Corona Impfstoff Aktien Kaufen oder Nicht? Unsere Zukunft Prognose 2021!

Jasmin Fuchs

Corona Impfstoff Aktien (1)Die Corona-Krise scheint nun bald im Griff zu sein, dank der Impfstoffe, die seit Dezember 2020 ausgeliefert und eingesetzt werden, könnte die Pandemie bald eingedämmt sein. Dennoch bestimmt Corona unseren Alltag – und das nicht nur im gesundheitlichen Bereich. Denn nach wie vor sind die Impfstoffe gefragt – dementsprechend sind unter Anleger und Investoren Corona Impfstoff Aktien nach wie vor gefragt.

Denn nach wie vor versprechen Biotech Aktien gute Kursgewinne, gerade Impfstoffaktien sind die Gewinner aus der Corona-Krise. Dennoch können letzten Endes nur wenige Unternehmen tatsächlich von der Krise profitieren. Welche Corona Impfstoff Aktien eignen sich also am besten als Anleger?

Wir haben uns die Aktien der bekanntesten Coronaimpfstoffhersteller näher angesehen und zeigen dabei, wie man am besten diese Aktien ins eigene Portfolio bekommt.

Corona Impfstoff Aktien kaufen – worauf sollte man achten?

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von BioNTech Aktien achten:

  • Wieso sollte man in Corona Impfstoff Aktien investieren? Corona Impfstoff Aktien sind nach wie vor stark gefragt, da nach wie vor der Bedarf an Impfstoffen besteht. Zudem gehören Corona Impfstoff Aktien auch zum Bereich der Biotech Aktien – einer Branche, die stark am Wachsen ist und am immer größerer Popularität gewinnt.
  • Wo kann man Corona Impfstoff Aktien kaufen? Corona Impfstoff Aktien kann man bei jedem Online Broker kaufen. Wir empfehlen jedoch unseren Testsieger Broker eToro. eToro ist unserer Meinung nach der absolut beste Aktien Broker, da man hier komplett gebührenfrei Aktien und ETFs kaufen kann.
  • Wie kann die Zukunft der Corona Impfstoff Aktien aussehen? Wir sehen eine aussichtsreiche Zukunft für Corona Impfstoff Aktien!

Ihr Kapital ist im Risiko!

Vielversprechende Corona Impfstoff Aktien Liste 2021: Corona Impfstoff Aktien Empfehlungen

Aktie

Performance letzte 12 Monate:

Astra Zeneca

-7,45 %

Biontech

170,16 %

Moderna

281,42 %

Johnson&Johnson

9,96 %

Pfizer

9,16 %

Wo und wie in Corona Impfstoff Aktien investieren? Beste Broker im Vergleich:

5pro Jahr
5pro Jahr
Sortieren nach

25 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
62 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • 0€ Gebühren auf Aktien
  • Top Kundenservice
  • Riesige Anzahl handelbarer Assets
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Sparpläne
-
Aktien
0€
62 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

67% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Sparpläne
-
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
20.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
20.00 €

78.77% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie bereit sind, das hohe Risiko des Geldverlustes einzugehen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €
Was uns gefällt
  • Regulierter Broker
  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Breites Handelsangebot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
CFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5
Gesamtgebühren (12 Monate)
132.50 €

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
19.75 €
Was uns gefällt
  • Deutsche Bank inkl. Einlagensicherung
  • Großes Angebot
  • Niedrige Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsRobo AdvisorSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Inaktivitätsgebühren
-
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
CopyPortfolio
-
Krypto
-
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
-
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
19.75 €

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 78% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Inaktivitätsgebühren
-
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1€
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
CopyPortfolio
-
Krypto
-
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
-
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€

Corona Impfstoff Aktien kaufen in 3 Schritten: Unsere Anleitung

etoro-logo-transparentBevor wir uns den Corona Impfstoff Aktien nähern, möchten wir zunächst einmal eine Anleitung geben, wie man überhaupt Corona Impfstoff Aktien kaufen kann. An dieser Stelle empfehlen wir unseren Testsieger eToro als ganz besonders attraktiv, da der Aktienhandel komplett provisionsfrei stattfindet.

Durch den Sitz in der Europäischen Union ist zudem für die notwendige Sicherheit gesorgt, die gerade bei online Investments nicht vernachlässigt werden sollte.

