Die spannendsten Öl Aktien: Kurse, Prognosen & Investment Tipps 2020

Letztes Update:

Öl Aktien sind schon seit Langem ein beliebtes Investment. Aber was sind die besten Öl Aktien? Wir haben einige Öl Aktien Empfehlungen für euch zusammengestellt. Wenn du dich fragst „Wie kann ich Öl Aktien kaufen?“, dann bist du hier richtig. Denn wir zeigen nicht nur, welche Öl Aktien man kaufen sollte, sondern auch wo und wie man Öl und Gas Aktien kaufen kann. Los geht’s!

Pipeline photo
Quelle: Photo by Free-Photos (Pixabay)

Das schwarze Gold ist ein Dauerbrenner für viele erfolgreiche Depots. Dennoch hat das Ölbusiness in der letzten Zeit ein wenig gelitten. Und das nicht nur aufgrund des Zollstreits zwischen den USA und China, sondern auch wegen des eskalierenden Iran Konflikts. Solche kurzfristigen Manöver veranlassen unerfahrene Anleger immer wieder, sich als Aktionäre aus dem Ölbusiness zurückzuziehen. Dabei gehören die Aktien der Ölbranche eigentlich fest zu jedem Portfolio. Auch der Energiewandel macht vielen Anlegern zu schaffen. Denn nicht jeder ist sich sicher, ob Öl dauerhaft ein gefragter Rohstoff bleiben wird. Zur Öl Aktien Prognose: Wir sind noch weit entfernt davon, ohne Öl als gefragten Rohstoff auszukommen.

Vergleiche die besten Angebote Los

Top Öl Aktien Broker

1 Plus500

Bewertung

Was uns gefällt

  • Paypal vorhanden
  • Viele Handelbare Assets
  • Starke App
  • Etabliertes Angebot
  • Europäische Lizenz

Min. Einzahlung

  • €100

Kosten/Trade

  • Variable Spreads

Einzahlungsmethoden

  • Credit cards
  • Bank transfer
  • PayPal
  • Skrill
Credit cards, Bank transfer, PayPal, Skrill,
Aktien Kaufen

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zeige Details

Verfügbare Assets

Gesamte Anzahl an Aktien200
US Aktien
Deutsche Aktien
UK Aktien
Europäische Aktien
ETF Aktien
IPOs
Fonds
Bonds
Optionen
Futures
CFD
Krypto

Aktiengebühren

ftse 1001,8 Pips
nasdaq2 Pips
dax0,82 Pips
facebook0,08 Pips
alphabet1,25 Pips
tesla0,42 Pips
apple0,06 Pips
microsoft0,2 Pips

Die besten Öl Aktien 2019

Wenn man sich fragt, welche Öl Aktien man kaufen sollte, dann kann man sich gut an den besten Öl Aktien des Jahres 2019 orientieren. Zu den Abräumern in diesem Bereich gehören definitiv Total, Gazprom, BP und Chevron. Diese Wertpapiere haben sich im Jahr 2019 solide entwickelt und dürften dies voraussichtlich auch im Jahr 2020 tun. Auch wenn der Energiewandel im vollen Gange ist, gibt es keinen Hinweis darauf, dass Öl in den nächsten Jahren plötzlich überflüssig werden könnte. Vielmehr ist es so, dass die Nachfrage weiterhin enorm ist. Dadurch, dass die großen Ölkonzerne zumeist auch beachtliche Öl-Reserven aufweisen können, dürfte es mit den Unternehmen nicht so schnell zu Ende gehen. Allerdings gehört zu unserer Empfehlung keine direkte deutsche Öl und Gas Aktie. Unser Portfolio ist vielmehr international aufgestellt.

Wer in Öl investieren möchte, der greift natürlich zu den Aktien und nicht zum Rohstoff selbst. Zudem haben die Öl Aktien eine relativ gute Prognose, was die weiteren Jahre angeht. Somit lässt sich auch die Frage, warum in Öl Aktien investieren, leicht beantworten.

Öl Aktien – Die interessantesten Aktien im Ölbereich

Wir stellen die besten Öl Aktien vor. Zu unseren Favoriten gehören die BP Aktie, die Chevron Aktie, die Gazprom Aktie und die Total Aktie. Aber warum lohnen sich genau diese Öl Aktien?

