Evonik Aktie kaufen oder nicht? Unsere Zukunft Prognose 2021!

Jasmin Fuchs

Evonik LogoDer deutsche Chemiekonzern Evonik zählt zu dem zweitgrößten Chemieunternehmen in Deutschland und schloss erst kürzlich eine Partnerschaft mit BioNTech zur Lieferung von COVID-19 Impfstoffe ab. Für den Chemiekonzern ist dies ein Meilenstein – nun werden Lagerstätten und Produktionsstätten gebaut, die im 2. Halbjahr fertiggestellt werden sollen. Nach einem guten Start ins Jahr 2021 könnte Evonik somit einen drastischen Aufschwung erleben.

Somit stellen wir uns die Frage: Evonik Aktie kaufen oder nicht?

Evonik Aktien kaufen – worauf sollte man achten?

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von Evonik Aktien achten:

  • Wieso sollte man in Evonik Aktien investieren? Evonik ist ein profitables und wachstumsstarkes Chemieunternehmen, welches alleine letztes Jahr bereits über 12,2 Mrd. Euro erwirtschaften konnte. Das Unternehmen startete sehr gut ins neue Jahr, da man nun eine Kooperation mit BioNTech eingegangen ist. Damit verspricht man sich ein großes Umsatzwachstum.
  • Wo kann man Evonik Aktien kaufen? Evonik Aktien kann man bei jedem beliebigen Online-Broker kaufen. Wir empfehlen jedoch unseren Testsieger eToro. Der Anbieter ist unserer Meinung nach der absolut beste Aktien Broker, den es derzeit auf dem Markt gibt. Auf eToro kann man komplett gebührenfrei Aktien und ETFs kaufen.
  • Wie kann die Zukunft der Evonik Aktie aussehen?  Der Evonik Aktien Kurs ist derzeit kaum zu bremsen. Bereits im letzten Jahr konnte die Aktie an Wert zunehmen. Dank der Kooperation mit BioNTech könnte es zu einem drastischen Kursanstieg kommen. Eine Investition könnte hohe Renditen mit sich bringen!
Ihr Kapital ist im Risiko!

Ist jetzt der richtige Zeitpunkt zum Einstieg? Wie wird sich Evonik weiterentwickeln? Wie sehen die Prognosen aus?

Wir beschäftigen uns mit den grundlegenden Daten zur Evonik Aktie: Preis, Bewertung, Aussichten, Analysen, Prognosen, Empfehlungen, Geschichte und Tipps, wie und wo der Aktienhandel ganz einfach online möglich ist.

Die besten Broker für den Kauf der Evonik Aktie:

Wie Evonik Aktie kaufen? Unsere Anleitung in 4 Schritten:

Schritt 1: Broker auswählen

Etoro Aktien anmeldung

Um die Evonik Aktie kaufen zu können muss man sich erstmal bei einem Broker anmelden. Dabei empfiehlt es sich, vor allem auf die Einlagensicherung zu achten, sollte der Broker insolvent gehen, so gehören einem die Aktien weiterhin. Wer auf diese Einlagensicherung verzichtet, steht im Falle einer Insolvenz des Brokers ohne Aktien da.

Wenn die Auswahl und Bewertung von Aktien zu kompliziert ist, kann eine soziale Handelsplattform ebenfalls eine gute Lösung sein. Hier folgt man einfach einem erfahrenen Händler und kopiert automatisch die Handelsentscheidungen des Händlers.

Unsere Broker-Empfehlung lautet an dieser Stelle eToro – mit einer staatlich garantierten Einlagensicherung bis zu 20.000 Euro und 0% Provision beim Aktien Kauf ist eToro unser Testsieger Broker. Zur Anmeldung bei eToro geht es hier.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Schritt 2: Anmeldung

Wenn man sich erst einmal für einen Broker entschieden hat, sollte man sich im nächsten Schritt registrieren und anmelden.