1. Anmeldung bei einer Trading-Plattform

Wer zu den Corona Impfstoff Aktien vorstoßen möchte, legt zunächst einmal ein Konto an. Klicken Sie hierzu auf „Anmelden“ und geben Sie in das Formular die notwendigen Informationen ein. Wundern Sie sich dabei nicht, wenn auch einige Daten zur finanziellen Lage und zum bisherigen Erfahrungshorizont des Anlegers gestellt werden.

eToro entspricht hier europäischen Vorgaben, und setzt die Richtlinien der EU um, was letztendlich der Sicherheit des Anlegers selbst zugutekommt.

Nach der Anmeldung muss noch eine Verifizierung stattfinden, die beispielsweise mittels Personalausweis erfolgen kann.

Aktien kaufen bei eToro

 

Ihr Kapital ist im Risiko.

2. Erste Einzahlung

Hat man den Prozess der Registrierung erfolgreich hinter sich gebracht, kann man sein Konto also mit Geld ausstatten, um die besten Corona Impfstoff Aktien auch kaufen zu können. So geht es an die Einzahlung. Dem angehenden Händler der Top Corona Impfstoff Aktien stehen verschiedene Transaktionswege zur Verfügung.

So kann man flexibel wählen zwischen beispielsweise der Kreditkarte, einer Banküberweisung, der Sofortüberweisung oder auch PayPal. Eine Aufladung des Accounts ist in jedem Fall notwendig, da man erst so Werte ins Aktiendepot holen kann. Die Auszahlung erfolgt dann im Übrigen in der Regel auf dem gleichen Weg, wie die Einzahlung.

etoro Einzahlung

Es gilt eine Einlagensicherung bis zu 20.000 €. Minimum werden 200 Euro gefordert. So hat man für den Handel ein flexibles Paket gegeben, das für reichlich Flexibilität im Aktienportfolio sorgen wird.

3. Corona Impfstoff Aktien kaufen – In Corona Impfstoff Aktien investieren:

Um zu den Corona Impfstoff Aktien zu gelangen, kann man einfach das Suchfeld nutzen und dort die entsprechenden Werte eintragen. Wer reale Aktien einkaufen möchte, der muss darauf achten, dass wirklich nur ein Kauf (und kein Verkauf) zustande kommt und kein Hebel eingesetzt wird.

Andernfalls wird ein CFD Trade ausgeführt, der potenziell zwar höhere Renditen bietet, aber im Endeffekt auch mit einem höheren Risiko einhergeht.

Welche Corona Impfstoff Aktien gibt es: Welche Aktien kaufen?

Kryptoszene Icon 17

Die Pharmaindustrie als auch die Biotech-Branche boomt nach wie vor. Das spiegelt sich natürlich auch an der Börse wieder. Nachdem noch im letzten Jahr alle Betriebe auch Hochtouren liefen, um einen Impfstoff gegen das Corona-Virus zu entwickeln, wird seit dem Dezember 2020 bereits geimpft – und das mit Impfstoffen von verschiedenen Herstellern. In den Medien hat man sicherlich schon einiges dazu gehört, schließlich ist der eine oder andere Impfstoff weniger wirksam oder mit mehr Risiken behaftet – was sich natürlich auch auf deren Aktienkurse niederschlug.

Generell stehen also Pharma- und Biotech-Aktien im Fokus der Anleger. Der Grund hierfür ist einfach: Nach wie vor konkurrieren die Corona Impfstoffhersteller um die Verteilung und den Verkauf ihrer Impfstoffe gegen COVID-19. Während beispielsweise das Unternehmen BioNTech vor der Corona-Krise noch weitgehend unbekannt war, konnte das Unternehmen dank seines Impfstoffes weltweit Anerkennung finden. Neben BioNTech spielen jedoch nach wie vor die Impfstoffe von AstraZeneca, CureVac, Moderna, Johnson&Johnson sowie von Pfizer eine große Rolle.

Die Aktien der großen Pharmaunternehmen sind jedoch nicht nur in Zeiten der Corona-Pandemie für Anleger ein attraktives Investment. Seit der Corona-Krise hat sich jedoch eines vor allem geändert: vorher relativ unbekannte Unternehmen rückten immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit. Mittlerweile gibt es einige Hersteller der Corona Impfstoffe, aber welche Aktien lohnen sich wirklich?

