DoorDash Aktie Kaufen oder Nicht? Unsere Zukunft Prognose 2021!

Kevin Benckendorf

DoorDash Logo

Darauf haben viele Anleger gewartet: Das DoorDash IPO! Jetzt fragen sich natürlich allerlei Investoren, wie sie die DoorDash Aktie kaufen können. DoorDash wurde 2013 gegründet und hat nun zu einem wichtigen Zeitpunkt, nach den Konkurrenten GrubHub und Uber, auch seinen Börsengang vollzogen. Die Lieferung von Lebensmitteln war während der Coronavirus Pandemie ein Lichtblick und DoorDash konnte seinen Marktanteil in den USA weiter stärken.

Das DoorDash IPO am 09.12.2020 hat allerdings für einige Aufregung gesorgt. Nach einem rasanten Anstieg von DoorDash bewerten Investoren das Unternehmen auf Umsatzbasis etwa doppelt so hoch wie Uber. DoorDash wird aktuell mit etwas mehr als dem 16-fachen seines Umsatzes gehandelt, während Uber mit knapp dem Achtfachen des Umsatzes gehandelt wird.

DoorDash meldete in den neun Monaten bis zum 30. September einen Umsatz von 1,9 Milliarden US-Dollar. Das ist ein Plus von 587 Millionen US-Dollar zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Als der Umsatz wuchs, reduzierte DoorDash seinen Nettoverlust im gleichen Zeitraum des Jahres 2020 auf 149 Millionen US-Dollar. Im Jahr 2019 verzeichnete DoorDash im Neunmonatszeitraum einen Nettoverlust von 533 Millionen US-Dollar.

DoorDash besitzt außerdem aktuell den größten Marktanteil von allen Lieferdiensten (bezogen auf die USA). Der Börsengang von DoorDash hätte allerdings aus Sicht des Unternehmen nicht besser laufen können. Lohnt sich ein Investment auch zu den aktuellen Kursen noch, oder ist das Unternehmen deutlich zu teuer?

Worauf sollte man beim Kauf von DoorDash Aktien achten?

Auf folgende Punkte sollte man beim Kauf von DoorDashf Aktien achten:

  • Ist der Kauf von DoorDash Aktien sinnvoll? Schon vor dem DoorDash IPO steigt die Nachfrage nach DoorDash Aktien. Das Unternehmen passte bereits die Preise für Anteile am Konzern noch vor dem eigentlichen IPO nach oben an. Auch mit dem Börsengang fand direkt ein hoher Sprung des Kurses statt. Investoren sollten aber auch die Risiken im Blick behalten.
  • Wo kann ich DoorDash Aktien kaufen? DoorDash Aktien können Sie bei jedem modernen Onlinebroker erhalten. Der Testsieger eToro ist hierfür absolut zu empfehlen. Bei eToro können Sie kostenlos Aktien und ETFs kaufen. Ein Depot bei einer konservativen Bank ist meistens mit verschiedenen Gebühren verbunden, die bei eToro nicht anfallen.
  • Gibt es bereits zuverlässige DoorDash Aktien Prognosen? Aktienkäufe sind immer Risikoinvestments. Wie sich die DoorDash Aktie genau entwickeln wird, lässt sich so kaum zuverlässig vorhersehen Anleger sollten bedenken, dass der Markt für Essenslieferanten durch die COVID-19-Pandemie extrem geboomt ist. Jedoch ist fraglich, ob Unternehmen wie DoorDash diese rasanten Gewinne auch nach der Coronavirus Pandemie beibehalten können. Außerdem gibt es starke Konkurrenz wie zum Beispiel durch Uber. Derzeit sind viele Experten der Meinung, das DoorDash zum derzeitigen Kurs leicht überbewertet ist und sich ein Investment in Uber mehr lohnt.
  • Gibt es ein DoorDash Aktien Kursziel? Das erste DoorDash Aktien Kursziel war der Ausgabepreis der Wertpapiere. Dies hat DoorDash aber mit Leichtigkeit übertroffen. Jetzt sieht die Zukunft etwas ungewisserer aus. Wenn DoorDash aber auch ohne die Coronavirus Pandemie weiter wachsen kann und das Unternehmen es schafft, sich noch stärker gegen die Konkurrenz durchzusetzen, steht großen Gewinnen nichts im Weg.

