P2P investieren 2021: Wie und welche P2P Kredite kaufen

Raphael Adrian

peertopeerP2P Investments haben in letzter Zeit massiv an Beliebtheit gewonnen. Grund hierfür ist die traumhafte Aussicht mit unkomplizierten Investments Renditen von bis zu 16 Prozent zu generieren, und das passiv, ohne jegliches Handeln des Investors.

Was es damit auf sich hat und was Sie beachten müssen, wenn Sie selbst in P2P investieren wollen, wird in diesem Artikel erläutert.

Was ist ein P2P Kredit ?

Was istP2P Kredite, oder “peer to peer lending” ist eine alternative Investmentmöglichkeit, bei der Privatpersonen in Kredite anderer Privatpersonen investieren. Dies geschieht außerbörslich und ohne die Einmischung von Banken, weshalb das Investieren in private Kredite immer mehr an Beliebtheit gewinnt.

Besonders verlockend sind traumhafte Renditen von bis zu 16 Prozent, allerdings ist das Risiko bei diesen P2P Investments auch um ein Vielfaches höher als im Aktien- oder Immobilienhandel.

Der Handel mit diesen Krediten geschieht auf Handelsplattformen auf der nur Kredite gehandelt werden, meist von Privatpersonen, obwohl auch viele Unternehmen sich auf diese Art und Weise kurzfristige Kredite besorgen.

Peer2Peer lending

Einige dieser Plattformen bieten den Nutzern sogenannte Autoinvest Optionen, bei denen die Software der Plattform das Geld der Nutzer automatisch in Kredite investiert, basierend auf den Voreinstellungen und Präferenzen der Nutzer.

Auf diese Weise lässt sich ein passives Einkommen generieren, da Zinszahlung samt Tilgung in der Regel monatlich stattfinden. 

Die Art der Kredite ist hierbei unterschiedlich: Die meisten Kredite haben eine Laufzeit von über einem Jahr, obwohl es auch Kurzzeitkredite gibt, welche Laufzeiten von nur 30 – 60 Tagen haben.

Auch der Verwendungszweck der einzelnen Kredite ist unterschiedlich: Während die Kurzzeitkredite als Überbrückungshilfe für Privatpersonen gedacht ist, gibt es auch spezielle Kredite für den Häuserbau, den Autokauf, oder die Expansion oder Neugründung von Unternehmen. 

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Investieren mit eToro

5
eToro Logo
  • 0% Gebühren beim Investieren in Aktien und ETFs
  • Voll lizenziert und reguliert
  • Apps für Android & iOS erlauben mobilen Zugriff auf Depot
  • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
  • Einfacher Kryptowährungen Handel mit integriertem eToro Wallet
eToro Logo
Jetzt Anmelden!
Ihr Kapital ist im Risiko. Ihr Kapital ist im Risiko.
Ihr Kapital ist im Risiko.

Die besten P2P Investment Anbieter im Vergleich

Mintos

Montos LogoDie größte und bekannteste Plattform für P2P ist Mintos. Mintos bietet seinen Nutzern ein kostenloses Konto und kostenlose Investitionsmöglichkeiten an.

Wenn Sie also in einen P2P Kredit investieren wollen, dann fallen Ihnen hier keine Gebühren an. Das Augenmerk vieler P2P Enthusiasten richtet sich hierbei sicherlich auf die außerordentliche Durchschnittsrendite von rund 12 Prozent pro Jahr.

Außerdem beträgt das minimale Investitionsvolumen nur 10 Euro, und eignet sich daher gut für die Diversifizierung, welche durch das Ausfallrisiko beim peer to peer lending generell essenziell ist.

Mintos Startseite

Bondora

Bondora LogoEbenso bekannt wie die P2P Mintos Plattform ist Bondora. Bondora lockt ebenfalls mit hohen Renditen: Über 40 Prozent der Nutzer verdienten laut Bondora eine durchschnittliche Rendite von über 9 Prozent pro Jahr.

Das bedeutet allerdings auch das knapp 60 Prozent der Nutzer diese Renditen nicht erzielen konnten, vermutlich aufgrund der Zahlungsunfähigkeit der Kreditnehmer.

Immerhin seien 98 Prozent aller Durchschnittsrenditen positiv. Genauere Kennzahlen liefert die Webseite nicht. Bondora bietet seinen Nutzern dafür eine Mindest-Investitionsgrenze von nur einem Euro.

