Tarzan NFT Kollektion


Das australische, digitale Modestudio XLABEL und der Ethereum-NFT-Marktplatz X2Y2 (Ethereum kaufen) veröffentlichen die NFT-Kollektion “Lord of the Apes” (Herr der Affen). Die Serie besteht aus 9.999 NFTs, die für 0.05 ETH an Mitglieder verkauft werden. Ethereum gibt es zum Beispiel bei eToro zu kaufen.

Die NFTs sind mit der Unreal-Engine kompatibel. Das ermöglicht die Integration der Figur in verschiedene Spielen, die zum Beispiel von Epic Games veröffentlicht werden sollen. Es sollen aber viele weitere Spiele folgen, in der die Kunstfigur als NFT zum Einsatz kommen kann.

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Weitere NFTs aus diesem Bereich sind zum Beispiel Mana Decentraland und Yield Guild Games Token. XLABEL hat bestätigt, dass Tarzan unter dem eigenen Label veröffentlicht wird und Disney keine Beteiligung an dem Projekt hat.

Tarzan als NFT und Unreal Engine

Disney hat die Figur 1999 durch verschiedene Zeichentrick-Filme wieder populär gemacht, was wiederum andere Studios inspiriert hat Spielfilme mit Tarzan zu drehen. XLABEL will den Trend in die Kryptowelt und das Metaverse übertragen.


https://twitter.com/Tarzan_io/status/1640931925484503042

Tarzan wurde von XLABEL und dem Designer Skeeva entworfen. Plan ist die Web3-Figur in Spielwelten des Web3 zu integrieren und in Metaverse-Umgebungen sowie Kryptospielen. Basis des NFT ist die bekannte Romanfigur von Edgar Rice Burroughs aus 1912.

Zukünftig plant XLABEL die digitale Tarzan-Figur auch in Metaverse-Spielen und -Plattformen zu integrieren, ähnlich wie bei Decentraland. Dadurch können NFT-Besitzer und andere Spieler in die Rolle von Tarzan schlüpfen und selbst Abenteuer erleben.

Der Metaverse verbreitet sich auch in der Kryptowelt immer mehr.
Der Metaverse verbreitet sich auch in der Kryptowelt immer mehr.

Epic Games wird dazu weitere Spiele entwickeln, andere Spielehersteller aber auch. Der Designer hat über 6 Monate Zeit in das Design der Figur investiert. Vorlage war die Version von Tarzan zum Zeitpunkt der Reise nach Afrika, also vor der Verwandlung zu Tarzan.

Dabei hat sich der Designer sehr eng an die Vorlage von Edgar Rice Burroughs gehalten. Der ursprüngliche Name von Tarzan ist John Clayton II.

Tarzan gibt es jetzt als NFT
Tarzan gibt es jetzt als NFT

6 Monate Entwicklung für ausdrucksstarke Figur

Der Designer von XLABEL hat sich diese Figur als Vorbild genommen, nicht die Figur, zu der sich John als Tarzan entwickelt hat. Das soll den Spielern ein besseres Erlebnis bieten, diese Entwicklung selbst mitzumachen.

Die Figur erhält unter anderem verschiedene Gesichtsausdrücke und digitale Modeaccessoires. Die Wearables für Tarzan lassen sich dann vermutlich ebenfalls als NFT erwerben. XLABEL hat bereits seine eigene NFT-Originalkollektion auf dem Marktplatz von GameStop im Angebot.

Die Marke Betty Boop, einer weiteren beliebten Figur, hat XLBAEL bereits in der Vergangenheit veröffentlicht. Das zeigt die Erfahrung des Labels in diesen Bereich. XLBAEL hat mit Tarzan viel vor, und will das Universum um diese beliebte Abenteuerfigur in die Kryptowelt und das Metaverse übertragen.

Neben den Spielen von Epic Games will XLBAEL auch mit anderen Kryptospielen kooperieren, um die Figur weiter zu verbreiten.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Thomas

Als freiberuflicher Journalist, Autor von über 100 Fachbüchern und tausenden Fachbeiträgen, Consultant und Trainer behandelt Thomas Joos eine Vielzahl an Themen rund um Trends, Entwicklungen und Innovationen in der Business-IT. Er ist sehr an Kryptowährungen interessiert und investiert selbst viel in neuen Coins. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit ETFs, Aktien, Immobilien und anderen Bereichen der Wirtschaft. Thomas ist ein Steuer-Freak und beschäftigt sich daher auch mit den steuerlichen Auswirkungen bei Krypto-Invests.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.