Ihr Kapital ist im Risiko!

Die besten Broker für den Kauf von DoorDash

DoorDash Aktie kaufen in 4 Schritten

Schritt 1: Broker für DoorDash Aktien auswählen

eToro Header - Werbung - Aktien

Wie kann man in DoorDash Aktien investieren? Das DoorDash Aktien Investment ist im Grunde recht einfach. Am besten nutzt man einen der zahlreichen Online-Broker. Dort ist es generell sehr einfach, alle möglichen Aktien zu kaufen.

Dabei empfiehlt es sich, vor allem auf eine Einlagensicherung zu achten. Wenn der Broker Insolvenz anmeldet, bleiben die eigenen Einlagen und Aktien dank Einlagensicherung so erhalten. Unser Testsieger eToro bietet zum Beispiel eine staatlich garantierte Einlagensicherung bis zu 20.000 Euro und 0 % Provision beim Aktienkauf.

Die Registrierung ist innerhalb von wenigen Minuten erledigt und in den meisten Fällen kann man innerhalb kurzer Zeit auch schon zu traden beginnen.

Es lohnt davor natürlich, das Unternehmen in aller Ruhe zu bewerten, denn man sollte bei Investitionen grundsätzlich im Vorfeld genau analysieren, wo man sehr hart verdientes Geld anlegt. Nach der Entscheidung kann man bei den meisten Exchanges innerhalb weniger Klicks eine Kauforder erteilen.

Die Auswahl und Bewertung von Aktien kann sehr kompliziert sein. Wenn Sie es einfacher haben möchten, empfehlen wir eine soziale Handelsplattform. Hier folgt man einfach einem erfahrenen Händler und kopiert automatisch die Handelsentscheidungen dieses Händlers.

Unsere Broker-Empfehlung lautet an dieser Stelle eToro. Bei eToro trifft eine gültige EU-Regulierung auf faire Preise und eine ausgeklügelte Plattform. Zur Anmeldung bei eToro geht es hier.

Schritt 2: Anmeldung

Hat man sich für einen Broker entschieden, müssen Sie sich noch mit Ihren Daten anmelden und Ihre E-Mail Adresse verifizieren.

 

Etoro Aktien anmeldung

Daraufhin können Sie zunächst einmal das Demokonto ausgiebig und kostenlos ausprobieren. Das bringt durchaus einige Vorteile mit sich. Wenn Sie dann für den Handel bereit sind, müssen Sie noch eine Verifizierung der eigenen Person sowie eine Einzahlung durchführen. Um sich zu verifizieren, benötigen Sie bei eToro einen gültigen Ausweis sowie einen Wohnsitznachweis (z. B. Stromrechnung).

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Schritt 3: Einzahlung

etoro Einzahlung

Nach der Registrierung müssen Sie entscheiden, wie viel Geld Sie in Aktien investieren möchten. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, nie mehr als 5 % Ihres Kapitals in eine einzige Aktie zu investieren. So sind mögliche Verluste überschaubar.

Wie viel Sie jedoch in die DoorDash Aktie investieren möchten, obliegt ganz Ihnen. Zunächst müssen Sie natürlich erst Geld auf Ihr neues eToro Aktien Konto hinzufügen. Klicken Sie dafür in diesem Schritt einfach auf „Geld hinzufügen„.

eToro bietet verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an, mit denen Sie Geld auf Ihr Kundenkonto einzahlen können. Die beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten sind PayPal, Kreditkarte oder Banküberweisung. Dabei ist zu beachten, dass eine Banküberweisung in der Regel 2-3 Werktage benötigt, bis das Guthaben auf dem Kundenkonto gelangt. Wer jedoch schneller sein Geld auf dem Konto haben möchte, dem stehen weitere Zahlungsmethoden zur Verfügung.

