Kryptoszene.de

0,004 BTC in EUR

author avatar

Florian Margto

0,004 BTC in EUR? Die Live-Daten zum Bitcoin Kurs gibt es bei unserem Bitcoin Rechner. Außerdem wird ein passender Broker vorgestellt.

1 bitcoin = 33923 eur 22:00 28.01.2022

0,004 BTC in EUR in 2008 – 2013

bitcoin photo Im Jahr 2008 wurde der Bitcoin erfunden und von einer Gruppe mit dem Pseudonym Satoshi Nakamoto veröffentlicht. Das geschah genauer im November 2008. Im darauffolgenden Januar wurde dann endlich die passende Open Source Referenzsoftware veröffentlicht, über die man auf das Netzwerk des Bitcoins zugreifen konnte. Zu dem Zeitpunkt gab es so kleine Unterteilungen des Bitcoins noch gar nicht, weil der Preis für ein BTC nur 0,5 Cent betrug. Man hätte also 0,004 BTC in EUR niemals bezahlen können. Der Bitcoin verwendet die Blockchain Technologie. Hier werden alle getätigten Transaktionen aufgezeichnet und die einzelnen Bitcoins abgeglichen. Man muss nämlich wissen, dass jeder Bitcoin einzigartig ist und einen ganz speziellen Code besitzt. Somit kann man die digitalen Münzen nicht kopieren, fälschen oder mehrfach ausgeben. Dafür sorgt unter anderem auch die Blockchain Technologie.

Im Jahr 2010 bezahlte der Programmierer Laszlo Hanyec zwei Pizzen für 10.000 Bitcoin. Das war das erste Mal, dass jemand Waren in der realen Welt mit digitalen Währungen gekauft hatte. Besonders freuen wird sich Herr Hanyec höchstwahrscheinlich heutzutage nicht mehr, da die Bitcoins zwischenzeitlich sogar über 150 Millionen Euro wert waren und er lediglich zwei Pizzen bekommen hat. Seit diesem Zeitpunkt gilt der 22. Mai 2010 als der Bitcoin Pizza Tag.

Innerhalb der nächsten paar Jahre stieg der Preis ganz langsam, aber stetig an. Damals hatte der Bitcoin noch nicht so starke Kursschwankungen. Die traten das erste Mal auf, als die chinesische Regierung viel Geld in den Bitcoin investierte. Damals gab es eine 1000 prozentige Veränderung des Wertes. Daran sieht man, dass der Wert von 0,004 BTC in EUR an die Nachfrage und das Angebot geknüpft ist. Das macht es eben gerade so schwierig für Experten vorherzusagen, wie sich der Kurs verändern wird.

0,004 BTC in EUR 2014 bis heute

Im Laufe der Zeit veränderte sich der Bitcoin ziemlich stark. Die anfängliche Kontinuität war vorbei und der Preis veränderte sich von nun an sehr schnell. Bis zum Januar 2018 stieg der Wert von 0,004 BTC in EUR sogar auf 60 Euro an. Das mag nicht viel klingen, jedoch war ein einzelner Bitcoin zwischenzeitlich sogar über 15.000 Euro wert. Selbstverständlich weiß jeder, der die Nachrichten zu der Zeit verfolgte, dass der Preis kurze Zeit später wieder in den Keller fiel.

Man bekam 0,004 BTC für lediglich 16 Euro. Danach blieb der Kurs eine Weile bei ungefähr 4.000 Euro für einen Bitcoin und danach fing er wieder an zu steigen. Heute ist ein Bitcoin über 10.000 Euro wert und der Preis verändert sich stark. In der Zeitperiode vom 13. Juli bis 20. Juli 2019 fiel der Preis nämlich wieder um drei Euro pro 0,004 Bitcoin. Allerdings scheint der Preis der digitalen Währung mit der Zeit immer weiter anzusteigen. Seit der Erfindung des Bitcoins nahm der Preis um das zwei millionenfache zu. Es gibt höchstwahrscheinlich kein anderes Asset auf der ganzen Welt, was solch einen Erfolg innerhalb von 10 Jahren verzeichnen kann. Aber auch wegen den starken Kursschwankungen gelten digitale Währungen, wie Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold und viele weitere als sehr spekulativ. Man kann innerhalb weniger Minuten viel Geld verlieren, weshalb man sich vor dem Traden gut vorbereiten sollte.

