Kryptoszene.de

REIT Aktien kaufen: Hintergründe und die besten Aktien

In Immobilien investieren ohne Immobilien zu kaufen? Mithilfe von REIT Aktien ist das kein Problem. Kryptoszene zeigt, welche Aktien es gibt und ob sich das Investment lohnt.
Autor: Alex
Zuletzt Aktualisiert: 03. April 2020

Es gibt vielfältige Möglichkeiten in Aktien zu investieren und es gibt die verschiedensten Arten von Aktien. Jedes Wertpapier hat so seine ganz eigenen Vorteile und Nachteile, die es abzuwägen gilt. Diesmal befassen wir uns mit den individuellen Faktoren der REIT Aktien.

Inhalt

    Unsere Empfehlung: Aktien Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
    • Social Trading
    • Voll lizenziert und reguliert
    • Trading Apps für Android & iOS
    • Aktienhandel ohne Gebühren
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

    Was ist eine REIT Aktie?

    Unter REITs versteht man Real Estate Investment Trusts. Also börsennotierte Immobilien-Aktiengesellschaften, die überwiegend in Grundstücke und Immobilien investieren. Entsprechend entstehen hier Gewinne aus Verpachtung, Vermietung und Verkauf der Besitztümer. Allzu lange gibt es die REITs in Deutschland noch nicht, nämlich erst seit dem Jahr 2007. In den USA sind die REITs schon lange ein beliebtes Investitionsobjekt. Dort gibt es die REIT Aktien auch schon seit den 1960er Jahren. Generell gelten die REIT Aktien in Zeiten des Niedrigzins als lukrative Depotbeimischung.

    Ein weiterer Pluspunkt, den viele Anleger an den REITs aus den USA und den REITs aus Deutschland so schätzen, sind die hohen Dividenden, die mit diesem Investment einhergehen. Studien zufolge sind bereits 80 Millionen US-Amerikaner mit REITs aus den USA versorgt. Das macht ein Marktvolumen von ungefähr einer halben Billion US-Dollar aus. Ebenso groß ist das Interesse an den REITs in Frankreich und Australien. Die deutschen Anleger aber holen kräftig auf.

    Dadurch, dass der REIT Trend in Deutschland grade erst losgeht, ist es gar nicht so leicht sinnvolle REIT Übersichten zu finden. Deswegen haben wir uns auf die Suche nach den besten REITs gemacht. Der deutsche Markt ist in dieser Hinsicht noch recht überschaubar, was der internationale Markt an mannigfaltigen Investitionsmöglichkeiten wieder ausgleicht. Hier den Durchblick zu behalten, ist nicht unbedingt leicht.

    Beispiele für REIT Aktien

    estate photoDie börsennotierten Aktiengesellschaften legen ihr Geld im Immobiliensektor an. Dafür müssen diese Aktiengesellschaften strenge Auflagen in Bezug auf Qualitätskriterien und Transparenz erfüllen. Die REITs in Deutschland sind also ein streng reguliertes Investment zwischen Kapitalmarkt und Immobilienwirtschaft. Wer kein Interesse oder nicht das notwendige Kleingeld hat direkt in den Immobiliensektor zu investieren, erhält somit einen breit gefächerten Ansatz an Immobilienportfolios. Die darin aufgeführten Immobilien können sich sowohl im Inland als auch im Ausland befinden.

    Im Endeffekt investiert man hier als Anleger in Profis, die sich auf dem Immobiliensektor hoffentlich bestens auskennen. Denn sie beschäftigen sich täglich mit dem Kauf, dem Verkauf, der Vermietung und der Verpachtung von Immobilien und Grundstücke. Das REIT Investment in Wohnimmobilien ist selten. Häufiger findet man REITs, die in Bürogebäude, Hotels, Krankenhäuser, Einkaufszentren oder andere öffentlich genutzte Gebäude investieren. Hinsichtlich der Investition in Wohnimmobilien gibt es strenge Auflagen. Beispielsweise muss die Immobilie nach dem Jahr 2006 erbaut worden sein. Anhand dieser Regularien möchte man verhindern, dass der Immobilienmarkt sich negativ entwickelt. Die Folge könnten nämlich stark überhöhte Mietpreise sein, die dem generellen Wohnungsmarkt und dem REIT Investment langfristig schaden könnten.