Bondora Startseite

Mit einer solch niedrigen Investment Hürde stellt die Diversifizierung kein Problem dar. Gebührenfrei ist Bondora allerdings nur im Idealfall: Bei Zahlungsausfall wird eine “kleine Bearbeitungsgebühr” in Anspruch genommen. Wie hoch diese ist, und wie häufig diese anfällt wird nicht deutlich.

EstateGuru

Estate Guru LogoEstateGuru ist, wie der Name schon sagt eine auf Bauprojekten spezialisierte P2P Investment Plattform. Da diese Plattform aus Estland stammt, liegt auch der Investment-Schwerpunkt auf baltischen Bauprojekten.

EstateGuru ist damit eine Alternative zu klassischen Immobilieninvestments. In der Bilanz finden sich über 1500 vergangene Projekte mit einem Investitionsvolumen von 218 Millionen Euro, was ein starkes Statement für eine P2P Plattform ist, welche erst 2014 gegründet wurde.

Alle Projekte benötigen ein Eigenkapital von 25 Prozent, um Kapital von EstateGuru zu leihen. Trotzdem muss jeder Kreditgeber immer daran denken, dass jedes Projekt auf EstateGuru von Banken aufgrund des hohen Risikos abgelehnt wurde. 

Estate Guru Startseite

Laut Eigenaussage beträgt die Durchschnittsrendite etwas weniger als 12 Prozent, bei einer Vertragsdauer von 12 bis 60 Monaten. Anders als bei den vorigen P2P Plattformen beträgt das minimale Investmentvolumen bei EstateGuru 50 Euro, was die Anlage für Menschen mit einem kleineren Geldbeutel etwas erschwert.

Die AutoInvest Funktion, mit dessen Hilfe man passiv investieren und kassieren kann, ist auch auf EstateGuru eine Option. Umfassende Diversifizierung ist allerdings zurzeit keine Stärke dieses Anbieters, da es verglichen mit anderen P2P Plattformen nur wenige Investitionsmöglichkeiten gibt. 

Peerberry

Peerberry LogoPeerberry hat sich auf das peer to peer lending mit Kurzzeitverträgen spezialisiert. Die Plattform ist relativ neu und hat noch vergleichsweise wenig Nutzer.

Peerberry hat ein ganz besonderes Ass im Ärmel: Laut eigener Aussage hat es auf Peerberry noch nie einen Kredit gegeben, welcher länger als 60 Tage überfällig war, und Zahlungsausfälle soll es auch noch nie gegeben haben.

Das alles wird dem Nutzer geboten bei einer durchschnittlichen Jahresrendite von 12 Prozent. Laut Peerberry werden 80 Prozent aller Kredite pünktlich bezahlt.

Informationen über Transaktionsgebühren und Depotkosten findet man auf der Webseite aber keine, lediglich “versteckte Kosten” soll es nicht geben. Insgesamt klingt das Angebot von Peerberry durchaus verlockend.

Peerberry Startseite

Wer in P2P investieren möchte, kann Peerberry nutzen, um das Konzept kennenzulernen. Wenn man den Aussagen des Unternehmens traut, ist dies eine sehr sichere Plattform, auf welcher es starke Renditen bei vergleichsweise geringem Risiko gibt.

Allerdings sollten solch rosige Aussichten immer ein Grund zur Skepsis sein, deshalb sei auch an dieser Stelle noch einmal erwähnt, dass es keine gute Idee ist sofort Unmengen an Kapital zu verleihen. Fangen Sie klein an, diversifizieren Sie, und seien Sie geduldig.

Auxmoney

Auxmoney LogoUm auch mal eine deutsche P2P Plattform vorzustellen, sei an dieser Stelle Auxmoney gelistet. Das deutsche Pendant zu den baltischen P2P Plattformen gibt mit einer Jahresrendite von nur 5 Prozent ein vergleichsweise schwaches Bild ab.

Kosten fallen laut des Anbieters nur einmalig an, ansonsten sei alles kostenlos.

Auxmoney versucht zudem mit beim Thema Sicherheit zu punkten, indem es Zahlungsausfälle in nur 4 Prozent aller Fälle garantiert, dank der strengen Qualitätsprüfung. Jeder einzelne Kredit wird zudem in einem Ranking nach Risiko und Rendite bewertet.