Ihr Kapital ist im Risiko!

Die besten Corona Impfstoff Aktien im Vergleich 2021:

AstraZeneca

AstraZeneca

AstraZeneca LogoAstrazeneca ist ein globales, wissenschaftlich geführtes biopharmazeutisches Unternehmen, dessen Medikamente bereits von Millionen von Patienten weltweit eingesetzt werden. AstraZeneca ist verantwortlich für die Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung von verschreibungspflichtigen Medikamenten in den Bereichen Onkologie, Herz-Kreislauf, Nieren- und Stoffwechsel, Atemwege, Autoimmunität, Infektion, Neurowissenschaften und Gastroenterologie.

Das Unternehmen verfügt bereits über eine Vielzahl von vermarkteten Produkten. Astrazeneca bedient Hausärzte und Fachärzte über Vertriebshändler und lokale Repräsentanzen. Es besteht eine Kooperationsvereinbarung mit Arcus Biosciences, Inc. zur Bewertung von Domvanalimab (AB154), einem Anti-TIGIT-Prüfantikörper in Kombination mit Imfinzi (Durvalumab); und Fusion Pharmaceuticals Inc. zur Entwicklung und Vermarktung von Alpha-emittierenden Radiopharmazeutika und Kombinationstherapien der nächsten Generation zur Behandlung von Krebs.

Das Unternehmen war früher unter dem Namen Zeneca Group PLC bekannt und wurde im April 1999 in AstraZeneca PLC umbenannt. AstraZeneca PLC wurde 1992 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Cambridge, Großbritannien. Schlagzeilen macht Astrazeneca aktuell vor allem aufgrund der Herstellung von AZD1222 einem COVID-19-Impfstoff.

AstraZeneca PLC ist eines der fünf umsatzstärksten Pharmaunternehmen der Welt und führend in den Bereichen Herz-Kreislauf-, Magen-Darm-, Onkologie, Anästhesie einschließlich Schmerztherapie, Zentralnervensystem (ZNS) und Atemwegsprodukte. Seit seinem Börsengang im Jahr 1993 hat die Astrazeneca Aktie fast jedes Jahr kräftig zugelegt.

Der Preis beim Börsengang der Astrazeneca Aktie belief sich auf unter 2 USD – seitdem ging es allerdings vor allem bergauf. In vielen Jahren konnte die Aktie zwischen 10 und 40 % zunehmen. Der Preis der Astrazeneca Aktie hat sich dadurch seit Börsengang mehr als verzehnfacht. Dennoch musste die Aktie von AstraZeneca innerhalb der letzten 12 Monate einen Kurseinbruch von rund -7,45 Prozent verzeichnen. Das liegt vor allem daran, dass der Corona Impfstoff teils starke Nebenwirkungen gezeigt hat.


BioNTech

BioNTech

Biontech LogoBioNTech SE ist ein börsennotiertes BiotechnologieUnternehmen, welches sich hauptsächlich auf die Entwicklung und Herstellung von aktiven Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Krankheiten spezialisiert hat.

Das Unternehmen wurde 2008 in Mainz, Deutschland, gegründet und hat derzeit 1323 Mitarbeiter. Im Januar 2019 wurde BioNTech von einer Aktiengesellschaft in eine europäische Aktiengesellschaft („SE“) umgewandelt. Bevor das Unternehmen an die Börse ging, unterzeichnete es im September 2019 eine Vereinbarung mit der Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) zur Entwicklung von HIV- und Tuberkulose-Programme. Im Oktober erfolgte dann die Erstnotierung an der US-Technologiebörse Nasdaq.

BioNTech hat mehrere Kooperationsvereinbarungen mit pharmazeutischen Partnern geschlossen, darunter auch Pfizer. Gemeinsam mit Pfizer arbeitete BioNTech nicht nur an dem Impfstoff gegen COVID-19, sondern auch an der Entwicklung von mRNA-basierten Impfstoffen zur Prävention von Influenza. 

BioNTech ging im Oktober 2019 erstmals an die Börse. Der Börsengang in den USA entpuppte sich für das Mainzer Krebsforschungs-Unternehmen Biontech als mühsames Manöver und gelang letztlich nur mit deutlichen Zugeständnissen an die neuen Aktionäre.