Empfehlung Nr.1: BP

Die BP Aktie: WKN: 850517 / ISIN: GB0007980591

Zu den besten Öl Aktien gehört auf jeden Fall die BP Aktie. BP, ehemals British Petroleum, ist mittlerweile ein internationales Mineralölunternehmen. Mit Hauptsitz in London hat sich dieser Konzern auf einen Konzernumsatz von 396 Milliarden US-Dollar im Jahr 2012 gemausert. Hier wird auch schnell klar, mit welchem Stellenwert man es bei der Ölbranche zu tun hat. Allein BP verfügt weltweit über 17 Milliarden Barrel Öl-Reserven. Laut dem Forbes Global 2000 Ranking liegt BP auf Platz 36 der weltgrößten Unternehmen. Ende des Jahres 2018 hatte BP eine Marktkapitalisierung von 152,6 Milliarden US-Dollar. Im täglichen Leben bedient BP mit seinen rund 20.7000 Tankstellen ungefähr 13 Millionen Kunden.

Das börsennotierte Unternehmen erlitt einen heftigen Rückschlag im Jahr 2010. Damals kam es zu einer Panne auf der Bohrplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko. Aufgrund der dabei entstandenen Ölkatastrophe musste BP eine Strafzahlung von 20,8 Milliarden US-Dollar zahlen.

Die BP Aktie hat immer wieder Höhen und Tiefen. In den letzten drei Jahren hat sich das Wertpapier mit soliden 3,6 Prozent nach oben entwickelt. Seit September des Jahres 2018 ging es allerdings mit 1,8 Prozent eher mäßig gut zu. Kleines Extra: Bei BP erwarten die Aktionäre regelmäßige Dividenden.

Empfehlung Nr.2: Chevron

Die Chevron Aktie: WKN: 852552 / ISIN: US1667641005

Auch das Chevron Wertpapier gehört zu unseren Öl Aktien Empfehlungen. Die Chevron Corporation gehört zu den international operierenden Energiekonzernen. Neben dem Sitz in San Ramon, Kalifornien, und Fortaleza, Brasilien, hat Chevron Standorte in weiteren 180 Ländern. Zum Geschäftsfeld von Chevron gehört nicht nur die Erschließung und die Gewinnung von Rohöl, sondern auch das Marketing, der Transport und die chemische Fertigung. Auch dieser Konzern kommt im Forbes Global 2000 Ranking vor. Chevron liegt auf Platz 21 der weltweit größten Unternehmen und kam im Jahr 2018 auf eine Marktkapitalisierung von 248 Milliarden US-Dollar. Wer hier investiert, investiert in Öl und Gas Aktien, da Chevron auch im Geschäftsfeld Gas tätig ist.

Das Wertpapier von Chevron hat große Höhen und Tiefen gesehen. Seit dem Jahr 2016 konnte sich das Paper um 16 Prozent verbessern. Seit September 2018 hat sich die Chevron Aktie mit 4 Prozent Minus eher verhalten entwickelt.

Empfehlung Nr.3: Gazprom

Die Gazprom Aktie: WKN: 903276 / ISIN: US3682872078

Bei den Öl und Gas Aktien darf natürlich die Gazprom Aktie nicht fehlen. Der russische Konzern ist das weltweit größte Erdgasförderungsunternehmen und mit einer Marktkapitalisierung von 110 Milliarden US-Dollar ein nicht zu übersehendes Unternehmen. Und auch Gazprom kommt im Forbes Global Ranking 2000 vor. Dieser Konzern hat es auf Platz 40 der weltweit größten Unternehmen geschafft.

Da Gazprom das russische Pipeline-Netz für Erdgas kontrolliert, hat der Konzern klar eine Monopolstellung. Alle anderen Anbieter in dieser Region sind auf das Netz angewiesen. Wer dieses Wertpapier ins Depot packt, der investiert nicht nur in Öl, sondern eben auch in Gas.