Unten finden Sie einen Überblick über alle bei eToro verfügbaren Zahlungsmethoden:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
DoorDash Aktie kaufen mit Kreditkarte ✔️
DoorDash Aktie kaufen mit PayPal ✔️
DoorDash Aktie kaufen mit SOFORT Überweisung ✔️
DoorDash Aktie kaufen mit Rapid Transfer ✔️
DoorDash Aktie kaufen mit Skrill ✔️
DoorDash Aktie kaufen mit Banküberweisung ✔️
DoorDash Aktie kaufen mit Neteller ✔️
DoorDash Aktie kaufen mit UnionPay ✔️

Schritt 4: DoorDash Aktie kaufen

Aktien kaufen bei eToroNach der Einzahlung erscheint das Geld auf Ihrem Konto unter dem Menüpunkt „Konto“. Nun müssen Sie einfach nach der DoorDash Aktie über die Suchleiste suchen und wählen diese aus. Danach klicken Sie auf die Schaltfläche „Traden„.

Es öffnet sich ein kleines Fenster, in dem Sie den Preis und die Anzahl der Aktien, die Sie kaufen möchten, einstellen können. Außerdem können Sie Stop-Loss und Take-Profit einstellen, d. h. zu welchem Kurs die Aktie im Falle eines Gewinnes oder Verlustes wieder verkauft werden soll. Die beiden Felder sind optional.

Mit dem Feld Hebel können Sie steuern, ob Sie die echte Aktie (x1 Hebel) oder einen CFD (x2 oder mehr Hebel) kaufen möchten.

Mit einem letzten Klick auf „Order platzieren„, wird der Kauf abgeschlossen und die Aktie erscheint in Ihrem Portfolio. Herzlichen Glückwunsch!

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Was ist DoorDash

DoorDash Tüte und Mann DoorDash ist ein Technologieunternehmen, das einen On-Demand-Lieferservice anbietet, der Kunden mit lokalen Unternehmen und Restaurants verbindet. Das Unternehmen konzentriert sich dabei hauptsächlich auf Restaurants, die kein eigenes Lieferpersonal haben. Die Plattform kann auch von Händlern und Fahrern als Logistiksoftware verwendet werden, um Waren innerhalb lokaler Gemeinden zu liefern. Im Jahr 2018 hielt DoorDash 12 % des Marktes für Lebensmittellieferungen. Damals haben Experten für 2022 einen Anstieg auf 15 % prognostizieren. Besonders aber auch durch die Coronavirus Pandemie hat sich DoorDash zu einem Marktführer in den USA entwickelt. Inzwischen besitzt DoorDash knapp über 50 % des Marktes in den USA. Die größten Konkurrenten von DoorDash sind Uber Eats, Postmates, Grubhub oder Shipt. In Deutschland ist der bekannteste On-Demand-Lieferservice Lieferando.

DoorDash ist bisher lediglich nur in den USA, Kanada und Australien verfügbar und bietet so noch großes Wachstumspotenzial. Das Unternehmen wurde 2013 gegründet und ist seitdem enorm gewachsen. Das Unternehmen gibt an, täglich 800.000 Lieferungen durchzuführen und mit 245,00 Händlern zusammenzuarbeiten. Die Lieferanten, die für DoorDash arbeiten, heißen Dashers. Das Unternehmen gibt an, das Menschen mit unterschiedlichesten Hintergrund, als „Dasher“ für das Unternehmen arbeiten. Warum ist es so beliebt? Jeder „Dasher“ kann eigenständig entscheiden, wie viele Stunden er arbeiten möchten, um Lebensmittel zu liefern. Dies bedeutet, dass es möglich ist, an den Wochenenden nur einige Stunden zu arbeiten, während Sie unter der Woche einen normalen Job haben. Gleichzeitig ist es in einigen Städten möglich, auch ohne Auto oder Motorrad ein „Dasher“ zu werden – ein Fahrrad reicht oft aus. In New York kann man inzwischen auch zu Fuß als „Dasher“ arbeiten.

