Kryptoszene.de

Airberlin Aktie kaufen: Kurs, Prognose & Dividende

Für echte Zocker haben wir auf dieser Seite die letzten Informationen zur Airberlin Aktie zusammengestellt: Preis, Bewertungen, Aussichten, Analysen, Prognosen, Empfehlungen, Geschichte & und wie und wo man Air Berlin PLC. Aktien noch immer online handeln kann.
Author: Lukas Morgenrot

Zuletzt Aktualisiert: 06. April 2020

Inhalt

    Aktien der Air Berlin PLC. kann man trotz der Insolvenz im Jahr 2017 immer noch an den deutschen Regionalbörsen oder auch auf Tradegate handeln.

    Als echter Pennystock verspricht die Aktie Spekulationsgewinne bei minimalem Kapitaleinsatz, birgt aber auch das Risiko eines Totalverlusts.

    Air Berlin Aktien kaufen – schnell und einfach

    Schritt 1: Melde dich an

    Entdecke die besten Aktien-Broker über unseren Vergleich auf dieser Seite und wähle deinen Favoriten. Trage deine Daten in das Anmeldeformular, bestätige & klicke auf den Link in der Bestätigungs-Mail

    Schritt 2: Tätige eine Einzahlung

    Zahle mithilfe der Kreditkarte oder Paypal ein und lade so dein Konto auf. Lege zuvor fest, welche Summe in Aktien investiert werden soll. Die Mindesteinzahlung liegt bei 200 €.

    Schritt 3: Kaufe deine erste Aktie

    Wähle eine Aktie aus. Lasse dich hierzu von unseren Tipps auf dieser Seite inspirieren. Lege die Anzahl und den gewünschten Preis fest und bestätige die Order.

    Ihr Kapital ist im Risiko.

    Informationen zur Air Berlin Aktie

    Aktienkurs Preis & Kennzahlen

    Airberlin war vor ihrer Insolvenz hinter der Lufthansa die zweitgrößte Fluggesellschaft in Deutschland und war vor allem bei Berlinern mit dem Urlaubsziel Mallorca sehr beliebt. Der Sitz der Gesellschaft war in Berlin und als Heimatflughafen fungierte Berlin Tegel. Das Unternehmen unterhielt 2017 eine Flugzeugflotte von 100 Maschinen, der Großteil davon aus der Airbus A319 – A320 Baureihe. Zur Aufrechterhaltung des Flugbetriebes im Sommer 2017 erhielt Airberlin nach dem Insolvenzantrag einen von der Bundesregierung verbürgten Überbrückungskredit in Höhe von 150 Millionen Euro. Dieser Staatskredit muss als sogenanntes Massedarlehen vom Insolvenzverwalter Lucas Flöther bevorzugt bedient werden, bevor andere Gläubiger zu Zuge kommen.


    Im Jahresverlauf hat der Aktienkurs der Air Berlin PLC. weiter an Boden verloren und notiert jetzt bei weniger als 0,01 Euro. Bei einem Volumen von 10000 Stück wurden am 23.07.2019 an der Börse Stuttgart 0,0078 Euro geboten und 0,009 Euro gefordert. Weitere Kennzahlen liegen naturgemäß bei Insolvenz und Einstellung aller Geschäftsaktivitäten nicht vor.

    Nach der Insolvenz des Unternehmens verschwand die Air Berlin PLC. Aktie erwartungsgemäß vom Radar der Analysten. Aktuelle Kursziele liegen deshalb nicht vor. Die Air Berlin PLC. ist pleite und schüttet folglich keine Dividende aus.

    Air Berlin PLC. Aktie News & Geschichte

    airberlin photo
    Bildquelle: Photo von beelzebock

    Wer sich für den Handel mit Aktien interessiert, sollte sich immer zuerst das Unternehmen hinter der Aktie genauer ansehen. Airberlin wurde 1978 vom ehemaligen Piloten Kim Lundgren initial als Charterfluggesellschaft gegründet. Der Sitz des Unternehmens lag damals in den USA, da nur Unternehmen der Siegermächte zu jener Zeit West-Berlin anfliegen durften. Schon bald wurde das meistangeflogene Ziel Palma de Mallorca. Nach der deutschen Wiedervereinigung wurde der Sitz des Unternehmens nach Berlin verlagert und die Unternehmensstruktur mehr und mehr zu einem Linienflugunternehmen im Billigsektor umgewandelt. 2006 erfolgte eine Umwandlung der Firma in eine Aktiengesellschaft nach britischen Recht (PLC.) und der Börsengang. In den folgenden Jahren versuchte Airberlin vor allem durch Zukäufe, wie Niki oder LTU, weiter zu wachsen, gelangte aber nicht in eine anhaltende Gewinnzone.