Seit dem Jahr 1992 ist dieses Unternehmen an der Börse gelistet. Zu den Aktionären von Gazprom gehört vor allem der russische Staat. Dieser hält rund 50 Prozent der Gazprom Aktien und zudem belegt der russische Staat die Mehrheit der Sitze im Aufsichtsrat von Gazprom. Seit September 2018 konnte sich das Paper um ganze 42 Prozent nach oben korrigieren. Gesehen auf die letzten drei Jahre waren es sogar 62 Prozent. Das dürfte das Aktionärsherz höher schlagen lassen.

Empfehlung Nr.4: Total

Die Total Aktie: WKN: 850727 / ISIN: FR0000120271

Um unsere Öl Aktien Empfehlungen zu komplettieren, geht es jetzt um das Total Wertpapier. Bei Total handelt es sich um ein französisches Mineralölunternehmen. Gemessen an dem Umsatzvolumen des Jahres 2017 von 155,8 Milliarden US-Dollar ist Total das achtgrößte Industrieunternehmen der Welt. Insgesamt ist der Konzern in mehr als 130 Ländern aktiv und fördert in 30 Ländern aktiv Öl und Gas. Somit ist auch diese Aktie keine reine Öl Aktie. Laut dem Forbes Global 2000 liegt Total auf Platz 26, was die weltweit größten Unternehmen angeht.

Die Aktie des Energiekonzerns ist im Börsenindex CAC 4o gelistet. Seit September des Jahres 2018 musste das Paper 18 Prozent Wertverlust hinnehmen. Schaut man allerdings mit ein wenig mehr Weitblick auf dieses Wertpapier, sieht man einen Zuwachs von 17 Prozent in den letzten drei Jahren. Auch in den letzten fünf Jahren konnte die Total Aktie mit einem Plus von 17 Prozent die Aktionäre erfreuen. Generell gibt es bei der Total Aktie weitaus weniger aufregende Höhen und Tiefen als bei vergleichbaren Aktien. Die ideale Aktie für Einsteiger.

Top Öl Aktien Broker

1 Plus500

Bewertung

Was uns gefällt

  • Paypal vorhanden
  • Viele Handelbare Assets
  • Starke App
  • Etabliertes Angebot
  • Europäische Lizenz

Min. Einzahlung

  • €100

Kosten/Trade

  • Variable Spreads

Einzahlungsmethoden

  • Credit cards
  • Bank transfer
  • PayPal
  • Skrill
Credit cards, Bank transfer, PayPal, Skrill,
Aktien Kaufen

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zeige Details

Verfügbare Assets

Gesamte Anzahl an Aktien200
US Aktien
Deutsche Aktien
UK Aktien
Europäische Aktien
ETF Aktien
IPOs
Fonds
Bonds
Optionen
Futures
CFD
Krypto

Aktiengebühren

ftse 1001,8 Pips
nasdaq2 Pips
dax0,82 Pips
facebook0,08 Pips
alphabet1,25 Pips
tesla0,42 Pips
apple0,06 Pips
microsoft0,2 Pips

Aktuelle Kurse der beliebtesten Öl Aktien


Warum in Öl Aktien investieren?

Ganz einfach: Weil die Öl Aktien Prognose äußerst gut ist. Auch wenn auf dem Öl-Markt in der letzten Zeit einiges los war, was den Öl-Preis mächtig unter Druck gesetzt hat, kann man doch insgesamt von einer positiven Öl Aktien Prognose sprechen. Denn wenn man genau hinsieht, stehen die Chancen gut, dass die Nachfrage nach Rohöl in den kommenden Jahren noch steigen wird. Dies lässt sich – trotz des Energiewandels – leicht erklären, denn aufsteigende Industriestaaten, wie China oder Indien entwickeln nach und nach einen gesteigerten Bedarf an Öl. Sobald sich die Turbulenzen um den Konflikt im Iran und den Handelsstreit zwischen China und den USA gelegt haben, dürfte der Ölpreis auch wieder deutlich steigen.

invest photo
Quelle: Photo by QuinceMedia (Pixabay)

Im Jahr 2016 kam es zu einem Ölpreiseinbruch, was bei den Energieversorgern aber zu einer lukrativen Kostensenkung geführt hat. Denn Konzernriesen wie Chevron, BP oder Total konnten ihre Ausgaben senken. Und auch für die Aktionäre hat die Blüte der Branche etwas Positives: Die großen Konzerne lassen Dividenden regnen. Es gibt also keinen Zweifel daran, dass die Öl und Gas Aktien in jedes Portfolio gehören. Vor allem, wenn es um das Stichwort Risikostreuung geht.

