Ripple Kaufen – in nur 15 Minuten zur Coin

Ripple Kaufen – in nur 15 Minuten zur Coin
5 (100%) 3 votes

Ripple betrat im Jahr 2012 den Markt der Online Währungen. Damals taten sich Ryan Fugger, Chris Larsen und Jeb MacCaleb zusammen. Ein Entwickler, ein Businessman und ein Programmierer. In den sogenannten Ripple Labs entstand dann die heutige Version der Krypto Währung. Das Zahlungsnetzwerk ist auf internationale Transaktionen spezialisiert. Man möchte so für Enduser und auch für große Institute und Banken Blockchain Lösungen bereithalten.

Ripple kaufen – der schnelle Guide

  1. Registriere dich hier bei eToro, dem Kryptoszene.de Testsieger
  2. Verifizierung & 2-Faktoren-Authentifizierung
  3. Einzahlung (mindestens 200€) z.B. via Paypal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung
  4. Ripple wählen und Handelsvolumen definieren
  5. Ripple kaufen!

October 2018

  • Exchange
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Kaufen
1
 
Die Beste Wahl
  • 12+ Kryptos
  • €200 Min Deposit
  • Akzeptiert PayPal

 

Ripple ist sozusagen ein Schnittpunkt zwischen den neuesten Technologien und den altehrwürdigen Banken, die die Internetwährungen zuvor ja häufig sehr kritisch betrachtet haben. Als dezentrales Peer2Peer Netzwerk und Devisen System soll Ripple also die digitale moderne Lösung zu internationalen Währungsproblemen sein.

Die Coin kann also dann mit den unterschiedlichsten Währungen verschiedenster Länder interagieren und bietet zudem einzigartige Funktionen für die globale Finanzbranche. Sollte sich das System in Zukunft tatsächlich dauerhaft durchsetzen können und in internationale Anwendungen Einsatzbereiche finden, dann darf man damit rechnen, dass Gebühren, wie man sie häufig bei Transaktionen zwischen zwei verschiedenen Währungen entrichten muss, kaum noch befürchten werden müssen.

Ripple liefert also durchaus interessante und praktikable Ideen für den Währungsmarkt der Zukunft. Im Grundprinzip gibt es also ein öffentliche Datenbank, die für jeden zugänglich ist. Sämtliche Kontostände der Teilnehmer sind hier kryptisch verschlüsselt aber öffentlich hinterlegt. Prinzipiell steht das Register also tatsächlich jedem offen. Da die Coin auch selbst als Zwischenmedium gehandelt werden kann, wird sie für Anleger ganz besonders interessant. Kryptoszene.de hat sich also einmal intensiver mit Ripple beschäftigt und stellt im Folgenden klar, wie man in Ripple investieren kann.

Ripple kaufen Deutschland mit eToro in 4 Schritten

CFDs bieten eine hervorragende Möglichkeit, um in den Ripple Handel einzusteigen. Wer sich auf einer Plattform wie eToro anmeldet, der bekommt genau diese Möglichkeit. Zusätzlich kann man sich auch noch die Eigenarten des Brokers zu Nutze machen, die ein sehr soziales Trading Erlebnis erlaubt. Hier kann man nämlich anderen Usern folgen und deren Handelsentscheidungen und Strategien schlichtweg kopieren. Jeder strebt natürlich nach den besten Ergebnissen und so ergibt sich ein interessantes Konzept, die den Handel auf der Plattform eine gewisse Besonderheit verleiht.

