Die Kurse von Bitcoin und Co. ziehen wieder deutlich an. Der Kryptowinter kann zwar noch nicht abgesagt werden, aber die Hängepartie von Kryptowährungen scheint vorerst vorbei zu sein.

Werbung
Fight Out Coin kaufen

Die heutigen Krypto-Trend

# Name Preis € 24H 7T 30T Marktkapitalisierung €
1 Minifootball 0,0000000001398 +28.90% +129,36% +287,67% unbekannt
2 Aptos 9,23 +3,91% +25,06% +10,23% 1,200,538,374
3 EverETH 0.00000000227 +13,33% +20,91% -17,37% 1,069,479*
4 Cardano 0.4073 +1,22% +13,83% -10,74% 13,978,346,541
5 Ethereum 1,568.67 +2,70% +19,37% +12,84% 191,964,254,824

Quelle: CoinMarketCap.com, Stand 27.10.2022, 15:45 Uhr (*selbstberichtet)

Die Durststrecke war lang. Für einige Kryptoanleger zu lang. Wer aber durchgehalten hat, sieht mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit seit einigen Tagen nun wieder grün in seinem Depot. Grüne Vorzeichen auf Wochensicht sehen wir unter anderem bei in großen Volumina gehandelten Coins wie Ethereum (+17 %), oder Dogecoin (+24 %).

Mit dabei ist der Bitcoin, die nach Marktkapitalisierung größte und älteste Kryptowährung. Der BTC legte innerhalb einer Woche um mehr als 8 Prozent zu und durchbrach die psychologische Barriere von 20.000 Dollar. Zuletzt notierte er bei gut 20.500 Dollar.

Die Nummer Zwei hinter Bitcoin, Ether, legte auf Wochensicht sogar um mehr als 17 Prozent zu und liegt aktuell bei gut 1.540 Euro. Aber auch abseits der großen Namen haben Kryptowährungen in den vergangenen Tagen stark an Wert zugelegt.

Bis vor wenigen Tagen kannten Kryptowährungen allgemein nur eine Richtung: seitwärts. Zuvor hatten die Coins von Jahresbeginn an bekanntermaßen deutlich an Wert verloren. Der Bitcoin, der als Krypto-Leitwährung gilt, büßte seit Jahresbeginn exemplarisch mehr als 50 Prozent ein.

Angesichts der nun teils wirklich starken Kurssteigerungen stellt sich die Frage, ob die beliebten Krypto-Assets weiter steigen werden. Deutet die kürzliche Entwicklung auf ein Comeback der Kryptowährungen oder einen neuen Krypto-Hype hin?

Die größten Gewinner des Tages

Name Preis 24 Stunden Volumen (24 Std.)
Klaytn

KLAY

€0,2525 27,28 % €348.648.711
Dogecoin

DOGE

€0,07671 14,11 % €2.304.920.931
EthereumPoW

ETHW

€7,18 7,28 % €128.312.672
Mina

MINA

€0,6203 7,01 % €44.686.282
Aptos

APT

€9,18 3,43 % €686.513.381
Loopring

LRC

€0,273 3,40 % €58.007.423
Shiba Inu

SHIB

€0,00001086 2,92 % €716.537.026
BitDAO

BIT

€0,4505 2,78 % €26.772.759
Uniswap

UNI

€6,99 2,69 % €226.463.138
ApeCoin

APE

€4,80 1,88 % €232.393.470
UNUS SED LEO

LEO

€4,31 1,83 % €3.038.187
Tezos

XTZ

€1,44 1,33 % €36.337.746
Nexo

NEXO

€1,01 1,08 % €9.145.442
Flow

FLOW

€1,67 1,05 % €89.415.263
Convex Finance

CVX

€5,81 1,01 % €11.440.171
The Sandbox

SAND

€0,7838 0,80 % €224.402.436
Fantom

FTM

€0,2213 0,72 % €100.636.124
Internet Computer

ICP

€5,15 0,70 % €51.370.489
THORChain

RUNE

€1,55 0,41 % €51.184.424
Solana

SOL

€31,48 0,35 % €1.388.091.147

Quelle: CoinMarketCap.com, Stand 27.10.2022, 15:45 Uhr

Laute Überlegungen der FED und Leerverkäufe treiben die Krypto-Kurse

Schon im Sommer dieses Jahres hob der Krypto-Markt ab, nachdem die FED die Entscheidung einer erneuten Leitzinsanhebung um 0,75 % bekannt gegeben hatte. Die Lage blieb anschließend aber angespannt.

