freenet Aktie gelangen kann. Wer die Aktie nicht direkt erwerben möchte, der hat auch die Möglichkeit mittels CFDs auf steigende oder fallende Kurse zu setzen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro

Jetzt ohne Provision bei eToro Aktien kaufen.

Zum 0% Angebot

75 % der privaten CFD Kon ...

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro
Zum 0% Angebot

75 % der privaten CFD Kon ...