  • Registrierung mit Facebook oder Google
  • Mindesteinzahlung: 200€
  • Social Trading mit Feed und Kommentaren
  • Paypal als Zahlungsvariante
  • eToro App
  • Ripple kaufen nur als CFD

Schritt 1: Die Anmeldung

Um auf eToro mit Ripple handeln zu können, ist natürlich eine Registrierung mit den wichtigsten Daten erforderlich. Durch Angabe seines Vornamens und Nachnamens und der Wahl eines Benutzernamens, sowie die Nennung der E-Mail Adresse und der Wahl des Passworts, kann man sich anmelden. Als zusätzliche Sicherung sollte man auch noch eine Telefonnummer angeben. Die Nutzungsbedingungen von eToro und die Risikoaufklärung müssen, genauso wie die Datenschutzrichtlinie und die Cookie Richtlinie auch noch akzeptiert werden.

eToro verspricht dabei, dass die Privatsphäre respektiert wird und die Gelder sicher aufbewahrt werden. Dass dies auch zutrifft, wird von den zypriotischen Behörden beständig kontrolliert (CySEC).

eToro Anmeldung

Schritt 2: Die Einzahlung

Für viele Trader kann es oftmals gar nicht schnell genug gehen. Sie möchten so schnell es geht in den Handel einsteigen. Daher werden sie direkt die Einzahlungsmethoden untersuchen und sich einen passenden Dienstleister auswählen. Bei eToro gibt es eine der seltenen Möglichkeiten, um mit Paypal Ripple zu traden.

Alternativ kann man aber auch einfach eine Kreditkarte von Visa oder Mastercard verwenden, oder weitere Anbieter wie Skrill, Neteller, Western Union, Giropay, Unionpay oder auch die Überweisung. Der Mindesteinzahlungsbetrag beträgt vor allem für die erste Einlage 200 $. Aber dieses Geld wird man wohl ohnehin investieren wollen, wenn man sich dem Handel mit Ripple nähern möchte.

 

Schritt 3: Der Trade

Sobald man über das Guthaben verfügt, kann man auch schon mithilfe eines Suchfeld gezielt nach Ripple Ausschau halten. EToro macht es seinen Usern sehr leicht einen Trade auszuführen. Schließlich kann man den Betrag oder die Einheiten wählen und entweder unter dem Tab „kaufen“ oder „verkaufen“ den Trade eröffnen. Dies dauert nicht länger als einige Sekunden. Es ist aber ratsam, sich die Statistiken zu Ripple oder den anderen handelbaren Werten vor Augen zu halten. Außerdem besteht bei eToro die Möglichkeit, einen Newsfeed einzusehen, der neueste Information auch von anderen Usern bereithält.

Schritt 4: Die Verifizierung

Hat man erfolgreich gehandelt und sogar einige Gewinne verbucht, dann wird man sie womöglich direkt auszahlen lassen wollen. Bevor dies möglich wird, verlangen europäische Gesetze eine Verifizierung der Kundendaten. So soll internationaler Geldwäsche vorgebeugt werden. Es ist also zu begrüßen, wenn der eigene Anbieter diesem System entspricht. Erst, wenn man also wichtige Dokumente wie den Ausweis und Adressbestätigungen hochgeladen hat, wird man zu seiner Auszahlung kommen können. Theoretisch ist die Verifizierung auch direkt nach der Anmeldung möglich.

Das neue eToro Wallet ab November 2018

Während das Hauptprodukt des Brokers nach wie vor das Trading bleibt, stößt eToro immer weiter in den Markt der Kryptowährungen vor. Jüngstes Beispiel hierfür ist eine neue App, die sich kostenlos aus dem Google Playstore (Android) oder dem Appstore (iOS) herunterladen lässt. Die Anwendung fungiert als digitale Geldbörse für kryptische Währungen.

Mit dem eToro Wallet lassen sich diverse Tokens speichern, empfangen und versenden. Generell gehören Krypto Wallets zu den wichtigsten Faktoren im Trading, wenn man sich nicht der Dienste von spezialisierten Brokern bedient. Ohne diese digitale Geldbörse kann ein Händler nämlich nicht über die echten Münzen verfügen. Das eToro Wallet erlaubt einem also die Verwaltung eigener Krypto Guthaben und gibt einem zusätzlich eine Übersicht zu eigenen Krypto Trades.