    Eigentlich kennen wir es ja von Immobilienfonds oder anderweitigen Fonds, dass diese mit einigen Regeln bezüglich der Haltefrist, dem Kauf und dem Verkauf verknüpft sind. Ganz so komplex ist es bei den REITs in Deutschland nicht. Denn die REITs gelten hierzulande als normale Aktien, die die Halter jederzeit ohne gesonderte Haltefristen oder Aufschläge an der Börse handeln können. Entsprechend kommen auf die Investoren auch nur die normalen Handelsgebühren zu.

    Die besten REIT Aktien? Aussichtsreiche Kandidaten

    Möchte man sich mit den vielversprechendsten REIT Aktien eindecken, sollte man wissen, wonach man sucht und warum die REIT Aktien vielen Investoren so lukrativ erscheinen. Zum einen haben die REITs in Deutschland einen steuerlichen Vorteil. Die Gewinne der Unternehmen werden nicht wie sonst auf Gesellschaftsebene versteuert, denn die REITS sind von der Körperschaft- und Gewerbesteuer befreit. Die Einnahmen werden lediglich bei den Anlegern durch die Abgeltungssteuer versteuert.

    Das hört sich zunächst nachteilig für die Anleger an. Doch sieht man genauer hin, hat diese steuerliche Begünstigung zur Folge, dass die REITs dazu verpflichtet sind einen Großteil der Gewinne in Form von Dividenden an die Anleger auszuschütten. Deswegen gelten die REIT Aktien auch als wahre Dividenden-Wunder. Für die REITs aus Deutschland gilt, dass mindestens 90 Prozent der Gewinne des laufenden Geschäftsjahrs in Form von Ausschüttungen an die Anleger abgeführt werden müssen. Entsprechend machen viele Anleger mit den REIT Aktien einen durchschnittlichen Gewinn von 5 Prozent jährlich. Besonders interessant also für alle Anleger, die an einem zuverlässigen passiven Einkommensstrom interessiert sind.

    Für die Anleger besonders verlockend ist die günstige Kostenstruktur, der einfache Handel und die hohen Renditen. Zudem von Vorteil sind die strengen Corporate-Governance-Vorschriften, die für die REITs gelten. Gleichsam bietet das Investment in Immobilien einen Inflationsschutz, denn Immobilien gelten immer noch als Sachwert. Die Volatilität in diesem Bereich ist recht gering, weswegen die REITs auch als Teil der privaten Altersvorsorge oder Diversifikationsobjekt immer beliebter werden. Die Investmentgesellschaft Timbercreek Asset Management trifft in ihrer Studie „Global Real Estate Securities – 2020 Market Outlook“ die Prognose, dass die voraussichtliche Rendite für die REIT Aktien im Jahr 2020 bei 10-12 Prozent liegen könnte. Sehen wir uns doch jetzt einmal ein paar internationale REITs an, die bereits einige Anleger glücklich gemacht haben.

    REITs von Omega Healthcare

    Omega Healthcare ist ein gesundheitsorientiertes REIT mit über 900 Standorten in den USA und Großbritannien. Als Gesundheits-REIT fokussiert sich die Aktiengesellschaft vor allem auf Pflegeheime, Seniorenheime und ähnliche Immobilien aus dem Gesundheitswesen. Insgesamt sind die Immobilien an über 80 verschiedene Betreiber vermietet, allein 9,5 Prozent der Immobilien befinden sich in Ohio. In Zeiten des demographischen Wandels erscheint es fast sinnvoll in Gesundheits-REITs zu investieren, da die durchschnittliche Bevölkerung in den USA und in Deutschland zunehmend älter wird. Entsprechend wichtig werden in der Zukunft Pflegeeinrichtungen und Co! Es ist also davon auszugehen, dass dieser Sektor in den nächsten Jahren zunehmend gefragter wird.

