Kryptoszene.de

Facebook Aktie kaufen: Kurs, Prognose & Dividende 2020

Mit weit über 2 Milliarden Nutzern ist Facebook nach wie vor unbestritten das größte Soziale Netzwerk weltweit. Mit strategischen Zukäufen wie Instagram oder Whatsapp gelang es dem Konzern in den letzten Jahren sich deutlich breiter aufzustellen. Das sieht man auch am Aktienkurs – der weiter in ungeahnte höhen steigt!

Die Facebook Inc. ist ein international agierender Social Media Konzern, der es seinen Nutzern ermöglicht, sich mit Freunden online auszutauschen. User können auf Facebook ein Profil erstellen und Fotos, Videos oder Links mit Freunden teilen.

Umsätze und Gewinne generiert das Unternehmen durch Werbung. Durch Auswertung der Daten der Nutzerprofile gelingt es Facebook ausgesprochen personifizierte Werbung zu schalten. Unter dem Dach von Facebook finden sich heute neben dem sozialen Netzwerk Facebook auch noch die Video- und Fotoplattform Instagram und der Messengerdienst WhatsApp.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Informationen zur Facebook Aktie

Facebook ging im Jahr 2012 an die Börse. Nach etwas holprigem Start, ging es in den folgenden Jahren mit dem Aktienkurs nur noch nach oben. Derzeit notiert die Aktie bei rund 168 US $ (150 €) und somit beim 4,4-fachen des einstigen Ausgabekurses von 38 US $.

2018 lagen der Konzernumsatz bei knapp 56 Milliarden und der Gewinn bei mehr als 22 Milliarden US $. Das jährliche Wachstum des Gewinns dürfte voraussichtlich bei circa 17 Prozent liegen (theScreener.com). In der technischen Analyse des Aktiencharts dominiert Anfang Juni 2019 eine bearische Divergenz, der MACD ist negativ und liegt unter der Signallinie. Damit werden kurzfristig Verkaufssignale generiert.


Aktuell haben 20 Analysten die Facebook Aktie bewertet. 15 Analysen kommen zu einer Kaufempfehlung, 3 empfehlen das Papier zu halten und nur 2 empfehlen zu verkaufen, wobei eine der Verkaufsempfehlungen von Pivotal Research Ende Mai 2019 in eine Kaufempfehlung gewandelt wurde.

Basierend auf diesen Analysen liegt das durchschnittliche Kursziel der Facebook Inc. Aktie bei 196 US $.

Der Abstand zum aktuellen Kurs beträgt somit 16,58 Prozent.

Trotz Milliardengewinnen zahlt Facebook keine Dividende aus.

Facebook Aktien handeln in 3 Schritten

Facebook Aktien gehören zu den beliebtesten Technologiewerten, die unter dem Begriff FAANG (Facebook, Amazon, Apple, Netflix, Google) zusammengefasst werden. Rein optisch gehört die Facebook Aktie neben Apple zu den günstigeren FANNG Werten. Glaubt man an eine weitere Rallye und will in Facebook investieren, dann stellt sich die Frage, wie und wo man die Facebook Inc. Aktie preiswert erwerben kann.

Vor dem eigentlichen Kauf muss man sich jedoch erst mal klar werden, wie viele Facebook Aktien man erwerben will. Diese Entscheidung hängt nicht nur von den verfügbaren liquiden Mitteln ab, sondern auch von der Ausrichtung des eigenen Depots. Eine einseitige Übergewichtung, z.B. mit FANNG Aktien, sollte vermieden werden, damit das Portfolio eine gesunde Durchmischung von verschiedenen Branchen aufweist.

Dann gilt es, den besten Aktienhändler zu finden. Im Internet bieten mehrere Online-Broker ihre Dienste an. Die Web-Seiten der verschiedenen Anbieter sollte man sorgfältig vergleichen, da sowohl bei den Serviceleistungen als auch bei den Gebühren große Unterschiede bestehen. Ist der Broker gewählt und das anzulegende Geld bei diesem auf ein Referenzkonto eingezahlt, dann benötigt man für den Kauf von Aktien nur noch wenige Klicks.

Mit einer Market Order kauft man sofort zum aktuellen Preis oder mit der Limit Order zu einem vorher bestimmten Höchstpreis. Meistens lässt sich der Aktienhandel auch mobil mit entsprechenden Apps per Smartphone erledigen.