MIT ETORO IN RIPPLE INVESTIEREN

Ripple kaufen – Schritt für Schritt mit 24Option

Natürlich ist eToro längst nicht der einzige Anbieter, der sich den beliebten Derivaten verschreibt. Ein weiterer namhafter Vertreter dieser Broker nennt sich 24Option. Ripple gehört auch hier zum Grundinventar. Die Plattform von 24Option kommt in einem sehr dunklen Design daher, was aber durchaus professionell wirkt.

 

  • Zahlungen in Euro
  • Etablierte Plattform
  • Demokonto kostenlos verfügbar
  • Simple Anmeldung auch für Anfänger
  • Verschiedene Assets handelbar
  • Paypal nicht verfügbar
  • Begrenzte Anzahl an Krypo Währungen

Schritt 1: Die Registrierung

Wie es schon bei eToro gezeigt wurde, kommt man für einen seriösen Handel von Ripple nicht um eine Registrierung herum. Die Anmeldeformulare der unterschiedlichen Anbieter dürften sich im diesem Sinne auch ähneln. Es ist aber sehr angenehm, dass man bei 24Option genauestens über seinen Fortschritt informiert wird. Mehr als einige Momente sollte es auch hier aber nicht dauern, bis sämtliche Angaben ausgefüllt worden sind.

Schritt 2: Demokonto & Verifizierung der Daten

Direkt nach der Eingabe der notwendigen Informationen, erhält man umgehend die Möglichkeit, ein Demokonto zu kreieren. Diese sollte man tatsächlich unter die Lupe nehmen, um die Plattform erst mal kennen zu lernen und besser einschätzen zu können, wie man hier mit Ripple handeln kann. Wer sich aber bereits vollkommen im Klaren darüber ist, wie ein Broker und das Krypto Trading funktionieren, der kann auch gleich direkt in den echten Handel einsteigen. Trotzdem sollte man mit aller Ruhe an die Sache herantreten.

Selbst wenn man erfolgreiche Trades in wenigen Sekunden abschließen kann, wird man nämlich keinen einzigen Cent auszahlen lassen können, bevor die Daten nicht verifiziert wurden. Eine Kopie des Ausweises, sowie Adressbestätigungen und gegebenenfalls weitere Dokumente sollte man dementsprechend in sein Konto laden. Hierüber wird man aber auch von dem Broker selbst noch einmal gesondert informiert.

Schritt 3: Die erste Einzahlung

Nun sind fast alle Grundvoraussetzungen für den bedenkenlosen Ripple Handel geschaffen. Es muss lediglich noch Geld eingezahlt werden, dass dann für das Trading mit Ripple parat steht. Paypal ist hier leider nicht vorzufinden, man kann aber über die Sofortüberweisung und andere Online Banking Varianten oder auch mit Skrill und Neteller, sowie mittels Kreditkarten in Ripple investieren.

Schritt 4: Das Trading

Der Handel selbst ist sehr simpel. Man bedient sich der Übersicht und kann gezielt nach Kryptowährungen filtern. Dabei ist es beachtlich, dass man sowohl Ripple gegen US-Dollar, Euro und britische Pfund aufwiegen kann. Außerdem bekommt man bezüglich seiner Trades eine gewisse Flexibilität bezüglich der Volumen und natürlich auch der Preise. Außerdem kann man auswählen, ob bei Verlust oder bei Gewinn die Order geschlossen werden soll. Die Grenzen legt man auch hier selbst fest.

 

XRP kaufen auf Binance

Binance bietet eine ganz andere Form des Ripple Investments an. Schließlich kommen hier keine Derivate, wie CFDs oder Optionen, zum Einsatz. Binance ist eine sogenannte Exchange Plattform. Hier wird also wie bei einer klassischen Börse mit Werten direkt gehandelt. Auch Ripple darf auf einer solchen Krypto Börse natürlich nicht fehlen. Für eine Anmeldung bei Binance sollte man sich ein wenig länger Zeit nehmen. Es handelt sich eben nicht um einen klassischen Broker, der mit einigen wenigen Klicks erobert werden kann.