Vorteile und Risiken beim Kauf von Öl Aktien

Wenn man plant Öl Aktien jetzt zu kaufen, dann sollte man sich auch über die Vorteile und Risiken dieses Investments im Klaren sein.

Zu den Vorteilen der Öl Aktien gehören folgende Punkte:

  • Die Aktien liegen im Preis nicht besonders hoch, sondern eher im ein- und zweistelligen Bereich. Ein Investment in die Öl Aktien ist also eine überschaubare Angelegenheit.
  • Ein Großteil der Aktien kommt mit einer lukrativen Dividende daher.
  • Die hier empfohlenen Aktien gehören zu international agierenden Öl-Konzernen mit Milliarden-Marktkapitalisierung. Ein plötzliches Untergehen dieser Konzerne ist unwahrscheinlich. Das ist vor allem für langfristig planende Anleger interessant.

Natürlich müssen wir auch über die Risiken sprechen:

  • Der Energiewandel wird kommen und der Einfluss auf die Öl-Branche in den nächsten 50 Jahren ist ungewiss.
  • Einige Konzerne kommen, was den Umweltschutz angeht, nicht besonders gut weg. Über die ethische Vertretbarkeit der unternehmerischen Ausrichtung muss jeder Aktionär selbst entscheiden.
  • An der Böse zu investieren, geht immer mit der Möglichkeit des Totalverlusts der Anlage einher.

 

Wer die Vorteile und Risiken eines Investments kennt, kann kaum enttäuscht werden.

 

Tipps – Was beim Investieren in Öl Aktien zu beachten ist

Möchte man in die Aktien der Ölbranche investieren, gilt es einige Überlegungen vor dem Investment anzustellen. Dazu gehört die Frage, welche Öl Aktien man speziell kaufen möchte und ob es zwingend deutsche Öl und Gas Aktien sein müssen. Denn im Vergleich schlagen sich vor allem die internationalen Konzerne der Branche überraschend gut. Ist dieser Schritt geklärt, geht es daran, das eigene Portfolio möglichst wasserdicht zu gestalten. Entsprechend sollte nicht nur eine Aktie der Ölindustrie im Depot schlummern, sondern gleich mehrere – im Idealfall von verschiedenen Unternehmen. Denn die Überlegung ist ja vom Aufschwung der Branche zu investieren und nicht das gesamte Glück auf einen Anbieter zu fokussieren. Nimmt man es ganz genau, lässt sich das eigene Depot am besten diversifizieren, wenn man sich auf mehr als nur eine Branche konzentriert. Möchte man es also professionell angehen, kommt nach dem Aktien Öl-Investment idealerweise noch Nachschub aus anderen Branchen. Ferner gehört auch die Frage dazu, wann man eigentlich die Öl Aktien kaufen sollte.

Wann Öl Aktien kaufen?

Photo by LoggaWiggler (Pixabay)

Die Öl Aktien jetzt kaufen oder doch erst später in Aktien Öl investieren? Eine gute Frage, mit der sich wohl jeder Aktionär früher oder später auseinandersetzen muss. Da man nie so recht weiß, wie sich der Aktienmarkt und die Ölbranche in der nächsten Zeit entwickeln wird, gibt es darauf auch keine passende Antwort. Hast du als Anleger die Geduld einen Preissturz der Aktie abzuwarten, um die Aktien möglichst günstig zu ergattern? Oder kommt es nicht auf ein paar Euro an und du kannst direkt in die Welt der Aktionäre eintreten? Möchtest du die Aktien langfristig halten, um auf eine lukrative Wertsteigerung zu hoffen, kommt es auf kleinere Preisschwankungen beim Einkauf kaum an. Geht es aber eher um den aktiven Handel mit den Papieren, sollte man bereits beim Kauf genauer auf den Preis achten.

Welche Arten von Öl Aktien gibt es?

