Aktuell steigt der Bitcoin-Kurs und hat mittlerweile auch Widerstände überwunden, die bisher den Kurs ausgebremst haben. Viele Analysten sind der Meinung, dass der Kurs von Bitcoin durchaus eine Million US-Dollar erreichen kann.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $64,655.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.27 T

Blackrock legt Bitcoin ETF auf

Aktuell steigen große und traditionelle Finanzunternehmen verstärkt in Kryptowährungen ein, zum Beispiel in Bitcoin. Das ist gut für den Kryptomarkt, der aktuell unter der Klage der SEC gegen Binance und Coinbase leidet.

Werbung
dogecoin20 100x meme coin

Von den guten Nachrichten zum Bitcoin profitieren auch neue Kryptowährungen. Die guten Nachrichten für Bitcoin haben damit begonnen, dass sich die größte Krypto-Börse der Welt mit der SEC geeignet hat. Das hat verhindert, dass US-amerikanische Gerichte das Vermögen von Binance einfrieren.

Dadurch sind die Einlagen der Kunden bei Binance sicher und die Geschäfte von Binance laufen ungestört weiter. Kunden können daher ungestört weiter Kryptowährungen kaufen.

In diesem Marktfeld kommt die Nachricht gerade richtig, dass der größte Vermögensverwalter der Welt einen Bitcoin-ETF auflegen will und entsprechende Anträge bei der SEC gestellt hat.

Blackrock ist für ein Portfolio von etwa 10.000 Milliarden US-Dollar, also 10 Billionen(!) US-Dollar verantwortlich. Der Vermögensverwalter legt schon seit einiger Zeit Geld für Kunden in Bitcoin an, allerdings nur für einige private Konten. Jetzt will das Unternehmen der breiten Mehrheit diese Chance geben.

Ziehen Blackrock, Citadel, Fidelity und Co. den Kryptomarkt nach oben?

Es ist davon auszugehen, dass der Kurs von Bitcoin deutlich steigen kann, wenn ein Riese wie Blackrock in die Kryptowährung investiert. Gleichzeitig ist davon auszugehen, dass auch neue vielversprechende Kryptowährungen davon profitieren und ebenfalls im Kurs steigen können.

Der neue iShares Bitcoin Trust von BlackRock wird bei Coinbase Custody aufgelegt. Das geht aus dem Antrag von Blackrock bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) hervor.

Mit dem neuen iShares Bitcoin Trust können neue Anleger einfacher in Bitcoin investieren, ohne selbst Bitcoin kaufen zu müssen. Das ist deutlich einfacher, ist sicherer und erfordert keinerlei Wissen im Umgang zum Erstellen von Bitcoin-Wallets. Das lockt vermutlich eine Vielzahl weiterer Kunden an.

Wenn Bitcoin gut läuft, steigen in den meisten Fällen auch die Kurse anderer Kryptowährungen. Schlussendlich profitieren auch Coin Launches von einem positiven Umfeld.

Es gibt noch mehr gute Nachrichten für Bitcoin: NFTs ziehen von Ethereum nach Bitcoin um

Im Rahmen dieser guten Nachrichten gehen viele Analysten davon aus, dass Bitcoin und der restliche Kryptomarkt deutlich schneller und weiter nach oben steigen können als bisher. Die Prognose für Bitcoin sieht daher vielversprechend aus.

Durch das neue Protokoll Bitcoin Ordinals lassen sich in Bitcoin-Blöcken Informationen speichern. Diesen Sachverhalt machen sich viele Entwickler zu nutzen, indem sie entweder NFTs direkt in Bitcoin minten, oder sogar NFTs von Ethereum nach Bitcoin “umziehen”.

Mit einem Teleburn haben die Inhaber von CryptoPunk-NFT den Umzug von Ethereum zu Bitcoin vollzogen. Basis der NFT sind jetzt Bitcoin Ordinals, das neue Protokoll für die Speicherung von Informationen in der Bitcoin-Blockchain.

Das Bitcoin-Ordinals-Protokoll erweitert die Funktionalität der Bitcoin-Blockchain über eine einfache Wertaufbewahrung hinaus. Dieses Protokoll ist seit Beginn des Jahres in Betrieb.

Ordinals sind ein Mechanismus innerhalb der Bitcoin-Blockchain, der die Einbettung von Programmcode in die Blockchain ermöglicht. Diese Methode wird oft zur Speicherung von NFTs (Non-Fungible Tokens) innerhalb der Bitcoin-Blockchain genutzt.

Die Kapazität von Ordinals war bisher auf 4 MB beschränkt, was der Größe eines Bitcoin-Blocks entspricht. Ordinals bieten die Möglichkeit, Inschriften oder Anmerkungen in einen Block einzufügen.

Neue Krypto-Börse von Citadel Securities, Fidelity Digital Assets und Charles Schwab Corp

Ebenfalls eine gute Nachricht ist die neue Krypto-Börse EDX-Markets, die von Citadel Securities, Fidelity Digital Assets und Charles Schwab Corp aufgelegt wurde. Im Fokus der Krypto-Börse stehen die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash.

Steigen solche Finanzriesen in den Kryptomarkt ein und unterstützen sogar eine eigene Krypto-Börse, sind steigende Kurse nicht unwahrscheinlich.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Sofortiger Airdrop, bei dem man $SOL in $SLOTH umwandeln kann.
  • 500.000 $ wurden innerhalb weniger Stunden nach dem Start gesammelt.
  • Der Slothana $SLOTH nutzt das virale Potenzial der Meme Coin Kultur.
  • Fixer Presale-Preis und Airdrop für SLOTH Token
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Weltweit erste GameFi Token
  • Token basierend auf der SOL Blockchain mit Potenzial
  • Krypto Casino im Hintergrund mit über 50.000 aktiven Nutzern
  • Innovatives Belohnungssystem mit 2.250.000 USD Airdrops in 3 Saisons verteilt
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Thomas

Als freiberuflicher Journalist, Autor von über 100 Fachbüchern und tausenden Fachbeiträgen, Consultant und Trainer behandelt Thomas Joos eine Vielzahl an Themen rund um Trends, Entwicklungen und Innovationen in der Business-IT. Er ist sehr an Kryptowährungen interessiert und investiert selbst viel in neuen Coins. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit ETFs, Aktien, Immobilien und anderen Bereichen der Wirtschaft. Thomas ist ein Steuer-Freak und beschäftigt sich daher auch mit den steuerlichen Auswirkungen bei Krypto-Invests.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.