Das System von DoorDash ist recht einfach: Wenn Kunden das Essen in den nahe gelegenen Restaurants entweder über die DoorDash App bestellen oder stattdessen auf die Webseite von DoorDash gehen, erhalten die Fahrer mit der auf ihren Handys installierten App eine Benachrichtigung. Dann können Dashers die Lieferung entweder annehmen oder ablehnen. Wenn sie eine Lieferung akzeptieren, müssen sie zum Restaurant fahren, um das Essen abzuholen und es danach zum Kunden zu bringen.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

DoorDash Aktienkurs, Preis und Kennzahlen


Die Aktien von DoorDash stiegen bei ihrem Debüt am Mittwoch den 09.12.2020 um mehr als 85 %. Was dem Unternehmen eine Marktbewertung von rund 60,2 Milliarden US-Dollar bescherte. DoorDash hat seine Aktien am Dienstagabend mit 102 USD pro Stück bewertet, was bereits über der ursprünglichen Spanne von 90 bis 95 USD lag. Die Aktie begann jedoch mit 182 USD je Aktie zu handeln.

DoorDash (DASH) sammelte bei dem Börsengang 3,4 Milliarden US-Dollar ein. Der größte Anbieter von Lieferservices für Lebensmittel hat insgesamt 33 Millionen Aktien zu einem Preis von 102 US-Dollar bewerte. Der DoorDash Börsengang bewertet das Unternehmen damit mit einem vollständig verwässerten Marktwert von 38,2 Milliarden US-Dollar. Das sind 28 % mehr als ursprünglich erwartet.

DoorDash App - Bild 2

Das Unternehmen behauptet mehr als 18 Millionen Kunden und 1 Million Zusteller zu besitzen. Zu den Wettbewerbern zählen Grubhub (GRUB), die Uber (UBER) Eats-Einheit und Postmates. Uber hat letzte Woche die Übernahme von Postmates im Wert von 2,7 Milliarden US-Dollar abgeschlossen. DoorDash wurde 2013 gegründet und verzeichnet einen deutlich stärkeren Wachstum als seine Konkurrenten.

DoorDash meldete in den neun Monaten zum 30. September einen Umsatz von 1,9 Milliarden US-Dollar. Das ist ein Plus von 587 Millionen US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Als der Umsatz wuchs, reduzierte DoorDash seinen Nettoverlust im gleichen Zeitraum im Jahr 2020 auf 149 Millionen US-Dollar. Im Jahr 2019 verzeichnete DoorDash im Neunmonatszeitraum einen Nettoverlust von 533 Millionen US-Dollar.

DoorDash Aktienkennzahlen

News und Geschichte zur DoorDash Aktie

DoorDash ScooterDoorDash begann laut eigener Aussage mit einer einfachen Mission: Jedem Händler die Lieferung zu ermöglichen.

Die Geschichte von DoorDash begann im Herbst 2012 in einem kleinen Makronengeschäft in der Innenstadt von Palo Alto. Im Laufe der ersten Wochen nach ihrer Idee Händlern bei der Lieferung von Lebensmittel zu helfen, haben die vier Gründe über 200 Kleinunternehmer in der gesamten Bay Area – von San Mateo bis Mountain View – interviewt und immer wieder dasselbe gehört: Lieferungen sind schwer und umständlich.

Die vier haben schnell erkannt, dass Sie alle aus großen Städten kamen, in denen die Lieferung von Lebensmitteln üblich war. Aber draußen in Palo Alto lieferte keines der Restaurants. Also haben sie beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen.

Am 12. Januar 2013 war „Palo Alto Delivery“ geboren.