Die Bestnote (AA) erhalten nur die sichersten Kreditnehmer, wobei aber auch nicht mehr als 2 Prozent Rendite erwartet werden können, und die schlechteste Note (E) erhalten die riskantesten Kredite, welche dafür eine Durchschnittsrendite von 7,5 Prozent anbieten.

auxmoney - Portfolio

Ob sich ein Investment hier lohnt, muss jeder selbst entscheiden. Die Renditechancen sind im Vergleich zu bspw. P2P Mintos relativ schwach, obgleich Auxmoney durch viel Sicherheit durchaus überzeugen kann.

Das minimale Investmentvolumen liegt bei 25 Euro und der “Portfolio Builder” investiert Ihr Geld so, wie Sie es wollen. Auxmoney empfiehlt eine gleichmäßige Diversifizierung in alle Risikoklassen, um den Nennwert von 5 Prozent zu erreichen.

Wem ein passives Einkommen wichtig ist, der kann vom automatisierten Investment Gebrauch machen und von monatlichen Zinszahlungen samt Tilgung profitieren, ohne sich selbst darum kümmern zu müssen.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Wie funktionieren P2P Investments?

Kryptoszene Icon 15

Wer in einen P2P Kredit investieren möchte, sollte wissen wie genau dieser zustande kommt, welche Sicherheiten es gibt (oder auch nicht), und wofür die Kredite genutzt werden.

Dass P2P risikoreich ist, wurde in diesem Artikel bereits oft genug erwähnt, doch wie hoch ist das Risiko nun genau?

Mit dem Risiko ist hier natürlich der Zahlungsausfall gemeint. Es gestaltet sich von Plattform zu Plattform unterschiedlich: Am sichersten sind zweifelsohne deutsche Anbieter wie Auxmoney, obwohl es auch bei den baltischen Anbieter Plattformen gibt, welche seriös erscheinen wie zum Beispiel Peerberry.

Um Kredite aufnehmen zu können, wird der Kreditnehmer überprüft, so wie es auch bei Banken der Fall ist. Jede Plattform prüft hierbei unterschiedlich intensiv: Einige prüfen oberflächlich, während andere eine Analyse samt Ranking erstellen.

auxmoney - Funktionsweise

Die Kredite werden in der Regel von Privatpersonen für private Zwecke genutzt. Einige Plattformen haben sich zudem auf ganz bestimmte Nischen spezialisiert wie Bauprojekte oder Kurzzeitkredite.

Kreditgebern wird das Investieren in Kredite so leicht wie möglich gemacht: Einige Klicks genügen, um einen Vertrag abzuschließen, und wer die AutoInvest Software investieren lässt, braucht überhaupt nichts zu tun. Monatlich werden Zinsen samt Tilgung auf das Konto des Kreditgebers überwiesen.

Mit Zahlungsausfällen gehen die Plattformen ebenfalls unterschiedlich um: Viele Anbieter kaufen den Kreditgebern Ihren Kredit ab, um sie zu entlasten, andere lassen den Käufer auf seinem Verlust sitzen

Risiken und Chancen bei P2P Investments

Der Faktor, welcher wohl ausschlaggebend darüber ist, ob Sie letztendlich in P2P Investieren werden oder nicht dreht sich um Risiken und Chancen. Das größte Risiko ist und bleibt das Risiko der Zahlungsunfähigkeit.

Es gibt aber auch das immer präsente Risiko der Pleite des P2P Anbieters, welches nicht beseitigt werden kann. Im Falle einer Pleite sind oft Ihre gesamten Investments in Gefahr, da diese Anbieter nicht dazu verpflichtet sind, die Einlagen abzusichern.

auxmoney - Prinzip

Die Zahlungsunfähigkeit der Kreditnehmer wird von den Anbietern gerne verschwiegen. In Zeiten des wirtschaftlichen Booms sind Zahlungsausfälle tatsächlich kein großes Problem, wenn man den Statistiken und Versprechen der Anbieter glaubt.

Das heißt nicht, dass das auch in Krisenzeiten der Fall ist, wie das Beispiel von Mintos verdeutlicht: Die Nettorenditen sanken im Corona Jahr 2020 auf unter 1 Prozent.