Es ist mittlerweile fast genau ein Jahr her, dass das Biotechnologie-Unternehmen BioNTech sein Börsendebüt somit absolvierte. Seitdem hat sich für das Unternehmen viel getan. Dabei hat sich insbesondere die globale Corona-Pandemie als wegweisend für das Mainzer Unternehmen erwiesen. Wo viele anderen Firmen große Einschnitte hinnehmen mussten, tat sich für das Forschungsunternehmen eine große Chance auf – die die Biotech-Firma durchaus zu nutzen wusste.

Die Börsenkurse schossen nach Bekanntgabe der Forschungsergebnisse in Bezug auf den Impfstoff für COVID-19. weltweit in die Höhe. Virologen zeigten sich begeistert. Auch Anleger haben nun ein Auge auf das deutsche Unternehmen geworfen. Insgesamt ist BioNTech eines der erfolgreichsten Unternehmen in Bezug auf den Corona Impfstoff, die Aktie konnte alleine in den letzten 12 Monaten um 170,16% steigen.


Moderna

Moderna

Moderna LogoModerna ist ein Biotechnologieunternehmen, welches Therapeutika und Impfstoffe auf Basis von Messenger RNA zur Behandlung von Infektionskrankheiten, Immunonkologie, seltenen Krankheiten und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erforscht. Moderna, Inc. wurde 2010 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Cambridge, Massachusetts.

Zum 15. Februar 2019 verfügte das Unternehmen über 11 Programme in klinischen Studien und insgesamt 20 Entwicklungskandidaten in sechs Modalitäten, darunter prophylaktische ImpfstoffeKrebsimpfstoffe, intratumorale Immunonkologie, lokalisierte regenerative Therapeutika, systemisch sekretierte Therapeutika und systemische intrazelluläre Therapeutika.

Das Unternehmen unterhält strategische Allianzen mit AstraZeneca, Merck & Co., Vertex Pharmaceuticals, der Behörde für fortgeschrittene biomedizinische Forschung und Entwicklung, der Agentur für fortgeschrittene Verteidigungsforschungsprojekte und der Bill & Melinda Gates Foundation sowie eine Forschungskooperation mit der Harvard University.

Seit seinem Börsengang im Jahr 2018 hat die Moderna Aktie kräftig zugelegt. Bereits damals war das IPO (Initial Public Offering = Börsengang) eines der größten Börsengänge eines amerikanischen Biotech Unternehmen. Seitdem ging es allerdings vor allem bergauf. Im letzten Jahr hat das Unternehmen einen Zuwachs von über 380 % verzeichnet. Allein im ersten halben Jahr 2020 verzeichnete die Moderna Aktie ein Plus von 135,12 %. Seit dem Börsengang hat sich der Preis der Moderna Aktie mehr als vervierfacht.

Schlagzeilen macht Moderna aktuell vor allem aufgrund der Herstellung von mRNA-1273, einem COVID-19-Impfstoff. Der Moderna Coronavirus Impfstoff mRNA-1273 besitzt laut aktuellen Test eine Erfolgsquote von 94,4 % und muss anders als der Impfstoff von Pfizer und BioNTech nicht bei -80 Grad gelagert werden. Moderna ist der Top-Gewinner unter den Corona Impfstoff Aktien. Alleine in den vergangenen 12 Monaten konnte die Aktie ein Plus von 281,42 % verzeichnen. Somit stehen die Chancen sehr gut, dass die Moderna Aktie auch weiterhin von großer Beliebtheit sein wird.


Johnson&Johnson

Johnson&Johnson

Johnson Johnson LogoDer Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson ist ein echtes Schwergewicht am Markt. Die Aktie des US-Konzerns hat fast schon wieder das Niveau wie vor der Corona-Krise erreicht und legte in der Betrachtung eines Jahres um mehr als 9 Prozent zu. Die Marktkapitalisierung liegt über 447,62 Milliarden Euro. Dabei schüttet der Konzern auch eine Dividendenrendite von 2,38% aus.

Dabei ist zu bedenken, dass der Konzern höchst erfolgreich agiert. Pharmazeutische Produkte machen rund die Hälfte des Umsatzes aus. Hierzu zählen in erster Linie Arzneimittel zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, onkologische Erkrankungen, Magendarmerkrankungen, immunologische, neurologische und dermatologische Erkrankungen usw.