Eine halbe Stunde nach der Fertigstellung der App erhielten die Gründer bereits den ersten Anruf und die erste Bestellung! Die Gründer haben tagsüber studiert und nachts als Zusteller für ihre eigene App gearbeitet. Dieses „Ritual“ hat DoorDash bis heute beibehalten. Jedes Teammitglied muss in der ersten Woche in dem Unternehmen als Fahrer starten. Im Juni 2013 haben die Gründer dann den Namen des Unternehmens in DoorDash geändert.

Heute ist die Vision der Gründer, den lokalenOn-Demand-Fedex“ aufzubauen. Sie bezeichnen sich mehr als Logistikunternehmen als ein Lebensmittelunternehmen. DoorDash hilft kleinen Unternehmen beim Wachstum, hilft unterbeschäftigten Menschen sinnvolle Arbeit und bieten Verbrauchern erschwinglichen Komfort.

DoorDash erklärt - wie funktioniert Doordash

Auch die erste Investmentstartrunde für DoorDash war äußerst erfolgreich. Die Gründer konnten 2,4 Millionen US-Dollar von einer großartigen Gruppe von Investoren sammeln, darunter: Khosla Ventures (Keith Rabois – ehemaliger COO von Square, Yelp-Vorstandsmitglied) und Charles River Ventures (Saar Gur), SV Angel, Paul Buchheit (Schöpfer von Google Mail), Pejman Mar Ventures (Pejman Nozad), Andy Rachleff (Mitbegründer von Benchmark) und Russell Siegelman (ehemaliger KPCB-Partner).

Seitdem hat DoorDash in mehreren Finanzierungsrunden mehr als 700 Millionen US-Dollar von Investoren aufgebracht. Am Juni 2020 lag die Post-Money-Bewertung von DoorDash leicht unter 16 Milliarden US-Dollar. Das IPO wurde ab November 2020 geplant. Zunächst plante das Unternehmen den Verkauf von 33 Millionen Aktien zu einem Preis von 75 bis 85 USD pro Aktie, um so eine Bewertung von bis zu 38 Mrd. USD zu erhalten. Die am 13. November 2020 veröffentlichte SEC-Anmeldung zeigte, dass das Unternehmen 2020 sein erstes profitables Quartal (April bis Juni) hatte. Die Verluste setzten sich jedoch im folgenden Quartal fort. Das Unternehmen hat seit seiner Einführung im Jahr 2013 keinen Jahresgewinn mehr erzielt. Der öffentliche Handel begann am 9. Dezember 2020 zu eine Aktienpreis von über 180 US-Dollar.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

DoorDash Aktie: Kaufen oder Verkaufen?

Was spricht für den Kauf?

DoorDash während Corona

Das Unternehmen befindet sich in einer Flutwelle des Wachstums. Der Umsatz verdreifachte sich 2019 und stieg in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 um weitere 226 %, da die Coronavirus-Pandemie viele dazu zwang, zu Hause zu bleiben. Das Wachstum wird sich voraussichtlich bis Anfang 2021 fortsetzen, auch wenn Covid-19-Impfstoffe ihre Runde machen.

Selbst ohne die Finanzdaten von DASH zu lesen, würde jede Couch Potato den massiven Erfolg des Unternehmens kennen. Dies liegt daran, dass die Online-Bestellung von Lebensmitteln von Luxus zu Notwendigkeit geworden ist. Lassen Sie uns die Uhr ein Jahrzehnt zurückspulen. Vor zehn Jahren wäre es eine ziemlich grausame und wohl unmögliche Aufgabe gewesen, einen Burger von McDonalds ausliefern zu lassen.

Der Coronavirus hat alles verändert. Schneller Vorlauf bis heute, und es ist fast Standard geworden, beziehungsweise teilweise die einzige Möglichkeit, Ihre Lebensmittel über einen Lieferservice zu kaufen. Und nicht nur das. Die Investmentbanker von DASH haben das Memo eindeutig erhalten. Das Unternehmen erhöhte seine IPO-Preisspanne von 75-85 USD auf 90-95 USD und bewertete das Unternehmen mit 32 Mrd. USD. Die Anleger haben seitdem die Angebotspreise noch weiter auf 180 USD angehoben.