Zum Kauf der Aktie empfehlen wir unseren Testieger eToro, da dieser die besten Konditionen aller Online Trading Plattformen anbietet.

1. Anmeldung bei einer Trading-Plattform

Etoro Aktien anmeldung

Was man für den Kauf der Facebook Aktie benötigt, ist Zugang zum internationalen Börsenmarkt. Die erhält man, wenn man ein Konto bei einer seriösen und empfehlenswerten Online Trading-Plattform eröffnet.

Wer in dieser Richtung noch ein wenig Unterstützung benötigt, der kann sich Anregungen und Tipps in unserem großen Online Trading-Plattform Vergleich holen. Hier finden sich einige Anbieter, die ein breit gefächertes Angebot an unterschiedlichsten digitalen Assets zu bieten haben.

Hat man sich nun für eine Plattform entschieden, sollte man auf der Webseite Ausschau nach dem Anmeldeformular halten. Dies ist meist recht präsent platziert, weswegen die Suche nicht allzu lange dauern sollte.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Nun trägt man seine persönlichen Daten, wie Name, Vorname, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, in das Anmeldeformular ein. Anschließend gilt es auf die Bestätigungsmail der Betreiber zu warten. In der Mail steckt dann der Link, der einem zum ersten Login führt. Damit ist die Kontoeröffnung an sich dann schon abgeschlossen.

Entscheidet man sich nun nicht für das Demo Konto, sondern für ein Live Konto, steht noch eine Verifizierung an. Hier lädt man Kopien eines Ausweisdokuments und eines Adressnachweises hoch. So möchten es die Gesetze zum Schutz vor Geldwäsche.

2. Erste Einzahlung

etoro Einzahlung

Ist auch die Verifizierung geschafft, kann die erste Einzahlung getätigt werden. Hier haben einige Anbieter spezifische Regeln zur Mindesteinzahlsumme. Diese liegt meist zwischen 50 und 250 Euro. (Bei eToro beträgt sie 250€)

Mehr sollte man zunächst auch nicht investieren, schließlich ist man noch nicht mit dem Anbieter vertraut und sollte das Verlustrisiko möglichst gering halten.

Zumeist stehen den Kunden mehrere praktische Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dadurch, dass die Plattformen in harter Konkurrenz zueinander stehen, bemühen sich die Betreiber größtmögliche Vielfalt und Benutzerfreundlichkeit für die Kunden aufzubauen.

Dazu gehört es eben auch eine breite Vielfalt an Zahlungsmöglichkeiten anzubieten. In der Regel sind also Einzahlungen via Kreditkarte, Sofortüberweisung, Skill, PayPal, Neteller und anderen diversen Zahlungsanbietern teil des Angebots.

Je nach Zahlungsart dauert die Gutschrift des Betrags wenige Minuten oder einige Werktage.

Wichtig zu beachten ist, dass man generell nicht mehr als 5 Prozent des gesamten Investments in eine Aktie investieren sollte. Daraus ergibt sich natürlich eine einfache, individuelle Berechnung für die Höhe des Investments.

3. Facebook Aktien online handeln

Ist das Guthaben auf dem Konto angekommen, kann man nun die gewünschte Aktie kaufen.

Dazu geht man als Neuaktionär über die Suchfunktion der Plattform, um das Facebook Wertpapier zu finden. Dann hat man unterschiedliche Optionen den Kauf individuell zu gestalten.

Beispielsweise geht das über die Begrenzung der Verluste, zeitliche Limits und mehr. Ist man auch damit fertig, sollte die Aktie bald im Depot zu finden sein.

Generell gilt, dass es auch für die Facebook Aktie keine Garantie für Gewinne gibt. Tatsächlich kann der Aktienkurs jederzeit in den Keller gehen, was die Anleger ohne Gewinn dastehen lässt.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Facebook Inc. Aktie News & Geschichte

zuckerberg photo
Bildquelle: Photo von Jakob Steinschaden

Mark Zuckerberg, Gründer und heutiger CEO von Facebook, startete 2003 an seinem Studienort in Harvard eine Webseite mit dem Namen facemash.com, einer Bewertungsplattform für das Aussehen seiner Kommilitoninnen. Diese wurde allerdings nach kurzer Zeit durch die Universität gesperrt. Aufbauend auf dem Konzept von Facemash gründete Mark Zuckerberg dann im Februar 2004 zusammen mit Dustin Moscovitz, Chris Hughes und Eduardo Saverin Facebook. Nachdem in den Anfangsjahren Facebook vor allem an den Hochschulen genutzt wurde, konnte sich ab 2006 jedermann registrieren und so wuchs die Nutzerzahl binnen Kurzem auf 12 Millionen. Mit dem Wachstum wurde Facebook auch zu einer gewaltigen Werbeplattform.