    Schließlich wurde 2011 der Vorstand Joachim Hunold durch Hartmut Mehdorn abgelöst, der sich ja bereits als Vorstand von Heidelberger Druck und Deutscher Bahn einen Namen als Sanierer gemacht hatte. Auch Mehdorn konnte Airberlin nicht profitabel machen und wurde 2013 wieder abgelöst und durfte sich dann dem Flughafenprojekt BER widmen. Seit Ende 2011 war auch Etihad mit einer 30 %igen Beteiligung bei Airberlin engagiert. Im Frühjahr 2017 vermeldete Airberlin jedoch auch für das Geschäftsjahr 2016 einen Rekordverlust von fast 800 Millionen Euro. Daraufhin drehte Etihad den Geldhahn zu und trieb somit das Unternehmen in die Insolvenz.

    Air Berlin Aktien – Kaufen oder Verkaufen?

    Air Berlin Aktie: Argumente zum Kauf der Air Berlin Aktie

    Der Insolvenzverwalter von Airberlin, Herr Lucas Flöther, hat im Mai dieses Jahres bekannt gegeben, dass voraussichtlich das komplette staatliche Darlehen in Höhe von 150 Millionen Euro zurückbezahlt werden kann. Stand Mai 2019 konnten bereits mehr als 136 Millionen Euro zurückgeführt werden. Sobald diese Schuld komplett getilgt ist, können auch andere Gläubiger, wie ehemalige Geschäftspartner oder auch etwa eine Million Fluggäste, die nach der Pleite auf Ticketkosten sitzen geblieben waren, bedient werden. Vielleicht bleibt danach ja auch noch was für die Aktionäre übrig.

    Zur Geldeintreibung zieht Herr Flöther alle Register. So konnten bereits bezahlte Flughafengebühren oder auch Sozialversicherungsbeiträge zurückgefordert werden. Außerdem konnte er eine Reihe von Anfechtungsansprüchen durchsetzen. Schließlich versucht er auch noch die Markenrechte von Airberlin zu veräußern. Angeblich hat Lufthansa Interesse bekundet.

    Der größte Hoffnungsträger aber dürfte eine Klage vor dem Landgericht Berlin gegen die frühere Miteigentümerin Etihad, der Staatsairline aus Abu Dhabi, sein. Zunächst geht es um eine Klagesumme von 500 Millionen Euro, diese könnte jedoch, sobald der Schaden durch die Insolvenz beziffert werden kann, auf bis zu 2 Milliarden Euro anschwellen. Angeblich hatte Etihad in einem „Letter of Comfort“ Airberlin bis Ende 2018 finanzielle Unterstützung rechtsverbindlich zugesagt, dann aber Mitte 2017 den Geldhahn zugedreht, wodurch die Insolvenz mit allen ihren Folgen ins Rollen kam.

    Air Berlin PLC. Aktie verkaufen? Sell-Argumente

    airberlin photo
    Bildquelle: Photo von zipckr

    Wetten auf Aktien von insolventen Firmen bergen von Haus aus enorme, kaum kalkulierbare, Risiken. Ein Totalverlust des Anlagekapitals ist grundsätzlich bei jeder Investition in Aktien möglich. Aber bei einer Investition in eine insolvente Firma ist dieses Risiko um ein vielfaches höher.

    Ob die Klage gegen Etihad beim Berliner Landgericht von Erfolg gekrönt sein wird, steht in den Sternen. Etihad hat die Vorwürfe bestritten und bereits über die international renommierte Anwaltskanzlei Shearman & Sterling eine Klageerwiderung an das Gericht geschickt.

    Air Berlin PLC. Aktien Prognose 2019

    Eine Prognose für die weitere Wertentwicklung der Air Berlin PLC. Aktie kann nicht abgegeben werden. Ob der Insolvenzverwalter auch für die Airberlin Aktionäre noch etwas herausholen kann, ist mehr als fraglich. Die Aktie ist jetzt ein Spielball von Zockern. Nur eines steht fest, über kurz oder lang wird die Aktie vollkommen wertlos sein.

    Air Berlin Aktien kaufen in 3 Schritten

    Die Aktie von Airberlin eignet sich ausschließlich nur für ausgebuffte Zocker als Investment. Wer darauf spekulieren will, dass aus der Insolvenzmasse noch ein Stückchen für die Aktionäre übrig bleibt, dem stellt sich die Frage, wie und wo kann man die Air Berlin PLC. Aktie überhaupt noch handeln. Dies geht aber erstaunlich einfach.

    Im Internet bieten diverse Online-Broker den Aktienhandel an. Die einzelnen Angebote variieren mit Bezug zu Depot- oder Transaktionsgebühren, und auch bei den Serviceleistungen, so dass ein gründlicher Vergleich empfehlenswert ist. Hat man einen geeigneten Broker gefunden, dann kann man mit wenigen Klicks ins Spiel einsteigen.