Bei eToro hat man mehrere Optionen der Registrierung. Neben der Möglichkeit selbst ein Benutzerkonto anzulegen, bestehen auch die Möglichkeiten sich über einen Facebook oder Google Account zu registrieren, was den Prozess noch einmal wesentlich vereinfacht.

eToro Anmeldung

Um ein Konto zu eröffnen, benötigt man im ersten Schritt nur einen Benutzernamen, E-Mail-Adresse und ein starkes Passwort. Damit eröffnet man bei eToro zunächst ein Demokonto, wobei man hier unbegrenzt mit virtuellem Guthaben handeln kann.

Wenn man jedoch Evonik Aktien kaufen möchte, schaltet man in den Live-Modus um oder tätigt ganz einfach eine Einzahlung.

Schritt 3: Einzahlung

etoro Einzahlung

Nach der Registrierung kommt es dann zur Einzahlung in das Kundenkonto. Im Vorfeld sollte man sich also erst einmal Gedanken machen, wie viel Geld man bereit ist, in die Evonik Aktie zu investieren. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, nie mehr als 5 % Ihres Kapitals in eine einzige Aktie zu investieren. 

Sobald Sie sich für den Betrag entschieden haben, den Sie investieren möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „Geld einzahlen„.

Sie können nun aus verschiedenen Einzahlungsmethoden wählen, darunter PayPal, Kreditkarte oder Banküberweisung. Dabei ist zu beachten, dass eine Banküberweisung in der Regel 2-3 Werktage benötigt, bis das Guthaben auf dem Kundenkonto eingelangt.

Wer jedoch schneller sein Geld auf dem Konto haben möchte, dem stehen weitere Zahlungsmethoden zur Verfügung

Unten finden Sie einen Überblick über alle bei eToro verfügbaren Zahlungsmethoden:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
Evonik Aktie kaufen mit Kreditkarte ✔️
Evonik Aktie kaufen mit PayPal ✔️
Evonik Aktie kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
Evonik Aktie kaufen mit Rapid Transfer ✔️
Evonik Aktie kaufen mit Skrill ✔️
Evonik Aktie kaufen mit Banküberweisung ✔️
Evonik Aktie kaufen mit Neteller ✔️
Evonik Aktie kaufen mit UnionPay ✔️

Schritt 4: Evonik Aktie kaufen

Nach der Einzahlung erscheint das Geld auf Ihrem Konto unter dem Menüpunkt „Konto“.

Zuerst suchen Sie die Evonik Aktie über die Suchleiste oben und klicken dann auf die Schaltfläche „Traden„.

Evonik Aktie suchen

Es öffnet sich ein kleines Fenster (siehe Screenshot), in dem Sie den Preis und die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, einstellen können. Außerdem können Sie Stop-Loss und Take-Profit einstellen, d.h. zu welchem Kurs die Aktie im Falle eines Gewinnes oder Verlustes wieder verkauft werden soll. Die beiden Felder sind optional.

Evonik Aktie kaufen

Mit dem Feld Hebel können Sie steuern, ob Sie die echte Aktie (x1 Hebel) oder einen CFD (x2 oder mehr Hebel) kaufen möchten.

Mit einem Klick auf „Trade eröffnen“ wird der Kauf abgeschlossen und die Aktie erscheint in Ihrem Portfolio.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Was ist Evonik?

Evonik UnternehmenDie Evonik Industries AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Spezialchemikalien, welches am 12. September 2007 gegründet worden ist.

Das Unternehmen ist in zahlreichen Märkten und Anwendungen tätig und produziert chemische Produkte und Systemlösungen sowie Grundlagen für Konsumgüter, Medizin und Gesundheitswesen, Tierernährung, Energiemärkte, internationale Kunststoff- und Gummiindustrie sowie chemische, thermische und High-Tech-Anwendungen.

Die Produkte des Unternehmens finden sich in Hygieneprodukten, Solaranwendungen, Verpackungen, Halbleiterelektronik, Batterien, Baumaterialien, Farben und Lacken oder Pestiziden.

Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 33.106 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Essen. Mit einem Umsatz von rund 12,2 Mrd. EUR im Jahr 2020 zählt Evonik als zweitgrößtes deutsche Chemieunternehmen. Zudem ist es eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Spezialchemie.

Kooperation mit BioNTech

Evonik BiontechAls Lieferant von mRNA-basierten Corona-Impfstoffen von BioNTech wird Evonik in diesem Jahr so einiges an Umsatz erwirtschaften können. Die angekündigte Erweiterung der Produktionsstätte soll in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen sein und dem Unternehmen hohe Renditen einbringen.

Evonik stellt sogenannte Lipid Nanoparticles (LNP) als Schutzhülle her, durch die die Botenstoffsubstanz mRNA nach der Injektion sicher in menschliche Zellen transportiert werden kann. Einer der größten Abnehmer ist das deutsche Unternehmen BioNtech, das in diesem Jahr weltweit rund 2 Milliarden Dosen Impfstoffe herstellen und versenden wird.

Der Konzern ist einer der führenden Anbieter dieser sogenannten Drug Delivery-Technologie für mRNA-Impfstoffe. Evonik hat sein Geschäft durch die Übernahme von Kanada im Jahr 2016 gestärkt. Jetzt erweitert die Gruppe die Produktionskapazität von zwei großen LNP-Anlagen in Kanada und den USA sowie von Anlagen in Hanau und Dossenheim bei Heidelberg.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Informationen zur Evonik Aktie: Preis, Kennzahlen und Kurs

Der derzeitige Kurs beläuft sich auf 29,23 EUR, ein deutlicher Aufwärtstrend ist zu verzeichnen, auch wenn der Kurs teils stark schwankend ist.


Evonik Aktie Kennzahlen

Evonik Aktie Kursziel

Das derzeitige Kursziel der Evonik Aktie beläuft sich im Durchschnitt auf rund 32,50 EUR. Zumindest sehen die Analysten aus dem Hause Goldman Sachs durchaus Potenzial in der Aktie. Auch Bernstein Research hebte kürzlich das Kursziel der Aktie auf 40 EUR an. Die Credit Suisse stuft die Aktie weiterhin als underperfom ein und belässt ihr Kursziel bei 40 EUR, wobei die Deutsche Bank von einem durchschnittlichen Kursziel der Evonik Aktie bei rund 32 EUR ausgeht.

Evonik Aktie Dividende

Ein Blick auf die Daten zeigt, dass Evonik Industries seit sieben Jahren eine Dividende ausschüttet. Das Unternehmen zahlt seit einiger Zeit eine stabile Dividende, was großartig ist und für Aktionäre ein passives Einkommen bedeutet.

Hier eine Übersicht der Evonik Aktien Dividenden von 2016 bis voraussichtlich 2022, die auch in dem Dividendenkalendar des Unternehmens zu finden sind:

Jahr

Rendite in %

Dividende pro Aktie

2016

4,05

1,15

2017

3,67

1,15

2018

5,28

1,15

2019

4,23

1,15

2020

4,31

1,15

2021e

** 3,98

** 1,16

2022e

** 4,05

** 1,19

*Prognose laut Schätzung

Evonik Aktie: Kaufen oder Verkaufen? Unsere Analyse:

  • Profitables Unternehmen
  • Wachstumsstark
  • Ausbau von Lagerstätten für COVID-19 Impfstoffe
  • Kooperation mit BioNTech
  • Kooperationen mit anderen Firmen
  • im MDAX vertreten
  • Starke Kursschwankungen

Ihr Kapital ist im Risiko!

Was spricht für den Kauf?

Kryptoszene Icon 20Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Materialien“) liegt Evonik Industries mit einer Rendite von 84,26 % mehr als 45 % darüber. Die „Chemikalien“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 39,61 %. Auch hier liegt Evonik Industries mit 44,65 % deutlich darüber. Diese sehr gute Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einer klaren Kaufempfehlung der Aktie.