  • Starke Renditen möglich
  • Zahlreiche Anbieter aus der EU
  • Interessante Diversifizierung des Portfolios
  • AutoInvest Optionen
  • Passives Investieren möglich
  • Risiken des Kreditausfalls
  • Anbieter oft nicht zu einer Einlagensicherung verpflichtet

Solche Statistiken wurden von den anderen Plattformen nicht veröffentlicht, trotzdem ist damit zu rechnen, dass auch hier die Nettorenditen drastisch gefallen sind, und die schönen Werte nur eine Momentaufnahme der vergangenen Jahre sind. 

Wer mit P2P Investments Erfahrungen gemacht hat, ist in der Regel entweder enttäuscht oder extrem euphorisch. Egal wie sicher ein Investment auch zu sein scheint: ganz sicher ist man nie, doch auch Chancen ergeben sich.

Wichtig ist, dass man niemals sein gesamtes Kapital einsetzt, und dass man immer breit diversifiziert. Es sollte nur Kapital eingesetzt werden, auf welches man ohne Probleme verzichten könnte.

Auf der anderen Seite glänzen die Renditen: Bis zu 16 Prozent kann man mit manchen P2P Anbietern erzielen, und durch eine breite Diversifikation der Kredite und der Anbieter das Risiko eines Zahlungsausfalles minimieren.

Darlehen Peerberry

Durch P2P Investments kann sich tatsächlich jeder ein passives Einkommen aufbauen, denn durch einige Einstellungen investiert die AutoInvest Software das Kapital von alleine, und man selbst kann sich beruhigt zurücklehnen, und seine Renditen beobachten.

Die Kursschwankungen am Kapitalmarkt sind ebenfalls ein Problem, welches den P2P Investoren fremd ist. Wer obendrein auch noch komplett gebührenfrei investieren kann, der hat die eierlegende Wollmilchsau gefunden.

Letztendlich muss sich jeder Investor selbst entscheiden, welche Risiken er oder sie verkraftet. Wer nur einen kleinen diversifizierten Teil investiert, und sich der Sache langsam nähert, der ist selbst in schlechten Zeiten auf der sicheren Seite.

Ihr Kapital ist im Risiko!

P2P Investment Performance

Die meisten P2P Plattformen entstanden Anfang der 2010er Jahre. Seitdem sind die Nutzerzahlen und die investierten Kredite förmlich explodiert.

Das P2P Geschäft hat sich zu einem Hype entwickelt, einem Hype mit dem unwissende Menschen nichts anfangen können, anders als beim Megahype Bitcoin. 

2020 2019 2018 2017 5Y 3Y 2Y 1Y 6M 3M 1M
0,95 % 9,87 % 12,07 % 11,68 % 9,33 % 7,52 % 5,29 % 0,93 % 5,60 % 2,75 % 0,93 %

Die Performance der Plattformen hat sich verbessert: Neue Funktionen wie die AutoInvest Software haben das passive Einkommen erleichtert, Qualitätsprüfungen wurden strikter, Renditen sind gestiegen, und Kosten gesunken.

Erwähnenswert ist ebenfalls, dass P2P generell von der Fluktuation des Aktienmarktes unabhängig ist. Lediglich große wirtschaftliche Krisen lösen Probleme aus. 

Performance Mintos

Wichtig ist hierbei der Unterschied zwischen Bruttorendite und Nettorendite, da die Bruttorendite ein ganz anderes Bild darstellt: So lag die Bruttorendite im Jahr 2020 bei 10,5 Prozent. Welche Zahl ist nun am Aussagekräftigsten?

Für Sie als Kreditgeber ist es definitiv die Nettorendite, da sich diese auf Ihr gesamtes Portfolio bezieht. 

Im Jahr 2020 gab es sehr viele Zahlungsausfälle, was die Bruttorendite belastet hat, denn diese betrug tatsächlich im Beispiel 10,5 Prozent.

Wenn allerdings ein signifikanter Teil dieser Kredite nicht zurückgezahlt werden kann, schrumpft Ihr Nettogewinn, in diesem Fall auf unter einen Prozent. Lassen Sie sich also nicht von einem utopischen Brutto-Angebot verblenden.

Das Corona Jahr 2020

Allerdings sah die P2P Investment Performance 2020 ganz anders aus, als die Corona Pandemie zu einem massiven Wirtschaftseinbruch geführt hat, und viele Menschen ihren Job verloren haben.