 

  • Große Auswahl an kryptischen Währungspaare
  • Guter Einstieg für Handelsbeginner
  • Wichtige Sicherheiten
  • Populäres Angebot
  • Keine Zahlungen mit Euro
  • Krypto Wallet notwendig

Schritt 1: Die Anmeldung und Verifizierung der Daten

Immerhin ist der erste Schritt der Registrierung noch sehr simpel. Man gibt einige wenige Daten wie den Namen an und wählt ein Passwort. Durch die Angabe der E-Mail-Adresse wird einem dann eine Mail gesendet, dies es zu bestätigen gilt. Über den Link in der E-Mail wird man wieder auf die Plattform geführt. Zunächst aber tauchen einige Sicherheitshinweise auf, die man aufmerksam durchlesen sollte und dann bestätigt.

Es ist ratsam, bereits an dieser Stelle sämtliche Daten zu bestätigen. Ähnlich wie bei den vorgestellten Brokern wird man nämlich auch hier diverse Dokumente einreichen müssen, die die Identität und die Adresse des Händlers bestätigt. So wird Betrugsabsichten vorgebeugt. Auch bei Binance wird man in seinen Account Einstellungen einen Link zum Upload der notwendigen Dokumente vorfinden können.

Schritt 2: 2-Faktoren-Authentifizierung

Der Handel mit Onlinewährungen auf kryptischen Plattformen zeichnet sich auch dadurch aus, dass sich die Anbieter große Mühe geben, ein Höchstmaß an Sicherheiten anzubieten. Betrüger und Hacker treiben weltweit ihr Unwesen. Diesen kann aber durch die Zwei Faktoren Authentifizierung das Leben schwer gemacht werden. Man hat bei Binance die Wahl, ob man diese zusätzliche Bestätigungsebene lieber über SMS oder über den Google Dienst ausführen möchte.

Schritt 3: Einzahlung über das persönliche Krypto Wallet

Die Einzahlung auf der Plattform funktioniert keineswegs über klassische Zahlungswege. Wer mittels Binance in Ripple investieren möchte, der benötigt also bereits andere kryptische Währungen oder die Coin selbst. Nur mit solchen Onlinewährungen kann man nämlich sein Guthaben auf der Plattform ausstatten. In der Übersicht auf Binance unter dem Menüpunkt „Einzahlen“ kann man die Adresse herausfinden, die für die Transaktionen notwendig wird. Sämtliche Daten lassen sich ganz einfach kopieren. Über sein eigenes Krypto Wallet muss man dann die Einzahlung in die Wege leiten.

Schritt 4: Das Trading

Binance weiß durch die Vielfalt seiner Handelsoptionen zu beeindrucken. Man kann ganz wie auf einer normalen Börse verschiedene Funktionen und Unterarten von Orders nutzen. Zur Verfügung stehen einem so beispielsweise Limit Orders, Market Order und das Stop Loss Verfahren. Die vielen Grafen und Statistiken zu den Werten sollten einem dabei helfen können, richtige Handels Entscheidungen zu treffen, die einem zu Profiten bringen können. Selbstverständlich kann man Binance also dazu verwenden, um auf diese Weise Ripple zu kaufen und es sich dann auszahlen zu lassen. Man braucht lediglich zuvor andere kryptische Währungen, um dies zu tun.

 

Ripple kaufen – Alternative Möglichkeiten

Es ist kaum verwunderlich, dass es mittlerweile viele verschiedene Anbieter gibt, die es einem erlauben in Ripple zu investieren. In den vergangenen Jahren gab es einen regelrechten Krypto Hype und immer mehr Exchange Plattformen und spezialisierte Dienstleister wurden ins Leben gerufen. Mit ein wenig Recherche dürfte man auch auf das US-Unternehmen Coinbase stoßen. Die Kryptobörse gehört international zu den beliebtesten Plattformen seiner Art.

