Dogecoin Mining
Werbung
Luckyblock Banner

Zwei Kinder aus dem US-Bundesstaat Texas verdienen mit Ethereum-Mining 32.000 Dollar im Monat. Wie kam es dazu?

Bitcoin war ihnen zu teuer

Es ist eine klassische Erfolgsstory – mit Krypto-Komponente: Ein Geschwisterpaar aus dem US-Bundesstaat Texas fing klein an, stellte Hartnäckigkeit unter Beweis – und farmt heute Ethereum für 32.000 Dollar pro Monat. Ursprünglich wollten Ishaan und Aanye Thakur eigentlich Bitcoin kaufen. Die Kryptowährung Nummer 1 sei aber schon zu teuer gewesen, erzählt Ishaan den „Dallas Morning News“:

„Wir wollten darin investieren, aber wir hatten nicht das Geld, um Bitcoin zu kaufen. Also haben wir stattdessen Mining-Equipment gekauft.“

Zwar kann man mit dem Investitionskapital für eine leistungsfähige Mining-Grafikkarte durchaus auch Bitcoin kaufen. Die beiden Jung-Unternehmer wollten sich mit dem Bruchteil eines Coins aber nicht zufrieden geben. Also wurde das Geld in einen alten Gaming-Laptop investiert – und damit ETH gefarmt (zu kaufen gibt’s Ethereum bei eToro oder Libertex). Zunächst sei man besorgt gewesen, es sei zu kompliziert – Youtube-Videos zum Thema hätten aber geholfen, so Neuntklässler Ishaan.

Rund 1.000 Dollar sollen durch das ETH-Farming anfangs bereits monatlich zusammengekommen sein. Die Einnahmen wiederum wurden gewissenhaft in neue Mining-Hardware investiert – bis plötzlich weltweit die Chips knapp wurden: Bedingt durch die Lockdowns der Corona-Pandemie war es den Chip-Herstellern nicht möglich, mit der Nachfrage Schritt zu halten.

Doch auch das sollte die Nachwuchs-Miner nicht bremsen: Sie meldeten sich bei mehreren Einzelhändlern für Lieferupdates an – und standen dann schon vor Ladenöffnung vor den Geschäften, um sich die begehrten Parts zu sichern. So konnte das Geschwisterpaar sein Mining-Business immer weiter ausbauen. Schlussendlich mussten die beiden aus der heimischen Garage ausziehen, da, so die „Dallas Morning News“, die Anlagen zu viel Wärme erzeugt hätten. Mittlerweile nutzen die beiden 14 Rigs mit 82 Prozessoren, um Ethereum zu schürfen, und fünf Rigs mit 12 Prozessoren für Raven Coin. Weitere Maschinen sind bereits bestellt.

Der Etherem-Kurs konnte in den letzten 3 Monaten nach einem Einbruch wieder stark zulegen. Quelle: Coinmarketcap.com

Mittlerweile laufen die Mining-Rigs zwar in einem klimatisierten Datenzentrum in der Innenstadt von Dallas. Rund 30 Karten befinden sich aber immer noch in der Garage – für Tests. Ishaan schätzt: Rund 90.000 Dollar dürften alle zusammen wert sein. Beeindruckend auch die zugehörige Stromrechnung: 2.500 Dollar sollen für Heim und Datenzentrum fällig werden. Ishaan zuversichtlich:

„Wir wollen das zu etwas Großem machen.“

Spannend bleibt, wie die Ethereum-Miner ihr Geschäft an den kommenden Wechsel zu ETH 2.0 anpassen werden: Denn mit ETH 2.0 entfällt der bisherige Proof-of-Work-Konsensmechanismus, es wird vollständig auf Proof-of-Stake (PoS) umgeschaltet. Das macht Miner vollständig überflüssig. Ethereum-Entwickler empfehlen Minern deshalb bereits, schon bis Jahresende 2021 mit dem Ende zu rechnen:

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Jannis Grunewald

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.