    REITs von Welltower

    Auch Welltower sind REITs aus den USA. Die Aktiengesellschaft wurde im Jahr 1970 gegründet und ist mittlerweile einer der größten und wichtigsten Vertreter von REITs in den USA. Die in den Aktien zusammengefassten Immobilien beschränken sich aber nicht auf die USA. Denn auch in Kanada und Großbritannien befinden sich Immobilien, die hier miteinbegriffen sind. Als zweiter Gesundheits-REIT aus unserer REIT Übersicht macht ein Großteil der Immobilien Seniorenwohnreinrichtungen, Sanitätszentren, Krankenhäuser und Arztpraxen aus. In der Zukunft sollen weitere Seniorenwohnungen hinzukommen.

    REITs von Realty Income

    Wir möchten uns bei unserer REITs Übersicht natürlich nicht nur auf Gesundheits-REITs stützen, sondern auch breiter gestreute Aktien vorstellen. Die REITs von Realty Income gibt es bereits seit dem Jahr 1994 an der Börse. Das Unternehmen selbst besteht seit dem Jahr 1969. Realty Income konzentriert sich gänzlich auf die USA, wo das Unternehmen 5.300 Immobilien in 40 verschiedenen US-Bundesstaaten unterhält. Zu den Mietern gehören 254 gewerbliche Kunden, wie beispielsweise FedEx, die Warenhauskette Dollar General und Walmart oder die Apothekenkette Walgreen Boots Alliance. Wer nach einem besonders dividendenstarken REIT Ausschau hält, dürfte mit den durchschnittlich 4,7 Prozent Wachstum jährlich gut bedient sein. Das Erfolgsrezept ist hier ein durchschnittlicher Vermietungszeitraum von 10 Jahren und eine 99 prozentigen Vermietungsquote.

    Deutsche REIT Aktien kaufen: Geheimtipps

    Selbstverständlich möchten wir die deutschen REIT Aktien nicht vernachlässigen. Zu den drei beliebtesten Vertretern gehören Alstria Office, Hamborner REIT und Deutsche Konsum REIT-AG.

    Hamborner REIT

    Dieses Immobilienunternehmen operiert ausschließlich in Deutschland. Gegründet wurde die Hamborner Bergbau Aktiengesellschaft im Jahr 1953 in Duisburg. Bis zum Jahr 2007 war der Name der Hamborner Bergbau Aktiengesellschaft Programm und die Gesellschaft konzentrierte sich voll und ganz auf den Bereich Bergbau. Das änderte sich im Jahr 2007 als die Gesellschaft sich voll und ganz auf den REIT Status fokussierte. Seitdem geht es bei der Hamborner Bergbau Aktiengesellschaft hauptsächlich um die Verwaltung vom bereits vorhandenen Immobilienbestand. Die Gesellschaft verfügt mittlerweile über 79 Immobilien an 60 verschiedenen Standorten in Deutschland. Der Gesamtwert dieser Immobilien beläuft sich auf 1,5 Milliarden Euro.

    Seit dem Jahr 2010 gilt die Aktie der Hamborner Bergbau Aktiengesellschaft offiziell als REIT Aktie.

    Alstria Office REIT

    Der nächste REIT-Vertreter aus Deutschland stammt vom deutschen Büro- und Gewerbeimmobilienunternehmen Alstria Office REIT AG. Die Alstria Office REIT AG ist das erste REIT-Unternehmen in Deutschland. Die Alstria Office REIT AG ist in dieser Form seit dem Jahr 2007 aktiv und wurde im Jahr 2018 in den MDAX aufgenommen. Im Jahr 2018 hat die Alstria Office REIT AG einen Jahresumsatz von 193 Millionen Euro gemacht.

    Deutsche Konsum REIT AG

    Auch die Deutsche Konsum REIT AG gehört zu unseren REIT Empfehlungen für das Jahr 2020. Im Jahr 2008 wurde die Deutsche Konsum REIT AG als Stafford Grundbesitz GmbH gegründet. 2014 wurde das Unternehmen dann in die Deutsche Konsum REIT AG umgewandelt. Im gleichen Jahr wurde die Deutsche Konsum REIT AG an der Börse notiert. Seit dem Jahr 2016 verfügt die Deutsche Konsum REIT AG über den offiziellen Status als REIT. Das Unternehmen unterhält seinen Standort in Potsdam. Von dort aus verwaltet die Deutsche Konsum REIT AG rund 90 Immobilien in ganz Deutschland und kann mit einem Bilanzwert von 419 Millionen Euro glänzen.