Evonik wird in diesem Bericht zusammen mit BioTime, Viacyte, Sigilon Therapeutics und Sernova neben anderen führenden Unternehmen des Sektors, vertreten sein.

Wer zudem aktuell in die Aktie von Evonik Industries investiert, kann bei einer Dividendenrendite in Höhe von 7,83 % gegenüber dem Durchschnitt der Branche Chemikalien einen Mehrertrag in Höhe von 5,18 Prozentpunkten erzielen. Damit fallen die Dividenden des Unternehmens höher aus, was wiederum zu einer Kaufempfehlung führt.

Zudem beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen insbesondere mit den positiven Themen rund um Evonik Industries. Dieser Umstand löst insgesamt eine „Buy„-Bewertung aus. Weitergehende Studien und Untersuchungen der kommunikativen Tätigkeiten zeigen auf der analytischen Seite, dass insbesondere „Buy“-Signale abgegeben wurden.

Auch aufgrund der technischen Analyse erhält die Evonik Aktie eine klare Kaufempfehlung, da die Aktie in den letzten 200 Tagen um 18,13% an Wert gewonnen hat. Allein in den letzten 50 Tagen stieg die Aktie um 5,32%.

Auf Basis des Kurs-Gewinn-Verhältnisses ist Evonik mit einem Wert von 27,77 deutlich günstiger als das Mittel in der Branche „Chemikalien“ und daher unterbewertet. Das Branchen-KGV liegt bei 39,42, womit sich ein Abstand von 30% errechnet. Auch hier gibt es eine Kaufempfehlung.

Was spricht für den Verkauf?

Von Analysten wird die Evonik Industries-Aktie aktuell mit „Hold“ bewertet. Diese Einschätzungen stammen aus den letzten 12 Monaten. Wenn man jedoch den letzten Monat heranzieht, ergibt sich auch von Seitens der Analysten eine Kaufempfehlung.

Anhand der Auf- und Abbewegungen ergibt sich teils eine Verkaufsempfehlung, denn der RSI (Relative Strength Index) von Evonik liegt derzeit bei rund 67, was zu einem Halten oder Verkaufen der Aktie hindeutet. Dennoch empfehlen wir, die Aktie derzeit zu kaufen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Lohnt es sich, in Evonik Aktien zu investieren? Jetzt kaufen oder nicht?

Evonik ist einer der gefragtesten Aktien aus dem Sektor der Chemieunternehmen. Die Aktie des umsatzstarken und wachsenden Unternehmen konnte seit Dezember einen regelrechten Kursanstieg verzeichnen. Dank der Kooperation mit BioNTech ist davon auszugehen, dass die Aktie in den nächsten Monaten rasant ansteigen wird. Da die Corona-Krise noch lange nicht vorbei ist, benötigt man mehr und mehr Lieferanten und Lagerstätten – Evonik rüstet sich nun dafür und soll ab der 2. Jahreshälfte mit an Board sein.

Die Aktie befindet sich seit Jahresanfang in einem stetigen Aufwärtstrend mit leichten Kursschwankungen. Die historische Preisentwicklung der Evonik Aktie hat jedoch gezeigt, dass dies weniger verwunderlich ist – jedoch rechnen Experten nun mit einem drastischen Anstieg innerhalb des Jahres. Wer die Aktie kaufen möchte, so empfehlen Experten, sollte dies nun machen. Wir empfehlen dafür den Kauf der Evonik Aktie über unseren Testsieger eToro, da man hier für 0% Provision mit Aktien handeln kann.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Aktien Kaufen bei eToro

5
etoro logo
  • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
  • Voll lizenziert und reguliert
  • Apps für Android & iOS
  • Aktien kaufen ohne Kommission - andere Gebühren können anfallen
etoro logo
Jetzt handeln!
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Evonik Aktien Zukunft Prognose 2021

evonik kurs

  • Januar 2021: Die Evonik Aktie legte einen sehr guten Start ins Jahr 2021 hin, wobei der Kurs rund 26,68 EUR zum Jahreswechsel betrug. Kurze Zeit später stürzte der Kurs auf 25,40 EUR,
  • März 2021: Die Aktie erreichte jedoch wiedereinen Spitzenwert von 30,14 EUR. Analysten und Experten haben in der Zwischenzeit ihre Kursziele nach oben geschraubt und auch die Aktie als Buy eingestuft.