Studien haben gezeigt, dass schnell steigende Aktien tendenziell weiterhin eine Outperformance erzielen, und DoorDash-Aktien passen genau in diese Kategorie „heißer Aktien“. Das Unternehmen hat aggressiv Marktanteile gewonnen und seinen privaten Marktwert von 15 Milliarden US-Dollar seit Juli mehr als verdoppelt.

Was spricht für den Verkauf?

Überbewertet: DoorDash ist der unbestrittene Marktführer bei der Lieferung von Lebensmitteln. Laut dem Datenanalyseunternehmen Second Measure besaß DoorDash im Oktober mehr als die Hälfte des Marktes in den USA mit einem Anteil von 51 %. An zweiter Stelle lag Uber Technologies mit UberEats und 23 %, gefolgt von Grubhub mit 18 % und Postmates eroberte einen entfernten vierten Platz mit 7 %.

Es ist klar, dass DoorDash mit einer solchen Dominanz eine Prämie im Vergleich zu seinen Konkurrenten verdient, aber nicht in dem Maße, wie es das Unternehmen aktuell besitzt. Als Übersicht schauen Sie sich einfach die folgende Tabelle an:

Marktkapitalisierung Umsatz P / E – Verhältnis P / S – Verhältnis
DoorDash 54.3 Milliarden US-Dollar 2.2 Milliarden US-Dollar nicht verfügbar 24.5
Guruhub 6.8 Milliarden US-Dollar 1.7 Milliarden US-Dollar nicht verfügbar 4.1
Uber 90.8 Milliarden US-Dollar 13.0 Milliarden US-Dollar nicht verfügbar 7.0

Die Branche befindet sich in einer Konsolidierungsphase. Grubhub bereitet sich aktuell auf die Fusion mit Just Eat Takeaway.com für 7,3 Milliarden US-Dollar vor und DoorDash kaufte Caviar im vergangenen Jahr für 410 Millionen US-Dollar. Außerdem kauft Uber derzeit Postmates für 2,6 Milliarden US-Dollar. Wenn sich das Feld der Spieler verengt, wird sich der Wettbewerb ebenfalls verschärfen und der Preisdruck zunehmen. Und wie die obige Tabelle zeigt, ist das keine gute Sache. Uber buys Postmates

Die Lieferung von Lebensmitteln hat sich nicht als einfaches Business erwiesen, um Gewinne zu erzielen. DoorDash hat in der Vergangenheit nur Verluste verursacht. Da das Unternehmen beabsichtigt, seine Kosten in Zukunft zu erhöhen, um seine Geschäftstätigkeit zu erweitern und mehr Kunden zu gewinnen, wird es schwierig sein, die Rentabilität aufrechtzuerhalten und in nächster Zeit Gewinne zu erwirtschaften. Bisher hat DoorDash diese Schwelle übrigens noch nicht erreicht. Das Unternehmen endete 2019 mit Nettoverlusten von 667 Millionen US-Dollar.

Das war auch bisher Grubhubs Erfahrung. Wo es zuvor profitable Quartale erzielt hatte, ist es jetzt zuverlässig verlustbringend und verzeichnete im dritten Quartal einen Nettoverlust von 9 Millionen US-Dollar, der seine kumulierten Verluste für das Jahr auf 88 Millionen US-Dollar erhöht. Uber geht es nicht besser, obwohl es einige Nebengeschäfte aufgegeben hat, um nächstes Jahr profitabel zu werden.

Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass sich die Situation in einem Markt nach der Pandemie verbessert, da ein COVID-19-Impfstoff es Restaurants ermöglicht, wieder zu öffnen, was höchstwahrscheinlich zu einem Rückgang der Nachfrage nach Lieferungen führt. Es ist bemerkenswert, dass diese Lieferfirmen selbst während der schlimmsten Gesundheitskrise der Neuzeit, in der die Nachfrage nach Lieferservices für Lebensmittel in die Höhe geschossen ist, keinen Gewinn erzielen können.