Allerdings gibt es auch jede Menge Kritik an Facebook. So brachten zum Beispiel die News über Cambridge Analytica einen riesigen Datenskandal zu Tage, der auch den US Kongress beschäftigte. Ein Dilemma, das für soziale Netzwerke generell existiert, ist, dass jeder ungeprüft Meinungen und vermeintliche Nachrichten einem großen Publikum online präsentieren kann. Dies ist zwar gut für die Meinungsfreiheit, kann aber auch zu Missbrauch, wie zum Beispiel Mobbing, führen. Darüber hinaus gibt es bei Facebook auch Fake Accounts, von denen aus automatisiert Falschnachrichten (Bots) verbreitet werden. Mit dieser Technik hat Russland versucht, die letzte US Präsidentenwahl zu beeinflussen.

Facebook Aktien – Kaufen oder Verkaufen?

Entsprechend der eigenen, individuellen Vorstellungen kann man gut einsortieren, welche Informationen für den Kauf oder den Verkauf der Aktie sprechen. Einigen allgemeinen Argumenten zum Kauf und Verkauf der Facebook Aktie sehen wir uns jetzt an.

Facebook Aktie: Argumente zum Kauf der Facebook Aktie

  • Extrem hohes Eigenkapital
  • Hohe Anzahl an aktiven Nutzern
  • Monopolstellung durch Kauf von Kauf von Instagram und WhatsApp
  • Erwartung von ordentlichen Kursgewinnen

Facebook überzeugt mit seinen Finanzkennzahlen. Das Eigenkapital übertrifft mit über 84 Milliarden US $ deutlich die Verbindlichkeiten in Höhe von 13 Milliarden US $. Nicht zuletzt deswegen erhält Facebook auch im Moddy‘s Analytics Risk Score  die beste Bewertung von 1. Das Risiko, dass Facebook seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen könnte, erscheint somit vernachlässigbar.

Facebook hat weltweit 2,7 Milliarden Nutzer, wobei 2,1 Milliarden einen der Facebook Dienste sogar täglich nutzen. Durch die Zukäufe von Instagram und WhatsApp erlangte Facebook mehr oder weniger eine Monopolstellung. Konkurrenten wie Google+, Flickr oder VZ-Netzwerke hinken weit hinterher und können die Marktmacht von Facebook nicht ernsthaft gefährden.

Aus Sicht der allermeisten Analysten ist die Facebook Inc. Aktie ein klarer Kauf. Die im April 2019 benannten Kursziele der Aktie bewegen sich zwischen 200 und 250 US $. Da der aktuelle Kurs um die 170 US $ pendelt, könnten hier nicht unerhebliche Kursgewinne winken.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Facebook Aktie verkaufen? Sell-Argumente

  • Untersuchungen des US-Kongress bzgl. eines potentiellen Machtmissbrauchs
  • Neue globale Mindeststeuer für Internetriesen wie Facebook und Google
facebook like button photo
Bildquelle: Photo von internetsense

Facebook droht derzeit von verschiedenen Seiten Ungemach. So will der US-Kongress untersuchen, ob Facebook, Apple, Google und Amazon ihre Marktmacht missbrauchen. Diese Untersuchung kann im Extremfall dazu führen, dass Facebook aufgespalten wird und sich von Instagram und WhatsApp trennen müsste. Darüber hinaus haben die G20-Finanzminister im japanischen Fukuoka soeben beschlossen, dass bis Ende des kommenden Jahres eine globale Mindeststeuer für Internetriesen wie Google und Facebook festgelegt werden soll, um die legalen Steuerschlupflöcher, die von diesen Konzernen ausgiebig genutzt werden, zu schließen. Beides könnte sowohl die Marktmacht als auch die Gewinne des Unternehmens empfindlich drücken.

Die technische Chartanalyse von Tradingcentral generiert kurzfristig Verkaufssignale und bei der Fundamentalanalyse fällt auf, dass die Facebook Aktie seit Mitte Mai unter Druck steht und gegenüber dem SP500 fast 10% schlechter abgeschnitten hat (theScreeer.com).