Wer ganz professionell ins Aktionärs-Dasein schreiten möchte, der braucht Hintergrundwissen. Nicht nur bezüglich der verschiedenen Öl Aktien, sondern auch im Bezug auf die unterschiedlichen Aktien-Arten. Da gibt es grob unterteilt vier Stück von: Inhaberaktien, vinkulierte Namensaktien, Stammaktien und Vorzugsaktien. Was es damit auf sich hat, klären wir jetzt:

  • Die Inhaberaktien sind die am häufigsten vorkommenden Aktien und geben einem als Halter alle Rechte eines Aktionärs.
  • Bei den vinkulierten Namensaktien geht es um die offizielle Verbindung zwischen Halter und Aktie. Etwas unpraktisch ist, dass man sich namentlich im Aktienbuch der Aktiengesellschaft eintragen lassen muss, was auch den Verkauf der Aktien weniger flexibel gestaltet.
  • Die Stammaktien geben den Haltern volles Mitspracherecht auf den jährlichen Hauptversammlungen. Bei diesen Hauptversammlungen geht es beispielsweise um die Dividenden. Pro Stammaktie hat man als Aktionär eine Stimme.
  • Bei den Vorzugsaktien verzichtet man auf das Stimmrecht bei der jährlichen Hauptversammlung. Allerdings haben die Vorzugsaktien dafür einen anderen Vorteil: Sie sind im Vergleich ein wenig günstiger.

Wo und wie kann ich in Öl Aktien investieren

Es gibt kaum etwas, was das Internet nicht zu bieten hat. Und so ist es auch im Falle der Broker: Es gibt eine fast unüberschaubare Anzahl an Online Brokern. Und sie alle bringen so ihre eigenen Vor- und Nachteile mit sich. Es lohnt sich die verschiedenen Broker hinsichtlich Angebot, Benutzerfreundlichkeit, Kundenzufriedenheit und Gebühren miteinander zu vergleichen. Denn hier gibt es große Unterschiede und natürlich auch einfach verschiedene Erwartungen. Liegt der Fokus eher auf einer hauseigenen Depot-App oder doch auf einer deutschsprachigen Plattform? Sind niedrige Gebühren ein Muss oder geht es eher um die Breite des Angebots? Unsere Redaktion hat sich einige dieser Online Broker angesehen und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Skilling hier der Testsieger ist.

Depot für den Öl Aktien Kauf bei Skilling anlegen

Wenn die Wahl für den Depot-Anbieter auf Skilling gefallen ist, sollte man baldmöglichst ein Depot bei Skilling anlegen. Dazu muss man zunächst ein Kundenkonto bei Skilling eröffnen. Das geht ganz schnell, denn die Anmeldefläche ist auf der Webseite von Skilling ziemlich präsent zu finden. Nach erfolgreicher Authentifizierung geht es um die Einzahlung. Die kann auf vielen verschiedenen Wegen erfolgen, muss aber in jedem Fall mindestens 100 Euro betragen. Danach kann man auf das großzügige Angebot von Skilling zugreifen. Zwar ist Skilling erst seit dem Jahr 2019 auf dem Markt, allerdings gibt es hier über 500 Handelsinstrumente.

Wer trotz benutzerfreundlich gestalteter Plattform mal Fragen oder Probleme hat, der kann sich an den deutschen Kundenservice wenden. Auch in der Trading Akademie dürften sich Einsteiger wohlfühlen.

Top Öl Aktien Broker

1 Plus500

Bewertung

Was uns gefällt

  • Paypal vorhanden
  • Viele Handelbare Assets
  • Starke App
  • Etabliertes Angebot
  • Europäische Lizenz

Min. Einzahlung

  • €100

Kosten/Trade

  • Variable Spreads

Einzahlungsmethoden

  • Credit cards
  • Bank transfer
  • PayPal
  • Skrill
Credit cards, Bank transfer, PayPal, Skrill,
Aktien Kaufen

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zeige Details

Verfügbare Assets

Gesamte Anzahl an Aktien200
US Aktien
Deutsche Aktien
UK Aktien
Europäische Aktien
ETF Aktien
IPOs
Fonds
Bonds
Optionen
Futures
CFD
Krypto

Aktiengebühren

ftse 1001,8 Pips
nasdaq2 Pips
dax0,82 Pips
facebook0,08 Pips
alphabet1,25 Pips
tesla0,42 Pips
apple0,06 Pips
microsoft0,2 Pips

Welche Kosten können beim Kauf von Öl Aktien anfallen?