Darüber hinaus bietet der Konzern aber auch teure Geräte für Praxen und Kliniken. Auch wenn der Hauptumsatz nach wie vor den Vereinigten Staaten geschrieben wird, so ist das Unternehmen auf der ganzen Welt aktiv und betreibt mehr als 97 Produktionsstätten auf nahezu allen Kontinenten.

Johnson&Johnson ist ein Pharma-Unternehmen, dessen Umsätze in den letzten 12 Monaten gestiegen sind – der Corona Impfstoff hat hier jedoch nur wenig dazu beigetragen. Bis jetzt konnte man durch den Corona Impfstoff ein Plus von 164 Millionen USD erreichen – für das Gesamtjahr rechnet man mit Impfstoff-Erlösen in Höhe von 2,5 Mrd. USD. Die Aktie von Johnson&Johnson konnte in den letzten 12 Monaten um 9,96% steigen – was letzten Endes aber auch auf die Gesamtproduktion des Pharmariesen zurückzuschließen ist.


Pfizer

Pfizer

Pfizer LogoPfizer ist ein weltweit vertretener Pharmakonzern mit dem Hauptsitz in New York City, New York, USA. Das Unternehmen wurde 1849 von Charles Pfizer und Charles F. Erhart aus Ludwigsburg in Brooklyn, USA, gegründet. Das Unternehmen ist das zweitgrößte Pharmaunternehmen der Welt.

Der Pharmakonzern betreibt Niederlassungen auf der ganzen Welt, ebenso werden dessen Produkte weltweit vermarktet. Derzeit sind rund 97.000 Mitarbeiter bei Pfizer beschäftigt, 2500 alleine davon in den deutschen Standorten. Im Jahr 2019 erzielte Pfizer einen Umsatz von 51,8 Mrd. USD.

Der Konzern konzentriert seine Geschäftstätigkeit auf die Erforschung, die Entwicklung und die Produktion neuer Medikamente. Beim Großteil der Arzneimittel der Pfizer Aktien Gesellschaft handelt es sich um verschreibungspflichtige Präparate. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der forschenden Tätigkeit.

Das Portfolio der Pfizer AG umfasst Medikamente verschiedenster Therapiebereiche. Dazu gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheuma und Schmerz, Infektionen und HIV-Erkrankungen. Des Weiteren spezialisiert sich Pfizer auch auf Medikamente für  Erkrankungen des zentralen Nervensystems, urogenitale Erkrankungen, Augen- oder Stoffwechselleiden sowie Krebserkrankungen und Atemwegsleiden.

Die Pfizer Aktie konnte sich innerhalb der letzten 12 Monate um 9,16% steigern, musste jedoch einige Turbulenzen auf sich nehmen. Generell handelt es sich jedoch bei Pfizer um ein renommiertes Pharma-Unternehmen, welches vor allem mit der Kooperation durch BioNTech im Bereich der Corona Impfstoffe erfolgreich ist. Die Aktie könnte mit 2022 einen Sprung erleben, da man in den USA eine reguläre Genehmigung für den bislang nur per Notzulassung genehmigten Corona Impfstoff ansucht.


Sollte man jetzt noch Corona Impfstoff Aktien kaufen oder nicht?

  • Corona Pandemie ist noch nicht bekämpft
  • Es werden nach wie vor Impfstoffe benötigt
  • Wachsende Branche (mRna-Technologie)
  • Corona Impfstoff Aktien zeigen zum größten Teil ein großes Kurswachstum
  • Starkes Wachstumspotential dank bleibender Nachfrage
  • Biotech und Pharma Unternehmen sind riskantreiche Unternehmen
  • Oftmals nicht profitabel

Corona Impfstoff Aktie Kauf Argumente

Die Corona-Krise ist noch längst nicht vorrüber, nach wie vor werden Impfstoffe benötigt. Vor allem nicht nur von Unternehmen, die die Impfstoffe herstellen, aber diese auch verteilen. Experten gehen davon aus, dass uns COVID-19 noch lange begleiten wird. Wenn man davon ausgeht, dass man bei den meisten Impfstoffen 2 Impfdosen zunächst benötigt, werden die Corona Impfstoff Aktien auch dementsprechend weiterhin steigen. In manchen Fällen ist sogar eine Auffrischung des Impfstoffes notwendig, was bedeutet, dass nach wie vor die Herstellung der Corona Impfstoffe in vollen Gange ist.