Möchte man also eine Alternative zu Binance erhalten, dann wird man bei Coinbase schnell fündig. Welchem Anbieter man am Ende sein Vertrauen schenkt, dürfte dabei von verschiedensten Faktoren abhängig sein. So sollte man auf die genauen Trading Möglichkeiten achten, aber auch auf die generelle Usability der Plattform. Große Unterschiede dürfte man aber bei einem Vergleich eher nicht feststellen.

Wenn man von den besten Krypto Exchanges im Markt redet, dann darf man Changelly nicht vergessen. Zwar sind hier nicht ganz so viele User aktiv wie bei Coinbase oder Binance, trotzdem bekommt man es mit einem sehr attraktiven Angebot zu tun. Dieses ist zusätzlich in der Europäischen Union angesiedelt, was ebenfalls für einige ein ausschlaggebender Punkt für eine Anmeldung sein dürfte.

Zwar gibt es nach wie vor noch nicht die großen Regulierungen in der Krypto Welt, doch man kann sich bei Changelly zumindest darauf verlassen, dass europäische Gesetze zum Tragen kommen. Gerade im harten internationalen Wettbewerb kann dies durchaus ein Qualitätsmerkmal sein. Größe ist also nicht alles und Changelly weiß durch seine Qualitäten zweifellos ebenfalls zu überzeugen.

 

Benötigt man zum Ripple kaufen ein Wallet?

Benötigt man als Trader ein Ripple Wallet? Diese Frage kann man nur beantworten, wenn man sich mit der genauen Handelsart auseinandersetzt. Für ein generelles Investment ist keineswegs eine digitale Geldbörse von Nöten, die einem ja erst erlaubt, die Coin zu verwalten. Wer bereits die Plattform von eToro und 24Option oder alternativ der Broker untersucht hat, der weiß, dass man hier niemals nach einem Wallet gefragt wird. Dies liegt daran, da es sich um CFD-Broker handelt.

Derivate nutzen die verschiedenen Assets so lediglich als Richtwerte. Der Kurs wird untersucht und ist auch für den Trade relevant, allerdings erwirbt man eine Option und nicht den Wert selbst. Gerade dies kann zu enormen Erträgen führen. Schließlich muss man kein Geld für den Erwerb des Assets aufwenden. Liegt man aber mit seiner Vorhersage und Prognose falsch, dann droht einem auch schon mal der Totalverlust. Andere Händler bevorzugen daher die Krypto Börsen, um Ripple zu kaufen oder in Ripple zu investieren.

Wer sich auf den Exchange Plattformen anmeldet, der wird schnell feststellen, dass Einzahlungen hier eben nicht mit realen Währungen möglich sind. Vielmehr wird man die Adressen der verschiedenen Coins angezeigt bekommen. Ohne ein Wallet hat man also gar keine Möglichkeit, eine Einzahlung zu vollziehen, da man keine Softwarelösung hat, die einem das Versenden der Tokens erlaubt. Das Ripple Wallet ist also zwangsläufig nötig, wenn man die Münzen direkt handeln möchte. Hier werden die Coins verwaltet und das Programm dient auch zum Versenden und Empfangen.

Wenn man nun vorhat, mehrere Onlinewährungen zu handeln und in sein Portfolio aufzunehmen, dann muss man dringend darauf achten, die richtige Wallet Art zu wählen. Denn längst nicht jede digitale Geldbörse ist imstande, alle Currencies zu managen.

 

Ripple kaufen mit Kreditkarte?

Es ist zweifellos möglich mithilfe einer Kreditkarte Ripple zu traden. Die Kreditkarte zählt zu den beliebtesten Zahlungsarten im Internet. Sowohl Online Broker, als auch diverse weitere Plattformen zum Ripple Kauf akzeptieren zumindest Visa und Mastercard. Man sollte sich lediglich von der Seriosität des entsprechenden Angebots überzeugen. Ohnehin ist es besonders einfach die Krypto Währung mittels CFDs zu handeln. Anbieter wie eToro oder 24Option stehen also parat. Bei reinen Krypto Börsen wird man mit einer Kreditkarte aber nicht allzu weit kommen.