Inzwischen ist ein weiterer Zinsschritt im November in Aussicht, aber die US-Notenbänker denken darüber nach, das Tempo, mit der die Zinserhöhungen vollzogen werden sollen, zu reduzieren. Die aktuelle Inflationsrate von 8,2 Prozent in den USA soll bekämpft, aber die Wirtschaft soll dabei nicht zu stark abgewürgt werden.

Ein weiterer Grund für die Kursanstiege sind wohl Leerverkäufe, genauer gesagt das Phänomen ”Short Squeeze”. Leerverkäufer, die auf fallende Kurse wetten, leihen sich Kryptoeinheiten, um sie unmittelbar wieder zu verkaufen. Sie spekulieren darauf, diese bis zum avisierten Rückgabetermin günstiger zurückkaufen und bei der Rückgabe den Gewinn einstreichen zu können.

In der aktuellen Phase, in der die Kurse von zahlreichen Kryptowährungen steigen, gerät die Wette der Shortseller in Gefahr, und sie kaufen Coins nach. Passiert das in einem entsprechend großen Umfang, treibt das die Preise noch weiter nach oben.

Historisch betrachtet haben sich die Kurse von Kryptowährungen beinahe im Gleichschritt mit den Aktienmärkten bewegt. Insbesondere die Parallelen von Nasdaq, S&P 500 und Krypto-Markt waren signifikant. In der letzten Woche haben die Kryptowährungen aber beispielsweise im Vergleich zum US-Standardwerte-Index sogar besser abgeschnitten.

Comeback-Aussichten für Kryptowährungen und Aktien?

Crypto Marketing Bitcoin, die Kryptowährung mit dem größten Marktvolumen, erreichte am gestrigen Tag mit 20.658 US-Dollar den höchsten Stand seit Anfang September, nachdem er schon am Dienstag die kritische Marke von 20.000 US-Dollar durchbrochen hatte. Die Nummer zwei nach Marktkapitalisierung, Ether, legte um vier Prozent, auf 1.533 US-Dollar zu.

Wie bereits geschildert, scheint es, als profitierten die Kurse von den Erwartungen an eine baldige Entschleunigung der Zinsschritte der US-Notenbank. Interessant ist dabei, dass das sowohl den Appetit auf Aktien als auch auf Krypto steigert.

Schwache US-Konjunkturdaten sind ein Indiz dafür, dass die FED bald den Fuß vom Gas nehmen könnte. Mittelfristig ist sogar eine Trendumkehr denkbar.

Insgesamt steht eine spannende Zeit bevor, wenn man bedenkt, dass einerseits ein steigendes Zinsniveau volatile Assets wie Kryptowährungen unter Druck setzt, andererseits die Zinswende aber vielleicht schon sehr bald ihren Höhepunkt erreicht haben wird.

Wie es nach dem erwarteten Zinsschritt im November weitergehen wird, hängt natürlich von den Auswirkungen des neuen Zinsniveaus auf die Konjunktur sowie von der weiteren Entwicklung der Inflation ab. Das mit den Zinsschritten steigende Rezessionsrisiko ist das altbekannte Dilemma der Zentralbanken.

Jedenfalls kann man angesichts der vergangenen Wochen davon ausgehen, dass die hohen Zinsen weitestgehend eingepreist wurden. Ein Großteil der Kryptoanleger denkt vielleicht sogar über weitere Zinsschritte hinaus, da sie die Zinswende verinnerlicht haben.

Kryptowährungen mit Potenzial 2023

Sortiere
  • All
zu Love Hate Inu
  • Brandneuer 100x Meme Coin mit Vote-to-Earn Konzept
  • Am 08.03.2023 gestartetes und vielversprechendes Presale Projekt
  • LHINU Token günstig im Vorverkauf zu erwerben
  • Langfristige Investitionen bringen Renditen von bis zu 1.400%
5
5 Stars
NO CODE REQUIRED
NO CODE REQUIRED
ZU Love Hate Inu
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
zu FightOut
  • Move to Earn Mechanismus mit Rewards
  • Metaverse Coin seit 14.12.2022 im Presale
  • Verbindung von digitalen und körperlichen Elementen
  • Blockchain-basiertes E-Sport-System
5
5 Stars
NO CODE REQUIRED
NO CODE REQUIRED
ZU FightOut
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Er hat hauptberuflich bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma als Analyst gearbeitet und schrieb regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Aktien und Kryptowährungen analysierte. Danach entschloss er sich freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.