Das Rennen um die erste einsetzbare digitale Zentralbankwährung (CBDC) geht munter weiter. Ganz vorne mit dabei sind China und die USA. Nun konkretisieren sich die Pläne der USA und das Ziel eines digitalen US-Dollars rückt immer näher. Denn die Federal Reserve (FED) investiert kräftig in die Forschung zum virtuellen Dollar.

Bezahlen die Amerikaner bald mit einem digitalen US-Dollar?

Allerdings hält die Bank ihre Forschungsergebnisse bislang unter Verschluss. Laut Bloomberg soll die FED aber erste größere Erfolge verbuchen können, was die Digitalisierung der staatlichen Währung angeht. So soll die Federal Reserve beispielsweise schon Versuchsreihen zur Anwendung durchgeführt haben.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

Mit dabei sollen auch Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) sein. Diese sind am Aufbau und der Testung des virtuellen Vermögenswerts beteiligt.

Lael Brainard, der Gouverneur des Federal Reserve Boards, erklärt: „Die Lehren aus dieser Zusammenarbeit werden veröffentlicht und jede Codebasis, die im Rahmen dieser Bemühungen entwickelt wird, wird als Open-Source-Software für jedermann zum Experimentieren angeboten.“

Die Abschaffung des Bargelds

Allein die Größe des Landes und die abzudeckenden Einsatzfelder scheinen den Aufbau der neuen Währung zu erschweren. Schließlich müssen auch einige Bereiche, wie zum Beispiel Datenschutz und Sicherheit, bedacht werden.

Die FED ist bekanntlich nicht die einzige Zentralbank, die an der Digitalisierung des Geldes arbeitet. In der Zukunft könnten wir also vor einem bargeldfreien Finanzsystem stehen. Aber bereits jetzt liegt die Menge des physischen Geldes in vielen Ländern schon unter 10 Prozent.

Der große Unterschied zwischen den Kryptowährungen und den digitalen Zentralbankwährungen ist die Dezentralität auf der einen und die zentrale Verwaltung auf der anderen Seite. Auch wenn die Banken sich an der Blockchain-Technologie bedienen, wird dies zukünftig offenbar nicht dem dezentralen Aufbau dienen.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.