Ripple kaufen mit Paypal nur bei eToro

Paypal versucht sich aus den kryptischen Transaktionen so gut es geht rauszuhalten. Die Transaktionen unter Netzwerk Teilnehmern lassen sich von dritter Stelle nicht nachvollziehen, da sie eben verschlüsselt vollzogen werden, was nicht unbedingt zum Geschäftsmodell von Paypal passt. Trotzdem findet sich eine Möglichkeit, um über die Verwendung von Paypal zum Ripple Handel zu kommen. Diese nennt sich eToro. Der Broker akzeptiert das E-Wallet nämlich als gängige Zahlungsart und verfügt über die digitale Münze als Basiswert zu seinen Derivaten.

Krypto Währungen kaufen mit Paypal bei eToro
  • Sofortige Einzahlung
  • Käuferschutz sichert Transaktionen
  • Zahlungen sind mit modernster Technik geschützt
  • Keine Bankdaten werden weitergeleitet

Gebühren beim Ripple kaufen mit Paypal

Gerade bei eToro muss man für die Verwendung von Paypal mit keinen Extra Kosten rechnen. Ein genauer Blick muss bei den verschiedensten Zahlungsmethoden im Internet immer gewagt werden. Für die Betreiber der Webseiten ist das Angebot von Paypal natürlich mit Gebühren verbunden. Nicht wenige Anbieter erheben daher Fees, wenn man sich bestimmter Zahlungsoptionen bedienen möchte. Der Broker eToro verzichtet hierauf erfreulicherweise und so kann man aus den verfügbaren Transaktionsmethoden Paypal auswählen, den Betrag festlegen und genau diese Summe innerhalb weniger Momente transferieren.

Paypal eignet sich grundlegend auch für Auszahlungen. Bei Geldempfang ist etwas mehr Umsicht geboten. Genau hier kommen Gebühren nämlich häufig zum Tragen. Im Falle von eToro muss man an dieser Stelle auch einen Kritikpunkt anbringen. Denn wenn man eine Auszahlung veranlassen möchte, dann muss man bis zu 50€ als Gebühr bezahlen. Dies geschieht völlig unabhängig von der gewählten Zahlungsmethode.

RIPPLE KAUFEN MIT PAYPAL

Ripple kaufen mit Sofortüberweisung

Eine beliebte weitere Variante zum Ripple kaufen ist die Sofortüberweisung. Grundlegend muss man an dieser Stelle zwischen der Zahlungsart und dem Unternehmen unterscheiden, das von manchem Beobachter als Marktführer angesehen wird. Der Transaktionsweg beschreibt ganz simpel die Möglichkeit des Online Bankings, um sofortige Gutschriften zu beantragen. Eine reguläre Überweisung benötigt ja beizeiten schon mal einige Arbeitstage. Dank diversen Dienstleistern wird die Schuld aber übernommen, so dass man direkt mit dem Handel loslegen kann.

Bekanntester Dienstleister dieser Kategorie dürfte tatsächlich die Sofortüberweisung sein. Das Unternehmen gehört mittlerweile zu dem schwedischen Online Finanzkonzern Klarna. Die Sofortüberweisung ist in ganz Deutschland sehr verbreitet, doch hat auch namhafte Konkurrenten. Bei eToro kommt beispielsweise Giropay zum Tragen, der die direkten Zahlungen übernimmt. Das Prinzip gleicht dabei dem der Sofortüberweisung.

Zahlungswege bei eToro

ZahlungsartDauerLimitGebührenAuszahlung
Paypalsofort20.000 US$evtl. bei Geldempfang
Kreditkartesofort20.000 US$Abhängig vom Anbieter
Sofortüberweisungbis zu 1 Arbeitstag30.000 US$
Banküberweisung3-7 Arbeitstageunbegrenzt

Fazit

Ripple wird oftmals als äußerst spannende Krypto Währung wahrgenommen und das Interesse der Anleger ist immens. Man hat über Broker und Börsen die Möglichkeit an dem Trading teilzunehmen. Selbst wenn man nicht von weiteren Wertsteigerungen überzeugt ist, kann man hiervon profitieren. Besonders angenehm erscheint der Handel über eToro. Durch die Social Trading Funktionen und die einfache Handhabe steht der Broker für Kryptoszene.de an der Spitze der Investment Dienstleister.