Zunächst einmal fallen natürlich die Kosten für die Aktien an sich an. Diese sind vom momentanen Kurs der Wertpapiere abhängig. Allerdings sind die preislichen Gegebenheiten ja kein Geheimnis und jederzeit einsehbar. Was allerdings viele Börsen-Neulinge vergessen, sind die „Nebenkosten“. Denn auf die Aktionäre können verschiedene andere Kosten zukommen, die mit dem Aktienkauf in Verbindung stehen. Da wären beispielsweise die monatlichen oder jährlichen Depotkosten zu nennen. Zudem erheben manche Broker Gebühren für das Platzieren einer Order. Wie hoch genau die zusätzlichen Gebühren sind, kommt ganz darauf an, welchen Broker man wählt.

So werden Öl Aktien verkauft

Hat man sich beim Kauf nicht grade die Namensaktien ausgesucht, geht der Verkauf der Wertpapiere eigentlich schnell und unbürokratisch. Meist ist es sogar möglich die Paper genau dort zu verkaufen, wo man sie selbst gekauft hat. Bei den meisten Online Brokern geht das mit nur wenigen Klicks. Sollte man beim Kauf allerdings Namensaktien erwischt haben, bedarf es zum Verkauf der Zustimmung des Unternehmens. Für den Verkauf gibt es natürlich auch immer mal wieder gute Argumente. Allerdings ist ein vorübergehendes Tief der Aktienkurse nur bedingt ein guter Grund für den Verkauf der Öl Aktien. In diesem Fall bietet es sich eher an ein wenig mehr Geduld aufzubringen und den Öl Aktien noch eine Chance zu geben. Schließlich kann sich innerhalb der nächsten Wochen und Monate einiges auf dem Markt tun – auch wenn es grade nicht rosig aussieht.

Fazit

Wir haben uns nun angesehen, welche internationalen Öl-Konzerne lohnenswerte Wertpapiere im Angebot haben. Zudem weißt du jetzt auch, dass du dein Portfolio möglichst bunt gestalten solltest, um das Verlustrisiko gering zu halten. In Sachen Öl-Investment bietet es sich an gleich mehrere Wertpapiere verschiedener Unternehmen ins Depot zu packen, um von dem Aufschwung der Branche zu profitieren und nicht von dem Erfolg eines einzelnen Unternehmens abhängig zu sein. Ferner ist jetzt auch klar, dass beim Vergleich der Broker meist die Online Broker besser abschneiden. Hier kann man mehr Benutzerfreundlichkeit, geringere Gebühren und größere Auswahl erwarten – wie beispielsweise bei unserem Testsieger Skilling. Die Eröffnung eines Skilling Kontos ist mehr als einfach. Also kann es schon bald mit dem Investment in die Chevron, BP, Gazprom und Total Wertpapiere losgehen!

Top Öl Aktien Broker

1 Plus500

Bewertung

Was uns gefällt

  • Paypal vorhanden
  • Viele Handelbare Assets
  • Starke App
  • Etabliertes Angebot
  • Europäische Lizenz

Min. Einzahlung

  • €100

Kosten/Trade

  • Variable Spreads

Einzahlungsmethoden

  • Credit cards
  • Bank transfer
  • PayPal
  • Skrill
Credit cards, Bank transfer, PayPal, Skrill,
Aktien Kaufen

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zeige Details

Verfügbare Assets

Gesamte Anzahl an Aktien200
US Aktien
Deutsche Aktien
UK Aktien
Europäische Aktien
ETF Aktien
IPOs
Fonds
Bonds
Optionen
Futures
CFD
Krypto

Aktiengebühren

ftse 1001,8 Pips
nasdaq2 Pips
dax0,82 Pips
facebook0,08 Pips
alphabet1,25 Pips
tesla0,42 Pips
apple0,06 Pips
microsoft0,2 Pips
Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Alex

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.