    Der Kauf von Aktien ist oftmals wesentlich unkomplizierter, als man als Laie annimmt. Das betrifft vor allem den Kauf von Aktien, die am DAX gelistet sind. Weil ein Air Berlin Aktien Investment nicht möglich ist, kann man alternativ über zahlreiche Online-Broker auf Aktien setzen und statt durch Air Berlin Dividenden, von anderen Unternehmen profitieren.

    1. Anmeldung bei einem Broker

    Um eine Aktie kaufen zu können, benötigt man immer einen Broker, der die Aktie am Markt kauft und dann verwahrt. Dabei empfiehlt es sich, vor allem auf die Einlagensicherung zu achten, sollte der Broker pleite gehen, so gehören einem die Aktien weiterhin. Wer auf diese Einlagensicherung verzichtet, steht im Falle einer Pleite des Brokers ohne Aktien da.

    Unsere Broker-Empfehlung lautet an dieser Stelle eToro – mit einer staatlich garantierten Einlagensicherung bis zu 20.000 Euro. Zur Anmeldung geht es hier.

    Hat man sich für einen Broker entschieden, so meldet man sich mit seinen Daten an und verifiziert seine E-Mail Adresse so wie ggf. weitere Daten.

    2. Erste Einzahlung

    Nach der Anmeldung muss man die Entscheidung treffen, wie viel man in Aktien investieren sollte. Grundsätzlich empfehlen wir, niemals mehr als 5% seines Kapitals in eine einzelne Aktie zu investieren.

    Hat man sich für einen Betrag entschieden, so klickt man nach der Anmeldung bei eToro auf den Button „Geld hinzufügen“.

    Nun kann man verschiedene Einzahlungsmethoden auswählen, unter anderem PayPal, Kreditkarte oder eine Banküberweisung.

     

    3. Aktien online kaufen

    Nach der Einzahlung erscheint das Geld im eigenen Account unter dem Menüpunkt „Account“.

    Da ein Kauf von Air Berlin Aktien öffentlich nicht möglich ist, zeigen wir in unserem Screenshot auf der rechten Seite, wie anstatt dessen ein Kauf von Apple Aktien funktionieren würde.

    Zunächst sucht man über die Suchleiste oben die entsprechende Aktie und klickt dann auf den Button „Traden“.

    Es öffnet sich ein kleines Fenster (s. Screenshot), in dem man einstellt, zu welchem Preis und wie viele Aktien man kaufen möchte. Weiterhin können Stop-Loss und Take-Profit eingestellt werden, also zu welchem Preis die Aktie bei Gewinn oder Verlust wieder abgestoßen werden soll. Die beiden Felder sind optional.

    Mit dem Feld Hebel lässt sich steuern, ob man die echte Aktie (x1 Hebel) oder einen CFD kaufen möchte (x2 oder mehr Hebel).

    Mit einem Klick auf „Order platzieren“ wird der Kauf abgeschlossen und die Aktie taucht in Ihrem Portfolio auf.

    Air Berlin Aktien FAQs

    Wo kann man Air Berlin Aktien kaufen?

    Air Berlin Aktien können derzeit nicht mehr öffentlich gekauft werden.

    Sollte man in Air Berlin investieren?

    In insolvente Firmen zu investieren, ist immer mit einem enorm hohen Risiko des Totalverlustes verbunden. Die Air Berlin Aktie dürfte auf lange Sicht wertlos sein.

    Wie kann man Air Berlin Aktien kaufen?

    Aktuell ist die Air Berlin Aktie nicht öffentlich handelbar.

    Fazit

    Die Air Berlin PLC. Aktie ist eine Anlage, an die sich nur professionelle Zocker heranwagen sollten, die auch das Risiko eines Totalverlusts nicht scheuen. Bei den geringen Handelsvolumina muss man auf jeden Fall zumindest strenge Limits setzen.

    Üblicherweise empfehlen wir zum Kauf von Aktien den Testsieger eToro. Im Falle der Air Berlin PLC. Aktie gilt es jedoch zu klären, ob der gewählte Broker an den deutschen Regionalbörsen oder auf Tradegate aktiv ist.

    Unsere Empfehlung: Aktien Kaufen bei eToro

    Bewertung

    eToro Logo
    • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
    • Voll lizenziert und reguliert
    • Apps für Android & iOS
    • Aktien kaufen ohne Kommission
    eToro Logo
    Ihr Kapital ist im Risiko! / Andere Gebühren können anfallen
    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Als ausgebildeter IT-Fachmann, interessiere ich mich schon seit einigen Jahren für die Blockchain Technologie und berichte über Sicherheitsaspekte, aber auch andere Finanzthemen, wie beispielsweise Aktien. Ganz besondere Aufmerksamkeit widme ich den Wallet Tests, um die besten digitalen Geldbörsen für Kryptowährungen küren zu können.