The Sandbox (SAND) neues Allzeithoch! Wann knackt der Metaverse-Token die 10-Dollar-Marke?
Werbung
Luckyblock Banner

Erst vor einigen Tagen veröffentlichte der Multimedia-Riese Samsung seinen ersten Store im Reich der Metaverse Kryptowährung Decentraland. Und auch in Zukunft möchte Samsung nach eigenen Aussagen seinen Sitz im virtuellen Space festigen und Events wie Musik-Streaming, Gewinnspiele oder NFT-Ausstellungen anbieten. Dass sich Samsung ausgerechnet Decentraland für seine medienwirksame Ankunft im digitalen Krypto-Raum ausgesucht hat, scheint vorwiegend an der vergleichsweise hohen Verbreitung des Netzwerks zu liegen. Noch befindet sich jedoch die Idee eines Metaverses in den Kinderschuhen und auch andere Kryptowährungen kämpfen um die Gunst der User.

Wie viele Projekte am Ende in diesem aufkommenden Wettbewerb übrig bleiben (vorausgesetzt, das Metaverse findet überhaupt nachhaltigen Anklang bei den Nutzern), wird sich zeigen müssen. Jedoch gesellt sich Samsung in eine Riege von großen Befürwortern der neuen Welten. Facebook und Disney erhoffen sich ebenfalls allerhand Wachstumsmöglichkeiten. Somit könnte die große Zeit der Metaverse Kryptowährungen erst noch anbrechen. Wir haben uns die spannendsten Token angesehen, die sich mit ganz eigenen Projekten und Herangehensweisen an den vielversprechenden Markt wagen. Mit dabei sind auch noch unbekannte Coins, die in Zukunft allerdings an Bedeutung gewinnen könnten.

Decentraland

Der MANA-Token von Decentraland war wohl einer der großen Profiteure des vergangenen Jahres, auch dank dem Aufkommen der ersten Metaverse-Ideen. Die Kryptowährung dient eigentlich als Bezahl-Coin für das Netzwerk, konnte aber bereits Gegenüber anderen digitalen Token erheblich an Wert gewinnen und eignet sich so auch besonders gut als Kapitalanlage.

Bild: Decentraland

Der Einstieg von Samsung in die digitale Welt von Decentraland gleicht fast schon einem Ritterschlag und könnte die Bedeutung der virtuellen Welt auch in Zukunft unterstreichen. Schon jetzt findet man in dem Krypto-Space verschiedenste Waren und Dienstleistungen oder Events.

The Sandbox

Wenn man von erfolgreichen Kryptowährungen spricht, dann darf man aktuell den SAND-Token von The Sandbox nicht vergessen. Besonders vielversprechend ist hierbei, dass sich das Krypto-Netzwerk ganz dem Gaming verschrieben hat. Anders als viele andere Projekte handelt es sich also nicht nur um eine digitale Welt, sondern um ein echtes Metaverse-Spiel.

Das dezentrale Blockchain-Spiel gestattet es den Usern trotzdem eigene Welten aufzubauen. Hierzu zählt ebenfalls die Gestaltung eigener Spielfiguren. Für dieses Game werden NFTs verwendet, die Gegenstände, Items und Ausrüstungen beinhalten können. Hierfür wird gerne auch der offizielle The Sandbox Shop verwendet. Alternativ kann man aber auch auf der NFT-Plattform OpenSea auf Shoppingtour gehen.

Genesis World

Unter dem biblischen Namen Genesis World verspricht sich eine äußerst aktive Community eine langfristige Ausrichtung und damit nachhaltigen Erfolg. Die Zusammenarbeit der User steht hier im Vordergrund. Gemeinsam wird so eine digitale Welt geschaffen und Entscheidungen werden in der Community getroffen.

Das Netzwerk nutzt hierfür den Governance-Token Genesis. Mit der Kryptowährung kann man in der Genesis World zudem diverse Gegenstände und Artefakte kaufen. Im Vergleich zu vielen anderen digitalen Währungen ist der Wert von Genesis noch überschaubar. Die Marktkapitalisierung ist gerade mal bei 2 Millionen € auszumachen. Hier könnte noch einiges an Wachstum möglich werden.