Wenn sich das Umfeld normalisiert, wird die finanzielle Grundlage die diese Unternehmen besitzen, möglicherweise zusammenbrechen. Laut Analysten von Morgan Stanley hat die Lebensmittellieferung nur eine Penetration von 6 % (Präpandemie) und prognostiziert, dass sie bis 2025 auf bis zu 18 % anwachsen könnte, was eine Verdreifachung der Umsatzmöglichkeiten darstellt. Es gibt jedoch immer mehr sehr preisbewusste Kunden, von denen 63 % nur bestellen, wenn eine Aktion verfügbar ist. Die Wachstumsaussichten und das Potenzial zur Begrenzung der Diskontierung bei der Konsolidierung der Branche könnten einen Weg zur Rentabilität schaffen, aber den gesamten Liefermarkt schädigen, wenn sich die Verbraucher zurückziehen.

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

Investieren in DoorDash Aktien – lohnt es sich?

  • Starker Aufwärtstrend der Aktie
  • Riesiger adressierbarer Markt und damit verbundenes Potential
  • Beste Marktposition von allen Essenslieferanten
  • Namenhafte Investoren unterstützen das Unternehmen
  • Zukunftsorientiertes Unternehmen
  • Aus fundamentanalytischer Sicht ist die Aktie zu teuer
  • In den letzten Jahren konnte das Unternehmen noch keinen Profit erwirtschaften
  • Starke Konkurrenz

Disclaimer: Ihr Kapital ist im Risiko

DoorDash Aktien Prognose, Dividende und Kursziel 2021

Forecast von DoorDash bei CNN MoneyBei DoorDash handelt es sich um eine noch sehr junge Aktie, die erst seit dem Dezember 2020 handelbar ist. Derzeit haben daher erst 3 Analysten ihre Meinung zur DoorDash Aktie veröffentlicht. Von den 3 Analysten gibt 1 Analyst eine Kaufempfehlung und 2 eine Hold Empfehlung. Interessant ist dabei auch, sich das Kursziel der Analysten für die an der NYSE gelistete Aktie DoorDash anzuschauen. Das höchste Analysten Kursziel von DoorDash liegt dabei bei 100 US-Dollar. Das entspricht einem Kursverlust von 36.00 % gegenüber dem aktuellen Stand.

Im Schnitt sehen die Analysten den Kurs der DoorDash Aktie in einem Jahr bei 96.50 US-Dollar. Das entspricht einem Kursverlust von 38.2 % gegenüber dem aktuellen Kurs. Die negative Prognose sieht die Aktie sogar lediglich bei 93.00 US-Dollar, was einem Kursverlust von 40.5 % entspricht. Dabei ist anzumerken, dass bisher kaum Analysten ihre Kursziele nach dem äußerst erfolgreichen IPO angepasst haben.

DoorDash vs. andere Lieferdienste

DoorDash ist aktuell der Marktführer in den USA, konnte bisher aber in Deutschland und Europa noch kein Fuß fassen. Wie schlägt sich das Unternehmen also im Vergleich mit anderen Lieferdiensten?

Guruhub Aktie

  • Das Unternehmen hatte in der Vergangenheit bereits Gewinne erzielt
  • Günstigstes P / S – Verhältnis 
  • Nach anfänglichen Gewinnen erzielt das Unternehmen wieder Verluste
  • Verliert zunehmend Marktanteile

Uber Aktie

  • Nicht nur ein Lieferdienst Unternehmen
  • Besseres P / S – Verhältnis als andere Lieferdienste
  • Zweitgrößter Marktanteil in den USA
  • Ist vor kurzem aus dem Self-Driving-Car Buisness ausgestiegen
  • Uber erzielt wie auch andere Lieferdienste keine Gewinne

