ICO Money Maker Erfahrungen & Ergebnisse

Letztes Update:

ICO Money Maker Erfahrungen & Ergebnisse
5 (100%) 3 votes

Was haben Sparbücher, Tages- wie auch Festgeldkonten gemeinsam? Den niedrigen Zinssatz, die Folgen der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (kurz: EZB). Somit ist es keine Überraschung, dass immer mehr Anleger nach Alternativen suchen. Doch sind alle Alternativen, die aktuell im Netz zu finden sind, auch tatsächlich empfehlenswert?

Seit geraumer Zeit interessieren sich immer mehr Anleger für sogenannte Kryptowährungen. Dazu gehören etwa der Bitcoin, Ethereum oder auch Ripple. Doch wie profitiert man mit derartigen Währungen? Wo kann man Bitcoins überhaupt kaufen? Lohnt es sich überhaupt, heute noch in die digitale Währung Ripple zu investieren? Zudem geht es auch darum, dass viele Anleger oft keine Ahnung, wie schnell sich der Markt der Kryptowährungen überhaupt verändern kann. Vor wenigen Jahren befand sich der Kurs des Bitcoin sogar im Cent-Bereich.

TESTEN SIE DEN BESTEN ROBOTER 2018

Doch wo findet man die Antworten auf die Fragen, die dann aufkommen, wenn man sein Geld in Kryptowährungen investieren will? In automatisierten Handelssystemen. Die Handelsroboter, die automatisch am Markt agieren, Positionen öffnen und dann wieder schließen, sollen – der Meinung sind zumindest viele Experten – einmal der Markt gehören. Doch wie empfehlenswert sind derartige Systeme wirklich? Vor allem geht es auch um die Frage, welche Anbieter empfohlen werden können.

Beschäftigt man sich mit den ICO Money Maker Erfahrungen, so wird recht schnell klar, dass man hier extrem vorsichtig sein sollte. Denn auch wenn den Anlegern auf der Homepage hohe Gewinne versprochen werden, so hat doch der eine oder andere ICO Money Maker Test gezeigt, dass nicht immer Erfolge verbucht werden müssen. So auch, wenn manuell getradet wird – es gibt keine Strategie, die immer für Erfolge sorgt.

Doch was wird von Seiten des ICO Money Makers tatsächlich versprochen? Befasst man sich mit den Informationen, die zu dem ICO Money Maker zu finden sind, so kann man pro Woche um die 5.000 US Dollar verdienen – problemlos und zudem natürlich auch ganz ohne Risiko.

Vorweg geht es darum zu klären, ob ICO Money Maker seriös ist  oder nicht. Immer wieder werden Robots mit betrügerischen Machenschaften in Verbindung gebracht – ist das auch hier der Fall? Ist ICO Money Maker Betrug oder am Ende ein zu empfehlender Handelsroboter, der tatsächlich für hohe Gewinne sorgt?

Das sagt Kryptoszene.de zu Bitcoin ICO Money Maker Erfahrungen

Schon zu Beginn des ICO Money Maker Tests wird schnell klar, dass das Video, das am Anfang auf der Seite zu sehen ist, nicht zu 100 Prozent ernst genommen werden darf. Die Informationen werden übrigens von einem gewissen Andreas Schäfer präsentiert, der jedoch will, dass seine Identität geheim bleibt. Doch warum ist es Schäfer wichtig, dass keine Informationen über ihn in Erfahrung gebracht werden? Liegt es am Erfolg und der Angst, nun bald von der Masse an Fans belagert zu werden, weshalb er anonym bleiben möchte?

Zu Beginn des Videos geht es darum, dass Schäfer erzählt, wie er auf ICO Money aufmerksam wurde. Dabei verweist Schäfer darauf, dass ihm nur diese Möglichkeit blieb, weil die „anderen Kanäle“ von Seiten der Regierung „überwacht“ würden. Eine dubiose Aussage, die bereits zeigt, in welche Richtung sich der ICO Money Maker Test bewegen wird. Also doch keine Anonymität aufgrund des Erfolgs.