Anhand der Bilanz des P2P Anbieters Mintos ist gut erkennbar wie drastisch die Renditen eingestürzt sind. Dies wird von eingien Anbietern tatsächlich gut und gerne verschwiegen, doch die Bilanzen sprechen eine eigene Sprache:

In den Jahren vor der Corona-Pandemie lag die DurchschnittsNettorendite bei 10 – 13 Prozent, wohingegen sie im Jahr 2020 auf schlappe 0.95 Prozent abrutschte.

Es ist unwahrscheinlich, dass dies ausschließlich ein Mintos Problem ist. Alle anderen Plattformen, die noch die goldenen Zeiten versprechen müssten eigentlich genauso betroffen sein.

Gehen wir von ähnlichen Gewinnen aus, dann betragen die Renditen weniger als ein Zehntel der Durchschnittsrenditen der Zeit vor Corona. Womöglich ergeben sich hier allerdings eklatante Chancen für die Zeit nach Corona.

Ihr Kapital ist im Risiko!

P2P Investment Gebühren – Wo entstehen Kosten?

Kryptoszene Icon 3Die meisten hier vorgestellten P2P Plattformen sind erstaunlich günstig. Es entstehen quasi kaum bis gar keine Kosten für das Abschließen der Kredite.

Bearbeitungsgebühren fallen aber trotzdem an, auch wenn Kreditnehmer ihren Kredit nicht zurückbezahlen können.

Bei Auxmoney wird zudem eine einmalige Gebühr fällig.

Wer diesen Artikel allerdings sorgfältig durchgelesen hat, der weiß, dass die persönlichen Kosten, welche durch Zahlungsunfähigkeit der Kreditnehmer entstehen schon hoch genug sind. Derartige Kosten sind immer unterschiedlich:

Bei Mintos waren sie beispielsweise so gering, dass vor der Pandemie Renditen von 12 Prozent im Durchschnitt möglich waren. Während der Pandemie stiegen diese Ausfallkosten so stark an, dass sie über 90 Prozent der ursprünglichen Renditen zunichtemachten.

Das Thema Sicherheit sollte bei P2P Plattformen daher nicht vernachlässigt werden. Hier liefert Auxmoney gute Ergebnisse. 

Einige hier nicht gelistete Anbieter verbinden ein Konto mit weiteren P2P Gebühren. Es zeigt sich also: wer richtig in P2P Kredite investieren möchte, sollte nicht nur die Kredite, sondern auch die Anbieter diversifizieren.

Glaubt man den Erfahrungsberichten, so nutzen einige erfahrene User über Zehn verschiedene Plattformen.

Sind P2P Investments lohnenswert?

Analyse Icon

Peer to peer lending ist ein interessantes Investment und gibt einem die Möglichkeit ohne Mühe ein passives Einkommen zu generieren.

Durch das erhöhte Risiko der Zahlungsunfähigkeit und der mangelnden Krisenfestigkeit sollte man allerdings niemals sein gesamtes zum Investieren zur Verfügung stehendes Geld in P2P investieren. 

Selbst das diversifizierte P2P Portfolio ist nicht idiotensicher. Wer mit P2P Investments Erfahrungen gemacht hat, wird Ihnen daher empfehlen nur 5 – 10 Prozent Ihres Geldes in P2P zu investieren, als eine Art renditestarke Ergänzung zu einem Aktien- und ETF-Portfolio.

Ob es tatsächlich klug ist noch während der Pandemie mit P2P Investments zu beginnen muss jeder selbst entscheiden. Wenn Sie diesen Weg gehen, fangen Sie lieber mit kleinen Beträgen bei einem sicheren Anbieter wie Auxmoney an.

P2P Investments Fazit: höhere Renditen als Krypto & Aktien?

Kryptoszene Icon 10P2P Investments haben tatsächlich teilweise höhere Renditen anzubieten als alternative Assets. Einzelne Kryptowährungen oder Aktien können trotzdem manchmal bessere Gewinne ermöglichen.

Bei einer Rendite von 12 Prozent pro Jahr (im Idealfall) bleibt einem trotzdem wenig Grund zur Klage. Die sichere Anlageform sind und bleiben aber Aktien, wenn sie breit gestreut werden. Aktienkurse steigen schlichtweg auch auf lange Sicht.