    Unsere Empfehlung: Aktien Kaufen bei eToro

    Bewertung

    • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
    • Social Trading
    • Voll lizenziert und reguliert
    • Trading Apps für Android & iOS
    • Aktienhandel ohne Gebühren
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

    Wo kann ich REIT Aktien kaufen?

    Hat man nun die passenden REITs gefunden, geht es im nächsten Schritt um den Kauf der REIT Aktien. Zunächst einmal benötigt man dafür einen Account bei einem empfehlenswerten und seriös arbeitenden Broker. Die allermeisten Broker haben ihre Plattformen für mobile Endgeräte optimiert, sodass die Kontoeröffnung von überall und zu jeder Zeit möglich sein sollte. Komplizierter als REITs zu finden, dürfte dieser Schritt also nicht sein. Bei der Wahl des passenden Brokers sollte man darauf achten, dass man sich das Kostenmodell sehr genau ansieht. Auch gibt es zwischen den verschiedenen Anbietern meist große Unterschiede, was die Bezahlmethoden angeht. Im Idealfall sollten also Bezahlmethode und Kostenmodell zu den eigenen Möglichkeiten und Vorhaben passen.

    Bei seriösen Brokern erwartet die Kunden eine Verifizierung. Die Anbieter fragen also einige Daten ab, bevor man sich an den Kauf der Aktien machen kann. Meist ist es möglich sich via Video-Chat zu verifizieren, dann ist das Konto quasi sofort einsatzbereit. Ansonsten muss man bis zu drei Werktage für die Freischaltung des Kontos einplanen. Jetzt kann man sich daransetzen die besten REITs und REIT ETFs ins Portfolio zu laden.

    Auf welche Faktoren muss man beim REIT Investment achten?

    estate photoUm seriöse und gewinnbringende REITs zu finden, sollte man sich den Standort der Aktiengesellschaften genau ansehen. Vor allem in Deutschland unterliegen die Aktiengesellschaften strengen Regeln, die dieses Investment sicherer gestalten.

    Aber auch unabhängig von den Regularien gibt es natürlich Unterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern. Unter anderem sollte man sich also die Performance der Unternehmen sehr genau ansehen. Dazu kann man einen Blick in die Unternehmenspräsentation werfen. Dort findet man unter anderem Informationen zu den Immobilienverkäufen, zum Immobilienstand, zur Vermietungsquote und mehr. Gleichsam gilt es sich zu informieren, wie hoch die durchschnittlichen Gewinne sind, die die Anleger mit nach Hause nehmen. Und ist man schonmal dabei mit Zahlen um sich zu werfen, sollte man auch gleich einen Blick auf die Wachstumskurve von Dividenden und Aktienkurs werfen.

    In der Regel sollte ein Segment des Portfolios in dieser Form etwa 5 Prozent ausmachen. Diese 5 Prozent sollte man als REIT-Fan möglichst bunt gestalten, um das Investment innerhalb des Investments noch einmal mehr zu streuen. Das funktioniert, indem man sich nationale und internationale REITs in den Einkaufskorb lädt und auch auf eine Diversifizierung der verwalteten Immobilien achtet.