ICO Money MakerWeiter geht es mit der Geschichte der Kryptowährungen – das heißt, ab jetzt beschäftigt man sich nur noch mit dem Jahr 2017. Natürlich hat man, wenn man rechtzeitig in den Markt eingestiegen ist, mit Kryptowährungen durchaus viel Geld machen können. Vor allem mit dem Bitcoin, der wohl bekanntesten digitalen Währung der Welt. Aber auch andere Kryptowährungen, so etwa Ripple oder Ethereum, durften in der Vergangenheit hohe Kurssprünge verbuchen. Am Ende waren all jene Gewinner, die schon zu Beginn des Jahres 2017 das Geld in Kryptowährungen steckten. Noch höhere Gewinne gab es für jene Anleger, die schon vor fünf oder sechs Jahren ihr Geld in Kryptowährungen anlegten.

Das erklärt zumindest die Aussage, dass es viele Leute gibt, die mit Kryptowährungen Millionen verdienen konnten. Das ist auch eine komplett richtige Aussage – hat jedoch nichts mit dem Handelsroboter zu tun. Das weiß der geschätzte Beobachter, jedoch natürlich nicht Andreas Schäfer, der von sich behauptet, selbst ein Experte und auch Hacker zu sein und den Zusehern des Videos helfen will, finanziell unabhängig zu werden. Das klingt alles wunderbar – ist es aber, vor allem bei näherer Betrachtung, nicht.

Vor allem der Hinweis, das Geld sollte nur in unbekannte Kryptowährungen investiert werden, muss hinterfragt werden. Die Gefahr, dass sich hinter einer unbekannten Kryptowährung ein sogenannter „Shit-Coin“ befindet, also eine wertlose Kryptowährung, ist hoch. Vor allem wird scheinbar auch bei der durchschnittlichen Gewinnquote getrickst: 97 Prozent.

Hat man das Video von ICO Money Maker gesehen, so kann man durchaus zu den Eindruck bekommen, dass ICO Money Maker Betrug ist. Daher empfehlen wir für den Handel einen von uns getesteten Robot wie beispielsweise Cryptosoft.

 

Ist ICO Money Maker seriös oder nicht – das Urteil!

  • 1) Kryptoszene.de hat den Robot getestet. Erfolgsrate nicht definierbar
  • 2) ICO Money Maker Scam scheint möglich, Risiken im Auto-Trading bestehen zusätzlich
  • 3) Kryptoszene.de empfiehlt ein moderates Investment von 250 Euros bei Cryptosoft
  • 4) Teste den Testsieger jetzt über diesen Link oder lies weiter, um mehr über den Bot zu erfahren

All jene, die ihr Geld in Kryptowährungen stecken wollen, sollten sich zuerst mit den etablierten Anbietern befassen – möchte man Coins kaufen, so können die Plattformen eToro oder Binance empfohlen werden. Natürlich muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass der Handel mit Kryptowährungen nicht einfach ist – hohe Gewinne sind genauso möglich wie hohe Verluste. Vor allem sollten unerfahrene Trader extrem vorsichtig sein.

Will man hingegen nicht direkt Coins erwerben, sondern an der Kursentwicklung einer oder mehrerer Kryptowährungen partizipieren, so geht es in erster Linie darum, dass man einen Online-Broker findet, der reguliert ist. Nur dann kann der Trader sicher sein, dass die Transaktionen vom und zum Broker auch über europäische Banken abgewickelt werden. Das heißt, es ist gar nicht möglich, dass das Geld über dubiose Kanäle fließt und mitunter sogar „verschwindet“. Glücklicherweise findet man im Netz einige Angebote, um bei regulierten Exchanges und Brokern handeln zu können. Nähere Informationen zu reputablen Brokern finden Sie auf dieser Seite.

So funktioniert der ICO Money Maker – Betrug oder nicht?

Wer sich mit der Webseite von ICO Money Maker befasst, der wird relativ schnell selbst zu dem Ergebnis kommen, dass hier eventuell etwas nicht stimmen kann. Schon der Umstand, dass es kein Impressum gibt, sollte die Alarmglocken der Trader läuten lassen. Ob man die Finger von der ICO Money Maker App lassen sollte? Bisweilen sprechen nicht viele Aspekte dafür, sein Geld hier einzusetzen.

Die Tatsache, dass es kein Impressum gibt, bedeutet eigentlich, dass sich hinter ICO Money Maker ein unseriös wie betrügerisch agierendes Unternehmen befinden könnte. Natürlich reiht sich das Fehlen des Impressums in eine lange Schlange von Hinweisen ein, die allesamt die Frage stärken, die hier in den Raum gestellt werden kann, ob ICO Money Maker Scam ist.