0,004 BTC in EUR – Investition Ja oder Nein?

bitcoin photo Der Wert des Bitcoins ist von sehr vielen Faktoren abhängig. Hier können nicht alle aufgezählt werden, weshalb nur auf den wichtigsten eingegangen wird. Das ist das Angebot und die Nachfrage. In der heutigen Zeit mit immer mehr staatlicher Überwachung wünschen sich einige Menschen ihre Privatsphäre zurück und dafür kommen die Kryptowährungen wie gerufen. Sie sind nämlich von keiner Nation und werden auch nicht überwacht. Jeder Besitzer ist anonym und man kann innerhalb von Sekunden das digitale Geld transferieren. Aber auch viele Investoren interessieren sich seit dem Boom 2018 für die Coins. Immer mehr Trader legen die Ersparnisse in Kryptos in der Hoffnung an, dass der Preis deutlich steigen wird.

Man sollte jedoch beachten, dass man den Wert nicht einmal in den nächsten paar Tagen vorhersagen kann. Deswegen scheinen digitale Währungen, wie Bitcoin und Ethereum eigentlich nicht für langfristige Investitionen geeignet zu sein, außer man möchte ein hohes Risiko eingehen. Aus dem Grund gelten die Coins von Kryptowährungen als sehr spekulativ und der Handel wird Anfängern nicht als Einsteigeoption empfohlen. Man sollte sich vorher gut über die verschiedenen Kryptos informieren, sich eine Anlagestrategie zurechtlegen und an der festhalten. Es ist besonders wichtig, dass man sich nicht zu emotionalen Entscheidungen hinreißen lässt. Für eine Auflistung von Livekursen vieler Kryptowährungen sollte man dem Link folgen. Dort findet man viele wichtige Informationen und die aktuellsten Preise.

0,004 BTC in EUR – Wo, wie und wann?

Damit man mit dem Handeln von Bitcoin beginnen kann, benötigt man eine passende Exchange. In unserem Vergleich der besten Bitcoin Exchanges findet höchstwahrscheinlich jeder Trader seinen zukünftigen Handelsplatz. Wichtig ist, dass man eine Plattform für den direkten Handel sucht und nicht für den indirekten Handel über CFDs. Nachdem man seinen favorisierten Ort gefunden hat, muss man sich für ein eigenes Bitcoin Wallet entscheiden. Man hat hierbei jedoch zu beachten, dass nicht alle Wallets von den verschiedenen Exchanges unterstützt werden. Deswegen sollte man sich im Vorfeld klar sein, was alles über den Broker möglich ist. Manche Plattformen, wie eToro bieten sogar ein Wallet zur Verwahrung der erworbenen Coins an, jedoch kann man im Moment keine Käufe über das Wallet tätigen. Dieses Feature wird eventuell zu einem späteren Zeitpunkt noch hinzugefügt, jedoch gibt es hierzu noch keine weiteren Informationen von Seiten der Betreiber.

Im Anschluss verbindet man den digitalen Geldbeutel mit dem Account und tätigt den Kauf von zum Beispiel 0,004 BTC in EUR. Im Anschluss transferiert man die Bitcoins in das eigene Portemonnaie. Danach kann man mit dem Geld machen, was man will.

Wenn dich das Trading von Kryptowährungen interessiert, bist du gut beraten, dich mit unserem Testsieger-Broker Skilling auseinanderzusetzen. Hier stehen dir neben Bitcoin viele weitere Kryptowährungen zum indirekten Traden zur Verfügung – darunter IOTA, Ripple, Litecoin und viele andere. Außerdem kannst du mit Skilling auch in den Handel des Forex- und Aktienmarktes einsteigen. Lies jetzt mehr von den vielen Vorzügen des CFD-Brokers im Skilling Test durch.

Melde dich hier bei Skilling an!

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln

[broker-exchange-list sortby=“rating“ title=“Top Bitcoin Rechner“ count=“1″ offset=“0″ type=“crypto“]

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Florian Margto

Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Investments und Anlagemöglichkeiten. So stürze ich mich gerne auf Experimente mit geringen Geldbeträgen. Sicherheit geht aber vor. In fünf Jahren an Krypto Erfahrungen konnte ich ein breites Portfolio aufbauen. Hohes Risiko gehe ich selbst aber nur mit Spielgeld.