Delivery Hero Aktie

  • Rasanter Wachstum über die letzten Jahre
  • Die Aktie befindet sich in einem starken Aufwärtstrend
  • Deutsches Unternehmen
  • Aus fundamentaler Sicht ist die Aktie zu teuer und überbewertet
  • Starke Konkurrenz durch internationale Unternehmen

Gebühren beim Handeln von DoorDash Aktien

Wir vergleichen die Gebühren der größten Broker mit folgendem Beispiel:

  • Kauf von DoorDash Aktien im Wert von 1.000€
  • Halten der DoorDash Aktie für einen Monat und anschließender Verkauf
  • Keine Kursänderungen in den 30 Tagen

Mit diesen Annahmen vergleichen wir nun die Gebühren von Libertex, eToro & Plus500:

Anbieter Libertex etoro Plus500
Einzahlung kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Haltegebühren kostenlos kostenlos 0,05%
Verkaufsgebühren 2,20€ 0% 3,08%
Auszahlung kostenlos 5 USD 1,9%
Gebühren Total 4,40€ 4,22€ 92,32€

Ihr Kapital ist im Risiko!

Fazit: Ist die DoorDash Aktie eine gute Anlage?

Rating - Sterne - Bewertung - Hand

Es gibt einige Faktoren, welche für ein Investment in DoorDash sprechen. Das Unternehmen besitzt den größten Marktanteil in den USA und hat noch große Wachstumschancen im Rest der Welt. Bisher ist DoorDash zum Beispiel noch überhaupt nicht in Europa vertreten. Das Gegenargument? Was bringt ein größerer Marktanteil, wenn das Unternehmen mit jeder Lieferung Geld verliert.

Derzeit gibt es noch zu viele Unbekannte, um die Zukunft von DoorDash mit Gewissheit zu bewerten. Während die Bekannten derzeit nicht besonders attraktiv oder günstig aussehen. DoorDash hat nach noch vor seinem Börsengang einen rasanten Aufstieg erlebt und besitzt derzeit eine deutlich höhere Marktkapitalisierung als von vielen erwartet. Meiner Meinung nach sollten Investoren vorerst abwarten und sehen, wie sich die Aktie weiterentwickelt. Wenn Sie allerdings unbedingt in die Zukunft der Lieferdienste investieren möchten, lohnt sich vielleicht ein Blick auf die Aktie von Uber.

FAQs zu DoorDash Aktien Kaufen

Lohnt sich der Kauf einer DoorDash Aktie?

Laut Experten und Analysten stehen die meisten Zeichen auf Sell. Derzeit ist auch ein kleiner Abwärtstrend der Aktie zu verzeichnen. Von dem Ausgabepreis hat sich das Papier allerdings bereits über 100 % entfernt. Sollte das Unternehmen den aktuell Wachstumstrend aufrecht erhalten können, so könnte DoorDash in der Zukunft jedoch trotzdem erfolgreicher werden!

Kann die DoorDash Aktie weiter steigen?

Natürlich ist das möglich. Aber einige Experten gehen davon aus, dass die spitze ist für die DoorDash Aktie vorerst erreicht ist .

Auf welchem Index ist DoorDash gelistet?

DoorDash ist seit seinem Börsengang auf der amerikanischen NYSE gelistet.

Wie viel Kapital sollte man in eine DoorDash Aktie investieren?

Wir empfehlen generell nicht mehr als 5 % des Kapitals in eine Aktie zu investieren. Wie viel man in eine jeweilige Aktie investiert, ist jedoch letzten Endes dem Anleger überlassen. Ein Risiko besteht immer!

Gibt es eine DoorDash Dividende?

Eine DoorDash Aktien Dividende gibt es vorerst nicht. Entsprechend können die Anleger auch nicht von einer Dividendenzahlung profitieren. Ein passiver Einkommensstrom durch den Kauf der DoorDash Aktie ist also ausgeschlossen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Kevin Benckendorf

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig.