Werbung
Luckyblock Banner

Nach den starken Kursanstiegen in den vergangenen Tagen ist wieder Ruhe im Kryptowährungsmarkt eingekehrt. XRP scheint das nicht zu interessieren.

Aus Sicht von Anlegern, war diese Woche der bisherige Höhepunkt des Jahres am Kryptowährungsmarkt. Solch starke Kursgewinne wie bei Bitcoin & Co. hatten zuletzt auf sich warten lassen. Eher waren Kursverluste oder lang anhaltende Seitwärtsbewegungen der vorherrschende Trend.

Ripple wächst in 24 Stunden über sechs Prozent

Doch nun scheint der kleine Bull Run erst einmal gestoppt. Bitcoin tummelt sich um die Marke von 5.000 Dollar, kann aber momentan nicht zu einem weiteren Ausbruch nach oben ansetzen. Immer noch steht aber in der Wochenrückschau ein deutliches Plus von rund 25 Prozent bei der größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung.

new TradingView.MediumWidget(
{
„container_id“: „tv-medium-widget“,
„symbols“: [
„KRAKEN:XRPUSD|1d“
],
„greyText“: „Quotes by“,
„gridLineColor“: „#e9e9ea“,
„fontColor“: „#83888D“,
„underLineColor“: „#dbeffb“,
„trendLineColor“: „#4bafe9“,
„width“: „1000px“,
„height“: „400px“,
„locale“: „de_DE“
}
);

Während die meisten Coins nach der Kursrallye also offenbar erstmal durchatmen müssen, zeigt der Trend von Ripple weiter nach oben. So stieg der Altcoin allein in den vergangenen 24 Stunden um rund 6,5 Prozent.

Ripple hat trotzdem an Boden verloren

Vielleicht holt XRP aber derzeit auch nur das auf, was es während des Kursanstiegs der vergangenen Tage an Boden verloren hatte. So ist Ripple im Vergleich zu anderen Kryptowährungen in der Gesamtwoche weit weniger stark nach oben geklettert. Das Gesamtplus in der Sieben-Tage-Übersicht liegt bei etwas über 17 Prozent und bewegt sich damit auf dem Niveau von Ethereum, aber deutlich hinter Bitcoin.

Zum Vergleich: Bitcoin Cash war im selben Zeitraum zeitweise über 100 Prozent angestiegen, muss aber dafür derzeit wieder etwas von seinen Kursgewinnen abgeben. Dennoch liegt das Plus immer noch bei über 70 Prozent.

Mit einer Marktkapitalisierung von über 15 Milliarden Dollar ist der dritte Platz in der Kryptorangliste von Ripple hinter Bitcoin und Ethereum jedoch derzeit nicht gefährdet. Das Polster auf die ähnlich wertvollen Coins von EOS, Litecoin und Bitcoin Cash ist mit 10 Milliarden Dollar durchaus komfortabel.

________________________________________________________________________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von FlyerDiaries

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.