Die Evonik Aktie Prognose 2021 wurde von Experten und Analysten zwischen 30 EUR bis 42 EUR eingeschätzt.

Generell ist Evonik ein sehr umsatzstarkes Unternehmen, welches auch 2021 weiterhin wachsen wird. Das Geschäftsmodell des Unternehmens ist durchaus profitabel, Umsätze als auch Gewinne steigen stetig. Aufgrund der Corona-Krise und der derzeitigen Kooperation zur Auslieferung von Impfstoffen wird erwartet, dass der Umsatz des Unternehmens in die Höhe schießen wird. Dementsprechend erwartet man sich auch einen Kursanstieg der Evonik Aktie.

Die Zukunftsprognosen sehen also sehr gut für Evonik aus, wer also in ein Unternehmen investieren möchte, dessen Wachstum noch lange nicht am Ende ist, ist hier gut aufgehoben.

News und Geschichte zur Evonik Aktie

Im Jahr 2006 erwarb die RAG die Degussa AG, die später in Evonik-Degussa GmbH umbenannt wurde. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Geschäfte von Evonik Industries Teil der RAG-Aktivitäten. Die Idee zur Aufteilung des Unternehmens wurde 2005 vorgebracht. Hintergrund dieser Idee war, dass das Kerngeschäft der RAG im Kohlebergbau im Rahmen eines Regierungsauftrags in Deutschland abgewickelt wird, während auf Evonik seine Geschäfte auf nationaler und internationaler Ebene abwickeln wollte.

Diese Struktur erlaubte nicht die Zahlung von Dividenden an die Aktionäre, was die Bereitschaft der Aktionäre einschränkte, Eigenkapital in die RAG einzubringen. Somit konnte auch das Unternehmen nur beschränkt auf neues Kapital zugreifen. Daraufhin verkauften die Aktionäre der RAG ihre Aktien an die RAG-Stiftung, um die RAG zu teilen.

Die Stiftung wurde am 10. Juli 2007 gegründet und Evonik Industries wurde am 12. September 2007 gegründet. Der ursprüngliche Plan sah den Börsengang von Evonik Industries im ersten Halbjahr 2008 vor. Dieser Plan wurde jedoch frühestens Mitte 2010 verschoben, und die RAG-Stiftung begann, nach strategischen Investoren zu suchen. Dennoch hielt man am geplanten IPO fest.

Im Juni 2008 erwarb die Private-Equity-Gesellschaft CVC Capital Partners einen Anteil von 25,01% an Evonik. Unter vielen anderen Private-Equity-Investoren, die sich um die Beteiligung bewarben (darunter Blackstone Group und 3i ), soll Russian Gazprom den Kauf einer Beteiligung an Evonik Industries in Betracht gezogen haben. Der für Herbst 2011 geplante Börsengang wurde im September 2011 erneut verschoben, angeblich aufgrund der aktuellen Finanzlage.

Die RAG Foundation hatte daraufhin geplant, dass der Börsengang von Evonik im Jahr 2012 stattfinden soll. Dies wurde jedoch aufgrund der schlechten Marktbedingungen verschoben. Evonik-Aktien werden seit dem 25. April 2013 an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt . Vor dem Börsengang hatte das Unternehmen institutionellen Anlegern die Möglichkeit gegeben, rund 14% der Aktien für 2 Mrd. € zu erwerben.