    REIT Aktien: Das Fazit

    Kommen wir nun zu unserem REIT Aktien Fazit. Es gibt einige interessante REIT Aktien aus den USA und aus Deutschland, die das Portfolio um dividendenstarke Investments ergänzen. Auch wenn sich dieses Investment gänzlich auf den Sektor der Immobilienbranche stützt, gibt es hier doch auch innerhalb dieses Investments einige Möglichkeiten, um die Anlage möglichst breit zu streuen. Die Diversifikation mit den REITs ist durch die Auswahl an Anbieter mit unterschiedlichen Standorten möglich. Aber auch im Detail könnte hier eine Chance zur Diversifikation liegen, indem man sich die von den Aktiengesellschaften verwalteten Arten der Immobilien genauer ansieht. Während der eine Anbieter sich gänzlich auf Immobilien aus dem Gesundheitssektor bezieht, fokussiert sich der nächste auf Wohneinheiten oder den Einzelhandel. Hier muss im Endeffekt jeder für sich selbst entscheiden, welchen Schwerpunkt man setzen möchte. Einige der besten REITs haben wir bereits vorgestellt.

    Außerdem gibt es auch immer noch die Möglichkeit in alternative REITs zu finden und sich für REIT ETFs zu entscheiden. Auch die REIT ETFs punkten mit niedrigen Kosten, was den Einstieg in diesen Investmentsektor deutlich einfacher macht. Experten gehen davon aus, dass die REITs auch im Jahr 2020 ein lohnendes Investment sein werden. Schließlich gibt es hier satte Dividenden und niedrige Kosten. Entsprechend dürfte sich der Bereich der REIT Aktien auch für Einsteiger lohnen, die sich auf besonders vielversprechende, aber dennoch höchst interessante Aktien stützten möchten. Besonders auf dem internationalen REIT-Markt sind einige empfehlenswerte Aktien zu haben.

    Schritt 1: Melde dich an

    Entdecke die besten Aktien-Broker über unseren Vergleich auf dieser Seite und wähle deinen Favoriten. Trage deine Daten in das Anmeldeformular, bestätige & klicke auf den Link in der Bestätigungs-Mail

    Schritt 2: Tätige eine Einzahlung

    Zahle mithilfe der Kreditkarte oder Paypal ein und lade so dein Konto auf. Lege zuvor fest, welche Summe in Aktien investiert werden soll. Die Mindesteinzahlung liegt bei 200 €.

    Schritt 3: Kaufe deine erste Aktie

    Wähle eine Aktie aus. Lasse dich hierzu von unseren Tipps auf dieser Seite inspirieren. Lege die Anzahl und den gewünschten Preis fest und bestätige die Order.

    Disclaimer : CFD-Trading: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kryptowährungen kaufen: Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. Aktien Kaufen: Ihr Kapital ist im Risiko.

    Hat dir der Ratgeber zu den REIT-Aktien gefallen? Dieser Artikel ist Teil der Kryptoszene Serie “Aktien Kaufen”.

    REIT Aktien FAQs

    Was sind REIT Aktien?

    Der Begriff REIT ist ein Akronym für Real Estate Investment Trusts. REIT Aktien sind dementsprechend Aktien von Unternehmen, die Immobilienprodukte anbieten.

    Wo kann man REIT Aktien kaufen?

    Man benötigt einen Zugang über einen Online Broker, um an das reichhaltige Börsenangebot heranzukommen. Hat man sich ein Konto bei dem Online Broker seiner Wahl eröffnet, hat man Zugriff zu einem breiten Angebot an Aktien und meist auch anderen Investitionsobjekten.

    Welcher Broker passt zu meinem Investment?

    Um den passenden Online Broker zu finden, kann man einfach einen Blick in unseren großen Online Broker Vergleich werfen. Dort finden sich einige empfehlenswerte Anbieter, die zu geringen Preise eine große Bandbreite von Angeboten liefern.

    Lohnt sich das Investment in REIT Aktien?

    Immobilien sind für Investoren immer von großem Interesse. Da REIT Aktien viele Anleger anlocken, darf davon ausgegangen werden, dass der Wert der Aktien steigen könnte.

    Wie viele REIT Aktien sollte man kaufen?

    Das ist davon abhängig, wie das generelle Portfolio aufgebaut ist und wie viel Investment für dieses Vorhaben zur Verfügung steht. Mehr als 5 Prozent sollte eine einzelne Aktie definitiv nicht im Portfolio belegen, damit der Erfolg des Portfolios nicht vom Erfolg eines einzelnen Unternehmens abhängig ist.

    Aktien: Die Kryptoszene Artikel von A-Z
    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.