Coinbase (Ideal zum Kaufen von Bitcoin und Ethereum. Mit dem Link bekommt ihr 10$ Gratis Startguthaben wenn ihr für mindestens 100$ Bitcoin kauft)
Binance (Hier könnt ihr Ripple kaufen. Mit dem Link hier spart ihr Tradinggebühren)

Video

FAQs

Wie kann man Ripple kaufen?
Der echte Ripple Kauf funktioniert entweder über Anbieter wie Coinbase oder auf Krypto Börsen. Nur hier kann man zu echten Coins kommen. Wer sich nur dem Handel widmen möchte und wenig Interesse an tatsächlichen Tokens hat, für den kommen auch Krypto Broker wie eToro in Frage.
Was ist der Unterschied zwischen einem Broker und einer Börse?
Broker erlauben einem den Handel mit den Werten über CFDs oder Optionen. Auf einer Börse tauscht man die Währungen mit anderen Marktteilnehmern. Um sich für einen Anbieter entscheiden zu können, hat Kryptoszene.de wichtige Hilfestellungen durch einen Vergleich der besten Krypto Exchanges zusammengestellt.
Wird der Ripple Wert künftig steigen?
Die Zukunft Ripples ist genauso unklar wie die des gesamten Krypto Marktes. Es gibt jedoch einige Anzeichen, dass Ripple auch in Zukunft eine Rolle spielen wird. Tatsächlich wird die Coin nicht selten zu den aussichtsreichsten Online Währungen für 2019 gehandelt. Dies hängt vor allem an Kooperationen mit der Santander Bank und der möglichen Anwendung im globalen Finanzmarkt der Zukunft.
Kann ich mein Bitcoin Wallet auch für Ripple nutzen?
 Das sollte bei der Wahl der digitalen Geldbörse bereits im Voraus bedacht werden. Nicht alle Wallets unterstützen nämlich mehrere Currencies. Bestimmte Plattformen bieten in ihrem Angebot bereits ein Online Wallet an. Es gibt aber auch sehr sichere Hardware Wallets, die sowohl Bitcoin als auch Ripple unterstützen.
Wie finde ich Ripple bei einem Exchange?
Ripple verfügt über die Abkürzung XRP. Oftmals lässt sich aber auch ein Suchfeld zur Suche nach dem gewünschten Wert verwenden. Man wird dann im Normalfall bestimmte Währungspaare vorfinden. Diese können sowohl FIAT Währungen neben Ripple beinhalten, als auch andere Crypto Currencies, wie beispielsweise Bitcoin oder Ethereum.
Ripple kaufen bei Binance. Eine gute Idee?
Die Handelsplattform Binance ist eine der größten Plattformen für Krypto Währungen der Welt. Daher bietet sie einem auch genug Volumen, um zu jeder Zeit den Kauf und Verkauf von Ripple zu ermöglichen. Allerdings sind Zahlungen hier nur mit Krypto Währungen möglich. Möchte man aber Paypal oder die Kreditkarte nutzen, dann kann man sich dem Handel auch mithilfe von eToro widmen, der die Trades über CFDs ermöglicht.

 

 

1 Comment

  1. Ich habe mir nun auch einiges zu Ripple durchgelesen und ich meine, dass Ripple auch echt Potential hat. Der Coin war im letzten Jahr zu der Weihnachtszeit ja auch stark gestiegen. Ich werde mir nun auch Ripple zulegen, scheint ja mit eToro auch einfach zu gehen. Mit PayPal scheint es mir auch am sichersten zu gehen. Gibt es noch ähnliche Coins wie Ripple?

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*