Zudem ist vor allem der Bereich der mRna-Impfstoffe stark am Trenden. Diese werden nicht nur bei der Krebsbehandlung eingesetzt, sondern nun auch im Falle von Corona. Dementsprechend ist dies ein Mittel der Zukunft, somit könnte man tatsächlich langfristig von den Unternehmen profitieren, die sich auf diese Technologie verstärken.

Zudem haben die letzten 12 Monate gezeigt, dass die meisten Unternehmen ein starkes Kurswachstum gezeigt haben, nach dem der Corona Impfstoff entwickelt und verteilt wurde. Insbesondere betraf dies auch das Unternehmen BioNTech, welches zuvor noch relativ unbekannt war, jedoch dank der Kooperation mit Pfizer zu weltweiter Anerkennung kam. Das schlägt sich natürlich auch am Kurs der Aktie wieder. Auch Moderna ging als einer der Gewinner der bisherigen Krise hervor, so konnte die Aktie alleine in den letzten 12 Monaten um 281,42 % zulegen.

Generell wird die Nachfrage an Corona Impfstoffen erhalten bleiben, da Experten davon ausgehen, dass COVID-19 unser alltäglicher Begleiter sein wird, ähnlich wie die Grippe oder die Lungenentzündung. Da sich die Impfstoffe zum Teil zwar als sehr erfolgreich herausstellen, wird bei einigen Impfstoffen (beispielsweise BioNTech) eine Auffrischung nach 9 Monaten benötigt. Somit bleibt die Nachfrage erhalten, was sich auch auf den Kurs der Corona Impfstoff Aktien auswirkt.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Biotech Aktien Verkauf Argumente

Investitionen in Corona Impfstoff Aktien gelten für viele als riskante Anlagemöglichkeit. Dies betrifft sowohl kleinere börsennotierte Unternehmen, als auch die größeren. Andere entgegen jedoch, dass sich die Branchenführer inzwischen zu soliden Börsenwerten entwickelt hätten. Klar ist aber auch, dass mit einem größeren Risiko auch hohe Gewinnchancen winken.

Gerade kleinere Unternehmen haben teilweise das Stadium noch nicht erreicht, an dem sie Profite erwirtschaften. Die Forschung erfordert einen hohen finanziellen Einsatz. Zudem müssen die Arzneimittel- und Produkte erst zur Nutzung zugelassen werden. Erst dann kann ein wirtschaftlicher Profit daraus entstehen.

Biotechs werden im Allgemeinen drei unterschiedlichen Kategorien zugeordnet. Es gibt die präklinische Phase, die klinische und die kommerzielle Phase. Erstere sind besonders risikoreich. Die Produkte wurden in diesem Fall noch kein einziges Mal an Menschen getestet. Die meisten dieser Medikamente kommen nie auf den Markt.

Unternehmen, deren Produkte bereits in der klinischen Phase sind, gelten als etwas risikoärmer. Hier ist die Wahrscheinlichkeit schon etwas höher, dass die Medikamente auf den Markt kommen. Kommerzielle Biotechs gelten zwar am sichersten, wobei manche Kritiker auch hier einem Investment skeptisch gegenüberstehen.

Sollte man in Corona Impfstoff Aktien investieren? Lohnt es sich noch?

Kryptoszene Icon 15

Viele Gründe sprechen dafür, dass der Kauf von Corona Impfstoff Aktien ein lukratives Investment ist. Die nach wie vor bestehende Nachfrage an den Impfstoffen zeigt deutlich, dass sich ein Investment in die Corona Impfstoff Aktien durchaus lohnen könnte. Man sollte sich jedoch auch den Risiken  bewusst sein – manche Unternehmen mussten einen deutlichen Einbruch in den letzten 12 Monaten verzeichnen, wie beispielsweise Astrazeneca. Das liegt vor allem auch daran, dass der Wirkstoff erstens nicht genügend Wirksamkeit gezeigt hat und zum zweiten auch starke, teils fatale, Nebenwirkungen zeigte. Das spiegelte sich dementsprechend auch auf den Aktienkurs der Astrazeneca Aktie wider.