Ob Fotos aus Bilderdatenbanken, die im Mittelpunkt stehende Anonymität der Betreiber, das fehlende Impressum und die tollen Versprechen, sodass die Gewinnquote etwa bei 97 Prozent liegt, sollten jeden Trader extrem hellhörig werden lassen.

 

Kein ICO Money Maker Konto? Die Alternative!

Wer sich auf die Suche nach Alternativen begeben hat, dem empfiehl kryptoszene.de Cryptosoft.

War man schon einmal bei anderen Krypto-Robots aktiv, so wird man relativ schnell ein bekanntes Bild vor Augen bekommen. Denn auch die Benutzeroberfläche von Cryptosoft erinnert an klassische Bot-Alternativen. Der Trader wird auf einen Willkommens-Bildschirm umgeleitet.

Schritt 1: Die Anmeldung

Möchte man ein Konto eröffnen, so muss man das Anmeldeformular auf der Homepage ausfüllen. Im Hintergrund wird ein Video abgespielt – hier erzählen Händler über ihre Erfahrungen mit dem System. Natürlich geht es auch hier darum, dass man neue Kunden anspricht – jedoch wirkt Cryptosoft, verglichen mit ICO Money Maker, wesentlich vertrauenwürdiger. Im Zuge der Registrierung muss man den Namen und sodann eine gültige E-Mail-Adresse angeben. In weiterer Folge klickt man auf „Legen Sie jetzt los“ und wählt ein Passwort aus und gibt eine Telefonnummer an. Hat man die gesamten Schritte absolviert, so wird man direkt auf die Handelsplattform weitergeleitet.

Schritt 2: Das Demo Konto

Hat man den Button „Signale“ betätigt, so beginnt das Programm die Arbeit aufzunehmen. Das heißt, nun werden die ersten Trades abgeschlossen. Wer noch unsicher ist, kann sich zu Beginn noch mit der Demoversion auseinandersetzen. Hier einfach auf „Gehen Sie jetzt zur Demo-Version“ klicken. Der Vorteil ist, dass man hier tiefer in die Materie eintauchen kann – man bekommt einerseits einen Überblick über die Funktionen, kann sich zudem auch näher mit der Plattform und den unterschiedlichen Oberflächenelementen befassen.

Aufgrund der Tatsache, dass es zahlreiche Funktionen gibt, ist es mitunter durchaus von Vorteil, wenn man sich zu Beginn erst einmal mit dem Demokonto befasst.

Schritt 3: Die Einzahlung

Wer über Cryptosoft traden will, der muss zuvor eine Mindesteinzahlung vornehmen. Die Einzahlung ist mit der Kreditkarte (Visa oder MasterCard) oder über Wire Transfer möglich.

Schritt 4: Das automatische Trading

Der Handel wird vom Bot übernommen. Man muss als Händler lediglich das Startsignal geben und schon wird man live Zeuge davon werden, wie auf der Plattform gehandelt wird mit hoffentlich positivem Ausgang für den Trader.

TESTEN SIE DEN BESTEN ROBOTER 2018

Ist ICO Money Maker Scam oder nicht? Der Test

Wer sich mit dem Robot ICO Money Maker befasst, der sollte – auch aufgrund des ICO Money Maker Tests und der diversen Erfahrungsberichte – extrem vorsichtig sein. Es gibt sehr wohl einige Hinweise, die dafür sprechen, dass sich hinter ICO Money Maker unseriös agierende Personen befinden, die hier ausschließlich den Kunden das Geld aus der Tasche ziehen wollen.

Befasst man sich nämlich mit den ICO Money Maker Erfahrungen, die auch allesamt im World Wide Web zu finden sind, so wird schnell klar, dass die Versprechen, die auf der Homepage gemacht werden, zwar wunderschön klingen, jedoch wohl nicht der Wahrheit entsprechen.

 

Ist ICO Money Maker Fake? – Die Handelsergebnisse

Es mag schon das gute Recht von Andreas Schäfer sein, anonym bleiben zu wollen – doch immer dann, wenn die Anonymität plötzlich in den Mittelpunkt rückt, muss man besonders vorsichtig sein. Leider ist die Wahrscheinlichkeit immer hoch, dass es sich um Betrug handelt, wenn es sich um anonyme Wohltäter handelt. Doch natürlich kann man nicht schon nach dem Video sagen, es handle sich hier um Betrug – viel wichtiger sind die Ergebnisse des ICO Money Maker Tests. Denn genau dann, wenn man ein ICO Money Maker Konto eröffnet hat und sich näher mit der ICO Money Maker App befasste, kann schneller eine Entscheidung getroffen werden. Vor allem auch dann, wenn die ersten Versuche, mit dem Robot Geld zu verdienen, kläglich scheitern.

Die ICO Money Maker Erfahrungen, die sich im Netz finden, sind vor allem dann interessant, wenn es sich um englischsprachige Berichte handelt. Plötzlich wird aus Andreas Schäfer ein gewisser Tony. Natürlich: Schäfer will seine Identität geheim halten, sodass es ja fast schon logisch ist, dass er im englischsprachigen Video einen anderen Namen hat – doch natürlich sind derartige Vorgehensweisen durchaus merkwürdig, sodass man wieder erwähnen muss, hier besonders vorsichtig zu agieren, sofern man sich für ICO Money Maker entschieden hat.

Auch die Erfahrungen, die angebliche Trader mit ICO Money Maker gesammelt haben und auf der Homepage zu lesen sind, erwecken noch lange keinen Eindruck, dass ICO Money Maker seriös ist. Sollten die Erfahrungsberichte tatsächlich der Wahrheit entsprechen, so wurden sie derart unglücklich formuliert und präsentiert, sodass man sie von der Seite nehmen und durch andere Berichte ersetzen sollte.

ICO Money Maker VersprechenVor allem auch deshalb, weil die Berichte nicht von realen Personen kommen. Wirft man einen Blick in öffentliche Fotodatenbanken, so wird man plötzlich auf die altbekannten Gesichter treffen, die angeblich mit ICO Money Maker die großen Gewinne verzeichnen konnten. Natürlich kann an dieser Stelle auch darauf verwiesen werden, dass die Trader anonym bleiben wollen – leider sind die Erfahrungen aber derart unrealistisch, dass man davon ausgehen kann, hier handle es sich um wohl um ein nicht empfehlenswertes System – man sollte eher Alternativen wie Bitcoin Code oder Bitcoin Profit den Vorzug geben.

Ein weiterer Punkt, der die Trader nachdenklich stimmen sollte: Auf der Seite ist davon die Rede, dass man richtig viel Geld verdienen kann – damit man eine lebenslange Lizenz erhält, muss man schnell sein und sich „noch heute“ registrieren. Es wird also Druck aufgebaut – ideal also, wenn man „getriebene Trader“ ansprechen will, die keinen gewinnbringenden Trend verpassen wollen.

Hat man ein ICO Money Maker Konto, so wird schnell klar, dass es sich um keinen kostenlosen Anbieter handelt, wie man das zu Beginn jedoch glauben könnte. Während des gesamten Videos war kein einziges Mal die Rede von einer Mindestzahlung. Nun ist diese jedoch eine Voraussetzung, sofern man mit dem automatisierten Handel Geld verdienen möchte. Wer also ICO Money Maker nutzen will, muss zuvor sein Konto aufladen. Die Mindestsumme liegt bei 250 Euro.

Aber nicht nur der Umstand, dass die Mindestsumme in Höhe von 250 Euro im Video „verheimlicht“ wurde, sollte auch der Umstand stören, dass die Einzahlung direkt auf ein Konto eines nichtregulierten Brokers wandert. Der Broker verfügt übe keine Lizenz und hat zudem auch keine Erlaubnis, dass er den Handel innerhalb des EU-Raums anbieten darf.

Aufgrund der Tatsache, dass die Betreiber der Seite jedoch anonym sind, kann hier nicht vorgegangen werden. Wohl könnte man die Meinung vertreten, man bleibe anonym, um nicht in Schwierigkeiten mit dem Gesetz zu kommen, und nicht, um sich vor „den Mächtigen“ zu schützen, weil man das „System erkannt“ hat.

ICO Money Maker Roadmap

Fazit

Der Markt gibt mittlerweile genügend seriöse Krypotbots her, so dass man einem eher zweifelhaften Angebot wie dem ICO Money Maker kein Beachten schenken sollte. Sieht man sich die Fakten an, so liegt es nahe, das man hier einem betrügerischen System zum Opfer fallen könnte.

Daher empfiehlen wir bei Kryptoszene.de ein moderates Investment von 250 € bei lizenzierten und geprüften Anbietern wie Cryptosoft, Bitcoin Code oder Bitcoin Profit.

TESTEN SIE DEN BESTEN ROBOTER 2018