Seit dem 5. März 2015 setzt sich die Beteiligungsstruktur der Evonik Industries AG wie folgt zusammen: 67,9% gehören der RAG- Stiftung, 14% der Gabriel Acquisitions GmbH und 18,1% befinden sich im Streubesitz.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Gebühren beim Handel von Evonik Aktien

Wir vergleichen die Gebühren der größten Broker mit folgendem Beispiel:

  • Kauf von Evonik Aktien im Wert von 1.000 €
  • Halten der Evonik Aktie für einen Monat und anschließender Verkauf
  • Keine Kursänderungen in den 30 Tagen

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Comdirect, eToro & Libertex:

Anbieter Comdirect etoro Libertex
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 3,90€ 0% 0,22%
Haltegebühren kostenlos kostenlos kostenlos
Verkaufsgebühren 3,90€ 0% 0,22%
Auszahlung kostenlos 5 USD kostenlos
Gebühren Total 7,80€ 4,22€ 4,40€

Ihr Kapital ist im Risiko!

Evonik Aktie Fazit – Unsere Bewertung & Empfehlung

Evonik Logo

Evonik Industries ist das zweitgrößte Chemieunternehmen Deutschlands und auch weltweit stark vertreten. Mit der Kooperation mit BioNTech verspricht sich das Unternehmen mittelfristige Umsätze im dreistelligen Millionenbereich. Man rechnet mit einem Gewinn zwischen 2 bis 2,3 Mrd. EUR, wobei der Umsatz sich auf rund 14 Mrd. EUR belaufen könnte.

In der Tat hat die Evonik Aktie sehr starkes Potential und wird von Anlegern derzeit heiß diskutiert. Der derzeitige Kursanstieg könnte auch langfristig anhalten, wenn die Erwartungshaltung erfüllt wird. Umso schneller der Ausbau der Lagerstätten erfolgen wird, umso erfolgreicher wird auch Evonik sein.

Derzeit raten Experten und Analysten zum klaren Kauf der Aktie, da sie für das heurige Jahr alleine ein Kursziel von bis zu 40 Euro je Aktie erwarten. Durch den rasanten Anstieg kann es auch sein, dass das Kursziel weiterhin nach oben geschraubt wird. Derzeit sieht es sehr gut aus für Evonik, eine Investition könnte sich also durchaus lohnen.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Aktien Kaufen bei eToro

5
etoro logo
  • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
  • Voll lizenziert und reguliert
  • Apps für Android & iOS
  • Aktien kaufen ohne Kommission - andere Gebühren können anfallen
etoro logo
Jetzt handeln!
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

Häufig gestellte Fragen zu der Evonik Aktie

Lohnt sich der Kauf der Evonik Aktie?

Evonik könnte durch die Kooperation mit BioNTech neue Höhen erreichen. Es wird eine Umsatzsteigerung für die nächsten Jahre erwartet. Derzeit sehen Analysten und Experten einen klaren Aufwärtstrend. Ein Investment könnte sich hier durchaus lohnen.

Auf welchem Index ist die Evonik Aktie gelistet?

Die Evonik Aktie ist an der Frankfurter Börse gelistet und dort handelbar

Wie kann ich Evonik Aktien kaufen?

Im Artikel werden einige Wege vorgestellt, wie man schnell in den Besitz der eigenen Evonik Aktie gelangen kann. Wer die Aktie nicht direkt erwerben möchte, der hat auch die Möglichkeit mittels CFDs auf steigende oder fallende Kurse zu setzen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Jasmin Fuchs

Jasmin Fuchs ist studierte Sprachwissenschaftlerin mit einer Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management. Sie finden Jasmins Publikationen auch auf https://www.etf-nachrichten.de/

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro

Jetzt ohne Provision bei eToro Aktien kaufen.

Zum 0% Angebot

75 % der privaten CFD Kon ...

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro
Zum 0% Angebot

75 % der privaten CFD Kon ...