Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Kryptowährungen gelten auch unter Experten weitestgehend als Spekulationsgut. So nutzen die einen die hohen Volatilitäten der digitalen Coins aus, um mit CFDs hohe Renditen einzufahren, während andere langfristige Investments in Form von prallen Krypto Wallets bevorzugen. Der große Kritikpunkt vieler Skeptiker bleibt, dass die Tokens kaum eine reale Anwendung fänden. Ein Blick nach Afrika entkräftet dieses Argument nun.

Wachstum dürfte andauern

Auf dem Kontinent stieg die Zahl der Überweisungen in Kryptowährungen zuletzt rasant an – bei Summen von unter 10.000 US-Dollar (8500 Euro) um 55 Prozent. Im Juni wurde laut US-Analysefirma Chainanalysis ein neues Hoch bei 316 Millionen US-Dollar markiert. Die Nachrichtenplattform Deutsche Welle (DW) spricht gar von „einer wirtschaftlichen Revolution“.

Experten gehen davon aus, dass die Zahlen auch zukünftig weiter anwachsen werden. In Afrika werden Kryptowährungen demnach weniger als Spekulationsgut verstanden als als nützliches Handelstool. Während keineswegs alle Afrikaner über einen Bank-Account verfügen, ist die mobile Vernetzung mit internetfähigen Smartphones sehr gut aufgestellt. Mobile Wallets werden somit zum Ersatz für das Bankkonto.

Laut Deutsche Welle sind in erster Linie Einzelpersonen und kleine Unternehmen die Profiteure von Kryptowährungen. Insbesondere in Nigeria, Südafrika und Kenia wird verstärkt auf digitale Tokens für den regulären Einkauf gesetzt.

Ausgebildete Fachkräfte und hohe Arbeitslosigkeit schaffen einen Nährboden für Krypto

Im DW Interview erklärt der ghanaische Tech-Unternehmer Emmanuel Tokunbo Darko den Boom der Kryptowährungen in Afrika. So ähnele eine digitale Währung in ihrer Anwendung einem normalen mobilen Bezahldienst. Diese seien in Afrika schon seit längerer Zeit populär.  „Dadurch fällt es Afrikanern leichter, Kryptowährungen zu verstehen als den Menschen im Westen, die einen besseren Zugang zu Banksystemen haben“, so Darko.

Die Nachrichtenplattform sieht Afrika als adäquaten Krypto-Markt. Schließlich würden hier ausgebildete Fachleute und potentielle Unternehmer mit einer hohen Arbeitslosigkeit eine Landschaft generieren, die junge Menschen weg von traditionellen Wirtschaftsbereichen führen. Moderne Technologien wie eben Kryptowährungen kommen da gerade recht.

Bildquelle: Photo von casino fun

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.