Top Anbieter für die Facebook Aktie

1. Aktien kaufen bei eToro

eToro verfügt neben dem CFD Trading auch über die Möglichkeit, Aktien direkt zu kaufen. Die Gebühren belaufen sich auf 0% für Aktien Trades!

Somit erreicht eToro Platz 1 in unserem Vergleich. Darüber hinaus kann man sich durch Social Trading an wahren Handelsexperten orientieren und ihre Orders direkt kopieren.

Bewertung

  • Echte Aktien oder CFDs
  • 0% Gebühren
  • Einzahlung mit PayPal uvm.
Disclaimer : Ihr Kapital ist im Risiko.

2. Aktien kaufen bei Comdirect

Comdirect ist eines der führenden Aktiendepot. Neben Aktien und Aktien bietet Comdirect ein breites Handelsangebot.

Wir raten zu Comdirect aufgrund den niedrigsten Gebühren (3,90 Euro pro Order) und der großen Angebotsauswahl.

Bewertung

  • 3,90€ Euro pro Order
  • Großes Aktien Angebot
  • Seriöses Aktiendepot

3. Aktien CFD kaufen/verkaufen bei Plus500

Der CFD Broker liefert eine sehr freundliche Plattform für den Aktien CFD Handel. Die Gebühren sind äußerst fair für das Aktien Trading.

Aber Achtung: Echte Aktien gibt es hier eben nicht. Vielmehr handelt es sich bei Plus500 um eine reine Handelsplattform für CFDs.

Bewertung

  • Aktien Trading auf CFDs
  • EU-reguliert
  • Mobiler Handel über App
  • Nur CFDs
76,4 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Facebook Aktien Prognose 2019

Soziale Netzwerke sind fester Bestandteil des privaten und öffentlichen Lebens geworden und aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Der Platzhirsch unter den sozialen Netzwerken ist zweifelslos Facebook. Mit einem Nutzerstamm von 2,7 Milliarden Anwendern sind auch weiterhin gigantische Werbeeinnahmen gesichert. Laut dem britischen Marktforscher WARC profitieren vor allem Facebook und Google von weltweit zunehmenden Investitionen in Werbung. Beide Konzerne werden dieses Jahr ihre Werbeeinnahmen um 22% steigern.

Selbst wenn die Industriestaaten sich zu einer gerechteren Versteuerung der Einnahmen von Facebook durchringen könnten, so wäre auch dies lediglich ein kleiner Kratzer an den zukünftigen Gewinnerwartungen.

Fazit

Die Facebook Inc. Aktie gilt als mittelmäßig riskanter Titel. Nach Analystenmeinung ist die Aktie derzeit ein Kauf. Enttäuschend allerdings ist, dass Facebook trotz riesiger Gewinne keine Dividende zahlt. Wer darauf verzichten kann und sich der Meinung der meisten Analysten anschließen will, kann die Facebook Inc. Aktie ganz einfach online kaufen.

Die Vorteile von der Facebook Aktie in der Übersicht:

  • Platzhirsch unter den sozialen Netzwerken
  • Gesicherte gigantische Werbeeinnahmen
  • Extrem hohes Eigenkapital
  • Hohe Anzahl an aktiven Nutzern

Ihr Kapital ist im Risiko.

Facebook Aktien FAQs

Wie profitiert ein Anleger von der Facebook Dividende?

Facebook zahlt keine Dividende aus.

Wie kauft man die Facebook Aktie?

Entsprechende Wertpapiere kauft man bei einem Aktien Broker. Hiervon gibt es eine ganze Reihe von Anbietern im Netz, welche zu unterschiedlichen Konditionen den Kauf von Aktien anbieten. Ein Vergleich lohnt sich!

Auf welchem Index ist Facebook gelistet?

Facebook ist unter anderem im US amerikanischem Nasdaq gelistet. Das Wertpapier lässt sich auch über viele weitere Märkte weltweit handeln.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Als ausgebildeter IT-Fachmann, interessiere ich mich schon seit einigen Jahren für die Blockchain Technologie und berichte über Sicherheitsaspekte, aber auch andere Finanzthemen, wie beispielsweise Aktien. Ganz besondere Aufmerksamkeit widme ich den Wallet Tests, um die besten digitalen Geldbörsen für Kryptowährungen küren zu können.