Ein weiteres Risiko besteht natürlich auch noch bei bis vor kurzem noch unbekannte, kleinere Unternehmen wie BioNTech. Doch hierin liegt auch eine große Chance. Insbesondere bei kleinen börsennotierten Aktienunternehmen besteht die Chance, dass diese von größeren Konzernen übernommen werden. BioNTech hat beispielsweise mit seiner Kooperation zur Entwicklung, Herstellung und Lieferung der Corona Impfstoffe enorm an Popularität gewonnen.

Es gibt eine Vielzahl von Corona Impfstoff Aktien, wobei einige Unternehmen je nach Wirksamkeit des Präparates mehr oder weniger erfolgreich sind. Unbedingt ins Portfolio sollten Unternehmen wie BioNTech, Moderna und Pfizer kommen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

 

Gebühren beim Corona Impfstoff Aktien Kauf

Wir vergleichen die Gebühren der größten Broker mit folgendem Beispiel:

  • Kauf von Corona Impfstoff Aktien im Wert von 1.000€
  • Halten der Corona Impfstoff Aktie für einen Monat und anschließender Verkauf
  • Keine Kursänderungen in den 30 Tagen

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Libertex, eToro & Plus500:

Anbieter Libertex etoro Plus500
Einzahlung
Kaufgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Haltegebühren 0,05%
Verkaufsgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Auszahlung 5 USD 1,9%
Gebühren Total 4,40€ 4,22€ 92,32€

Ihr Kapital ist im Risiko!

Corona Impfstoff Aktien Zukunft Prognose 2021

Kryptoszene Icon 12

Wie hoch sind die Chancen, dass sich Corona Impfstoff Aktien im Jahr2021 großartig entwickeln? Die Chancen stehen recht gut, wenn man sich den demographischen Wandel und die wachsende Nachfrage nach den Impfstoffen ansieht.

Nach wie vor haben etliche Länder auf der Welt extrem mit der Corona-Pandemie zu kämpfen. Dementsprechend bleibt auch die Nachfrage an den Impfstoffen erhalten. Da es sich bei den meisten Impfstoffen um Schnellzulassungen handelte, wird auch weiterhin an effektivere Impfstoffe gearbeitet. Nach wie vor gibt es Unternehmen, die an einem noch wirksameren Impfstoff arbeiten. Diese befinden sich zumeist jedoch erst in der Studienphase oder in Planung.

Die Entwicklung der Corona Impfstoff Aktien der letzten Monate hat bereits deutlich gezeigt, dass der Markt wächst. Corona wird uns noch lange begleiten, auch bereits Geimpfte benötigen nach rund 9 Monaten mit den gängigsten Impfstoffen eine Auffrischung. Dementsprechend bleibt die Nachfrage, und das wirkt sich natürlich auch auf den Umsatz und auf die Aktien der jeweiligen Impfstoffhersteller aus. Auch die Einsetzung der mRna-Technologie, die zuvor hauptsächlich in der Krebsforschung zum Einsatz kam, steht nun im weltweiten Fokus.

Der Markt wächst also nicht nur hinsichtlich der Kunden, sondern auch was die Möglichkeiten angeht. Auch wenn diese positive Prognose für die Corona Impfstoff Aktien im Allgemeinen gilt, sollte man sich nicht unbedingt darauf verlassen, dass auch jedes Unternehmen diesen Sprung schafft. Um das eigene Risiko zu minimieren, ist es also unabdingbar, dass man das eigene Portfolio diversifiziert!

Corona Impfstoff Aktien Fazit und Bewertung

Corona Impfstoff Aktien

Was ist nun unser Fazit zu den Corona Impfstoff Aktien? Der Markt an sich entwickelte sich in den letzten Monaten prächtig und auch die Zukunft sieht für diesen Sektor rosig aus. Immer mehr Forschungsergebnisse führen zu besseren Forschungsmöglichkeiten. Zudem springen immer mehr Hersteller auf den Zug auf und entwickeln ihre eigenen Impfstoffe und arbeiten an den Verteilungen. Die bisher erfolgreichsten Unternehmen haben wir jedoch in diesem Artikel vorgestellt.