Somnium Space

Somnium Space nutzt das Ethereum-Netzwerk, um eine eigene virtuelle Welt im VR-Format anbieten zu können. Um auf diese Welt zugreifen zu können, ist also in der Tat eine VR-Brille notwendig. Das Angebot glänzt mit verschiedensten Funktionen wie individuelle Avatare, Baumöglichkeiten, Events und ein eigener NFT-Marktplatz. So möchte man auf die neuesten Anforderungen der Krypto Welt eine Antwort parat halten. Anders als viele privat finanzierte Netzwerke entstand Somnium einer Crowdfunding-Kampagne.

Gleich drei verschiedene Kryptowährungen kommen auf der Plattform zum Einsatz und richten sich nach dem jeweiligen Zweck. PARCELS werden für den Erwerb von Landparzellen erforderlich, AVATARS ermöglichen die Aufwertung des eigenen Profils und für sonstige Dienste und Bezahlungen in der digitalen Welt werden CUBE-Coins verwendet.

Cryptovoxels

Mehr als alle anderen virtuellen Welten in unserer Auflistung sieht sich Crytptovoxels als eigenständiges soziales Netzwerk. Die Entwickler setzen uneingeschränkt auf das Minecraft-Design, das durch eine Gestaltung der Welt in allerlei Pixeln erreicht wird. Bereits seit 2018 gibt es das Krypto-Projekt und die Hauptstadt Origin City beherbergt dezentral Künstler aus aller Welt. Entsprechend kann man hier in den Gassen allerhand Galerien und Kunst-Läden entdecken. Weiterhin ist es selbstredend auch möglich für die Shoppingtour eigens erstellte aber Tage zur verwenden.

Auch Krypto Gamer kommen auf ihre Kosten, da sich eine ganze Reihe an Minispielen entdecken lassen. Eine besondere Aufmerksamkeit dürfte das Immobilien-Geschäft auf sich ziehen, über das man virtuelles Land kaufen kann. Hierfür wird der hauseigene Token Cryptovoxels Parcel (CVPA) notwendig, den man zum Erwerb der Parzellen benötigt. Wer sich für den Token interessiert, wird das Tauschgeschäft aber direkt in der virtuellen Welt erledigen müssen. Den Zugang hierzu erhält man etwa mit den Kryptowährungen Ethereum und Polygon.

Matrix World

Leben wir in einer Matrix? Mit der Matrix World haben wir zumindest die Wahl in einen solchen virtuellen Raum einzusteigen. Die Entwickler setzen dabei auch auf die Funktionalitäten der Angebote. Besonders künstlerisch begabte Menschen könnten hier auf eine spannende Metaverse-Währung stoßen. Schließlich lässt sich in der virtuellen Welt so manches Tool nutzen, was es dem User unter anderem erlaubt, dreidimensionale dApps zu entwickeln und zu verwenden. Zentraler Baustein der Matrix World ist zudem das Angebot an NFTs. Diese können entweder auf der Plattform selbst erstellt werden oder mittels Upload-Funktion hochgeladen werden.

Selbst Gebäude kann man eigenständig entwerfen und in der Welt platzieren. Dass man hierin dann eigene Meetings veranstalten kann, ist dann wohl schlichtweg folgerichtig. Matrix World macht sich gleich zwei Blockchain zu Nutze, nämlich Ethereum und Flow. Damit kann man das Projekt auch als Multichain-Welt bezeichnen. Die Nachfrage scheint in jedem Fall zu stimmen. Schließlich gelten sämtliche Grundstücke momentan als nicht mehr verfügbar und ein jüngster Whale Alert zeigte deutliche Kaufbewegung von Matrix-Land. Die virtuellen Immobilien wurden bei den NFT-Marktplätzen von Rarible, Bloctobay als auch OpenSea verkauft.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.