Nach Streit: Serguei Popov und Sergey Ivancheglo werden Teil des IOTA Boards

Nach Streit: Serguei Popov und Sergey Ivancheglo werden Teil des IOTA Boards
Rate this post

Nachdem der Streit zwischen den IOTA Gründern in der letzten Woche eskaliert ist, sind Sergey Ivancheglo und Serguei Popov jetzt auch offiziell Teil des IOTA Boards.(Vorstand)

Die vergangene Woche war turbulent für IOTA, das lag vor allem daran, dass ein internes Chat Protokoll zwischen den IOTA Gründern und Ralf Rottmann öffentlich geleaked wurde. In dem Chat geht es darum, dass Serguei Popov und Sergey Ivancheglo fordern endlich Teil des IOTA Boards zu werden. Immerhin wurde ihnen dieser Platz schon seit knapp einem Jahr versprochen.

David Sonstebo, Dominik Schiener und Ralf Rottmann argumentieren dann, dass sie ihren Platz im Board bekommen werden allerdings muss es dafür erst eine Satzungsänderung geben, damit Mitglieder des Boards nicht ihre Stimmen an andere Board Mitglieder abgeben können. Es ist nicht ganz nachzuvollziehen warum Serguei und Sergey nicht auch ohne diese Satzungsänderung Teil des Boards werden können. Daher sind sie mit der Antwort auch äußerst unzufrieden.

Sergey Ivancheglo geht dann sogar soweit, dass er Dominik Schiener auffordert die IOTA Foundation zu verlassen, immerhin ist er am wenigsten kooperativ während des gesamten Streits. Der Chatverlauf wurde dann von Sergey Ivancheglo an die IOTA Foundation geleaked und von da an die Öffentlichkeit weitergeleitet.

Jetzt scheinen sich die Gemüter aber beruhigt zu haben immerhin sind Serguei und Sergey seit gestern auch offiziell Mitglieder im IOTA Board. Durch die Aktion hat IOTA trotzdem viel Vertrauen bei den Anlegern verspielt. Hinzu kommt, dass IOTA aktuell auf einem neuen Jahrestief steht. Der Kurs stand zeitweise bei 0,42 US Dollar. Das ist besonders bitter wenn man bedenkt, dass IOTA sein Allzeithoch bei über 5 US Dollar hatte. Die Kryptowährung hat seitdem also mehr als 90% an Wert verloren. Daher sollte es jetzt für das IOTA Team und die Gründer jetzt darum gehen nach außen Geschlossenheit zu demonstrieren.


Wer noch kein IOTA besitzt kann die Kryptowährung bei Binance kaufen. Eine Anleitung dazu findet ihr hier. Wem dies zu kompliziert ist der kann IOTA auch direkt gegen Euro bei CoinFalcon kaufen. Bei Plus500 lässt sich IOTA auch mit einem Hebel von maximal 1:300 handeln.

Please follow and like us:

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*