Das Corona Virus wird laut Experten unser alltäglicher Begleiter ähnlich wie die Grippe werden. Dementsprechend wird es auch in Zukunft nach wie vor Bedarf an den Impfstoffen geben – und somit auch an den Corona Impfstoff Aktien. Zudem sind die meisten Pharma-Unternehmen, die einen Corona Impfstoff herstellen und verteilen, bereits auf anderen Gebieten stark vertreten und konnten in den letzten Jahren stetig an Umsatz gewinnen.

In der Vergangenheit hat sich besonders der US-amerikanische und deutsche Markt als stark erwiesen, was die Forschung im Bereich der Corona-Impfstoffe angeht. Unser Fazit ist also: Die Corona Impfstoff Aktien gehören für uns zu den Geheimtipps für vielversprechende Aktienkurse im Jahr 2021.

Wer das Investment wagen möchte, der sollte darauf achten sein Investment zu streuen und das Portfolio möglichst bunt gestalten. Insbesondere Aktien von renommierten Unternehmen wie Pfizer oder Johnson&Johnson sollten im Portfolio nicht fehlen. Wer etwas risikofreudiger investiert, könnte sich auch die Aktien von BioNTech ins Portfolio holen – zwar war das Unternehmen vor der Corona Krise kaum bekannt, kam jedoch mit der Kooperation mit Pfizer in alle Munde. Dazu darf der passende Broker natürlich nicht fehlen.

Wir raten zu unserem Testsieger Broker eToro, da dieser die besten Konditionen beim Kauf von Corona Impfstoff Aktien bietet.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Häufig gestellte Fragen zu Corona Impfstoff Aktien:

Wo kann man Corona Impfstoff Aktien kaufen?

Corona Impfstoff Aktien kann man bei einem Online Broker kaufen. Wichtig ist, dass man sich an einen seriösen Anbieter hält, der mit den finanziellen Mitteln und digitalen Assets seriös umgeht. Wer Anregung für die Wahl des passenden Brokers benötigt, kann einen Blick in unseren großen Online Broker Vergleich werfen.

Haben Corona Impfstoff Aktien dieses Jahr eine Chance?

In den letzten 12 Monaten konnten einige Unternehmen von der Herstellung und Verteilung von Corona Impfstoffen profitieren. Die Nachfrage ist nach wie vor vorhanden, dementsprechend werden auch die Unternehmen weiterhin von Bedeutung sein.

Welche Corona Impfstoff Aktien sind empfehlenswert?

Empfehlenswerte Corona Impfstoff Aktien gibt es aus den verschiedensten Branchenbereichen. Bevor man sich als angehender Aktionär für ein Unternehmen und dessen Wertpapiere entscheidet, sollte man sich die Unternehmenszahlen und Kennzahlen der letzten Jahre ansehen und basierend auf diesen Informationen eine Entscheidung treffen.

Wie kann man von Corona Impfstoff Aktien profitieren?

Indem sich die Aktien in den nächsten Jahren ähnlich gut (oder sogar noch besser) machen als in den vergangenen Jahren. Investiert man jetzt in Wertpapiere von aufsteigenden Unternehmen aus verschiedensten Wirtschaftsbereichen, hat man gute Chancen den Aufschwung als Gewinnsteigerung über die Jahre mitzunehmen.

Wie viele Corona Impfstoff Aktien sollte man kaufen?

Generell hängt die Höhe des Investments von der eigenen Liquidität ab. Im Allgemeinen sollte man aber nicht mehr als 5 Prozent der eigenen verfügbaren Mittel für eine Aktie aufbringen. Sinnvoller ist es sowieso das Investment aufzuteilen und gleich verschiedene Aktien ins Portfolio zu laden, sodass eine breite Diversifizierung entsteht.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Jasmin Fuchs

Jasmin Fuchs ist studierte Sprachwissenschaftlerin mit einer Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management. Sie finden Jasmins Publikationen auch auf https://www.etf-nachrichten.de/und https://www.coincierge.de.

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro

Jetzt ohne Provision bei eToro Aktien kaufen.

Zum 0% Angebot

75 % der privaten CFD Kon ...

Aktien kaufen mit 0% Provision bei eToro
Zum 0% Angebot

75 % der privaten CFD Kon ...