Nach einer Rezession und Wirtschaftskrise klettern die Kurse auf das Niveau der Zeit vor der Krise zurück. Inklusive aller Wirtschaftskrisen hat der deutsche Leitindex DAX eine Durchschnittsrendite von 6 Prozent erwirtschaftet, der S&P 500 sogar 9 Prozent.

Bei einigermaßen sicheren Krediten mit einer Rendite von 5 Prozent kann man überlegen, ob ein sicheres Investment in den DAX nicht sinnvoller ist.

Bei P2P Investments ist die Sache etwas komplizierter: Verlorenes Geld ist verloren. Selbst wenn sich die Situation insgesamt verbessert, kommt das verlorene Geld nicht wieder zurück.

Auch durch eine breite Diversifikation wird das Risiko nicht ausgeschlossen, sondern nur etwas vermindert, wodurch folglich auch die Renditen vermindert werden. 

Kryptowährungen sind ein Thema für sich. Sie liefern auf der anderen Seite eine erhöhte Volatilität, trotzdem ist das massive Risiko des Zahlungsausfalles hier bei Weitem nicht so groß wie bei P2P Investments.

Allerdings sind auch sie bei Weitem nicht sicher, da Ihre Volatilität extrem ist (Beispiel Bitcoin). Ob hier langfristig mehr zu holen ist, ist Spekulation.

Unser Testsieger kann die ersten Schritte zu einem sinnvollen Investment 2021 ermöglichen. Anfänger und Anlageprofis kommen hier gleichermaßen zu vielfältigen Rendite-Möglichkeiten. eToro verfügt über eine bunte Auswahl an Assets und lässt darüber hinaus das kommissionslose Trading derartiger Finanzprodukte und Aktien zu.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Investieren mit eToro

5
eToro Logo
  • 0% Gebühren beim Investieren in Aktien und ETFs
  • Voll lizenziert und reguliert
  • Apps für Android & iOS erlauben mobilen Zugriff auf Depot
  • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
  • Einfacher Kryptowährungen Handel mit integriertem eToro Wallet
eToro Logo
Jetzt Anmelden!
Ihr Kapital ist im Risiko. Ihr Kapital ist im Risiko.
Ihr Kapital ist im Risiko.

P2P FAQs – 5 meist gestellte Fragen

Welche Voraussetzung benötigt man, um erfolgreich in P2P investieren zu können?

Die Antwort lautet: Geduld. Wer nicht geduldig ist, hat es schwer: Am besten überlässt man alles der AutoInvest Software und blickt nur ab und zu auf die Kurse.

Wie viele Zinsen kann man mit P2P lending verdienen?

Das kommt auf den Anbieter an: Deutsche Anbieter ziehen bei 6 Prozent die Grenze, während die restlichen baltischen Anbieter teilweise sogar Zinsen in Höhe von 16 Prozent ermöglichen.

Welche Plattform eignet sich am besten für Anfänger?

Wer mit P2P Investments Erfahrungen machen möchte benutzt am besten zuerst eine sichere Plattform wie Auxmoney, um ein Gefühl für das P2P zu bekommen. Risikofreudige Anleger können ihr Kapital auch auf Mintos oder Peerberry anlegen, da es hier eine deutsche Benutzeroberfläche gibt.

Was ist das Mindest-Investitionsvolumen für P2P?

Viele Anbieter haben die Grenze auf 10 Euro gesetzt, einige gehen jedoch höher: Bei EstateGuru beträgt sie 50 Euro, bei Auxmoney 25 Euro.

Kann man P2P bedenkenlos als Anlageklasse nutzen?

Ja, aber nicht als Haupt-Anlageklasse. P2P lending sollte lediglich eine glänzende Ergänzung zu sicheren Börsen-Investments sein.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Testsieger eToro: Niedrige Spreads, 0% auf Aktien, hervorragende Plattform

Testsieger eToro: Niedrige Spreads, 0% auf Aktien, hervorragende Plattform

Testsieger eToro: Niedrige Spreads, 0% auf Aktien, hervorragende Plattform

Jetzt beim Testsieger für das Investieren in Aktien, ETFs, Bitcoin uvm. anmelden

Zur Plattform

75 % der privaten CFD Kon ...

Testsieger eToro: Niedrige Spreads, 0% auf Aktien, hervorragende Plattform
Zur Plattform

75 % der privaten CFD Kon ...