Werbung
Luckyblock Banner

Die marktführende Kryptowährung versucht weiter die fünfstellige Marke von 10.000 Dollar zu halten. Am heutigen Handelstag ist der Bitcoin-Kurs erneut zeitweise darunter gefallen, wie bereits am 5. September. So rutschte BTC/USD sogar unterhalb von 9.900 Dollar ab, konnte sich danach aber wieder schnell nach oben bewegen. Derzeit notiert Bitcoin bei rund 10.075 Dollar. Das entspricht einem Rückgang von rund 1,3 Prozent.

Die wichtigsten Fakten zur BTC/USD-Kursentwicklung

Betrachten wir die wichtigsten Fakten zur Kursentwicklung von BTC/USD in der zurückliegenden Handelswoche:

  • Das Kursmaximum in der zurückliegenden Woche lag bei 12.019 Dollar am 1. September um 23:55 MEZ.
  • Das Kursminium der Handelswoche erreichte BTC/USD am 7. September um 15:05 MEZ bei 9.880 Dollar.
  • Das Kursmittel der vergangenen Woche liegt bei 10.949,5 Dollar.

Die Kursspanne in der vergangenen Woche war sehr hoch. Hoch- und Tiefpunkt liegen mehr als mehr als 2.000 Dollar bzw. 20 Prozent auseinander. Die Volatilität ist sehr stark. Die Marktkapitalisierung ist in den vergangenen 24 Stunden um mehr als 2,47 Milliarden Dollar zurückgegangen. Sie beziffert sich nun auf 186,3 Milliarden Dollar. Für die Gesamtwoche steht ein Kursverlust von 14 Prozent zu Buche. Damit fällt der Rückgang jedoch weniger stark aus als beim Top-Altcoin. Ethereum notiert rund 21,5 Prozent unter der Vorwoche und ist aktuell gut 38 Milliarden Dollar wert.

Bitcoin-Kurs: Kein klarer Trend erkennbar

Momentan lässt sich schwierig sagen, wohin sich der Bitcoin-Kurs als nächstes bewegen wird. Ein Analyst hat zum Beispiel ein technisches Diagramm veröffentlicht, nachdem sich Bitcoin in der Langzeitbetrachtung über mehrere Jahre derzeit genau am unteren Ende der Unterstützungszone befindet von 10.000 Dollar. Der Analyst schätzt, dass Bitcoin, damit seinen Boden bereits erreicht hat und nicht mehr tiefer fallen wird. Er geht davon aus, dass sich der Kurs bald wieder nach oben bewegt. Andere Analysten sehen den Kursrutsch der vergangenen Woche als gesunde Korrektur in einem weiterhin bestehenden Bullenmarkt. So sei der Markt auch aufgrund des DeFi-Hypes im August überhitzt worden und nun sei die notwendige Abkühlung erfolgt. Auch diese Analysten glauben an einen baldigen Aufwärtstrend.

Auf der anderen Seiten gibt es aber auch die kritischen Stimmen. Ein Analyst erklärt, dass Bitcoin seinen Jahreshöhepunkt bereits überschritten hat und im weiteren Jahresverlauf weiter nach unten korrigieren wird. Jedoch handelt es sich nicht um einen Bitcoin-Gegner. Er glaubt vielmehr an eine länger angelegte Korrekturphase, bevor der Bitcoin zum Jahresstart 2021 wieder zum Bullenlauf ansetzt und dann deutlich stärker als in 2020. Schaut man sich die Entwicklung der vergangenen beiden Jahre an, gibt es auch für diese Theorie durchaus Anhaltspunkte. So fiel der Bitcoin-Kurs auch im Dezember 2018 und Dezember 2019 auf Tiefstände, um dann mit Beginn des neuen Jahres einen starken Aufwschwung zu starten. 2018 lag BTC/USD zum Jahresende bei 3.800 Dollar und kletterte bis Juni 2019 auf knapp 13.000 Dollar. Und Ende 2019 notierte BTC/USD bei rund 7.000 Dollar, um dann bis Februar auf mehr als 10.000 Dollar zu steigen.

Ein Faktor dürfte auch die weitere Entwicklung am Aktienmarkt, besonders in den USA werden. Die Korrelation zwischen beiden Märkten hat sich beim jüngsten Abschwung erneut gezeigt. Auch wenn Bitcoin oft mit Gold verglichen wird, scheint die Korrelation zum Aktienmarkt mindestens genauso zu bestehen.

Die Kursangaben im Artikel beruhen auf den Kryptowährungscharts von CoinMarketCap zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung.

________________________________________________________________________________________________

Bildquelle: Photo von zcopley

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.